Forum / Liebe & Beziehung

Lebensgefährte für 5 Wochen in Reha

15. Februar um 22:55 Letzte Antwort: 16. Februar um 22:41

Hallo,
Ich hatte ja heute diesbezüglich mein Problem schon angesprochen.

Jetzt bräuchte ich noch einmal euren Rat dazu.
Findet ihr es unverschämt meinem Partner gegenüber, wenn ich wenigstens gerne wissen würde, mit wem er seine Freizeit während der Reha verbringt? Oder steht mir das nicht zu?

Wie gesagt, ich befand mich noch nie in der Situation, dass mein Partner in einer psychsomatischen Reha ist.

Wäre sehr dankbar für eure Ansichten hierzu.

LGLarissa

Mehr lesen

16. Februar um 0:01

Ja, unversämt.

Wenn er dir etwas erzählen will, dann okay.  Sonst geht's in Richtung Kontrolle.

Gefällt mir

16. Februar um 5:26

Guten Morgen, 
soll er Tätigskeitsberichte liefern ? In einer normalen Beziehung schreibt man doch einfach. Heute waren wir hier Gestern dort. Blablabla ... Geheimnisse ( es gibt hoffentlich keine ) wird er nicht verraten. 
Fahre ihn besuchen wenn es möglich ist. 

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 7:43
In Antwort auf

Guten Morgen, 
soll er Tätigskeitsberichte liefern ? In einer normalen Beziehung schreibt man doch einfach. Heute waren wir hier Gestern dort. Blablabla ... Geheimnisse ( es gibt hoffentlich keine ) wird er nicht verraten. 
Fahre ihn besuchen wenn es möglich ist. 

Nee, geht nicht darum, den Tagesablauf detailliert zu schildern...

Er war voriges Jahr bereits für eine Woche dort, musste dann aber wegen Corona abbrechen.

In dieser Woche hat er mir un unseren Telefonaten mitgeteilt, dass er öfters spazieren war. Laut seiner Aussage immer alleine. Als er dann aber zu Hause war, hat ihm dann aber relativ häufig eine Mitpatientin geschrieben. Und so kam dann auch heraus, dass er bei seinen Spaziergängen mit ihr unterwegs war...

Da hab ich mich natürlich gefragt, weshalb er das nicht einfach gesagt hat.

Das hatte dann schon was von verheimlichen vor mir...wenn es aber nur harmlose Spaziergänge miteinander waren, warum dann erzählen, er sei nur alleine unterwegs gewesen?

Gefällt mir

16. Februar um 7:45

Ja, überReha und Kuren gibt es viele Mythen und Gerüchte, aber ich war erst vor wenigen Wochen in einer und das ganze Gedöns mit Kurschatten, Affären etc ist derzeit schwer möglich wegen den Hygieneregeln in den Kurkliniken. Zudem ist so eine Rega auch kein Urlaub, wie es gerne dargestellt wird. Also, mach dich und auch ihn nicht so fertig und lass ihn in Ruhe seine Rehamaßnahme absolvieren. V.a. wenn es eine psychosomatische Reha ist.

Gefällt mir

16. Februar um 8:56

Genau darum hat er es nicht gesagt - weil Du überall Geister siehst. 

Hätte er es gesagt, wären doch dauernd irgendwelche Diskussionen losgetreten worden. Sagt er es nicht, hat er jetzt trotzdem ein Theater mit Dir.

Glaubst Du wirklich, dass er Dir es irgendwie überhaupt recht machen konnte? Sei mal ehrlich - Du hättest ihm so oder so einen Strick draus gedreht. 

Gefällt mir

16. Februar um 10:10

Es geht Dich erstmal nichts an. Dein Interesse zeugt von Misstrauen. 

Du kannst Deine Wünsche äußern. Wenn er dann was erzählen möchte, ist es gut. Wenn nicht, dann auch.

Du solltest Dich fragen, weshalb Du das wissen willst.

Gefällt mir

16. Februar um 10:16

Um Gottes Willen, lassen Ihn auf dieser Reha in Ruhe. Wie viele schon geschrieben haben, hat er eh gut gefülltes Programm. Da wird ein Spaziergang, ggf. mit einer Frau, die auch auf Reha ist, gut tun.

Warum er sagt, dass er alleine spazieren war und nicht mit einer Frau, weiß nur er und vielleicht auch Du. Vielleicht ja gerade wegen deinem Beitrag...dass Du  misstrauisch bist und er Streit vermeiden will...?!?
LG

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 14:52

Wenn das eine psychosomatische Klinik ist, hat er dort ganz andere Probleme als eine Affaire. Sowas kann massiv Schlauchen 

1 LikesGefällt mir

16. Februar um 15:37
In Antwort auf

Genau darum hat er es nicht gesagt - weil Du überall Geister siehst. 

Hätte er es gesagt, wären doch dauernd irgendwelche Diskussionen losgetreten worden. Sagt er es nicht, hat er jetzt trotzdem ein Theater mit Dir.

Glaubst Du wirklich, dass er Dir es irgendwie überhaupt recht machen konnte? Sei mal ehrlich - Du hättest ihm so oder so einen Strick draus gedreht. 

@funnygirlnew
Ich habe hier eine Frage gestellt, und darauf gehofft, von Menschen die ein oder andere Anregung und Ansicht dauu zu bekommen.

Und nicht mir irgendwelche Beleidigungen, wie von Dir anzuhören.

Du kennst mich überhaupt nicht und greifst mich mit einem derart aggressiven Ton an.

Vielleicht solltest Du lieber gar keine Kommentare abgeben, als direkt in einer solchen Art und Weise hier loszupreschen.

Gefällt mir

16. Februar um 18:03
In Antwort auf

@funnygirlnew
Ich habe hier eine Frage gestellt, und darauf gehofft, von Menschen die ein oder andere Anregung und Ansicht dauu zu bekommen.

Und nicht mir irgendwelche Beleidigungen, wie von Dir anzuhören.

Du kennst mich überhaupt nicht und greifst mich mit einem derart aggressiven Ton an.

Vielleicht solltest Du lieber gar keine Kommentare abgeben, als direkt in einer solchen Art und Weise hier loszupreschen.

Hab ich da etwa einen Nerv getroffen?

Das war eine offene und ehrliche Frage: hätte er es Dir irgendwie Recht machen können? Hättest Du damit umgehen können, dass er mit einer anderen Frau spazieren geht und sie sich über ihre Probleme austauschen und den Kontakt beibehält, wenn er es Dir vorher gesagt hätte, dass er eine gute Freundin gefunden hat, die ihn und seine Probleme versteht?

Gefällt mir

16. Februar um 18:18
In Antwort auf

Nee, geht nicht darum, den Tagesablauf detailliert zu schildern...

Er war voriges Jahr bereits für eine Woche dort, musste dann aber wegen Corona abbrechen.

In dieser Woche hat er mir un unseren Telefonaten mitgeteilt, dass er öfters spazieren war. Laut seiner Aussage immer alleine. Als er dann aber zu Hause war, hat ihm dann aber relativ häufig eine Mitpatientin geschrieben. Und so kam dann auch heraus, dass er bei seinen Spaziergängen mit ihr unterwegs war...

Da hab ich mich natürlich gefragt, weshalb er das nicht einfach gesagt hat.

Das hatte dann schon was von verheimlichen vor mir...wenn es aber nur harmlose Spaziergänge miteinander waren, warum dann erzählen, er sei nur alleine unterwegs gewesen?

Warum er es dir verschwiegen hat, weiß nur er.

Könnte daran liegen, dass du eventuell sehr eifersüchtig bist, was hier keiner beurteilen kann, oder aber, dass er dir wirklich etwas verheimlicht.

Hast du ihn gefragt, warum er es dir nicht gesagt hat?

Gefällt mir

16. Februar um 22:41
In Antwort auf

Hab ich da etwa einen Nerv getroffen?

Das war eine offene und ehrliche Frage: hätte er es Dir irgendwie Recht machen können? Hättest Du damit umgehen können, dass er mit einer anderen Frau spazieren geht und sie sich über ihre Probleme austauschen und den Kontakt beibehält, wenn er es Dir vorher gesagt hätte, dass er eine gute Freundin gefunden hat, die ihn und seine Probleme versteht?

Du hast keinen Nerv getroffen.

Er hatte ja hinterher noch eine Zeitlang Kontakt mit ihr..und auch zu anderen aus der Reha.. schriftlich und telefonisch.

Und das war auch ok für mich.

Für mich stellt sich einfach nur die Frage, weshalb er nix gesagt hat.

Hab ihn das auch gefragt, leider konnte er mir diese Frage nicht beantworten.

Ich vertraue meinem Partner auch...er hat in seinem Job fast ausschließlich nur mit Frauen zu tun und hat auch Nachtdienste, wo er nicht zu Hause ist.
Da hab ich überhaupt kein Problem damit.

Genauso wie wir unterschiedliche Arbeitszeiten haben, so dass immer einer von uns mal Zeit und Luft für sich selbst hat.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers