Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kurz vorm Zusammenbruch...

Kurz vorm Zusammenbruch...

6. Juni 2006 um 22:05

ich entschuldige mich jetzt schon wenns ein wenig länger wird...

Eigentlich stehe ich mit beiden Beinen im Leben, habe eine nette Familie, Freunde, ein erfolgreiches Studium (bis vor kurzem), ne eigene Wohnung, bißchen Geld. Vor fast einem Jahr habe ich ihn getroffen. Anfangs waren wir befreundet, fingen dann ab und an was an. Anfangs wollte er mehr, doch ich blockte vollends ab. Er war und ist nicht der Mann den ich zuhause vorstellen konnte. Ein Mann ohne Ausbildung, Hilfsarbeiter, vorbestraft, Kind. Ich distanzierte mich mit Worten und Taten von ihm. Leider verliebte ich mich just in diesem Moment auch. Doch er war zutiefst verletzt über Worte aus meinem Mund, wir stritten uns, er beschimpfte mich, machte mich rund. Ich verzieh ihm, obwohl nie eine richtige Entschuldigung aus seinem Mund kam.

Fortan waren wir befreundet, leider passierte ab und an wieder etwas wenn wir uns sahen und auch unsere Streitigkeiten häuften sich wieder. Als ich ihm näher kommen wollte, ihm Gefühle beichtete, wies er mich zurück. Er wollte keine Fernbeziehung (ich studiere in einer anderen Stadt) und es würde einfach nicht klappen. So waren wir fortan wieder "nur" Freunde, kamen uns aber erneut gefühlsmäßig näher. Leider lies ich das wieder just in diesem Moment wieder auf der Sexschiene laufen (ein riesiges Problem von mir, ich was dass ich darin gut bin und Sex liefert mir Sicherheit. Gefühle machen mir eher Angst...) und er entglitt mir wieder.
Das letzte Mal als wir was miteinander hatten, beichtete ich ihm erneut was mit mir vorging. Gleich Reaktion wie beim ersten Mal. Als wir uns wenige Tage später wiedersahen tat er so, als sei nie etwas passiert. Wollte mich knuddeln, küssen, anpacken. Ich rastete total aus. Diesmal ohne Grund und wir stritten uns. Böse Worte fielen und er beherrschte sich im letzten Augenblick und mir keine zu scheuern.

Nach dieser Sache redeten wir nicht. Erst auf mein Drängen und Entschuldigungen meinerseits ließ er locker, wir hatten kurzfristig Frieden geschlossen. Als wir uns daraufhin das nächste Mal sahen, kam SIE plötzlich ins Spiel. Sie war vorher zwar immer da, jedoch mehr als gute Bekannte von ihm. Ein relativ unscheinbares Ding. Ich hatte sie nie richtig wahrgenommen, weil sie in meinen Augen keine richtige Gefahr darstellte. Sie sieht objektiv schlechter aus als ich, ist nicht superintelligent, wirkt ungepflegt etc. Rückblickend betrachtet wollte sie sicher schon lange was von ihm. Nur vorher war ich immer da und sie nutzte die Gunst der Stunde. Er ließ mich wenn wir zusammen weg waren nie alleine, tanzte mit mir und gehörte einfach zu mir. Viele dachten wir wären zusammen, zumindest konnte es für Aussenstehende so wirken. Naja, an diesem Abend fanden er und sie auch zusammen. Es tat weh ihn eine andere küssen zu sehen. Er küßte sie und sah mich den ganzen Abend an. Ich tat es ab, sie würde wieder verschwinden. Nur tat sie das nicht.
Er und ich hielten noch Kontakt, texteten ab und an. Sie beschimpfte mich daraufhin und drohte mir ich solle ihn in Ruhe lassen, sonst würde etwas passieren. Er mischte sich da nicht ein, meinte er wolle nicht dass wir uns stritten. Später bekam ich noch mit wie er sie betrog. Leider nicht mit mir...

Irgendwann schrieb er mir von ihr. Ich reagierte pampig und ließ einen Seitenhieb gegen die Frau los. Nicht den ersten. Vorher verzieh er mir immer recht schnell. Daraufhin stritten wir uns wieder, er meinte er würde mich nun hassen und nie wieder mit mir reden. Ich meinte ich hätte ein Problem sie neben ihm zu sehen, weil ich besser an seine Seite passen würde. Ich bat mehrfach um eine Aussprache, es sei so viel passiert. Er solle mir nun sagen was das alles war. Was er von mir hält. Klare Worte, ein Ende und für mich vielleicht einen Neuanfang?! Er reagierte nicht mehr. Weder auf Sms noch auf Anrufe. Sahen wir uns war er meist zu betrunken und provozierte mich indem er den ganzen Abend präsent vor mir rumlief oder männliche Freunde von mir zu einer Schlägerei provozierte. Ich meinte wir müssten reden. Er meinte er hätte nichts mehr zu sagen.
Seine Freunde meinen er hätte Angst vor einer Aussprache mit mir. Mutig sei er nur wenn er betrunken sei, aber dann könne man nicht mit ihm reden.
Letztes WE habe ich ihn das letzte Mal gesehen. Sie war dabei und er stand den ganzen Abend neben ihr. Den ganzen Abend aber folgten seine Blicke mir. Wenn ein Mann sich mir näherte fixierte er ihn und fragte Bekannte aus wer dieser Mann sei. Den Rest des Abends guckten wir uns an. Aber keiner ging auf den anderen zu.

Seit längerem geht es mir total dreckig. Ich esse kaum noch, oder zuviel und dann wird mir übel. Nachts schlafe ich kaum, ich rauche wie ein Schlot und trinke mehr als gewohnt. In wenigen Monaten schreibe ich Examen und wenn ich vorher schon nicht viel gemacht habe, weil Weggehen und ihn sehen wichtiger war, so tue ich jetzt nichts. Ich heule eigentlich ununterbrochen, bin überreizt, genervt. Männer lasse ich nicht an mich ran. Zumindest nicht emotional. Ich schlafe ab und an mit meinem Exfreund, aber das läßt mich kalt. Zum Teil bin ich richtig scheisse zu ihm.

Ich habe mir vorgenommen ihn aus dem Weg zu gehen. Das ist eigentlich kein Problem. Nur werde ich ihn spätestens in 2 Monaten wiedertreffen. Meine Freundin heiratet, ich bin Trauzeugin und er ist leider auch eingeladen, weil er Familienmitglied ist. Was soll ich tun? Habe Angst dass in 2 Monaten nachdem ich mich einigermaßen zusammengerissen habe der erneute Zusammenbruch kommt. Was denkt ihr dazu? Bzw. von ihm? Würde mich über eure Antworten freuen!!
GLG

Mehr lesen

6. Juni 2006 um 22:21

..
vergiss ihn. du willst dich weiter entwickeln aber durch ihn wirst du immer wieder zurück geworfen.
So schwer es sein wird, probier ein Leben ohne ihn zu leben.
und dein Examen ist wichtiger als irgendein Mann

Gefällt mir

7. Juni 2006 um 0:08

...
eingeworfen habe ich nichts meine Liebe. Vielleicht bin ich zur Zeit ein wenig durch den Wind. Aber immerhin bin ich noch soweit bei Bewußtsein dass ich dir sagen kann, dass dein Kommentar echt zum k..... ist. Wenn du nichts konstruktives dazu sagen kannst, dann sag lieber nichts...Das gilt nicht nur für meinen Thread, sondern für alle anderen auch...

Gefällt mir

7. Juni 2006 um 0:17

Ich
denke auch, es ist besser, ihn zu vergessen! immerhin stehst du kurz vorm examen, das kann der typ dir nicht geben, wenn es dann mal wieder kurz geklappt hat! es gibt doch so viele tolle männer! nicht nur welche , die gut aussehen, sondern auch welche mit hirn und zukunft, die wesentlich besser zu dir passen würden, als einer, der für die zukunft nichts tut und ein kind zu versorgen hat! also rappel dich auf und leb dein leben weiter und zwar ohne ihn! auf der hochzeit ignorierst du ihn und zeigst ihm damit, das ER dich definitiv NICHT verdient hat!

LG!

Gefällt mir

7. Juni 2006 um 0:24
In Antwort auf velenosa77

..
vergiss ihn. du willst dich weiter entwickeln aber durch ihn wirst du immer wieder zurück geworfen.
So schwer es sein wird, probier ein Leben ohne ihn zu leben.
und dein Examen ist wichtiger als irgendein Mann

Natürlich...
ist das Examen wichtiger als alles andere. Andererseits habe ich es so gut wie aufgegeben. Ich bin nicht mehr 16. Damals war jeder Kerl der irgendwann nicht mehr wollte ein Drama, aber ich hatte mich nach wenigen Wochen gefangen. Diesmal ist es anders. Es gab auch davor Männer von denen ich dachte ich würde sie lieben.
Aber keiner von denen hat mich derart aus der Fassung gebracht. Es gibt nur noch ihn für mich...vorher ihm ich 2 Affären, paar ONS und eigentlich sollte er sich da auch nur einreihen. Soviel dazu...

Gefällt mir

7. Juni 2006 um 11:52

Hallo leja1892
Dieser Mann kommt Dir sehr entgegen,mit seiner Art,keine Gefühle
zuzulassen,oder aber nicht darüber reden zu wollen.

Damit meine ich nicht die Streitereien,denn rumschreien,
zornig und eingeschnappt sein,kann jeder.

Da Du schreibst,dass Dir Gefühle Angst machen,ist es "einfacher"
mit ihm,da er darauf keinen Anspruch erhebt.

Wenn Du weiterkommen möchtest im Leben,als Person die mit
gefühlen umgehen kann ist er warscheinlich nicht der richtige
Partner für Dich...?

LG ModellMademoiselle


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Ist es der Sex der uns bindet oder mehr?? Ich verliere den Bezug zur Realität

    10. Dezember 2007 um 15:53

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen