Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leidet ihr auch so starker unter PMS? ....auch die Beziehung

Leidet ihr auch so starker unter PMS? ....auch die Beziehung

21. Oktober 2011 um 8:33

Hallo,

wie auch schon im Titel zu erkennen ist leide ich sehr stark unter pms,vor den Tagen und auch während der Tage.
Hauptsächlich meine Stimmung! Das ist jedes mal eine Katastrophe.
Ich verwandel mich von der liebsten Freundin in einen Teufel und das ist wirklich nicht übertrieben ausgesagt.
Ich rege mich wegen jeder Kleinigkeit auf, ich bin innerlich richtig aggressiv, ich diskutiere wegen jedem scheiß mit meinem Freund.
Aber das schlimmste daran ist das ich wirklich nichts dagegen tun kann, egal wie oft ich es mir vornehme.
Es ist so wie als würde sich in dem Moment mein Gehirn abschalten, ich weis nicht ob das jemand nachvollziehen kann bzw. selbst kennt?

Leidet vllt jemand von euch auch darunter?
Gibt es dagegen ein Mittel?
Ich würde echt alles dafür tun damit das aufhört, aber ich schaffe es selbst nicht auch wenn ich es wirklich will.
Hab einfach Angst das mein Freund mich deswegen irgendwann vllt verläßt, bzw. es wieder zum Streit kommt und das Fass überläuft.
Wir verstehen uns außerhalb dieser PMS zeit wirklich sehr gut und es gibt kaum streit (klar gibts auch dann mal was,wie in jeder Beziehung,aber eher selten).

Würde mich sehr über eure Meinungen freuen.

Mehr lesen

21. Oktober 2011 um 8:33

...
so stark...nicht starker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 8:50


Bist du ein Mann?

Sorry aber ich versuche ALLES um mich zusammen zu reissen.
Es geht einfach nicht.

Zu dem Zeitpunkt nervt mich jeder und alles. Also ich rege mich da über sachen auf, über die ich sonst locker drüber hinweg sehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 9:11

Habe das gleiche ....
Problem. Ich in aggressiv, müde und manchmal heule ich auch rum, wegen Banalitäten.
Meine Hypochondrie verstärkt sich in dieser Zeit ebenfalls enorm - das ist für mich persönlich das Schlimmste!

Mein Freund weiß das mittlerweile und ignoriert es - insgesamt hält dieser Zustand ca. 5 Tage an; sobald die "Blutung" eingesetzt hat, schleicht sich das unangemessene Verhalten wieder aus.

Positiver Nebeneffekt: Ich putze in dieser Zeit wie eine Wahnsinnige; da werden sogar die Lichtschalter poliert



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 9:18

@butterblume
Das ist ja das Problem :/
Ich bin kurz vorm austicken überhaupt nicht schlecht gelaunt, wirklich kein bisschen. Aber dann passiert irgend eine Kleinigkeit und von der einen auf die nächste sekunde ticke ich aus.
Ich sag mal so, am Anfang von der "Phase" nimmt er es noch gelassen hin, versucht nicht darauf einzugehen.
Aber es zieht sich ja ca. ne woche hin und die letzten Tage der Phase steigert er sich in die Diskussionen rein und wird mir gegenüber etwas kühler. Legt sich dann nach den Tagen wieder.
Ich sag ja, ob man es glaubt oder nicht, die restlichen 3 Wochen vom Monat haben wir echt so gut wie nie Streit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 23:59


VBA... find ich jetzt mal total Klasse. Danke.

Ich klau den Spruch jetzt auch gleich. Wenn ich darf.

Und zur TE: Ja, vielleicht mal mit dem FA drüber sprechen. Wobei ich glaube, dass gehört einfach dazu. Man kann seinem Partner eben nicht alles recht machen und mit manchen Macken müssen die Männer halt leben. Er weiss ja woran es liegt.

Und mal ehrlich. Männer haben auch ihre Launen und wir lernen damit umzugehen. Es muss nicht immer alles perfekt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 13:46

Wenn
Du es merkst, an die Ohren fassen und dran reiben, dazu noch wuuuusaaaaa sagen bei mir hilft es
Filme haben auch gute sachen dabei siehe Badboys

Ne ka hatte das in der Schulzeit auch und hab mich dan immer geprügelt weil ich mich dermassen aufgeregt habe, bei mir ist das aber "verwachsen" und wenn ich heute wirklich zornig werde halt ich mein Maul und ziehe mich für paar Minuten zurück und dan wird entschieden ob es sich wirklich lohnt zu diskutieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:41

Ne tolle Seite um PMS zu verstehen
Ich leide auch unter den Stimmungsschwankungne und Migräne, aber bald sollte es vorbei sein, dann kommen endlich die Wechseljahre.... Endlich. Mich hat PMS über 20 Jahre genervt. Bis heute. Totaler Mist. Ich hätte mal was dagegen machen sollen.
Eine Freundin ist Ärztin und die hat viel für eine Seite über PMS geschrieben: http://praemenstruelles-syndrom.com Die ist manchmal etwas wissenschaftlich, aber zumindest bekommt man alles vernünftig erklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:55

Versuch
es mal mit Hormon-Yoga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 21:26

PräMenstruelles Syndrom
PMS. Ganz einfach. Oder auch kompliziert. Jedenfalls ganz schön komplex, scheint mir. Danke für den Tipp mit der Seite ( http://praemenstruelles-syndrom.com/ ) - da kann man sehr lange schmökern und endlich ein paar Zusammenhänge erkennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 11:52

...
Wie gut ich das nachvollziehen kann... Ich entwickle mich zu einer Furie, wenn ich Pms bekomme und streite wegen jedem kleinsten Detail. Es reicht völlig, wenn die Küchenrolle unordentlich hängt oder man die Keksdose nicht richtig zumacht, um mich austicken zu lassen.
Innerlich weiß ich auch, dass es kompletter Blödsinn ist, sich deswegen aufzuregen, doch in diesen Momenten kann ich nicht klar denken und muss ständig einen draufsetzen. Das Schlimmste ist, dass ich in diesen Zeiten auch zu stur bin, um zuzugeben, dass ich Mist gebaut habe.
Ich muss das irgendwie von meiner Mutter haben, denn die hatte vor ihrer Menopause auch diese Aussetzer. Leider versteht keine von meinen Freundinnen dieses Problem und auch mein Freund stellt sich oft quer, da er nicht nachvollziehen kann, wie man sich selbst nicht mehr unter Kontrolle haben kann.
Ich hab lange mit ihm darüber gesprochen und es hat den Anschein, dass er mehr Rücksicht nehmen will in dieser Beziehung, was ich toll finde. Dass er mich deswegen verlassen würde, glaube ich nicht, weil wir einfach schon zu viel durchgemacht haben, um uns wegen einer solchen Lappalie zu trennen. Aber Streit wird es in dieser Phase immer geben. Gott sei Dank habe ich meine Periode nicht jedes Monat
Versuch ihm, dein Problem zu erklären. Vielleicht hilft es ja, wenn ihr euch in den 2 Wochen ein wenig aus dem Weg geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2017 um 11:40

bei mir ist es auch sehr sehr schlimm und ich habe schon einiges versucht. ich verurteile mich danach für mein verhalten und hasse mich selbst sodass ich sogar schon suizidgedanken habe.. meine beziehung geht dadurch auch schon den bach runter.. ich war früher nie aggressiv und in letzter zeit wird es immer schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 7:15

hatte ich eine Zeit lang leider auch! "Kampficke" nannte mein Freund mich dann immer
Mir hat es geholfen, die Pille durchgehend zu nehmen, dass kam zwar aus dem Grund, dass ich immer furchtbare Regelschmerzen hatte, sodass ich nicht mehr die Wohnung verlassen konnte, aber danach, als ich wieder umgestellt hatte auf "normale" Pilleneinnahme mit Pause kam die PMS nie wieder. Bis jetzt... der Teufel schlummert in uns allen
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2017 um 9:19

Hallo Lissy,
freut mich sehr, dass jemand geantwortet hast. Das wäre ja Wahnsinn wenn das hilft. Wann genau trinkst du dann den Tee (also wie regelmäßig) und muss ich den in der Apotheke holen/sonst noch was beachten? Ich will das unbedingt versuchen. Bei mir überwiegen wirklich die psychischen Beschwerden, die mir dann fast zwei Wochen das Leben zur Hölle machen.
LG und schönen Tag dir !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ich schlecht , er hat gesagt das er keine gefühle mehr hat.
Von: kassandrini
neu
19. Januar 2017 um 21:32
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen