Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kurzzeitige Funkstille - wie verhalte ich mich?

Kurzzeitige Funkstille - wie verhalte ich mich?

3. April um 14:49

Hallo,

ich hatte vor anderthalb Wochn das erste Date mit einem Mann.
Kurze Info vorab: Wir kennen uns seit über 4 Jahren flüchtig, haben uns immer eindeutig zu verstehen gegeben, dass wir uns anziehend und toll finden. Ich war allerdings lange in einer Beziehung, weshalb dieser Anziehung nachgehen nicht in Frage kam. Das ist jetzt anders und somit kam es nach langer Zeit zu einem Treffen,

Wir waren Essen und danach bei ihm. Es war alles sehr harmonisch, humorvoll und liebevoll.
Wir hatten uns sehr danach gesehnt uns zu küssen, diese Küsserei hat sich schnell gesteigert und wir sind auch intim miteinander geworden. In dem Moment hat sich das alles richtig angefühlt und er war betont liebevoll, vorsichtig und zuvorkommend.

Insgesamt ging unser Date ca 4 Stunden, abschließend haben wir noch einen Film gesehen und ich bin heim gefahren. Zum Abschied gab es auch noch einen Kuss.
Er hat sich direkt danach gemeldet, ob ich gut zu Hause angekommen bin und auch am nächsten Morgen hat er direkt gefragt, ob ich gut schlafen konnte. Die nächsten drei Tage folgte intensiver Kontakt (Textnachrichten und Telefonieren) wie die Wochen vor unserem Date. Alles war völlig normal!

Drei Tage nach unserem ersten Treffen fragt ich ihn, ob er generelles Interesse an einem zweiten Treffen hat, das bejahte er eindeutig und kündigte aber an, dass er aufgrund beruflicher Dinge im Moment sehr eingespannt sei aber versucht an einem Abend Zeit zu finden. Wir hatten vor unserem 1. Date besprochen, dass wir rausfinden wollen, ob diese seit Jahren vorhandene Anziehung echt sei und wie es sich anfühlt, wenn wir uns endlich mal richtig sehen, demnach wollte ich mit dem Vorschlag zum 2. Treffen vorhorchen, ob er Interesse hat sich weiter kennen zu lernen oder ob er nach dem 1. bereits wusste, dass es nichts war!

Am Wochenende waren wir beide getrennt von einander sehr verplant und hatten nur sehr sporadischen Kontakt. In der Vergangenheit ging der Kontakt vor allem von ihm aus, am Wochenende habe auch ich mich mal zuerst gemeldet und er antwortet immer ausführlich und mit Gegenfragen usw.
Als auch am Montag keine Nachricht von ihm kam, fragte ich ihn, wie es denn beruflich grade läuft und gab ihm die Möglichkeit sich über seinen Stress auszukotzen. Wir unterhielten uns wieder sehr gut. Die letzte Nachricht an dem Abend kam von mir. Er las sie am Morgen darauf und antwortet bis heute nicht.

Ich finde, dass ich eindeutiges Interesse gezeigt habe. Vom Treffen haben wir also bisher auch nicht mehr gesprochen. Ich frage mich, ob seine Abstinenz mit dem beruflichen Stress zu tun hat oder ob er doch kein Interesse hat und das Ganze lieber auslaufen lassen möchte.
Ich überlege, ob ich nochmal ein lockeres Gespräch mit ihm suchen soll oder nochmal nachfrage, wie es mit unserem Treffen aussieht. (Prinzipiell wäre heute der letzte Tag dieser Woche für ein Treffen, weil er dann beruflich und sportlich unterwegs ist und ich am Wochenende auch) oder ob ich ihn mal frage, ob es am beruflichen Stress liegt oder ob er mich nicht mehr kennenlernen will, ich es dann sehr begrüßen würde, wenn er es einfach ehrlich sagt. Oder einfach noch länger abwarten, ob was von ihm kommt?

Seine ganzen Nachrichtne sind durchweg positiv, aber mit dem Nicht-Melden habe ich meine Sorgen. Vielleicht weil ich schonmal geghosted wurde und das für mich sehr schmerzahft war, oder weil es einfach untypisch ist, nachdem wir so viel Kontakt hatten.

Gerne würde ich einige Meinungen dazu hören!

Liebe Grüße

Mehr lesen

4. April um 11:00

Ich finde auch nicht, dass er immer zuerst schreiben muss. Er ist die gesamte Zeit über immer auf mich zugekommen, weshalb ich mich Sonntag und Montag auch dazu überwunden habe, ihm zu schreiben und mich locker zu erkundigen, wie es ihm geht.

Ich frage mich, wieso er so plötzlich das Interesse verloren haben könnte.
Nach dem Treffen war alles Bestens, wir hatten viel Kontakt und von einem auf den anderen Tag (ohne kritisches Gepsrächsthema oder ähnliches) schrumpft der Kontakt.
Freitag entschuldigte er sich noch für seinen Stress. Samstag fragt er, wie mein Abend war und Sonntag war er den ganzen Tag auf einem Turnier.
Ich finde einfach, dass wir beide bereits so lange darauf gewartet haben uns zu treffen und er auch beim Treffen meinte, dass es nicht einmaliges ist usw. Woher dieser Sinneswandel (wenn es denn einer ist)?

Als ich ihm Montag schrieb war er direkt wieder ausgesprochen zuvorkommend.
Auch unser 2. Treffen hatte er ja extrem positiv bejaht.

Ich möchte durch mein Anspreche nicht als "Druck machend" erscheinen, aber denke, wenn wir auf einer Wellenlänge sind versteht er, dass mich sein Verhalten beschäftigt. Oder sollte ich einfach noch mal warten, ob etwas von ihm kommt?
Montag betonte er immerhin wieder, dass es auf der Arbeit drunter und drüber geht und er wegen eines Jobwechsels viel Stress hat.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 11:27

Ich glaube, das hängt ein wenig damit zusammen, dass ich vor einiger Zeit nach einer 7 monatigen Beziehung einfach gehosted wurde.
Habe damals viel investiert, um von diesem Mann eine Antwort zu bekommen und halte mich seitdem mit Kontaktaufnahmen zurück.

Ich möchte nicht bedürftig oder abhängig wirken. Das bin ich auch in der Regel nicht. Ich mag aber dieses feige Verhalten nicht, wenn Männer lieber den stummen Rückzug antreten anstatt einfach zu sagen, dass sie kein Interesse oder anderweitig bessere Optionen haben. Damit kann ich sehr schlecht abschließen dann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 11:52
In Antwort auf suezue

Hallo,

ich hatte vor anderthalb Wochn das erste Date mit einem Mann.
Kurze Info vorab: Wir kennen uns seit über 4 Jahren flüchtig, haben uns immer eindeutig zu verstehen gegeben, dass wir uns anziehend und toll finden. Ich war allerdings lange in einer Beziehung, weshalb dieser Anziehung nachgehen nicht in Frage kam. Das ist jetzt anders und somit kam es nach langer Zeit zu einem Treffen,

Wir waren Essen und danach bei ihm. Es war alles sehr harmonisch, humorvoll und liebevoll.
Wir hatten uns sehr danach gesehnt uns zu küssen, diese Küsserei hat sich schnell gesteigert und wir sind auch intim miteinander geworden. In dem Moment hat sich das alles richtig angefühlt und er war betont liebevoll, vorsichtig und zuvorkommend.

Insgesamt ging unser Date ca 4 Stunden, abschließend haben wir noch einen Film gesehen und ich bin heim gefahren. Zum Abschied gab es auch noch einen Kuss.
Er hat sich direkt danach gemeldet, ob ich gut zu Hause angekommen bin und auch am nächsten Morgen hat er direkt gefragt, ob ich gut schlafen konnte. Die nächsten drei Tage folgte intensiver Kontakt (Textnachrichten und Telefonieren) wie die Wochen vor unserem Date. Alles war völlig normal!

Drei Tage nach unserem ersten Treffen fragt ich ihn, ob er generelles Interesse an einem zweiten Treffen hat, das bejahte er eindeutig und kündigte aber an, dass er aufgrund beruflicher Dinge im Moment sehr eingespannt sei aber versucht an einem Abend Zeit zu finden. Wir hatten vor unserem 1. Date besprochen, dass wir rausfinden wollen, ob diese seit Jahren vorhandene Anziehung echt sei und wie es sich anfühlt, wenn wir uns endlich mal richtig sehen, demnach wollte ich mit dem Vorschlag zum 2. Treffen vorhorchen, ob er Interesse hat sich weiter kennen zu lernen oder ob er nach dem 1. bereits wusste, dass es nichts war!

Am Wochenende waren wir beide getrennt von einander sehr verplant und hatten nur sehr sporadischen Kontakt. In der Vergangenheit ging der Kontakt vor allem von ihm aus, am Wochenende habe auch ich mich mal zuerst gemeldet und er antwortet immer ausführlich und mit Gegenfragen usw.
Als auch am Montag keine Nachricht von ihm kam, fragte ich ihn, wie es denn beruflich grade läuft und gab ihm die Möglichkeit sich über seinen Stress auszukotzen. Wir unterhielten uns wieder sehr gut. Die letzte Nachricht an dem Abend kam von mir. Er las sie am Morgen darauf und antwortet bis heute nicht.

Ich finde, dass ich eindeutiges Interesse gezeigt habe. Vom Treffen haben wir also bisher auch nicht mehr gesprochen. Ich frage mich, ob seine Abstinenz mit dem beruflichen Stress zu tun hat oder ob er doch kein Interesse hat und das Ganze lieber auslaufen lassen möchte.
Ich überlege, ob ich nochmal ein lockeres Gespräch mit ihm suchen soll oder nochmal nachfrage, wie es mit unserem Treffen aussieht. (Prinzipiell wäre heute der letzte Tag dieser Woche für ein Treffen, weil er dann beruflich und sportlich unterwegs ist und ich am Wochenende auch) oder ob ich ihn mal frage, ob es am beruflichen Stress liegt oder ob er mich nicht mehr kennenlernen will, ich es dann sehr begrüßen würde, wenn er es einfach ehrlich sagt. Oder einfach noch länger abwarten, ob was von ihm kommt?

Seine ganzen Nachrichtne sind durchweg positiv, aber mit dem Nicht-Melden habe ich meine Sorgen. Vielleicht weil ich schonmal geghosted wurde und das für mich sehr schmerzahft war, oder weil es einfach untypisch ist, nachdem wir so viel Kontakt hatten.

Gerne würde ich einige Meinungen dazu hören!

Liebe Grüße
 

Aus Erfahrung weiß ich, dass dieses ,,ich bin beruflich total eingespannt'' oft mit ,,ich hab doch kein so großes Interesse'' gleichzusetzen ist.
Wenn er dann aufhört sich zu melden, dann habe ich meine Bestätigung.

Dieses auslaufen lassen, ist ganz schön praktisch.
Da kann man immer wieder mal angekrochen kommen, wenn man Aufregung braucht, meistens kommen dann solche Ausreden wie ,,ich war mega gestresst, aber ich hab dich total vermisst''.
Man nennt es auch Ghosting, glaube ich.
Sollte man max. 1x drauf reinfallen, wer immer wieder auf solche Menschen reinfällt, dem ist nicht zu helfen.

Denn solche Menschen (beider Geschlecht) finden sehr wohl Zeit, wenn ihr Interesse groß genug ist. 

Wenn er sich also wirklich für dich interessiert, dann meldet er sich. Plötzlich nicht mehr antworten und ignorieren finde ich allerdings sehr verdächtig, das zeugt nicht von Interesse.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 12:08

Ja, ich werde versuchen ein Gespräch mit ihm zu eröffnen. Damit man es irgendwie klären kann. Vielleicht heute nach Feierabend aber spätestens Morgen. Denke mit solchen Nachrichten während der Arbeit zu kommen ist auch immer besonders blöd.

Für mich klingt das auch immer wie eine Ausrede, weil man ja selbst weiß "wie viel" Zeit es kostet eine kurze Nachricht zu schreiben.
Allerdings haben wir viel über seinen Jobwechsel gesprochen und ich habe ihn dazu motiviert, das Ganze in die Hand zu nehmen. Daher weiß ich, dass da definitiv grade was läuft, wie zeitintensiv das wirklich ist, kann ich nicht einschätzen.
Aber @feren leider weiß ich nicht, wie man nicht auf solche Menschen rein fallen soll. Unser Kennenlernen und jeglicher Kontakt zuvor war sehr positiv und ich habe darauf vertraut, dass das was er sagt, auch so gemeint ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 15:50
In Antwort auf suezue

Ja, ich werde versuchen ein Gespräch mit ihm zu eröffnen. Damit man es irgendwie klären kann. Vielleicht heute nach Feierabend aber spätestens Morgen. Denke mit solchen Nachrichten während der Arbeit zu kommen ist auch immer besonders blöd.

Für mich klingt das auch immer wie eine Ausrede, weil man ja selbst weiß "wie viel" Zeit es kostet eine kurze Nachricht zu schreiben.
Allerdings haben wir viel über seinen Jobwechsel gesprochen und ich habe ihn dazu motiviert, das Ganze in die Hand zu nehmen. Daher weiß ich, dass da definitiv grade was läuft, wie zeitintensiv das wirklich ist, kann ich nicht einschätzen.
Aber @feren leider weiß ich nicht, wie man nicht auf solche Menschen rein fallen soll. Unser Kennenlernen und jeglicher Kontakt zuvor war sehr positiv und ich habe darauf vertraut, dass das was er sagt, auch so gemeint ist.

Es kann ja sein, dass er viel Stress hat und es ihm zu viel wird. 
Jeder tickt anders, ich hätte auf deine Nachricht geantwortet, dass es gerade nicht geht und ich mich melde, sobald es wieder geht. 
Aber nicht jeder ist wie du oder ich, jeder reagiert anders.

Wie man auf solche Leute nicht mehr reinfällt? Dafür gibt es kein Patentrezept, aber ich höre auf meinen Bauch. Der täuscht sich eigentlich nie. Dieser stechend kleine Schmerz, der kurz aufblitzt, der warnt mich. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 19:34
In Antwort auf suezue

Ja, ich werde versuchen ein Gespräch mit ihm zu eröffnen. Damit man es irgendwie klären kann. Vielleicht heute nach Feierabend aber spätestens Morgen. Denke mit solchen Nachrichten während der Arbeit zu kommen ist auch immer besonders blöd.

Für mich klingt das auch immer wie eine Ausrede, weil man ja selbst weiß "wie viel" Zeit es kostet eine kurze Nachricht zu schreiben.
Allerdings haben wir viel über seinen Jobwechsel gesprochen und ich habe ihn dazu motiviert, das Ganze in die Hand zu nehmen. Daher weiß ich, dass da definitiv grade was läuft, wie zeitintensiv das wirklich ist, kann ich nicht einschätzen.
Aber @feren leider weiß ich nicht, wie man nicht auf solche Menschen rein fallen soll. Unser Kennenlernen und jeglicher Kontakt zuvor war sehr positiv und ich habe darauf vertraut, dass das was er sagt, auch so gemeint ist.

Was willst du denn klären? 
Er hat keinen Bock auf dich und wahrscheinlich erst recht nicht darauf, irgendwas zu klären.
Wahrscheinlich wird er antworten, dass er gerade mega viel Stress hat und sich wieder meldet, wenn er Zeit hat.... Und darauf hoffen, dass du Ruhe gibst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen