Home / Forum / Liebe & Beziehung / Langjährige Beziehung beenden

Langjährige Beziehung beenden

1. Juli 2015 um 2:08

Hallo
Ich habe ein Riesen Problem.. Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, bin mir allerdings nicht mehr sicher, ob ich ihn noch wirklich liebe oder ob es einfach die Gewohnheit ist..:/ Ich finde unsere Beziehung wirklich total schön, allerdings fühlt es sich an wie beste Freunde und nicht wie ein paar. Ich habe seit einiger Zeit auch keinen Lust mehr auf körperliche Nähe.. Ausserdem denke ich, dass er mich viel mehr liebt als ich ihn und es wäre auch sehr komisch, wenn ich mich von IHK trenne, da ich so gut wie alle aus seiner Familie kenne und er aus meiner..Aber es fühlt sich nicht mehr so an wie am Anfang, dabei hätte ich so gerne nochmal dieses "frisch-verliebt-gefühl".

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

P.s. Ich habe bereits einmal mit ihm darüber geredet, dass ich denke, dass er mich mehr liebt als ich ihn..Er war total traurig, verständlich.. Aber ich denke, dass hat mich davon abgehalten mich von ihm zu trennen

Mehr lesen

1. Juli 2015 um 8:34

Das Gefühl,
dass er dich mehr liebt, als du ihn... gibt dir vermutlich das Gefühl der Überlegenheit. Du ziehst dich zurück, auch körperlich, er bemerkt dies und versucht etwas zu ändern. Er strengt sich an, was dir deine (gefühlsmäßige) Überlegenheit noch mehr bewusst macht... aus dieser Sicherheit heraus entsteht bei dir "Langeweile" in Bezug auf diese Beziehung... Ob du diese Beziehung deshalb beenden willst, kannst jetzt nur du entscheiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 8:42

Veränderungen
Hei, es ist bestimmt die Gewohnheit aber auch der Alltag. Das ist doch, denke ich, in fast jeder Beziehung so, deshalb sollte man regelmäßig Veränderungen mit einbringen. Du sagst, du findest eure Beziehung sehr schön aber bist dir unsicher ob du ihn noch liebst. Viele Menschen machen in der Situation, Fehler die sie hinterher zu tiefst bereuen und dann heißt es, hätte ich mal und was wäre wenn... Geht offen auf einander zu, nicht auf die Trauertour, sondern sag ihn einfach, dass du ihn magst und liebst aber du dich nach Abwechslung sehnst, nach dem Gefühl, wieder frisch verliebt zu sein. Er muß es verstehen und erkennen, dass dich etwas bedrückt und ihr müßt gemeinsam etwas dagegen unternehmen. Es gibt auch noch die ältere Generation, wo sehr viele über 30 Jahre miteinander sind, vielleicht kennst du jemanden in euren Umfeld / Familie, die euch Tipps geben können um unbesorgt weiter zu machen. Versuche ihn mit einzubeziehen, um ihm zu zeigen, dass du versuchst um euch zu kämpfen, es sollte ihm Kraft geben mitzumachen, wenn er dich liebt wie du sagst.
Vielleicht lacht ihr in ein paar Wochen / Jahren darüber und wißt, wie ihr das nächste mal an die Sache heran geht

Man hört doch heute leider leider, viel viel zu oft Dinge, die meiner Meinung nach viel zu sehr aufs Tierreich hinbezogen werden könnten
Wozu sind wir Menschen? Wir können unser denken und handeln beeinflussen..Tut was für euch und ihr werdet am Ende glücklicher sein als manch anderer.

Hoffe konnte etwas helfen, wünsche Kraft und überlegende Gedanken um Positiv weiter zumachen..

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 12:41
In Antwort auf daydreamer083

Veränderungen
Hei, es ist bestimmt die Gewohnheit aber auch der Alltag. Das ist doch, denke ich, in fast jeder Beziehung so, deshalb sollte man regelmäßig Veränderungen mit einbringen. Du sagst, du findest eure Beziehung sehr schön aber bist dir unsicher ob du ihn noch liebst. Viele Menschen machen in der Situation, Fehler die sie hinterher zu tiefst bereuen und dann heißt es, hätte ich mal und was wäre wenn... Geht offen auf einander zu, nicht auf die Trauertour, sondern sag ihn einfach, dass du ihn magst und liebst aber du dich nach Abwechslung sehnst, nach dem Gefühl, wieder frisch verliebt zu sein. Er muß es verstehen und erkennen, dass dich etwas bedrückt und ihr müßt gemeinsam etwas dagegen unternehmen. Es gibt auch noch die ältere Generation, wo sehr viele über 30 Jahre miteinander sind, vielleicht kennst du jemanden in euren Umfeld / Familie, die euch Tipps geben können um unbesorgt weiter zu machen. Versuche ihn mit einzubeziehen, um ihm zu zeigen, dass du versuchst um euch zu kämpfen, es sollte ihm Kraft geben mitzumachen, wenn er dich liebt wie du sagst.
Vielleicht lacht ihr in ein paar Wochen / Jahren darüber und wißt, wie ihr das nächste mal an die Sache heran geht

Man hört doch heute leider leider, viel viel zu oft Dinge, die meiner Meinung nach viel zu sehr aufs Tierreich hinbezogen werden könnten
Wozu sind wir Menschen? Wir können unser denken und handeln beeinflussen..Tut was für euch und ihr werdet am Ende glücklicher sein als manch anderer.

Hoffe konnte etwas helfen, wünsche Kraft und überlegende Gedanken um Positiv weiter zumachen..

Gruss

Danke für den lieben Rat
Danke schon mal für deinen lieben Rat
Mein Problem ist einfach, ich bin noch sehr jung, grade erst 17 gewurden und ich möchte auch irgendwo Erfahrungen sammeln, das hört sich vielleicht blöd an, aber es ist nun mal so. Wir sind zusammen gekommen, da war ich grade mal 14, keinerlei Erfahrungen mit Jungs, er ist also mein erster Freund. Und da ich bereits einmal mit ihm drüber geredet habe und sich nichts geändert hat, habe ich die Befürchtung, dass es nicht mehr so das wahre ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 15:59
In Antwort auf lenamichelle98

Danke für den lieben Rat
Danke schon mal für deinen lieben Rat
Mein Problem ist einfach, ich bin noch sehr jung, grade erst 17 gewurden und ich möchte auch irgendwo Erfahrungen sammeln, das hört sich vielleicht blöd an, aber es ist nun mal so. Wir sind zusammen gekommen, da war ich grade mal 14, keinerlei Erfahrungen mit Jungs, er ist also mein erster Freund. Und da ich bereits einmal mit ihm drüber geredet habe und sich nichts geändert hat, habe ich die Befürchtung, dass es nicht mehr so das wahre ist

Die Entscheidung liegt bei dir..
Erfahrungen muß jeder sammeln, ich sage mir nur immer, wenn eigentlich nichts grawierendes vorliegt, warum dann aufgeben. Klar müssen beide was dafür tun, wenn immer nur einer was macht und der andere lässt sich gehen, führt das meistens zu nichts. Ich finde sowas nur immer sehr schade, ich glaube für mich jedenfalls, irgendwo noch an das "Für Immer" , es liegt wohl auch evtl. an der heutigen Zeit. Manche Erfahrungen die ich so gemacht habe, wünsche ich mir heute, nie gemacht zu haben aber ich habe damals auch nie auf irgendwem gehört und mußte meinen eigenen Weg gehen. Somit liegt die Entscheidung die du treffen wirst, bei dir allein.

Wenn du dich nun schon entschieden hast, mache es wenn möglich auch für ihn schonend, nicht das du dich, kurze Zeit später gleich ins nächste Abenteuer stürzt oder dich in dem Moment schon darin befindest. Egal ob Mann oder Frau, alle gehen nun mal unterschiedlich mit bestimmten Situationen um.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Rom..Sightseeing ohne Sightseeing
Von: delove6
neu
1. Juli 2015 um 15:52
Verrücktes Hobby
Von: yanick_12774819
neu
1. Juli 2015 um 14:54
Es nervt alles nur noch
Von: kailyn_13025432
neu
1. Juli 2015 um 14:36
Teste die neusten Trends!
experts-club