Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leichte Herzchen in den Augen bei keinem Kind von Traurigkeit

Leichte Herzchen in den Augen bei keinem Kind von Traurigkeit

12. September um 0:54

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

Mehr lesen

12. September um 1:05
In Antwort auf mauschen690

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

Wenn ich deinen Beitrag lese, komme ich zu dem Ergebnis, der will mit dir ins Bett und versteht wie man es angeht. Solltest du eine Beziehung suchen, dann sei vorsichtig. Ob seine Worte stimmen, kann ich nicht beurteilen, teste ihn und lasse ihn warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 1:07

Was meinst du mit teste ihn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 8:53
In Antwort auf mauschen690

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

Ich verstehe dein Anliegen nicht. Was erwartest du von ihm nun, nachdem er offen und ehrlich zu dir war/ist und du über ihn einiges zu wissen scheinst? Soll er sich für dich nun ändern, seine Lebenseinstellung neu überdenken? Oder meinst du, Liebe würde den Menschen so weit verändern bis er sich dem anderen vollkommen angepasst hat, quasi sich selbst im anderen verliert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 9:46
In Antwort auf mauschen690

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

also ich bräuchte nicht überlegen!

aber mach... nur später eben nicht jammern

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 20:44
In Antwort auf sonnenwind4

Ich verstehe dein Anliegen nicht. Was erwartest du von ihm nun, nachdem er offen und ehrlich zu dir war/ist und du über ihn einiges zu wissen scheinst? Soll er sich für dich nun ändern, seine Lebenseinstellung neu überdenken? Oder meinst du, Liebe würde den Menschen so weit verändern bis er sich dem anderen vollkommen angepasst hat, quasi sich selbst im anderen verliert?

Seine Lebenseinstellung ändern will ich nicht. Aber er hat mir halt auch erzählt, dass der Grund fürs Fremdgehen eher daran lag, dass es sextechnisch in der Beziehung nicht mehr lief, es generell ein Ding war und es dann daraus resultiert ist. Vermutlich habt ihr recht und er würde immer wieder so handeln. Aber können Menschen sich nicht auch ändern, wenn sie an den richtigen Partner geraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 21:27
In Antwort auf mauschen690

Seine Lebenseinstellung ändern will ich nicht. Aber er hat mir halt auch erzählt, dass der Grund fürs Fremdgehen eher daran lag, dass es sextechnisch in der Beziehung nicht mehr lief, es generell ein Ding war und es dann daraus resultiert ist. Vermutlich habt ihr recht und er würde immer wieder so handeln. Aber können Menschen sich nicht auch ändern, wenn sie an den richtigen Partner geraten?

"Aber können Menschen sich nicht auch ändern, wenn sie an den richtigen Partner geraten?"

die richtige partnerin für ihn wäre demnach eine frau, die alles mitmacht, was ihm so einfällt, nie etwas ablehnt, und jederzeit willig ist...

bist du so eine frau?

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 21:41
In Antwort auf mauschen690

Seine Lebenseinstellung ändern will ich nicht. Aber er hat mir halt auch erzählt, dass der Grund fürs Fremdgehen eher daran lag, dass es sextechnisch in der Beziehung nicht mehr lief, es generell ein Ding war und es dann daraus resultiert ist. Vermutlich habt ihr recht und er würde immer wieder so handeln. Aber können Menschen sich nicht auch ändern, wenn sie an den richtigen Partner geraten?

Soweit ich das verstanden habe war er im Swinger Club und ist nicht mal kurz fremdgegangen. Menschen, die ich kenne, die sich im Swinger Club umschauen, gehen nicht bloss fremd, sie haben meist auch eine andere Lebenseinstellung, die die breite Masse nicht teilt. 

Grundsätzlich kann sich jeder verändern und sich immer wieder neu erfinden, das funktioniert vermutlich für eine begrenzte Zeit, denn früher oder später will das wahre Ich gelebt werden, das Innere nach außen kehren. 

Außerdem muss der Veränderungswille von ihm kommen, hat er dir gesagt, dass er jetzt monogam leben möchte? Ist er überzeugt davon, dass das monogame Lebensmodell das richtige für ihn ist oder sagt er das, um dich für sich zu gewinnen? Letzteres würde bedeuten, er macht sich selbst und dir etwas vor, um Halt durch die Beständigkeit einer Beziehung zu bekommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 21:47

ich kann dir nur sagen no risk no fun
wenn es so sein soll du weist nicht ob das "techtelmechtel" so möchte ich es mal nennen nachdem spass im bett endet oder nach einem halben jahr oder....................?? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 22:06
In Antwort auf mauschen690

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

Hm...das musst du für dich selbst entscheiden. 

Mein Mann ist ein ähnliches Kaliber gewesen. Alle haben mich gewarnt...Freunde, Ex-Freundin, Ex-Affairen und und und. 
Ich habe mich trotzdem auf ihn eingelassen (trotz Kind, das ich mit in die Beziehung gebracht habe), ich hatte da so ein Gefühl und habe es langsam angehen lassen. 
Mittlerweile sind wir verheiratet, haben eine Eigentumswohnung und einen Schrebergarten. 
Er hat sich komplett geändert. Bei ihm trifft der Spruch "Da muss erst die Richtige kommen." zu.

Man kann sich auch extrem die Finger verbrennen. Ich glaube da gibt es kein "Könnte er es ernst meinen? Andere warnen mich.". Die Chance ist auch hier 50:50. Es kann gut enden, aber man kann auch in die Schei*e greifen (wie die Damen vor mir). 

Entweder du traust dich und gehst das Risiko ein oder du lässt es. Keiner kann dir sagen, ob das was wird. Das wird er dir auch nicht sagen können...sowas entwickelt sich...wie in jeder anderen Beziehung auch. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 22:57
In Antwort auf batweazel

"Aber können Menschen sich nicht auch ändern, wenn sie an den richtigen Partner geraten?"

die richtige partnerin für ihn wäre demnach eine frau, die alles mitmacht, was ihm so einfällt, nie etwas ablehnt, und jederzeit willig ist...

bist du so eine frau?

Woraus liest du, dass er eine Partnerin braucht, die alles mitmacht? 
Hat er nie von sich gegeben, nie verlangt oder sonst irgendwelche Andeutungen gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 22:59
In Antwort auf sonnenwind4

Soweit ich das verstanden habe war er im Swinger Club und ist nicht mal kurz fremdgegangen. Menschen, die ich kenne, die sich im Swinger Club umschauen, gehen nicht bloss fremd, sie haben meist auch eine andere Lebenseinstellung, die die breite Masse nicht teilt. 

Grundsätzlich kann sich jeder verändern und sich immer wieder neu erfinden, das funktioniert vermutlich für eine begrenzte Zeit, denn früher oder später will das wahre Ich gelebt werden, das Innere nach außen kehren. 

Außerdem muss der Veränderungswille von ihm kommen, hat er dir gesagt, dass er jetzt monogam leben möchte? Ist er überzeugt davon, dass das monogame Lebensmodell das richtige für ihn ist oder sagt er das, um dich für sich zu gewinnen? Letzteres würde bedeuten, er macht sich selbst und dir etwas vor, um Halt durch die Beständigkeit einer Beziehung zu bekommen. 

Ja er war im Swingerclub, allerdings mit seiner damaligen Freundin, weil die es beide gut fanden. Mit seiner Freundin, der er fremdgegangen ist, war er nie im Swinger-Club. Die hatten zwar nen Dreier mit einem anderen Mann, aber das war auch beiderseits so gewollt. Fremdgegangen ist er ihr dann im Urlaub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 0:38
In Antwort auf mauschen690

Woraus liest du, dass er eine Partnerin braucht, die alles mitmacht? 
Hat er nie von sich gegeben, nie verlangt oder sonst irgendwelche Andeutungen gemacht?

darf ich dich zitieren:
"er hat mir halt auch erzählt, dass der Grund fürs Fremdgehen eher daran lag, dass es sextechnisch in der Beziehung nicht mehr lief"

dann frag ihn doch mal, was genau denn "dass es sextechnisch nicht mehr lief" in dem zusammenhang bedeutet - dann das musst du dann ja unbedingt vermeiden, wenn du willst, dass er dir treu bleibt!

und da gibts großen interpretationsspielraum, den ich halt mal genutzt habe. denn es gibt männer, für die "dass es sextechnisch nicht mehr lief" genau das bedeutet: die alte zickt rum! wenn ich mal dies oder das will, dann mag sie das nicht, und in den swingerclub mag sie auch nicht, ich kann vorschlagen was ich will, sie will immer nur das gleiche...

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. September um 6:39
In Antwort auf mauschen690

Ja er war im Swingerclub, allerdings mit seiner damaligen Freundin, weil die es beide gut fanden. Mit seiner Freundin, der er fremdgegangen ist, war er nie im Swinger-Club. Die hatten zwar nen Dreier mit einem anderen Mann, aber das war auch beiderseits so gewollt. Fremdgegangen ist er ihr dann im Urlaub.

Manche tun alles um sich eine Beziehung zu erschleichen, sie lügen, verheimlichen elementare Dinge oder sie manipulieren. Bei deiner Bekanntschaft kann ich mir gut vorstellen, dass er sich das selbst schönredet und beschwichtigt, weil es nicht selten ist, dass grade die im Leben Umherschweifenden in ihrer Einstellung entweder sehr verunsichert sind oder darauf spekulieren, wenn sie erstmal den Beziehungsstatus erreicht haben, den Partner zurechtzubiegen. Nach dem Motto: was nicht passt, wird passend gemacht. Ich kann aus deinem Text nicht herauslesen, ob er eindeutig zu erkennen gegeben hat, dass er monogam leben will und das als einzig richtiges Lebensmodell für sich erkannt hat. Für mich liest es sich eher so als ob er orientierungslos wäre, als ob er Entschuldigungen und Ausflüchte sucht, damit er den Versuch einer Beziehung mit dir starten kann.

Es liegt alles offen vor dir, somit müsste deine Einscheidung für oder gegen ihn leicht fallen. Schwierig wäre es für dich, wenn er dir seinen Lebenslauf verheimlicht hätte. Wenn du das Risiko eingehen willst, musst du dich darauf einstellen viel, offen und regelmäßig mit ihm zu kommunizieren. Sollte er jedoch kommunikationsdefizite aufweisen, wird das, wie in jeder anderen Beziehung, eher ein Kampf und Krampf als Liebe und Ausgeglichenheit mit ihm werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:26
In Antwort auf mauschen690

Ja er war im Swingerclub, allerdings mit seiner damaligen Freundin, weil die es beide gut fanden. Mit seiner Freundin, der er fremdgegangen ist, war er nie im Swinger-Club. Die hatten zwar nen Dreier mit einem anderen Mann, aber das war auch beiderseits so gewollt. Fremdgegangen ist er ihr dann im Urlaub.

und das würdest du mit ihm also auch machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 14:08
In Antwort auf jasmin7190

und das würdest du mit ihm also auch machen?

Definitv nein. Aber das habe ich ihm auch direkt gesagt. Ich habe das ausprobiert, war nichts für mich und damit brauch ich das nicht nochmal. Sein Kommentar dazu war: Er hat dafür Verständnis, findet es gut, dass ich nicht einfach sage, ne will ich nicht, sondern Gründe dafür habe und ist der Meinung, dass man auch anders Spaß haben kann. Ich meinte zu ihm, dass das ja aber schon irgendwie zu ihm gehört und er halt so ist und das seine Bedürfnisse sind. Er hat mit dem Kopf geschüttelt und meinte, in erster Linie sucht er ne Frau, die zu ihm passt, die was ausprobieren mag und dass man dann schon herausfindet, welche Vorlieben man dann zu zweit ausleben kann und ihm das reicht. Ja vermutlich auch eine Aussage, die genau in die Schiene, er weiß, was ich hören will, fällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 16:05
In Antwort auf mauschen690

Definitv nein. Aber das habe ich ihm auch direkt gesagt. Ich habe das ausprobiert, war nichts für mich und damit brauch ich das nicht nochmal. Sein Kommentar dazu war: Er hat dafür Verständnis, findet es gut, dass ich nicht einfach sage, ne will ich nicht, sondern Gründe dafür habe und ist der Meinung, dass man auch anders Spaß haben kann. Ich meinte zu ihm, dass das ja aber schon irgendwie zu ihm gehört und er halt so ist und das seine Bedürfnisse sind. Er hat mit dem Kopf geschüttelt und meinte, in erster Linie sucht er ne Frau, die zu ihm passt, die was ausprobieren mag und dass man dann schon herausfindet, welche Vorlieben man dann zu zweit ausleben kann und ihm das reicht. Ja vermutlich auch eine Aussage, die genau in die Schiene, er weiß, was ich hören will, fällt.

Ziemlich naiv zu denken dass er das ab jetzt nicht mehr machen will

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. September um 16:34
In Antwort auf batweazel

darf ich dich zitieren:
"er hat mir halt auch erzählt, dass der Grund fürs Fremdgehen eher daran lag, dass es sextechnisch in der Beziehung nicht mehr lief"

dann frag ihn doch mal, was genau denn "dass es sextechnisch nicht mehr lief" in dem zusammenhang bedeutet - dann das musst du dann ja unbedingt vermeiden, wenn du willst, dass er dir treu bleibt!

und da gibts großen interpretationsspielraum, den ich halt mal genutzt habe. denn es gibt männer, für die "dass es sextechnisch nicht mehr lief" genau das bedeutet: die alte zickt rum! wenn ich mal dies oder das will, dann mag sie das nicht, und in den swingerclub mag sie auch nicht, ich kann vorschlagen was ich will, sie will immer nur das gleiche...

Es gab halt einfach gar keinen Sex mehr bei denen. Sie wollte nicht mehr und dann ist er fremdgegangen. Und ja klar richtig war das nicht, aber ich könnte auch nicht komplett auf Sex verzichten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September um 17:00
In Antwort auf mauschen690

Es gab halt einfach gar keinen Sex mehr bei denen. Sie wollte nicht mehr und dann ist er fremdgegangen. Und ja klar richtig war das nicht, aber ich könnte auch nicht komplett auf Sex verzichten. 

und du denkst wenn du nur genug sex mit ihm hast, das sein Verlangen nach Swingerclub und anderen Frauen weg ist 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 0:00

So ihr Lieben,

vielleicht hilft euch ein kleines Update zur Situation weiter.

1. Date vor 2 Wochen: Treffen in einer Bar, nett gequatscht, über Gott und die Welt, nix passiert.
2. Date: Auf dem Stadtfest, haben da dann auch noch Freunde getroffen, nix passiert
3. Date: Bei ihm zu Hause, auf dem Balkon gesessen, uns gut unterhalten, Essen bestellt, nix passiert
4. Date: Bei mir zu Hause, mit dem Hund spazieren gewesen, danach auf der Terasse gesessen. Er hat super doll gefroren, ich hab mich bei ihm auf den Schoß gesetzt - nix passiert!!! Kann man eine Masche so gut spielen? Immer und immer wieder hat er mir gesagt, wie toll er mich doch findet, dass er von mir hin und weg ist, dass er mich nicht einfach nur für körperliche Nähe haben möchte, sondern da auch emotional was dahinter steht.

 Und dann ist bei mir der Geduldsfaden gerissen; Da ich später am Abend noch mit der Freundin seines Kumpels verabredet war, musste ich mich noch umziehen. Habe ich auch getan. Als ich dann wieder runter kam, bin ich schnurstracks auf ihn zu und habe ihn einfach geküsst, er hat mich auch zurück geküsst... Und dann wollte er plötzlich gaaaaanz schnell los, weil er dann plötzlich auch noch mit dem seinem Kumpel und damit dem Freund meiner Freundin verabredet war. Ursprünglich war geplant, er schmeißt mich bei denen nur schnell raus. Er hat mir dann hübsch die Autotür aufgehalten, auf der Fahrt ganz kurz meine Hand gehalten und weiter: NIX! Ich dachte, naja gut auf dem Weg vom Auto zur Haustür vielleicht. NIX! Hat meine Tasche mit der Abendverpflegung getragen, aber sonst....

Unsere Freunde haben gegrinst als wir da ankamen und als ER auf der Toilette war, hat mich sein Kumpel dann gefragt, was ich so von ihm halte und gemeint, dass ich unbedingt dranbleiben soll. 

Wir saßen an unterschiedlichen Enden des Balkons an dem Abend und irgendwann wollte er dann los. Er schrieb mir dann als er zu Hause war direkt eine Nachricht a la danke für den wunderschönen Tag und meinte, er hätte mich zum Abschied gerne geküsst, wusste aber nicht, ob ich das vor den Leuten (wir waren zu siebt) dort wollte.

Versteht den Kerl einer?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 0:24

5. Fast(Date)Aber OHOOO - nach diesem Date ist dann ordentlich scheiße passiert. Eure warnenden Worte hatte ich im Hinterkopf. Er hat gefragt, ob ich nach seiner Schicht noch rumkomme. Klar gerne. Lief ja gut bis dahin. Er wollte zu seinen Eltern fahren und sich dann melden, wenn er auf dem Rückweg ist. Da ich noch verabredet war, fuhr ich trotzdem mal bei ihm vorbei auf gut Glück. Und siehe da. Er war doch shcon zu Hause. Nur leider nicht alleine, sondern er saß mit ner Frau auf dem Balkon. Na super, Vorurteile bestätigt. Von wegen Eltern! Wutentbrannt drehte ich um und fuhr zu meiner Verabredung auf dem Weg dahin, bekam ich dann die Nachricht: Er sei jetzt zu Hause. Ach ne...War sein Mäuschen etwa gegangen? Ich schrieb ihm, was ich gesehen hatte. Und plötzlich glühte mein Telefon: Anrufe, Nachrichten, Sprachnachrichten.

Er gab zu gelogen zu haben und sagte, es sei seine beste Freundin gewesen, die aufgrund persönlicher Probleme mit ihm reden musste und er hat sich nicht getraut mir dies zu schreiben, weil er nicht wollte, dass ich denke, dass ich weniger wichtig sei. 

JA NE IS KLAR!

6. Date: Doch ich sollte mich täuschen. Er bat mich zum Gespräch, das Mäuschen vom Vorabend war jedoch auch da und die bestätigte mir die Story und zeigte mir auch den Whats App Verlauf den beiden, in dem er mich in den höchsten Tönen vergötterte und schrieb, dass er aber auf jeden Fall nicht so lange Zeit hat, weil ich noch vorbei kommen wollte und dann im weiteren Verlauf, dass er sich in den Hintern beißen könne, mich angeflunkert zu haben und dass er ziemlich verzweifelt ist, weil ich nichts mehr von ihm wissen will. 

Da werd mal einer draus schlau.

7. Date: Nachdem das geklärt war, trafen wir uns dann doch wieder. Er ist weiterhin unglaublich lieb und aufmerksam. Hat für mich gekocht und es ist wieder nichts passiert, bis ich dann wieder auf ihn zuging als wir auf dem Sofa lagen und TV geguckt haben und ich ihn wieder geküsst habe. Er hat mich dann auch mehrfach geküsst und wir haben echt süß zusammen gekuschelt, er hat mir dabei Küsse auf die Stirn gegegeben und mich gestreichelt. Mehr nicht, obwohl sein Körper auf jeden Fall gesagt hat, dass er dan gerne mehr draus gemacht hätte. Haben wir aber nicht.

UND ICH VERSTEH ES EINFACH NICHT!
Wie kann der Stecher vorm Herrn plötzlich zum totalen Softie mutiert sein, so liebevoll sein,  und keinen Anlauf unternehmen, mich flachzulegen? Ich habe das Gefühl, der hat sich total in mich verguckt und tut gerade alles dafür, damit ich keinen Schiss vor ihm und meinen Gefühlen für ihn habe und mich trotz der widrigen Gedanken in meinem Kopf für sich zu gewinnen.

Warum tut man das, wenn man eh nur auf das eine aus ist bzw. die Lebenseinstellung hat, die er an den Tag legt, wenn er genau weiß, dass ich dafür nicht zu haben bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 6:22
In Antwort auf mauschen690

5. Fast(Date)Aber OHOOO - nach diesem Date ist dann ordentlich scheiße passiert. Eure warnenden Worte hatte ich im Hinterkopf. Er hat gefragt, ob ich nach seiner Schicht noch rumkomme. Klar gerne. Lief ja gut bis dahin. Er wollte zu seinen Eltern fahren und sich dann melden, wenn er auf dem Rückweg ist. Da ich noch verabredet war, fuhr ich trotzdem mal bei ihm vorbei auf gut Glück. Und siehe da. Er war doch shcon zu Hause. Nur leider nicht alleine, sondern er saß mit ner Frau auf dem Balkon. Na super, Vorurteile bestätigt. Von wegen Eltern! Wutentbrannt drehte ich um und fuhr zu meiner Verabredung auf dem Weg dahin, bekam ich dann die Nachricht: Er sei jetzt zu Hause. Ach ne...War sein Mäuschen etwa gegangen? Ich schrieb ihm, was ich gesehen hatte. Und plötzlich glühte mein Telefon: Anrufe, Nachrichten, Sprachnachrichten.

Er gab zu gelogen zu haben und sagte, es sei seine beste Freundin gewesen, die aufgrund persönlicher Probleme mit ihm reden musste und er hat sich nicht getraut mir dies zu schreiben, weil er nicht wollte, dass ich denke, dass ich weniger wichtig sei. 

JA NE IS KLAR!

6. Date: Doch ich sollte mich täuschen. Er bat mich zum Gespräch, das Mäuschen vom Vorabend war jedoch auch da und die bestätigte mir die Story und zeigte mir auch den Whats App Verlauf den beiden, in dem er mich in den höchsten Tönen vergötterte und schrieb, dass er aber auf jeden Fall nicht so lange Zeit hat, weil ich noch vorbei kommen wollte und dann im weiteren Verlauf, dass er sich in den Hintern beißen könne, mich angeflunkert zu haben und dass er ziemlich verzweifelt ist, weil ich nichts mehr von ihm wissen will. 

Da werd mal einer draus schlau.

7. Date: Nachdem das geklärt war, trafen wir uns dann doch wieder. Er ist weiterhin unglaublich lieb und aufmerksam. Hat für mich gekocht und es ist wieder nichts passiert, bis ich dann wieder auf ihn zuging als wir auf dem Sofa lagen und TV geguckt haben und ich ihn wieder geküsst habe. Er hat mich dann auch mehrfach geküsst und wir haben echt süß zusammen gekuschelt, er hat mir dabei Küsse auf die Stirn gegegeben und mich gestreichelt. Mehr nicht, obwohl sein Körper auf jeden Fall gesagt hat, dass er dan gerne mehr draus gemacht hätte. Haben wir aber nicht.

UND ICH VERSTEH ES EINFACH NICHT!
Wie kann der Stecher vorm Herrn plötzlich zum totalen Softie mutiert sein, so liebevoll sein,  und keinen Anlauf unternehmen, mich flachzulegen? Ich habe das Gefühl, der hat sich total in mich verguckt und tut gerade alles dafür, damit ich keinen Schiss vor ihm und meinen Gefühlen für ihn habe und mich trotz der widrigen Gedanken in meinem Kopf für sich zu gewinnen.

Warum tut man das, wenn man eh nur auf das eine aus ist bzw. die Lebenseinstellung hat, die er an den Tag legt, wenn er genau weiß, dass ich dafür nicht zu haben bin...

Die wesentliche Frage, die du dir stellen solltest, wäre: warum tust DU das, wenn Mann nicht deine Lebenseinstellung teilt?!  Kläre vorerst für dich, warum du dich auf ihn einlässt?!

Du siehst in ihm das Potenzial für eine Traum-Beziehung. Ilusionen und Träume sind im geringen Mass sinnvoll. Im geringen Maße. Euch unterscheidet Grundlegendes, die Basis, da sind Ilusionen nicht förderlich. Meinst du, er wird sich für dich verändern? Viel wahrscheinlicher ist, dass du dich ihm anpassen wirst, dich für ihn verändern wirst - wenn du nicht weißt, was du willst bzw. weiterhin mit ihm intensiv Zeit verbringst.  

( Was den Sex angeht, er lässt sich Zeit bis du 'Feuer fängst'. Das ist alles..er hat längst bemerkt welche Wirkung/Anziehung er auf dich hat..)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 6:32

P.S. er hat dir von Anbeginn nichts vorgemacht. Du bist es, die in ihm etwas sieht, was er nicht ist. 

Ich erlebe es oftmals anders: es wird verheimlicht, gelogen, manipuliert - auf lammfromm gespielt bis sich die Balken biegen. Ob bloss für Sex oder für eine Beziehung. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 8:06
In Antwort auf mauschen690

5. Fast(Date)Aber OHOOO - nach diesem Date ist dann ordentlich scheiße passiert. Eure warnenden Worte hatte ich im Hinterkopf. Er hat gefragt, ob ich nach seiner Schicht noch rumkomme. Klar gerne. Lief ja gut bis dahin. Er wollte zu seinen Eltern fahren und sich dann melden, wenn er auf dem Rückweg ist. Da ich noch verabredet war, fuhr ich trotzdem mal bei ihm vorbei auf gut Glück. Und siehe da. Er war doch shcon zu Hause. Nur leider nicht alleine, sondern er saß mit ner Frau auf dem Balkon. Na super, Vorurteile bestätigt. Von wegen Eltern! Wutentbrannt drehte ich um und fuhr zu meiner Verabredung auf dem Weg dahin, bekam ich dann die Nachricht: Er sei jetzt zu Hause. Ach ne...War sein Mäuschen etwa gegangen? Ich schrieb ihm, was ich gesehen hatte. Und plötzlich glühte mein Telefon: Anrufe, Nachrichten, Sprachnachrichten.

Er gab zu gelogen zu haben und sagte, es sei seine beste Freundin gewesen, die aufgrund persönlicher Probleme mit ihm reden musste und er hat sich nicht getraut mir dies zu schreiben, weil er nicht wollte, dass ich denke, dass ich weniger wichtig sei. 

JA NE IS KLAR!

6. Date: Doch ich sollte mich täuschen. Er bat mich zum Gespräch, das Mäuschen vom Vorabend war jedoch auch da und die bestätigte mir die Story und zeigte mir auch den Whats App Verlauf den beiden, in dem er mich in den höchsten Tönen vergötterte und schrieb, dass er aber auf jeden Fall nicht so lange Zeit hat, weil ich noch vorbei kommen wollte und dann im weiteren Verlauf, dass er sich in den Hintern beißen könne, mich angeflunkert zu haben und dass er ziemlich verzweifelt ist, weil ich nichts mehr von ihm wissen will. 

Da werd mal einer draus schlau.

7. Date: Nachdem das geklärt war, trafen wir uns dann doch wieder. Er ist weiterhin unglaublich lieb und aufmerksam. Hat für mich gekocht und es ist wieder nichts passiert, bis ich dann wieder auf ihn zuging als wir auf dem Sofa lagen und TV geguckt haben und ich ihn wieder geküsst habe. Er hat mich dann auch mehrfach geküsst und wir haben echt süß zusammen gekuschelt, er hat mir dabei Küsse auf die Stirn gegegeben und mich gestreichelt. Mehr nicht, obwohl sein Körper auf jeden Fall gesagt hat, dass er dan gerne mehr draus gemacht hätte. Haben wir aber nicht.

UND ICH VERSTEH ES EINFACH NICHT!
Wie kann der Stecher vorm Herrn plötzlich zum totalen Softie mutiert sein, so liebevoll sein,  und keinen Anlauf unternehmen, mich flachzulegen? Ich habe das Gefühl, der hat sich total in mich verguckt und tut gerade alles dafür, damit ich keinen Schiss vor ihm und meinen Gefühlen für ihn habe und mich trotz der widrigen Gedanken in meinem Kopf für sich zu gewinnen.

Warum tut man das, wenn man eh nur auf das eine aus ist bzw. die Lebenseinstellung hat, die er an den Tag legt, wenn er genau weiß, dass ich dafür nicht zu haben bin...

Ganz kleine Warnung: Der Typ kann ja echt in Dich verliebt sein. Er kann Dich supertoll finden. Aber: Dass er mit Dir beim Körperlichen so lange wartet, sehe ich nicht als gut an, sondern eher als sehr gefährlich. Hört sich fast nach Madonna-Huren-Komplex an - Männer, die eine Frau entweder als heilige und reine 'Madonna' oder als liederliche Schlampen sehen. 

Ich hatte mal so einen, der mit mir über nichts sexuelles reden konnte. Wir hatten Sex, das ja, aber je mehr die Beziehung fortschritt, desto weniger abenteuerlich wurde dieser, sondern eben immer 'reiner'... es stellte sich heraus, dass er tatsächlich nicht mit MIR darüber reden konnte, weil es ihm vor MIR peinlich und unangenehm war, auch die 'wilden Dinge' im Bett. Das holte er sich dann übrigens alles woanders, und das war's dann mit der Beziehung...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 9:50
In Antwort auf mauschen690

5. Fast(Date)Aber OHOOO - nach diesem Date ist dann ordentlich scheiße passiert. Eure warnenden Worte hatte ich im Hinterkopf. Er hat gefragt, ob ich nach seiner Schicht noch rumkomme. Klar gerne. Lief ja gut bis dahin. Er wollte zu seinen Eltern fahren und sich dann melden, wenn er auf dem Rückweg ist. Da ich noch verabredet war, fuhr ich trotzdem mal bei ihm vorbei auf gut Glück. Und siehe da. Er war doch shcon zu Hause. Nur leider nicht alleine, sondern er saß mit ner Frau auf dem Balkon. Na super, Vorurteile bestätigt. Von wegen Eltern! Wutentbrannt drehte ich um und fuhr zu meiner Verabredung auf dem Weg dahin, bekam ich dann die Nachricht: Er sei jetzt zu Hause. Ach ne...War sein Mäuschen etwa gegangen? Ich schrieb ihm, was ich gesehen hatte. Und plötzlich glühte mein Telefon: Anrufe, Nachrichten, Sprachnachrichten.

Er gab zu gelogen zu haben und sagte, es sei seine beste Freundin gewesen, die aufgrund persönlicher Probleme mit ihm reden musste und er hat sich nicht getraut mir dies zu schreiben, weil er nicht wollte, dass ich denke, dass ich weniger wichtig sei. 

JA NE IS KLAR!

6. Date: Doch ich sollte mich täuschen. Er bat mich zum Gespräch, das Mäuschen vom Vorabend war jedoch auch da und die bestätigte mir die Story und zeigte mir auch den Whats App Verlauf den beiden, in dem er mich in den höchsten Tönen vergötterte und schrieb, dass er aber auf jeden Fall nicht so lange Zeit hat, weil ich noch vorbei kommen wollte und dann im weiteren Verlauf, dass er sich in den Hintern beißen könne, mich angeflunkert zu haben und dass er ziemlich verzweifelt ist, weil ich nichts mehr von ihm wissen will. 

Da werd mal einer draus schlau.

7. Date: Nachdem das geklärt war, trafen wir uns dann doch wieder. Er ist weiterhin unglaublich lieb und aufmerksam. Hat für mich gekocht und es ist wieder nichts passiert, bis ich dann wieder auf ihn zuging als wir auf dem Sofa lagen und TV geguckt haben und ich ihn wieder geküsst habe. Er hat mich dann auch mehrfach geküsst und wir haben echt süß zusammen gekuschelt, er hat mir dabei Küsse auf die Stirn gegegeben und mich gestreichelt. Mehr nicht, obwohl sein Körper auf jeden Fall gesagt hat, dass er dan gerne mehr draus gemacht hätte. Haben wir aber nicht.

UND ICH VERSTEH ES EINFACH NICHT!
Wie kann der Stecher vorm Herrn plötzlich zum totalen Softie mutiert sein, so liebevoll sein,  und keinen Anlauf unternehmen, mich flachzulegen? Ich habe das Gefühl, der hat sich total in mich verguckt und tut gerade alles dafür, damit ich keinen Schiss vor ihm und meinen Gefühlen für ihn habe und mich trotz der widrigen Gedanken in meinem Kopf für sich zu gewinnen.

Warum tut man das, wenn man eh nur auf das eine aus ist bzw. die Lebenseinstellung hat, die er an den Tag legt, wenn er genau weiß, dass ich dafür nicht zu haben bin...

meine frage ist eher:
wieso tut man sich als frau sowas an???


naja vermutlich will er dich mit dieser extremen abstinenz in sicherheit wiegen ...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 16:25
In Antwort auf nike

Ganz kleine Warnung: Der Typ kann ja echt in Dich verliebt sein. Er kann Dich supertoll finden. Aber: Dass er mit Dir beim Körperlichen so lange wartet, sehe ich nicht als gut an, sondern eher als sehr gefährlich. Hört sich fast nach Madonna-Huren-Komplex an - Männer, die eine Frau entweder als heilige und reine 'Madonna' oder als liederliche Schlampen sehen. 

Ich hatte mal so einen, der mit mir über nichts sexuelles reden konnte. Wir hatten Sex, das ja, aber je mehr die Beziehung fortschritt, desto weniger abenteuerlich wurde dieser, sondern eben immer 'reiner'... es stellte sich heraus, dass er tatsächlich nicht mit MIR darüber reden konnte, weil es ihm vor MIR peinlich und unangenehm war, auch die 'wilden Dinge' im Bett. Das holte er sich dann übrigens alles woanders, und das war's dann mit der Beziehung...

Ja aber halt mal Stopp. Es ist ja auch nicht so, dass wir uns über Sex nicht unterhalten hätten. Das klappt auf jedenfall ziemlich gut. Worauf steht er, worauf steh ich... Also darüber reden können wir ziemlich offen und ziemlich gut. 

Es geht mir ja lediglich darum, dass mir die Infos zugekommen sind, dass er garantiert keine Beziehung sucht, seiner Ex fremdgegangen ist, in der Swinger-Club-Szene aktiv war, etc. und ich da emotional im Zwiespalt stehe, weil ich nicht auf die Klappe fallen möchte.

Und wenn er ne Heilige sucht, dann wäre er ja bei mir auch an ganz falscher Adresse. Ich habe ja am Anfang auch nur meinen Spaß gesucht, nur war er mir dafür einfach zu sympathisch und ich dachte mir, wenn ich mich auf den Sex mit ihm einlasse, dann sind da nur irgendwann Gefühle im Spiel, die bei einer reinen Sex-Geschichte nichts zu suchen haben. Wir haben uns einfach von Anfang an zu gut verstanden - ja und vielleicht auch nur, weil er weiß, was Frauen hören wollen. Und das ist der Punkt. Da kann ich ihn so null einschätzen.

Tja und Gefühle sind ja jetzt so oder so meinerseits im Spiel. Nur frag ich mich, ob dass bei ihm überhaupt einen Sinn macht oder ob die einfach fehlinverstiert sind, weil er eben sonst ein Arsch war.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 17:14
In Antwort auf mauschen690

Ja aber halt mal Stopp. Es ist ja auch nicht so, dass wir uns über Sex nicht unterhalten hätten. Das klappt auf jedenfall ziemlich gut. Worauf steht er, worauf steh ich... Also darüber reden können wir ziemlich offen und ziemlich gut. 

Es geht mir ja lediglich darum, dass mir die Infos zugekommen sind, dass er garantiert keine Beziehung sucht, seiner Ex fremdgegangen ist, in der Swinger-Club-Szene aktiv war, etc. und ich da emotional im Zwiespalt stehe, weil ich nicht auf die Klappe fallen möchte.

Und wenn er ne Heilige sucht, dann wäre er ja bei mir auch an ganz falscher Adresse. Ich habe ja am Anfang auch nur meinen Spaß gesucht, nur war er mir dafür einfach zu sympathisch und ich dachte mir, wenn ich mich auf den Sex mit ihm einlasse, dann sind da nur irgendwann Gefühle im Spiel, die bei einer reinen Sex-Geschichte nichts zu suchen haben. Wir haben uns einfach von Anfang an zu gut verstanden - ja und vielleicht auch nur, weil er weiß, was Frauen hören wollen. Und das ist der Punkt. Da kann ich ihn so null einschätzen.

Tja und Gefühle sind ja jetzt so oder so meinerseits im Spiel. Nur frag ich mich, ob dass bei ihm überhaupt einen Sinn macht oder ob die einfach fehlinverstiert sind, weil er eben sonst ein Arsch war.
 

eine Garantie kann dir niemand geben. Wenn du Lust hast mit ihm zu schlafen dann mach es

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 19:12

Wenn Eure ersten Begegnungen schon derart um das Thema Sex kreisen, wird das seine Hauptintention sein. Und jetzt macht er einen auf hart zu knackende Nuss, damit Du den Eindruck bekommst, es ginge ihm nicht um das eine.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 9:15
In Antwort auf waldmeisterin1

Wenn Eure ersten Begegnungen schon derart um das Thema Sex kreisen, wird das seine Hauptintention sein. Und jetzt macht er einen auf hart zu knackende Nuss, damit Du den Eindruck bekommst, es ginge ihm nicht um das eine.

sehe ich genauso!

wenn aber ein mann so eingestellt ist wie er mit siwngerclub usw... dann wird sich das auch nicht ändern

die TE sollte gewarnt sein


 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:02
In Antwort auf mauschen690

Nach 1,5 Jahren ohne Männer (ich brauchte einfach eine Pause, weil ich merkte das ich von einer Sache in die nächste schlitterte und das selber nicht richtig fand), habe ich nun wieder einen Mann kennen gelernt.

Er wurde mir von einer Freundin Anfang des Jahres vorgestellt mit den Worten: Der wäre was für dich. Kein Kind von Traurigkeit, hat sexuell schon viel ausprobiert, ist garantiert an keiner Beziehung interessiert und wenn geht er sowieso fremd etc.

Jetzt ein halbes Jahr später haben wir uns wieder getroffen und trotz der Infos angefangen miteinander auszugehen.

Er hat mir dabei selber gesagt, dass er seine Ex betrogen hat, gerne mal in Swinger-Clubs gegangen ist etc.

Aber angeblich hat er aufrichtiges Interesse an mir. Möchte mich kennen lernen, druckst aber herum, was er von mir will. Er findet mich "interessant", eine Frau wie mich "hat er noch nie kennen gelernt", etc. Er findet mich total attraktiv, etc.

Aufgrund der Vorab-Infos weiß ich nur leider nicht, ob das seine Masche ist, um die Frauen ins Bett zu kriegen oder ob er es tatsächlich auch so meint. Er sagt klar, dass er eine Vergangenheit hat, dass seine Kumpels ihn aber häufig nur auf irgendwelche Geschichten reduzieren, die sie mal mitbekommen haben und er eigentlich gar nicht so ist und es leid ist, dass ihn die Menschen auf diese Geschichten reduzieren.

Was soll ich nun denken? Misstrauen ihm gegenüber fände ich eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung, aber auf die Klappe fallen möchte man ja auch nicht....🙄 

Bei mir ist das so: Manchmal dachte ich mir, dass ich rein rational betrachtet hier schlechte Karten habe, mein Gefühl aber sagte mir, dass es anders ist. Und so war es dann auch. 

Manchmal spürte ich von Anfang an, dass es nicht gut ausgehen würde, aber ich wollte das nicht wahrhaben oder musste da einfach durch, weil ich offenbar etwas kapieren oder erleben musste, um es beim nächsten Mal besser oder anders zu machen.

Und manchmal wusste ich einfach nur von vornherein, dass das eine längere Beziehung wird. Da habe ich mich nur einmal getäuscht. 

Ich treffe solche Entscheidungen nicht rational, jeder ist aber anders. 

Man weiß so etwas vorher nie wirklich. Jeder ist anders. Ich an deiner Stelle würde es versuchen. Wie du derartige Entscheidungen triffst, kannst nur du für dich beantworten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 9:51

:rouleas denke ich mir auch oftmals.

Ich habe weniger ein Problem mit Menschen, die offen und ehrlich sind als mit jenen, die sich in Wertevorstellungen und Moral verstricken und dadurch im eigentlichen Sinne nur vorgeben offen und ehrlich zu sein... (komplizierter Aussage-Satz:roule.

Ja, und nicht zu vergessen: wir Frauen müssen doch unseren Körper hüten wie einen geheimnisvollen Schatz, da es manchem Manne, vor allem jenen, die selbst wenig bis gar nicht wählerisch bei der Auswahl der Sex- Partnerin sind, zu genügen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 9:59

Das Wort "investieren" kann man aber auch auf die Goldwaage legen.

Sie will sich wahrscheinlich nur vor Liebeskummer schützen.  Ich finde nicht, dass es sich bei ihr um eine wirtschaftliche Angelegenheit handelt.

So interpretiert eben jeder anders.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 10:14
In Antwort auf erdbeerinchen

Das Wort "investieren" kann man aber auch auf die Goldwaage legen.

Sie will sich wahrscheinlich nur vor Liebeskummer schützen.  Ich finde nicht, dass es sich bei ihr um eine wirtschaftliche Angelegenheit handelt.

So interpretiert eben jeder anders.

"Ich finde nicht, dass es sich bei ihr um eine wirtschaftliche Angelegenheit handelt."

Sehe ich auch so, in dem Fall. Ich würde mich auch zurückziehen, wenn ich befürchten muss mich mit dem Falschen einzulassen. Und die Anziehung in die Tonne werfen.

Ich glaube, Asha108 meint es eher im Allgemeinen, wenn ich sie richtige verstehe.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September um 0:34

So, Sicherheit gibt es im Leben bestimmt nicht... aber man muss sich ja auch nicht freiwillig das Messer in die Brust rammen. Gefühle "inverstieren".... Ja, wenn man nicht weiß, was der gegenüber will, finde ich schon das man "investiert". Man öffnet sich, zeigt Herz, öffnet das Herz... ich finde schon, dass man teilweise mehr gibt / "investiert" als man heutzutage zurück bekommt.

Ich habe es jedenfalls gewagt und es war eine mittlere Katastrophe. 
Ich war auf meinem Elternabend bei der Arbeit und als ich gerade anfangen wollte kam eine Nachricht von ihm, dass seine Ex den Nachmittag bei ihm war und sie ihm mächtig die Hölle heiß gemacht hat. Er hat sich das ziemlich zu Herzen genommen und war mit gemeinsame Freunden in einer Kneipe.. Da wir uns eh danach noch treffen wollten, bin ich da hin gefahren. Er war nicht betrunken, aber halt auch nicht mehr fahrtüchtig. Habe ihn dann nach Hause gefahren und bin noch mit ihm hoch, um noch zu quatschen.

Das Quatschen endete dann in einem abgespulten Set. Er hat mir von einer Geschichte erzählt, wo er sich mehrfach mit einer Frau getroffen hat und als es dann konkret wurde, hat sie immer die Flucht ergriffen. Habe das als Wink mit dem Betonpfeiler verstanden und meinte dann zu ihm als wir auf dem Sofa lagen und es ja eh festgefahren war, weil er nichts gemacht hat und ich mir unsicher war, "du ziehst dich aus, ich zieh mich aus" und dann auf gehts. Joar... hat er auch genauso angenommen. Also ist es so passiert. Der Sex an sich war dann auch eine mittlere Kastrophe, alles drum rum hat für mich einfach nicht gepasst. Ja klar, der Vorschlag kam von mir, aber dass es so stumpf wird, da habe ich nicht mit gerechnet. Es war einfach ein abgespultes Set. Das hat für mich einfach dazu geführt, dass ich mich dann abrupt emotional echt wieder distanziert habe. Das war so vollkommen ohne Gefühl (allerdings beiderseits, da kann ich ihm auch keinen Vorwurf machen), dass ich alles was davor war (die tollen Gespräche, das Kuscheln, die tollen Sachen) echt in Frage gestellt habe. Ich hatte mir das alles nicht so vor gestellt und das ist auch nicht das was ich suche bzw. gesucht habe.

Er hat auch hinterher zugestimmt, dass das absolut unvorteilhaft war und macht sich nun  voll den Kopf, dass er was falsch gemacht hat. Abei bei mir hat das einfach dazu geführt, dass ich mich zurückgezogen habe, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Er hat mich gefragt, obs das jetzt war. Aber ich kann ihm da im Moment keine Anwort drauf geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September um 10:51
In Antwort auf mauschen690

So, Sicherheit gibt es im Leben bestimmt nicht... aber man muss sich ja auch nicht freiwillig das Messer in die Brust rammen. Gefühle "inverstieren".... Ja, wenn man nicht weiß, was der gegenüber will, finde ich schon das man "investiert". Man öffnet sich, zeigt Herz, öffnet das Herz... ich finde schon, dass man teilweise mehr gibt / "investiert" als man heutzutage zurück bekommt.

Ich habe es jedenfalls gewagt und es war eine mittlere Katastrophe. 
Ich war auf meinem Elternabend bei der Arbeit und als ich gerade anfangen wollte kam eine Nachricht von ihm, dass seine Ex den Nachmittag bei ihm war und sie ihm mächtig die Hölle heiß gemacht hat. Er hat sich das ziemlich zu Herzen genommen und war mit gemeinsame Freunden in einer Kneipe.. Da wir uns eh danach noch treffen wollten, bin ich da hin gefahren. Er war nicht betrunken, aber halt auch nicht mehr fahrtüchtig. Habe ihn dann nach Hause gefahren und bin noch mit ihm hoch, um noch zu quatschen.

Das Quatschen endete dann in einem abgespulten Set. Er hat mir von einer Geschichte erzählt, wo er sich mehrfach mit einer Frau getroffen hat und als es dann konkret wurde, hat sie immer die Flucht ergriffen. Habe das als Wink mit dem Betonpfeiler verstanden und meinte dann zu ihm als wir auf dem Sofa lagen und es ja eh festgefahren war, weil er nichts gemacht hat und ich mir unsicher war, "du ziehst dich aus, ich zieh mich aus" und dann auf gehts. Joar... hat er auch genauso angenommen. Also ist es so passiert. Der Sex an sich war dann auch eine mittlere Kastrophe, alles drum rum hat für mich einfach nicht gepasst. Ja klar, der Vorschlag kam von mir, aber dass es so stumpf wird, da habe ich nicht mit gerechnet. Es war einfach ein abgespultes Set. Das hat für mich einfach dazu geführt, dass ich mich dann abrupt emotional echt wieder distanziert habe. Das war so vollkommen ohne Gefühl (allerdings beiderseits, da kann ich ihm auch keinen Vorwurf machen), dass ich alles was davor war (die tollen Gespräche, das Kuscheln, die tollen Sachen) echt in Frage gestellt habe. Ich hatte mir das alles nicht so vor gestellt und das ist auch nicht das was ich suche bzw. gesucht habe.

Er hat auch hinterher zugestimmt, dass das absolut unvorteilhaft war und macht sich nun  voll den Kopf, dass er was falsch gemacht hat. Abei bei mir hat das einfach dazu geführt, dass ich mich zurückgezogen habe, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Er hat mich gefragt, obs das jetzt war. Aber ich kann ihm da im Moment keine Anwort drauf geben...

du solltest dir darauf aber antwort geben können

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. September um 22:45
In Antwort auf mauschen690

So, Sicherheit gibt es im Leben bestimmt nicht... aber man muss sich ja auch nicht freiwillig das Messer in die Brust rammen. Gefühle "inverstieren".... Ja, wenn man nicht weiß, was der gegenüber will, finde ich schon das man "investiert". Man öffnet sich, zeigt Herz, öffnet das Herz... ich finde schon, dass man teilweise mehr gibt / "investiert" als man heutzutage zurück bekommt.

Ich habe es jedenfalls gewagt und es war eine mittlere Katastrophe. 
Ich war auf meinem Elternabend bei der Arbeit und als ich gerade anfangen wollte kam eine Nachricht von ihm, dass seine Ex den Nachmittag bei ihm war und sie ihm mächtig die Hölle heiß gemacht hat. Er hat sich das ziemlich zu Herzen genommen und war mit gemeinsame Freunden in einer Kneipe.. Da wir uns eh danach noch treffen wollten, bin ich da hin gefahren. Er war nicht betrunken, aber halt auch nicht mehr fahrtüchtig. Habe ihn dann nach Hause gefahren und bin noch mit ihm hoch, um noch zu quatschen.

Das Quatschen endete dann in einem abgespulten Set. Er hat mir von einer Geschichte erzählt, wo er sich mehrfach mit einer Frau getroffen hat und als es dann konkret wurde, hat sie immer die Flucht ergriffen. Habe das als Wink mit dem Betonpfeiler verstanden und meinte dann zu ihm als wir auf dem Sofa lagen und es ja eh festgefahren war, weil er nichts gemacht hat und ich mir unsicher war, "du ziehst dich aus, ich zieh mich aus" und dann auf gehts. Joar... hat er auch genauso angenommen. Also ist es so passiert. Der Sex an sich war dann auch eine mittlere Kastrophe, alles drum rum hat für mich einfach nicht gepasst. Ja klar, der Vorschlag kam von mir, aber dass es so stumpf wird, da habe ich nicht mit gerechnet. Es war einfach ein abgespultes Set. Das hat für mich einfach dazu geführt, dass ich mich dann abrupt emotional echt wieder distanziert habe. Das war so vollkommen ohne Gefühl (allerdings beiderseits, da kann ich ihm auch keinen Vorwurf machen), dass ich alles was davor war (die tollen Gespräche, das Kuscheln, die tollen Sachen) echt in Frage gestellt habe. Ich hatte mir das alles nicht so vor gestellt und das ist auch nicht das was ich suche bzw. gesucht habe.

Er hat auch hinterher zugestimmt, dass das absolut unvorteilhaft war und macht sich nun  voll den Kopf, dass er was falsch gemacht hat. Abei bei mir hat das einfach dazu geführt, dass ich mich zurückgezogen habe, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Er hat mich gefragt, obs das jetzt war. Aber ich kann ihm da im Moment keine Anwort drauf geben...

Ich kenne mich nicht aus. Was war das Problem? Der Funke sprang nicht über? Egoismus? Enttäuschte Erwartungen nach der Zeit des Kennenlernens? Oder harmoniert ihr körperlich nicht? Sonderbar, dass Küssen und Kuscheln schön war und dass sich diese Entwicklung nicht fortsetzte. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 1:31
In Antwort auf mauschen690

So, Sicherheit gibt es im Leben bestimmt nicht... aber man muss sich ja auch nicht freiwillig das Messer in die Brust rammen. Gefühle "inverstieren".... Ja, wenn man nicht weiß, was der gegenüber will, finde ich schon das man "investiert". Man öffnet sich, zeigt Herz, öffnet das Herz... ich finde schon, dass man teilweise mehr gibt / "investiert" als man heutzutage zurück bekommt.

Ich habe es jedenfalls gewagt und es war eine mittlere Katastrophe. 
Ich war auf meinem Elternabend bei der Arbeit und als ich gerade anfangen wollte kam eine Nachricht von ihm, dass seine Ex den Nachmittag bei ihm war und sie ihm mächtig die Hölle heiß gemacht hat. Er hat sich das ziemlich zu Herzen genommen und war mit gemeinsame Freunden in einer Kneipe.. Da wir uns eh danach noch treffen wollten, bin ich da hin gefahren. Er war nicht betrunken, aber halt auch nicht mehr fahrtüchtig. Habe ihn dann nach Hause gefahren und bin noch mit ihm hoch, um noch zu quatschen.

Das Quatschen endete dann in einem abgespulten Set. Er hat mir von einer Geschichte erzählt, wo er sich mehrfach mit einer Frau getroffen hat und als es dann konkret wurde, hat sie immer die Flucht ergriffen. Habe das als Wink mit dem Betonpfeiler verstanden und meinte dann zu ihm als wir auf dem Sofa lagen und es ja eh festgefahren war, weil er nichts gemacht hat und ich mir unsicher war, "du ziehst dich aus, ich zieh mich aus" und dann auf gehts. Joar... hat er auch genauso angenommen. Also ist es so passiert. Der Sex an sich war dann auch eine mittlere Kastrophe, alles drum rum hat für mich einfach nicht gepasst. Ja klar, der Vorschlag kam von mir, aber dass es so stumpf wird, da habe ich nicht mit gerechnet. Es war einfach ein abgespultes Set. Das hat für mich einfach dazu geführt, dass ich mich dann abrupt emotional echt wieder distanziert habe. Das war so vollkommen ohne Gefühl (allerdings beiderseits, da kann ich ihm auch keinen Vorwurf machen), dass ich alles was davor war (die tollen Gespräche, das Kuscheln, die tollen Sachen) echt in Frage gestellt habe. Ich hatte mir das alles nicht so vor gestellt und das ist auch nicht das was ich suche bzw. gesucht habe.

Er hat auch hinterher zugestimmt, dass das absolut unvorteilhaft war und macht sich nun  voll den Kopf, dass er was falsch gemacht hat. Abei bei mir hat das einfach dazu geführt, dass ich mich zurückgezogen habe, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Er hat mich gefragt, obs das jetzt war. Aber ich kann ihm da im Moment keine Anwort drauf geben...

Das ist der Punkt, wo ich mir sagen würde "Das passt nicht.".

Zieh die Reissleine und lass los. Ich bin ein Mensch, der viel Geduld hat, aber das wäre mir auch zu viel. 

Was willst du denn noch für Zeichen? Es scheint nicht zu passen. 
Ich würde mich auch nie wieder mit einem Mann einlassen, der mir von seiner Ex vorheult und ne andere Frau bei ihn ist und er das nicht erwähnt (das hat mein Mann damals auch gemacht und es hat mich viel Nerven und ne Menge Zeit gekostet das zu verdauen). 

Ja, das bei uns ist gut gegangen und er hat sich komplett verändert, aber wenn ich deine Story so lese und über unsere Anfangszeit so nachdenke, dann würde ich mir so eine Anfangszeit nie wieder antun (ja, das sagt mir mein Alter mittlerweile). 
Ihr scheint aber allgemein nicht zusammen zu passen. Lass es! Das kostet alles unglaublich viel Zeit und Nerven. Ob sich das bei dir lohnt? 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 9:43
In Antwort auf carpe3punkt0

Das ist der Punkt, wo ich mir sagen würde "Das passt nicht.".

Zieh die Reissleine und lass los. Ich bin ein Mensch, der viel Geduld hat, aber das wäre mir auch zu viel. 

Was willst du denn noch für Zeichen? Es scheint nicht zu passen. 
Ich würde mich auch nie wieder mit einem Mann einlassen, der mir von seiner Ex vorheult und ne andere Frau bei ihn ist und er das nicht erwähnt (das hat mein Mann damals auch gemacht und es hat mich viel Nerven und ne Menge Zeit gekostet das zu verdauen). 

Ja, das bei uns ist gut gegangen und er hat sich komplett verändert, aber wenn ich deine Story so lese und über unsere Anfangszeit so nachdenke, dann würde ich mir so eine Anfangszeit nie wieder antun (ja, das sagt mir mein Alter mittlerweile). 
Ihr scheint aber allgemein nicht zusammen zu passen. Lass es! Das kostet alles unglaublich viel Zeit und Nerven. Ob sich das bei dir lohnt? 

verstehe auch nicht wieso man sich selbst so quält...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 14:08
In Antwort auf bissfest

Ich kenne mich nicht aus. Was war das Problem? Der Funke sprang nicht über? Egoismus? Enttäuschte Erwartungen nach der Zeit des Kennenlernens? Oder harmoniert ihr körperlich nicht? Sonderbar, dass Küssen und Kuscheln schön war und dass sich diese Entwicklung nicht fortsetzte. 

Ja irgendwie ist der Funke nicht über gesprungen. Vielleicht auch ein bisschen Enttäuschung, weil vorher alles schön war und der Sex dann so nüchtern und emotionslos.

Das hört sich jetzt auch vielleicht doof an, aber als er nackt vor mir stand, habe ich auch einfach gemerkt, dass ich ihn körperlich nicht besonders anziehend finde. Ich selber bin halt Fitness-Junkie pur und habe auch einen entsprechenden Körper. Vollkommen durchtrainiert und straff. .ich bin immer davon ausgegangen, dass wenn da Gefühle im Spiel sind, mir der Körper des Gegenübers egal ist. - war aber nicht so...  da kann man jetzt sagen: Gott wie oberflächlich und das stimmt auch. Empfinde ich selber auch so und weiß auch, dass das falsch ist. Aber ich kann es ja auch nicht ändern. er stand vor mir, hat meinen Körper gefeiert und ich fand ihn einfach Null anziehend. Die Männer die sonst so in meinem Leben waren, haben aber halt auch immer sehr auf ihren Körper geachtet und waren super sportlich. Von daher hatte ich da keine Erfahrungswerte.

Ja ich habe für mich da auf jeden Fall einen Schlussstrich drunter gezogen. Da er im Moment nicht da ist, habe ich ihn um ein Gespräch in der nächsten Woche gebeten und schon angedeutet, dass es nicht so ausgehen wird, wie ich es gehofft habe. Wollte ihm das nicht per Whats App schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 15:28
In Antwort auf mauschen690

Ja irgendwie ist der Funke nicht über gesprungen. Vielleicht auch ein bisschen Enttäuschung, weil vorher alles schön war und der Sex dann so nüchtern und emotionslos.

Das hört sich jetzt auch vielleicht doof an, aber als er nackt vor mir stand, habe ich auch einfach gemerkt, dass ich ihn körperlich nicht besonders anziehend finde. Ich selber bin halt Fitness-Junkie pur und habe auch einen entsprechenden Körper. Vollkommen durchtrainiert und straff. .ich bin immer davon ausgegangen, dass wenn da Gefühle im Spiel sind, mir der Körper des Gegenübers egal ist. - war aber nicht so...  da kann man jetzt sagen: Gott wie oberflächlich und das stimmt auch. Empfinde ich selber auch so und weiß auch, dass das falsch ist. Aber ich kann es ja auch nicht ändern. er stand vor mir, hat meinen Körper gefeiert und ich fand ihn einfach Null anziehend. Die Männer die sonst so in meinem Leben waren, haben aber halt auch immer sehr auf ihren Körper geachtet und waren super sportlich. Von daher hatte ich da keine Erfahrungswerte.

Ja ich habe für mich da auf jeden Fall einen Schlussstrich drunter gezogen. Da er im Moment nicht da ist, habe ich ihn um ein Gespräch in der nächsten Woche gebeten und schon angedeutet, dass es nicht so ausgehen wird, wie ich es gehofft habe. Wollte ihm das nicht per Whats App schreiben.

Ich jedenfalls finde das nicht oberflächlich. Ich machte und mache auch immer gern Bewegung und Sport und die Konsequenz dessen ist eben ein Körper, dem man das ansieht. Ich habe mich einfach berufs- und interessensbedingt immer in einem Umfeld bewegt, in dem der Körper eine Rolle spielte. Mir ist es gar nicht so wichtig, dass jemand ein Muskelpaket ist, aber Freude an der Bewegung und Gesundheit und eine gewisse Sportlichkeit, die man doch merken sollte, müssen für mich sein - genau so wie vieles anderes auch. Vielleicht ist es bei manchen wirklich so, dass nur die inneren Werte zählen. Bei mir ist das anders. Ich lege auf das Aussehen auch Wert, nicht nur aber eben auch. 

Liebe macht den Blick auf einen Menschen natürlich wohlwollender. Ich kann dann schon über ein paar Fettpölterchen hinwegsehen, wenn jemand einfach eine gute Art und eine spannende Ausstrahlung hat, aber so ganz unsportlich oder Bewegungsmuffel oder null Bezug zum eigenen Körper gehen für mich gar nicht. Und wenn es nicht funkt, dann ist der athletischste Mann nicht spannend. Und offenbar war der gute Herr für deine Begriffe kein guter Liebhaber. Ist ja komisch, dass es so sonderbar ablief. Deine Bekanntschaft hat ja offensichtlich auch gemerkt, dass es nicht gut läuft. Wobei ich zu bedenken geben möchte, dass mir Männer erzählt haben, dass sie, gerade wenn es sie es ernst meinen, manchmal beim ersten Mal nicht tiefenentspannt sind, wenn du verstehst, was ich meine . Vielleicht war der gute Herr ja einfach ein wenig nervös....wer weiß. 

Aber dennoch: Wenn für dich das Fazit ist, dass kein Wiederholungsbedarf besteht, ist der Fall klar. Immerhin weißt du das jetzt und kannst dich neuen Abenteuern zuwenden oder getrost deine Ruhe haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:31
In Antwort auf mauschen690

Ja irgendwie ist der Funke nicht über gesprungen. Vielleicht auch ein bisschen Enttäuschung, weil vorher alles schön war und der Sex dann so nüchtern und emotionslos.

Das hört sich jetzt auch vielleicht doof an, aber als er nackt vor mir stand, habe ich auch einfach gemerkt, dass ich ihn körperlich nicht besonders anziehend finde. Ich selber bin halt Fitness-Junkie pur und habe auch einen entsprechenden Körper. Vollkommen durchtrainiert und straff. .ich bin immer davon ausgegangen, dass wenn da Gefühle im Spiel sind, mir der Körper des Gegenübers egal ist. - war aber nicht so...  da kann man jetzt sagen: Gott wie oberflächlich und das stimmt auch. Empfinde ich selber auch so und weiß auch, dass das falsch ist. Aber ich kann es ja auch nicht ändern. er stand vor mir, hat meinen Körper gefeiert und ich fand ihn einfach Null anziehend. Die Männer die sonst so in meinem Leben waren, haben aber halt auch immer sehr auf ihren Körper geachtet und waren super sportlich. Von daher hatte ich da keine Erfahrungswerte.

Ja ich habe für mich da auf jeden Fall einen Schlussstrich drunter gezogen. Da er im Moment nicht da ist, habe ich ihn um ein Gespräch in der nächsten Woche gebeten und schon angedeutet, dass es nicht so ausgehen wird, wie ich es gehofft habe. Wollte ihm das nicht per Whats App schreiben.

ja im Endeffekt wird es besser für dich sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper