Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kurz vor der Hochzeit in anderen "Verknallt"

Kurz vor der Hochzeit in anderen "Verknallt"

6. August 2012 um 16:10

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und muss euch gleich mal mit einem Problem in den Ohren liegen.

Ich steh kurz vor der hochzeit, ziemlich genau 6 wochen, nach 2 1/2 jahren beziehung und zusammenleben. Soweit so gut... wir haben uns total drauf gefreut, vorallem ich, weil ich mir bis vor gut 1 woche noch so sicher war das ER der Mann meiner Träume is. Wir haben leider nicht viel gemeinsamkeiten ausgehen, Musik, Sport usw. interessieren ihn eigentlich nicht. Auch verständlich weil er ja bis über beide Ohren in Arbeit steckt. Allerdings kam ich mir die letzte zeit auch ziiiiemlich vernachlässigt vor. Musste um Kuschel/steicheleinheiten betteln, Sex irgendwie nur 2 mal im monat wenns mal viel is, keine zeit für mich, die hochzeit hab ich soweit eigentlich alleine durchgeplant (klar mit absprache, aber trotzdem hing alles an mir).

Er is eigentlich, ein so ein liebevoller, rücksichtsvoller mensch man kann mit ihm lachen und weinen, er is manchmal mehr manchmal weniger ein fels in der brandung gewesen. Aber er hat 2 Gesichter, wenn ihm was net passt verkriecht er sich und sagt nix mehr. Er tut sich schwer über seine Gefühle zu sprechen, auch das hab ich akzeptiert und mir teilweise schon den mund fusselig gequatscht. ABER ich komm nicht damit klar wenn ich mich total zurückgesetzt fühle und das gefühl von vernachlässigung aufkommt obwohl ich seit tagen/wochen drüber rede. Haben vor gut 4 monaten mal so nen Krach gehabt wo er forderungen an mich gestellt hat incl ultimatum ansonstn beziehungsende...habe natürlich versucht diese zu erfüllen und im gegenzug auch an ihn einfach mal "forderungen" gestellt... einfach was man sich wünscht und wies weiter gehen soll... ihr wisst schon
Im endeffekt hat es nix gebracht, ich hab mich geändert, von ihm kam irgendwie nix... bis jetzt nicht. Mein Problem is einfach das ewige auf und ab, man weiß oft nicht woran man is. Er zeigt oder besser kann mir nicht zeigen das er mich liebt und das er mich anziehend findet.

->danke für alle die bis hier her gelesen haben

also, weil er ja keine zeit bzw lust auf großartige ausflüge hat war ich vor gut ner woche mit ner Freundin plantschen am see. Da kam dann noch ein bekannter von ihr dazu... Mit dem hab ich mich von anfang an extreeeem gut verstanden, 1 tag später dann handynr. getauscht, wobei ich nimmer weiß warum, und blödsinnige sms hin und her geschickt. Und dann hats Bumm gemacht. Es is noch nix passiert!!!! würde ich niemals machen, aber ich bin drauf und dran die Hochzeit abzusagen um rauszufinden was ich will. Der Andere hat halt genau das was mein jetziger Partner nicht hat und vorallem nie hatte. Ich hatte anfangs nie solche Gefühl bei ihm (weiche knie, schmetterlinge usw.) Klar kann es sein das es nur ein Strohfeuer is, aber was wenn nicht?

Ich weiß das ich mit der Absage der Hochzeit meinem Verlobten das Herz brechen würde, deswegen will ich mir erst 100% im klaren sein was in mir los is. Ich könnte zur zeit auch nicht offen mit ihm reden. Achja, kommunikation is sowieso auch so ein Thema bei uns... ich bespreche alles gerne bevor es zu einem ausgewachsenen Problem wird und ihm is das irgendwie total egal... manchmal erinnert er mich echt an ein Faultier... und ja auch das hab ich schon angesprochen, er kann aber bei solchen diskussionen beim besten willen nicht ernst bleiben bzw. lässte er mich nicht aussprechen weil er sich selber so in raserei quatscht. Ich hab zeit zeit einfach das Gefühl als würden wir die Beziehung nicht mehr auf Augenhöhe führen.

Danke fürs Lesen

Liebe grüße

Ps.: er is 35 (zwilling) ich 24 (wassermann)... vl hats auch was damit zu tun aber es hat 2 1/2 jahre ohne probleme geklatt?



Mehr lesen

6. August 2012 um 16:29

Kann natürlich sein
Das kann natürlich sein, allerdings war mir davor ja auch nicht fad. Ich weiß schon wie ich meinen Spass hab Ich hab ihm vertraut und er mir... bis zu dem streit. Und nun is irgendwie alles anders. Man merkt ihm das alter auch meist nicht an, eben nur in manchen situationen wo es dann auch angebracht is. Allerdings hab ich einfach das Gefühl als würd er mich einfach "nicht sehen", nicht wahrnehmen oder einfach für selbstverständlich halten. Ich weiß leider nicht wie ichs anders beschreiben soll, es is etwas kompliziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 17:08

Streit war eigentlich lachhaft... aus meiner sicht
senioral... was für ein wort

nö damit meinte ich einfach das er sehr wohl auch ne verspielte und nicht ganz so ernste seite hat.
An das Gefälle lehn ich mich, so gut es geht eben nicht an, aber ab und zu gehts einfach nicht anders, wobei er das dann umgekehrt auch macht.

Der Antrag kam Anfang februar und ich war echt hin und weg, hab garnicht damit gerechnet Und 2 wochen später gings dann ans planen und den üblichen klimbim der da mit dranhängt

Also zu dem Streit, da muss ich bissl weiter ausholen....

Frag mich nicht wie es dazu gekommen is aber irgendwie hatten wir uns dann gewaltig in den Haaren, ich studiere, arbeite nebebei noch 30 stunden, hab nen Hund mit dem ich täglich trainiere und dann noch das Haus in dem wir leben. Man muss dazu sagen das er manchmal Phasen hat da kann er sich selber net ausstehen, da lass ich ihn aber auch in Ruhe... man kennt sich ja.
Zu dem Zeitpunkt als wir uns gestritten haben (über ne Kleinigkeit eigentlich) hat er sich darüber aufgeregt das es einfach nicht sauber und ordentlich ist, dabei hab ich ihn wochen vorher (!) gebeten mir zu helfen weil ich von einer Klausur zur nächsten gefallen bin. Für ihn wars anfangs kein Problem bis er merkte was es für arbeit macht das alles so zu halten wie er es seit 2 1/2 jahren gewohnt is. Gut, dann kam im Beruf auch noch Stress dazu und so führte eines zum andern. Er meinte mir würde "der knopf so oder so nimmer aufgehen" weil ich ja nur faul rumlieg, nix mach und er alles machen muss. Gut ich hab das in dem Moment so hingenommen weil ich am nächsten Tag eben fit sein musste, also hab ich meinen Hund geschnappt, bin raus und hab gehofft das er sich beruhigt. Als ich dann zurück kam hat er sich auch verkrochen und kam erst spät nachts heim. Am nächsten Tag hab ich dann die aussprache gesucht und da meinte er das er mit allem hoffnungslos überlastet is... kurz zuvor is sein Vater leider verstorben, seine Mutter am Boden und jeden tag bei uns obwohl sie mich nicht wirklich leiden kann .. lauter mist halt :/

Nachdem seine mutter meinte sie müsse sich in mein leben einmischen is mir der Kragen geplatzt, ich hab das klar gestellt und bin zur Uni. Als ich heimkam hat er die schlüssel abgezogen , mir nen Zettel hinterlassen das es so net weiter gehen kann, ich mich ändern muss sonst is schluss. Abends nach der Arbeit haben wir dann ENDLICH RICHTIG gesprochen und da kam eben raus das ich anscheinend zuwenig zeit haben (klar hab ich nen straffen zeitplan, aber eben immer die abende frei ausser es is Prüfung), er das gefühl hat ich würde den haushalt und ihn vernachlässigen, gefühlskalt gegenüber seiner mutter sein, nicht selbstständig sei (?)... er hat halt dann immer wieder haare in der suppe gsucht und gefunden. Gut das alles habe ich, so gut es geht versucht zu ändern, nur das mit seiner mutter net. Wenn die da is bin ich weg und das hat er weitgehen akzeptiert nachdem er bei nem neuerlichen Zoff hautnah dabei war und gemerkt hat das nicht ich diejenige bin die nen Streit vom Zaun bricht. Meine Forderungen an ihn waren einfach, mehr miteinander reden... nicht erst wenn das Problem mit voller wucht ankommt, mehr "Nähe" gemeinsaem Abende und vorallem mich nicht ändern wollen... da reagier ich allergisch. Das weiteren kam raus das er sich nicht wohlfühlte weil er das gefühl hatte ich wäre einfach "zu schlau" und zu aktiv für ihn.

Der Streit war echt nur wegen einer Kleinigkeit, die hätte nie so groß werden müssen wenn er früher mal was gesagt hätte.... aber ich kann ihm ja ne Frikadelle ans ohr quatschen und der kapierts trotzdem net

naja ich hatte einfach von anfang an ein so gutes gefühl bei ihm und so ein Urvertrauen, das war allerdings futsch nachdem er mir das ende der beziehung angedroht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 17:17


Das sagt mir jetzt was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 17:23


Das weiß ich zur zeit selber nimma so genau...

ich hab halt irgwendwie wirklich gedacht das ER der eine ist. Das er nicht grad der aktivste is war mir ja schon vorher klar
Allerdings tut mir so ein Ruhepol dann auch ganz gut, powern "muss" ich eh alleine schon genug, da brauch ich net auch noch nen Druckkessel zuhause

Na faultier is ja nur bildlich gemeint, und das auch net immer Er is situationsweise einfach langsam und geht sachen ruhiger an die ich wieder enger seh.

Das mit der Hochzeit hab ich schon x-mal angesprochen und es kam nur : ich bin froh das du das machst, ich hab eh beruflich viel zu tun. (ich etwa net? ). Wenn du es machst weiß ich das es schön wird und mir auch gefällt usw.

meinte auch schon öfter das es mir vorkommt als würde ihm das ganze egal sein.

Nachdem ich gestern dann drauf und dran war die Hochzeit zu stornieren wurde er auf einmal aktiv und hat heute noch die ringe geholt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 17:55

Bist nicht der erste der das sagt
Es hat, bis vor 1 woche, keinen anderen mann gegeben. Klar fand man immer mal welche attraktiv und hübsch oder nett... aber ich hätt mir nie träumen lassen das ich mich in einen anderen verlieben könnte. Ich hatte nur Augen für meinen Freund/Mann... was auch immer grad. Auf der einen seite waren/sind wir n eingespieltes team und auf der anderen seite wieder überhaupt nicht. VERWIRRUNG!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 11:02

Der antrag
Den antrag wollte er eigentlich schon zu weihnachten machen... allerdings is dann sein vater einen tag davor verstoben. Also unter welchem aspekt er den gemacht hat... keine Ahnung. Allerdings kämpft er grad wie ein Löwe jetzt wo er merkt das irgendwas net stimmt.

Kinder, klar wurde darüber gesprochen aber eher beiläufig weil ich mir da keinen stress machen lass und trotzdem wissen wollte wie er dazu steht

Inzwischen hat sich auch seine Mutter wieder n Stück zurück gezogen, jetzt muss seine Schwester mit den Kinder herhalten. Auch nicht das wahre, aber anders gehts anscheinend für sie net. Sie braucht was zu tun, irgendwas um sich ab zu lanken.

mein leben...Jo ich versuche alles so gut es geht zu erledigen weil ichs selber nicht mag wenns aussieht wie bei den flodders. Dann eben noch mein Job, man will ja schließlich auch im Studium nicht abhängig sein. Mein Hund... mit unter eins der wichtigsten "Dinge" in meinem leben, den will ich auch net vernachlässigen und eben noch die Beziehung, die größte und schwerste Aufgabe zur Zeit. Ich hab ihn ja so kennengelernt, ich wusste auf was ich mich einlasse, aber Drohen... da hört bei mir der Spass auf. Ich hab einfach langsam das gefühl mich selber zu verlieren, nicht weil soviel zu tun ist, sondern weil ich einfach grad vor nem berg steh und weder drum rum, noch drüber, noch drunter oder sonst wie vorbei komm. Und das ganze geht inzwischen gewaltig an die substanz.

Es is zur zeit einfach grad schwer. Klar is der bekannte auch net das wahre, das spür ich, dazu haben wir beide einfach ZUVIEL energie und das würd auf dauer net funktionieren. Einem würde auf kurz oder lang die Luft ausgehen.

Aber ich sehs halt als Warnschuss, einfach weil ich mich in einen anderne verguckt hab. Die beiden männer könnten gegensätzlicher nicht sein...

Keine Ahung was ich grad machen soll...


Auf jeden fall danke ich euch allen ich nehm echt aus jeder antwort von euch was mit, auch wenn die verwirrung noch groß is, so is doch schon ne Lösung in sicht und ich seh vieles einfach klarer und aus anderer sicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 11:09


ich weiß das ich das sollte... irgendwie... aber das nächste is, ich hab riesen schiss davor erst später drauf zu kommen das es der größte fehler meines Lebens ist/war. Und genau die gleichen gedanken natürlich auch in die anderer richtung... ich hab angst das es der größte fehler is zu heiraten.

Ich hätte auch keine Angst vor dem alleine sein... das kann ich gut aber wie oben beschrieben... . Und vorallem würds mir das herz brechen zu sehen wie mein Freund leidet. Ich sehs ja jetzt schon, der kämpft um mich wie er es noch nie gemacht hat. Aber was bringt mir das wenns immer nur unter Druck passiert?

Ich hab auch panische Angst davor andere zu enttäuschen, ich bin keine dies jedem recht machen will... aber die Überbleibsel meiner familie ist mir am wichtigsten und die würden schwer enttäuscht sein. Die wissen ja nicht wies zu Hause abläuft, die sehen immer nur die Fassade.

Ach ich hab keine Ahung... echt verzwickt grad :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 8:25


Ich denke nicht das du alles gelesen hast.

es ist ja nicht die erste möglichkeit gewesen einen anderen kennen zu lernen... allerdings war das die erste bei der ich schwach werden KÖNNTE und das erste mal das ich nicht nur augen für meinen freund hatte. Also das mit dem "schnell verführen lassen" ist absoluter schwachsinn sry.

Wenn du alles gelesen hättest wüsstest du, dass ich bis vor kurzem noch auf wolke 7 geschwebt bin und der glücklichste mensch war. Allerdings is in mir was kaputt gegangen als er im streit angefangen hat zu drohen. Ich war mehr als bereit für diese Hochzeit, allerdings kann ich es net ausstehen wenn ich mich vernachlässigt fühle, mir den mund fusselig rede und es passiert nix. Ich hab das gefühl als würd ich allein die verantwortung für die beziehung tragen und zu dem bin ich schlichtweg net bereit... Beziehung bedeutet immer (im normalfall, aber nich immer, angenehme) Arbeit für BEIDE und nicht nur für einen.

Sry wenn ich das so direkt sage, aber ich kann mir net vorstellen das es an "meiner Art" liegt, was auch immer das heißen soll.

Und lar ist er nett... aber Introvertiert is er beim besten willen net! Und A-rsch-typen (was is das? Macho?) seh ich net mal mit meinem allerwertesten an. Ich will einen der das leben mit mir GEMEINSAM genießt... is ja auch sinn und zweck einer beziehung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 11:59

Jop du hast sicher recht
wie gesagt ich hab mir jetzt mal spontan nen urlaub gebucht und werde mir übers wochenende mal alle gedanken die ich mir zu beiden mache aufschreiben, am letzten tag durchlesen und dann meinen bauch entscheiden lassen.

Ich kann mir auch net vorstellen das der Haushalt DAS Problem war das den Streit verursacht hat, sondern einfach nur ein Grund den er vorgeschoben hat... frag mich nicht was tiefer dahinter steckt... ich hab versucht das heraus zu finden aber er spricht nicht drüber.
Ich vermute das es was mit seiner Ex zu tun hat ( sind schon über 10 Jahre getrennt. Mit ihr war er während seinem Studium zusammen) und die hat ihn zu der Zeit wieder "tyrannisiert"... Briefe, Sms, Anrufe... hätte sie nicht gemeint: laut Navi bin ich in einer stunde bei dir wüsste sie bis heute net das er in einer Beziehung steckt und ich nicht das die beiden noch kontankt haben... und das is das, was mir mitunter auch Angst macht. Wenn er nur bei uns im Dorf zu mir steht aber nicht vor verflossenen oder neuen die er kennenlernt- ob das so ne gute Basis is?!
Mr. Bumm weiß z.B. das ich (noch?) Verlobt bin und lässt deswegen einfach die finger von mir ausser gelegentlichen sms und am WE ein paar drinks im beisein meiner besten freundin

naja ich werd mir am WE mal meine gedanken machen und da eure meinungen/anregungen mit einfließen lassen und dann seh ich hoffentlich etwas klarer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 13:51

Seine begründung
war... das is abgeschlossen und er wollte mich und unsere beziehung damit nicht belasten. Das problem is, mir war das nicht bewusst das er noch kontakt mit ihr hat (freiwillig oder gezwungenermaßen is ja dann egal) er spricht über das auch net. Ich hab ihm von anfang an gesagt das 2 meiner Ex-Freunde wertvolle menschen für mich sind, das ich mich mit denen treff usw. Auch war mir das nicht grad bewusst wie sehr mir das zusetzt... mehr als ich zugeben wollte, aber es geistert incl. der Drohung immer im Hinterkopf rum und das nervt auf Dauer unwahrscheinlich.

Keine Ahnung ob es Feigheit war oder wirklich nur die unlust drüber zu sprechen... er macht viel mit sich alleine aus und macht den mund nur auf wenn ich anfange nach zu bohren (wobei ich da dann auch aufpassen muss nicht zu nerven sonst geht garnix mehr).

Ich möchte ja wissen warum die probleme erst 6 wochen vorher mit solcher wucht auf mich einprasseln. Ich hab doch vorher schon hin und her überlegt. Für und wider abgewogen, Probleme durchdacht und angesprochen soweits bei ihm halt möglich is. Ich stolper doch net blind in ne ehe... schon garnet weil ich als Jusstudentin weiß welch ein Akt ne scheidung sein kann :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 13:53


das is ja genau mein problem. Bei mir gibts aber grad net sowas wie verschieben. Ich steh im großen und ganzen vor der entscheidung für oder gegen die beziehung.

Wenn ich die Hochzeit absage werde ich auch die Beziehung beenden. wenn ich mich für die Beziehung entscheide werde ich auch heiraten. Das ist ja der grund warum ich ein paar tage "flüchten" werde um einfach mal abstand zu der ganzen situation zu bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 14:05


deswegen sag ich ja KANN hab das mit meinen eltern auch schon durch und hab nicht vor das selbe zu machen

Ich träum halt davon nur 1mal im leben zu heiraten und das wars dann

1) romantische ader und 2) weiß ich ja jetzt was da an vorbereitungszeit und geld drinnensteckt 3) niiiie scheidung weil das selten sauber über die bühne geht... einer is immer verletzt und wenns blöd hergeht dann versucht der auch den anderen zu verletzen wos nur geht :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 14:13

Lieber schiss vor dem Standesbeamten als vor dem Scheidungsrichter........
und genau diesen wirst du sehr bald sehen, wenn du einen Mann heiratest, der mit dir keine Gemeinsamkeiten hat und bei dem du keine Schmetterlinge im Bauch spürst.
Also.......Absge........SOFORT !!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 14:15

Ich versuche ja grad
mir darüber klar zu werden warum ich den antrag angenommen habe und warums bis vor ein paar wochen noch sogut gepasst hat...

Wenn ich ja sag, dann aus überzeugung das is klar, aber dazu nehm ich mir jetzt auch die zeit das alles nochmal zu überdenken, ihn aus der reserve zu locken und durch zu besprechen. Wenn ich wirklich heiraten sollte, dann nur unter der voraussetzung das er entweder das alles hier liest oder ich ihm das erzähl... ich will nicht mit sei einem geheimnis in ne (mögliche) ehe starten. Vorallem steh ich dann auch hinter der entscheidung. Wenn ich mich nimmer einkriege oder mir nimmer klar wird warum ich ihn heiraten wollte dann blas ich das ganze spektakel auch ab... so is es ja dann auch net.

Ich hab hier ja natürlich auch nur nen auszug aus nicht ganz 3 jahren beziehung geschrieben und da liefern sich andere, verheiratete paare, schlimmere streits und aktionen. Das is das erste mal gewesen das wir uns so satrk gezofft haben. Kleinere Problemchen haben wir dann friedlich ausgemacht/ besprochen und wir haben auch gröbere schicksalsschläge einstecken müssen in der kurzen zeit.
Is ja nicht so das er nur schlechte seiten hat... das was ich hier geschrieben hab bezieht sich ja im endeffekt "nur" auf eine kurze zeitspanne.

Klar kanns sein das auch die kalten füße mit reinspielen, aber besser ich mach mir jetzt die gedanken als nach der hochzeit, egal wie knapp der termin is.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 14:27

Ohoh
na bei meinem weiß ich das er zum stier werden kann wenn er sich ungerecht behandelt fühlt oder zutiefst verletzt wird. Kann mir zwar vorstellen das er versuchen würde fair zu bleiben aber die feine klinge würde er trotzdem auspacken.

10 jahre und dann noch so fair bei der scheidung da hast ja eigentlich fast ein ausnahmeexemplar gehabt die scheidungen die ich so mitbekommen habe waren mehr schlammschlachten als alles andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 15:07
In Antwort auf gerald5523

Lieber schiss vor dem Standesbeamten als vor dem Scheidungsrichter........
und genau diesen wirst du sehr bald sehen, wenn du einen Mann heiratest, der mit dir keine Gemeinsamkeiten hat und bei dem du keine Schmetterlinge im Bauch spürst.
Also.......Absge........SOFORT !!!!!!!

Sry
sei mir net böse, aber schön langam bin ichs leid immer das selbe zu schreiben. Ich weiß das da ein paar romane dabei sind aber kürzer gehts fast net.

Bis zu unserem zoff war ich mir zu 120% sicher das ich ihn heiraten will. Es hat gepasst, klar hat man differenzen aber eben nie welche die dermaßen ausgeartet wären bis auf die eine. Und zu dem zeitpunkt is irgendwas in mir kaputt gegangen... die gedanken daran sind dann wieder verflogen aber immer noch im hinterkopf und seit Mr.Bumm (mit dem NIX gelaufen is kein küsschen, kein berührern... nix) denk ich wieder vermehrt über uns und unsere beziehung nach.... lieber jetzt als später.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 15:19
In Antwort auf muirmn_12267771

Sry
sei mir net böse, aber schön langam bin ichs leid immer das selbe zu schreiben. Ich weiß das da ein paar romane dabei sind aber kürzer gehts fast net.

Bis zu unserem zoff war ich mir zu 120% sicher das ich ihn heiraten will. Es hat gepasst, klar hat man differenzen aber eben nie welche die dermaßen ausgeartet wären bis auf die eine. Und zu dem zeitpunkt is irgendwas in mir kaputt gegangen... die gedanken daran sind dann wieder verflogen aber immer noch im hinterkopf und seit Mr.Bumm (mit dem NIX gelaufen is kein küsschen, kein berührern... nix) denk ich wieder vermehrt über uns und unsere beziehung nach.... lieber jetzt als später.

Hallo Pfingstrose........
du postest in einem Forum, weil dich die Meinung anderer interessiert.....so denke ich jedenfalls.
Es gibt kein Patentrezept für dich.....es ist ganz alleine deine Entscheidung!!!
Ich habe dir nur meine subjektive Meinung kund getan....nicht mehr und nicht weniger.
Wünsche dir alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 15:40

Um mIssverständinssen vorzubeugen... (bezieht sich auch auf PNs)
Ich schreibe hier WEIL ich mir gedanken mach und nicht einfach leichtfertig die beziehung aufgeben will.
Es ist NICHT so das ich für meinen Verlobten keine Gefühle mehr hätte, allerdings haben sie sich verändert.
Ich mach mir gedanken weil mir was an ihm liegt... würde ich nix fühlen hätt ich das ganze sofort abgeblasen.

Ich bin mir nur grad einfach nicht sicher... kalte füße oder wirkliche zweifel... keine ahung, das versuch ich ja hier grad raus zu finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 15:42
In Antwort auf gerald5523

Hallo Pfingstrose........
du postest in einem Forum, weil dich die Meinung anderer interessiert.....so denke ich jedenfalls.
Es gibt kein Patentrezept für dich.....es ist ganz alleine deine Entscheidung!!!
Ich habe dir nur meine subjektive Meinung kund getan....nicht mehr und nicht weniger.
Wünsche dir alles Gute!!!


mir is das schon klar und ich bin für konstruktive vorschläge auch irrsinnig dankbar, allerdings sind so rundumschläge wie " keine gefühle, keine schmetterling usw." nichts was ich unter sinnvoll einstufen würde.... tut mir leid aber das is meine meinung dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 15:49

Ich habe über die gründe doch noch nichts geschriebn?!
der Grund Liebe und der Wunsch mit dem partner alt zu werden sind also fadenscheinige argumente für eine ehe? was is denn sonst n guter grund?!
wie gesagt das is hier nur ein auszug aus unserem beziehungsleben und auch nur der, der mir grad probleme bereitet. und ich schreibe hier weil ich grade nicht mehr weiß ob die liebe groß genug ist um eine ehe einzugehen, um vorm standesbeamten und der kirche aus ganzem herzen JA zu sagen. Auch kann ich mir gerade eben (!)nicht vorstellen irgednwann, alt und grau mit ihm auf einer parkbank zu hocken und über die guten alten zeiten zu reden. Aber nur weil es grade so is heißt das nicht das das vor ein paar wochen noch anders war. Ich hab mich auf den tag gefreut wie ein kleines kind kind zu weihnachten. Ich war stolz ihn bald zu meinem mann zu haben... und ich weiß nicht warum das alles aufeinmal weg is.

Ich glaub nicht das mich irgendwer für nen schlechten mensch hält deswegen ABER ich würde mir selber vorwürfe machen wenn ich nicht einigermaßen vernünftig über meine probleme nachdenken würde und aus einer laune heraus vl mein grüßtes glück sausen lasse. Ich versuche grad heraus zu finden ob es wirkliche zweifel sind oder einfach nur kalte füße und das übliche "Lampenfieber"

is halt übers internet immer bissl schwer alles zu erklären... wie man sieht werden da schnell romane draus und man schildert die situation ja auch nie objektiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 16:28


jetzt hab ichs

jo wer möchste net nur 1 mal heiraten

aber wie gesagt... es kann sein das es wirklich "NUR" kalte Füße sind aber sobald ich die kleinsten zweifen, die ja lt. anderen foren vor einer hochzeit durchaus normal sein können, stell ich immer alles in frage. Vl auch ne charaktersache keine ahung

mal sehen was da wochenende bringt.

Das die ehe nicht immer eitle wonne sonnenschein ist ist mir klar, aber das is eine länger beziehung (ohne trauschein) auch nicht Aber Ehe hat einfach was von endgültigkeit man gibt was auf und gewinnt im gegensatz was dazu.

Ich mag jetzt echt net schreibn welche gedanken ich mir gemacht hab bevor ich mich in die planung gestürzt hab.
Gleiche Vorstellungen/ Ziele, kinder ja/nein wieviele, Job, wo seh ich uns in 10 jahren, wo in 50 usw. all das was man sich halt überlegen sollte bevor man ja sagt. Aber all die überlegungen helfen mir net wenn ich mir grade nicht sicher bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 17:36

Weil mir...
das weltbereisen und party nicht wichtig sind bzw kann ich genaus mit meinem freund oder auch ohne ihn feiern gehen. War immer schon so und hat gut funktioniert.

Stecher... also das find ich jetzt ehrlich gesagt bissl frech. Ich seh ihn net als stecher... (was für ein unwort)


und ja, mag sein das ich ERST 24 bin... was hat mein alter mit meiner hochzeit zu tun? das werd ich auch nie verstehen. Unsicher sind sich des öfteren auch ältere, vorallem vor so einer einschneidenenden veränderungen.
Vor ein paar wochen war ALLES noch in ordnung, fast perfekt. ich will wissen warum sich das, geändert hat! Und erst wenn ich den grund gefunden habe werde ich entscheiden.
Ich hab net vor da irgendwas innerhalb von ein paar tagen übers knie zu brechen und nachher drauf zu kommen das es ein riesen fehler war. Nicht aus egoistischen gründen, sondern weil ich ihm das Herz brechen würde wenn ich einfach sag: du ich will nimmer heiraten, ich weiß net warum aber es is so. Wenn ich mich dagegen entscheide will ich ihm eine ordentliche begründung liefern können und will mir mit der entscheidung 100% sicher sein.... genauso wenn ich mich für die hochzeit entscheide. Wenn ich mich endgültig entscheide bin ich auch Frau genug dazu zu stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 18:16

Es gibt illusionen die lass ich mir net rauben und das is gut so
wie gesagt ich denk erst mal nach bevor ich mache... is ein charakterzug von mir und ich war mir eigentlich sicher auch die gründe für eine ehe vorher gründlich durchdacht zu haben. Aber genau wie ichs immer mach werd ichs hier auch machen, überlegen, auufschreiben, reden und dann entscheiden. Wr weiß vl lässt er sich wachrütteln dann "muss" ich die hochzeit net absagen sondern nur verschieben um zu sehen obs wirklich so is und wenn nicht... na dann is es eh gelaufen.

Aber 1 chance hat jeder noch verdient

vl sollt ich hysterisch werden?! das wär mal was ganz neues.... ne hysterische pfingsrose :p

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 19:56

Die frage is aber grad fies
hmmm zu allererst natürlich mal den zweifel und das ich mir grad nicht im klaren bin warum ich ihn heiraten sollte/wollte. Er is ja auch dafür das ich wegfahre um nach zu denken weil er auch weiß das ich grad unsicher bin. Is ja net so das ich ihm nix drüber sage, nur den anderen hab ich bis jetzt erst mal aussen vor gelassen. Ich bin mir ja auch net sicher ob der net einfach nur das tröpfchen war das den zweifel ausgelöst hat oder ob er der alleinige grund is für meine unsicherheit

ich werde ihm nach meinem "ulraub" ja sowieso sagen zu welchem schluss ich gekommen bin. Ich hab ja net vor das alles einfach ohne hinterfragen und kampflos auf zu geben.
Wobei ich, wenn ich zu dem schluss komm das alles keinen sinn mehr macht, natürlich die hochzeit absage und auch die beziehung beende... wenns einfach nur eine kleinigkeit is die zeit benötigt werd ich die hochzeit mal verschieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 17:00

Sooooo... das wochenende ist vorbei
Also... ich hab das wochenende genutzt um mir gedanken zu machen. Ich hab ausserdem meinem Freund eine 12 seitigen Brief geschrieben in dem ich ihm klar mache was ich mir wünsche und was zur zeit nicht so gut läuft. Er hat ihn erst grad gelesen und braucht nun selbst mal zeit das alles zu begreifen und verdauen... die geb ich ihm auch.

Im großen und ganzen hab ich ihm mitgeteilt das es zur Zeit keine gute idee ist zu heiraten und das wir, bevor wir den schritt erneut in betracht ziehen, BEIDE an der beziehung arbeiten müssen.

Vl liegts auch daran das ich für nächstes Jahr Sommer einen Praktikumsplatz angeboten bekam, ganz unverhofft und aus heiterem himmel und ich mir deswegen einfach klarer drüber bin was ich mir wünsch, wie ich mir mein zukünftiges leben vorstelle.

Bin schon gespannt was er dann am Abend sagt wenn er dann zurück ist und wir die gelegenheit haben darüber zu sprechen.
Er war allerdings den tränen nahe als ich ihm eröffnet habe das ich die hochzeit abblasen möchte... Es hat mir das herz gebrochen aber irgendwie konnte ich in dem Moment net nachgeben

Lg Pfingstrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 18:18

Nene mit meinem vater will ich mich net beschäftigen
na klar hat das ultimatum vieles zerstört. Ich hab ihm schon nach dem streit gesagt das damit was in mir kaputt gegangen is das nimmer zu kitten is. Und ja es fällt mir schwer, wie gesagt ich war ja felsenfest davon überzeugt das er der richtig is... bis eben zu diesem streit.
Ich hab das zwar dann verdrängt aber durch den anderen, die diskussionen mit euch und freundinnen is das alles wieder hochgekommen. Ich bin auch dankbar dafür das es vor der hochzeit so war und nicht erst tage/wochen/monate danach.

Mal sehen wie es weiter geht ich werde mich jetzt erst mal etwas zurück ziehen und ihn machen lassen und dann sehen wir eh ob er meine wünsche ernst nimmt oder nicht aber jeder hat ne 2te (in dem fall 3te) chance verdient.
Wir haben ja auch schon einiges durch wo er mir immer beigestanden is. Aber eben wegen des besagten Zoffs weiß ich nun auch wie er in "extremsituationen" reagiert und werd mir die nöchsten wochen mal gedanken machen ob ich das ein leben lang will

Die hochzeit is aufjeden mal auf unbestimmte zeit verschoben/abgesagt und ich fühl mich befreit. Und das is das was mir angst macht.

Zum thema mein Vater: ich hoffe nicht das mich der typ vollkommen verkorkst hat. Wollte eigentlich jegliche Konfrontation mit dem thema meiden. Ich hab zwar schon mal überlegt ob ich das alles mit professioneller hilfe aufarbeiten soll, bis lang hab ich aber keine Grund gesehen. Aber vl packt mich mal der Rappel und ich geh das auch noch an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 20:58

Nix
puh... gute frage keine ahung... hab den kontakt das ganze wochenende gemieden. Ich hab auch net vor da jetzt schwach zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 20:59

Klar...
deswegen mach ich mir auch nen kopf um meine beziehung damit ich mit nem anderen ins bett geh.
Hochqualifizierte antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 21:01

Da hast recht jo
wie gesagt an das hab ich noch garnicht gedacht. Ich hab ja auch keine ahungn ob und wie mich mein Erzeuger beinflusst hat. Und da hab ich schon wieder was zum grübeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 7:21

Kann leicht sein
es kann leicht sein das es kalte füße waren, aber ich hab beschlossen das es das beste is die hochzeit zu verschieben. Einfach aus dem Grund weil ich grade nicht weiß ob meine Gefühle für ein Ja vorm standesbeamten und in der Kirche reichen. Wir haben gestern noch darüber gesprochen und er war verletzt aber erleichtert drüber weil er auch der meinung ist das man sich 100% sicher sein sollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 7:24

Wer heult denn?
akademikx heißen aber die zahlen 12 und 14 net unterscheiden können . Du hast anscheined der weisheit letzten schluss gefunden. Ich mach mir meine gedanken auf eine andere art und weise als du.Das nächste mal bitte ich um erlaubnis ob ich darf?! Und was genau haben allgemeine gedanken zur beziehung mit strichlisten zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 7:30

Nachmal zum mitschreiben für akademiker(?)
1) Ich will nicht mit dem anderen vögeln. Hast dus jetzt?

2) warum ex? irgendwie liest du sachen die ich net geschrieben hab. Is es ein fehler die hochzeit abzusagen weil man an seinen eigenen gefühlen zweifelt? Ich find net. Aber schön, wenn du die patentlösung für alle Beziehungsprobleme hast. Ich bin direkt stolz auf dich

3) Das ich mich in einen anderen verknallt hab hat mit dem ganzen relativ wenig zu tun (lesen is anscheinend auch net deine stärke)
Es hat mich nur endgültig zum nachdenken gebracht.

4) belästigen? ich kenn ihn gut genug um zu wissen das ich bei ihm mit geschriebenem weiter komme als mit direkter konfrontation.

und nochmal du kriegst wenn du so einfach gestrickt bist das du alles mit dem vorschlaghammer lösen kannst und ddafür das dir anscheinend noch nie bei irgendwas zweifel gekommen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 7:43


ich hab das ruder rumgerissen weil ich zur zeit einfach nicht weiß ob das was ich fühle Liebe ist. Wenn ich es wüsste hätte ich auch keine Zweifel

wegen dem gemotze... die hat man in ne forum immer wieder. Aber ich finds eher amüsant wenn die leute meinen sie hätten für jedes erdenkliche problem so einfache lösungen. Wenn ichs mir leicht machen würde, dann wär ich einfach gegangen ohne ein wort zu sagen... will ich aber net.

und wie gesagt das war kein brief der vollgepackt mit zweifeln war, das waren allgemeine gedanken. was läuft gut, was gefällt mir aber auf der anderen seite, was wünsche ich mir und was ist verbesserungswürdig. Er is halt n typ der sich mit geschriebenem leichter zurecht kommt. Vl liegts am beruf ich weiß es net

na wir versuchen zumindest das wieder hin zu kriegen. eine beziehung kann ja net immer nur toll und schön laufen, gibt ja tiefs auch. Sollte sich aber an meinen zweifeln nix ändern werde ich die Beziehung natürlich beenden... alles andere wäre unfair.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 12:38


Sorry, aber Dein Freund tut mir echt leid.

Offensichtlich hast Du viel zu hohe Ansprüche an Beziehungen im Allgemeinen.
Man heiratet nicht dann, wenn der Partner zur Marionette geworden ist, sondern wenn man ihn so akzeptiert, wie er ist. Das bedeutet eben auch, dass er Fehler hat (vor und NACH der Hochzeit) und es nicht immer toll laufen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram