Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langzeit-Single und langsam, aber sicher depressiv...

Langzeit-Single und langsam, aber sicher depressiv...

7. August 2011 um 21:08

Hallo in die Forumsrunde, vielleicht hat ja jemand von Euch einen Rat für mich...ich bin 26 und seit 5 Jahren Single. Wenn ich jemanden kennenlerne, ist er totsicher vergeben, hat keine Interesse an einer Beziehung und/oder will nur Sex.
Nach zwei oder drei Misserfolgen kann man vielleicht noch darüber schmunzeln, aber wenn das seit JAHREN nur so geht?
Jedenfalls geht mir das langsam, aber sicher so sehr an die Substanz, dass ich gar keine Lebensfreude mehr verspüre. Dass all meine Freundinnen vergeben sind, heiraten oder mit der Familienplanung beschäftigt sind, macht es nicht gerade leichter.
Wenn ich Sex and the City-like ein paar Mädels hätte, die mit mir mein Singleleid teilen, wäre das alles halb so schlimm. Aber in einem großen Freundeskreis immer die Einzige ohne Partner zu sein, ist sowas von demütigend. Wenn wir weggehen, sieht die übliche Konstellation so aus: Ein paar Freundinnen, ihre Männer -und ich.
Wenn ich mich mit Freundinnen alleine treffe (was nur vorkommt, wenn Schatzi mal keine Zeit hat), darf ich mir entweder Schwärmereien über ihn anhören oder herablassende Kommentare, wieso ich denn immer noch keinen Freund habe. Oder eben die typische Floskel:"Du findest schon noch jemanden!"

Jetzt bitte keine Lobeshymnen auf das ach-so-tolle Singleleben. Okay, ich kann nach Feierabend tun und lassen, was ich will. Mag an einem oder zwei Abenden in der Woche ganz nett sein, aber immer? Ich könnte rein theoretisch jede Woche einen anderen Kerl haben. Bin ich aber nicht der Typ für. Sex gehört für mich eben in eine feste Beziehung.
Habs schon mit Kochkursen und Sportvereinen probiert. Klar lernt man da nette Leute kennen, aber die Kontakte bleiben doch recht oberflächlich und können beileibe nicht die langjährigen Freundinnen ersetzen, auch wenn man sie seit Beginn ihrer Partnerschaften seltener sieht.

Fakt ist: Das Sololeben ist einfach zum ! Immer ist man außen vor, wird von Leuten schief angeschaut, ist bei den Freunden immer das 5. Rad am Wagen...

Sorry für das Gejammere, aber das musste einfach mal raus...wie komm ich nur raus aus diesem Loch?

Danke für eure Ratschläge!

Mehr lesen

7. August 2011 um 21:56

Ich fühle mit Dir...
Hey Creme,

ich bin seit 4 Jahren Single. Zwischendurch nur Pleiten, Pech und Pannen. Hatte gerade wieder so einen Loser, der mich übelst abserviert hat. Je länger man alleine ist, desto größer ist die Gefahr, sich an Idioten zu hängen.

Im Bekanntenkreis fühlt man sich tatsächlich immer wie das 5. Rad am Wagen, mir geht es genauso. Babies hier, Hochzeiten da, ist doch zum Kotzen.

Viele meiner Freundinnen sind allerdings auch schon seit JAHREN Singles. Ich kann es nicht verstehen.

Manche Menschen gehen von einer Beziehung in die nächste, als wäre das selbstverständlich, an der nächsten Ecke einen neuen Typen zu finden.

Ich glaube, man muß versuchen, sich selbst die nötige Liebe entgegenzubringen. Ja, das klingt nach Esoterikgefasel, aber was will man tun, wenn man keinen Partner findet? Du hast keine Wahl, als Dich auf Dich zu konzentrieren.

Glaub mir, ich hab gesucht und gesucht und nichts gefunden. Wenn ich nicht damit gerechnet habe, wurde ich angesprochen. Dann, wenn ich ganz bei mir selbst war. Ich glaube, Männer spüren das, und dann wird man interessant.

Vielleicht muß erstmal ne Typveränderung her, damit Du Dich wohler fühlst? Verzweiflung strahlt man leider unbewußt aus. Du mußt Dich richtig klasse finden, damit Du anderen auffällst.

Verzagen bringt gar nichts. Bedenke immer: Die Momente, in denen Du Dich so grämst, sind für immer verloren. Versuche, Deine Energie in positive Bahnen zu lenken.
Hast Du Haustiere? Ich habe angefangen, Hunde auszuführen. Bei mir wirkt das Wunder. Ich bin viel draußen, habe Bewegung und Lebewesen um mich herum, die dankbar sind und sich freuen. Im Gegensatz zu den meisten Typen...

Du mußt aus der Gedankenspirale herauskommen. Geh joggen, schwimmen, powere Dich aus. Mach ne schöne Reise. Ich glaube, das Wichtigste ist jetzt, daß Du erstmal Energie tankst. Die Grübelei raubt Dir so viel Kraft, das ist keine gute Voraussetzung, um jemanden kennenzulernen. Als ich es gar nicht mehr ausgehalten habe, habe ich mich Kampfsport angefangen.

Vielleicht liegt aber der eigentliche Grund viel tiefer, wer weiß?! Es kann nichts schaden, mal einen Therapeuten aufzusuchen. Möglicherweise bekommst Du dort den Schubs in die richtige Richtung.

Viel Erfolg.


Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. August 2011 um 22:27
In Antwort auf nadine_11865103

Ich fühle mit Dir...
Hey Creme,

ich bin seit 4 Jahren Single. Zwischendurch nur Pleiten, Pech und Pannen. Hatte gerade wieder so einen Loser, der mich übelst abserviert hat. Je länger man alleine ist, desto größer ist die Gefahr, sich an Idioten zu hängen.

Im Bekanntenkreis fühlt man sich tatsächlich immer wie das 5. Rad am Wagen, mir geht es genauso. Babies hier, Hochzeiten da, ist doch zum Kotzen.

Viele meiner Freundinnen sind allerdings auch schon seit JAHREN Singles. Ich kann es nicht verstehen.

Manche Menschen gehen von einer Beziehung in die nächste, als wäre das selbstverständlich, an der nächsten Ecke einen neuen Typen zu finden.

Ich glaube, man muß versuchen, sich selbst die nötige Liebe entgegenzubringen. Ja, das klingt nach Esoterikgefasel, aber was will man tun, wenn man keinen Partner findet? Du hast keine Wahl, als Dich auf Dich zu konzentrieren.

Glaub mir, ich hab gesucht und gesucht und nichts gefunden. Wenn ich nicht damit gerechnet habe, wurde ich angesprochen. Dann, wenn ich ganz bei mir selbst war. Ich glaube, Männer spüren das, und dann wird man interessant.

Vielleicht muß erstmal ne Typveränderung her, damit Du Dich wohler fühlst? Verzweiflung strahlt man leider unbewußt aus. Du mußt Dich richtig klasse finden, damit Du anderen auffällst.

Verzagen bringt gar nichts. Bedenke immer: Die Momente, in denen Du Dich so grämst, sind für immer verloren. Versuche, Deine Energie in positive Bahnen zu lenken.
Hast Du Haustiere? Ich habe angefangen, Hunde auszuführen. Bei mir wirkt das Wunder. Ich bin viel draußen, habe Bewegung und Lebewesen um mich herum, die dankbar sind und sich freuen. Im Gegensatz zu den meisten Typen...

Du mußt aus der Gedankenspirale herauskommen. Geh joggen, schwimmen, powere Dich aus. Mach ne schöne Reise. Ich glaube, das Wichtigste ist jetzt, daß Du erstmal Energie tankst. Die Grübelei raubt Dir so viel Kraft, das ist keine gute Voraussetzung, um jemanden kennenzulernen. Als ich es gar nicht mehr ausgehalten habe, habe ich mich Kampfsport angefangen.

Vielleicht liegt aber der eigentliche Grund viel tiefer, wer weiß?! Es kann nichts schaden, mal einen Therapeuten aufzusuchen. Möglicherweise bekommst Du dort den Schubs in die richtige Richtung.

Viel Erfolg.


Hey
Danke für deine Antwort. Na ja, du hast aber Glück, dass du Single-Freundinnen hast...geteiltes Leid ist halbes Leid.
Hehe, mein Beitrag klingt stark danach, als ob ich nur in den 4 Wänden hocken und meinen trüben Gedanken nachhängen würde. Das ist aber nicht so. Ich bin in einem Sportverein, bin berufstätig und habe einen Hund. Aber wie gesagt, im Sportverein ist es zwar lustig, aber doch oberflächlich. Und wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin, treff ich entweder nur andere Frauen oder aber ( ) glückliche Paare mit Kinderwagen.
Und mal ehrlich, dieses "Ich tu jetzt mal was für mich!" ist doch letztendlich nur Selbstbetrug und eine Flucht vor der Einsamkeit. Denn jeder Mensch sehnt sich nach einem Partner, der ihn liebt...

Na ja, ich bin recht zufrieden mit mir und weiß auch, dass ich (trotz einiger Makel) meine Reize habe. Deswegen frag ich mich dann und wann, ob ich nicht an Selbstüberschätzung leide und wie ich auf Männer wohl wirke, wenn mich keiner will, und wenn dann nur zum....

Das mit dem Therapeuten hab ich auch schon überlegt...wobei ich ehrlich gesagt nie was Traumatisches erlebt habe. Ich hatte eine schöne Kindheit und Jugend und habe auch heute noch ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Und bis zum Ende meiner letzten Beziehung auch nie Probleme mit Männern...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2011 um 0:24
In Antwort auf harpa_12356219

Hey
Danke für deine Antwort. Na ja, du hast aber Glück, dass du Single-Freundinnen hast...geteiltes Leid ist halbes Leid.
Hehe, mein Beitrag klingt stark danach, als ob ich nur in den 4 Wänden hocken und meinen trüben Gedanken nachhängen würde. Das ist aber nicht so. Ich bin in einem Sportverein, bin berufstätig und habe einen Hund. Aber wie gesagt, im Sportverein ist es zwar lustig, aber doch oberflächlich. Und wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin, treff ich entweder nur andere Frauen oder aber ( ) glückliche Paare mit Kinderwagen.
Und mal ehrlich, dieses "Ich tu jetzt mal was für mich!" ist doch letztendlich nur Selbstbetrug und eine Flucht vor der Einsamkeit. Denn jeder Mensch sehnt sich nach einem Partner, der ihn liebt...

Na ja, ich bin recht zufrieden mit mir und weiß auch, dass ich (trotz einiger Makel) meine Reize habe. Deswegen frag ich mich dann und wann, ob ich nicht an Selbstüberschätzung leide und wie ich auf Männer wohl wirke, wenn mich keiner will, und wenn dann nur zum....

Das mit dem Therapeuten hab ich auch schon überlegt...wobei ich ehrlich gesagt nie was Traumatisches erlebt habe. Ich hatte eine schöne Kindheit und Jugend und habe auch heute noch ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Und bis zum Ende meiner letzten Beziehung auch nie Probleme mit Männern...

...
"Und mal ehrlich, dieses "Ich tu jetzt mal was für mich!" ist doch letztendlich nur Selbstbetrug und eine Flucht vor der Einsamkeit. Denn jeder Mensch sehnt sich nach einem Partner, der ihn liebt..."

Das sagst du jetzt in deiner Situation vielleicht... ich seh das anders. Für mich ist das weder Selbstbetrug noch Flucht, sondern vielmehr eine Voraussetzung dafür, irgendwann mal eine gesunde Beziehung führen zu können.

Wer die Zeit mit sich selbst nur als Übergangszeit zur nächsten Beziehung kennt und nicht zu schätzen weiß, für den wird eine Beziehung immer etwas sein, was sie eigentlich nicht sein sollte: eine Krücke.

Eine Beziehung hat man idealerweise, weil man jemanden eben gern hat und mit ihm zusammensein möchte - aber nicht einfach irgendjemanden und nicht weil man es BRAUCHT.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. August 2011 um 16:58

Hallo Frauenversteher...
danke für deine Antwort. Wie ich schon in meinem Eingangsbeitrag schrieb, bin ich bereits im Sportverein (Tennis, also auch bei Männern beliebt). Da bin ich schon seit Jahren, aber nicht mit dem Hintergedanken, dort jemanden kennenzulernen.
Na ja, und im Supermarkt hat sich auch noch nie was ergeben. Mag auch daran liegen, dass ich groß genug bin, um an die oberen Regale ranzukommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2011 um 19:38

Na und bleib lieber noch ein paar jahre singel
als das du dich an den falschen oder einen kompromiss einlässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2011 um 19:40

Ich kann mich sehr gut in dich hineinfühlen -
denn ich befinde mich in einer ähnlichen Situation - obwohl ich "erst" 4 Jahre Single bin. Aber bei mir kommt erschwerend hinzu, dass ich 20 Jahre älter bin als du. Zurzeit habe ich nicht mal Lust drauf, Männer kennen zu lernen, denn die letzten beiden waren ein völliger Reinfall, mein Vertrauen ist zutiefst erschüttert. Kurz nach der Trennung durchlebte ich eine recht wilde Zeit mit vielen ONS, aber das mag ich nicht mehr, ich habe alle Affären beendet. Ich denke dass es wichtig ist, nicht aufzugeben - weder die Hoffnung noch dich selber. Das Leben ist viel zu kurz, um Trübsal zu blasen, auch wenn ich die Momente, die du beschreibst, sehr gut kenne. Im Moment befinde ich mich auch eher in einem Stimmungstief, versuche aber, irgendwie da herauszukommen - wenns sein muss mit professionneller Hilfe, aber es ist sehr schwierig, einen guten Therapeuten zu finden.

Lass dich nicht unterkriegen - ich muss es mir selber auch immer wieder sagen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 21:25

Ich war auch 5 Jahre Single, bis mein Partner kam
Ich kann also absolut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Teilweise ging es mir auch so (wobei ich ganz gerne Single war, aber eine Beziehung hat halt auch schöne Seiten).

Ich kann dir nur folgendes raten:

1. Mach dich locker. Wenn du mit deinem (Single)leben nicht zufrieden bist, dann strahlst du auch genau das aus, und damit findet man keinen Mann. Liebe dich und dein Leben, dann wirkst du sehr anziehend auf Männer.

2. Date viel, Date schlecht, Date gut. Date einfach, wenn du jemanden sympathisch findest.

3. Lass los von Vorstellungen. Sein einfach gespannt auf das Ausgehen, auf die Männer, die du kennen lernst. Meinen Partner habe ich an einem *unmöglichen* Ort kennen gelernt, von dem ich immer dachte, dass da nur Idioten rumrennen (sind die meisten auch, er war ein *Glücksgriff*). Er entsprach nicht meinen *Vorstellungen* und zu dieser Zeit wollte ich eigentlich auch keine Freund, weil mir mein Leben gerade unglaublich gut gefiel - ohne Mann. Auch als er mir sagte, wie alt er sei, wäre ich Normalerweise schreiend weggerannt. Aber ich dachte einfach: okay, lern ihn halt kennen. Für heute Abend ist es nett, warum nicht, der Rest wird sich ergeben. - Und es hat sich ergeben.

4. Think positive. Du wirst wieder eine Beziehung haben, das ist in deinem Alter ja mal 100 % sicher. Und mit jedem Tag, der vergeht, rückt der Tag näher, an dem du ihn kennen lernen wirst. Er ist irgendwo da draußen. Jetzt im Moment, räumt vielleicht gerade die Waschmaschine aus, oder trinkt ein Bier mit Kumpels. Vielleicht surft er gerade im Internet Aber er ist da, es gibt ihn auf diesem Planeten und ihr werdet euch kennen lernen.

5. Gedanken weg von schlechten Einstellungen. Ich hatte früher oft Dates, es gab immer irgendjemanden zum kennenlernen, aber aufgrund meiner Einstellung (wird eh nix, bin frustriert, will eigentlich keinen, bin mit mir selbst zufrieden), wurde es nie etwas, weil ich selbst eine schlechte Einstellung zu Beziehungen und Dates hatte. Wenn du nicht selbst an dein Glück glaubst, dann kann das Glück sich abrackern, wie es will, es hat bei dir keine Chance.


2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 21:28

Fang halt einfach langsam an
erst eine affäre, dann etwas das in richtung beziehung geht und wenn der richtige kommt, dann bleibst du. oder geh zum psycho und sprich über tiefsitzende ängst.
aber oft ist es doch nur mangel an auswahl oder?
wohnst du auf dem land

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:34


Mit 26 kann ich das verstehen, die Konkurrenz wird immer jünger und frischer, die Erfolge in Clubs gehen langsam zurück, die biologische Uhr tickt und und und.

Benutz doch paar Datingseiten, da gibt es immer viele Typen ohne Ansprüche oder Selbstvertrauen, die jeder Zeit eine lange Beziehung eingehen würde oder Typen um die 40, für die ist eine 26 jährige noch ziemlich sexy und frisch. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 10:55
In Antwort auf gronw_12834955


Mit 26 kann ich das verstehen, die Konkurrenz wird immer jünger und frischer, die Erfolge in Clubs gehen langsam zurück, die biologische Uhr tickt und und und.

Benutz doch paar Datingseiten, da gibt es immer viele Typen ohne Ansprüche oder Selbstvertrauen, die jeder Zeit eine lange Beziehung eingehen würde oder Typen um die 40, für die ist eine 26 jährige noch ziemlich sexy und frisch. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Ich könnte drauf wetten,
...dass Du tatsächlich irgendein frustrierter 40Plus-Typ bist, der langsam aber sicher einen Hass auf die gesamte Frauenwelt schiebt, weil er einfach keine!!! (weder 20, noch 26, noch 30 oder gar in seiner Altersklasse) von sich beeindrucken kann.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 12:02
In Antwort auf gronw_12834955


Mit 26 kann ich das verstehen, die Konkurrenz wird immer jünger und frischer, die Erfolge in Clubs gehen langsam zurück, die biologische Uhr tickt und und und.

Benutz doch paar Datingseiten, da gibt es immer viele Typen ohne Ansprüche oder Selbstvertrauen, die jeder Zeit eine lange Beziehung eingehen würde oder Typen um die 40, für die ist eine 26 jährige noch ziemlich sexy und frisch. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Helfen?
Vielleicht hilft Dir Dein Posting, irgendwelche aufgestauten Aggressionen abzulassen. Ansonsten hilfst Du damit niemandem und das weißt Du sicher auch.

"...die biologische Uhr tickt..." Mit 26? Dir sind Frauen wahrscheinlich schon ab dem Zeitpunkt ihrer Volljährigkeit zu alt.

Entweder bist Du selbst noch sehr sehr jung oder schon sehr sehr alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 13:10


Danke an alle für die lieben Antworten!
Jetzt muss ich fast darüber schmunzeln, wie down ich war, als ich diesen Beitrag geschrieben habe...
Habe Ende August meinen Freund kennengelernt. Es war wirklich so, wie es auch einige von euch beschrieben haben: Ich lernte ihn kennen, als ich gar nicht damit gerechnet habe.

@rheem: Dann darfst du dir ja in 2 Jahren den goldenen Schuss geben, wenn man deiner Meinung nach mit 26 keine(n) mehr abbekommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 20:54
In Antwort auf harpa_12356219

Hey
Danke für deine Antwort. Na ja, du hast aber Glück, dass du Single-Freundinnen hast...geteiltes Leid ist halbes Leid.
Hehe, mein Beitrag klingt stark danach, als ob ich nur in den 4 Wänden hocken und meinen trüben Gedanken nachhängen würde. Das ist aber nicht so. Ich bin in einem Sportverein, bin berufstätig und habe einen Hund. Aber wie gesagt, im Sportverein ist es zwar lustig, aber doch oberflächlich. Und wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin, treff ich entweder nur andere Frauen oder aber ( ) glückliche Paare mit Kinderwagen.
Und mal ehrlich, dieses "Ich tu jetzt mal was für mich!" ist doch letztendlich nur Selbstbetrug und eine Flucht vor der Einsamkeit. Denn jeder Mensch sehnt sich nach einem Partner, der ihn liebt...

Na ja, ich bin recht zufrieden mit mir und weiß auch, dass ich (trotz einiger Makel) meine Reize habe. Deswegen frag ich mich dann und wann, ob ich nicht an Selbstüberschätzung leide und wie ich auf Männer wohl wirke, wenn mich keiner will, und wenn dann nur zum....

Das mit dem Therapeuten hab ich auch schon überlegt...wobei ich ehrlich gesagt nie was Traumatisches erlebt habe. Ich hatte eine schöne Kindheit und Jugend und habe auch heute noch ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Und bis zum Ende meiner letzten Beziehung auch nie Probleme mit Männern...

..
>Na ja, ich bin recht zufrieden mit mir und weiß auch, dass
>ich (trotz einiger Makel) meine Reize habe. Deswegen frag
>ich mich dann und wann, ob ich nicht an
>Selbstüberschätzung leide und wie ich auf Männer wohl
>wirke, wenn mich keiner will, und wenn dann nur zum....

Du musst einfach nur genauer hinsehen, dir auch mal Männer anschauen, die dir auf den ersten Blick nichts sagen. Die Männer aus der zweiten Reihe. Und da da sind sie dann plötzlich alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2011 um 9:10
In Antwort auf harpa_12356219


Danke an alle für die lieben Antworten!
Jetzt muss ich fast darüber schmunzeln, wie down ich war, als ich diesen Beitrag geschrieben habe...
Habe Ende August meinen Freund kennengelernt. Es war wirklich so, wie es auch einige von euch beschrieben haben: Ich lernte ihn kennen, als ich gar nicht damit gerechnet habe.

@rheem: Dann darfst du dir ja in 2 Jahren den goldenen Schuss geben, wenn man deiner Meinung nach mit 26 keine(n) mehr abbekommt.

Ja gratuliere
Ich drücke feste die Daumen, dass es klappt. Schön, dass du dich noch mal gemeldet hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2011 um 12:30

Hi doriane
das sehe ich ähnlich wie du - in dem alter hat man sich eher selbst gefunden und ist für männer interessanter - und wenn man eine gewisse ausstrahlung hat, trauen sich auch jüngere an einen ran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2018 um 22:39
In Antwort auf harpa_12356219

Hallo in die Forumsrunde, vielleicht hat ja jemand von Euch einen Rat für mich...ich bin 26 und seit 5 Jahren Single. Wenn ich jemanden kennenlerne, ist er totsicher vergeben, hat keine Interesse an einer Beziehung und/oder will nur Sex.
Nach zwei oder drei Misserfolgen kann man vielleicht noch darüber schmunzeln, aber wenn das seit JAHREN nur so geht?
Jedenfalls geht mir das langsam, aber sicher so sehr an die Substanz, dass ich gar keine Lebensfreude mehr verspüre. Dass all meine Freundinnen vergeben sind, heiraten oder mit der Familienplanung beschäftigt sind, macht es nicht gerade leichter.
Wenn ich Sex and the City-like ein paar Mädels hätte, die mit mir mein Singleleid teilen, wäre das alles halb so schlimm. Aber in einem großen Freundeskreis immer die Einzige ohne Partner zu sein, ist sowas von demütigend. Wenn wir weggehen, sieht die übliche Konstellation so aus: Ein paar Freundinnen, ihre Männer -und ich.
Wenn ich mich mit Freundinnen alleine treffe (was nur vorkommt, wenn Schatzi mal keine Zeit hat), darf ich mir entweder Schwärmereien über ihn anhören oder herablassende Kommentare, wieso ich denn immer noch keinen Freund habe. Oder eben die typische Floskel:"Du findest schon noch jemanden!"

Jetzt bitte keine Lobeshymnen auf das ach-so-tolle Singleleben. Okay, ich kann nach Feierabend tun und lassen, was ich will. Mag an einem oder zwei Abenden in der Woche ganz nett sein, aber immer? Ich könnte rein theoretisch jede Woche einen anderen Kerl haben. Bin ich aber nicht der Typ für. Sex gehört für mich eben in eine feste Beziehung.
Habs schon mit Kochkursen und Sportvereinen probiert. Klar lernt man da nette Leute kennen, aber die Kontakte bleiben doch recht oberflächlich und können beileibe nicht die langjährigen Freundinnen ersetzen, auch wenn man sie seit Beginn ihrer Partnerschaften seltener sieht.

Fakt ist: Das Sololeben ist einfach zum ! Immer ist man außen vor, wird von Leuten schief angeschaut, ist bei den Freunden immer das 5. Rad am Wagen...

Sorry für das Gejammere, aber das musste einfach mal raus...wie komm ich nur raus aus diesem Loch?

Danke für eure Ratschläge!

hey, 
ich kann dich echt gut verstehen, in jeglicher Hinsicht. 
Bist du Single bist du anscheinend durchsichtig.. bist du vergeben, reißen sie sich um dich.. 
ich find‘s auch zum kotzen, auch wenn ich zum Zeitpunkt deines Beitrags 22 bin.

lg Dominik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2018 um 10:37
In Antwort auf user28236

hey, 
ich kann dich echt gut verstehen, in jeglicher Hinsicht. 
Bist du Single bist du anscheinend durchsichtig.. bist du vergeben, reißen sie sich um dich.. 
ich find‘s auch zum kotzen, auch wenn ich zum Zeitpunkt deines Beitrags 22 bin.

lg Dominik

Der Beitrag ist von 2011, und sie hatte wenig später geschrieben, dass sie nun in einer Beziehung ist...

Wie kann man sich nur so einen Stress machen, ich war immer super zufrieden in meiner singlezeit, allerdings kann ich mich auch super selbst ausstehen und ein gutes Leben sollte man auch alleine hinbekommen sonst ist eine Beziehung nur ein lückenfüller

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober um 22:32
In Antwort auf harpa_12356219

Hallo in die Forumsrunde, vielleicht hat ja jemand von Euch einen Rat für mich...ich bin 26 und seit 5 Jahren Single. Wenn ich jemanden kennenlerne, ist er totsicher vergeben, hat keine Interesse an einer Beziehung und/oder will nur Sex.
Nach zwei oder drei Misserfolgen kann man vielleicht noch darüber schmunzeln, aber wenn das seit JAHREN nur so geht?
Jedenfalls geht mir das langsam, aber sicher so sehr an die Substanz, dass ich gar keine Lebensfreude mehr verspüre. Dass all meine Freundinnen vergeben sind, heiraten oder mit der Familienplanung beschäftigt sind, macht es nicht gerade leichter.
Wenn ich Sex and the City-like ein paar Mädels hätte, die mit mir mein Singleleid teilen, wäre das alles halb so schlimm. Aber in einem großen Freundeskreis immer die Einzige ohne Partner zu sein, ist sowas von demütigend. Wenn wir weggehen, sieht die übliche Konstellation so aus: Ein paar Freundinnen, ihre Männer -und ich.
Wenn ich mich mit Freundinnen alleine treffe (was nur vorkommt, wenn Schatzi mal keine Zeit hat), darf ich mir entweder Schwärmereien über ihn anhören oder herablassende Kommentare, wieso ich denn immer noch keinen Freund habe. Oder eben die typische Floskel:"Du findest schon noch jemanden!"

Jetzt bitte keine Lobeshymnen auf das ach-so-tolle Singleleben. Okay, ich kann nach Feierabend tun und lassen, was ich will. Mag an einem oder zwei Abenden in der Woche ganz nett sein, aber immer? Ich könnte rein theoretisch jede Woche einen anderen Kerl haben. Bin ich aber nicht der Typ für. Sex gehört für mich eben in eine feste Beziehung.
Habs schon mit Kochkursen und Sportvereinen probiert. Klar lernt man da nette Leute kennen, aber die Kontakte bleiben doch recht oberflächlich und können beileibe nicht die langjährigen Freundinnen ersetzen, auch wenn man sie seit Beginn ihrer Partnerschaften seltener sieht.

Fakt ist: Das Sololeben ist einfach zum ! Immer ist man außen vor, wird von Leuten schief angeschaut, ist bei den Freunden immer das 5. Rad am Wagen...

Sorry für das Gejammere, aber das musste einfach mal raus...wie komm ich nur raus aus diesem Loch?

Danke für eure Ratschläge!

Hi, leider ist auch dieser Beitrag wieder etwas länger her, du hast jetz vielleicht schon wieder jemanden?

Ich bin 21 und hatte bis heute nichts richtiges, weder Sex noch Freundin, ichis nix toll, Ich bin ein sehr weiblicher Mann, und auch so sehr weich, schaffs net bei Frauen, und weis auch net ob und wie

Das eigene Leben hochschaukeln ist da das einzige was leider hilft, klingt nervig, ist aber leider das einzige, wenn sich kein Partner finden lässt, was in der heutigen Zeit auch nicht wirklich einfach ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober um 23:15
In Antwort auf user8888

Hi, leider ist auch dieser Beitrag wieder etwas länger her, du hast jetz vielleicht schon wieder jemanden?

Ich bin 21 und hatte bis heute nichts richtiges, weder Sex noch Freundin, ichis nix toll, Ich bin ein sehr weiblicher Mann, und auch so sehr weich, schaffs net bei Frauen, und weis auch net ob und wie

Das eigene Leben hochschaukeln ist da das einzige was leider hilft, klingt nervig, ist aber leider das einzige, wenn sich kein Partner finden lässt, was in der heutigen Zeit auch nicht wirklich einfach ist.

Etwas länger her? Der Thread ist von 2011. Bitte nicht dauernd die ganzen alten Schinken ausgraben, die Leute antworten dann und merken, dass es total irrelevant ist. Viele Leute geben sich hier Mühe und schreiben lange Antworten.

Gibt doch genug aktuelle Threads wo Leute Hilfe suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober um 23:33
In Antwort auf smitee2

Etwas länger her? Der Thread ist von 2011. Bitte nicht dauernd die ganzen alten Schinken ausgraben, die Leute antworten dann und merken, dass es total irrelevant ist. Viele Leute geben sich hier Mühe und schreiben lange Antworten.

Gibt doch genug aktuelle Threads wo Leute Hilfe suchen.

Ich antworte auf das was ich finde, die alten sind genau wichtig, die aktuellen beantworte ich genau so

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 0:05
In Antwort auf mia0miami

Ich antworte auf das was ich finde, die alten sind genau wichtig, die aktuellen beantworte ich genau so

Die alten sind, wo niemand mehr mitliest und sich der Threadersteller bereits vor 7 Jahren selbst gelöscht hat, genauso wichtig wie ein brandneuen, in dem jemand tatsächlich die Antworten liest und verwerten kann?

Alles klar, na dann noch viel Spaß beim Monolog mit den Threadleichen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram