Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langzeit-Single - Wie lebt ihr so damit?

Langzeit-Single - Wie lebt ihr so damit?

6. Dezember 2010 um 19:45

Griaß eich alle!

Ich werde in wenigen Tagen 22 und ja, muss leider zugeben das ich noch nie eine ernsthafte Beziehung hatte. Ich fühl mich schon irgendwie unnatürlich, ich mein Spätzünder hin oder her. Nun, da ich bald Geburtstag habe, und Winter(Kuschel)zeit ist, fühl ich mich wiedermal einsam und frag mich warum. Fragen die ich mir schon zu oft gestellt hab und auf die ich keine Antworten finde.
Ich übe mich weiterhin in Geduld und genieße mein Leben in all seinen Spektren so gut es geht. Aber ich komme dennoch nicht umhin in mir ein gewisses Gefühl der Leere zu haben. Ich hab meine Family, meine kleinen Geschwister (die Kleinste ist jetzt 7) die mir viel Freude bereiten. Hab einen tollen Job der mir gefällt, steh im Leben, hab meine Hobbys, gute Freunde geh meinen Träumen nach und und und. Ich darf mich nicht beklagen.
Aber dennoch fehlt mir einfach das Gefühl von Verbundenheit, Geborgenheit oder Nähe und Intimität.
Einfach Liebe und das Verliebtsein.

Mich interessiert es nun ob unter euch auch ein paar gibt die von der Liebe eher außer Acht gelassen wurden und ihre erste ernsthafte Beziehung so spät hatten? Wie seit ihr damit so umgegangen bzw. wie geht ihr damit um?
Es ist ja nicht grad so einfach wenn man denkt. Verdammt, jetzt werd ich wieder ein Jahr älter und ich hab noch immer niemanden passenden kennengelernt. Was mach ich falsch.
Mir gehts halt zumindest so. Hab das Gefühl das Wichtigste überhaupt zu verpassen. Erfahrungen die andere schon mit 15-16 gemacht haben denen bin ich hinten nach.

Würde mich über ein paar Antworten freuen.

Mehr lesen

26. Dezember 2010 um 17:10

Blubb
Danke für die Antwort! Hab nicht gedacht das sich wer meldet.

Das du durch deine Schizophrenie das Ganze aus eine andern, mir total schwer nachvollziehbaren Blickwinkel siehst, finde ich bemerkenswert und interessant.

Ich lese aus deinen Zeilen das du verletzt wurdest und dich bevor du dich auf einen anderen Menschen einlässt und dem Risiko ausgesetzt bist verletzt zu werden es erst gar nicht zulässt. (Ich nehms mal an )
Mir gehts ähnlich. Ich bin früher (da ich seit Kleinkind an immer dick war/bin) gehänselt/ verletzt worden wegen meinem Äußeren. Das hat mich auch eine Schutzmauer aufbauen lassen.
Die mich zwar beschützt hat, aber auch ausgegrenzt hat von anderen. Da habe ich lange für gebraucht um das zu erkennen. Und es is ein harter Weg diese Mauer wieder einzureißen.

Wieder zurück.
Hast du nicht das Gefühl, den Wunsch, Drang eine Person zu haben, der du so Nah bist, das du sie schon als Teil von dir betrachtest? Passiert alles natürlich auf Vertrauen, was man schwer geben kann wenn es immer wieder verletzt wurde. Aber den Wunsch danach hat man ja doch?

Bei mir ist die Sehnsucht nach Zweisamkeit schon so groß, das mir die möglichen Gefüglsverletztungen, die passieren können und werden, gerne erleben würde. Es würde mir endlich das Gefühl geben gesehen zu werden, und viel wichtiger gefühlt zu werden.
Es würde mir zeigen, das ich am Leben und an der Liebe teilnehme. Was ich im Moment nicht sehr verspüre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2010 um 23:15

...
Ich hab meinen Partner kurz nach meinem 22. Geburtstag kennengelernt. Vorher gab es nur so ein paar unbedeutende Sachen, die noch nicht mal das Kennenlern-Stadium überstanden haben. Viele der Dinge die ich erst mit Anfang 20 erlebt habe, hatten die meisten schon mit weit unter 20 hinter sich. Allerdings habe ich mir so auch viele Tränen und Enttäuschungen erspart. Von der Seite kann man es auch sehen

Wobei ich allerdings auch denke, dass mehr Menschen als man denkt erst mit Anfang 20 ernsthafte Beziehungen eingehen und das gar nicht so unormal ist, wie immer getan wird. Der ein oder andere (erste) Freund der Mädels aus meinem Bekannten- und Freundeskreis war frei erfunden, wie sich im Nachhinein herausstellte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2010 um 20:26

Also
wo mein ex mit mir schluss gemacht hatte, hatte es leider nochmal zwei bis drei wochen gedauert, bis es endlich "klick" machte. danach ging es nur noch bergauf. im moment vermisse ich nix. Diese sorgen, dieses ständige schlecht drauf sein wegen dem ex, der kummer, all diese miesen nebenwirkungen wenn man verliebt ist, die habe ich net mehr. Ich fühl mich so frei Wenn man einen Freundeskreis hat wo alle vergeben sind, zieht das etwas runter, aber so lange man noch Freunde hat die auch so frei sind wie ich............ist das echt geil.........*lol*

Natürlich gibt es momente wo man einen partner vermissen würde, aber im moment brauche ich es trotzdem nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook