Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lange Beziehung.....und ewig lockt die Lust?

Lange Beziehung.....und ewig lockt die Lust?

27. September 2005 um 13:24

Mich würde mal interessieren wie gehen die Leute, die schon lange in einer Beziehung sind damit um. Beschleicht euch nicht auch manchmal die Sehnsucht begehrt zu werden, mal einen anderen Menschen zu berühren? Vielleicht auch etwas verliebt sein und eine kurze Zeit auf Wolke 7 zu verbringen.

Die Schlauberger unter euch werden jetzt wieder sagen, dann brauch ich keine Beziehung führen.

Ich persönlich denke es ist nur menschlich so zu empfinden. Wobei ich auch nicht weiss wie ich damit auf Dauer umgehen soll. Ich bin jetzt seit 8 Jahren in einer Beziehung, natürlich ist das Prickeln weg. Manchmal hab ich fast das Gefühl er ist mein Bruder. Einfach ein guter Vertrauter mit dem man jede Menge Spass haben kann und sich auf ihn verlassen kann. Die Leidenschaft bleibt dabei leider auf der Strecke.

Oder muss ich mir eingestehen dass meine Liebe nicht gross genug ist um für die Ewigkeit zu bestehen?

Mehr lesen

27. September 2005 um 20:56

Oh wie gut ich das kenne...
Du sprichst mir aus der Seele. Wir hatten letztes Jahr auch eine große Krise. Ich dachte sogar an Trennung.
Wir haben ein Kind und darum habe ich dann doch lieber erst mal nachgedacht statt zu handeln.
Wir sind auch schon sehr lange zusammen. Und letztes Jahr ist mir echt gesagt der Kragen geplatzt..........keine Zärtlichkeiten, keine Aufmerksamkeit usw.
Ich habe dann überlegt mir einen Freund zuzulegen.........aber das ist für mich auch nichts auf Dauer. Ich kann zu schlecht lügen.

Dann habe ich eben mal wieder mehr für mich gemacht, ich bin alleine in die Sauna und habe meine Hobbys wieder aufgenommen.

Im Moment kann ich ganz gut damit leben, obwohl es immer mal wieder so Phasen gibt, wo ich am liebsten mir einen Liebhaber zulegen würde.
Doch man muß sich wohl im Klaren sein, ob man so weiterleben will, oder sich trennen.

Und so schön eine neue Liebe auch sein mag, irgendwann kommt auch dort der Alltag.........
Allerdings würde ich nicht die Hände für mich ins Feuer legen, ob es bei einer guten Gelegenheit nicht doch zum Seitensprung kommen würde.

Ich wünsch Dir jedenfalls, dass Du die richtige Entscheidung für Dich triffst.

Und lass Dir nichts von irgendwelchen Moralaposteln einreden.
Gruß
Julia

Gefällt mir

28. September 2005 um 8:41
In Antwort auf julia626

Oh wie gut ich das kenne...
Du sprichst mir aus der Seele. Wir hatten letztes Jahr auch eine große Krise. Ich dachte sogar an Trennung.
Wir haben ein Kind und darum habe ich dann doch lieber erst mal nachgedacht statt zu handeln.
Wir sind auch schon sehr lange zusammen. Und letztes Jahr ist mir echt gesagt der Kragen geplatzt..........keine Zärtlichkeiten, keine Aufmerksamkeit usw.
Ich habe dann überlegt mir einen Freund zuzulegen.........aber das ist für mich auch nichts auf Dauer. Ich kann zu schlecht lügen.

Dann habe ich eben mal wieder mehr für mich gemacht, ich bin alleine in die Sauna und habe meine Hobbys wieder aufgenommen.

Im Moment kann ich ganz gut damit leben, obwohl es immer mal wieder so Phasen gibt, wo ich am liebsten mir einen Liebhaber zulegen würde.
Doch man muß sich wohl im Klaren sein, ob man so weiterleben will, oder sich trennen.

Und so schön eine neue Liebe auch sein mag, irgendwann kommt auch dort der Alltag.........
Allerdings würde ich nicht die Hände für mich ins Feuer legen, ob es bei einer guten Gelegenheit nicht doch zum Seitensprung kommen würde.

Ich wünsch Dir jedenfalls, dass Du die richtige Entscheidung für Dich triffst.

Und lass Dir nichts von irgendwelchen Moralaposteln einreden.
Gruß
Julia

@julia
helfen da hobbies???? aber ein verhältnis hilft auch nicht, dir wird nur noch schneller deine situation klar *jammer* und auch ein wenig die ausweglosigkeit bzw alle probleme die eine trennung mit sich bringt... habe mich in den sport geflüchtet, hilft ein klein wenig aber die sache/probleme werden nicht kleiner, reden hilft wenn der partner zuhört und auch versteht worüber man redet.... kommt zu selten vor..... was gibt es für eine Lösung?
weitermachen bis der arzt kommt???....

lg

Gefällt mir

28. September 2005 um 9:45

Finde ich total normal!

Wie der Titel schon sagt: Ich finde es total normal!
Allerdings kann man schon was dagegen tun...
Irgendwie mußt du das prickeln wieder zurückholen...
Ich stelle mir das schwer vor nach 8 Jahren...aber man muß sich Dinge einfallen lassen...damit das "Besondere" nich verloren geht...
Organisiere doch mal wieder ne erotische Einlage für deinen Freund...

lg miramay

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:47

Ewig lockt die Lust!!!!
hallo,

ich kann dir nur schreiben wie es bei mir ist oder war.
Ich bin mittlerweile fast 9 Jahre verheiratet, habe zwei Kinder. Ich liebe mein Leben und ich liebe meinen Mann... dennoch.. Begehren, Leidenschaft, grenzenlose Zärtlichkeit... gibt es in meiner Ehe nicht mehr wirklich. Wir sind zwei Menschen die sehr gut miteinander leben, wir arbeiten zusammen, es passt.
Aber vor ein paar Jahren (4 Jahren) lernte ich online einen Mann kennen beim Chatten. Ich suchte nicht nach einer Affäre.. ich war nur gelangweilt von meinem Sexleben, von meinem Mann. Lange hat es gedauerte bis ich mich mit dem Mann den ich damals kennenlernte traf. Es war... wie das was mir fehlte.. er schaut mich an als wäre ich die einzige Frau auf der Welt die er begehren würde, es war und ist sehr sehr schön.
Es ist wohl nicht der richtig Weg.. denn es ist ja Betrug.. aber es macht mich Glücklich und das kann ich auf meine Familie übertragen.

LG Sternchen

Gefällt mir

28. September 2005 um 13:23
In Antwort auf sternchen1111

Ewig lockt die Lust!!!!
hallo,

ich kann dir nur schreiben wie es bei mir ist oder war.
Ich bin mittlerweile fast 9 Jahre verheiratet, habe zwei Kinder. Ich liebe mein Leben und ich liebe meinen Mann... dennoch.. Begehren, Leidenschaft, grenzenlose Zärtlichkeit... gibt es in meiner Ehe nicht mehr wirklich. Wir sind zwei Menschen die sehr gut miteinander leben, wir arbeiten zusammen, es passt.
Aber vor ein paar Jahren (4 Jahren) lernte ich online einen Mann kennen beim Chatten. Ich suchte nicht nach einer Affäre.. ich war nur gelangweilt von meinem Sexleben, von meinem Mann. Lange hat es gedauerte bis ich mich mit dem Mann den ich damals kennenlernte traf. Es war... wie das was mir fehlte.. er schaut mich an als wäre ich die einzige Frau auf der Welt die er begehren würde, es war und ist sehr sehr schön.
Es ist wohl nicht der richtig Weg.. denn es ist ja Betrug.. aber es macht mich Glücklich und das kann ich auf meine Familie übertragen.

LG Sternchen

Die Liebe ewig bestehen?
ist das möglich? oder geht man zu viele Kompromisse ein um den "Schein" aufrecht zu erhalten, nur um anständig zu erscheinen? Oder läßt man es zu, wenn eine "zweite Beziehung" in das Leben tritt. Ich sage bewußt "Zweite", denn die Erste muß deswegen doch nicht am Ende sein! Nein, die Zweite erfüllt einen anderen Zweck, oder sie vervollkommt das Leben, ...wie auch immer. Bei mir ist es jedenfalls auch so, ...die Affäre macht mich zufrieden, sie ergänzt mein Leben, sie ist Teil in meinem Leben....ohne das ich deswegen gleich das Chaos vom Zaun breche, wenn ich die Affäre zugeben würde. Das hilft dann keinem, und solange man sich in der affäre darüber einig ist, solange ist sie ein Genuß.

Gefällt mir

29. September 2005 um 12:38

Thanks
Danke für eure ehrlichen Antworten.
Es gibt wohl kein Rezept für eine lange glückliche Beziehung und den wenigsten gelingt es den Zauber und die Leidenschaft aufrecht zu erhalten.

Schade eigentlich, ich schaffe es auch nicht.

Gefällt mir

29. September 2005 um 12:49
In Antwort auf heather97

Thanks
Danke für eure ehrlichen Antworten.
Es gibt wohl kein Rezept für eine lange glückliche Beziehung und den wenigsten gelingt es den Zauber und die Leidenschaft aufrecht zu erhalten.

Schade eigentlich, ich schaffe es auch nicht.

Auf zu neuen ufern
warum auch für immer??? eine gute zeit ist besser als dauernder stress....beim nächsten mann wird alles anders

Gefällt mir

30. September 2005 um 14:00

BUCHTIPP
Hallo,

ich bin seit 12 Jahren gebunden und habe auch dieses Problem.

Seit ich die Bücher von Michael Mary gelesen habe, bin ich entspannter.

5 Lügen, die Liebe betreffend

und

5 Wege, die Liebe zu leben.

Es ist kein Zeichen von mangelnder Liebe zum Partner. Es ist einfach normal, dass die Leidenschaft sich auf Dauer verabschiedet. Es gibt Ausnahmen, aber das ist ein Paar aus Hunderttausenden bzw. viel Selbstbetrug...

Liebe Grüße

Pauline

Gefällt mir

2. Oktober 2005 um 21:25

...muss jeder selber für sich entscheiden....
Ich kenne dein Gefühl sehr gut. Ich bin selber seit 7 1/2 Jahren in einer Beziehung, mittlerwiele 4 1/2 Jahre verheiratet und wir haben 2 Kinder. Wir sind glücklich in unserer Familie, haben kaum Streit ausser kleinen alltäglichen Reibereien, also alles völlig normal. Aber ich frage mich viel, ist das noch Liebe oder einfach Gewohnheit. Mein Mann und ich haben regelmässig und vorallem auch noch sehr guten Sex. Trotzdem habe ich seit gut drei Monaten eine Affäre mit einem Mann, der auch seit längerer Zeit in einer Beziehung ist! Er ist für mich mehr als nur ein Betthase! Wir sehen uns wenn es geht alle 2 Wochen und die Zwischenzeit überbrücken wir mit vielen Mails über Gott und die Welt. Ich geniesse es wieder von einem Mann begehrt zu werden, mich als Frau zu fühlen, Komplimente zu bekommen. Mit meinem Gewissen komm ich gut klar, ich nehme meinem Mann nichts weg, im Gegenteil: ich bin wieder viel selbstbewusster und offener. Ich bin zufrieden im Alltag und ausgeglichen. Auch das Sexleben hat einen neuen Kick bekommen!!!
Aber die Sache mit einer Affäre muss jeder für sich selbst entscheiden! es muss passen und auf beiden Seiten klare Regeln geben!

1 LikesGefällt mir

4. Oktober 2005 um 21:27

Was bin ich froh...
...dieses Forum gefunden zu haben. Ich bin jetzt schon fast 7 Jahre mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn wirklich von ganzem Herzen!!
Er ist der Richtige das weiß ich.
Da ich aber sehr jung war als ich mit ihm zusammen gekommen bin ist er bisher der einzigste mit dem ich überhaupt Sex hatte.... Noch vor 2-3 Jahren wäre ich nie im Leben auf die Idee gekommen Fremdzugehen....doch seit einiger Zeit halt ich es echt nicht mehr aus ich möchte wieder mal begehrt werden und das alles was man nur am Anfang einer Beziehung hat - denk ich mal.... Darum werd ich mich demnächst mit einem Typen treffen den ich vor kurzem kennengelernt hab und der mich sexuell so dermaßen anspricht, dass ich keine klaren Gedanken mehr fassen kann ich bin mir im klaren, dass ich damit evtl. meine Beziehung auf Spiel setzen werde aber so kanns nun wirklich auch nicht weitergehen....ich fühle mich zu jung um schon sexuell einzuschlafen....

Gefällt mir

5. Oktober 2005 um 17:09

Re
Vielleicht ist das typabhängig, aber wenn ich so lese, wieviele Frauen damit klar kommen, dass sie ihren Geliebten dann nur alle zwei Wochen treffen können, dann habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich das leider nicht schaffe.
Von vorne: Ich bin auch lange in einer festen, problemlosen Beziehung, mit Kindern und habe nach einer langen intensiven Kleinkindererziehungszeit (also voll Hausmuttchen) wieder angefangen, sehr viel für mich zu tun und bin auch beruflich wieder durchgestartet. Ich habe einen Mann kennengelernt, der auch gebunden ist und es war einfach toll. Mit allem, was hier schon so geschrieben wird, ein Teenager-Feeling.
Aber: Ich komme einfach nicht damit klar, dass wir so selten Gelegenheit haben uns zu sehen, geschweige denn uns körperlich zu lieben. Dass wir nicht all das tun können, was frisch Verliebte tun: Verreisen, tagelang im Bett liegen, Pläne schmieden ... Ich komme nicht damit klar, dass er mit einer anderen lebt, obwohl ich das natürlich selber tue.
Und vor allem komme ich nicht damit klar, dass so viel Energie in Gedanken um ihn fließt. Alles in meinem Leben kommt zu kurz. Ich sehne mich mittlerweile nach dem Hausmuttchen-Zustand (ich bitte, das nicht falsch aufzufassen) zurück, als ich abends um 20 Uhr einfach nur froh war mein Leben zu haben, und mir nie nicht Gedanken darum gemacht habe, evtl. meinen Mann zu verlassen.
Meine Gedanken kreisen auch immer wieder um diese Fragen: Ist eine Beziehung für die Ewigkeit gemacht? Mittlerweile glaube ich, es ist einfach menschlich, dass solche Dinge passieren, eben auch wenn eine bestehende Beziehung eigentlich gut läuft. Vielleicht ist der Wunsch nach Veränderung im Menschen verankert? Und wie soll man dann handeln?
Zur Zeit wünschte ich mir, einfach alleine zu leben und zu schauen was passiert, aber das ist ein paradoxer Wunsch, weil ich natürlich meine Familie nicht missen will.

Ich kann nur jeder raten, sich gut zu überlegen, worauf sie sich einlässt. Manchmal sind Gefühle nicht eindimensional und lassen sich nicht kalkulieren. Die Gefühlsverwirrungen, die dann eintreten, lassen einen manchmal schier verrückt werden.
Ich wünschte im Moment jedenfalls, ich hätte diesen Mann ie kennengelernt.

Gefällt mir

5. Oktober 2005 um 18:17

Für die Ewigkeit ?
Hallo zusammen- bin neu hier.Aber finde meine momentane Situation passt einfach dazu. Seit 3 Wochen schwebe ich auf Wolke 7. Ich, die brave Mutter und Ehefrau scheine völlig verrückt zu werden, vor lauter Gefühlen, Sehnsüchten,Gedanken nur an ihn. In der Nacht aufzuwachen und an ihn zu denken.Ständig das Telefon überall mitzunehmen,um nur ja nicht einen Anruf von ihm zu verpasse. Irgendwie kann ich es nicht erklären.Habe doch einen ganz tollen,einühlsamen Mann, Sex ist auch kein Problem. Aber 15 Jahre in einer Beziehung,immer treu und plötzlich überfluten mich Gefühle, die ich ewig nicht mehr hatte.Am liebsten würde ich mein Herz und meine Empfindungen für ihn verschicken, auf Nimmerwiedersehen.ABER so verliebt zu sein ist sooo schön. Leider kann man nicht alles kalkulieren,einplanen und versprechen.Und ich finde, bei einer Hochzeit versprechen zu müßen-ewig treu zu bleiben, finde ich unmöglich,kann ein Mensch wirklich einem anderen ganz ehrlich und aus tiefstem Herzen die Treue versprechen ?

Gefällt mir

5. Oktober 2005 um 20:24
In Antwort auf lauren141

Für die Ewigkeit ?
Hallo zusammen- bin neu hier.Aber finde meine momentane Situation passt einfach dazu. Seit 3 Wochen schwebe ich auf Wolke 7. Ich, die brave Mutter und Ehefrau scheine völlig verrückt zu werden, vor lauter Gefühlen, Sehnsüchten,Gedanken nur an ihn. In der Nacht aufzuwachen und an ihn zu denken.Ständig das Telefon überall mitzunehmen,um nur ja nicht einen Anruf von ihm zu verpasse. Irgendwie kann ich es nicht erklären.Habe doch einen ganz tollen,einühlsamen Mann, Sex ist auch kein Problem. Aber 15 Jahre in einer Beziehung,immer treu und plötzlich überfluten mich Gefühle, die ich ewig nicht mehr hatte.Am liebsten würde ich mein Herz und meine Empfindungen für ihn verschicken, auf Nimmerwiedersehen.ABER so verliebt zu sein ist sooo schön. Leider kann man nicht alles kalkulieren,einplanen und versprechen.Und ich finde, bei einer Hochzeit versprechen zu müßen-ewig treu zu bleiben, finde ich unmöglich,kann ein Mensch wirklich einem anderen ganz ehrlich und aus tiefstem Herzen die Treue versprechen ?

Ewige Treue?
tut mir leid, aber aus meiner Erfahrung und heutiger Sicht muß ich eingestehen, glaube ich nicht mehr daran. Ich kann es nicht und ich denke, jeder Mensch wird in DEM entscheidenen Moment...im richtigen Moment auch schwach! Sicherlich, es gibt Menschen die dann "stark sind...oder schwach?....jedenfalls unterdrücken sie ihr begehren...oder entscheiden rational, egal..... Ich jedenfalls habe mich dem Gefühl hin gegeben..und mir geht es gut dabei. ..zum Glück.
Gruß, Paul

Gefällt mir

7. Oktober 2005 um 1:44

Und ewig lockt die lust
hallo,
mir geht es auch nicht anders!!komisch warum lockt immer wieder die lust ??eigentlich sind wir doch zufrieden mit dem was wir haben oder doch nicht?? suche auch nach einer verschwiegenen und erotischen verbundenheit
vielleicht können wir uns mal bei einem tässchen kaffe oder essen treffen??
grüßle aus BaWü
und kleines Bussi Juba

Gefällt mir

7. Oktober 2005 um 9:10

Der Trieb?!
Antwort:

Ihr dürft halt nicht vergessen, dass Menschen um nicht auszusterben mit dem Trieb versehen sind, sich mit möglichst vielen unterschiedlichen Menschen fortzupflanzen.


Lösung:

Offene Beziehung oder aber unerfülltes Sexleben mit dafür reinem Gewissen

Gefällt mir

10. Oktober 2005 um 16:54

Mann in langer Beziehung
Liebe Mitschreiber,

natürlich kann man treu sein, aber ebenso natürlich ist es, wenn einem hin und wieder Menschen begegnen, die man attraktiv findet. Ich lebe seit inzwischen 8 Jahren in einer Beziehung und obwohl ich früher kein unbeschriebenes Blatt war, würde ich meine Frau niemals gegen eigentlich doch belanglosen, weil nicht mit dem Menschen, den man liebt, Sex eintauschen. Es ist doch ein Unterschied, ob ich ehrlich darüber spreche, dass ich auch andere Frauen noch attraktiv finde, genau wie meine Frau auch erzählt, dass sie jemanden interessant findet und das dann nicht weiter verfolge oder ob ich heimlich einen Seitensprung einplane. Liebt ihr eure Männer/Frauen eigentlich noch? Stellt euch doch vielleicht lieber diese Frage bevor ihr mögliche Sexabenteuer in Betracht zieht. Ich würde meine Frau nicht so verletzen wollen und heimlich wäre eine miese Tour und dann wünsche ich euch einen wenig verständnisvollen Partner. Vielleicht ist es doch das Geheimnis einer guten Beziehung, dass man den Partner respektvoll behandelt.
Lars

1 LikesGefällt mir

11. Oktober 2005 um 13:37
In Antwort auf gentleman41

@julia
helfen da hobbies???? aber ein verhältnis hilft auch nicht, dir wird nur noch schneller deine situation klar *jammer* und auch ein wenig die ausweglosigkeit bzw alle probleme die eine trennung mit sich bringt... habe mich in den sport geflüchtet, hilft ein klein wenig aber die sache/probleme werden nicht kleiner, reden hilft wenn der partner zuhört und auch versteht worüber man redet.... kommt zu selten vor..... was gibt es für eine Lösung?
weitermachen bis der arzt kommt???....

lg

Ähnlich...
aber net gleich wie mein thema

siehe "hammerfrau"

Gefällt mir

11. Oktober 2005 um 13:53

@Lars
Entweder du hast dich schon genügend ausgelebt, oder du hast wirklich die große Liebe gefunden. Im zweiten Fall beneide ich dich.....
Natürlich ist es moralisch verwerflich und Betrug mit dem jeder selbst klar kommen muss. Ja ich bin verheiratet aber nicht tot. Ich will begehrt werden, stundenlang Zärtlichkeiten austauschen. Warum verdammt nochmal nimmt man sich im Alltag nicht mehr die Zeit dafür? Oder habe ich wirklich den falschen Partner? Das Leben macht Spass mit ihm, ich denke nicht ihm Traum dran mich zu trennen. Wie lange ich die Begierde jedoch noch unter Kontrolle halten kann weiss ich nicht, versuch mich momentan beim Sport abzureagieren. Funktioniert zumindest kurzfristig.

Gefällt mir

14. Oktober 2005 um 13:56
In Antwort auf pauline1975

BUCHTIPP
Hallo,

ich bin seit 12 Jahren gebunden und habe auch dieses Problem.

Seit ich die Bücher von Michael Mary gelesen habe, bin ich entspannter.

5 Lügen, die Liebe betreffend

und

5 Wege, die Liebe zu leben.

Es ist kein Zeichen von mangelnder Liebe zum Partner. Es ist einfach normal, dass die Leidenschaft sich auf Dauer verabschiedet. Es gibt Ausnahmen, aber das ist ein Paar aus Hunderttausenden bzw. viel Selbstbetrug...

Liebe Grüße

Pauline

Glaube ich nicht
Ich bin seit 23 Jahren verheiratet. Lust habe ich weiter noch jeden Tag. Ab und an gab es mal für eine kurze Zeit ( Mal 4 Wochen, mal 4 Monate) etwas anderes. Ist nie rausgekommen. Ich mag meine Frau und begehre sie auch nach der langen Zeit. Ich glaube das es so selten nicht ist.

Gefällt mir

16. Oktober 2005 um 19:01
In Antwort auf karohm

Glaube ich nicht
Ich bin seit 23 Jahren verheiratet. Lust habe ich weiter noch jeden Tag. Ab und an gab es mal für eine kurze Zeit ( Mal 4 Wochen, mal 4 Monate) etwas anderes. Ist nie rausgekommen. Ich mag meine Frau und begehre sie auch nach der langen Zeit. Ich glaube das es so selten nicht ist.

Sehe ich auch so
ich liebe meine Familie, mag meine Frau, es ist eine Harmonische Beziehung......aber trotzdem brauche ich nach 20 jahren auch einen anderen Kick...... was kein Grund für eine Lenesveränderung sein sollte. Es tut mir einfach mal gut.

Gefällt mir

17. Oktober 2005 um 17:42
In Antwort auf heather97

@Lars
Entweder du hast dich schon genügend ausgelebt, oder du hast wirklich die große Liebe gefunden. Im zweiten Fall beneide ich dich.....
Natürlich ist es moralisch verwerflich und Betrug mit dem jeder selbst klar kommen muss. Ja ich bin verheiratet aber nicht tot. Ich will begehrt werden, stundenlang Zärtlichkeiten austauschen. Warum verdammt nochmal nimmt man sich im Alltag nicht mehr die Zeit dafür? Oder habe ich wirklich den falschen Partner? Das Leben macht Spass mit ihm, ich denke nicht ihm Traum dran mich zu trennen. Wie lange ich die Begierde jedoch noch unter Kontrolle halten kann weiss ich nicht, versuch mich momentan beim Sport abzureagieren. Funktioniert zumindest kurzfristig.

@heather97
Ich bin überzeugt, dass meine Frau meine große Liebe ist und ich hoffe, dass sie das ebenso sieht. Aber sie wäre nicht meine große Liebe, wenn wir nicht auch unsere Krisen überstanden hätten. Unser Sexleben ist auch kein Film, aber wir haben uns nie in Ruhe gelassen, immer wieder geredet und unsere Wünsche ausgesprochen. Ich war mir ganz am Anfang auch nicht sicher, ob ich treu sein kann, aber sie hat mir klare Grenzen gesetzt. Es gab öfter Situationen, in denen ich bei anderen Frauen schwach geworden wäre, aber der Gedanke sie dadurch zu verlieren, hat mir ganz schnell jede Lust auf Abenteuer ausgetrieben. Nach einiger Zeit fiel mir das dann auch nicht mehr schwer und ich genieße lieber ein sehr spannendes und aufregendes Sexleben mit meiner Frau. Für keine andere würde ich darauf verzichten wollen und manchmal muss mich meine Frau schon auf attraktive Frauen hinweisen.
Und das ist genau der Punkt, den ich bei einigen nicht verstehe. Warum kümmert ihr euch nicht lieber darum, dass in eurer Beziehung die Lust wieder kommt? Es gibt doch nichts Schöneres, als Sex mit einem Menschen, der weiß, was einem gefällt und der einem sehr viel bedeutet.

1 LikesGefällt mir

11. April 2007 um 12:24
In Antwort auf paul0781

Die Liebe ewig bestehen?
ist das möglich? oder geht man zu viele Kompromisse ein um den "Schein" aufrecht zu erhalten, nur um anständig zu erscheinen? Oder läßt man es zu, wenn eine "zweite Beziehung" in das Leben tritt. Ich sage bewußt "Zweite", denn die Erste muß deswegen doch nicht am Ende sein! Nein, die Zweite erfüllt einen anderen Zweck, oder sie vervollkommt das Leben, ...wie auch immer. Bei mir ist es jedenfalls auch so, ...die Affäre macht mich zufrieden, sie ergänzt mein Leben, sie ist Teil in meinem Leben....ohne das ich deswegen gleich das Chaos vom Zaun breche, wenn ich die Affäre zugeben würde. Das hilft dann keinem, und solange man sich in der affäre darüber einig ist, solange ist sie ein Genuß.

Halloich neige dazu mich in andere Männern zu verknallen obwohl wir keine sex hatten und keinen kuss
Also bei mir ist es nie soweit gekommen mit einer Affäre weil ich mich selbst immer davor bremse.Weil ich weis das mich das total durcheinaderbringen würde mit meinen gefühlen zu meinem freund.Was mir sorgen macht ist aber das wir nur 2 1/2 jahre zusammen sind und ich manchmal schon an andere männer denken muss das liegt aber nicht am sex der ist sehr gut.Manchmal frage ich mich auch ist das Liebe oder Gewohnheit?Ich hoffe das momentan nur ne krise ist da wir auch viele Probleme miteinander hatten und er mir nicht soviel liebe geben kann wie ich das brauche leider.Und das weis er auch aber er meint halt er ist einfach so und kann sich da nicht ändern mir fällt das schwer zu akzeptieren und vielleicht sehne ich mich auch deshalb manchmal unterbewusst nach anderen männer weil er mir in dieser hinsicht nicht genug gibt.Aber ich weiss auch nicht ob das überhaupt an Mann gibt der so fühlt wie und soviel Liebe brauch deshalb habe ich angst davor die beziehung zu beenden.Ja und das Problem ist das wir schon eine neue Wohnung genommen haben aber jetzt beim Umzug habe ich kalte Füsse bekommen.Und habe immer noch Angst auszuziehen weil ich mir nicht sicher bin ob das gut geht.aber wir haben auch lange zu 2 Personen in einer kleinen wohnung gewohnt vielleicht liegt es auch daran aber was mich auch stört ist das mein freund ein ziemlich langweilig ist und ich überhaupt nicht.naja was haltet ihr davon???

1 LikesGefällt mir

13. April 2007 um 9:09
In Antwort auf paul0781

Die Liebe ewig bestehen?
ist das möglich? oder geht man zu viele Kompromisse ein um den "Schein" aufrecht zu erhalten, nur um anständig zu erscheinen? Oder läßt man es zu, wenn eine "zweite Beziehung" in das Leben tritt. Ich sage bewußt "Zweite", denn die Erste muß deswegen doch nicht am Ende sein! Nein, die Zweite erfüllt einen anderen Zweck, oder sie vervollkommt das Leben, ...wie auch immer. Bei mir ist es jedenfalls auch so, ...die Affäre macht mich zufrieden, sie ergänzt mein Leben, sie ist Teil in meinem Leben....ohne das ich deswegen gleich das Chaos vom Zaun breche, wenn ich die Affäre zugeben würde. Das hilft dann keinem, und solange man sich in der affäre darüber einig ist, solange ist sie ein Genuß.

AW
haßt du jemals im leben über deine Frau nachgedacht?

Gefällt mir

8. August 2009 um 14:31

@ tischv
Genau, das habe ich mir auch gedacht, als ich mir hier die ganzen Beiträge durchgelesen habe!

Ich find es echt traurig, dass es nur noch so wenige Leute gibt, die sich für ihre Beziehung einsetzen und an ihr arbeiten statt bei jeder kleinen Gelegenheit fremdzugehen...Nur weil vielleicht die Leidenschaft nicht mehr so vorhanden ist wie am Anfang der Beziehung...

Gefällt mir

24. Januar 2011 um 0:46
In Antwort auf paul0781

Die Liebe ewig bestehen?
ist das möglich? oder geht man zu viele Kompromisse ein um den "Schein" aufrecht zu erhalten, nur um anständig zu erscheinen? Oder läßt man es zu, wenn eine "zweite Beziehung" in das Leben tritt. Ich sage bewußt "Zweite", denn die Erste muß deswegen doch nicht am Ende sein! Nein, die Zweite erfüllt einen anderen Zweck, oder sie vervollkommt das Leben, ...wie auch immer. Bei mir ist es jedenfalls auch so, ...die Affäre macht mich zufrieden, sie ergänzt mein Leben, sie ist Teil in meinem Leben....ohne das ich deswegen gleich das Chaos vom Zaun breche, wenn ich die Affäre zugeben würde. Das hilft dann keinem, und solange man sich in der affäre darüber einig ist, solange ist sie ein Genuß.

Allg. Frage..
..ich frage mich ja, wie ihr das alles mit eurem Gewissen vereinbaren könnt. Eine Affäre mit einer/m anderen/m zu haben währen man zu Hause eine Familie hat. Habt ihr euch nie gefragt wie ihr euch fühlen würdet wenn euer Partner eine Affäre hätte? Vllt bin ich auch zu jung um das alles nachzuvollziehen aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Vorallem: wieso heiratet man und verspricht sich ewige treue wenn man das eh nicht einhällt? Wenn man unzufrieden mit dem Sexleben ist, dann sollte man darüber reden und sich nicht den nächstbesten suchen. Wenn ihr euch beschwert nicht ausreichent begehrt zu werden oder ihr die Komplimente vermisst,dann solltet ihr vielleicht selbst anfangen und "komplimente" an den Partner verteilen,vielleicht kommt dan ja wieder was zurück..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen