Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langjährige Beziehung: Trennung? Ja? Nein? Vielleicht? LANG!

Langjährige Beziehung: Trennung? Ja? Nein? Vielleicht? LANG!

14. Juni 2010 um 21:18 Letzte Antwort: 15. Juni 2010 um 7:45


Hey,

ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Seit 7 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen, seit 1,5 Jahren wohnen wir zusammen. Er war mein erster richtiger Freund, die erste große Liebe- und wir hatten so wahnsinnig tolle Zeiten! Ich denke so gerne daran zurück.
Leider hat sich so vieles geändert in der Zeit. Klar, dass sich die Liebe irgendwann verändert. Und damit habe ich im Prinzip auch kein Problem. Ich finde es nicht schlimm, keine Schmetterlinge im Bauch mehr zu fühlen wie in der ersten Zeit, dafür haben wir uns andere schöne Sachen aufgebaut: Vertrauen, Geborgenheit,... Dinge, die meiner Meinung mehr zählen als das anfängliche Bauchkribbeln.
Er ist ein wahnsinnig lieber Mensch, der liebste Mensch, den ich kenne. Er macht sehr viel für mich und unser Zusammenleben funktioniert auch wunderbar.
Kllingt ja alles traumhaft, aber wenn es so wäre, würde ich hier ja wohl nicht schreiben, also nun zum Problem:
Ich habe das Gefühl, dass ich ihn nicht mehr wirklich liebe. Ich mag ihn sehr und er bedeutet mir wahnsinnig viel. Aber meine Gefühle sind sehr freundschaftich bzw. im Moment nervt er mich einfach nur noch. Er zieht mich nicht mehr an, ich küsse ihn nur noch halbherzig, etc.
Seit 2 Jahren mache ich nun eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin. mein Freund arbeitet bei der Polizei und hat sehr oft Nachtschicht, Ich habe schon so oft mit ihm darüber geredet, denn es hat mich anfänglich sehr gestört: Obwohl wir zusammenleben sehen wir uns so gut wie gar nicht. Ich fange morgens an zu arbeiten und wenn ich heimkomme ist er bei der Arbeit.
Was mich anfänglich jedoch sehr gestört hat ist mir mittlerweile ziemlich egal. Ich war auch vor einem halben Jahr auf Grund meiner Ausbildung für 3 Wochen in Spanien und habe da ein Praktikum gemacht. Vermisst habe ich während dieser Zeit höchstens meine Freunde, meinen Freund überhaupt nicht.
Das Gefühl, dass ich ihn nicht mehr so richtig liebe, habe ich also schon ziemlich lange.
Irgendwie nervt mich auch mittlerweile nur noch alles was er sagt. Das merkt er natürlich auch, da ich ziemlich abweisend zu ihm bin und es tut mir auch leid, aber ich kann es einfach nicht ändern.
Im Bett ist es auch eher eingeschlafen.
In einen anderen verguckt habe ich mich nicht, aber die beziehung zu meinem freund fühlt sich einfach nicht mehr richtig an.
Wir hatten vor, nach meiner Ausbildung gemeinsam wegziehen- weg aus Brandenburg, zum Bodensee oder so. Anfangs fand ich es klasse, aber wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich nur mit ihm zusammen "das land verlasse", krieg ich echt panik.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich habe auch schon öfter mit ihm drüber gesprochen, aber dann hat er immer wieder irgendwas süßes gesagt oder gemacht, sodass er mich wieder rumgekriegt hat.
Aber wie lange soll ich noch warten, bis die Gefühle wiederkommen? Ich will ihn nicht verlieren und ich will ihn nicht verletzten, aber beides wird wohl oder übel eintreten, wenn ich den letzten schritt wage.
Ich habe so angst die falsche entscheidung zu treffen. Und so etwas liebes wird mir sicher nicht noch einmal über den weg laufen.
Und was passiert mit der Wohnung?

Ich bin echt am Ende

Mehr lesen

15. Juni 2010 um 7:45

Nüchtern betrachtet...
klingt das schon richtig und einleuchtend, was du so schreibst.
Aber ich habe einfach Angst.
Angst, dass es die falsche Entscheidung ist, dass ich zu voreilig entscheide, dass ich ihn für immer verliere, wie ich ohne ihn klarkommen soll,...
Ich will ihm auch nicht wegtun, aber das werde ich ganz zwangsläufig tun, wenn ich wirklich schluss mache.
Oh man, das ist echt nicht einfach...

Danke übrigens für deine Antwort !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club