Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kümmert sich nicht ums Baby und geht auch noch Fremd

Kümmert sich nicht ums Baby und geht auch noch Fremd

1. Juli 2008 um 10:09

Hallo zusammen.

Ich bin nun schon seit neun Jahren mit meinem Mann zusammen.Zweieinhalb Jahre davon verheiratet und unser Sohn ist jetzt sechs Monate alt (eigentlich nur 4 Monate, da er 10 Wochen zu früh kam)

Wir lieben uns schon noch sehr, aber wenn unser Sohn, wenn mein Mann zu Hause ist, mal schreit oder Kuscheln möchte, dann muss ich immer ran. Er meinte ich hätte es mir ja so ausgesucht und das er mich vorher gewarnt hätte, was so ein Baby für Auswirkungen hat und Arbeit macht. Aber er wollte doch auch ein Kind, also warum kümmert er sich nicht? Außer Windeln kaufen und was er sonst noch so braucht. Ich meine das persönliche. Wenn der Kleine mal anfängt zu fremdeln, kann ihn mein Mann gar nicht mehr auf den Arm nehmen. Ich fühle mich so langsam wie eine allein erziehende Mutter, die mit ihrem WG-Freund zusammenlebt mit dem sie ab und zu mal intim wird.

Hinzu kommt,dass er mich vorsätzlich Betrügen möchte. Er hat ein faible für starke Frauen mit Muskeln. Ich habe ja nichts dagegen, wenn er sich mal austoben möchte und seinen fetisch auslebt. Seit ca.4 Jahren weiß ich davon und dass er sich Termine zum Kämpfen geben lässt, aber das er mich dabei sexuell betrügt, ist mir neu.

Ich hatte ihn schon mehrere Male darauf angesprochen, weil er mir nicht immer Bescheid gegeben hatte, wann er kämpfen ging. Hinterher ist es natürlich raus gekommen und ich war jedesmal stinksauer. Einmal war ich so sauer, dass ich fast gegangen wäre, aber es kam zur Aussprache und ich blieb. Da hat er mir gebeichtet, dass er sich einmal einen Blasen lassen hat von so einer Frau, aber er es vorzeitig abgebrochen habe, weil es nicht so prickelnd war und ich das ja besser könnte.

Jetzt mit dieser neuen Situation bin ich aber völlig überfordert. Das hatte ich ihm nicht erlaubt, andere Frauen nach dem Kampf zu Vögeln. Das geht mir auch zu weit. Vor allem weiß ich doch nun gar nicht, ob er nicht auch bei seinen vergangenen Kämpfen die Frauen gevögelt hat.

Ich weiß nicht mehr weiter und überlege mich von meinem Mann zu trennen. So oft habe ich ihm verziehen und so oft wurde ich wieder von ihm enttäuscht.

Wie denkt ihr darüber? Schließlich habe ich ihm ja erlaubt Kämpfen zu gehen.

Mehr lesen

1. Juli 2008 um 10:54

Was fürn arsch..
Meinste dass es ein Grund fremdzugehn. Du erlaubst ihm kämpfen zu gehen,aber mehr nicht. Hast du ihm jemals gesagt,geh doch danach noch mit so na trulla ins Bett...
trenn dich.
Schau mal er kümmert sich nicht ums Kind und geht fremd...so groß die Liebe sein mag, du wirst daran kaputt gehn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest