Home / Forum / Liebe & Beziehung / Leben vollkommen umkrempeln?

Leben vollkommen umkrempeln?

21. Mai um 8:53

Liebe Community

Da es bei mir ja offensichtlich mit der Liebe nicht klappt und das schon seit Jahren, habe ich mir überlegt, mal alles hinzuschmeissen und neu anzufangen! Ich habe keine Kinder (irgendwie schade) und Eltern, die sich nie um uns (Kinder) gekümmert haben. Nun möchte ich irgendwie einfach weg von hier. Hab auch langsam die Schnauze voll vom Arbeiten. Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich hart am krampfen. Für nichts und wieder nichts! Vor 5 Jahren hatte ich das erste Burnout. 4 Monate Therapie folgten, dann war ich wieder in der Mühle drin. Kann nur noch reduziert arbeiten, es sind zwar immer noch knapp 90%, aber ich merke am Ende der Woche, dass ich ausgelaugt und kaputt bin. Hat jemand Erfahrung mit Pausen im Ausland? Ich müsste dort aber auch arbeiten, da ich nichts auf der hohen Kante habe. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt realistisch? Mir fällt einfach der Deckel auf den Kopf hier und ich mag wirklich nicht mehr. Habe mich 4 Jahre insgesamt wegen Depressionen und dann noch wegen dem eingetretenem Burnout therapieren lassen. Gebracht hat es leider nicht viel.

Alternativ zum Ausland, habe ich mir auch überlegt, da ja offensichtlich kein Mann mit mir eine Familie gründen will, ob ich ein Baby "einpfanzen" lassen soll (also durch Samenspende). Was eigentlich ja dumm ist, weil ich dann alleinerziehend wäre. Und ich weiss eigentlich schon jetz, dass das die dümmste Überlegung überhaupt ist. Aber ich bin nun über Mitte Dreissig und hab nicht mehr viel Zeit. Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.



Mehr lesen

21. Mai um 9:44

Mit der Voraussetzung bringt du dich und ein Baby nur in eine britäre Situation. Wenn du mit deinem Leben kaum selbst zurechtkommst wie willst du dich um ein Lebewesen kümmern. Versuchs mal mit ner Katze-die geben auch Liebe und da kannst du mal sehen ob du Verantwortung übernehmen kannst. Denn auch Haustiere können viel Liebe geben!
Aber aus der Lage heraus auszuwandern ohne Rücklagen-KEINE gute Idee. Im Ausland bist du weder versichert noch versorgt dich der Staat dort denn nicht jedes Land ist wie D oder Ö.
Der einzige Tipp den ich dir geben kann ist einmal den Job zu wechseln-wenn er dich nicht erfüllt sondern kaputt macht ist es nichs für dich!
Such dir Freunde-auf Facebook. Date Männer die genau so sind dass du sie eigentlich niemals in Betracht ziehen würdest-denn aus dem Muster rauskommen hilft den Griff wie immer zu vermeiden.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 9:49
In Antwort auf bienchen91

Mit der Voraussetzung bringt du dich und ein Baby nur in eine britäre Situation. Wenn du mit deinem Leben kaum selbst zurechtkommst wie willst du dich um ein Lebewesen kümmern. Versuchs mal mit ner Katze-die geben auch Liebe und da kannst du mal sehen ob du Verantwortung übernehmen kannst. Denn auch Haustiere können viel Liebe geben!
Aber aus der Lage heraus auszuwandern ohne Rücklagen-KEINE gute Idee. Im Ausland bist du weder versichert noch versorgt dich der Staat dort denn nicht jedes Land ist wie D oder Ö.
Der einzige Tipp den ich dir geben kann ist einmal den Job zu wechseln-wenn er dich nicht erfüllt sondern kaputt macht ist es nichs für dich!
Such dir Freunde-auf Facebook. Date Männer die genau so sind dass du sie eigentlich niemals in Betracht ziehen würdest-denn aus dem Muster rauskommen hilft den Griff wie immer zu vermeiden.

Ich habe einen Hund und kümmere mich sehr gut um ihn. Er darf auch mit auf Arbeit und wir verbringen Mittag und Abend draussen. Verantwortung kann ich gut übernehmen, aber das liebe Geld fehlt und eben auch der Mann für ein Kind. Es muss auch nicht sein, dass ich Kinder kriege, überhaupt nicht. Es ist nur, dass ich, wenn ich neu anfangen würde, mein Leben total anders gestalten würde. Nur eben.. sein, hätte, würde... usw. Ich muss einfach damit leben, dass nicht alles so kommt, wie man es sich wünscht. Durch das Burnout habe ich im Moment kein guter Verdienst mehr. Habe zwar Freunde, aber erstens nicht so viele und zweitens haben die selber alle eine Familie gegründet. Irgendwie habe ich mich ein Leben lang dem Job verschrieben, das war ein riesen grosser Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 9:50
In Antwort auf satu_13648921

Liebe Community

Da es bei mir ja offensichtlich mit der Liebe nicht klappt und das schon seit Jahren, habe ich mir überlegt, mal alles hinzuschmeissen und neu anzufangen! Ich habe keine Kinder (irgendwie schade) und Eltern, die sich nie um uns (Kinder) gekümmert haben. Nun möchte ich irgendwie einfach weg von hier. Hab auch langsam die Schnauze voll vom Arbeiten. Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich hart am krampfen. Für nichts und wieder nichts! Vor 5 Jahren hatte ich das erste Burnout. 4 Monate Therapie folgten, dann  war ich wieder in der Mühle drin. Kann nur noch reduziert arbeiten, es sind zwar immer noch knapp 90%, aber ich merke am Ende der Woche, dass ich ausgelaugt und kaputt bin. Hat jemand Erfahrung mit Pausen im Ausland? Ich müsste dort aber auch arbeiten, da ich nichts auf der hohen Kante habe. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt realistisch? Mir fällt einfach der Deckel auf den Kopf hier und ich mag wirklich nicht mehr. Habe mich 4 Jahre insgesamt wegen Depressionen und dann noch wegen dem eingetretenem Burnout therapieren lassen. Gebracht hat es leider nicht viel.

Alternativ zum Ausland, habe ich mir auch überlegt, da ja offensichtlich kein Mann mit mir eine Familie gründen will, ob ich ein Baby "einpfanzen" lassen soll (also durch Samenspende). Was eigentlich ja dumm ist, weil ich dann alleinerziehend wäre. Und ich weiss eigentlich schon jetz, dass das die dümmste Überlegung überhaupt ist. Aber ich bin nun über Mitte Dreissig und hab nicht mehr viel Zeit. Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.



 

egal was du machst.... lass das bloß mit dem baby!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 9:53
In Antwort auf sxren_18247537

egal was du machst.... lass das bloß mit dem baby!

Meine Frauenärztin sagte mal, dass wir Frauen nun mal gemacht sind für Kinder..
Warum sonst bin ich den hier auf Mutter Erde? Ich weiss, es hört sich doof an, aber im Prinzip bin ich ohne Kinder ein total Minusmensch. Den jetzt krieg ich nicht einmal das mit dem Job mehr richtig hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 9:57

Vl möchtest du irgendwann in noch ferner Zuunft wenn alles geregelt ist ien Kind adoptieren! Es gibt auch später die Möglichkeit auf eine Familie. Aber dazu muss man bereit sein und nicht nur weil einem irgendwas fehlt!

Das mit den Freunden verstehe ich. Aber du musst schauen wie du zu dem kommst was du willst. Männer gibt es wie Sand am Meer und irgendwo versteckt sich dein Deckel-nur nicht die Hoffnugn verlieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 10:38

Du bist doch kein "Minusmensch" ohne Kind!
Stell dir vor JEDE Frau würde ein Kind bekommen, da hätten wir ja noch mehr Menschen, wir haben schon so zu viele. Ich sehe zB auch Homosexualität als natürlich, damit eben nicht noch mehr Menschen gezeugt werden.

Statt Ausland, versuch doch einfach in einer anderen Stadt neu anzufangen?
Oder du machst mal ein Jahr etwas gemeinnütziges, Rancharbeit oder so. Auswandern ohne Geld und konkretem Plan würde ich nicht. Ein Jahr Pause kann schon viel bringen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 10:38
In Antwort auf satu_13648921

Meine Frauenärztin sagte mal, dass wir Frauen nun mal gemacht sind für Kinder..
Warum sonst bin ich den hier auf Mutter Erde? Ich weiss, es hört sich doof an, aber im Prinzip bin ich ohne Kinder ein total Minusmensch. Den jetzt krieg ich nicht einmal das mit dem Job mehr richtig hin.

hast du kein hobby, das dich begeistert, für das du dich einsetzen und bei dem du dich ausleben kannst? oder ein ehrenamt, engagement für ?irgendwas? mit dem du deinem leben einen sinn geben kannst?

natürlich wird ein kind dich beschäftigen. ein kind ist aber nicht dazu da, dich glücklich zu machen und deinem leben einen sinn zu geben! wenn du diese erwartung hast, wirst du auch mit kind unglücklich sein - und dein kind ebenfalls unglücklich machen!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 10:42
In Antwort auf batweazel

hast du kein hobby, das dich begeistert, für das du dich einsetzen und bei dem du dich ausleben kannst? oder ein ehrenamt, engagement für ?irgendwas? mit dem du deinem leben einen sinn geben kannst?

natürlich wird ein kind dich beschäftigen. ein kind ist aber nicht dazu da, dich glücklich zu machen und deinem leben einen sinn zu geben! wenn du diese erwartung hast, wirst du auch mit kind unglücklich sein - und dein kind ebenfalls unglücklich machen!

Doch ich bin im Tierschutz aktiv, aber mir fehlen dort die jüngeren sozialen Kontakte. In unserem Verein sind praktisch nur ü60-Mitglieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 10:43
In Antwort auf batweazel

hast du kein hobby, das dich begeistert, für das du dich einsetzen und bei dem du dich ausleben kannst? oder ein ehrenamt, engagement für ?irgendwas? mit dem du deinem leben einen sinn geben kannst?

natürlich wird ein kind dich beschäftigen. ein kind ist aber nicht dazu da, dich glücklich zu machen und deinem leben einen sinn zu geben! wenn du diese erwartung hast, wirst du auch mit kind unglücklich sein - und dein kind ebenfalls unglücklich machen!

Ich wollte mal auf einer Husky-Farm einen Aufenthalt machen, da hat mir dann eine ehemalige Mitarbeiterin davon abgeraten, weil man gegen Kost und Logie nur ausgenutzt wird und einfach nur der Knecht ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 10:50
In Antwort auf satu_13648921

Ich wollte mal auf einer Husky-Farm einen Aufenthalt machen, da hat mir dann eine ehemalige Mitarbeiterin davon abgeraten, weil man gegen Kost und Logie nur ausgenutzt wird und einfach nur der Knecht ist.

Es gibt ja noch andere Aufenthalte. Informier dich, schau Bewertungen durch.... du findest bestimmt etwas, das in Ordnung ist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:07
In Antwort auf user5909

Es gibt ja noch andere Aufenthalte. Informier dich, schau Bewertungen durch.... du findest bestimmt etwas, das in Ordnung ist

Ja, das stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:35

Bei aller Liebe, aber ein Kind ist doch wohl kein Plan B!!! Wenn das nicht dein innigster Wunsch ist, dann lass dir kein Kind machen, damit es dich EVENTUELL glücklich macht!! Stell dir vor, das haut nicht so hin, dann hat die nächste Generation womöglich ein gestörtes Mutter-Kind-Verhältnis!!

Und das deine FA das sagt ist jawohl klar, die würde an dir Geld verdienen, wenn du schwanger wärst!! Ich hasse solche Aussagen von Menschen, die neutral bleiben sollten!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:52
In Antwort auf satu_13648921

Ich wollte mal auf einer Husky-Farm einen Aufenthalt machen, da hat mir dann eine ehemalige Mitarbeiterin davon abgeraten, weil man gegen Kost und Logie nur ausgenutzt wird und einfach nur der Knecht ist.

Ja, irgendwelche Nachteile und unschönen Aspekte wird alles haben, was es so gibt, aber wenn du dich davon abschrecken lässt wirst du nie irgendwas machen können. Einfach mal ausprobieren, vielleicht ist die Erfahrung kleinere Entbehrungen ja trotzdem absolut wert. Wenn nicht, gehste halt wieder, du bist schliesslich ungebunden und frei, das ist von grossem Vorteil.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:56
In Antwort auf april.38

Bei aller Liebe, aber ein Kind ist doch wohl kein Plan B!!! Wenn das nicht dein innigster Wunsch ist, dann lass dir kein Kind machen, damit es dich EVENTUELL glücklich macht!! Stell dir vor, das haut nicht so hin, dann hat die nächste Generation womöglich ein gestörtes Mutter-Kind-Verhältnis!!

Und das deine FA das sagt ist jawohl klar, die würde an dir Geld verdienen, wenn du schwanger wärst!! Ich hasse solche Aussagen von Menschen, die neutral bleiben sollten!

Na ja, weisst du, ich kenne viele Frauen (auch in meinem direkten Umfeld), die ein Kind als Plan B haben. Glaub mir, du würdest staunen, wenn da die Dunkelziffer rauskäme an Frauen, die Kinder haben, ohne es wirklich unbedingt gewollt zu haben. Und es gibt viele Gründe für gestörte Mutter-Kind-Bindungen. Das muss nicht unbedingt der Grund sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:57
In Antwort auf april.38

Bei aller Liebe, aber ein Kind ist doch wohl kein Plan B!!! Wenn das nicht dein innigster Wunsch ist, dann lass dir kein Kind machen, damit es dich EVENTUELL glücklich macht!! Stell dir vor, das haut nicht so hin, dann hat die nächste Generation womöglich ein gestörtes Mutter-Kind-Verhältnis!!

Und das deine FA das sagt ist jawohl klar, die würde an dir Geld verdienen, wenn du schwanger wärst!! Ich hasse solche Aussagen von Menschen, die neutral bleiben sollten!

Meine FA wollte mir einfach sagen, dass ich es sicher bereuen werde, wenn ich als Frau keine Kinder habe. Sie sagte, ich bin dann eine von denen, die einen Hund als Ersatz haben und den habe ich ja schon. Eigentlich hat sie ja recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 12:03
In Antwort auf satu_13648921

Na ja, weisst du, ich kenne viele Frauen (auch in meinem direkten Umfeld), die ein Kind als Plan B haben. Glaub mir, du würdest staunen, wenn da die Dunkelziffer rauskäme an Frauen, die Kinder haben, ohne es wirklich unbedingt gewollt zu haben. Und es gibt viele Gründe für gestörte Mutter-Kind-Bindungen. Das muss nicht unbedingt der Grund sein.

Und genau das finde ich extrem tragisch und keinen Grund das nach zu machen!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 12:05
In Antwort auf satu_13648921

Meine FA wollte mir einfach sagen, dass ich es sicher bereuen werde, wenn ich als Frau keine Kinder habe. Sie sagte, ich bin dann eine von denen, die einen Hund als Ersatz haben und den habe ich ja schon. Eigentlich hat sie ja recht.

Tja, dann bin ich in den Augen deiner FA wohl eine minderwertige Frau, weil ich keine Kinder habe! Und das, obwohl das keine freiwillige Sache ist! Top Ärztin!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 12:09
In Antwort auf satu_13648921

Na ja, weisst du, ich kenne viele Frauen (auch in meinem direkten Umfeld), die ein Kind als Plan B haben. Glaub mir, du würdest staunen, wenn da die Dunkelziffer rauskäme an Frauen, die Kinder haben, ohne es wirklich unbedingt gewollt zu haben. Und es gibt viele Gründe für gestörte Mutter-Kind-Bindungen. Das muss nicht unbedingt der Grund sein.

Ein Kind sollte trotzdem nicht als Lückenfüller für Mamas unbefriedigendes Leben in die Welt gesetzt werden, das wäre eine extreme Verantwortung für so einen kleinen Menschen, der Mama etwas zu geben, was sie sich selber nicht mal geben kann. Ein Kind ist kein Accessoire und es gibt einem auch keine Kraft, es KOSTET irrsinnige Kraft. Ich kenne schon auch Fälle, wo das Kind dann der einzige Lebensinhalt der Mama ist und das ist wirklich sehr ungesund, für die kindliche Entwicklung sowie auch für die Mutter, die dann regelmässig die Krise kriegt, wenn das Kind nicht so funktioniert wie gedacht, denn das nimmt die Mutter dann persönlich, da sie sich nur übers Muttersein definiert. Es liegt aber in der Natur der Sache, dass sich das Kind auch von der Mutter abgrenzt, aber eine solche Mutter wird das nicht zulassen können. Drama vorprogrammiert.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 12:16
In Antwort auf april.38

Tja, dann bin ich in den Augen deiner FA wohl eine minderwertige Frau, weil ich keine Kinder habe! Und das, obwohl das keine freiwillige Sache ist! Top Ärztin!

Na ja, meine FA ist halt einfach sehr traditionell und sie mag mich eben nicht sonderlich, weil ich keine Kinder hab. Ich finds auch nicht gut, wenn sie so über kinderlose Frauen denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 12:21
In Antwort auf satu_13648921

Na ja, meine FA ist halt einfach sehr traditionell und sie mag mich eben nicht sonderlich, weil ich keine Kinder hab. Ich finds auch nicht gut, wenn sie so über kinderlose Frauen denkt.

Die hat nichts in ihrem Job zu suchen und ich würde die wechseln!! Frauenarzt zu sein hat nicht alleine was damit zu tun, sich über die Organe etc auszukennen! Das ist ne sensible Nummer, bei der man mit Menschen zu tun hat!! Bei sowas geht mir der Hut hoch!
Mein EHEMALIGER FA hat auch immer gefragt "Möchten Sie Kinder?" und irgendwann fast bratzig "Mögen Sie eigentlich keine Kinder?". Ich finde das sowas von fehl am Platze

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:12
In Antwort auf april.38

Die hat nichts in ihrem Job zu suchen und ich würde die wechseln!! Frauenarzt zu sein hat nicht alleine was damit zu tun, sich über die Organe etc auszukennen! Das ist ne sensible Nummer, bei der man mit Menschen zu tun hat!! Bei sowas geht mir der Hut hoch!
Mein EHEMALIGER FA hat auch immer gefragt "Möchten Sie Kinder?" und irgendwann fast bratzig "Mögen Sie eigentlich keine Kinder?". Ich finde das sowas von fehl am Platze

Meine vorherige FA war genau so, wie meine jetzige. Ich habs aufgegeben und warte nun bis nach 40ig. Dann werden sie selber merken, dass es nichts bringt, mich in diese Rolle zu drücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:15
In Antwort auf satu_13648921

Meine vorherige FA war genau so, wie meine jetzige. Ich habs aufgegeben und warte nun bis nach 40ig. Dann werden sie selber merken, dass es nichts bringt, mich in diese Rolle zu drücken.

Als ob man denen was zu beweisen hätte...
Was bin ich froh, jetzt eine zu haben, die so offen und "liebevoll" war, dass es da keinerlei Momente des Unwohlseins oder Nichtverstandenwerdens gab!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:26
In Antwort auf satu_13648921

Meine Frauenärztin sagte mal, dass wir Frauen nun mal gemacht sind für Kinder..
Warum sonst bin ich den hier auf Mutter Erde? Ich weiss, es hört sich doof an, aber im Prinzip bin ich ohne Kinder ein total Minusmensch. Den jetzt krieg ich nicht einmal das mit dem Job mehr richtig hin.

also sorry aber bei solchen gedanken solltest du dir erstmal hilfe in form einer therapie holen.
du scheinst sehr negativ zu sein

und inwzischen hol dir einen hund
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:27
In Antwort auf satu_13648921

Meine FA wollte mir einfach sagen, dass ich es sicher bereuen werde, wenn ich als Frau keine Kinder habe. Sie sagte, ich bin dann eine von denen, die einen Hund als Ersatz haben und den habe ich ja schon. Eigentlich hat sie ja recht.

ach du hast schon einen hund....

deine Frauenärztin hat einen knall dir so ins gewissen zu reden bei der sache!
sehr inkompetent !!!!

dann warte bis du den richtigen kennenlernst und dann bekomm kinder!
du tust ja gerade so als ob du schon 70 bist....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:28
In Antwort auf satu_13648921

Na ja, meine FA ist halt einfach sehr traditionell und sie mag mich eben nicht sonderlich, weil ich keine Kinder hab. Ich finds auch nicht gut, wenn sie so über kinderlose Frauen denkt.

du solltest dringend die FA wechseln, ehrlich!

sag mal ehrlich:  willst DU wirklich Kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 13:37
In Antwort auf satu_13648921

Liebe Community

Da es bei mir ja offensichtlich mit der Liebe nicht klappt und das schon seit Jahren, habe ich mir überlegt, mal alles hinzuschmeissen und neu anzufangen! Ich habe keine Kinder (irgendwie schade) und Eltern, die sich nie um uns (Kinder) gekümmert haben. Nun möchte ich irgendwie einfach weg von hier. Hab auch langsam die Schnauze voll vom Arbeiten. Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich hart am krampfen. Für nichts und wieder nichts! Vor 5 Jahren hatte ich das erste Burnout. 4 Monate Therapie folgten, dann  war ich wieder in der Mühle drin. Kann nur noch reduziert arbeiten, es sind zwar immer noch knapp 90%, aber ich merke am Ende der Woche, dass ich ausgelaugt und kaputt bin. Hat jemand Erfahrung mit Pausen im Ausland? Ich müsste dort aber auch arbeiten, da ich nichts auf der hohen Kante habe. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt realistisch? Mir fällt einfach der Deckel auf den Kopf hier und ich mag wirklich nicht mehr. Habe mich 4 Jahre insgesamt wegen Depressionen und dann noch wegen dem eingetretenem Burnout therapieren lassen. Gebracht hat es leider nicht viel.

Alternativ zum Ausland, habe ich mir auch überlegt, da ja offensichtlich kein Mann mit mir eine Familie gründen will, ob ich ein Baby "einpfanzen" lassen soll (also durch Samenspende). Was eigentlich ja dumm ist, weil ich dann alleinerziehend wäre. Und ich weiss eigentlich schon jetz, dass das die dümmste Überlegung überhaupt ist. Aber ich bin nun über Mitte Dreissig und hab nicht mehr viel Zeit. Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.



 

Die Idee, dein Leben umzukrempeln finde ich großartig. Beginne in kleinen Schritten und du wirst merken, die Umsetzung gelingt nicht so einfach, wie gedacht. 
Das Leben ist JETZT mit all den Gegebenheiten, wie sie sind. Zukünftige Wünsche, die eine aktuelle Situation ausgleichen sollen, werden nie erfüllend. 

Was spricht gegen einen Brake?  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:35
In Antwort auf sxren_18247537

also sorry aber bei solchen gedanken solltest du dir erstmal hilfe in form einer therapie holen.
du scheinst sehr negativ zu sein

und inwzischen hol dir einen hund
 

ich habe einen hund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:36
In Antwort auf sxren_18247537

du solltest dringend die FA wechseln, ehrlich!

sag mal ehrlich:  willst DU wirklich Kinder?

Nein ich möchte nicht unbedingt Kinder, aber ich habe Angst dass meine FA recht behält und ich mit 50ig unglücklich bin, weil ich keine Kinder habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:37
In Antwort auf sisteronthefly

Die Idee, dein Leben umzukrempeln finde ich großartig. Beginne in kleinen Schritten und du wirst merken, die Umsetzung gelingt nicht so einfach, wie gedacht. 
Das Leben ist JETZT mit all den Gegebenheiten, wie sie sind. Zukünftige Wünsche, die eine aktuelle Situation ausgleichen sollen, werden nie erfüllend. 

Was spricht gegen einen Brake?  

Gegen eine Pause spricht die Situation mit dem Geld. Ich habe nichts auf der hohen Kante und lebe von der Hand ins Maul .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:39
In Antwort auf satu_13648921

Gegen eine Pause spricht die Situation mit dem Geld. Ich habe nichts auf der hohen Kante und lebe von der Hand ins Maul .

Perfekte Basis, um sich ein Kind machen zu lassen!
Da fängt "Mutterliebe" doch schon an! Möchte man ein Kind gezielt in so eine Situation setzen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:53
In Antwort auf april.38

Perfekte Basis, um sich ein Kind machen zu lassen!
Da fängt "Mutterliebe" doch schon an! Möchte man ein Kind gezielt in so eine Situation setzen??

Ich weiss, was du meinst: nein, natürlich nicht. ABER und jetzt kommt das ABER. Ich hätte schon genügend Geld für ein Kind. Eine Kollegin von mir ist alleinerziehend und hat 1500EURO weniger Lohn als ich und kommt einigermassen durch.

Ich hätte garantiert einfach zu wenig, um ein Leben im Ausland zu führen ohne einen geregelten Job.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:56
In Antwort auf april.38

Perfekte Basis, um sich ein Kind machen zu lassen!
Da fängt "Mutterliebe" doch schon an! Möchte man ein Kind gezielt in so eine Situation setzen??

und Mutterliebe ist aus meiner Sicht nicht, wenn viel Kohle da ist, sondern, ob man sich Zeit nehmen will für das Kind oder nicht. Meine Meinung. Geld alleine bringt auch keine Mutterliebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:57
In Antwort auf satu_13648921

und Mutterliebe ist aus meiner Sicht nicht, wenn viel Kohle da ist, sondern, ob man sich Zeit nehmen will für das Kind oder nicht. Meine Meinung. Geld alleine bringt auch keine Mutterliebe.

Es war dein Argument

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 14:57

Aber ohne Geld kannst du keine Windeln kaufen oder Milch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 15:49
In Antwort auf april.38

Es war dein Argument

stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 16:34
In Antwort auf satu_13648921

Liebe Community

Da es bei mir ja offensichtlich mit der Liebe nicht klappt und das schon seit Jahren, habe ich mir überlegt, mal alles hinzuschmeissen und neu anzufangen! Ich habe keine Kinder (irgendwie schade) und Eltern, die sich nie um uns (Kinder) gekümmert haben. Nun möchte ich irgendwie einfach weg von hier. Hab auch langsam die Schnauze voll vom Arbeiten. Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich hart am krampfen. Für nichts und wieder nichts! Vor 5 Jahren hatte ich das erste Burnout. 4 Monate Therapie folgten, dann  war ich wieder in der Mühle drin. Kann nur noch reduziert arbeiten, es sind zwar immer noch knapp 90%, aber ich merke am Ende der Woche, dass ich ausgelaugt und kaputt bin. Hat jemand Erfahrung mit Pausen im Ausland? Ich müsste dort aber auch arbeiten, da ich nichts auf der hohen Kante habe. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt realistisch? Mir fällt einfach der Deckel auf den Kopf hier und ich mag wirklich nicht mehr. Habe mich 4 Jahre insgesamt wegen Depressionen und dann noch wegen dem eingetretenem Burnout therapieren lassen. Gebracht hat es leider nicht viel.

Alternativ zum Ausland, habe ich mir auch überlegt, da ja offensichtlich kein Mann mit mir eine Familie gründen will, ob ich ein Baby "einpfanzen" lassen soll (also durch Samenspende). Was eigentlich ja dumm ist, weil ich dann alleinerziehend wäre. Und ich weiss eigentlich schon jetz, dass das die dümmste Überlegung überhaupt ist. Aber ich bin nun über Mitte Dreissig und hab nicht mehr viel Zeit. Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.



 

muss es gleich das Ausland sein?

Guck mal nach Deinen "Traumjobs" - landesweit. Und dann bewirb Dich einfach. Wenn es klappt - ein Job 500 km von Deinem jetzigen Wohnort entfernt tut es wahrscheinlich auch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 16:52
In Antwort auf satu_13648921

ich habe einen hund.

Ausreden gibt es immer irgendwelche. 
Haus, Geld, Kind, Mann, kranke Oma  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 16:53
In Antwort auf satu_13648921

Gegen eine Pause spricht die Situation mit dem Geld. Ich habe nichts auf der hohen Kante und lebe von der Hand ins Maul .

Für einen radikalen Brake brauchst du nichts weiter außer dich selbst 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 2:57
In Antwort auf satu_13648921

Liebe Community

Da es bei mir ja offensichtlich mit der Liebe nicht klappt und das schon seit Jahren, habe ich mir überlegt, mal alles hinzuschmeissen und neu anzufangen! Ich habe keine Kinder (irgendwie schade) und Eltern, die sich nie um uns (Kinder) gekümmert haben. Nun möchte ich irgendwie einfach weg von hier. Hab auch langsam die Schnauze voll vom Arbeiten. Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich hart am krampfen. Für nichts und wieder nichts! Vor 5 Jahren hatte ich das erste Burnout. 4 Monate Therapie folgten, dann  war ich wieder in der Mühle drin. Kann nur noch reduziert arbeiten, es sind zwar immer noch knapp 90%, aber ich merke am Ende der Woche, dass ich ausgelaugt und kaputt bin. Hat jemand Erfahrung mit Pausen im Ausland? Ich müsste dort aber auch arbeiten, da ich nichts auf der hohen Kante habe. Wie seht ihr das? Ist das überhaupt realistisch? Mir fällt einfach der Deckel auf den Kopf hier und ich mag wirklich nicht mehr. Habe mich 4 Jahre insgesamt wegen Depressionen und dann noch wegen dem eingetretenem Burnout therapieren lassen. Gebracht hat es leider nicht viel.

Alternativ zum Ausland, habe ich mir auch überlegt, da ja offensichtlich kein Mann mit mir eine Familie gründen will, ob ich ein Baby "einpfanzen" lassen soll (also durch Samenspende). Was eigentlich ja dumm ist, weil ich dann alleinerziehend wäre. Und ich weiss eigentlich schon jetz, dass das die dümmste Überlegung überhaupt ist. Aber ich bin nun über Mitte Dreissig und hab nicht mehr viel Zeit. Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.



 

<<Irgendwie fehlt mir einfach grundsätzlich etwas. Bin einfach nicht glücklich. Eigentlich wollte ich nie Kinder, aber da war ich wohl auch von meiner Mutter beinflusst, die mich noch heute umbringen würde, wenn ich schwanger würde. Jedenfalls hätte ich seitens meiner Eltern absolut NULL Unterstützung, wenn ich ein Kind hätte.. Die würden den Kontakt zu mir sofort abbrechen.

Und Du hältst dann freiwillig Kontakt zu denen?

Warum würde Dich Deine Mutter "umbringen", wenn Du schwanger würdest?

<<Der Gedanke, immer alleine zu sein oder ständig nur eine kurze Affäre zu sein, macht mich fertig.

Aus welchem Grund klappt es denn nicht mit den Männern?



 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 5:08
In Antwort auf satu_13648921

Ich habe einen Hund und kümmere mich sehr gut um ihn. Er darf auch mit auf Arbeit und wir verbringen Mittag und Abend draussen. Verantwortung kann ich gut übernehmen, aber das liebe Geld fehlt und eben auch der Mann für ein Kind. Es muss auch nicht sein, dass ich Kinder kriege, überhaupt nicht. Es ist nur, dass ich, wenn ich neu anfangen würde, mein Leben total anders gestalten würde. Nur eben.. sein, hätte, würde... usw. Ich muss einfach damit leben, dass nicht alles so kommt, wie man es sich wünscht. Durch das Burnout habe ich im Moment kein guter Verdienst mehr. Habe zwar Freunde, aber erstens nicht so viele und zweitens haben die selber alle eine Familie gegründet. Irgendwie habe ich mich ein Leben lang dem Job verschrieben, das war ein riesen grosser Fehler.

Was machst du denn beruflich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 5:10
In Antwort auf satu_13648921

Na ja, meine FA ist halt einfach sehr traditionell und sie mag mich eben nicht sonderlich, weil ich keine Kinder hab. Ich finds auch nicht gut, wenn sie so über kinderlose Frauen denkt.

Dann such dir eine andere. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 5:12
In Antwort auf satu_13648921

Meine vorherige FA war genau so, wie meine jetzige. Ich habs aufgegeben und warte nun bis nach 40ig. Dann werden sie selber merken, dass es nichts bringt, mich in diese Rolle zu drücken.

Bei mir hat noch nie ein FA versucht mich in diese Rolle zu druecken. Nicht mal angedeutet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:37
In Antwort auf evaeden

Was machst du denn beruflich?

Bin Projektleiterin in einem Bundesbetrieb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:49

du willst deine Einsamkeit mit einem Kind kompensieren!  Sehr verantwortungslos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:59
In Antwort auf sxren_18247537

du willst deine Einsamkeit mit einem Kind kompensieren!  Sehr verantwortungslos

Was ist denn für dich ein Argument FÜR Kinder? Das näme mich mal Wunder.
Was ich schon gehört habe ist z.B.
- ich sterbe nie, weil ich in meinem Kind weiterlebe (egostisch, aus meiner Sicht)
- es kommt mich dann mal jemand im Altersheim besuchen (egoistisch, aus meiner Sicht)
- die Umwelt ist mir egal, ich werde trotzdem Kinder auf die Welt stellen (egoistisch, aus meiner Sicht.

Kinder sind aus der Sicht der Ökologie (Überbevölkerung) so oder so verantwortungslos, wenn du es ganz genau nehmen willst. Also ist ja jeder verantwortungslos der Kinder hat.

Oder wie?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 9:16
In Antwort auf satu_13648921

Was ist denn für dich ein Argument FÜR Kinder? Das näme mich mal Wunder.
Was ich schon gehört habe ist z.B.
- ich sterbe nie, weil ich in meinem Kind weiterlebe (egostisch, aus meiner Sicht)
- es kommt mich dann mal jemand im Altersheim besuchen (egoistisch, aus meiner Sicht)
- die Umwelt ist mir egal, ich werde trotzdem Kinder auf die Welt stellen (egoistisch, aus meiner Sicht.

Kinder sind aus der Sicht der Ökologie (Überbevölkerung) so oder so verantwortungslos, wenn du es ganz genau nehmen willst. Also ist ja jeder verantwortungslos der Kinder hat.

Oder wie?

ohne Worte 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 9:28
In Antwort auf sxren_18247537

ohne Worte 

ja, weil du jetzt auch nichts mehr dazu zu sagen weisst. Kinder kriegen hat immer etwas egoistisches, wie z.b. auch ein Haus kaufen, ein Hund kaufen etc.
Der Mensch tickt einfach so. Er will seine Bedürfnisse befriedigen und das ist natürlich. Jeder hat da eine andere Motivation dazu.

Deshalb "ohne Worte", weil du keine Gegenargumente mehr hast?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 9:30
In Antwort auf sxren_18247537

du willst deine Einsamkeit mit einem Kind kompensieren!  Sehr verantwortungslos

Ich habe nicht gesagt, dass ich weil ich einsamt bin, Kinder kriegen will. Ich wäge ab.. und überlege mir, ob es ein Fehler ist, keine Kinder zu kriegen (als Frau). Das ist alles.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 9:41
In Antwort auf satu_13648921

Ich habe nicht gesagt, dass ich weil ich einsamt bin, Kinder kriegen will. Ich wäge ab.. und überlege mir, ob es ein Fehler ist, keine Kinder zu kriegen (als Frau). Das ist alles.

Generell ist es kein Fehler, in deiner Situation würde ich sagen, wäre es sehr ungünstig, eins zu bekommen. Du bist unglücklich, depressiv?, unzufrieden, unschlüssig, hast keinerlei Unterstützung, keinen Partner, genug eigene Probleme auch so schon. Ein Kind völlig auf sich gestellt grossziehen kostet enorme Kraft. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen