Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lehrerproblem, bitte um schnelle Ratschläge

Lehrerproblem, bitte um schnelle Ratschläge

1. Dezember 2009 um 19:32 Letzte Antwort: 27. Dezember 2009 um 23:37

Hallo, miteinander
Ich fang mit meiner Geschichte am besten mal von gaaanz Vorne an (wo auch sonst? ^^)

Es ist so, dass ich bis jetzt (18) keinerlei Interesse an irgendeiner Beziehung hatte. Mir hat einfach keiner so sehr beeindruckt, als dass ich mich für mehr, als für eine Freundschaft interessieren würde.
Und ich hatte auch keinerlei Probleme damit. Der Gedanke daran, ob ich denn jemals jemanden kennenlernen würde, tauchte selten auf.

Nun ist es eben auch so, dass ich ab diesem Jahr einen neuen Lehrer hab (er ist noch recht jung, etwa Anfang- Mitte 30). Ich hab schon zuvor öfter mal durch meine Freundin (sie hatte ihn schon einmal) von ihm gehört und bin ihm auch ein paar Mal im Gang begegnet, aber großartig interessiert hat er mich bisher nicht.
Allerdings hatte ich auch nie zuvor bei ihm Unterricht.
Schon in der ersten Schulstunde fühlte ich mich so zu ihm hingezogen, dass ich selbst ganz verwirrt war (zur Erinnerung: Gefühle dieser Art kannte ich zuvor ja noch nicht).
Er ist sehr intelligent (kein Fachidiot wie die meisten anderen meiner Lehrer), teilt meinen Humor und, das wichtigste, er hat nicht vergessen, was es heißt, Schüler und vor Allem jung zu sein (Sprich: Diese Altersarroganz, von der viele ab einem bestimmten Lebensjahr wie von einem Virus angefallen werden, hat ihn eben nicht belagert- und das gibt ordentliche Pluspunkte).
Aber es ist nicht nur seine Art; seine Augen, seine Stimme, sein ganzes Erscheinungsbild lässt mich in seinem Unterricht nicht die Augen abwenden.
Sehr zum Leidwesen meiner Konzentrationsfähigkeit.

Allerdings scheine ich ihm auch aufzufallen, denn aus dem Augenwinkel heraus bemerke ich ständig, wie er mich ansieht, doch wenn ich seinem Blick begegnen will, wendet er sich was anderem zu.
Es ist nicht so, dass ich mir darauf etwas einbilde (schön wärs ), sondern ich wollte es einfach nur mal erwähnt haben. ^^

Es ist schon Ironie des Schicksals...
Er ist der Erste, der mich so sehr für sich eingenommen hatte, dass ich ihn am liebsten für mich alleine hätte- und er wäre der Letzte, mit dem ich wirklich etwas anfangen würde.

Ich bin nicht dumm, er ist mein Lehrer und ich würde auf keinen Fall wollen, dass er seinen Job verliert. Zudem ist er seit wenigen jahren verheiratet und in eine Ehe will ich mich erst recht nicht einmischen.
Also muss ich etwas gegen meine Gefühle unternehmen.
Ich sehe ihn Dummerweise mindestens 3x 4 Stunden die Woche, was wohl bis zum Abi auch so bleiben wird. Dadurch komm ich aber einfach nicht weg von ihm.

Mit meinen Freunden kann ich darüber nicht reden; sie würden es als eine Phase abtun, mir den Vogel zeigen oder mich sogar noch irgendwie ,,unterstützen" wollen.
Deswegen brauche ich hier dringend Rat.

Hat hier jemand eine Idee?
Mit ihm darüber sprechen werde ich gewiss nicht- weil es keinen Grund dazu geben soll. Ich muss also anders dagegen ankämpfen.

Bitte um schnelle und hilfreiche Antworten.
Liebe Grüße,
Cymas

Mehr lesen

2. Dezember 2009 um 14:43

-
Keiner eine Idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 16:30

Hi..
warum wäre er der letzte mit dem du etwas anfangen würdest? weil er ein lehrer und verheiratet ist? ja gut allerdings ist das ein ziemliches problem.
tut mir leid aber ich kann dir auch nicht wirklich sagen was du tun sollst. vielleicht kannst du dafür sorgen, den lehrer zu wechseln? oder so etwas ähnliches. vielleicht kommst du aber auch über ihn hinweg. vielleicht vielleicht vielleicht. das beste wäre es echt mit ihm darüber zu reden.
ich weiss das beste wäre es wenn ich dir jetzt sagen würde: vergiss ihn einfach! aber ich weiss, dass das nicht funktionieren wird (das weiss ich bestens aus eigener erfahrung und ich sehe diesen idioten nicht mal so viel wie du.. ). ich glaube, du solltest einfach abwarten, wie sich die dinge so entwickeln. mehr kann ich dir im moment auch nicht sagen, tut mir leid.

aber ich wünsche dir viel glück!
lg butterblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 18:15

Hmm
unglaublich , als ich deinen beitrag gelesen hatte musste ich sofort an meine kleine schwester denken , die sich ungefähr genauso ausgedrückt hat vor ein paar tagen... mit dem unterschied dass ihr "objekt der begierde" nicht verheiratet ist , was ich während einer art praktikum an ihrer schule für sie in erfahrung bringen konnte. er ist wohl auch ein bisschen jünger als 30...
ja , das problem bei dir ist natürlich noch komplizierter durch die ehe und ich kann dir auch nicht mehr raten, als meiner schwester.
mir selbst ging es ehrlichgesagt während dem abitur auch so... schon komisch ..ich glaub das liegt wirklich am alter. die lehrer oder zumindest einige sehen einen nicht mehr als kinder an und unsere bildung hat auch langsam ein niveau erreicht das durch aus anerkennbar ist.

Ich bin ein eher schlechtes Beispiel, denn ich tat gar nichts. Ich träumte vor mich hin , auch wenn ich immer wusste, dass es nur Träume sind und freute mich teils überschwenglich oder teils überhauptnicht auf seinen Unterricht. Ich sog ihn mit meinen Blicken auf ( Ich glaub ich hatte nie jemanden so intensiv angeschaut wie während dieser zeit ) und versuchte damit irgendwie klarzukommen...

Ach und ich muss dir rechtgeben : mit freunden reden ist nicht soo toll bei diesem thema. Ich musste mir auch so einige male auf die zunge beißen ,wenn ich wieder ein bisschen zusehr von seinem unterricht schwärmte.

Meine schwester ist momentan auch ziemlich verzweifelt und weiß auchnicht so recht was sie tun soll..
sie lernt für sein fach wie eine irre, wasjetzt ja nicht das schlechteste ist, versucht den unterricht zu genießen und sich möglichst wenig ablenken zu lassen , auch ewnn es schwierig ist. Besonders weil ihr herr lehrer ihrer Starrerei nich ausweicht, sondern standhält. Unglaublich oder?
Meiner hat irgendwann immer verschämt weggeschaut aber ihrer nicht...
Hat das etwas zu bedeuten? Also auch ganz allgemein normal schaut ma doch weg wenn man so intensiv angeschaut wird oder? Zurückstarren ist schon beeindruckend oder? ich versteh es nicht...

Wenn es wirklich mit in die arbeit stürzen nicht klappt... dann führt an einem klärenden gespräch mit ihm wohl nicht mehr viel vorbei.

Tut mir leid dass ich dir nicht einen besseren Rat geben kann.

Hoffe du stehst es durch.
Lg,
linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 21:56
In Antwort auf haldis_12768188

Hi..
warum wäre er der letzte mit dem du etwas anfangen würdest? weil er ein lehrer und verheiratet ist? ja gut allerdings ist das ein ziemliches problem.
tut mir leid aber ich kann dir auch nicht wirklich sagen was du tun sollst. vielleicht kannst du dafür sorgen, den lehrer zu wechseln? oder so etwas ähnliches. vielleicht kommst du aber auch über ihn hinweg. vielleicht vielleicht vielleicht. das beste wäre es echt mit ihm darüber zu reden.
ich weiss das beste wäre es wenn ich dir jetzt sagen würde: vergiss ihn einfach! aber ich weiss, dass das nicht funktionieren wird (das weiss ich bestens aus eigener erfahrung und ich sehe diesen idioten nicht mal so viel wie du.. ). ich glaube, du solltest einfach abwarten, wie sich die dinge so entwickeln. mehr kann ich dir im moment auch nicht sagen, tut mir leid.

aber ich wünsche dir viel glück!
lg butterblume

Ich...
...bin kein Mensch, der sich einfach in eine Ehe einmischen würde. Und vor allem bin ich kein Mensch, dem es egal ist, wenn der Andere wegen mir große Probleme bekommen kann.
Und sicherlich will ich ihm das ersparen.

Lehrer wechseln geht nicht. Wenn, dann müsste ich die Klasse wechseln und mit der kann ich nicht so gut, wie mit meiner jetzigen.


Ja, abzuwarten wird wohl das Beste sein, aber es schmerzt schon sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 22:03
In Antwort auf hania_12669575

Hmm
unglaublich , als ich deinen beitrag gelesen hatte musste ich sofort an meine kleine schwester denken , die sich ungefähr genauso ausgedrückt hat vor ein paar tagen... mit dem unterschied dass ihr "objekt der begierde" nicht verheiratet ist , was ich während einer art praktikum an ihrer schule für sie in erfahrung bringen konnte. er ist wohl auch ein bisschen jünger als 30...
ja , das problem bei dir ist natürlich noch komplizierter durch die ehe und ich kann dir auch nicht mehr raten, als meiner schwester.
mir selbst ging es ehrlichgesagt während dem abitur auch so... schon komisch ..ich glaub das liegt wirklich am alter. die lehrer oder zumindest einige sehen einen nicht mehr als kinder an und unsere bildung hat auch langsam ein niveau erreicht das durch aus anerkennbar ist.

Ich bin ein eher schlechtes Beispiel, denn ich tat gar nichts. Ich träumte vor mich hin , auch wenn ich immer wusste, dass es nur Träume sind und freute mich teils überschwenglich oder teils überhauptnicht auf seinen Unterricht. Ich sog ihn mit meinen Blicken auf ( Ich glaub ich hatte nie jemanden so intensiv angeschaut wie während dieser zeit ) und versuchte damit irgendwie klarzukommen...

Ach und ich muss dir rechtgeben : mit freunden reden ist nicht soo toll bei diesem thema. Ich musste mir auch so einige male auf die zunge beißen ,wenn ich wieder ein bisschen zusehr von seinem unterricht schwärmte.

Meine schwester ist momentan auch ziemlich verzweifelt und weiß auchnicht so recht was sie tun soll..
sie lernt für sein fach wie eine irre, wasjetzt ja nicht das schlechteste ist, versucht den unterricht zu genießen und sich möglichst wenig ablenken zu lassen , auch ewnn es schwierig ist. Besonders weil ihr herr lehrer ihrer Starrerei nich ausweicht, sondern standhält. Unglaublich oder?
Meiner hat irgendwann immer verschämt weggeschaut aber ihrer nicht...
Hat das etwas zu bedeuten? Also auch ganz allgemein normal schaut ma doch weg wenn man so intensiv angeschaut wird oder? Zurückstarren ist schon beeindruckend oder? ich versteh es nicht...

Wenn es wirklich mit in die arbeit stürzen nicht klappt... dann führt an einem klärenden gespräch mit ihm wohl nicht mehr viel vorbei.

Tut mir leid dass ich dir nicht einen besseren Rat geben kann.

Hoffe du stehst es durch.
Lg,
linda

Hehe
Hihi, kenn ich. ^^
Nunja, aber wenn ich ihn so ansehe, kann ich mich dann beim besten Willen nicht auf den Unterricht konzentrieren- schlimm, weil ich ihn doch beeindrucken möchte

Das mit der Starrerei kenn ich im Übrigen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass er mich beobachtet, wenn wir bestimmte Aufgaben erledigen müssen, und wieder wegsieht, wenn ich seinem Blick begegne.
Allerdings, wenn er Unterricht hält, bzw. spricht und ich ihn ansehe, begegnet er immer meinen Blick und sieht nicht weg.
Furchtbar ^^

Aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht wirklich, dass er sich etwas dabei denkt (an die andere Möglichkeit möchte ich nicht denken).
Ich weiß nicht, wie das bei deiner Schwester ist, aber vielleicht sollte sie nicht allzuviele Gedanken darauf verschwenden.

Ein Gespräch geht garnicht, ich könnte ihm glaub ich nie mehr in die Augen sehen.

trotzdem danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 19:40
In Antwort auf tonia_12721559

Hehe
Hihi, kenn ich. ^^
Nunja, aber wenn ich ihn so ansehe, kann ich mich dann beim besten Willen nicht auf den Unterricht konzentrieren- schlimm, weil ich ihn doch beeindrucken möchte

Das mit der Starrerei kenn ich im Übrigen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass er mich beobachtet, wenn wir bestimmte Aufgaben erledigen müssen, und wieder wegsieht, wenn ich seinem Blick begegne.
Allerdings, wenn er Unterricht hält, bzw. spricht und ich ihn ansehe, begegnet er immer meinen Blick und sieht nicht weg.
Furchtbar ^^

Aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht wirklich, dass er sich etwas dabei denkt (an die andere Möglichkeit möchte ich nicht denken).
Ich weiß nicht, wie das bei deiner Schwester ist, aber vielleicht sollte sie nicht allzuviele Gedanken darauf verschwenden.

Ein Gespräch geht garnicht, ich könnte ihm glaub ich nie mehr in die Augen sehen.

trotzdem danke

Ja
das mit dem beeindrucken wollen bzw.aufmerksamkeit bekommen und vllt ein kurzes gespräch etwas unöffentlicher provozieren ..klar kenn ich alles ^^
Das schlimme war ich saß am vortag schon immer rum und hab mir möglichkeiten überlegt... und ich sag dir ich war nicht gerade unkreativ
ich glaub ich hab den netten herrn damals total verwirrt:
von immer als letztes aus dem raum gehen , irgendetwas im klassenzimmer verlieren und hilfe beim suche brauchen bis vortäuschen totaler verzweiflung obwohl ich gleichzeitig ja besonders ehrgeizig war und eine der kursbesten ...ach ja ich hab zumindest jetzt etwas zu erzählen , aber damals hätte mich jede freundin für verrückt erklärt .
Nicht dass ich mir was erwartet hätte aber es war schön wenn meine plänchen funktionierten, schließlich war ja alles harmlos .

ja genau meine schwester war heute bei mir und hat mich auch erzählt dass, er bei aufgaben immer ganz zufällig an ihrem platz ganz nah vorbeigeht und dergleichen .

Ich weiß nicht, während ich unterricht halte glaube ich nicht dass ich einen einzelnen länger ansehe , aber wer weiß , vllt hat es nichts zu bedeuten .

naja ich hab ihr jetzt geraten nicht um aufmerksamkeit zu kämpfen sondern lieber mit wissen zu punkten .. aber das war eher so ein großer-schwestern-rat

aber ich weiß leider auch nicht was man sonst machen kann...
vielleicht versucht du seine "mackel" herauszufinden un hfftl machen sie ihn dir nicht noch sympathischer. meiner war zb. ein absoluter chaot... das problem war ich fand das aaabsolut symathisch und menschlich , da ich selbst nur im kopf ein ordnungsfanatiker bin
oder unterhalt dich mal mit jemanden der ihn gaaarnicht ausstehen kann..
ich glaub zwar auch nicht an die effektivität der idee aber ... wer weiß


ich wünschte ich könnte dir und meiner schwester etwas besseres raten als warten, lernen und sich ablenken.

lg linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2009 um 16:45
In Antwort auf hania_12669575

Ja
das mit dem beeindrucken wollen bzw.aufmerksamkeit bekommen und vllt ein kurzes gespräch etwas unöffentlicher provozieren ..klar kenn ich alles ^^
Das schlimme war ich saß am vortag schon immer rum und hab mir möglichkeiten überlegt... und ich sag dir ich war nicht gerade unkreativ
ich glaub ich hab den netten herrn damals total verwirrt:
von immer als letztes aus dem raum gehen , irgendetwas im klassenzimmer verlieren und hilfe beim suche brauchen bis vortäuschen totaler verzweiflung obwohl ich gleichzeitig ja besonders ehrgeizig war und eine der kursbesten ...ach ja ich hab zumindest jetzt etwas zu erzählen , aber damals hätte mich jede freundin für verrückt erklärt .
Nicht dass ich mir was erwartet hätte aber es war schön wenn meine plänchen funktionierten, schließlich war ja alles harmlos .

ja genau meine schwester war heute bei mir und hat mich auch erzählt dass, er bei aufgaben immer ganz zufällig an ihrem platz ganz nah vorbeigeht und dergleichen .

Ich weiß nicht, während ich unterricht halte glaube ich nicht dass ich einen einzelnen länger ansehe , aber wer weiß , vllt hat es nichts zu bedeuten .

naja ich hab ihr jetzt geraten nicht um aufmerksamkeit zu kämpfen sondern lieber mit wissen zu punkten .. aber das war eher so ein großer-schwestern-rat

aber ich weiß leider auch nicht was man sonst machen kann...
vielleicht versucht du seine "mackel" herauszufinden un hfftl machen sie ihn dir nicht noch sympathischer. meiner war zb. ein absoluter chaot... das problem war ich fand das aaabsolut symathisch und menschlich , da ich selbst nur im kopf ein ordnungsfanatiker bin
oder unterhalt dich mal mit jemanden der ihn gaaarnicht ausstehen kann..
ich glaub zwar auch nicht an die effektivität der idee aber ... wer weiß


ich wünschte ich könnte dir und meiner schwester etwas besseres raten als warten, lernen und sich ablenken.

lg linda

Ich glaube.....
... dass das mit dem Starren und dem Beobachten nur deshalb so ist, weil ich ja die Augen kaum von ihm lassen kann. Ich glaub, mir würde das auch irgendwann unangenehm werden und ich würde zurückstarren Oo

Das mit der Zuneigung ist mittlerweile zu heftig, bzw. ich steiger mich glaub zu sehr in die Sache hinein.
Mittlerweile ist Er der letzte Gedanke vor dem Einschlafen und der Erste Gedanke nach dem aifstehen.
Wie ein Honigkuchenpferd fange ich auch schon an zu grinsen, die Laune kann aber dann sehr rapide abnehmen, wenn ich daran denke, dass er ja eigentlich verheiratet ist.
Schlimm, ich wusste echt nicht, dass man solche Gefühle entwickeln kann.

Bald hab ich ihn wieder und das Ganze geht von vorne los. Ein schlimmer Teufelskreis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2009 um 22:57
In Antwort auf tonia_12721559

Ich glaube.....
... dass das mit dem Starren und dem Beobachten nur deshalb so ist, weil ich ja die Augen kaum von ihm lassen kann. Ich glaub, mir würde das auch irgendwann unangenehm werden und ich würde zurückstarren Oo

Das mit der Zuneigung ist mittlerweile zu heftig, bzw. ich steiger mich glaub zu sehr in die Sache hinein.
Mittlerweile ist Er der letzte Gedanke vor dem Einschlafen und der Erste Gedanke nach dem aifstehen.
Wie ein Honigkuchenpferd fange ich auch schon an zu grinsen, die Laune kann aber dann sehr rapide abnehmen, wenn ich daran denke, dass er ja eigentlich verheiratet ist.
Schlimm, ich wusste echt nicht, dass man solche Gefühle entwickeln kann.

Bald hab ich ihn wieder und das Ganze geht von vorne los. Ein schlimmer Teufelskreis

das ist das problem,
dass man sich reinsteigert...

Solangs eine kleine geheime verbotene liebe ist , ist es sogar ganz amüsant, ist ja schließlich verboten und hat was spielerisches. man kann ja schließlich alles austesten, denn es passiert eh nichts

stell dir vor ich traf letzte woche meinen ehemaligen lehrer mit einer seiner klassen in der uni-bibliothek
ich hab mich ja fast nicht zusammenreißen können vor innerlichem kichern^^, aber dann hab ich mich doch aus dem regal-wirr-warr herausgetraut und hab auf ganz zufällig gemacht als ich ihn fast umrannte ..
er erkannte mich tatsächlich während wir uns beide 1000 mal entschuldigten und wir plauderten ein bisschen
also ganz ehrlich war das schon ein bisschen komisch, aber auch ein gutes gefühl dass ich jetzt dürfte , obwohl ich nicht wüsste ob ich es jetzt wirklich wollen würde.
wir haben uns dann darauf geeinigt, dass ich in den nächsten wochen mal in meiner alten schule vorbeischauen werde ...

aber vllt hab ich jetzt ja einen "neutralen" hust hust lehrer den ich zu dem thema aus männlicher sicht und mit erfahrung sozusagen befragen kann .
wenn dann berichte ich natürlich

hm ich glaub es fehlt dir der nötige abstand dazu um deine gefühle einschätzen und einordnen zu können... dass das natürlich schwierig ist weiß ich , aber vielleicht kannst du die feiertage dazu nutzen.

lg linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2009 um 21:22
In Antwort auf tonia_12721559

-
Keiner eine Idee?

Vertrauenslehrer
Gibt es bei dir nicht irgendwo vieleicht eine vertrauenslehrerin, die ist für probleme zuständig und du darft mit ihr /ihm reden, den verliebt sein ist etwas menschliches und völlig normal
kannst im sekreteriat fragen oder so

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2009 um 15:21
In Antwort auf letje_12566305

Vertrauenslehrer
Gibt es bei dir nicht irgendwo vieleicht eine vertrauenslehrerin, die ist für probleme zuständig und du darft mit ihr /ihm reden, den verliebt sein ist etwas menschliches und völlig normal
kannst im sekreteriat fragen oder so

LG


Wie es der Zufall will, ist er auch Vertrauenslehrer. Auch die anderen Lehrer, die meine Klasse unterrichtet, saind vertrauenslehrer. Ich fände das schon sehr peinlich, meinem Fachlehrer von den Gefühlen für seinen Kollegen zu berichten.
Es sind jetzt Weihnachtsferien und ich hab mir fest vorgenommen, die Sache in den zwei Wochen zu vergessen. Ich möchte das Thema (wenn es um mich geht) deswegen völlig ruhen lassen und darauf hoffen, dass ich nach einiger Zeit darüber lachen werd. ^^


Trotzdem danke.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2009 um 23:37
In Antwort auf tonia_12721559


Wie es der Zufall will, ist er auch Vertrauenslehrer. Auch die anderen Lehrer, die meine Klasse unterrichtet, saind vertrauenslehrer. Ich fände das schon sehr peinlich, meinem Fachlehrer von den Gefühlen für seinen Kollegen zu berichten.
Es sind jetzt Weihnachtsferien und ich hab mir fest vorgenommen, die Sache in den zwei Wochen zu vergessen. Ich möchte das Thema (wenn es um mich geht) deswegen völlig ruhen lassen und darauf hoffen, dass ich nach einiger Zeit darüber lachen werd. ^^


Trotzdem danke.
LG


omg ich kenne das,aber seit dieses jahr (12. klasse)
habe ich ein problem.

es scheint,und das ist schon einigen aufgefallen die mich dann sogar angesprochen haben,als würde mein lehrer auf mich stehn.
wie er mich ansieht, diese blicke und aussagen sagen alles.
das ganze ist mir sehr peinlich,da ich in diesem fall garnicht so empfinde ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook