Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leere in ihm

Leere in ihm

22. Juli 2016 um 22:58

Hallo liebe Mitglieder,

ich bin erst seit kurzem hier und hoffe, dass ihr mir bei meiner Sache helfen könnt. Ich bin in einer 10 jährigen Beziehung und aktuell läuft es mehr schlecht als recht. Einer der Gründe ist, dass er sich schon seit längerer Zeit (mehrere Monate) leer und einsam fühle. Er weiß oftmals nicht was seine Ziele sind und weshalb er das alles tut. Nun wünscht (oder erwartet - keine Ahnung, wie ich das interpretieren soll) er, dass ich ihm denn "Sinn des Lebens gebe und seine Leere fülle".
Ich fühle mich ziemlich unbeholfen, denn bisher habe ich es nicht geschafft, diese Leere zu füllen.

Ich selbst kann mich aus jedem Tief wieder herausholen, von daher fällt er mir etwas schwer, dies für andere zu tun und ich bin auch nicht wirklich die Geduldigste. Manchmal sagt er mir ziemlich direkt, dass die Leere da ist, weil er das Gefühl hat, dass ich mich für ihn nicht genügend interessiere und meint, ich solle seine Leere füllen und ich soll mir einen Kopf mache, wie ich das mache. Denn aus seiner Sicht ist es die Aufgabe einer guten Freundin, dass Sie das einfach tut, ihn praktisch an die Hand nimmt und aus der "Dunkelheit" führt und ihm den Rücken stärkt und sanft zeigt, wo es entlang geht und diese gute Freundin sein inneres Feuer anzündet.
Mittlerweile stelle ich mir die Frage, ob ich das überhaupt kann oder ob es eher eine Sache ist, die er nur allein mit sich regeln kann und ich bin die "helfende Hand". Denn ich habe schon einiges ausprobiert und stoße da mehr oder weniger auf Unverständnis oder er registriert die einfachsten kleinen Dinge nicht, weshalb er natürlich noch stärker diese negativen Gefühle hat.

Wie geht ihr mit eurem Partner um, wenn er so eine Phase hat? Freiraum geben funktioniert leider nicht bei uns, da er sonst das Gefühl hat, dass ich mich für ihn noch weniger interessiere und es mir zu deutsch "scheiß egal ist, was mit ihm ist, so wie den anderen [Freunden, Familie] auch" bzw. ihn noch mehr allein lasse. Ich bin eigentlich auch der Typ, der sich bei kritischen Momenten kurz zurückzieht und Zeit für sich braucht um alles komplexer und objektiver und offener betrachten zu können, er leider überhaupt nicht. Ich habe auch versucht, mit ihm ein Paar Dinge zu unternehmen, doch meist folgen dann nur solche Sätze wie "überzeuge mich" - an dem ich meistens scheitere - oder wenn er mit mir Dinge unternimmt, ist er meist desinteressiert und es ist "nicht so seins", fand er doof und will er nicht noch einmal machen, sieht aber in mir die Aufgabe, dass ich mir etwas einfallen lasse, seine Welt zu verbessern. Hobbies hat er leider keine wirklich, da er mit seiner Arbeit als Unternehmer mehrerer Firmen ziemlich ausgelastet ist und darin seine Hobbies sieht. Auch so Sachen, die ihn beruhigen könnten wie zb Yoga, Sport, Gartenarbeit, ein Buch lesen ist nicht seins, was ich ihn schon oftmals empfohlen habe, damit er sich etwas sucht, was nur für ihn ist und ihn glücklich macht.

Ich weiß mittlerweile nicht mehr, wie ich mit dieser Leere umgehen soll, weil er auch immer stärker den "Fehler" bei mir zu suchen scheint (oder ich werde dafür immer sensibler und hilfloser und projiziere es so).

Eine Therapie oder ein Vorsprechen beim Psychologen o.ä. ist auch nicht drin, weil er der festen Überzeugung ist, dass jeder Mensch für sein eigenes Handeln und Empfinden verantwortlich ist (ja, das widerspricht sich mit dem oben genannten) und er diese Psychologische selbst könne bzw. Er meint, dass diese Leute nur über Probleme sprechen aber keine Lösung geben - und er lebt in Lösungen.

Deshalb stehe ich ziemlich allein da. Ich habe zu ihm auch schon gemeint, dass ich ihm dabei nicht helfen kann, dass er erst einmal mit sich selbst ins Reine kommen muss, dass ich sein inneres Feuer ohne seine Hilfe nicht entzünden kann, aber dies wurde wieder mit dem Argument abgeschmettert, dass, wenn ich eine gute Freundin bin und 100%ig hinter ihm stehen würde, ich die Leere füllen kann.

Und nun bin ich hier, in einem Forum und bitte um Hilfe, weil ich allein ziemlich ratlos bin. Manchmal glaube ich, er hat eine Depression, nur was kann ich tun, dass er da raus kommt?

Was tut ihr, wenn eurer Partner solch eine schwere Krise hat? Wie sprecht ihr mit ihm? Nehmt ihr ihn an die Hand und macht was ganz besonderes? Wie führt ihr ein tiefgehendes Gespräch in solch einer Lage? Und auch: Wie sagt ihr es eurem Gegenüber, wenn er sich gerade ziemlich daneben benimmt ohne seine aktuelle Gefühlslage nicht außen vor zu lassen? Übersehe ich die einfachsten Dinge?

Mehr lesen

23. Juli 2016 um 1:48

Liebe fraugingerella!
Dein Partner lehnt eh alles ab, weiß alles besser, er ist desinteressiert und verhält sich, wie ein Kleinkind. Ich würde gar nichts tun. Wenn jemand mehrere Firmen sein Eigentum nennen kann, dann verspürt man keine Leere, sondern eher Stress! Schenk` ihm einen Rosenkranz, vielleicht hilft`s was.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 23:34

Puhhhh
das ist nicht einfach du arme. Ohne vorschnell zu urteilen könnte ich mir vorstellen dass er ein Burn Out hat (wenn er als Unternehmer mehrere Firmen hat kann das leicht passieren). Da kannst du leider nicht viel machen.
Ich finde es auch nicht richtig dass er sagt du als gute Freundin müsstest ihm da raus helfen. Klar sollst du ihn dabei unterstützen aber den Schritt muss schon er alleine gehen, und vor allen Dingen auch wollen. Denn er müsste sein Leben ändern um sich selbst etwas gutes zu tun und es kommt nicht so rüber als ob er das wirklich möchte.
Wie ich damit umgehen würde? Ich habe damals bei meinem Mann (er hatte auch eine Phase wo es ziemlich down war und alles an mir ausgelassen hat) einen Zwischenweg gewählt. Versucht ihn mit liebevollen Gesten aufzumuntern, wir haben einiges unternommen, einen Kurzurlaub gemacht. Dennoch habe ich ihm damals klar und deutlich ins Gesicht gesagt dass wenn er sein Verhalten nicht ändert auch keine Änderung seiner Situation erfolgen wird und er seinen Blick mal weiten sollte. Meiner Meinung nach ist dazu eine Freundin auch da. Dem Partner klar und deutlich zu sagen dass er/sie sich gerade verrennt.
Wie du deinen Partner unterstützen kannst weiß ich leider nicht. Du kennst ihn besser was ihm gut tun würde. Klar ist aber wenn er nicht dazu bereit ist, wird sich auch nix ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Möchte Freundschaft Plus nicht verlieren
Von: adonai_12132272
neu
23. Juli 2016 um 20:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram