Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leidenschaft - fester oder bester freund

Leidenschaft - fester oder bester freund

8. März um 15:40

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe da ein kleines Problem, welches ich von meiner Seele schreiben möchte.
ich bin seit sieben Jahren in einer Beziehung und bin mir nicht mehr so ganz sicher, was meine Gefühle für meinen Partner angehen. Ich bin nicht die typische Frau und mache hauptsächlich Männerkram, weswegen ich mir oft Vorwürfe mache, dass ich in dieser Situation bin.
Wie der Titel schon sagt, habe ich ein freundschaftliches Verhältnis zu meinem festen Freund. Wir schlafen so selten miteinander obwohl ich schon gerne mehr hätte. Nur ist der sex einfach so langweilig, dass ich eigentlich gar nicht erst Lust darauf bekomme. Ich spreche seit zwei Jahren mit ihm und würde nicht alles weitere so gut bei uns laufen, hätte ich womöglich schon Schluss gemacht. Ich vertraue ihm, ich habe Spaß mit ihm (gemeinsame männliche Hobbies 🤷🏻‍♀️) und wir beide verdienen gut, haben gemeinsame Freundschaften und mit der Familie läuft es auch gut.
Zurück zum Thema sex: dieser ist immer mit Ansage, von wegen ja hast du Lust, dann gibt es ein rein raus und dann ist es schon zu Ende. Ich habe Spielzeug gekauft und schnell gemerkt dass es einfach nicht sein Ding ist, schnell hat er sich irgendwie dadurch ersetzt gefühlt und stimmt mir auch immer zu dass der sex recht langweilig ist aber selbst wagt er nichts. Ich habe schon oft angeboten mal wieder im Freien sex zu haben oder im Auto wie auch immer aber da könnte es ja schmutzig werden.. zu dem Thema er wagt nichts ... ich wurde sieben Jahre nicht oral befriedigt.. zu dem Vertrauen: ich vertraue ihm ich weiß dass er mir nie Fremdgehen würde, aber ich bin mittlerweile auf pornoseiten unterwegs, ich habe ihm das auch schon gesagt aber da kommt nur Unverständnis und das Gespräch wird sofort beendet. Ich würde nicht physisch Fremdgehen aber komme mir nun so vor, als würde ich etwas falsches machen wenn ich mir meine phantasien für den sex mit mir selbst bei anderen online suche.. ich bin mir bewusst dass das schon irgendwie unter Fremdgehen rutscht, aber ich kann mich nicht so leicht trennen, was mir meine Freundin riet da sie mich nicht versteht. Aber wie kann ich sieben Jahre Wegwerfen, wenn ich ihn liebe. Ich bin mir nur nicht so sicher ob das noch liebe ist, oder Gewohnheit. Es gibt keine Leidenschaft mehr und um das ganze Thema nochmal abzurunden: der Grund warum ich mir nicht sicher bin warum es eine feste Beziehung ist oder Freundschaft ist auch, dass wir nicht nur eher schlechten und seltenen sex haben, sondern auch weil er mir nie sagt, dass ich hübsch bin oder mir mal aufmerksamkeiten macht. Ja, ich weiß selbst dass man niemals rechts und links schauen sollte, aber es bringt mich gerade zum weinen wenn ich sehe dass eine Freundin mit einer Rose zum heutigen Tag überrascht wird, andere schönen Schmuck bekommen oder für die mal gekocht wird. Alles musste ich mir selbst erarbeiten.. als ich es letztens mal angesprochen habe dass ich mir das auch wünsche, bekam ich nur Unverständnis und sowas gesagt wie „ja bekomme ich denn auch was, wenn ich hier jedes Mal aufräume?“ wie gesagt, ich glaube ich habe mir das selbst zu zuschreiben, da ich mich mit meinen hobbies und meinen Vorlieben wohl irgendwie in die Rolle des besten Kollegens oder Freundes gedrängt habe und als Frau irgendwie nicht wahrgenommen werde. Ich weiß aber auch, dass er nie so zu Frauen war. Eigentlich sind meine Wünsche und Erwartungen nicht groß aber ich denke man wird auch nur enttäuscht, wenn die Erwartungen zu groß sind. Ich bin einfach an dem Punkt, an dem ich mein Leben und somit auch meine Beziehung hinterfrage. Eigentlich wünsche ich mir einen starken Mann an dem ich mich mal anlehnen kann, aber glaube auch dass es normal ist wenn der Alltag sich einmogelt und das alles etwas nachlässt. Aber ich habe bisher alles immer alleine machen müssen, alles alleine erarbeiten müssen und die Defizite die ich habe, lediglich an dem Unterschied zwischen einem festen Freund und einem besten Freund liegen. Ich bin 26 Jahre alt und wenn ich mich anschaue und umschaue bin ich mir nicht sicher ob ich überhaupt jemanden finden könnte, der mir das gibt, was ich brauche. Ich bin ja auch nicht totunglücklich, nur sehe ich kein Potential mehr, sondern stehe auf diesen einen Punkt von dem ich nicht mehr weg komme.
Hier schon mal Danke für eure Geduld, dass hier zu lesen und ich hoffe auf freundliche Antworten ohne mich für meine Taten zu blamen.
Liebe Grüße

bimbam58

Mehr lesen

8. März um 17:47

Hallo bimbam,

kommt mir alles ziemlich bekannt vor, meine letzte Beziehung (5 Jahre) ging bis vor einem Jahr so. 

Ich bin auch eher hemdsärmelig, und nicht die typische Frau, dachte ich halt immer. Inzwischen weiß ich, dass FRAUSEIN wie MANNSEIN extrem facettenreich ist, und ich meine Weiblichkeit noch gar nicht zu 100% entdeckt habe (und ich bin ein paar Jährchen älter als du).

Auf jeden Fall war es wohl so dass mein ex-freund in der phase meines Lebens gepasst hat und ich lange über die Defizite hinweg sehen konnte. Aber als ich mich dann bewusst auf eine Art weg des Herzens begab, wurde sehr schnell klar, dass mir dieser Mann das nicht mehr geben kann, was ich in einer Beziehung suche.  Bei aller Hemdsärmeligkeit möchte ich auch das Gefühl, als Frau begehrt zu werden, leidenschaftlich geküsst zu werden, kleine romantische Gesten zu erhalten und zu geben,  und dass dann auch angenommen wird. 

Es war sehr schwer für mich, diese Beziehung zu beenden, aber ich muss auch als Frau glücklich sein, nicht nur als Freundin.  Und auch er war nicht glücklich, weil er genau wusste, dass er nicht in der Lage ist, diese Bedürfnisse zu stillen. Es brennt einfach irgendwann zu sehr.  Jeder Liebesfilm ist eine Ohrfeige gewesen, an einem Valentinstag kam es mal zum Eklat, weil er so GAR nix hatte, kein ich liebe dich (de facto nie in 5 Jahren), sex im Dunkeln... schlicht, ich war schon unglücklich und wollte so nicht weiter leben.  



Wie auch immer du dich weiter entwickelst, denk nie dass du an irgendwas schuld bist.  Du hast dich verändert, dir werden Sachen jetzt wichtig, die du früher halt weniger wichtig genommen hast.  Das ist völlig normal in meinen Augen. 

Sprich Klartext mit deinem Freund. 

Ach ja, die trennung von meinem ex-partner war dann schlussendlich das leichteste von allem! Danach waren wir erleichtert. Wir sind froh dass wir auch schöne Zeiten hatten und gehen heute aufgrund meiner Tochter sehr respektvoll miteinander um. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 19:10
In Antwort auf frauevi

Hallo bimbam,

kommt mir alles ziemlich bekannt vor, meine letzte Beziehung (5 Jahre) ging bis vor einem Jahr so. 

Ich bin auch eher hemdsärmelig, und nicht die typische Frau, dachte ich halt immer. Inzwischen weiß ich, dass FRAUSEIN wie MANNSEIN extrem facettenreich ist, und ich meine Weiblichkeit noch gar nicht zu 100% entdeckt habe (und ich bin ein paar Jährchen älter als du).

Auf jeden Fall war es wohl so dass mein ex-freund in der phase meines Lebens gepasst hat und ich lange über die Defizite hinweg sehen konnte. Aber als ich mich dann bewusst auf eine Art weg des Herzens begab, wurde sehr schnell klar, dass mir dieser Mann das nicht mehr geben kann, was ich in einer Beziehung suche.  Bei aller Hemdsärmeligkeit möchte ich auch das Gefühl, als Frau begehrt zu werden, leidenschaftlich geküsst zu werden, kleine romantische Gesten zu erhalten und zu geben,  und dass dann auch angenommen wird. 

Es war sehr schwer für mich, diese Beziehung zu beenden, aber ich muss auch als Frau glücklich sein, nicht nur als Freundin.  Und auch er war nicht glücklich, weil er genau wusste, dass er nicht in der Lage ist, diese Bedürfnisse zu stillen. Es brennt einfach irgendwann zu sehr.  Jeder Liebesfilm ist eine Ohrfeige gewesen, an einem Valentinstag kam es mal zum Eklat, weil er so GAR nix hatte, kein ich liebe dich (de facto nie in 5 Jahren), sex im Dunkeln... schlicht, ich war schon unglücklich und wollte so nicht weiter leben.  



Wie auch immer du dich weiter entwickelst, denk nie dass du an irgendwas schuld bist.  Du hast dich verändert, dir werden Sachen jetzt wichtig, die du früher halt weniger wichtig genommen hast.  Das ist völlig normal in meinen Augen. 

Sprich Klartext mit deinem Freund. 

Ach ja, die trennung von meinem ex-partner war dann schlussendlich das leichteste von allem! Danach waren wir erleichtert. Wir sind froh dass wir auch schöne Zeiten hatten und gehen heute aufgrund meiner Tochter sehr respektvoll miteinander um. 

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich sehe das auch so, dass man als Frau ein gutes Recht hat auch so behandelt zu werden und meine kleinen Gesten sind ja mittlerweile auch völlig normal, während für mich das wie ein neujahrsfest ist, wenn für mich mal gekocht wird (grad komm ich mir wieder lächerlich vor und merke wie blöd das eigentlich ist). Ich hatte diese Situation zu oft und ich weiß, dass ich ein guter Fang bin. Nur sitze ich wohl meine Zeit hier ab. Ich muss das mal alles zu einem Gespräch machen , erzähle dir gerne wie es dann war  
Danke dir für deine ernst gemeinte Antwort, das schätze ich sehr. Von jemand neutralem , oder fremden zu hören, was Sache ist, ist nochmal anders als von einer Freundin, die sowieso ihre Vorurteile Mit sich bringt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März um 1:09

Es ist inzwischen nicht mehr so dass ich glaube das als Frau zu verdienen oder fordern zu können sondern als Mensch mit Bedürfnissen.

schlussendlich bin ich trozdem in der Rolle als Frau und das ist der springende Punkt. Ich habe inzwischen eine bessere Vorstellung davon, was ich in dieser Rolle brauche. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 17:52
In Antwort auf frauevi

Es ist inzwischen nicht mehr so dass ich glaube das als Frau zu verdienen oder fordern zu können sondern als Mensch mit Bedürfnissen.

schlussendlich bin ich trozdem in der Rolle als Frau und das ist der springende Punkt. Ich habe inzwischen eine bessere Vorstellung davon, was ich in dieser Rolle brauche. 

Also die Bombe ist dann heute geplatzt und ich musste mir anhören dass ich mich ja nur in die opferrolle dränge und dann hat er Dinge raus genauen die vor ewigkeiten mal passiert sind, um mich auch schlechter darzustellen. Dann fing er an - und das war das erste mal- darüber zu sprechen, dass es wohl die beste Entscheidung ist, Schluss zu machen. Ich hätte nicht gedacht dass ich auf so viel Missverständnis stoße und bin schon sehr enttäuscht. Aber bin jetzt auf Wohnungssuche und hoffe, schnell etwas zu finden. 
Falls es eine goldene Lösung für mein Problem gibt, dass Er sich ändert, wäre ich schon bereit etwas dafür zu tun, deshalb tut es mir schon sehr weh und fällt mir nicht so einfach mich zu trennen aber ich glaube auch, dass es keine Lösung gibt. Also wird es wohl ein Ende mit Schrecken bei mir. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 18:09
In Antwort auf bimbam58

Also die Bombe ist dann heute geplatzt und ich musste mir anhören dass ich mich ja nur in die opferrolle dränge und dann hat er Dinge raus genauen die vor ewigkeiten mal passiert sind, um mich auch schlechter darzustellen. Dann fing er an - und das war das erste mal- darüber zu sprechen, dass es wohl die beste Entscheidung ist, Schluss zu machen. Ich hätte nicht gedacht dass ich auf so viel Missverständnis stoße und bin schon sehr enttäuscht. Aber bin jetzt auf Wohnungssuche und hoffe, schnell etwas zu finden. 
Falls es eine goldene Lösung für mein Problem gibt, dass Er sich ändert, wäre ich schon bereit etwas dafür zu tun, deshalb tut es mir schon sehr weh und fällt mir nicht so einfach mich zu trennen aber ich glaube auch, dass es keine Lösung gibt. Also wird es wohl ein Ende mit Schrecken bei mir. 

Mal schauen. Jedenfalls spürte er eigentlich dasselbe wie Du und hat die Frage beantwortet, ob fester oder bester Freund. Ob das für den Moment ist und ihr Euch neu entdecken könnt, ist offen. Aber es ist im Moment klar besser so. Du willst ja auch leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:02

Hallo Bimbam,
 ja ich denk auch, dass dieses Ende vorhersehbar war und besser früher als später kommen sollte - wenn es dir so sehr fehlt, ist es sicher die einzige derzeitige Lösung. Freu mich, dass du dich gemeldet hast, vielleicht magst ja mal zwischendurch reinfunken, wie es dir so ergeht. Alles Gute

Frauevi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
überraschungsbox
Von: fabilicious
neu
12. März um 15:51
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen