Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leidet er unter Bindungsangst?

Leidet er unter Bindungsangst?

21. April 2016 um 0:52

Hallo ihr Lieben
Ich hab jetzt schon viele Beiträge zum Thema gelesen, weiß aber trotzdem nicht, ob das auf meinen Freund zutrifft oder nicht.
Wir sind jetzt seit ca. sieben Wochen ein Paar. Alles läuft wirklich gut. Aber ich hab trotzdem Angst, weil er sagt, dass er bei den Frauen vor mir Ängste hatte. Er hatte vor sechs Jahren seine 4 1/2 jährige Beziehung beendet, nachdem sie ihn betrogen und sein Kind abgetrieben hatte. Danach lief bei ihm wohl nichts mehr. Er war bereits nach ein paar Tagen von den Frauen genervt, ging auf Abstand und trennte sich nach spätestens drei Monaten. Er sagt, er habe sich immer eingeengt gefühlt. Mich lernte er kennen und wollte mich sofort. So seine Aussage. Er fragte mich ziemlich schnell, ob ich eine Beziehung mit ihm eingehen wolle und verbrachte immer mehr Zeit mit mir. Er sagte, dass er mich immer bei mir haben wolle und seit zwei Wochen sagt er mir auch regelmäßig, dass er mich liebt. Er möchte eine Zukunft mit mir, Kinder usw. Aus einem doofen Missverständnis heraus wollte er das eine mal "weglaufen", schaffte es aber nur zur Tür heraus und kam dann wieder rein, um mir zu sagen, dass er nicht weglaufen konnte, weil er mich liebe.
Ich hab trotzdem Angst, dass es in ihm irgendwann "knallt" und er auf Abstand geht bzw. sich gar nicht mehr meldet, wie er es in den "Beziehungen" davor getan hat. Natürlich wird das durch meine Angst irgendwie ständig zum Thema, weil sich das total verankert hat. Ich will das mit ihm aber dadurch nicht kaputt machen oder ihn nerven. Er sagt zwar, das sei nicht so, aber... Ich weiß auch nicht.
Kann mir jemand helfen? Leidet er unter Bindungsangst oder war er zu den anderen so aufgrund der schlimmen Erfahrung? Was sagt mir, dass er diese Ängste bei mir wirklich nicht hat? Ist das normal, dass Menschen mit diesen Ängsten zum Anfang so "überschwänglich" mit ihren Gefühlen sind?
Mich beschäftigt das wirklich, weil er der erste ist, bei dem sich alles anders anfühlt...
Ich hoffe, ihr habt vielleicht ein zwei Gedanken dazu.
Danke

Mehr lesen

21. April 2016 um 2:29

Hallo winchester!
Ein tolles Gewehr, übrigens! Das war vielleicht ein Hund, was?Ja, mir gefallen Waffen! Mishiko weiß das!

Oh je, das ist wirklich nicht leicht. Ein "DAVONLAUFEN", ist immer ein Zeichen einer Angst. Man kann aber nicht vor der Angst davonlaufen, weil sie wesentlich schneller ist. Meine PERSÖNLICHE! Meinung (ja, ich muss das immer wieder sagen), ist, dass Dein Freund beziehungsunfähig ist und/oder schon immer war. Ihr könnt es versuchen, ich bin der Meinung, dass es NICHT funktionieren wird. Trotz allem:

Alles Gute!


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2016 um 2:29

Hallo winchester!
Ein tolles Gewehr, übrigens! Das war vielleicht ein Hund, was?Ja, mir gefallen Waffen! Mishiko weiß das!

Oh je, das ist wirklich nicht leicht. Ein "DAVONLAUFEN", ist immer ein Zeichen einer Angst. Man kann aber nicht vor der Angst davonlaufen, weil sie wesentlich schneller ist. Meine PERSÖNLICHE! Meinung (ja, ich muss das immer wieder sagen), ist, dass Dein Freund beziehungsunfähig ist und/oder schon immer war. Ihr könnt es versuchen, ich bin der Meinung, dass es NICHT funktionieren wird. Trotz allem:

Alles Gute!


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2016 um 10:00

Was ein Männerfeindlicher Schwachsinn
Dein kompletter erster Absatz basiert rein auf Spekulationen.
Dann

"Du kannst auch nicht alles für bare Münze nehmen, was dir ein Mann über verflossene Beziehungen erzählt."

Man kann nie wissen, was einem aus der Vergangenheit erzählt wird, das gilt aber für Männer wie für Frauen findest du nicht?

"Generell haben immer beide ihren Anteil, wenn eine Beziehung nicht funktioniert. Das heißt, eine Frau, die sich von ihm geliebt fühlt, hat keinen Grund, fremdzugehen."

Ist ja wohl nur bedingt richtig. Lies dir mal die ganzen Beiträge im Untreue Thread durch. Wie oft ließt man dort: Ich liebe meinen Mann/Freund ABER... Boom fremdgegangen.
Und so bitter die Beziehung auch laufen mag, dann sollte man diese wenigstens beenden bevor man fremdgeht.

"Das war auch nicht SEIN Kind, sondern IHR gemeinsames Kind."

Ich denke es war darauf bezogen, das ER der leibliche Vater war.

"Dass Männer sich von Frauen genervt fühlen, hast du meist, wenn eine einseitige körperliche Bindung auf der Seite von Frauen besteht."

Ach ja? Komisch denn wenn man hier so ließt warum sich Frauen von Männern genervt fühlen, dann hat das meist selten was mit Nähe zu tuen, aber weil es hier um einen genervten Mann geht muss es natürlich um Sex gehen?

"Glaubst du, Männer binden sich wie Frauen durch Sex? Stelle diese Gehirnwäsche ab und sieh dir die vielen Männer an, die Sex von Prostituierten kaufen, ohne sich für sie zu interessieren"

Frauen binden sich also nur durch Sex? Davon mal ab, gibt es ebenfalls genügend Frauen die Callboys bezahlen, nur das dort natürlich der Markt nicht so lukrativ ist wie bei Prostituierten.
Und ..."ohne sich für sie zu interessieren" ist ja wohl ein Witz oder? Oder glaubst du Prostituierte interessieren sich für ihre Freier?

Du gehst praktisch auf nichts ein was unsere Posterin hier oben geschildert hat. Du verallgemeinerst lediglich in einer sehr männerfeindlichen Art und Weise, dass Männer nur Sex wollen. Punkt.
Natürlich gibt es Arschlöcher unter den Männern, aber es gibt MINDESTENS genauso viele bei den Frauen.
Und ja, natürlich weiß hier niemand wie wahr seine Vergangenheit ist. Für mich klingt diese Erzählung jetzt nicht sonderlich an den Haaren herbeigezogen.

Was sie tun kann? Mit ihm über ihre Ängste sprechen. REDEN! Versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Ist das nicht realisierbar muss man eben getrennte Wege gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2016 um 18:11

Danke
Danke!!! Dein Beitrag hat mich wahnsinnig wach gerüttelt. So ist es nämlich auch. Egal, wie das mit uns beiden ausgeht, beeinflussen kann ich das nur teilweise. Und ich habe mir mit diesen Gedanken nur selbst weh getan. Ich lasse alles weitere auf mich zukommen und hoffe einfach auf`s Beste

Danke auch an all jene, die nicht gleich alles so schwarz gesehen haben.
Aber auch Danke an die, die es getan haben. Letztendlich spielt es keine Rolle. Das Schicksal wird`s entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Christian sanders/ martin behrens
Von: dosi14
neu
21. April 2016 um 16:50
War das die Bindungsangst?
Von: xolove1612
neu
21. April 2016 um 15:23
Hat jemand von euch eigentlich als Mutter mit Familie die Trennung wegen (neuverlieben) bereut?
Von: holycat
neu
21. April 2016 um 11:32
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper