Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kurz vor unserer Hochzeit und alles stellt sich in Frage! Ist das wirkliche Liebe?????

Kurz vor unserer Hochzeit und alles stellt sich in Frage! Ist das wirkliche Liebe?????

21. Juli 2011 um 22:46

Hallo ihr!
Ich hoffe das ihr mir etwas helfen könnt zu meinen Problem.
Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und liebe ihn wirklich sehr aber ich zweifel an seiner Liebe.
Weil er mir vor 9 Monaten gesagt hat das er mich heiraten möchte und es seit dem hinaus zögert.
Mal ist kein Geld da mal hat er vergessen ein Standesamt einen Termin zu machen oder wartet auf seine Gehaltserhöhung usw.
Als er es mir vor neun Monaten gesagt hat das er mich heiraten möchte sagte ich ja wir wollten auch einen Termin machen was er kurz vorher abgesagt hat das spielte sich zweimal ab.
Ich fragte hundert mal ob es an mir liegt ob er sich nicht sicher sei?
Er sagt bis heute das es nichts mit mir zutun hat.
Er wollte nur auf seine Gehaltserhöhung warten.
Vor einen Monat schenkte er mir Hochzeit Ringe.
Aber es ist bis heute nichts passiert.
Meine Frage an euch wie lange würdet ihr noch warten?


Mein zweites Problem ist das mein Freund immer noch zu den Eltern seiner verstorbenen Freundin fährt.
Es wäre ja nicht schlimm wenn die Eltern mich nicht beleidigen würden.
Das ist so: seine verstorbene Freundin ist vor 6 Jahren verstorben er war 2 Jahre mit ihr zusammen.
Seit wir uns kennen fährt er regelmäßig zu ihren Eltern.
Eines Tages stand der Vater vor unserer Tür er verbrachte den halben Abend bei uns mir war es sehr unangenehm weil ich weiß das mein Freund immer noch an sie hängt und ihren Tod nie richtig verarbeitet hat.
Was er mir auch sehr deutlich gezeigt hat er ist vor einem Jahr mit ihren Bild herum gelaufen und hat ihre Unterwäsche gehortet.
Aber das macht er heute nicht mehr er meint das er über sie hinweg wäre.
Ihre Eltern rufen mich ständig an und erzählen mir wie toll die Beziehung zwischen seiner Tochter und meinem Freund war.
Das sich mein Freund immer wenn er bei ihnen ist sich extra vor ihrem Bild sitzt und und und.
Die Mutter hat mir auch mal gedroht.
Sie ist der Meinung das Freund schuld an den Tod ihrer Tochter wäre und wenn ich das weiter sagen würde,würde sie mich fertig machen und so.
Ich habe das alles meinem Freund erzählt er hat sich zwar aufgeregt aber sonst ist es ihm egal.
Er ist heute wieder zu ihren Eltern gefahren.
Ich kann es nicht verstehen warum er nicht zu den Eltern sagt das sie mich in Ruhe lassen sollen oder zu mir hält.
Mein Freund sagte mir als ich das Thema ansprach das ihm der Vater leid tut und deshalb sagt er nichts.
Der Vater erzählte mir immer das Gegenteil als das was mein Freund sagt.
Beispiel:
Mein Freund hat sich vor zwei Jahren Antichrist tätowieren lassen .
Der Vater sagt er hätte sich das machen lassen weil Simone ( die verstorbene freundin) gestorben ist.
Als ich das meinem Freund erzählte sagte er das sei Unsinn.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Ich finde seinen Verhalten nicht gut ich meine in einer Beziehung sollte man doch zusammenhalten und hinter einem stehen.
Besonders wenn die Eltern seiner Verstorbenen mich so beleidigen und mir drohen und noch Sachen über ihn erzählen sollte er doch zu mir halten oder?
Oder sehe ich das alles so eng und meine Meinung ist falsch bitte sagt mir eure Meinung und was ihr tun würdet.


Gruß anna200484





Mehr lesen

21. Juli 2011 um 22:59

Bitte
Bitte Helft mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:05

Ja
Also das was du mir sagen möchtest das ich sehr dumm und naiv bin richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:11

Noch mehr
Noch mehr Meinungen bitte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:22


Er hortet die UNTERWÄSCHE seiner toten Ex?
Ähhh.. Briefe und so, ok, aber die Unterwäsche?


Im übrigen solltest du ihm sagen dass dich das verletzt wie ihre Eltern zu dir sind und dass er abschließen soll.
Wie oft fhrt er den zu sen Eltern?

Wegen Heirat, viele Männer sehen das zu eng da die meisten Freundinnen eine große Hochzeit wollen und ihr Geldbeutel dann recht klein ist, daher Geldprobleme und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:41

Mal so mal so
Es gab mal ne Zeit da ist er einmal im Monat zu den Eltern gefahren jetzt war er schon lange nicht mehr da gewesen telefoniert zwar aber heute das erste mal nach Monaten wieder hingefahren.
Ich denke mir warum sollte er mir Ringe schenken wenn er es nicht vor hätte oder??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:44

@ Pac
Such dir doch ein Leben und mach nicht das von anderen schlecht.
Wie findst du die Zeit für soetwas, immer und immer wieder?
Un dann diese Mühe... "Äh... *hust*... aja... Ihr wollt ja heiraten... äh... ...äh... *hust* Ja, ...äh...OMG"

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:47
In Antwort auf vada_12249066

@ Pac
Such dir doch ein Leben und mach nicht das von anderen schlecht.
Wie findst du die Zeit für soetwas, immer und immer wieder?
Un dann diese Mühe... "Äh... *hust*... aja... Ihr wollt ja heiraten... äh... ...äh... *hust* Ja, ...äh...OMG"

Ich kapier nicht was du mir sagen willst
Ich weiß das ich sehr dumm rüber komme aber kannst du mal genauer antworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:55

Ich finde das
das es doch sonst kein Problem wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 23:57
In Antwort auf aida_11927246

Ich kapier nicht was du mir sagen willst
Ich weiß das ich sehr dumm rüber komme aber kannst du mal genauer antworten?

..
Meine Antwort war an Pacjam gerichtet, nicht an dich. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 0:04
In Antwort auf vada_12249066

..
Meine Antwort war an Pacjam gerichtet, nicht an dich. Sorry.

OK
Aber was ist deine Meinung zu meinem Problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 0:12
In Antwort auf aida_11927246

Mal so mal so
Es gab mal ne Zeit da ist er einmal im Monat zu den Eltern gefahren jetzt war er schon lange nicht mehr da gewesen telefoniert zwar aber heute das erste mal nach Monaten wieder hingefahren.
Ich denke mir warum sollte er mir Ringe schenken wenn er es nicht vor hätte oder??????


Eben, er würd dir die Ringe nicht schenken wenn er es nicht vorhätte, ich denke nach wievor dass da noch andere Faktoren (Geld) mitspielen.
Rede mal in Ruhe mit ihm und frag ihn was da wirklich los ist aber sag nicht sowas wie "Wenn du mich wirklich lieben würdest..."

Mich stört beim zweiten Problem hauptsächlich die Unterwäsche und dass er dich nicht unterstützt wenn ihre Eltern dich so anfliegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 0:24
In Antwort auf skye_12045327


Eben, er würd dir die Ringe nicht schenken wenn er es nicht vorhätte, ich denke nach wievor dass da noch andere Faktoren (Geld) mitspielen.
Rede mal in Ruhe mit ihm und frag ihn was da wirklich los ist aber sag nicht sowas wie "Wenn du mich wirklich lieben würdest..."

Mich stört beim zweiten Problem hauptsächlich die Unterwäsche und dass er dich nicht unterstützt wenn ihre Eltern dich so anfliegen.

Ja
Glaubst du er ist über den Tod hinweg?
Wie würdest du dich verhalten?
Würdest du es akzeptieren das er immer noch zu ihren Eltern fährt ausgenommen der Beleidigung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 0:34

Wie kann mein Freund glücklich mit mir sein wenn er noch um seine verstorbene trauert?
Aber wie lange kann man selber noch ich gebe ihn Zeit Zeit seit vier Jahren lebe ich mit diesem Gefühl er hätte lieber seine tote Freundin als mich.
Verstehe mich bitte nicht falsch ich liebe ihn wirklich sehr er ist auch lieb zärtlich aber wenn die Eltern oder ihre Tochter im Spiel kommen bin ich immer die Zweite die zurück stecken soll.
Ist das nach 4 Jahren noch normal?
Ich meine ich bin jetzt länger mit ihm zusammen als er mit ihr gewesen ist.
Nach 4 Jahren muss er doch mal los lassen können oder?
Ich kann ihn nicht mehr darauf ansprechen ich zieh sowieso nur den kürzeren.
Aber ich denke mir das es für meinen Freund schlimm sein muss mich zu sehen als statt sie.
Oder etwa nicht?
Wie kann mein Freund glücklich mit mir sein wenn er noch um seine verstorbene trauert?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 0:56

Ich weiß nicht ob ich das kann
Ich weiß nicht ob ich das noch weiterhin kann.
Ich versuche mich zusammen zureisen verständniss zu haben mit den Eltern und mein Freund wirklich ich versuche alles.
Aber mir tut es richtig weh und mein Freund interessiert es nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll.
Ich weiß das ich ihn kein Vorwurf daraus machen kann aber ich denke ernst haft über eine Therapie für ihn nach aber wenn ich damit ankomme flippt er total aus.
Er ist der Meinung das er darüber hinweg wäre würdest du ihm das glauben könntest so ne Beziehung führen?
Ich weiß nicht wie ich es positiver sehen kann wenn du ein paar Tipps hast bitte sag sie mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 1:13
In Antwort auf aida_11927246

Ich weiß nicht ob ich das kann
Ich weiß nicht ob ich das noch weiterhin kann.
Ich versuche mich zusammen zureisen verständniss zu haben mit den Eltern und mein Freund wirklich ich versuche alles.
Aber mir tut es richtig weh und mein Freund interessiert es nicht.
Ich weiß nicht was ich tun soll.
Ich weiß das ich ihn kein Vorwurf daraus machen kann aber ich denke ernst haft über eine Therapie für ihn nach aber wenn ich damit ankomme flippt er total aus.
Er ist der Meinung das er darüber hinweg wäre würdest du ihm das glauben könntest so ne Beziehung führen?
Ich weiß nicht wie ich es positiver sehen kann wenn du ein paar Tipps hast bitte sag sie mir.

Würde er
Wenn er darüber hinweg wäre und los gelassen hätte würde er trotzdem zu ihren Eltern fahren aus Höflichkeit?
Er sagt ja aber das ist doch unvorstellbar.
Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 14:54

Ja
Ich liebe ihn aber wann wird er es verarbeiten?
Ich fühle mich ungeliebt die Vorstellung das er um sie trauert und ich daneben sitze tut weh.
Ich würde ihn sogar dabei helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 15:32
In Antwort auf vada_12249066

..
Meine Antwort war an Pacjam gerichtet, nicht an dich. Sorry.

Ok
ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 16:18

Sorry
ich sehe das mit seiner toten Freundin anders als Spaggettie (sorry wenn ich es falsch geschrieben habe).
Klar ist es immer schlimm, geliebte Menschen zu verlieren, aber Fakt ist nunmal der, dass sie nun nicht mehr da ist. Ich gehe mal von meinem Freund und seinen Vater aus. Der Vater ist gestorben vor ca. 2 Jahren. Seine Mutter hat seit letztem Jahr einen neuen Freund. Keiner von uns macht ihn schlecht. Er ist ein ganz anderer Mensch als sein Vater, hat andere gute Seiten. Klar, er wird niemals den Vater ersetzen, aber dennoch hat keiner von seiner Familie im Hinterkopf ein schlechtes Bild vom neuen Freund.
Ich persönlich finde das total schwachsinnig. Ein Mensch ist gestorben, das ist traurig, klar. Aber was kann denn bitte der neue Partner dann dafür? Ich persönlich würde es ehrlich gesagt gar nciht mit so einem Freund aushalten. Du bist doch nun seine neue Freundin. Vor einem Jahr hortet er Unterwäsche (was soll das denn bitte????) von ihr und knapp 3 Monate später sagt er, er will dich heiraten? Das würde für mich schon sehr komisch klingen. Dann fährt er noch öfters zu den Eltern von ihr und steht hierbei nichtmal wirklich zu dir? Ich glaube, er ist nie über den Tod hinweg.

Anderes Beispiel: Eine Freundin von mir hat ein Kind mit ihrem (Ex)-Freund. Dieser ist auch gestorben. Er war für alle perfekt, war ihre große Liebe und ein super Vater. Als er gestorben ist waren alle natürlich sehr traurig. Meine Freundin hat nun nach knapp 4 jahren einen neuen Freund. Keiner aus ihrer Familie macht ihn schlecht. Keiner vergleicht ihn mit dem "Ex" (sie waren ja noch zusammen, als er gestorben ist). Nichtmal die Großeltern des Kindes (die Eltern des verstorbenen Freundes). Alle nehmen den neuen Freund an wie er ist und halten ihn nicht für etwas schlechteres.

Ich finde das ist auch völlig normal so. Man ersetzt nicht eine verstorbene Person, man ist was eigenes. Und deshalb finde ich persönlich es völlig daneben zu sagen, es sei normal, dass man immer die sein wird, die mehr Fehler hat als die versorbene Person (in deinem Fall jetzt eben du). Dann müsste man ja gar keien Beziehungen mehr eingehen mit Witwern, oder Menschen, dessen Partner gestorben ist, man ist ja eh nur die schlechtere version des Toten.

Ich persönlich würde meinem Freund in dem Fall sagen, er soll erstmal über seine Ex hinwegkommen. Für mich scheint es so, als hätte er nie wirklich um sie getrauert. Und das würde für mich auch erklären, warum er dich nicht heiratet. Denn Ringe zu schenken ist noch kein Versprechen, jemanden zu heiraten.

Das ist meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:23
In Antwort auf diamondtears

Sorry
ich sehe das mit seiner toten Freundin anders als Spaggettie (sorry wenn ich es falsch geschrieben habe).
Klar ist es immer schlimm, geliebte Menschen zu verlieren, aber Fakt ist nunmal der, dass sie nun nicht mehr da ist. Ich gehe mal von meinem Freund und seinen Vater aus. Der Vater ist gestorben vor ca. 2 Jahren. Seine Mutter hat seit letztem Jahr einen neuen Freund. Keiner von uns macht ihn schlecht. Er ist ein ganz anderer Mensch als sein Vater, hat andere gute Seiten. Klar, er wird niemals den Vater ersetzen, aber dennoch hat keiner von seiner Familie im Hinterkopf ein schlechtes Bild vom neuen Freund.
Ich persönlich finde das total schwachsinnig. Ein Mensch ist gestorben, das ist traurig, klar. Aber was kann denn bitte der neue Partner dann dafür? Ich persönlich würde es ehrlich gesagt gar nciht mit so einem Freund aushalten. Du bist doch nun seine neue Freundin. Vor einem Jahr hortet er Unterwäsche (was soll das denn bitte????) von ihr und knapp 3 Monate später sagt er, er will dich heiraten? Das würde für mich schon sehr komisch klingen. Dann fährt er noch öfters zu den Eltern von ihr und steht hierbei nichtmal wirklich zu dir? Ich glaube, er ist nie über den Tod hinweg.

Anderes Beispiel: Eine Freundin von mir hat ein Kind mit ihrem (Ex)-Freund. Dieser ist auch gestorben. Er war für alle perfekt, war ihre große Liebe und ein super Vater. Als er gestorben ist waren alle natürlich sehr traurig. Meine Freundin hat nun nach knapp 4 jahren einen neuen Freund. Keiner aus ihrer Familie macht ihn schlecht. Keiner vergleicht ihn mit dem "Ex" (sie waren ja noch zusammen, als er gestorben ist). Nichtmal die Großeltern des Kindes (die Eltern des verstorbenen Freundes). Alle nehmen den neuen Freund an wie er ist und halten ihn nicht für etwas schlechteres.

Ich finde das ist auch völlig normal so. Man ersetzt nicht eine verstorbene Person, man ist was eigenes. Und deshalb finde ich persönlich es völlig daneben zu sagen, es sei normal, dass man immer die sein wird, die mehr Fehler hat als die versorbene Person (in deinem Fall jetzt eben du). Dann müsste man ja gar keien Beziehungen mehr eingehen mit Witwern, oder Menschen, dessen Partner gestorben ist, man ist ja eh nur die schlechtere version des Toten.

Ich persönlich würde meinem Freund in dem Fall sagen, er soll erstmal über seine Ex hinwegkommen. Für mich scheint es so, als hätte er nie wirklich um sie getrauert. Und das würde für mich auch erklären, warum er dich nicht heiratet. Denn Ringe zu schenken ist noch kein Versprechen, jemanden zu heiraten.

Das ist meine Meinung.

Ja
Würdest du es allgemein nicht gut finden wenn er noch zu den Eltern fährt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:33
In Antwort auf aida_11927246

Ja
Würdest du es allgemein nicht gut finden wenn er noch zu den Eltern fährt?

Hm
also das kommt drauf an. Anfangs würde ich das noch verstehen, und wenn es einmal in heiliger zeit ist, ist es ok. Aber in deiner situation würde ich es wahrscheinlich auch nicht gerade gerne sehen. Er scheint ja nicht gerade zu dir zu stehen vor der eltern. Verbieten kannst dus ja nicht, aber ich würde ihm das sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 18:36

Immer wieder schön
du findest dich wirklich witzig oder?

dann geh in eine kneipe und erzähle deine witze dort, aber trample nicht auf den gefühlen anderer herum.

ich hoffe, du hast mal irgendwann ein problem und suchst hilfe und dann kommt jemand wie du ....

du solltest dich schämen, aber wahrscheinlich gehts dir nur um die aufmerksamkeit. gewonnen: meine hattest du!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 19:05
In Antwort auf diamondtears

Hm
also das kommt drauf an. Anfangs würde ich das noch verstehen, und wenn es einmal in heiliger zeit ist, ist es ok. Aber in deiner situation würde ich es wahrscheinlich auch nicht gerade gerne sehen. Er scheint ja nicht gerade zu dir zu stehen vor der eltern. Verbieten kannst dus ja nicht, aber ich würde ihm das sagen.

Hm
Ich hätte ja auch nichts dagegen wenn die Mutter mir nicht gedroht hzätte oder der Vater so reden würde.
Ich kann ihn nicht darauf ansprechen ich verliere sowieso
Er steht nicht hinter mir die Eltern können machen was die wollen ich bin sowieso immer die blöde.
Warum ist das bloß so?
Glaubst du er liebt mich ausreichend obwohl er nicht zu mir steht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 19:10

Was möchtest du?
hab gerade über deine Beiträge drübergelesen. Ich glaube nicht, dass du ihn zu einer Therapie bewegen kannst. Du selbst wirst es auch nicht ändern können, dass er abschliesst. Nur er selbst kann sich ändern und nur er selbst kann entscheiden abzuschliessen. Ob er dich liebt oder wie lange es noch dauern wird bis alles besser wird kann dir hier niemand sagen. Aber du kannst mit ihm sprechen und ihm erklären, dass sein Verhalten dich sehr verletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 19:15
In Antwort auf aida_11927246

Hm
Ich hätte ja auch nichts dagegen wenn die Mutter mir nicht gedroht hzätte oder der Vater so reden würde.
Ich kann ihn nicht darauf ansprechen ich verliere sowieso
Er steht nicht hinter mir die Eltern können machen was die wollen ich bin sowieso immer die blöde.
Warum ist das bloß so?
Glaubst du er liebt mich ausreichend obwohl er nicht zu mir steht?

Also
hast du das Gefühl er liebt dich überhaupt?

Alleine, dass er nicht zu dir steht, würde mir sehr zu denken geben. Er will ja gar nichts ändern. Es scheint so, als wärst du eben die zweite Wahl, weil seine Freundin halt gestorben ist. Wenn man jemanden liebt, steht man zu ihm! Ansonsten ist es doch keine Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 0:12
In Antwort auf diamondtears

Also
hast du das Gefühl er liebt dich überhaupt?

Alleine, dass er nicht zu dir steht, würde mir sehr zu denken geben. Er will ja gar nichts ändern. Es scheint so, als wärst du eben die zweite Wahl, weil seine Freundin halt gestorben ist. Wenn man jemanden liebt, steht man zu ihm! Ansonsten ist es doch keine Liebe.

Ja
Ich habe ihn heute darauf angesprochen wir haben uns gestritten und er versteht mich überhaupt nicht.
Ich bin an allem Schuld sagte er und was die Eltern sagen interessiert ihn nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 14:43
In Antwort auf aida_11927246

Ja
Glaubst du er ist über den Tod hinweg?
Wie würdest du dich verhalten?
Würdest du es akzeptieren das er immer noch zu ihren Eltern fährt ausgenommen der Beleidigung?

Es ist ihm egal
Die Mutter kann mir drohen und es scheint ihm nicht zu interessieren.
Kann es wirkliche Liebe sein wenn er mich nicht dabei unterstützt?
Ich fühle mich in Stich gelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 15:04

Hallo
Wie soll dein Freund da auch raus kommen und verarbeiten?
Er fährt regelmäßig zu den Eltern und das einzige Thema was die haben(verständlich) die verstorbene Tochter.
Zu dritt sitzen die zusammen und ziehen sich gemeinsam runter.
Die Vergangenheit muss man ruhen lassen,nicht vergessen,aber ruhen und das kann dein Freund nur alleine oder mit den Eltern,weil sie wohl das gleiche Problem haben.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 15:19

Hallo Anna
Ich würde dir gerne meine ehrliche Meinung darüber schreiben.
es ist ein schwerer Rucksack den du da schleppen mußt.
Eigentlich geht es in erster Linie um die trauerbewältigung deines Freundes zu seiner verstorbenen Freundin.
Die Eltern von dieser frau empfinde ich als schamlos und respektlos, weil sie deinen freund ,der eine neue Liebe gefunden hat nicht in Ruhe lassen können ,sondern ihn benutzen, damit sie mit ihrer trauer besser klarkommen.
Sie laden ihn sogar ein, damit sie sich an seiner trauer ergötzen können.Nach dem Motto, wir trauern um unsere Tochter, also soll der Mann ,der ja angeblich auch noch Schuld daran trägt, auch trauern und seine Seele darf auch nicht zur Ruhe kommen.Ein ganz fieses Spiel ,was die da treiben.
Sage deinem Freund ,er soll die Toten ruhen lassen und die freundin, die ihn ja auch geliebt hat,will sicher nicht dass er sein ganzes Leben lang Trauer trägt wegen ihr. In ihrem Sinne ,soll er sich innerlich von ihr verabschieden, sie nicht vergessen aber einen Neuanfang mit dir finden.Dazu gehört auch ,die Erinnerung an die freundin nicht mit trauer begleiten ,sondern mit einem neuen Leben.
Den Eltern würde ich an deiner Stelle, liebe Anna, einen netten Brief schreiben und zwar, dass sie ihre Tochter in Frieden ruhen lassen mögen und nicht auf Kosten einer anderen Person,nämlich deines freundes ein weiteres Leben zerstören sollen.Denn Trauer macht nur Sinn, wenn man im Sinne des Verstorbenen denkt und sein Leben und das Leben von anderen Angehörigen nicht vor laueter eigener Trauer beeinträchtigt .Auf gut Deutsch ,sie sollen den Kontakt zu ihm abbrechen und zwar endgültig.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 15:32
In Antwort auf gwawr_12915881

Hallo Anna
Ich würde dir gerne meine ehrliche Meinung darüber schreiben.
es ist ein schwerer Rucksack den du da schleppen mußt.
Eigentlich geht es in erster Linie um die trauerbewältigung deines Freundes zu seiner verstorbenen Freundin.
Die Eltern von dieser frau empfinde ich als schamlos und respektlos, weil sie deinen freund ,der eine neue Liebe gefunden hat nicht in Ruhe lassen können ,sondern ihn benutzen, damit sie mit ihrer trauer besser klarkommen.
Sie laden ihn sogar ein, damit sie sich an seiner trauer ergötzen können.Nach dem Motto, wir trauern um unsere Tochter, also soll der Mann ,der ja angeblich auch noch Schuld daran trägt, auch trauern und seine Seele darf auch nicht zur Ruhe kommen.Ein ganz fieses Spiel ,was die da treiben.
Sage deinem Freund ,er soll die Toten ruhen lassen und die freundin, die ihn ja auch geliebt hat,will sicher nicht dass er sein ganzes Leben lang Trauer trägt wegen ihr. In ihrem Sinne ,soll er sich innerlich von ihr verabschieden, sie nicht vergessen aber einen Neuanfang mit dir finden.Dazu gehört auch ,die Erinnerung an die freundin nicht mit trauer begleiten ,sondern mit einem neuen Leben.
Den Eltern würde ich an deiner Stelle, liebe Anna, einen netten Brief schreiben und zwar, dass sie ihre Tochter in Frieden ruhen lassen mögen und nicht auf Kosten einer anderen Person,nämlich deines freundes ein weiteres Leben zerstören sollen.Denn Trauer macht nur Sinn, wenn man im Sinne des Verstorbenen denkt und sein Leben und das Leben von anderen Angehörigen nicht vor laueter eigener Trauer beeinträchtigt .Auf gut Deutsch ,sie sollen den Kontakt zu ihm abbrechen und zwar endgültig.
Alles Gute!

Ja
Ich danke dir für deinen Rat und werde ihn in die Tat umsetzen.
Wenn ich nicht mein Freund dazu bekommen werde,werde ich den Eltern einen Brief schreiben und ihnen das schreiben.
Ich weiß aber ganz genau das wenn mein Freund davon hört das ich wieder die blöde bin aber daran habe ich mich schon gewöhnt und nehme das auch in Kauf.
Ich kann wenigstens so meine eigene Wut etwas Luft lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 12:11
In Antwort auf shyama_12902808

Was möchtest du?
hab gerade über deine Beiträge drübergelesen. Ich glaube nicht, dass du ihn zu einer Therapie bewegen kannst. Du selbst wirst es auch nicht ändern können, dass er abschliesst. Nur er selbst kann sich ändern und nur er selbst kann entscheiden abzuschliessen. Ob er dich liebt oder wie lange es noch dauern wird bis alles besser wird kann dir hier niemand sagen. Aber du kannst mit ihm sprechen und ihm erklären, dass sein Verhalten dich sehr verletzt.

Ich weiß
Das habe ich ihn schon so oft gesagt es bringt nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 12:42
In Antwort auf aida_11927246

Ja
Ich danke dir für deinen Rat und werde ihn in die Tat umsetzen.
Wenn ich nicht mein Freund dazu bekommen werde,werde ich den Eltern einen Brief schreiben und ihnen das schreiben.
Ich weiß aber ganz genau das wenn mein Freund davon hört das ich wieder die blöde bin aber daran habe ich mich schon gewöhnt und nehme das auch in Kauf.
Ich kann wenigstens so meine eigene Wut etwas Luft lassen.

...
Ok, also ich finde es gut, dass du mit ihm darüber reden willst und den Eltern den Brief schreiben willst aber das hier:

"Ich weiß aber ganz genau das wenn mein Freund davon hört das ich wieder die blöde bin aber daran habe ich mich schon gewöhnt und nehme das auch in Kauf.
Ich kann wenigstens so meine eigene Wut etwas Luft lassen."

Lässt mir die Haare zu Berg stehen. Das heißt also im Klartext, du redest mit ihm, schreibst denen ein Brief, aber wenn sich nichts ändert nimmst dus in Kauf und wartest weiter, dass er dich mal heiratet???
Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass dein Freund etwas an seinem Verhalten ändern wird, warum willst du dann weiterhin dich erniedrigen lassen? Ziehst du keine Konsequenzen? Gefällt es dir, immer nur die zweite zu sein? Sozusagen ein Lückenbüßer für die verstorbene Freundin? Also ich könnte mit sowas nicht leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 13:07
In Antwort auf diamondtears

...
Ok, also ich finde es gut, dass du mit ihm darüber reden willst und den Eltern den Brief schreiben willst aber das hier:

"Ich weiß aber ganz genau das wenn mein Freund davon hört das ich wieder die blöde bin aber daran habe ich mich schon gewöhnt und nehme das auch in Kauf.
Ich kann wenigstens so meine eigene Wut etwas Luft lassen."

Lässt mir die Haare zu Berg stehen. Das heißt also im Klartext, du redest mit ihm, schreibst denen ein Brief, aber wenn sich nichts ändert nimmst dus in Kauf und wartest weiter, dass er dich mal heiratet???
Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass dein Freund etwas an seinem Verhalten ändern wird, warum willst du dann weiterhin dich erniedrigen lassen? Ziehst du keine Konsequenzen? Gefällt es dir, immer nur die zweite zu sein? Sozusagen ein Lückenbüßer für die verstorbene Freundin? Also ich könnte mit sowas nicht leben.

Du hast ja Recht
Ich habe Angst ihn zu verlassen ich liebe ihn wirklich sehr.
Er hält sonst immer zu mir außer wenn die Eltern im Spiel kommen bin ich immer die dumme.
Die Frage die ich mir stelle ist Warum schenkt er mir Ringe wenn er es nicht ernst meinen würde????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 14:48

Bitte
Bitte wenn du irgendeine Idee hast wie ich ihm das mal Vorhalten kann sag (schreibe) es mir denn ich habe keine Ideen mehr.
Du kannst mir auch eine Privat Nachricht schicken wenn du magst.
Denn es tut mal gut mit jemanden darüber zu reden der mich auch versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 15:47

Was soll ich deiner Meinung nach tun??????????????????
Wenn man jemanden liebt kann man sich nicht einfach so trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 16:32

Tut mir leid
Das heißt also das ich für immer mit dem Geist seiner verstorbenen leben muss?
Wer könnte so leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2011 um 12:30

Nicht heiraten
Hallo Anna,
deine Erläuterungen zeigen eindeutig, dass dein Freund - wie viele hier schon schrieben - noch nicht fertig ist mit der Trauerarbeit. In einer Art liebt er dich bzw. hat sich auf eine neue Frau eingelassen - andererseits hat er den Verlust seiner Freundin noch nicht verarbeitet. Die Trauerarbeit dauert auch bei jedem Menschen mal länger, ist mal kürzer. Ich würde das Thema Heirat erst mal ganz weit von mir weg schieben.Man kann auch ohne Trauschein glücklich sein. Du hattest sicherlich die Hoffnung, dass er, wenn er dir doch einen Heiratsantrag macht, nun soweit wäre, ein neues Leben mit dir zu führen. Seine häufigen Besuche bei den Eltern der Verstorbenen zeigen etwas anderes. Sie brauchen ihn, um mit dem Tod fertig zu werden und er braucht sie. Es gibt für Eltern nichts Schlimmeres, als das eigene Kind zu Grabe tragen zu müssen. Da habe ich auch vollstes Verständnis. Dennoch kann man nicht auf der Stelle stehen bleiben und ein Leben danach nicht zulassen. Die Eltern müssen versuchen mit dem Tod klar zu kommen und dein Freund muß lernen, loszulassen, so schwer wie dies auch ist. Er wird seine verstorbene Freundin sicherlich immer in seinem Herzen tragen, was ich absolut nicht schlimm finde. Das hat ja mit euch beiden nichts zu tun, aber sie war mal Teil seines Lebens. Er muß erst mit der Trauerarbeit fertig sein, erst dann kann er an was Neues denken. Man ist ja kein schlechter Mensch, wenn man einen neuen Partner findet, das heisst ja nicht, dass man den geliebten Verstorbenen dadurch vergessen hat. Ich würde ihm klar zu verstehnen geben, dass du Verständnis für seine Trauer hast, aber auch erwähnen, wie sehr es dich eigentlich auch verletzt. Er soll sich klar darüber werden, was er eigentlich möchte. Vielleicht gibst zu ihm etwas Zeit, auch wenn es schon so lange andauert. Ihr wohnt zusammen ? Wenn nicht, würde ich vorschlagen, sich vielleicht ein Zeit lang nicht zu sehen. Dann kann er sich mit seinen Gedanken auseinandersetzen, was er überhaupt will und ob er wirklich schon so weit ist.

Ich wünsche euch beiden alles Gute.
Liebe Grüsse
Crescendo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper