Home / Forum / Liebe & Beziehung / Lag es an mir oder ihr?

Lag es an mir oder ihr?

23. März um 16:50 Letzte Antwort: 23. März um 23:34

Hallo,

Ich fasse mich kurz und wollte nur externe Meinungen darüber einholen. 

Ich und meine Ex waren über 4 Jahre zusammen. Sie ging Mitte 2019 für das Studium ins Ausland nach London. Wir haben uns zuletzt an Weihnachten ein paar mal getroffen und Ende Februar machte sie Schluss weil sie meinte sie würde es nicht aushalten. 

wir hatten nie Probleme und waren über glücklich 
liegt es an mir dass sie ist im Ausland bisher nicht besucht habe oder hat sie einfach nicht durchgehalten?

Mehr lesen

23. März um 17:58

Bist Du Dir sicher, dass Ihr glücklich wart? Wenn Du sie nie besucht hast und sie für Treffen zuständig war nagt das zur vorhandenen Trennung durch die Distanz erst recht

1 LikesGefällt mir
23. März um 17:58

Bist Du Dir sicher, dass Ihr glücklich wart? Wenn Du sie nie besucht hast und sie für Treffen zuständig war nagt das zur vorhandenen Trennung durch die Distanz erst recht

Gefällt mir
23. März um 18:32
In Antwort auf sophos75

Bist Du Dir sicher, dass Ihr glücklich wart? Wenn Du sie nie besucht hast und sie für Treffen zuständig war nagt das zur vorhandenen Trennung durch die Distanz erst recht

Ja, sie hat sich unter Tränen getrennt 
Wir waren wirklich sehr eng und tief verbunden 
natürlich war das für uns beide blöd aber wir wollten einfach durchziehen und die vielen Jahre davor nach dem Ausland wieder zusammen verbringen 
sie hat aber irgendwann doch aufgegeben 
ich wollte auch zu ihr ziehen und die Frequenz erhöhen

Und genau diese Tiefe ist der Grund weshalb ich mich von ihr betrogen fühle 
Sie hat einfach sehr sehr viel weggeworfen weil sie im Moment einfach zu wenig körperliche Zuneigung bekommen hat 

Gefällt mir
23. März um 19:43
In Antwort auf arik_19959228

Ja, sie hat sich unter Tränen getrennt 
Wir waren wirklich sehr eng und tief verbunden 
natürlich war das für uns beide blöd aber wir wollten einfach durchziehen und die vielen Jahre davor nach dem Ausland wieder zusammen verbringen 
sie hat aber irgendwann doch aufgegeben 
ich wollte auch zu ihr ziehen und die Frequenz erhöhen

Und genau diese Tiefe ist der Grund weshalb ich mich von ihr betrogen fühle 
Sie hat einfach sehr sehr viel weggeworfen weil sie im Moment einfach zu wenig körperliche Zuneigung bekommen hat 

Das interessiert mich: Warum fühlst du dich von ihr betrogen?
Und warum denkst du, sie hätte eure Beziehung bei mehr körperlicher Zuneigung aufrecht erhalten?

Wie hattest du dir das Leben mit ihr vorgestellt? Eher modern (jeder verdient sein eigenes Geld, Pflichten sind ausgeglichen verteilt) oder eher konservativ?

Gefällt mir
23. März um 20:15
In Antwort auf anne234

Das interessiert mich: Warum fühlst du dich von ihr betrogen?
Und warum denkst du, sie hätte eure Beziehung bei mehr körperlicher Zuneigung aufrecht erhalten?

Wie hattest du dir das Leben mit ihr vorgestellt? Eher modern (jeder verdient sein eigenes Geld, Pflichten sind ausgeglichen verteilt) oder eher konservativ?

Betrogen, weil auch ich auf sie gewartet habe 
Warum mehr körperliche Zuneigung geholfen hätte: weil sie es gesagt hat 

Das wäre mir egal
so wie sie es lieber hätte 
Hauptsache wir sind zusammen 

Gefällt mir
23. März um 21:13
In Antwort auf arik_19959228

Betrogen, weil auch ich auf sie gewartet habe 
Warum mehr körperliche Zuneigung geholfen hätte: weil sie es gesagt hat 

Das wäre mir egal
so wie sie es lieber hätte 
Hauptsache wir sind zusammen 

Also ihr hattet darüber noch nicht gesprochen. 
Dann kann es wohl sein, dass es weniger verbindlich war, als du dachtest.

Gefällt mir
23. März um 22:07
In Antwort auf anne234

Also ihr hattet darüber noch nicht gesprochen. 
Dann kann es wohl sein, dass es weniger verbindlich war, als du dachtest.

Naja doch, wir wollten 1 Kind
Sie wollte in Teilzeit, ich VZ
Ein ganz normales Leben 
das hatten wir mit Namen des Kindes eigentlich durchgesprochen 

Gefällt mir
23. März um 23:34
In Antwort auf arik_19959228

Naja doch, wir wollten 1 Kind
Sie wollte in Teilzeit, ich VZ
Ein ganz normales Leben 
das hatten wir mit Namen des Kindes eigentlich durchgesprochen 

Konservativ. Du der Hauptverdiener. Das Bild hatte ich bei meinen Fragen auch schon, u.a. weil das nach wie vor die meisten Männer wollen. 
Genau kann ich dir das aus der Ferne natürlich auch nicht sagen.
Aber es gibt vielleicht mehrere Gründe. 
Auf deiner Seite wäre mehr Festlegung gut gewesen. Konkreter, zielbewusster, typisch konservativ.
Auf ihrer Seite: Das Studium verlangt ihr viel ab, und ihr ist klargeworden, dass das Thema Beziehung -> Familie erst einmal zurückstehen muss, je nach dem, wie sehr sie liebt, was sie tut, sich engagiert, Ehrgeiz investiert. Vereinbarkeit.  Hinzu kommt, dass die Hormone nicht mehr so binden, als wenn sie dir näher wäre. 

Gefällt mir