Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langsam verliere ich meinen Glauben an die Männerwelt...

Langsam verliere ich meinen Glauben an die Männerwelt...

21. Juni 2013 um 23:19 Letzte Antwort: 23. Juni 2013 um 0:01

Es geht nicht um mein Exemplar, das ist ganz in Ordnung

Aber aus mir unerfindlichen Gründen häufen sich in letzter Zeit die unmoralischen Angebote und dreisten Anmachen vergebener Männer mir gegenüber. Ich frage mich schon ob ich so billig aussehe, mich falsch verhalte oder meine Freundlichkeit plötzlich ständig missverstanden wird.

Um es übersichtlich zu halten nur 3 Beispiele :

Ich auf dem Spielplatz mit meinem Sohn. Kommt ein Vater mit seinem Kind. Wir smalltalken ein wenig über die Kinder, alles ganz normal. Plötzlich lächelt er, sagt das er mich hübsch findet, fängt an über seine schlechte Ehe zu lamentieren, ich sage das meine Ehe gut läuft. Er versucht mich für den nächsten Tag zu einem Treffen zu überreden, lässt nicht locker, ich gehe.

Fall 2 : Ein Kumpel meines Mannes kommt abends zu Besuch, leicht angetrunken. Er fängt an mir Komplimente zu machen sagt wörtlich : Du siehst wirklich geil aus. Mein Mann gibt ihm zu verstehen das ihm dieses Verhalten nicht gefällt, sagt dann er sei müde. Der Typ dann : Dann schlaf doch hier, ich gehe mit deiner Frau bisschen ins Schlafzimmer. Ich sage ihm dann das er gerne weiter träumen darf, aber ich jetzt auch müde bin und er gehen soll. Er hat natürlich auch Frau und Kind zuhause sitzen.

Fall 3 : Der schlimmste für mich. Mein bester Freund, den ich schon Jahre kenne und der -wie ich dachte- glücklich vergeben ist, ruft mich heute Abend an und schlägt mir ganz offen eine Affäre vor. Mir stand der Mund offen, ich wusste gar nicht was ich sagen soll, ich dachte ich kenne diesen Menschen. Ich war einfach nur geschockt. Habe dann das Gespräch ziemlich schnell beendet.

Warum passiert mir das in letzter Zeit so oft? Strahle ich etwas falsches aus? Sind die meisten Männer entgegen meiner bisherigen Überzeugung wirklich so drauf?

Am besten ich rede mit gar keinem Mann mehr, anscheinend werde ich immer missverstanden...

Mehr lesen

22. Juni 2013 um 11:09

Pacjam
gehen wir einfach mal davon aus das du Recht hast. Dann frage ich mich aber immer noch wie Fremde (bis auf Fall 3) mir das an der Nasenspitze ansehen wollen.

Ich finde diese ,,alle Männer sind Schweine" Thesen genauso stumpfsinnig wie ,,alles ***lampen ausser Mutti", ich wundere mich nur über mein Umfeld. Zur Erklärung für meine schlecht gewählte Überschrift.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 11:16
In Antwort auf heida_12442837

Pacjam
gehen wir einfach mal davon aus das du Recht hast. Dann frage ich mich aber immer noch wie Fremde (bis auf Fall 3) mir das an der Nasenspitze ansehen wollen.

Ich finde diese ,,alle Männer sind Schweine" Thesen genauso stumpfsinnig wie ,,alles ***lampen ausser Mutti", ich wundere mich nur über mein Umfeld. Zur Erklärung für meine schlecht gewählte Überschrift.


was für einen glauben an die männerwelt hast du denn? und mit wievielen von ihnen willst du denn eigentlich eine beziehung eingehen? ick dachte immer, einer reicht
und den muss man sich eben aussuchen,oder sich finden lassen...je nach naturell...dass man da auf welche trifft,die eben so überhaupt nicht passen und manchmal auch gegen den strich gehen,liegt meines erachtens in der natur der sache
würde ja theoretisch den rückschluss zulassen,das man mit jedem ne beziehung führen kann...und da sind wa uns wohl einig,dass das nicht so ist
achso...du solltest deine "freunde" vielleicht auch besser aussuchen...

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 12:23

Wo ist das Problem?
Nimm es doch als Kompliment, denn offensichtlich bist du ja attraktiv für einige Männer. Mit deiner Ausstrahlung ist insoweit alles ok. Ich bekomme auch öfter Angebote von vergebenen Männern - na und? Ob ich sie annehme oder nicht, liegt ja bei mir. In der Tat ist es so, dass Verheiratete offener für das andere Geschlecht sind als Single-Männer tja, wer weiß, was in deren Köpfen vorgeht...
Ist mir offen gestanden auch egal. Ich nutze es für einen netten Flirt y ya esta

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 12:35

Einspruch
1. wenn eine Frau Frust ausstrahlt, wird sie garantiert nicht für eine Affaire ausgesucht
2. Männer suchen i d R ihre Affaire gezielt aus, denn es ist ja kein ONS im betrunkenen Zustand. MANN weiß also, was er tut.
3. In Frankreich sind Affairen völlig normal. Jeder hat sie. Ist also auch eine Frage der gesellschaftlichen Akzeptanz.
4. Es ist typisch, dass die Herren der Schöpfung (siehe Pacjam) nun auch noch der Frau die Schuld dafür geben wollen, wenn sie angesprochen wird. Ähnlich dem Argument "Die ist vergewaltigt worden?" "War sie doch selber schuld."

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 13:03

Delilah...
Ich finde es abstossend wenn Männer die gebunden sind Abenteuer suchen, dasselbe gilt für Frauen. Ich dachte nur nicht das so vielen ihr Beziehungsstatus völlig latte ist. Zählt Treue nicht mehr? Wofür heiratet der Mensch dann, wenn er so absolut beziehungsunfähig ist?

Und ja, im Innersten habe ich Angst, Angst das mein Mann der mit mir verheiratet ist genauso tickt. Fall 2 kannte ich schon vorher, der eloquente Familienvater mit seiner netten Frau. Es war wie Maske die an diesem Abend gefallen ist. Nichts mehr zu sehen, von seinem alten Ich. Stattdessen ist er ein (diagnostizierter) Narzist der gerne fremd geht.

Fall 3 kenne ich als loyalen, treuen Menschen. Auch hier war es wieder als ob eine Maske fällt.

Mich beunruhigt das einfach, mal abgesehen davon das diese Fälle für mich alle totale No-gos sind.

Danke für eure Beiträge die allesamt zum Nachdenken anregen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 13:05
In Antwort auf heida_12442837

Delilah...
Ich finde es abstossend wenn Männer die gebunden sind Abenteuer suchen, dasselbe gilt für Frauen. Ich dachte nur nicht das so vielen ihr Beziehungsstatus völlig latte ist. Zählt Treue nicht mehr? Wofür heiratet der Mensch dann, wenn er so absolut beziehungsunfähig ist?

Und ja, im Innersten habe ich Angst, Angst das mein Mann der mit mir verheiratet ist genauso tickt. Fall 2 kannte ich schon vorher, der eloquente Familienvater mit seiner netten Frau. Es war wie Maske die an diesem Abend gefallen ist. Nichts mehr zu sehen, von seinem alten Ich. Stattdessen ist er ein (diagnostizierter) Narzist der gerne fremd geht.

Fall 3 kenne ich als loyalen, treuen Menschen. Auch hier war es wieder als ob eine Maske fällt.

Mich beunruhigt das einfach, mal abgesehen davon das diese Fälle für mich alle totale No-gos sind.

Danke für eure Beiträge die allesamt zum Nachdenken anregen.

Ach Gottchen
meine Rechtschreibung ist totaler Murks. Verzeiht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2013 um 19:43

Ich
unterschreibe mal, nofretete Ich habe für mich heute festgestellt das ich zu oft lächle und zu offen bin was andere Menschen angeht. Wahrscheinlich doch nur Zufall und Sommerhormone

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Juni 2013 um 0:01

Mmmh
Komplimente ja gerne, nette Gespräche auch.

Aber wenn es niveaulos und direkt zur Sache geht, und mir Wörter um die Ohren geschmissen werden, die höchstens mein Mann zu mir sagen darf geht es zu weit. Ich bin keine ,,geile Pu*sy", sondern eine Frau.Punkt.

Zudem könnte ich kotzen wenn ich sehe das alle diese Männer vergeben sind. Also doppelt niveaulos.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club