Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lesbische Affäre

Lesbische Affäre

25. Mai um 13:43 Letzte Antwort: 25. Mai um 18:19

Hallo,

Ich lebe mit meinem Mann und unseren 2 Kindern zusammen. Ich habe schon länger gemerkt das ich inzwischen mehr auf Frauen stehe... zu meinem Mann kann ich kaum noch körperliche Nähe zulassen. 
ich habe vir einiger Zeit eine Frau kennen gelernt und mit dieser auch seit mehreren Monaten eine Affäre 🙈😔 ich weiß... Schande über mein Haupt 
mein Mann weiß nichts davon, ich wollte es eigentlich als Affäre einfach beenden. Doch es ist inzwischen viel mehr als nur der Sex. Nun bin ich wiedermal hin und hergerissen und weiß gar nicht wo mir der Kopf steht. Wenn ich nach meinem Gefühl gehe, gehe ich zu ihr. Der Vernunft nach, schon wegen der Kinder, bleibe ich bei meinem Mann. Was mache ich nur hatte jemand eine ähnliche Situation und kann mir einen Tipp geben?
Danke und bitte keine Vorwürfe... die mache ich mir selbst mehr als genug....

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

25. Mai um 16:14
In Antwort auf madameratlos

Naja hin und wieder denke ich tatsächlich darüber nach ob es irgendwelche Nachteile für meine Kinder hätte in einer lesbischen Beziehung aufzuwachsen. 
Auch was meine Familie, die Familie meines Mannes dazu sagen würde bereitet mir Sorgen....

In meinem Bekanntenkreis gibt es auch eine Frau, die ihren Mann mit zwei Kindern für eine Frau verlassen hat und die dann mit der Frau zusammen lebte und, soweit ich weiß, immer noch zusammen lebt. Die Kinder sind längst groß. Ich wüsste nicht, dass es den Kindern geschadet hat. Unmöglich ist es wohl nicht, sich zu trennen und eine homosexuelle Beziehung einzugehen. Aber zuerst solltest du dir wohl über deine Gefühle im Klaren sein. 

1 LikesGefällt mir
25. Mai um 13:59

Oje du Arme da bistdu aber echt in der Zwickmuehle .Und wenn Du es dabei laesst als Affaere ?Bisher ist es Dir gut damit gegangen .So waehrst du fein raus ,Bei Mann und Kinder bleibt der Altag und Freundin hast du den Spass .

Gefällt mir
25. Mai um 14:00

Liebe Madame ratlos,

Du bist ja eine ganz schöne Spielverderberin, wenn man dir noch nicht einmal Vorwürfe machen darf... Jetzt aber im Ernst: mit wem du deinen Mann betrügst, ist letztlich unerheblich. Du tust es und fühlst dich offenbar nicht gut damit. Also mach entweder so weiter wie bisher und gewöhne dich dran oder lasse es halt sein und lebe ein tugendhaftes Leben. Die Entscheidung liegt bei dir. Falls Konsequenzen notwendig sein sollten, werden die früher oder später sowieso kommen. Bis dahin aber kannst du deine Zeit genießen. 

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
25. Mai um 14:28
In Antwort auf joe_20380844

Oje du Arme da bistdu aber echt in der Zwickmuehle .Und wenn Du es dabei laesst als Affaere ?Bisher ist es Dir gut damit gegangen .So waehrst du fein raus ,Bei Mann und Kinder bleibt der Altag und Freundin hast du den Spass .

Danke für deine Antwort so war es eigentlich auch angedacht das es bei einer Affäre bleibt. Aber das funktioniert für sie und auch für mich nicht mehr... es ist inzwischen einfach mehr als das. 
sie hat mich nun hören die Wahl gestellt... entweder er oder sie 🥺😪

Gefällt mir
25. Mai um 14:30
In Antwort auf py158

Liebe Madame ratlos,

Du bist ja eine ganz schöne Spielverderberin, wenn man dir noch nicht einmal Vorwürfe machen darf... Jetzt aber im Ernst: mit wem du deinen Mann betrügst, ist letztlich unerheblich. Du tust es und fühlst dich offenbar nicht gut damit. Also mach entweder so weiter wie bisher und gewöhne dich dran oder lasse es halt sein und lebe ein tugendhaftes Leben. Die Entscheidung liegt bei dir. Falls Konsequenzen notwendig sein sollten, werden die früher oder später sowieso kommen. Bis dahin aber kannst du deine Zeit genießen. 

Freundliche Grüße, Christoph

😂 natürlich darfst du mir Vorwürfe machen, ich wollte dir natürlich nciht den Mund verbieten 😋😅

Naja die Konsequenzen werden sicherlich irgendwann kommen

Gefällt mir
25. Mai um 14:40

Im Grunde führst du nur an, dass du der Kinder wegen bei deinem Mann bleibst. Du sagst zwar "auch", ich sehe aber nichts und du schreibst auch nichts bezüglich deines Mannes.

Da du für die andere Frau Gefühle entwickelt hast wäre es nur fair allen Beteiligten gegenüber, dich von deinem Mann zu trennen.

Ich habe selbst keine Kinder, kann mir aber vorstellen, dass deine es mitbekommen, wenn ihr keine liebevolle Beziehung mehr miteinander führt.

Sei ehrlich zu dir selbst und zu allen anderen und folge deinem Herzen.

Gefällt mir
25. Mai um 14:41

Ich denke für diene Kinder ist es eben nicht bessery wenn du bei deinem Mann bleibst. Letzlich würden sie in einer unglücklichen Beziehung aufwahsen und das ist für Kinder fatal. Ich bin eher für ein klares Ende als ein Schrecken ohne Ende, verstehst du? Man kann ja auch ohne eine Beziehung ein Elternpaar bleiben. Oder hast du Angst, dass eine homosexuelle Beziehung ihnen schaden würde?
 

Gefällt mir
25. Mai um 14:52
In Antwort auf soley87

Im Grunde führst du nur an, dass du der Kinder wegen bei deinem Mann bleibst. Du sagst zwar "auch", ich sehe aber nichts und du schreibst auch nichts bezüglich deines Mannes.

Da du für die andere Frau Gefühle entwickelt hast wäre es nur fair allen Beteiligten gegenüber, dich von deinem Mann zu trennen.

Ich habe selbst keine Kinder, kann mir aber vorstellen, dass deine es mitbekommen, wenn ihr keine liebevolle Beziehung mehr miteinander führt.

Sei ehrlich zu dir selbst und zu allen anderen und folge deinem Herzen.

Ja im Prinzip ist es auch nur wegen der Kinder wenn ich ehrlich bin... zumal sie ihren Papa lieben, wir hier eine große Wohnung und einen großen Garten haben... das wird ihnen sicher sehr fehlen... 

Wie stellt man es denn an, seinem Mann zu sagen das man eine andere hat? 

Gefällt mir
25. Mai um 14:53
In Antwort auf madameratlos

Ja im Prinzip ist es auch nur wegen der Kinder wenn ich ehrlich bin... zumal sie ihren Papa lieben, wir hier eine große Wohnung und einen großen Garten haben... das wird ihnen sicher sehr fehlen... 

Wie stellt man es denn an, seinem Mann zu sagen das man eine andere hat? 

Naja, wie lunarose schon sagte, auch ohne ein Ehepaar zu sein kann man toll als Eltern funktionieren.

Wie stellt man es denn an, seinem Mann zu sagen das man eine andere hat? 

Einfach offen und ehrlich mit der Wahrheit raus, um Umschweife. Und je eher, desto besser.

Gefällt mir
25. Mai um 14:55
In Antwort auf lunarose

Ich denke für diene Kinder ist es eben nicht bessery wenn du bei deinem Mann bleibst. Letzlich würden sie in einer unglücklichen Beziehung aufwahsen und das ist für Kinder fatal. Ich bin eher für ein klares Ende als ein Schrecken ohne Ende, verstehst du? Man kann ja auch ohne eine Beziehung ein Elternpaar bleiben. Oder hast du Angst, dass eine homosexuelle Beziehung ihnen schaden würde?
 

Naja hin und wieder denke ich tatsächlich darüber nach ob es irgendwelche Nachteile für meine Kinder hätte in einer lesbischen Beziehung aufzuwachsen. 
Auch was meine Familie, die Familie meines Mannes dazu sagen würde bereitet mir Sorgen....

Gefällt mir
25. Mai um 15:04
Beste Antwort
In Antwort auf madameratlos

Naja hin und wieder denke ich tatsächlich darüber nach ob es irgendwelche Nachteile für meine Kinder hätte in einer lesbischen Beziehung aufzuwachsen. 
Auch was meine Familie, die Familie meines Mannes dazu sagen würde bereitet mir Sorgen....

Also ich kann dir nur von meinen Kindern erzählen. Deren Vater ist bi, das wusste ich von Beginn an, und nachdem wir uns nach knapp 10 Jahren getrennt haben, hat er nach einer Beziehung zu einer anderen Frau eine Beziehung zu einem Mann begonnen. Meinen Kindern macht das nichts aus und es hat ihnen auch noch nie Nachteile oder blödes Gerede eingebracht. Ich denke sogar, bei uns ist das sogar deutlich harmonischer als bei anderen Patchworkfamilien.

Abgesehen davon würde ich immer mein eigenes Glück in deden Vordergrund stellen, und nicht ewig in einer unglücklichen Beziehung verharren, nur weil es den Kindern vermeintlich besser geht... Solange du unglücklich bist, wird es ihnen auch nicht gut gehen.

1 LikesGefällt mir
25. Mai um 16:04

Ich denk du bist nur ein gute Mama wenn du auch gluecklich bist Scheiss drauf was die anderen reden . Denk an Dich und denk nicht spaeter habe ich auch noch Zeit zum glücklich werden nee die Chance kommt vielleicht nicht mehr .Pack das Glueck und nimmes fuer Dich in Anpruch  Koch im was schoenes und sag es vielleicht erst mal ohne Kinder .Hab Mut und bring es bald hinter Dich Du wirst sehen Dir wird ein grosser Stein vom Herz fallen .Und die Kinder wenn sie es nicht jetzt verstehn  verstehen irgendwann verstehen sie es glaub mir.Sie wollen doch auch eine glueckliche Mama .Wuensche Dir von Herzen ganz viel Glueck ,

Gefällt mir
25. Mai um 16:09
In Antwort auf madameratlos

Danke für deine Antwort so war es eigentlich auch angedacht das es bei einer Affäre bleibt. Aber das funktioniert für sie und auch für mich nicht mehr... es ist inzwischen einfach mehr als das. 
sie hat mich nun hören die Wahl gestellt... entweder er oder sie 🥺😪

Huhu! Das klingt nach ganz schönem Sturm in deinem Innern! Ich glaube, dass es falsch ist, ein "entweder-oder" zwischen "Hör auf Dein Gefühl" und "Hör auf Deinen Bauch" zu konstruieren. Eine gute Entscheidung, vor allem wenn sie so schwerwiegende Folgen hat, kann man erst dann gut treffen, wenn Gefühl und Verstand einen gemeinsamen Weg gefunden haben. Vorher ist es riskant, vor allem, wenn die Veränderungen nicht mehr rückgängig zu machen sind. Gefühle und Verliebtheit sind zwar nicht nur Chemie, sondern auch ein wichtiger Ratgeber, der einer eigenen Logik folgt. Aber Gefühle sind auch wechselhaft. Im Moment scheint Dir emotional die andere Frau so nahezuliegen, dass alle anderen Gefühle in Dir übertönt werden. Aber zwischen den Zeilen höre ich noch andere Gefühle raus. Du bist ein Familienmensch, denkst an Deine Kinder, denkst an Deine Eltern. Das soziale Umfeld ist für Deine langfristige emotionale Stabilität wichtig.Im Moment scheint dieser Teil Deiner Emotionalität wenig Nahrung zu bekommen und kann sich daher auch nicht so entfalten. Und da gerät er gnadenlos ins Hintertreffen gegenüber den starken Gefühlen der Verliebtheit.
Ich finde unfair von Deiner Affäre, dass sie Dich jetzt so unter Druck setzt. Natürlich darfst Du nicht mit ihren Gefühlen spielen und Dich hin- und hertreiben lassen. Aber es begann wohl für Euch beide als Affäre. Wenn sie Dich wirklich liebt und ihr Dein Wohlbefinden am Herzen liegt, dann lässt sie Dir Zeit, um zu einer reifen Entscheidung, bei der (alle) Gefühle und der Verstand zu Wort gekommen sind, zu finden. Sonst mutet es fast ein bisschen pubertär an - wie eine junge Frau, die mit ihrem Verehrer schläft, um ihn nicht zu verlieren. Vielleicht brauchst Du eine Auszeit? um wieder die ganze Bandbreite Deiner Gefühle und Vernunftgründe zu entdecken und zu gewichten? Offen für das, was dann rauskommt?

1 LikesGefällt mir
25. Mai um 16:14
In Antwort auf madameratlos

Naja hin und wieder denke ich tatsächlich darüber nach ob es irgendwelche Nachteile für meine Kinder hätte in einer lesbischen Beziehung aufzuwachsen. 
Auch was meine Familie, die Familie meines Mannes dazu sagen würde bereitet mir Sorgen....

In meinem Bekanntenkreis gibt es auch eine Frau, die ihren Mann mit zwei Kindern für eine Frau verlassen hat und die dann mit der Frau zusammen lebte und, soweit ich weiß, immer noch zusammen lebt. Die Kinder sind längst groß. Ich wüsste nicht, dass es den Kindern geschadet hat. Unmöglich ist es wohl nicht, sich zu trennen und eine homosexuelle Beziehung einzugehen. Aber zuerst solltest du dir wohl über deine Gefühle im Klaren sein. 

1 LikesGefällt mir
25. Mai um 16:18

Meine Stiefschwester war in derselben Situation und hat sich für ihre Affäre entschieden. Das war vor 15 Jahren - und seitdem sind die beiden glücklich. Ihren - mittlerweile erwachsenen - Kindern geht es ebenfalls super und zum Vater haben beide guten Kontakt. Es ist also nicht unmöglich.

Gefällt mir
25. Mai um 16:19
Beste Antwort
In Antwort auf bissfest

In meinem Bekanntenkreis gibt es auch eine Frau, die ihren Mann mit zwei Kindern für eine Frau verlassen hat und die dann mit der Frau zusammen lebte und, soweit ich weiß, immer noch zusammen lebt. Die Kinder sind längst groß. Ich wüsste nicht, dass es den Kindern geschadet hat. Unmöglich ist es wohl nicht, sich zu trennen und eine homosexuelle Beziehung einzugehen. Aber zuerst solltest du dir wohl über deine Gefühle im Klaren sein. 

Ich glaube, dass sich Kinder grundsätzlich an viele belastene Situationen anpassen können. Deshalb gibt es viele Beispiele, dass es gut funktioniert hat. Aber eine Trennung, selbst wenn sie gut kommuniziert wird, ist natürlich eine Belastung und Hürde für die Entwicklung der Kinder. Manche kommen gut drüber und manche stolpern.
Hetero-/Homo-Beziehung, ob das die Kinder belastet, hängt sicher (auch) vom Umfeld ab, in dem die Kinder leben.

Gefällt mir
25. Mai um 18:19
In Antwort auf madameratlos

Ja im Prinzip ist es auch nur wegen der Kinder wenn ich ehrlich bin... zumal sie ihren Papa lieben, wir hier eine große Wohnung und einen großen Garten haben... das wird ihnen sicher sehr fehlen... 

Wie stellt man es denn an, seinem Mann zu sagen das man eine andere hat? 

Hmm... schwierig. Ich würde denke ich ganz ehrlich zu dir selbst sein und deiner Familie gegenüber.

Ich verstehe aber nicht, wieso du die Kinder aus ihrer gewohnten Umgebung und dem tollen Haus reissen willst... Ich fände das ziemlich egoistisch.. Ich würde eine Lösung suchen, wo die Kinder bleiben können. Der Vater ist ja wie du sagst ein toller Vater. Du verlässt ihn ja nicht, weil er eine Bedrohung ist.. Die Kinder sind doch gut aufgehoben indem jetzigen Haus.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest