Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leide unter meiner Fernbeziehung!

Leide unter meiner Fernbeziehung!

3. April 2006 um 18:25

Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen, leider trennen uns 300 km voneinander. Am Anfang fand ich die Entfernung gar nicht so schlecht, jeder hatte Zeit für sich selbst - ich habe es sogar genossen, doch mit der Zeit wurde es immer schlimmer und schlimmer! Wir sehen uns jedes 2. Wochenende...Die Tage mit ihm sind wunderschön, wir genießen sie beide, doch in Gedanken habe ich ständig diesen verdammten Sonntag wo wir uns voneinander verabschieden müssen...Es gibt Zeiten wo ich denke, ich schaffe es nicht mehr! Doch ich kann diesen menschen unmöglich verlieren, er ist meine große Liebe, ich hänge sehr an ihm. Umziehen kann ich zu ihm auch nicht, weil ich bei mir meine Ausbildung mache und er in seiner Stadt einen festen Arbeitsplatz hat! Es macht mich so traurig und wütend und gibt mir Gefühl von Einsamkeit! Hat vielleicht jemand auch eine Fernbeziehung? Wie geht ihr damit um, ohne verrückt zu werden?!

Mehr lesen

3. April 2006 um 19:14

Viele beiträge...
hallo!
ich führe auch eine fernbeziehung und ich muss sagen, oft war ich wirklich,wirklich dankbar für dieses Forum. Ich verstehe wie du dich fühlst, denn ich stecke in einer ähnlichen situation. mein freund und ich wohnen zwar nur 200km auseinder, aber es reicht um sich höchstens jedes wochenende zu sehen. und ich weiß auch wie du dich fühlst, wenn du ständig den *sonntag* im kopf hast. bei mir ist es auch so, wenn ich ihn freitag abends in die arme nehme schwirrt in meinem kopf umher dass es nur zwei tage sind... allerdings hat sich die situation gebessert. letztes jahr wussten wir überhaupt gar nicht, wie es weitergehn soll. auch bei uns lag es am job. zu der zeit hätte ich regelmäßig verzweifeln können, weil ich nicht hätte sagen können ob es noch ein oder vllt sogar 10 jahre so weitergehen wird. mittlerweile haben wir beide etwas zurückgesteckt und nun ist klar, dass wir in einem jahr zusammen ziehen. das hat sich allerdings sehr kurzfristig ergeben. noch vor gar nicht allzu langer zeit dachte ich es würde ewig so weitergehn. aber verzweifel nicht an solchen gedanken, so etwas kann sich schneller ändern als du denkst.
auch das gefühl der einsamkeit kenne ich, besonders wenn er gerade weggefahren ist oder ich im zug nach hause sitze... es könnten 100 meiner freunde bei mir sein und ich würde mich dennoch einsam fühlen.
naja, wie gehe ich damit um, ohne verrückt zu werden??? gute frage...

ich schreibe hier häufig bzw antworte auf beiträge wie deinen. mit meinen freunden fällt es mir schwer zu reden, weil es mir schwer fällt, *schwäche* zu zeigen. natürlich ist es dämlich, meine traurigkeit als schwäche zu bezeichnen, aber ich kann damit sehr schlecht umgehn. es hilft wenn man merkt, dass es vielen anderen auch so geht, dass man nicht als einziger mensch der welt unter solch einer situation leidet. es ging teilweise so weit, dass ich dachte nicht einmal mein freund wäre traurig, lange geschichte, ich habe mich geirrt. also, ich kann dir nur empfehlen: schreib! oder mach etwas anderes *kreatives*, beschäftige dich... nimm es als chance, so scheiße dass klingt. Ich schreibe oft einfach auf was ich denke, was mir durch den kopf geht... ich *denke* quasi aufs papier....neulich bin ich einen schritt weiter gegangen und habe meinen freund lesen lassen was ich geschrieben habe und er hat sich so sehr gefreut!
ich kann dir nur das beste wünschen und hoffe für dich, dass ihr *den kampf aufnehmt und durchhaltet*

die besten grüße,

Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 2:02

Fernbeziehung!!
Hi Glamourlady!
Mir(22) gehts im Moment viel schlimmer-ja,glaub mir es geht viel schlimmer!Bin mit meinem Freund(26)seit 2Jahren und 10Monaten zusammen-wohnen auch seit langem zusammen!Nach einem halben Jahr, des zusammen seins entschied er-mit meinem OK, Zeitsoldat zu werden-denn in Berlin gibts kaum arbeit!Also heißt es seit dem er ein Soldat ist(und Lehrgänge hat)-wir sehen uns Freitag abend bis Sonntag abend!Ich habe mich wie Du damit einigermaßen abgefunden-bleibt uns ja nicht viel übrig!Ich mache wirklich alles für ihn-unsere Wohnung sauber halten/um die Katzen kümmern/jede Woche einkaufen/und ihm noch lecker essen kochen, wir telefoniern täglich und ich hol ihn Freitags vom Flughafen und bring ihn Sonntags schweren Herzens zurück!Ab Sonntag abend bricht dann immer eine Welt zusammen!Vor ca.drei Wochen, kam er nach Hause und ich merkte schon an seiner Umarmung und auch an Telefonaten zuvor, es stimmt was nicht-kam mir vor wie eine Kumpeline!Er hält Abstand!Er ist eh immer etwas "kühler"als normal!Wenig auf mich zugehen-wenn ich traurig bin oder selten umarmen!Ich bin sehr Harmoniebedürftig und stets nur daran bedacht gewesen, dass er sich immer wohl fühlt!Seit einiger Zeit kommt nix zurück!Ich maile ihm,vermisse Dich,er mailt nicht mal zurück!Er hat sich da wo er arbeitet einen neuen Freundeskreis aufgebaut-durch Sport u.Leute vom Bund!Und es werden sicher nicht nur Männer sein, die er kennenlernt!Ich sitze hier und habe niemanden zu Hause! Habe viele Freunde aufgegeben-da ich ja am WE nur Augen und Zeit für ihn habe!Wie gesagt,er kam vor drei Wochen heim und am Sonntag nach dem aufstehen,meinte er er kommt mit sich nicht mehr klar!Ich meinte ihm gehts zur Zeit wohl zu gut da wo er ist!!!???Und er meinte ja!Er hat da Freunde,geht da mind.zweimal die Woche feiern und es ist ihm schon zu stressig sich Freitag EINE STUNDE in den Flieger zu setzen um zu mir zu kommen!Meinte aber zu ihm,dass es doch nicht immer so sein wird!Habe ihm dann die Zeit zum Nachdenken gegeben!Habe an diesem Sonntag viel geweint-wurde nur angestarrt und nicht lieb umarmt(wieso auch).War völlig fertig,denn ich tue alles für ihn und ich dachte wir halten diese letzten 9Monate bis die Lehrgänge vorbei sind noch durch!Denn dann entscheidet sich wohn er in Deutschland versetzt wird!Ich wäre mitgegangen!Ich war mir keiner Schuld bewusst und bin es auch immer noch nicht!Ich habe das einfach nicht verdient, aber ich liebe ihn und wollte die Hoffnung nie aufgeben! Jedenfalls das WE nach dem, ich nenne es mal outing, kam er gar nicht(er müsse lernen für die Prüfung nächste Woche und war ausserdem wieder feiern!)Er simste nur:Es wird schon alles wieder gut werden!Er hat jetzt auch ne zweite Handykarte!Frag mich wofür?Kriege nie ne Mail davon!Gehe aber auch nicht da ran!Habe den Sonntag zu ihm gesagt,ich möchte nicht,dass Du mich dort betrügst-ich hab ja keinen Schimmer was er macht!Er hat Kontrolle wenn er hier zu Hause anruft!Er antwortete:Ich weiß,dass Du nicht willst das ich Dich betrüge!!!Ich sagte daraufhin:FALSCHE ANTWORT!Will ihn aber nicht weiter fragen-denn ich nerve nie-fress nur alles in meinen Kopf rein!Er würde sicher nicht die Wahrheit sagen!Nach einem WE ausszeit kam er nach Hause,verhält sich wie immer-ich sage auch nicht viel!Wollten ins Kino-Film hatte schon angefangen und haben es demnach sein lassen!Daraufhin meint er:Ist wohl besser so,gehen ja nur ins Kino um uns nicht unterhalten zu müssen(und wieder ein Treffer genau ins Herz)!Sonntag meinte er dann:Was ist bloß los mit uns?Ich daraufhin:Ich hatte nie ein Problem mit Dir,Du bist der der nicht klar kommt!Er still!Wir verhalten uns sonst ganz normal und wir sind wie sonst auch nett und lieb zueinander-nur viel reden tun wir leider nicht mehr!Streiten uns sehr,sehr selten!Haben auch Sex!Ich versteh ihn nicht!Er konnte wieder in seinen Flieger flüchten und abhauen!Und ich bin zu Hause wieder allein gestorben!Telefonieren trotzdem schon immer fast 3 mal am Tag!So wie heut(Montag)-er rief dann nochmal 20Uhr an!Ich hatte ihm 2-3mal gemailt!Das ich möchte, dass er wieder klar kommt und das ich ihn nicht verlieren möchte usw..!Er meinte am Tel.er weiß nicht was los ist-mal bin ich die Frau fürs Leben und mal nicht!Ich wollte den Mann eines Tages heiraten-ihm ist das alles zuviel!Ist er jetzt schon inner Midlifekriese?Er hat sich,genauso wie ich auch lange genug vor unserer Beziehung zu genüge ausgetobt!Wir saßen uns heut zwar nicht gegenüber,aber übers Telefon konnten wir uns diesmal richtig aussprechen!Ich sagte:von Dir kommt nix, kaum liebe, keine ernst gemeinte Umarmung(bzw.sehr selten),keine kleinen Gesten oder gar Blümchen,denn wir waren Samstag 2Jahr.u.10Mon. zusammen!Ich dagegen-stand früh auf und machte ein Hammer Frühstück mit Erdbeeren und allem drum und dran-mehr als ein Danke kam nicht!Ich denke er hat jetzt schon aufgegeben zu kämpfen, aber warum nur?Ich hab doch alles getan und ihn nie eingeengt-bin auch nicht eifersüchtig oder sowas!Wieso lebt man so sehr an einander vorbei!?Das macht mich so kaputt!Jetzt ist schon Dienstag und er wird mich früh per Tel.wecken!Und Freitag kommt er dann wieder!Keiner hat jetzt einen Schlussstrich am Tel.gezogen!Waren zwar einer Meinung,das wir zur Zeit nicht so glücklich sind,aber ich möchte ihn doch nicht verlieren!Was soll ich nun tun?Habs satt abzuwarten!Muß jeden Tag zur Arbeit und könnt mich am liebesten einfach im Bett verkriechen und nur heulen!MFG Mercedes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 2:08

Und jedes 2te Wo.ende sehen?
Da gibts andere Fernbeziehungen.

Eine Freundin sieht ihren Mann 1x für ca.10 Tage im Zeitraum 4-6 Wochen.
Die beiden sind seit beinah 20J.ein Paar.

Geht alles.
Wenn das nichts für Dich ist,musst Du es beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 9:38

Bei mir auch....
Hallo,du arme...
Ich kann Dich sehr gut verstehen,wie du ihn vermisst,denn ich habe gerade auch so eine Fernbeziehung.Bei uns ist die Entfernung aber noch mehr,10000km.Wir sehen uns auch nur einmal oder zweimal pro Jahr,für 1 Monat oder 2 Wochen.Ich will damit aber nicht sagen,dass es bei mir schlimmer ist oder bei anderen noch schlimmer ist,sondern,will Dir nur sagen,dass es doch viele Leute gibt,die unter Fernbeziehung leiden.Du bist nicht alleine,auch hier sind auch viele da,dieses Forum hat mir auch oft gut geholfen,wenn du zB nicht schlafen kannst,weil du so traurig bist,kannst du hier auch alles loslassen.Aber gib nicht auf,wenn du ihn liebst.Am Ende bekommst du sicherlich,was du dir wünscht.Halte bitte durch,auch er muss es tun.
Ich habe auch wegen dieser blöder Entfernung viele Probleme mit meinem Freund,wir sind über 2 Jahren zusammen,wollen wir heiraten.Bei uns ist aber das Problem,wer von uns das Vaterland verlässt und wie und wo arbeitet.Ich habe hier auch arbeit,mein Freund studiert noch und sucht nach Stellen...mit meinem Lohn können wir aber hier nicht genug leben,er als Ausländer hier oder ich in Deutschland als Ausländer sehr schwer eine feste Arbeit zu bekommen.Was mit unseren Eltern ist es auch noch Problem.wir wollen aber nicht aufgeben.LEtzte Zeit streiten wir aber auch sehr oft,wegen Misverständnisse...aber ich glaube,solange ich ihn liebe und er mich,geben wir nicht auf und dann schaffen wir irgendwie.Aufgeben kann man ja immer,solange er deine grosse Liebe ist,du schaffst es!
ICh denke auch manchmal,ich bin zu traurig,ich schaffe es nicht.Wir haben beide eigene Lebensstile,auch eigene Bekannte,eigene Freundekreis.Manchmal habe ich das Gefühl dass ich ihn nicht mehr so gut kenne...oder dass andere ihn besser als ich kennen würden.
Das wichtigste ist aber,dass wir beide treu bleiben,und uns einander lieben.
Wir wir zB machen,habt ihr Internet?Da wir uns sehr selten sehen können,machen wir Video Chat,auch telefonieren wir sehr oft,wir haben so lange nach günstigen Tarif gesucht...Das Gespräch innerhalb Deutschland sollte es viel günstigeres geben.Wenn Du traurig bist,sprich mit ihm,versuch dann mehr mit ihm zu sprechen,Caht oder Telefon egal,VideoChat ist auch sehr gut.SMS oder Mail ist ja auch praktisch,für mich tut aber Anruf oder Video Caht viel besser.Wenn deine Ausbildung nicht mehr lange geht,kannst du vielleicht schon für Zukunft mit ihm Pläne machen...,ich weiss nicht,ob du ihn heiraten willst,aber zusammen wohnen kann man ja auch planen oder?Wenn ihr das Ziel weisst,oder genau weisst,wann ihr von Fernbeziehnung raus könnt,dann musst ihr ja nur noch bis zum Tag zählen.
Also,gib nicht auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 15:54
In Antwort auf galia_12157750

Fernbeziehung!!
Hi Glamourlady!
Mir(22) gehts im Moment viel schlimmer-ja,glaub mir es geht viel schlimmer!Bin mit meinem Freund(26)seit 2Jahren und 10Monaten zusammen-wohnen auch seit langem zusammen!Nach einem halben Jahr, des zusammen seins entschied er-mit meinem OK, Zeitsoldat zu werden-denn in Berlin gibts kaum arbeit!Also heißt es seit dem er ein Soldat ist(und Lehrgänge hat)-wir sehen uns Freitag abend bis Sonntag abend!Ich habe mich wie Du damit einigermaßen abgefunden-bleibt uns ja nicht viel übrig!Ich mache wirklich alles für ihn-unsere Wohnung sauber halten/um die Katzen kümmern/jede Woche einkaufen/und ihm noch lecker essen kochen, wir telefoniern täglich und ich hol ihn Freitags vom Flughafen und bring ihn Sonntags schweren Herzens zurück!Ab Sonntag abend bricht dann immer eine Welt zusammen!Vor ca.drei Wochen, kam er nach Hause und ich merkte schon an seiner Umarmung und auch an Telefonaten zuvor, es stimmt was nicht-kam mir vor wie eine Kumpeline!Er hält Abstand!Er ist eh immer etwas "kühler"als normal!Wenig auf mich zugehen-wenn ich traurig bin oder selten umarmen!Ich bin sehr Harmoniebedürftig und stets nur daran bedacht gewesen, dass er sich immer wohl fühlt!Seit einiger Zeit kommt nix zurück!Ich maile ihm,vermisse Dich,er mailt nicht mal zurück!Er hat sich da wo er arbeitet einen neuen Freundeskreis aufgebaut-durch Sport u.Leute vom Bund!Und es werden sicher nicht nur Männer sein, die er kennenlernt!Ich sitze hier und habe niemanden zu Hause! Habe viele Freunde aufgegeben-da ich ja am WE nur Augen und Zeit für ihn habe!Wie gesagt,er kam vor drei Wochen heim und am Sonntag nach dem aufstehen,meinte er er kommt mit sich nicht mehr klar!Ich meinte ihm gehts zur Zeit wohl zu gut da wo er ist!!!???Und er meinte ja!Er hat da Freunde,geht da mind.zweimal die Woche feiern und es ist ihm schon zu stressig sich Freitag EINE STUNDE in den Flieger zu setzen um zu mir zu kommen!Meinte aber zu ihm,dass es doch nicht immer so sein wird!Habe ihm dann die Zeit zum Nachdenken gegeben!Habe an diesem Sonntag viel geweint-wurde nur angestarrt und nicht lieb umarmt(wieso auch).War völlig fertig,denn ich tue alles für ihn und ich dachte wir halten diese letzten 9Monate bis die Lehrgänge vorbei sind noch durch!Denn dann entscheidet sich wohn er in Deutschland versetzt wird!Ich wäre mitgegangen!Ich war mir keiner Schuld bewusst und bin es auch immer noch nicht!Ich habe das einfach nicht verdient, aber ich liebe ihn und wollte die Hoffnung nie aufgeben! Jedenfalls das WE nach dem, ich nenne es mal outing, kam er gar nicht(er müsse lernen für die Prüfung nächste Woche und war ausserdem wieder feiern!)Er simste nur:Es wird schon alles wieder gut werden!Er hat jetzt auch ne zweite Handykarte!Frag mich wofür?Kriege nie ne Mail davon!Gehe aber auch nicht da ran!Habe den Sonntag zu ihm gesagt,ich möchte nicht,dass Du mich dort betrügst-ich hab ja keinen Schimmer was er macht!Er hat Kontrolle wenn er hier zu Hause anruft!Er antwortete:Ich weiß,dass Du nicht willst das ich Dich betrüge!!!Ich sagte daraufhin:FALSCHE ANTWORT!Will ihn aber nicht weiter fragen-denn ich nerve nie-fress nur alles in meinen Kopf rein!Er würde sicher nicht die Wahrheit sagen!Nach einem WE ausszeit kam er nach Hause,verhält sich wie immer-ich sage auch nicht viel!Wollten ins Kino-Film hatte schon angefangen und haben es demnach sein lassen!Daraufhin meint er:Ist wohl besser so,gehen ja nur ins Kino um uns nicht unterhalten zu müssen(und wieder ein Treffer genau ins Herz)!Sonntag meinte er dann:Was ist bloß los mit uns?Ich daraufhin:Ich hatte nie ein Problem mit Dir,Du bist der der nicht klar kommt!Er still!Wir verhalten uns sonst ganz normal und wir sind wie sonst auch nett und lieb zueinander-nur viel reden tun wir leider nicht mehr!Streiten uns sehr,sehr selten!Haben auch Sex!Ich versteh ihn nicht!Er konnte wieder in seinen Flieger flüchten und abhauen!Und ich bin zu Hause wieder allein gestorben!Telefonieren trotzdem schon immer fast 3 mal am Tag!So wie heut(Montag)-er rief dann nochmal 20Uhr an!Ich hatte ihm 2-3mal gemailt!Das ich möchte, dass er wieder klar kommt und das ich ihn nicht verlieren möchte usw..!Er meinte am Tel.er weiß nicht was los ist-mal bin ich die Frau fürs Leben und mal nicht!Ich wollte den Mann eines Tages heiraten-ihm ist das alles zuviel!Ist er jetzt schon inner Midlifekriese?Er hat sich,genauso wie ich auch lange genug vor unserer Beziehung zu genüge ausgetobt!Wir saßen uns heut zwar nicht gegenüber,aber übers Telefon konnten wir uns diesmal richtig aussprechen!Ich sagte:von Dir kommt nix, kaum liebe, keine ernst gemeinte Umarmung(bzw.sehr selten),keine kleinen Gesten oder gar Blümchen,denn wir waren Samstag 2Jahr.u.10Mon. zusammen!Ich dagegen-stand früh auf und machte ein Hammer Frühstück mit Erdbeeren und allem drum und dran-mehr als ein Danke kam nicht!Ich denke er hat jetzt schon aufgegeben zu kämpfen, aber warum nur?Ich hab doch alles getan und ihn nie eingeengt-bin auch nicht eifersüchtig oder sowas!Wieso lebt man so sehr an einander vorbei!?Das macht mich so kaputt!Jetzt ist schon Dienstag und er wird mich früh per Tel.wecken!Und Freitag kommt er dann wieder!Keiner hat jetzt einen Schlussstrich am Tel.gezogen!Waren zwar einer Meinung,das wir zur Zeit nicht so glücklich sind,aber ich möchte ihn doch nicht verlieren!Was soll ich nun tun?Habs satt abzuwarten!Muß jeden Tag zur Arbeit und könnt mich am liebesten einfach im Bett verkriechen und nur heulen!MFG Mercedes!

Hat jetzt eine ganze Weile gedauert
bis ich deinen Beitrag durchgelesen hatte.
Das Problem ist, dass du nur ihn hast!
Fehler Nr. 1: Du hast deine Freunde aufgegeben. Es gibt nicht viele Männer, die wollen, dass du ausschließlich für sie da bist. Zum anderen kann man sich auch unter der Woche mit Freunden treffen, wenn man das WE für den Freund frei halten möchte.
Fehler Nr. 2: "Ich mache alles für ihn." Du mailst ihm ständig, kochst, liest ihm jeden Wunsch von den Augen ab, lebst nur für ihn. Wann hast du dich das letzte Mal gefragt, was du willst. Vielleicht bist du nicht mehr so interessant für ihn, weil du nicht mehr du selbst bist. Und du erwartest, dass er immer gleich antwortet, immer gleich etwas zurück gibt. ("ich hab gemailt: vermisse dich! er hat nicht zurück gemailt") Damit setzt du ihn sehr unter Druck. Er spürt doch, dass du solche Sachen vor allem deshalb sagst, weil du sie selber hören willst. Das ist aber der falsche Weg.

Er hat sich nicht für dein tolles Frühstück zum 2Jahre und 10Mon Jubiläum gerade mal bedankt? Also, erstens: Muss man denn jeden Tag, den man zusammen ist mit Geschenken und sonstigem Zeugs feiern? Und zweitens: Vielleicht ist deine Fürsorge nichts Besonderes mehr. Du sagst ja selbst, dass du alles für ihn getan hast. Vielleicht fühlte er sich genau dadurch bedrängt.

Eine Pause wird euch gut tun. Du solltest erst mal wieder zu dir selbst finden. Etwas nur für dich tun. Herausfinden, was du wirklich willst. Dein Selbstbewußtsein stärken. Dein eigenes Ich wiederfinden. Nur dann kann das in einer Beziehung klappen. Eine Beziehung, in der sich der eine vollkommen für den anderen aufgibt/opfert, ist früher oder später zum Scheitern verurteilt...

Gruß
Callessia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2006 um 18:09

**verstehe dich**
hallo glamourlady1 ..

ich kann dich gut verstehen..weil ich auch in einer fernbeziehung lebe..mein freund ist bei der bundeswehr..mir fält es auch nicht leicht meinen freund sonntags gehen zu lassen..nur kopf hoch..nicht aufgeben..wenn man sich liebt, schafft man sowas auch..drück dir die daumen..

liebe grüße

zicke85

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 0:58

Hatte auch eine fernbeziehung
meine fernbeziehung dauerte ganze zwei jahre lang .zwischen uns lagen zwar nur 70 km aber wegen der arbeit und der zeit haben wir uns auch nur am wochenende gesehen.ich dachte auch immer mein gott ob wir das noch so lange aushalten? aber ja!! es hat sich gelohnt ;nachdem mein arbeitsvertrag abgelaufen war bin ich einfach zu ihm gezogen wohnen jetzt knapp ein jahr zusammen und ehrlich gesagt denk ich gern wieder an die alte zeit zurück, denn das war immer so eine freude wenn der freitag vor der tür stand und ich endlich zu ihm fahren durfte.da war die freude so riesig ich bin außerdem stolz darauf und bewundere auch alle paare die solche beziehungen über einen längeren zeitraum führen können,denn es ist echt schwer und die telefonrechnungen teuer.
aber glamourlady wie lange dauert denn deine ausbildung noch ?vielleicht überlegt ihr dann ja auch zusammen zu ziehen?
gruß
anula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 9:11

Hallo
Ich kann es auch gut verstehen!

Führe auch nun seit 7 Monaten eine Fernbeziehung doch es ist bei uns absehbar-in 16 Wochen ziehe ich zu ihm, samt den Kids, in ein anderes Bundesland!

Wie alles wird weiss nur der liebe Gott aber ich bin sehr zuversichtlich und freue mich sehr!

Heute ist Donnerstag und normalerweise würde ich auch morgen zu ihm fahren aber mein Grosser hat Montag noch ein en Arzttermin, also bis Montag warten, was mich auch fertig macht((( Dann bleiben wir aber 2 Wochen*freu*)

Eine Fernbeziehung ist hart, man zählt die Tage bis Freitag, der Sonntag ist der Schlimmste Tag!

Wir telefonieren tgl, manchmal mehrfach, schreiben Mails & SMS, sonst würde ich das garnicht überstehen!

Sicher hat das Ganze auch einen Reiz, man freut sich aufeinander aber ich denke, wenn man sich wirklich liebt, wird dies, auch wenn man zusammen zieht, nicht verfliegen!

Wenn ich noch Monate so weiter machen müssste, würde ich eingehen! Aber da ist auch jeder anders! Erstmal kostet es viel Spritgeld (ca300mtl) und Telefongeld!

Ich freue mich riesig auf den Sommer, wenn alles ein Ende hat!

Ich hoffe, Ihr könnt auch evt bald zusammen leben???!

Vg Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 10:25
In Antwort auf nicki61

Hallo
Ich kann es auch gut verstehen!

Führe auch nun seit 7 Monaten eine Fernbeziehung doch es ist bei uns absehbar-in 16 Wochen ziehe ich zu ihm, samt den Kids, in ein anderes Bundesland!

Wie alles wird weiss nur der liebe Gott aber ich bin sehr zuversichtlich und freue mich sehr!

Heute ist Donnerstag und normalerweise würde ich auch morgen zu ihm fahren aber mein Grosser hat Montag noch ein en Arzttermin, also bis Montag warten, was mich auch fertig macht((( Dann bleiben wir aber 2 Wochen*freu*)

Eine Fernbeziehung ist hart, man zählt die Tage bis Freitag, der Sonntag ist der Schlimmste Tag!

Wir telefonieren tgl, manchmal mehrfach, schreiben Mails & SMS, sonst würde ich das garnicht überstehen!

Sicher hat das Ganze auch einen Reiz, man freut sich aufeinander aber ich denke, wenn man sich wirklich liebt, wird dies, auch wenn man zusammen zieht, nicht verfliegen!

Wenn ich noch Monate so weiter machen müssste, würde ich eingehen! Aber da ist auch jeder anders! Erstmal kostet es viel Spritgeld (ca300mtl) und Telefongeld!

Ich freue mich riesig auf den Sommer, wenn alles ein Ende hat!

Ich hoffe, Ihr könnt auch evt bald zusammen leben???!

Vg Nicki

Das kommt mir...

... bekannt vor

Ich bin auch seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir wohnen ca. 280 km auseinander und ich fange grade an mich dort zu bewerben (auch ein anderes Bundesland)!

Wir sehen uns JEDES Wochenende und telefonieren jedentag MIND. 1 Mal und mailen etc...

Ich hoffe, ich finde nach unserem gemeinsamen Sommer-Urlaub *freu* einen Job und kann im Herbst runterziehen!

Was wird, das sieht man... ich sehe es als Chance, als Schritt, mit beruflich und privat weiterzuentwickeln!

Ich bin seit über 8 Jahren in der gleichen Firma seit meiner Ausbildung... das kommt mir gelegen und ich freue mich darauf und hoffe, dass alles klappt!

Ich gehe dieses Risiko auch gerne ein und denke viel drüber nach - schließlich bin ich auch keine 15 mehr - und jedesmal wenn wir uns nach dem Wochenende verabschieden, weiß ich, dass ich das richtige tue


Ganz liebe Grüße und alles Gute für euch, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 12:44
In Antwort auf genna_12886650

Das kommt mir...

... bekannt vor

Ich bin auch seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir wohnen ca. 280 km auseinander und ich fange grade an mich dort zu bewerben (auch ein anderes Bundesland)!

Wir sehen uns JEDES Wochenende und telefonieren jedentag MIND. 1 Mal und mailen etc...

Ich hoffe, ich finde nach unserem gemeinsamen Sommer-Urlaub *freu* einen Job und kann im Herbst runterziehen!

Was wird, das sieht man... ich sehe es als Chance, als Schritt, mit beruflich und privat weiterzuentwickeln!

Ich bin seit über 8 Jahren in der gleichen Firma seit meiner Ausbildung... das kommt mir gelegen und ich freue mich darauf und hoffe, dass alles klappt!

Ich gehe dieses Risiko auch gerne ein und denke viel drüber nach - schließlich bin ich auch keine 15 mehr - und jedesmal wenn wir uns nach dem Wochenende verabschieden, weiß ich, dass ich das richtige tue


Ganz liebe Grüße und alles Gute für euch, Lisa

Hi Lisa
gibts ja garnicht-bei uns sind es auch 280km
Woher kommst Du, woher kommt er?

Ich denke auch, wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Vg Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 13:26
In Antwort auf nicki61

Hi Lisa
gibts ja garnicht-bei uns sind es auch 280km
Woher kommst Du, woher kommt er?

Ich denke auch, wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Vg Nicki

Zufall!

Ich wohne in Heilbronn (bei Stuttgart) und mein Freund wohnt in München... er meinte, es sind 280 km von seiner Haustüre bis zu meiner Haustüre

Und woher kommt ihr?

Eben... mir is auch egal, was andere sagen, momentan machen wir das beste draus, sehen uns "oft", aber es war von Anfang an klar, dass es nur temporär ist, wenn es gut laufen sollte! Und das tut es ja sowas von


Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 14:28
In Antwort auf genna_12886650

Zufall!

Ich wohne in Heilbronn (bei Stuttgart) und mein Freund wohnt in München... er meinte, es sind 280 km von seiner Haustüre bis zu meiner Haustüre

Und woher kommt ihr?

Eben... mir is auch egal, was andere sagen, momentan machen wir das beste draus, sehen uns "oft", aber es war von Anfang an klar, dass es nur temporär ist, wenn es gut laufen sollte! Und das tut es ja sowas von


Liebe Grüße, Lisa

Hi Lisa
Ich komme aus NRW, er aus Hessen bei Darmstadt

Ich habe ja 2 Kids, ist schon eine Umstellung, auch für die Beiden aber wenn ich jetzt noch länger warte gehe ich kaputt und die Kids sind noch klein und der Große wechselt jetzt im Sommer eh die Schule-also der beste Zeitpunkt

Ist nur komisch in einem Ort von 10.000 Einwohnern zu ziehen, wenn Du eher der Großstadtmensch bist aber das macht mir nicht viel!

Ich habe dort berufliche Perspektiven und lebe nur einmal-das ist für mich wichtig und zählt! Was soll man immer nur grübeln "was wäre wenn...", das macht nur depressiv und wenn man es eben nicht ausprobiert, weiss man nicht, ob es klappt!

Er hat keine Kids aber es klappt gut mit Beiden und er weiss, auf was er sich einlässt*g*, waren ja auch schon ein paar Wochen tgl zusammen mit den Kids und es klappt ausgezeichnet

Vg Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 15:11

Glamourlady
und wenn du deine ausbildung an seinem wohnort fortsetzt? wo ein wille ist ist doch immer auch ein weg?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 15:37
In Antwort auf nicki61

Hi Lisa
Ich komme aus NRW, er aus Hessen bei Darmstadt

Ich habe ja 2 Kids, ist schon eine Umstellung, auch für die Beiden aber wenn ich jetzt noch länger warte gehe ich kaputt und die Kids sind noch klein und der Große wechselt jetzt im Sommer eh die Schule-also der beste Zeitpunkt

Ist nur komisch in einem Ort von 10.000 Einwohnern zu ziehen, wenn Du eher der Großstadtmensch bist aber das macht mir nicht viel!

Ich habe dort berufliche Perspektiven und lebe nur einmal-das ist für mich wichtig und zählt! Was soll man immer nur grübeln "was wäre wenn...", das macht nur depressiv und wenn man es eben nicht ausprobiert, weiss man nicht, ob es klappt!

Er hat keine Kids aber es klappt gut mit Beiden und er weiss, auf was er sich einlässt*g*, waren ja auch schon ein paar Wochen tgl zusammen mit den Kids und es klappt ausgezeichnet

Vg Nicki

Hey,

bei mir is es ja umgekehrt, ich ziehe in ne Großstadt und finds toll endlich aus diesem Loch rauszukommen...

Da ich ohne Kinder bin und er auch sind wir natürlich total flexibel aber ich finds klasse, dass du das so durchziehst!

Ich wünsche euch alles alles Gute und hoffe, dass die Zeit bis zum Umzug schnell vorbei geht!


Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 15:41

Kenne dieses Problem...
Ich hatte auch eine Fernbeziehung, wir beide kommen aus Köln, er ist beruflich bedingt nach Heilbronn gezogen.

Mai letzten Jahres habe ich dann den Schritt gewagt und bin "nachgezogen".

Ich denke auch..wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Bewerben kann man sich ja mal...was habt ihr zu verlieren?

Lg
Goettin der Jagd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 15:58
In Antwort auf robin_12075821

Kenne dieses Problem...
Ich hatte auch eine Fernbeziehung, wir beide kommen aus Köln, er ist beruflich bedingt nach Heilbronn gezogen.

Mai letzten Jahres habe ich dann den Schritt gewagt und bin "nachgezogen".

Ich denke auch..wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Bewerben kann man sich ja mal...was habt ihr zu verlieren?

Lg
Goettin der Jagd

Von Köln...

... nach Heilbronn??? Das muss wahre Liebe sein

Ich kanns kaum erwarten hier weg zu kommen... wenn das mit meinem Freund nicht klappt, will ich mich trotzdem woanders bewerben... mich ziehts weg!


Liebe Grüße um die Ecke, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 19:09
In Antwort auf genna_12886650

Hey,

bei mir is es ja umgekehrt, ich ziehe in ne Großstadt und finds toll endlich aus diesem Loch rauszukommen...

Da ich ohne Kinder bin und er auch sind wir natürlich total flexibel aber ich finds klasse, dass du das so durchziehst!

Ich wünsche euch alles alles Gute und hoffe, dass die Zeit bis zum Umzug schnell vorbei geht!


Liebe Grüße, Lisa

Wünsche
ich Euch auch! Wird schon alles werden-wieso auch nicht????

noch 16 Wochen...*freuuuu* und gleich wieder telefonieren, noch 30min...*freufreu*

Vg Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2006 um 13:32
In Antwort auf galia_12157750

Fernbeziehung!!
Hi Glamourlady!
Mir(22) gehts im Moment viel schlimmer-ja,glaub mir es geht viel schlimmer!Bin mit meinem Freund(26)seit 2Jahren und 10Monaten zusammen-wohnen auch seit langem zusammen!Nach einem halben Jahr, des zusammen seins entschied er-mit meinem OK, Zeitsoldat zu werden-denn in Berlin gibts kaum arbeit!Also heißt es seit dem er ein Soldat ist(und Lehrgänge hat)-wir sehen uns Freitag abend bis Sonntag abend!Ich habe mich wie Du damit einigermaßen abgefunden-bleibt uns ja nicht viel übrig!Ich mache wirklich alles für ihn-unsere Wohnung sauber halten/um die Katzen kümmern/jede Woche einkaufen/und ihm noch lecker essen kochen, wir telefoniern täglich und ich hol ihn Freitags vom Flughafen und bring ihn Sonntags schweren Herzens zurück!Ab Sonntag abend bricht dann immer eine Welt zusammen!Vor ca.drei Wochen, kam er nach Hause und ich merkte schon an seiner Umarmung und auch an Telefonaten zuvor, es stimmt was nicht-kam mir vor wie eine Kumpeline!Er hält Abstand!Er ist eh immer etwas "kühler"als normal!Wenig auf mich zugehen-wenn ich traurig bin oder selten umarmen!Ich bin sehr Harmoniebedürftig und stets nur daran bedacht gewesen, dass er sich immer wohl fühlt!Seit einiger Zeit kommt nix zurück!Ich maile ihm,vermisse Dich,er mailt nicht mal zurück!Er hat sich da wo er arbeitet einen neuen Freundeskreis aufgebaut-durch Sport u.Leute vom Bund!Und es werden sicher nicht nur Männer sein, die er kennenlernt!Ich sitze hier und habe niemanden zu Hause! Habe viele Freunde aufgegeben-da ich ja am WE nur Augen und Zeit für ihn habe!Wie gesagt,er kam vor drei Wochen heim und am Sonntag nach dem aufstehen,meinte er er kommt mit sich nicht mehr klar!Ich meinte ihm gehts zur Zeit wohl zu gut da wo er ist!!!???Und er meinte ja!Er hat da Freunde,geht da mind.zweimal die Woche feiern und es ist ihm schon zu stressig sich Freitag EINE STUNDE in den Flieger zu setzen um zu mir zu kommen!Meinte aber zu ihm,dass es doch nicht immer so sein wird!Habe ihm dann die Zeit zum Nachdenken gegeben!Habe an diesem Sonntag viel geweint-wurde nur angestarrt und nicht lieb umarmt(wieso auch).War völlig fertig,denn ich tue alles für ihn und ich dachte wir halten diese letzten 9Monate bis die Lehrgänge vorbei sind noch durch!Denn dann entscheidet sich wohn er in Deutschland versetzt wird!Ich wäre mitgegangen!Ich war mir keiner Schuld bewusst und bin es auch immer noch nicht!Ich habe das einfach nicht verdient, aber ich liebe ihn und wollte die Hoffnung nie aufgeben! Jedenfalls das WE nach dem, ich nenne es mal outing, kam er gar nicht(er müsse lernen für die Prüfung nächste Woche und war ausserdem wieder feiern!)Er simste nur:Es wird schon alles wieder gut werden!Er hat jetzt auch ne zweite Handykarte!Frag mich wofür?Kriege nie ne Mail davon!Gehe aber auch nicht da ran!Habe den Sonntag zu ihm gesagt,ich möchte nicht,dass Du mich dort betrügst-ich hab ja keinen Schimmer was er macht!Er hat Kontrolle wenn er hier zu Hause anruft!Er antwortete:Ich weiß,dass Du nicht willst das ich Dich betrüge!!!Ich sagte daraufhin:FALSCHE ANTWORT!Will ihn aber nicht weiter fragen-denn ich nerve nie-fress nur alles in meinen Kopf rein!Er würde sicher nicht die Wahrheit sagen!Nach einem WE ausszeit kam er nach Hause,verhält sich wie immer-ich sage auch nicht viel!Wollten ins Kino-Film hatte schon angefangen und haben es demnach sein lassen!Daraufhin meint er:Ist wohl besser so,gehen ja nur ins Kino um uns nicht unterhalten zu müssen(und wieder ein Treffer genau ins Herz)!Sonntag meinte er dann:Was ist bloß los mit uns?Ich daraufhin:Ich hatte nie ein Problem mit Dir,Du bist der der nicht klar kommt!Er still!Wir verhalten uns sonst ganz normal und wir sind wie sonst auch nett und lieb zueinander-nur viel reden tun wir leider nicht mehr!Streiten uns sehr,sehr selten!Haben auch Sex!Ich versteh ihn nicht!Er konnte wieder in seinen Flieger flüchten und abhauen!Und ich bin zu Hause wieder allein gestorben!Telefonieren trotzdem schon immer fast 3 mal am Tag!So wie heut(Montag)-er rief dann nochmal 20Uhr an!Ich hatte ihm 2-3mal gemailt!Das ich möchte, dass er wieder klar kommt und das ich ihn nicht verlieren möchte usw..!Er meinte am Tel.er weiß nicht was los ist-mal bin ich die Frau fürs Leben und mal nicht!Ich wollte den Mann eines Tages heiraten-ihm ist das alles zuviel!Ist er jetzt schon inner Midlifekriese?Er hat sich,genauso wie ich auch lange genug vor unserer Beziehung zu genüge ausgetobt!Wir saßen uns heut zwar nicht gegenüber,aber übers Telefon konnten wir uns diesmal richtig aussprechen!Ich sagte:von Dir kommt nix, kaum liebe, keine ernst gemeinte Umarmung(bzw.sehr selten),keine kleinen Gesten oder gar Blümchen,denn wir waren Samstag 2Jahr.u.10Mon. zusammen!Ich dagegen-stand früh auf und machte ein Hammer Frühstück mit Erdbeeren und allem drum und dran-mehr als ein Danke kam nicht!Ich denke er hat jetzt schon aufgegeben zu kämpfen, aber warum nur?Ich hab doch alles getan und ihn nie eingeengt-bin auch nicht eifersüchtig oder sowas!Wieso lebt man so sehr an einander vorbei!?Das macht mich so kaputt!Jetzt ist schon Dienstag und er wird mich früh per Tel.wecken!Und Freitag kommt er dann wieder!Keiner hat jetzt einen Schlussstrich am Tel.gezogen!Waren zwar einer Meinung,das wir zur Zeit nicht so glücklich sind,aber ich möchte ihn doch nicht verlieren!Was soll ich nun tun?Habs satt abzuwarten!Muß jeden Tag zur Arbeit und könnt mich am liebesten einfach im Bett verkriechen und nur heulen!MFG Mercedes!

Hey mercedes
du steckst eindeutig in einer miesen situation - ich versteh dich nur allzu gut!!
aber bitte sei nicht "blind vor liebe", sondern mach die augen auf, erkenne die realität, und lass dich davon nicht fertigmachen, sondern schau geradeaus und geh vorwärts!!
wenn dein freund zum jetzigen zeitpunkt (offensichtlich) nicht gerade besonders an dir interessiert ist, dann renn ihm auch nicht nach. du bist doch kein kleines hündchen, oder? männer (vor allem in dem alter) brauchen oft etwas freiraum, wollen sich nicht festlegen, etc. - allein, dass er weg gegangen ist, und diverse andere kleinigkeiten zeigen das ja sehr offensichtlich. das hat nix mit midlife-crisis zu tun. lass ihm zeit, bzw. lass ihn gehen. wenn es wirklich DEIN mann ist, dann wird er von selbst wieder zurück kommen, wenn nicht, dann wär er sowieso nicht der richtige für dich gewesen. oder es ist im moment vielleicht auch einfach der falsche zeitpunkt. vielleicht findet ihr in ein paar jahren wieder zueinander, wenn ihr beide reifer geworden seid.

trotzdem, kleiner tipp am rande: nimm abstand von sätzen wie: "ich nerve nie - ich hab alles getan und ihn nie eingeengt - bin nicht eifersüchtig - etc..." --- will ja nichts sagen, aber entweder belügst du dich selbst, oder die anderen. allein von dem, was du geschrieben hast (wonach ich dich allerdings nicht beurteilen möchte, schließlich kenne ich dich nicht), kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass du deinem freund einfach um häuser zuviel auf die pelle gerückt bist, und ihn fürchterlich unter druck gesetzt hast...
laut deiner aussage bist du die perfekte frau - hey, mädel, du bist erst 22!! lass dir doch selbst zeit, dich zu entwickeln!! du bist nicht perfekt und musst es auch nicht sein, du darfst auch mal eifersüchtig sein, darfst dir sorgen machen, du hast auch das recht, dinge (vor allem gefühlsdinge) zu erfahren/wissen. aber wenn du merkst, dass jemand nicht freiwillig, und von selbst zu dir kommt, dann dränge ihn nicht dazu. damit vertreibst du - à la long - JEDEN. die menschen werden von selbst zu dir kommen, wenn sie das gefühl haben, dass du ein verständnisvoller, toleranter, sensibler und vertrauenswürdiger mensch bist. gib ihnen das gefühl, und vor allem ihre freiheit!!!

und nochwas: leg dich mit 22 noch nicht auf einen einzigen typen fest. ich meine damit nicht die treue - hast du jemanden, dann behandle ihn auch wie den einzigen - sondern deine (dadurch eingeschränkte) sichtweise. nicht jeder mann muss der mann deines lebens sein - oft sind es auch wichtige begleiter auf deinem lebensweg, von denen du lernen kannst, und ihnen was von dir mitgeben kannst.

kopf hoch!

liebe grüsse
leelou.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2006 um 13:45

"fernbeziehung" der etwas anderen art.
hi glamourlady!
ich denke, ich kann dich sehr gut verstehen. ich bin mit meinem freund mittlerweile seit einem jahr zusammen, hab ihn aber nur 4 wochen lang gesehen. und zwar am anfang.
leider wird er die nächsten jahre aufgrund seiner eigenen blödheit im gefängnis sitzen und die einzige möglichkeit des kontakts besteht ausschließlich aus ein paar (seltenen) briefen und vielleicht 1 bis max. 2 telefonaten (jeweils 2-3 minuten) im monat. besuche sind auch nicht das wahre, weil es eigentlich viel mehr wehtut, ihn für 15 min. durch eine glasscheibe und einen telefonhörer zu sehen, als wenn ich ihn gar nicht sehe. ich träume auch davon, dass alles irgendwann wieder gut geht, ich ihn endlich mal einfach nur berühren darf - einfach nur seine hand berühren, ein kleiner kuss, ein langes gespräch, nichts weiter.

jeder auch nur halbwegs "normale" mensch schüttelt den kopf, wenn ich diese geschichte erzähle und hält mich für irre - aber kann ein mensch auch mal fehler machen? (er muss ja eh dafür büssen) darf man einen menschen auch dafür lieben, wie er ist, und nicht nach dem, was er gemacht hat...?

wie gehe ich damit um?
ich schreibe. so eine art tagebuch, wo ich einfach ALLES reinschreib - daraus "mach" ich dann einen brief. (die werden meist so ca. 25 pc-beschriebene seiten lang)
und ich male sehr viel.
abgesehen davon ziehe ich mich eher zurück, fixiere mich auf meinen hund, und träume von einer möglichen zukunft, die ausschließlich von ihm und seinem (weiteren) verhalten abhängt. auch ich denke mir oft, ich schaffe es nicht mehr - aber irgendwann ist auch dieser tag vorbei, und der nächste sieht wieder anders aus.

kleiner tipp: versuche die zeit, die du allein bist, für dich selbst und deine persönlichen interessen/hobbies zu nutzen. ist einerseits eine gute ablenkung, andererseits entwickelst du dich selbst weiter und kommst vorwärts.
lass dich auf keinen fall gehen, und versinke ja nicht im selbstmitleid, sonst kommst du nicht mehr raus.
du schaffst es, bin mir sicher!!!

liebe grüsse
leelou.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2006 um 15:44
In Antwort auf anja851

Viele beiträge...
hallo!
ich führe auch eine fernbeziehung und ich muss sagen, oft war ich wirklich,wirklich dankbar für dieses Forum. Ich verstehe wie du dich fühlst, denn ich stecke in einer ähnlichen situation. mein freund und ich wohnen zwar nur 200km auseinder, aber es reicht um sich höchstens jedes wochenende zu sehen. und ich weiß auch wie du dich fühlst, wenn du ständig den *sonntag* im kopf hast. bei mir ist es auch so, wenn ich ihn freitag abends in die arme nehme schwirrt in meinem kopf umher dass es nur zwei tage sind... allerdings hat sich die situation gebessert. letztes jahr wussten wir überhaupt gar nicht, wie es weitergehn soll. auch bei uns lag es am job. zu der zeit hätte ich regelmäßig verzweifeln können, weil ich nicht hätte sagen können ob es noch ein oder vllt sogar 10 jahre so weitergehen wird. mittlerweile haben wir beide etwas zurückgesteckt und nun ist klar, dass wir in einem jahr zusammen ziehen. das hat sich allerdings sehr kurzfristig ergeben. noch vor gar nicht allzu langer zeit dachte ich es würde ewig so weitergehn. aber verzweifel nicht an solchen gedanken, so etwas kann sich schneller ändern als du denkst.
auch das gefühl der einsamkeit kenne ich, besonders wenn er gerade weggefahren ist oder ich im zug nach hause sitze... es könnten 100 meiner freunde bei mir sein und ich würde mich dennoch einsam fühlen.
naja, wie gehe ich damit um, ohne verrückt zu werden??? gute frage...

ich schreibe hier häufig bzw antworte auf beiträge wie deinen. mit meinen freunden fällt es mir schwer zu reden, weil es mir schwer fällt, *schwäche* zu zeigen. natürlich ist es dämlich, meine traurigkeit als schwäche zu bezeichnen, aber ich kann damit sehr schlecht umgehn. es hilft wenn man merkt, dass es vielen anderen auch so geht, dass man nicht als einziger mensch der welt unter solch einer situation leidet. es ging teilweise so weit, dass ich dachte nicht einmal mein freund wäre traurig, lange geschichte, ich habe mich geirrt. also, ich kann dir nur empfehlen: schreib! oder mach etwas anderes *kreatives*, beschäftige dich... nimm es als chance, so scheiße dass klingt. Ich schreibe oft einfach auf was ich denke, was mir durch den kopf geht... ich *denke* quasi aufs papier....neulich bin ich einen schritt weiter gegangen und habe meinen freund lesen lassen was ich geschrieben habe und er hat sich so sehr gefreut!
ich kann dir nur das beste wünschen und hoffe für dich, dass ihr *den kampf aufnehmt und durchhaltet*

die besten grüße,

Anja

Ich..
sehe meinen Freund nur 2 mal im Jahr.. er wohnt in Hamburg ich bei Stuttgart uns trennt ca. 580 km, was mich total fertig macht, du bist also nicht alleine, alles was von den anderen genannt wurde betrifft mich auch. Telefonieren tun wir auch kaum, mehr reden wir über Messenger, irgendwann werde ich zu ihm ziehen, da bin ich mir sicher.
Ich hoffe für dich, dass es bei dir auch bald besser wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2006 um 10:53

Thx
Danke für euere Antworten, wie ich sehe bin ich nicht alleine mit dieser Situation da...und für alle ist es schwierig, ich dachte vielleicht mache ich nur daraus so ein Drama, aber wenn jemand wirklich den Partner liebt, dann spielt es keine Rolle wo er wohnt, es wird gewartet und gehofft...egal wie schwierig es ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen