Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langjährige Beziehung beenden?!

Langjährige Beziehung beenden?!

19. Mai 2016 um 17:19

Guten Tag liebes Forum,

ich bräuchte da mal euren Rat.

Und zwar bin ich schon seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen, ich bin 21 Jahre und er 23 Jahre. Wir hatten schon immer unsere Höhen und Tiefen, ach, was sag ich da... wir halten uns beide an unserem ersten gemeinsamen Jahr fest, wo noch alles toll und super war. Wir hatten in den darauffolgenden 6 Jahren natürlich auch schöne Momente, aber meiner Meinung nach mehr schlechte. Jetzt ist es so, dass wir seit 2 Jahren in einer gemeinsamen Wohnung wohnen. Die Beziehung hat sich dadurch weder verbessert, noch verschlechtert. Ich hatte in den letzten 3 Jahren schon öfters den Gedanken, mich zu trennen. Aber so schlimm wie momentan ist, war es noch nie. Ich kann nicht einmal sagen, dass er scheiße zu mir ist oder mir nicht vertraut, mir keine Liebe und keine Zärtlichkeiten schenkt, usw. Das bin eher ich. Ich zeige ihm keine Liebe, ich schenke ihm keinen Respekt, alles was er macht ist falsch, ich möchte keine Zärtlichkeiten austauschen, Küssen ist eher ein übles Muss... Und er sagt einfach nichts dazu (außer dass wir keinen Sex mehr haben, das nervt ihn, aber da sucht er die Schuld bei sich)
Ich weiß, das hört sich so an, als ob ich ihn nicht liebe ... tu ich aber irgendwie schon. Nur finde ich, dass eine Beziehung so nicht ausschauen kann. Man führt doch eine Beziehung, damit man glücklich zu zweit ist oder? Mir ist schon bewusst, dass man immer Höhen und Tiefen hat, dass man nach so viele Jahren auch einmal zweifelt oder nicht gerne küsst oder geküsst wird... Aber ich habe das schon so lange. Und er tut mir so wahnsinnig leid. Er würde mir leid tun, wenn ich ihn verlasse, aber er tut mir auch leid in der jetzigen Situation. Auf der anderen Seiten, kann ich mir ein Leben ohne ihn aber auch nicht vorstellen - man hat plötzlich niemanden mehr, wenn man nachhause kommt, der all seine langweiligen Geschichten anhört, der einen in Arm nimmt, wenn alles nicht so läuft wie man will, man hat niemanden mehr, der einfach da ist. Aber das ist doch egoistisch und auch nicht Zweck einer Beziehung?
Wenn ich mich wirklich entscheiden müsste, hätte ich ihn gerne als besten Freund, weil er ist wirklich ein toller Mensch.
Ich habe schon viele Beiträge gelesen und psychologische Seiten besucht und da steht immer das gleiche: Wenn du deine Beziehung retten willst, dann musst du dir überlegen was deine Wünsche sind, was sich verändern soll und dann rede mit deinem Partner darüber. Aber ganz ehrlich? Was soll sich den verändern? Er ist ja an gar nichts schuld. Er ist so wie er ist und ich will ihn auch nicht verändern. Aber ich bin auch so wie ich bin. Ich reiße mich eh schon am Riemen und raste nicht die ganze Zeit aus... Mehr geht gerade nicht.
Aber wenn ich dran denke, dass ich ihm zusehen muss, wie er seine Sachen packt und auszieht, nach 7 Jahren Beziehung... da wird mir ganz schlecht. Und wenn er mich anfleht, dass bitte nicht zu tun... Ich glaube ich würde daran zerbrechen.
Dann aber denke ich mir wieder, ich bin so eine scheiß Freundin. Ich kann ihm doch auch nicht die Zukunft mit einer "erfüllenderen" Freundin verbauen? Und auch mir nicht.

Diejenigen, die es bis zum Schluss geschafft haben: Was meint ihr dazu? Ich weiß, ich muss diese Entscheidung ganz alleine treffen, aber ich würde trotzdem mal ein paar Meinungen dazu hören... Ich möchte keine falsche Entscheidung treffen (wobei ich das vermutlich erst mit der Zeit rausfinden werde)

Vielen lieben Dank!

Eure,
gelbesonnenblume

Mehr lesen

19. Mai 2016 um 17:37

Völlig unkonkret
Hi
Du bist in Deinen Aussagen völlig unkonkret, weshalb sich keine Rückschlüsse auf die allfälligen Ursachen machen lassen. Was willst Du? Was begehrst Du? Wonach sehnt es Dich? Was gibt er nicht, was Du aber möchtest? Oder hast Du einfach Lust auf eine neue Erfahrung, die Du vielleicht nie machen konntest, weil ihr so jung zusammen gekommen seit? Das ist noch am ehesten, was ich rausfiltern konnte. Was fehlt Dir denn eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 20:20
In Antwort auf julian_12675699

Völlig unkonkret
Hi
Du bist in Deinen Aussagen völlig unkonkret, weshalb sich keine Rückschlüsse auf die allfälligen Ursachen machen lassen. Was willst Du? Was begehrst Du? Wonach sehnt es Dich? Was gibt er nicht, was Du aber möchtest? Oder hast Du einfach Lust auf eine neue Erfahrung, die Du vielleicht nie machen konntest, weil ihr so jung zusammen gekommen seit? Das ist noch am ehesten, was ich rausfiltern konnte. Was fehlt Dir denn eigentlich?

Danke
Danke erst mal für deine Antwort.
Also leider weiß ich selber nicht was mir fehlt. Eigenständigkeit? Eigene Meinung? Kontra seinerseits? Er sagt immer zu allem ja und amen.
Ursachen unserer Probleme gibt's da einige: wir hören nicht die gleiche Musik, wie mögen nicht die gleiche Sachen,... Außerdem haben wir auch viel durchgemacht (ich hatte Depressionen, seine Mutter hatte einen schweren Unfall, usw.)

Leider kann ich deine Fragen nicht konkret beantworten, was ich aber darauf schließe, dass ich mich nicht richtig entwickeln konnte in der Beziehung. Zu sich selber findet man doch nur alleine, oder?

Das Einzige, was ich wirklich sagen kann ist, dass in den sieben Jahren ich mich stark verändert habe und er ist mehr oder weniger stehen geblieben...

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 20:23

Hart...
aber die Wahrheit. Du triffst es ziemlich... Heimlich macht man sich aber doch Hoffnungen, dass es vielleicht nur eine Phase ist und dass man die Entscheidung später bereuen sollte.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 20:33


Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!!! Sehr lieb von dir

Also erst mal muss ich sagen, dass wir auch sehr sehr glückliche Zeiten hatten. Tiefen sind gekommen, weil ich unter anderem Depressionen hatte und noch einige andere familiäre Sachen vorgefallen sind. Aber die Tiefen sind mit der Zeit halt daraus entstanden, dass ich auf Abstand gegangen bin ...

Und du hast das völlig richtig erkannt - ich finde auch, dass grundlegende Sachen nicht stimmen, wie Musikgeschmack, Hobbies, Freunde, Familie und vieles mehr. Was ich aber immer gedacht habe, dass das schon passt. Aber ich irgendwie bin ich zu der Meinung gekommen, dass Gegensätze sich zwar anziehen, aber nicht unbedingt für längere Beziehungen geeignet ist.

Er hält sich ziemlich an mir fest, wie ich mit 14 war... aber da war ich noch ein Kind (auch wenn man damals nicht der Meinung war) und so werde ich nie mehr sein, weil ich möchte mich auch weiterentwickeln und er tut das aber irgendwie noch nicht ... er möchte, dass ich so werde wie früher, ich möchte, dass er sich weiterentwickelt

Danke für deine Schlussworte... über die werde ich nachdenken.

Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 22:38

Kann es sein
dass du gar nicht ihn vermissen würdest sondern einfach irgend jemanden? Du schreibst : "Auf der anderen Seiten, kann ich mir ein Leben ohne ihn aber auch nicht vorstellen - man hat plötzlich niemanden mehr, wenn man nachhause kommt, der all seine langweiligen Geschichten anhört, der einen in Arm nimmt, wenn alles nicht so läuft wie man will, man hat niemanden mehr, der einfach da ist"
Genau hier sehe ich den Knackpunkt. Es scheint nicht ER zu sein, den du haben möchtest, sondern IRGENDEINEN der zu Hause ist, der dich in den Arm nimmt ect.
Kann es sein dass du einfach Angst vor dem allein sein hast? denke da bitte einmal drüber nach.
So wie du schreibst klingt es für mich auch als wäre eure Beziehung einfach tot. Ihr seid mehr Kumpels, mehr eine WG als ein Liebespaar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 22:59
In Antwort auf sunflower684

Kann es sein
dass du gar nicht ihn vermissen würdest sondern einfach irgend jemanden? Du schreibst : "Auf der anderen Seiten, kann ich mir ein Leben ohne ihn aber auch nicht vorstellen - man hat plötzlich niemanden mehr, wenn man nachhause kommt, der all seine langweiligen Geschichten anhört, der einen in Arm nimmt, wenn alles nicht so läuft wie man will, man hat niemanden mehr, der einfach da ist"
Genau hier sehe ich den Knackpunkt. Es scheint nicht ER zu sein, den du haben möchtest, sondern IRGENDEINEN der zu Hause ist, der dich in den Arm nimmt ect.
Kann es sein dass du einfach Angst vor dem allein sein hast? denke da bitte einmal drüber nach.
So wie du schreibst klingt es für mich auch als wäre eure Beziehung einfach tot. Ihr seid mehr Kumpels, mehr eine WG als ein Liebespaar.

Über das...
hab ich auch schon nachgedacht. Als besten Freund würd ich ihn sofort behalten... Es ist halt so schwer, weil er oder wir unsere erste große Liebe sind aber du hast recht, wir führen eine WG und keine Beziehung Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen