Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leidet der verheiratete Geliebte

Leidet der verheiratete Geliebte

13. April 2007 um 14:56

Hallo!

Ich habe vor kurzem meine Affäre beendet und leide sehr unter dieser Trennung. Es war eine reine Vernunftsentscheidung, da uns beiden die Kraft fehlte gegen den Verstand anzukämpfen. Ich bin in ihn verliebt und er in mich.
Jetzt zu meiner Frage, meint ihr er leidet auch unter dieser Trennung oder geht es ihm besser da er ja aufgefangen wird? Merkt sein Frau nichts davon?

Es wäre schön wenn ihr etwas dazu sagen könntet.

LG

Mehr lesen

13. April 2007 um 15:14

Er hat eine entscheidung getroffen:
gegen sein bauchgefühl und für seinen verstand. und diese entscheidung hat er nicht von ungefähr getroffen sondern lange überdacht. deswegen wird er dahinter stehen.
ja, ein wenig leiden wird er sicherlich. du bist aus seinem leben raus, wirst ihm einerseits als mensch fehlen, andererseits aber bestimmt auch der sex und die abwechslung, der nervenkitzel.

er wird von seiner frau nicht aufgefangen, da sie ja nicht weiß was los ist. er fängt sich selber auf, indem er einfach seine eheleben so weiterführt als hätte es die affaire nie gegeben.

was spielt es für eine rolle für dich, was die beiden fühlen und merken? beeinträchtigt es DEINE entscheidung? kann es sein, dass du nicht hinter dieser trennung stehst und dir einen anlass wünscht, wieder kontakt aufzunehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:26
In Antwort auf ieuan_12535603

Er hat eine entscheidung getroffen:
gegen sein bauchgefühl und für seinen verstand. und diese entscheidung hat er nicht von ungefähr getroffen sondern lange überdacht. deswegen wird er dahinter stehen.
ja, ein wenig leiden wird er sicherlich. du bist aus seinem leben raus, wirst ihm einerseits als mensch fehlen, andererseits aber bestimmt auch der sex und die abwechslung, der nervenkitzel.

er wird von seiner frau nicht aufgefangen, da sie ja nicht weiß was los ist. er fängt sich selber auf, indem er einfach seine eheleben so weiterführt als hätte es die affaire nie gegeben.

was spielt es für eine rolle für dich, was die beiden fühlen und merken? beeinträchtigt es DEINE entscheidung? kann es sein, dass du nicht hinter dieser trennung stehst und dir einen anlass wünscht, wieder kontakt aufzunehmen?

Es
fällt mir schwer hinter dieser Trennung zu stehen, dies gebe ich zu.
Allerdings ist es nicht das was ich mir für meine Zukunft wünsche.
Meine Entscheidung will ich nicht Rückgängig machen, ich weine zwar immer noch sehr häufig, doch ich bilde mir ein dass es mir jeden Tag ein bisschen besser geht.
Ich möchte einfach nur wissen wie es ihm ungefähr geht ohne mit ihm in Kontakt treten zu müssen um alte Wunde aufzureissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:28
In Antwort auf prisca_12908158

Es
fällt mir schwer hinter dieser Trennung zu stehen, dies gebe ich zu.
Allerdings ist es nicht das was ich mir für meine Zukunft wünsche.
Meine Entscheidung will ich nicht Rückgängig machen, ich weine zwar immer noch sehr häufig, doch ich bilde mir ein dass es mir jeden Tag ein bisschen besser geht.
Ich möchte einfach nur wissen wie es ihm ungefähr geht ohne mit ihm in Kontakt treten zu müssen um alte Wunde aufzureissen.

Habt ihr
euch "beide" getrennt oder war es deine Vernunftsentscheidung die er so hinnehmen mußte?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:32
In Antwort auf lizzy_12250483

Habt ihr
euch "beide" getrennt oder war es deine Vernunftsentscheidung die er so hinnehmen mußte?

LG

Er
musst es so hinnehmen weil ich ganz einfach unter der Situation zu sehr gelitten habe. Wenn er bei mir war war es OK, in der gesamten Zeit ohne ihn ging es mir gar nicht gut....

Aber was macht das für einen Unterschied?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:35

Das mit der Trennung
kenne ich nur zu gut. Haben wir auch hinter uns.

Zusammen, er hat es beendet, ist wieder zurück (zu mir), zusammen, ich habe es beendet, ich wieder zurück, er hat beendet, ist wieder zurück (zu mir) - jetzt hat er es beendet. Aber mit seiner Frau

Er wird leiden; auf seine Art und Weise. Aber wie schon gesagt wurde, wird er sehr schnell von seinem Alltag wieder eingefangen sein. Ob seine Frau etwas merkt, glaube ich nicht. Sie wird zwar etwas für sich fühlen, doch er wird sich genau so gut verstellen können, wie während eurer Beziehung.

Ich wünsche Dir alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:41
In Antwort auf dolly_12843641

Das mit der Trennung
kenne ich nur zu gut. Haben wir auch hinter uns.

Zusammen, er hat es beendet, ist wieder zurück (zu mir), zusammen, ich habe es beendet, ich wieder zurück, er hat beendet, ist wieder zurück (zu mir) - jetzt hat er es beendet. Aber mit seiner Frau

Er wird leiden; auf seine Art und Weise. Aber wie schon gesagt wurde, wird er sehr schnell von seinem Alltag wieder eingefangen sein. Ob seine Frau etwas merkt, glaube ich nicht. Sie wird zwar etwas für sich fühlen, doch er wird sich genau so gut verstellen können, wie während eurer Beziehung.

Ich wünsche Dir alles Gute!!

Danke!
Wir Frauen leiden und sie können einfach so weitermachen als wäre nicht gewesen. Ich glaube kaum dass er so weint wie ich es hier... Ich will Mann werden!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 18:13
In Antwort auf prisca_12908158

Er
musst es so hinnehmen weil ich ganz einfach unter der Situation zu sehr gelitten habe. Wenn er bei mir war war es OK, in der gesamten Zeit ohne ihn ging es mir gar nicht gut....

Aber was macht das für einen Unterschied?

Das macht schon ein unterschied,
weil du ihm die entscheidung genommen hast. weil, du sein spaß beendet hast.

meldet er sich denn nicht mehr? obwohl es nur deine entscheidung war, hat er es einfach so akzeptiert? hast du noch kontakt mit ihm ( beruflich oder im bekanntenkreis?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 18:17

Ich denke,
daß es nichts damit zu tun hat, ob es ein verheirateter oder nicht-geliebe ist. es hat etwas mit mann / frau zu tun. frauen empfinden und verarbeiten anders als männer. ich glaube nicht, daß wenn ich nicht verheiratet wäre, daß ich dann mehr gelitten hätte (obwohl die trennung von mir ausging). wenn er sich nach der trennung nicht mehr gemeldet hat, dann gehe davon aus, daß es für ihm ein abgeschlossener vorgang ist und ab akta gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 18:27
In Antwort auf ivonne_11910411

Das macht schon ein unterschied,
weil du ihm die entscheidung genommen hast. weil, du sein spaß beendet hast.

meldet er sich denn nicht mehr? obwohl es nur deine entscheidung war, hat er es einfach so akzeptiert? hast du noch kontakt mit ihm ( beruflich oder im bekanntenkreis?)

Doch
er meldet sich noch, aber ich antworte nicht mehr und dementsprechend wird es auch weniger. Was soll es auch bringen, so lange sich an der Gesamtsituation nichts ändert, hat doch alles keinen Sinn. Kontakt haben wir sonst nicht, wir haben uns so kennengelernt, er hatte mich damals angesprochen also keine gemeinsamen Bekannten, Freunde oder Kollegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 18:45

...eine Frage...
Hallo Butzine,

es tut mir Leid, dass du grade in dieser schwierigen Phase bist... Ich habe zur Historie allerdings eine Frage: Als ihr noch zusammen wart, wollte er sich von seiner Frau trennen oder war das nie ein Thema?

LGs
(un)lucky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 19:06
In Antwort auf zaira_12728579

...eine Frage...
Hallo Butzine,

es tut mir Leid, dass du grade in dieser schwierigen Phase bist... Ich habe zur Historie allerdings eine Frage: Als ihr noch zusammen wart, wollte er sich von seiner Frau trennen oder war das nie ein Thema?

LGs
(un)lucky

Ich
habe Dir einen PB geschickt.

Und ist nicht schlimm, in diese Phase habe ich mich selber gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook