Home / Forum / Liebe & Beziehung / LANGES WARTEN AUF MEINE TRAUMFRAU - WILL NICHTS FALSCH MACHEN

LANGES WARTEN AUF MEINE TRAUMFRAU - WILL NICHTS FALSCH MACHEN

8. November 2005 um 10:26

Liebe Leser!

Bei mir dreht es sich immer noch um das gleiche Thema!

Vorgeschichte bitte kurz in einen meiner ersten Forenbeiträge nachlesen,
also nur für die, die es interessiert und mir mit Rat zur Seite stehen wollen.

Über jede Einschätzung bin ich äußerst dankbar.

Noch mal kurz:

Vor drei Monaten habe meine Traumfrau kennengelernt.
Sie ist verheiratet und drei Kinder aus Vorehe.

Nach der Hochzeit vo zwei Jahren, war ihr MAnn nicht mehr
so wie vorher. Sie haben sich dezent bis stark auseinander
gelebt. Sie ist aber 100%ig abhängig und nich berufstätig,
aber die wunderbarste Frau, die ich kenne.
Sie hat sehr viel erwidert und vor sechs Wochen mußten
wir in beidseitiger Absprache den Kontakt abbrechen.
Sie wollte nicht, dass ich leide und die konnte sich nicht
mit mir auseinandersetzen, weil die Ehe jetzt immer mehr
ins wanken gerät und es auch an ihr nagt.

Ich habe über einen vertrauten Freund, der mit ihr gesprochen hat,
erfahren, dass sie vor zwei Wochen wieder einen heftigen Streit
mit ihrem Mann hatte. Dabei ist aber was herausgerutscht, was
sie sicherlich nicht so überbewußt gesagt hat. Sie meinte, sie
hätte einen Freund, also mich, und hätte auch den gleichen Namen.

Ihr Mann begann natürlich jetzt alles auf sie zu schieben
und beginnt sie nun zu kontrollieren.

Mein Freund gibt ihr morgen beim Kindertraining einen Brief
von mir, der sehr ehrlich geschrieben ist.

Er meint, sie wird auf den Brief reagieren.
Wir haben jetzt in den letzten 6 Wochen nur 1 mal telefonisch
Kontakt gehabt. Ich kämpfte, um ihr Zeit zu geben, damit sie
sich nicht mich gestört fühlte. Sie muß sich mit dem Thema
immer wieder auseinandersetzen.

Allerdings wartet sie bis er geht. Ich weiß nicht, ob es nur
mütterliche Aspekte sind, oder ob es auch rechtliche Vorteile
hat. Die Frage ist, wie lange sie so aushalten will.

Ich weiß von meinem Freund, dass sie jeden Tag an mich denkt.
Aber sie kann nicht einfach so abspringen.

In dem Brief gebe ich ihr Sicherheit, ehrlich gemeinte Sicherheit,
und dass sie sich nicht schämen solle.

Ich wünsche mir so sehr ein Happy End.

Am liebsten würde ich einfach mal anrufen. Aber ich will jetzt auch
hier noch mal warten. bis morgen, morgen bekommt sie den Brief,
vielleicht bis Freitag.

Es ist echt heftig noch mal zu warten. Ich würde so gerne ihre Stimme
hören. habe auch Angst, dass sie plötzlich sagt, ich solle mir wirklich
keine Hoffnung machen, es hätte sich wieder alles eingerenkt.

Aber so viel Unstimmigkeiten mit ihrem Mann und zwei Jahre nicht richtig
glücklich gewesen. Ich weiß nicht, ob sie so weiterleben will.


Über ehrliche und liebgemeinte Einschärtungen bin ich äußerst dankbar.

Gruß,
Alex.

Mehr lesen

8. November 2005 um 11:02

Hallo Birgit
Ich habe es akzeptiert, dass ich zweite Wahl bin.

Ich kann ja auch nicht erwarten, dass innerhalb so kurzer so eine große
Entscheidung trifft, auch wenn es für Herz wäre.

Es geht aber so ein bißchen darum, dass sie es zum Kotzen findet, dass wieder
eine Ehe endet. Sie hat Angst wegen ihrem Umfeld, Eltern, die große Ehebrecherin
zu sein. Kann ich voll nachvollziehen.

Birgit, ich weiß, dass ich bei ihr sehr sehr tief im Herzen drin bin, aber man
kann ja nicht immer nur nach dem Herz auch Bauch handeln. Sonst müßte man ja u.U.
ständig was wechseln, sage ich jetzt mal so oberflächlich.

Ich meinte, sie wartet bis er geht. Sie sagte mal zu mir, wenn sie nicht verheiratet
wäre, dann hätte sie ihn schon längst verlassen. Es schon sehr viel mit dem Versprechen
zu tun, bis dass der Tod euch scheidet. NAtürlich wird sie icht so lange warten.

Ich fühle mich eher als erste Wahl. Sie meinte auch zu meinem Freund, dass ich ihrem
Mann um einiges voraus bin, reifer bin und warmherziger und vorallem habe ich Lust und
Liebe, die Familie komplett zu leben, was ihr MAnn nicht macht.

Siehst Du es immer noch, dass ich zweite Wahl bin. Im Prinzip hast Du schon recht.
Aber spüre auch bei dir so einen hohen Aufgebewillen, dass ist halt bei ihr nicht
so wegen ihrer Ehe, und bei mir nicht, aber es ist kräftezehren, deswegen schreie ich so.

Ich danke Dir trotzdem für Deinen Beitrag,
ich habe wirklich keine rosarote Brille auf,
dazu habe ich jetzt schon wirklich sehr viel über Vor- und Nachteile nachgedacht.

Es ist einfach nicht leicht, aber ich spüre, dass wir ein leckeres Paar wären!

Grüße,
Alex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2008 um 17:21
In Antwort auf aromancer

Hallo Birgit
Ich habe es akzeptiert, dass ich zweite Wahl bin.

Ich kann ja auch nicht erwarten, dass innerhalb so kurzer so eine große
Entscheidung trifft, auch wenn es für Herz wäre.

Es geht aber so ein bißchen darum, dass sie es zum Kotzen findet, dass wieder
eine Ehe endet. Sie hat Angst wegen ihrem Umfeld, Eltern, die große Ehebrecherin
zu sein. Kann ich voll nachvollziehen.

Birgit, ich weiß, dass ich bei ihr sehr sehr tief im Herzen drin bin, aber man
kann ja nicht immer nur nach dem Herz auch Bauch handeln. Sonst müßte man ja u.U.
ständig was wechseln, sage ich jetzt mal so oberflächlich.

Ich meinte, sie wartet bis er geht. Sie sagte mal zu mir, wenn sie nicht verheiratet
wäre, dann hätte sie ihn schon längst verlassen. Es schon sehr viel mit dem Versprechen
zu tun, bis dass der Tod euch scheidet. NAtürlich wird sie icht so lange warten.

Ich fühle mich eher als erste Wahl. Sie meinte auch zu meinem Freund, dass ich ihrem
Mann um einiges voraus bin, reifer bin und warmherziger und vorallem habe ich Lust und
Liebe, die Familie komplett zu leben, was ihr MAnn nicht macht.

Siehst Du es immer noch, dass ich zweite Wahl bin. Im Prinzip hast Du schon recht.
Aber spüre auch bei dir so einen hohen Aufgebewillen, dass ist halt bei ihr nicht
so wegen ihrer Ehe, und bei mir nicht, aber es ist kräftezehren, deswegen schreie ich so.

Ich danke Dir trotzdem für Deinen Beitrag,
ich habe wirklich keine rosarote Brille auf,
dazu habe ich jetzt schon wirklich sehr viel über Vor- und Nachteile nachgedacht.

Es ist einfach nicht leicht, aber ich spüre, dass wir ein leckeres Paar wären!

Grüße,
Alex.

Wenn Liebe einen quellt??!!! Ist es wirklich dann Liebe???
Lieber Alex,

ich bin zwar jung, aber ich denke liebe verbindet zwei menschen für immer und sofort. versuche diese Frau zu vergessen und lebe endlich dein eigenes leben. die ganzen hoffnungen, luftschlosser die du dir baust sind unnütz.... sobald du anfängst zu leben, wird dir etwas / jemand anderes über den weg laufen/ passieren der du die Sicherheit und umgekehrt geben wird und geben kannst. den Liebe sollte ausgeglichen sein, sobald einer den anderen etwas mehr liebt, so entfernt sich der andere um so mehr... Vielleicht hätte deine große Liebe es bei dir besser, aber das dies fürchte ich wird sie niemals herausfinden... ich bin der meinung (kann natürlich mich irren, ich hoffe es) wenn du ihr in schlechten momenten beigestanden hast, für sie da warst und sie es nicht sofort erkannt hat, wird sie es erst erkennen wenn es gar zuspät ist, wenn überhaupt!!! Der Mensch erkennt erst dann was /wer Ihm fehlt, wenn es nicht mehr da ist!!!

Kurz und knapp: Ich rate dir, kümmere dich selbst um dein Leben, vergiss sie. " Aus den Augen, aus dem Sinn" Wenn es dir auch sehr schwehr fallen wird und lange dauern wird. Ich kann mir nicht vorstellen wie schmerzhaft es sein muss, sie im arm des anderen tag für tag vorzustellen!! wie hälst du das aus???

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg was auch Du tun wirst!!

Gruß

juri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen