Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langzeitbeziehung: Wie läuft die bei euch so?

Langzeitbeziehung: Wie läuft die bei euch so?

14. Oktober um 23:13

Ohne große Umschweife komme ich gleich mal auf den Punkt: Ich würde mir in meiner Beziehung (14 Jahre sind's jetzt schon) etwas mehr physische Zuneigung von meiner Partnerin wünschen. Mich würde interessieren, wie und ob es bei euch anders läuft.
Wir verbringen fast 100% unserer Freizeit miteinander, was in Zahlen bedeutet: abends von 20-23 Uhr und das komplette WE. Eigentlich ja genug Zeit, um sich einander nahe zu sein. Aber genau das sind wir nicht, ich empfinde es zumindest nicht so. Wenn wir abends vor der Glotze sitzen kraule ich ihr den Kopf, den sie auf meinen Schoß gebettet hat. Am WE verbringen wir den Tag mit unserem Sohn. Den Abend verbringen wir, wie innerhalb der Woche auch, fernsehend. Ich habe ihr offenbart, dass ich mir mehr wünschen würde, intensiveres kuscheln oder Zungenküsse zum Beispiel, nicht jeden Abend, einfach nur manchmal. Ersteres ist ihr nach einem langen Tag aber zu anstrengend, zweiteres ist ihrer Meinung etwas für Teenies. Seht ihr das auch so?
Sie sagt des Weiteren, dass Männer ja immer gleich zur Sache kämen Frauen aber für so etwas eines "Vorspiels" bedürfen. Man könnte ja mal ins Kino oder Essen gehen. Generell hätte ich auch nichts dagegen, ich sehe allerdings nicht wie das zielführend ist. Intimität im Kino (ich rede nicht von Sex) ist durch die Stuhllehne allein ja schon stark gehindert, da würde ich ihr wieder nur den Kopf kraulen. In jedem Fall wäre man danach ja noch erschöpfter als man es nach einem normalen Arbeitstag ohnehin schon ist. Außerdem geht so etwas rein logistisch bei uns nur alle 2 Wochen, da ihre Eltern dann unseren Sohn nehmen müssen. Gibt es hier jemandem dem es da ähnlich geht? Inwiefern hilft euch der Kinoabend zu mehr Zuneigung zu eurem Partner?
Gleichzeitig ist ihr das aktuell aber auch schon genug Zuneigung: wir liegen doch jeden Abend zusammen auf dem Sofa. Aber einfach nur da sitzen und kraulen? So könnte ich auch mit meiner Schwester den Abend verbringen. Erwarte ich da nach 14 Jahren zu viel, oder wäre es euch auch zu wenig?

Ich freue mich von euch zu hören!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

15. Oktober um 8:29

Unsere Beziehung hat schon über 21 Jahre auf den Buckel. Bei uns wird jeden Tag gekuschelt und Sex haben wir im schnitt 2 mal die Woche. Gekuschelt wird jeden Morgen für ein paar Minuten. der wecker geht extra ein paar minuten früher ab, damit ein paar Minuten zum kuscheln da sind. Das tut wirklich gut und verbindet. Sex gibt meistens mal eher in der schnellen form unter der Woche und am We lassen wir uns dann mehr Zeit.
Euer Problem ist ihr verbringt zu viel Zeit miteinander ihr hockt ständig unmotiviert aufeinander! Und ihr hockt praktisch nur vor dem Fernseher. Das ist gift für jede Beziehung. Jeder von euch sollte sich seine Auszeit nehem und was machen was ihm spaß macht, was ausgleich bringt. Ich mache z.b jede Woche 3-4h Sport (Laufen, Radfahren, Cross...) und ich gehe ca. 1-2 mal im monat auf den Schießstand und hie und da noch fotografieren. Das ist mein Ding, dadurch bin ich ausgeglichen. Meine frau macht ihr Ding und ist dadurch auch ausgeglichener. Die freizeit die überbleibt verbringen wir dann zum größeren Teil mit den Kindern (8/6). Aber wir nehmen uns dann bewußt Paarzeit! In der zeit sind gespräche über Kinder und Alltag tabu. (Dafür wird am Sonntag ein wochen Rückblick und ein Ausblick gemacht ) Es muß ja nichts großartiges sein. die Kinder zu den Großeltern und ein netter Abend zu Hause mit gutem Essen und einem Gläschen Wein und dann ,-) ist auch prima.

Ihr müßt den Alltag und die Routine durchbrechen. der erste Schritt wird sein das ihr euch zusammen setzt und darüber redet.

6 LikesGefällt mir

14. Oktober um 23:49

So leid es mir tut... Kopf kraulen ist nicht ausreichend um eine Frau zu erregen. Versuche mal deiner Freundin den Hof zu machen, zeig ihr wie erregend und schön Du sie findest. Wenn dir so nichts einfällt dann kannst du auch im Internet googeln wie Du ein guter Liebhaber wirst. 
in vielen Fällen möchte die Frau keinen Sex weil der Mann schlecht im Bett ist und ihr nicht das Gefühl vermittelt begehrt zu werden. 

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 6:27

Hallo Rattenmonster,
vielen Dank für deine Antwort. Es geht mir ja nicht mal um Sex, sondern einfach nur ein wenig Nähe. Davon abgesehen mach ich meiner Frau selbstverständlich den Hof. Ich sage ihr wie toll sie aussieht, wie gut sie riecht, ich nehme ihr Aufgaben im Haushalt ab, damit sie auch mal Ruhe hat.
Das eine Frau für Sex ein Vorspiel braucht ist mir auch klar, das hätte ich ja meist ebenfalls gerne.

Gefällt mir

15. Oktober um 7:12
In Antwort auf triefnase

Ohne große Umschweife komme ich gleich mal auf den Punkt: Ich würde mir in meiner Beziehung (14 Jahre sind's jetzt schon) etwas mehr physische Zuneigung von meiner Partnerin wünschen. Mich würde interessieren, wie und ob es bei euch anders läuft.
Wir verbringen fast 100% unserer Freizeit miteinander, was in Zahlen bedeutet: abends von 20-23 Uhr und das komplette WE. Eigentlich ja genug Zeit, um sich einander nahe zu sein. Aber genau das sind wir nicht, ich empfinde es zumindest nicht so. Wenn wir abends vor der Glotze sitzen kraule ich ihr den Kopf, den sie auf meinen Schoß gebettet hat. Am WE verbringen wir den Tag mit unserem Sohn. Den Abend verbringen wir, wie innerhalb der Woche auch, fernsehend. Ich habe ihr offenbart, dass ich mir mehr wünschen würde, intensiveres kuscheln oder Zungenküsse zum Beispiel, nicht jeden Abend, einfach nur manchmal. Ersteres ist ihr nach einem langen Tag aber zu anstrengend, zweiteres ist ihrer Meinung etwas für Teenies. Seht ihr das auch so? 
Sie sagt des Weiteren, dass Männer ja immer gleich zur Sache kämen Frauen aber für so etwas eines "Vorspiels" bedürfen. Man könnte ja mal ins Kino oder Essen gehen. Generell hätte ich auch nichts dagegen, ich sehe allerdings nicht wie das zielführend ist. Intimität im Kino (ich rede nicht von Sex) ist durch die Stuhllehne allein ja schon stark gehindert, da würde ich ihr wieder nur den Kopf kraulen. In jedem Fall wäre man danach ja noch erschöpfter als man es nach einem normalen Arbeitstag ohnehin schon ist. Außerdem geht so etwas rein logistisch bei uns nur alle 2 Wochen, da ihre Eltern dann unseren Sohn nehmen müssen. Gibt es hier jemandem dem es da ähnlich geht? Inwiefern hilft euch der Kinoabend zu mehr Zuneigung zu eurem Partner?
Gleichzeitig ist ihr das aktuell aber auch schon genug Zuneigung: wir liegen doch jeden Abend zusammen auf dem Sofa. Aber einfach nur da sitzen und kraulen? So könnte ich auch mit meiner Schwester den Abend verbringen. Erwarte ich da nach 14 Jahren zu viel, oder wäre es euch auch zu wenig?

Ich freue mich von euch zu hören!

Im Kino gibt es seit mindestens 10 Jahren Pärchensitzgelegenheiten (ohne Armlehne).

Ihr solltet wirklich mal vor die Tür gehen und Qualitätszeit miteinander verbringen. Das hört sich bei euch alles sehr eintönig und eingefahren an.

Logisch ist es nicht, beim Kindersitting nur auf die Schwiegereltern zu vertrauen. Hat euer Sohn keine Freunde, wo er mal eine Nacht übernachten kann und im Gegenzug kann der Freund mal bei euch übernachten?

Es gibt auch Babysitter, die man engagieren kann. Meiner Meinung nach macht ihr euch zuwenig konstruktive Gedanken, wie euer Beziehungsalltag aufgepeppt werden kann.

Oder wie wäre es mal mit einem Pärchenwochenende? Mal raus aus allem und den Nachwuchs für ein WE bei den Schwiegereltern abgeben.

Nur noch Eltern zu sein und dabei die Paarbeziehung zu "vergessen", bricht vielen langjährigen Paaren das partnerschaftliche Genick.

4 LikesGefällt mir

15. Oktober um 8:29

Unsere Beziehung hat schon über 21 Jahre auf den Buckel. Bei uns wird jeden Tag gekuschelt und Sex haben wir im schnitt 2 mal die Woche. Gekuschelt wird jeden Morgen für ein paar Minuten. der wecker geht extra ein paar minuten früher ab, damit ein paar Minuten zum kuscheln da sind. Das tut wirklich gut und verbindet. Sex gibt meistens mal eher in der schnellen form unter der Woche und am We lassen wir uns dann mehr Zeit.
Euer Problem ist ihr verbringt zu viel Zeit miteinander ihr hockt ständig unmotiviert aufeinander! Und ihr hockt praktisch nur vor dem Fernseher. Das ist gift für jede Beziehung. Jeder von euch sollte sich seine Auszeit nehem und was machen was ihm spaß macht, was ausgleich bringt. Ich mache z.b jede Woche 3-4h Sport (Laufen, Radfahren, Cross...) und ich gehe ca. 1-2 mal im monat auf den Schießstand und hie und da noch fotografieren. Das ist mein Ding, dadurch bin ich ausgeglichen. Meine frau macht ihr Ding und ist dadurch auch ausgeglichener. Die freizeit die überbleibt verbringen wir dann zum größeren Teil mit den Kindern (8/6). Aber wir nehmen uns dann bewußt Paarzeit! In der zeit sind gespräche über Kinder und Alltag tabu. (Dafür wird am Sonntag ein wochen Rückblick und ein Ausblick gemacht ) Es muß ja nichts großartiges sein. die Kinder zu den Großeltern und ein netter Abend zu Hause mit gutem Essen und einem Gläschen Wein und dann ,-) ist auch prima.

Ihr müßt den Alltag und die Routine durchbrechen. der erste Schritt wird sein das ihr euch zusammen setzt und darüber redet.

6 LikesGefällt mir

15. Oktober um 9:15
In Antwort auf pharma1

Unsere Beziehung hat schon über 21 Jahre auf den Buckel. Bei uns wird jeden Tag gekuschelt und Sex haben wir im schnitt 2 mal die Woche. Gekuschelt wird jeden Morgen für ein paar Minuten. der wecker geht extra ein paar minuten früher ab, damit ein paar Minuten zum kuscheln da sind. Das tut wirklich gut und verbindet. Sex gibt meistens mal eher in der schnellen form unter der Woche und am We lassen wir uns dann mehr Zeit.
Euer Problem ist ihr verbringt zu viel Zeit miteinander ihr hockt ständig unmotiviert aufeinander! Und ihr hockt praktisch nur vor dem Fernseher. Das ist gift für jede Beziehung. Jeder von euch sollte sich seine Auszeit nehem und was machen was ihm spaß macht, was ausgleich bringt. Ich mache z.b jede Woche 3-4h Sport (Laufen, Radfahren, Cross...) und ich gehe ca. 1-2 mal im monat auf den Schießstand und hie und da noch fotografieren. Das ist mein Ding, dadurch bin ich ausgeglichen. Meine frau macht ihr Ding und ist dadurch auch ausgeglichener. Die freizeit die überbleibt verbringen wir dann zum größeren Teil mit den Kindern (8/6). Aber wir nehmen uns dann bewußt Paarzeit! In der zeit sind gespräche über Kinder und Alltag tabu. (Dafür wird am Sonntag ein wochen Rückblick und ein Ausblick gemacht ) Es muß ja nichts großartiges sein. die Kinder zu den Großeltern und ein netter Abend zu Hause mit gutem Essen und einem Gläschen Wein und dann ,-) ist auch prima.

Ihr müßt den Alltag und die Routine durchbrechen. der erste Schritt wird sein das ihr euch zusammen setzt und darüber redet.

Dem schließe ich mich voll und ganz an. Mein Mann und ich sind seit fast 8 Jahren ein Paar. Morgens wird bei uns auch gekuschelt, Sex haben wir 2 - 3mal die Woche. Mein Mann geht etwa 3 mal die Woche zum Sport und trifft sich noch 1-2mal die Woche mit seinen Freunden auf ein Bierchen. Zeitgleich widme ich mich meinen Hobbys. Zeit genug für einander haben wir trotzdem noch und genießen diese dann auch in vollen Zügen, z.B.auch mit kuscheln auf der Couch. Ist mir ein Rätsel wie einem das zu anstrengend sein kann...
Ihr verbringt einfach zu viel Zeit miteinander und die ist dann auch noch unbefriedigend! Freut ihr euch denn überhaupt noch auf die Zeit miteinander? Ich glaube nicht! Sucht euch Dinge die ihr getrennt voneinander macht! Habt Spass und erzählt einander am Abend davon. Durchbrecht euer unglaublich eingefahrenes Muster und bringt Schwung in euer Leben! Mag paradox klingen aber wahrscheinlich wird euch die "Distanz" einander wieder näher bringen! Und wenn das auch nicht weiter hilft, führe ein ernsthaftes Gespräch mit deiner Frau, denn so ist es nur eine Frage der Zeit bis eure Beziehung zerbricht, fürchte ich...

2 LikesGefällt mir

15. Oktober um 9:52
In Antwort auf triefnase

Ohne große Umschweife komme ich gleich mal auf den Punkt: Ich würde mir in meiner Beziehung (14 Jahre sind's jetzt schon) etwas mehr physische Zuneigung von meiner Partnerin wünschen. Mich würde interessieren, wie und ob es bei euch anders läuft.
Wir verbringen fast 100% unserer Freizeit miteinander, was in Zahlen bedeutet: abends von 20-23 Uhr und das komplette WE. Eigentlich ja genug Zeit, um sich einander nahe zu sein. Aber genau das sind wir nicht, ich empfinde es zumindest nicht so. Wenn wir abends vor der Glotze sitzen kraule ich ihr den Kopf, den sie auf meinen Schoß gebettet hat. Am WE verbringen wir den Tag mit unserem Sohn. Den Abend verbringen wir, wie innerhalb der Woche auch, fernsehend. Ich habe ihr offenbart, dass ich mir mehr wünschen würde, intensiveres kuscheln oder Zungenküsse zum Beispiel, nicht jeden Abend, einfach nur manchmal. Ersteres ist ihr nach einem langen Tag aber zu anstrengend, zweiteres ist ihrer Meinung etwas für Teenies. Seht ihr das auch so? 
Sie sagt des Weiteren, dass Männer ja immer gleich zur Sache kämen Frauen aber für so etwas eines "Vorspiels" bedürfen. Man könnte ja mal ins Kino oder Essen gehen. Generell hätte ich auch nichts dagegen, ich sehe allerdings nicht wie das zielführend ist. Intimität im Kino (ich rede nicht von Sex) ist durch die Stuhllehne allein ja schon stark gehindert, da würde ich ihr wieder nur den Kopf kraulen. In jedem Fall wäre man danach ja noch erschöpfter als man es nach einem normalen Arbeitstag ohnehin schon ist. Außerdem geht so etwas rein logistisch bei uns nur alle 2 Wochen, da ihre Eltern dann unseren Sohn nehmen müssen. Gibt es hier jemandem dem es da ähnlich geht? Inwiefern hilft euch der Kinoabend zu mehr Zuneigung zu eurem Partner?
Gleichzeitig ist ihr das aktuell aber auch schon genug Zuneigung: wir liegen doch jeden Abend zusammen auf dem Sofa. Aber einfach nur da sitzen und kraulen? So könnte ich auch mit meiner Schwester den Abend verbringen. Erwarte ich da nach 14 Jahren zu viel, oder wäre es euch auch zu wenig?

Ich freue mich von euch zu hören!

hört sich schon fast mehr nach freundschaft an...

Gefällt mir

15. Oktober um 10:06
In Antwort auf pharma1

Unsere Beziehung hat schon über 21 Jahre auf den Buckel. Bei uns wird jeden Tag gekuschelt und Sex haben wir im schnitt 2 mal die Woche. Gekuschelt wird jeden Morgen für ein paar Minuten. der wecker geht extra ein paar minuten früher ab, damit ein paar Minuten zum kuscheln da sind. Das tut wirklich gut und verbindet. Sex gibt meistens mal eher in der schnellen form unter der Woche und am We lassen wir uns dann mehr Zeit.
Euer Problem ist ihr verbringt zu viel Zeit miteinander ihr hockt ständig unmotiviert aufeinander! Und ihr hockt praktisch nur vor dem Fernseher. Das ist gift für jede Beziehung. Jeder von euch sollte sich seine Auszeit nehem und was machen was ihm spaß macht, was ausgleich bringt. Ich mache z.b jede Woche 3-4h Sport (Laufen, Radfahren, Cross...) und ich gehe ca. 1-2 mal im monat auf den Schießstand und hie und da noch fotografieren. Das ist mein Ding, dadurch bin ich ausgeglichen. Meine frau macht ihr Ding und ist dadurch auch ausgeglichener. Die freizeit die überbleibt verbringen wir dann zum größeren Teil mit den Kindern (8/6). Aber wir nehmen uns dann bewußt Paarzeit! In der zeit sind gespräche über Kinder und Alltag tabu. (Dafür wird am Sonntag ein wochen Rückblick und ein Ausblick gemacht ) Es muß ja nichts großartiges sein. die Kinder zu den Großeltern und ein netter Abend zu Hause mit gutem Essen und einem Gläschen Wein und dann ,-) ist auch prima.

Ihr müßt den Alltag und die Routine durchbrechen. der erste Schritt wird sein das ihr euch zusammen setzt und darüber redet.

Dem lässt sich kaum was hinzufügen.
Wir sind erst seit 6 Jahren ein Paar, haben aber auch zwei Kinder und wenig Zeit. Momentan sind die Kinder sogar noch klein, aber sobald das möglich ist, geben wir sie dann zu zweit bei Oma ab und unternehmen Sachen allein. Haben wir mit der Großen auch so gemacht.
kino ist nett, wenn man sich Zeit vorher zum Essen und hinterher zum Quatschen nimmt. Sonst ist’s auch wieder ähnlich wie eure fernseh-Abende.
Besser ist ein Tag in der Therme oder Sauna. Da entspannt man gemeinsam und kann sich super annähern. Und, wie schon oben stand: jeder braucht auch Zeit für sich allein. Das Wetter die Zeit zu zweit enorm auf und macht zufriedener. Mein Mann trifft sich 1x pro Woche zum Proben und besucht mind 1x pro Woche seine Jungs. Ich treffe eher vormittags oder nachmittags meine Leute, weil unser Baby noch zu klein ist. Aber das ist ok. Sobald ich kann, werde euch ich wieder laufen gehen und abends ausgehen. Hab ich sogar schon einmal gemacht. Ein tolles Gefühl 😉

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 10:44
In Antwort auf triefnase

Ohne große Umschweife komme ich gleich mal auf den Punkt: Ich würde mir in meiner Beziehung (14 Jahre sind's jetzt schon) etwas mehr physische Zuneigung von meiner Partnerin wünschen. Mich würde interessieren, wie und ob es bei euch anders läuft.
Wir verbringen fast 100% unserer Freizeit miteinander, was in Zahlen bedeutet: abends von 20-23 Uhr und das komplette WE. Eigentlich ja genug Zeit, um sich einander nahe zu sein. Aber genau das sind wir nicht, ich empfinde es zumindest nicht so. Wenn wir abends vor der Glotze sitzen kraule ich ihr den Kopf, den sie auf meinen Schoß gebettet hat. Am WE verbringen wir den Tag mit unserem Sohn. Den Abend verbringen wir, wie innerhalb der Woche auch, fernsehend. Ich habe ihr offenbart, dass ich mir mehr wünschen würde, intensiveres kuscheln oder Zungenküsse zum Beispiel, nicht jeden Abend, einfach nur manchmal. Ersteres ist ihr nach einem langen Tag aber zu anstrengend, zweiteres ist ihrer Meinung etwas für Teenies. Seht ihr das auch so? 
Sie sagt des Weiteren, dass Männer ja immer gleich zur Sache kämen Frauen aber für so etwas eines "Vorspiels" bedürfen. Man könnte ja mal ins Kino oder Essen gehen. Generell hätte ich auch nichts dagegen, ich sehe allerdings nicht wie das zielführend ist. Intimität im Kino (ich rede nicht von Sex) ist durch die Stuhllehne allein ja schon stark gehindert, da würde ich ihr wieder nur den Kopf kraulen. In jedem Fall wäre man danach ja noch erschöpfter als man es nach einem normalen Arbeitstag ohnehin schon ist. Außerdem geht so etwas rein logistisch bei uns nur alle 2 Wochen, da ihre Eltern dann unseren Sohn nehmen müssen. Gibt es hier jemandem dem es da ähnlich geht? Inwiefern hilft euch der Kinoabend zu mehr Zuneigung zu eurem Partner?
Gleichzeitig ist ihr das aktuell aber auch schon genug Zuneigung: wir liegen doch jeden Abend zusammen auf dem Sofa. Aber einfach nur da sitzen und kraulen? So könnte ich auch mit meiner Schwester den Abend verbringen. Erwarte ich da nach 14 Jahren zu viel, oder wäre es euch auch zu wenig?

Ich freue mich von euch zu hören!

Nein, du verlangst nicht zuviel in meinen Augen.. 

Eure Beziehung scheint eingeschlafen zu sein.. 
SIE bekommt ja, kuscheleinheiten von dir.. ihr fehlst also an nichts.. 

Du solltest ihr schon mal verständlich machen was du genau möchtest.. denn so wie du ihre Haltung zum kuscheln beschreibst.. scheint euer "kuscheln" immer zim Sex zu führen.. und bei dieser aufwendigen Vorstellung, vergeht ihr die Lust.. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
ROCD? Zwangsgedanken oder wirklich keine liebe mehr ?
Von: anonym98
neu
14. Oktober um 21:11

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen