Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kritik von meinem Freund - Brauche Rat!

Kritik von meinem Freund - Brauche Rat!

10. November 2009 um 13:53

Ich kann einfach sehr oft nicht damit umgehen wenn mein Freund mich kritisiert. Ich fühle mich dann jedes Mal angegriffen, reagiere beleidigt und sauer. Ich habe schon oft versucht anders zu reagieren aber selbst wenn ich meine wütendenden bemerkungen hinunterschlucke und versuche ruhig und vernünftig mit seiner Kritik umzugehen, dann schaffe ich es nicht und ziehe mich zurück und bin trotzdem sehr schlecht auf ihn zu sprechen.
Mich stört das selber sehr aber auch ihn stört es und er lässt es mich langsam auch deutlich spüren. Ich hab aber überhaupt keine Ahnung wie ich es schaffe anders zu reagieren und er kann wohl auch kaum erwarten dass ich freudensprünge mache, wenn er kritik an mir übt.
Habt ihr villeicht den ein oder anderen tipp für mich?

Mehr lesen

10. November 2009 um 14:01

Du hast
aber doch schon mind. 2 wichtige schritte in die richtige richtung gemacht und DAS finde ich gut. also bleib dran und dein freund sollte einfach ein bißchen geduldiger sein, so wie du mit dir selber auch. kein mensch schafft sowas innerhalb kurzer zeit. sowas kann duchaus ein langer prozess sein, finde das aber nicht weiter schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:11

Halli hallo...
mich würde ja mal interessieren welche Kritig er anspricht?

Es hört sich so an als würde er dich sehr oft kritisieren...woran liegt das???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:24
In Antwort auf zandra_12749007

Halli hallo...
mich würde ja mal interessieren welche Kritig er anspricht?

Es hört sich so an als würde er dich sehr oft kritisieren...woran liegt das???

LG

...
Nein so oft kritisiert er mich nicht, ich glaube das hört sich nur so an. Meistens sind es auch nur Kleinigkeiten, aber ich habe manchmal den Eindruck als wenn er mir alles ins gesicht schleudert was ihm mal gerade nicht in den Kram passt. Und ich bin zwar für Offenheit was Probleme angeht, aber villeicht könnte er manche Dinge die nun nicht so von Bedeutung sind auch für sich behalten. Und was ich auch nicht ganz nachvollziehen kann, wenn ich mal etwas genervt bin weil ich einen anstrengenden Tag hinter mit hatte, und dann nicht gerade freundlich zu ihm bin, dass dann gleich Beschwerden von ihm kommen, wie ich mit ihm reden würde, dass ich nicht immer meine schlechte Laune frei raus lassen soll. Einerseits hat er damit ja auch recht aber andererseits sollte er auch in solchen Situationen etwas mehr Verständnis haben finde ich.
Mein Problem ist aber eigentlich nicht mit dem Inhalt der Kritik umzugehen, sondern mit der tatsache an sich dass er mich kritisiert, etwas an mir auszusetzen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:48

...
Allgemein gehöre ich wahrscheinlich nicht zu den Menschen die besonders gut auf Kritik reagieren aber bei meinem Freund bin ich glaub ich am empfindlichsten.

"Mein Problem ist aber eigentlich nicht mit dem Inhalt der Kritik umzugehen, sondern mit der tatsache an sich dass er mich kritisiert, etwas an mir auszusetzen hat" ?

Ich meine damit, dass wenn er zum Beispiel an mir kritisiert, dass ich oft unpünktlich bin, dann finde ich es vom Inhalt her gerechtfertigt und muss ihm auch Recht geben. Aber trotzdem reagiere ich manchmal total empfindlich darauf, wenn er mir das dann sagt, dass es ihn stört.

An sich erwarte ich eigentlich nicht dass immer alles friede freude eierkuchen ist und gehe eigentlich auch keinem Streit aus dem Weg oder versuche ihm immer alles recht zu machen nur damit es harmonisch ist. So bin ich alles nicht. Aber ich glaube bei mir könnte es daran liegen, dass vor allem wenn er aus heiterem Himmel (also wenn vorher alles in Ordnung war zwischen uns- denn zum Beispiel nachdem wir Streit hatten, und dann anschließend darüber sprechen, da kann ich etwas besser mit Kritik umgehen aber nicht wenn es aus heiterem Himmel kommt.) etwas an mir auszusetzen hat, dass ich mich dann irgendwo villeicht abgewiesen fühle. Übertrieben gesagt, als wenn er mich nicht mehr so liebt oder so. (ich weiß dass das quatsch ist und völlig übertrieben aber so fühle ich mich dann manchmal) und darauf reagiere ich dann eben wieder patzig und ja...geht immer so weiter...

Und nein ich halte mich nicht für perfekt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 16:17

...
Ich würde mal sagen, dass ich weniger Kritik oder kritikähnliche Sachen äußere als er. Aber wenn, kann er die Sachen auf jeden Fall besser wegstecken als ich, er geht sowieso ganz anders damit um.

Nein beleidigend wird er eigentlich nie und laut auch nur im Streit. Ab und zu meint er dass ich "immer" irgendwelche sachen machen würde... und manchmal äußert er die Sachen die ihn stören in etwas genervtem Ton.

"Geht es IHM denn eher daraum, Dampf abzulassen
oder fordert er konkrete Verhaltensänderungen von dir?"
wie genau meinst du dass?

Ja wir haben da schon mal drüber gesprochen, weil er sich mit der Zeit auch total aufgeregt hat, dass ich dann immer so beleidigt war für einige Zeit. Aber gebracht hat es nichts und ich fand auch nicht, dass er sonderlich drauf eingegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 16:27

...
ich glaube es trifft beides bei ihm zu - von Situation zu Situation unterschiedlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 16:34

...
siehst du es so als wenn er mich verbiegen will?
Denn bisher habe ich das nicht so gesehen und tue es jetzt eigentlich auch immer noch nicht.
Und so normalerweise habe ich ja nicht das Gefühl, als wen ich ihm so wie ich bin nicht gefallen würde, denn dann wäre er ja auch gar nicht mit mir zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 17:05

...
ja das hatte ich mir sowieso schon vorgenommen
Hoffentlich hilft mir das weiter, aber auf jeden Fall schon mal Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 19:25

Es kommt total auf die Situation an
Wenn dein Freund die Kritik an dir nutzt, um dir eins reinzuwürgen ist er ein Arsc*loch.
Selbst wenn die Kritik gerechtfertigt ist, kommt es absolut auf den Ton und die Umstände an. Lass dich nicht von ihm unterbuttern, nur weil er sein kleines Ego an dir aufpolieren will. Ich kenne einige Leute, die das überhaupt nicht verstehen und meiner Meinung nach soziopathische Züge haben.

Ein Beispiel: Ich komme öfters zu spät, muss mir deswegen auch Kritik anhören. Aber wer mich kennt, weiß selbst dass mir diese Schwäche ordentlich auf die Nüsse geht und streut deshalb nicht noch Salz in die Wunde.
In den meisten Fällen ist ganz klar zu sehen, ob es darum geht, konstruktiv zu sein und Verbesserungen anzuregen oder ob man dem anderen nur eins reinwürgen will, weil sich die Situation gerade anbietet.

Du darfst dir auf keinen Fall einen Strick daraus drehen, wenn er seine kritik dazu verwendet, dich schlecht dastehen zu lassen. Das ist unfair und geht einfach nicht. In diesem Fall ist es doch ganz menschlich, die Kritik nicht annehmen zu können.

Wenn mir jemand wirklich etwas sagen will, so dass ich es annehmen kann, dann bringt er die Kritik so rüber, dass sie kein Angriff ist. Das sind die Grundregeln der menschlichen Kommunikation, die von vielen überhaupt nicht beherrscht werden.
Z.B. kann man sagen: "Ich weiß, das hörst du nicht gern, aber mich stört echt, dass du..." oder "Nobody is perfect und ich hab auch meine Macken, aber ich leide echt daraunter, dass du..."
Und schon ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Kritik auch ankommt, viel größer.

Gruß
Spaxxx

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2009 um 9:03


Hallo Mara,
mir gehts manchmal genau so Aber bei mir ist es so, dass ich das alles nur so finde Wenn mein Freund z.B. sagt das Glas ist noch bisschen dreckig; Wenn ich frage ob Ihm das essen schmeckt - er dann sagt, das war schon mal besser; Wenn er sagt in (deinem) Zimmer riecht es komisch .... Lauter solche sachen. Ich hab Ihm das auch schon mal gesagt, nur ist er eben so. Er sagt selber, dass er direkt ist. Nur fühl ich mich dabei irgendwie angegriffen. Nur kann ich nicht verlangen, dass er das nicht macht. Er sagt ja im prinzip nur die Wahrheit. Aber bei mir ist es auch so, dass ich auch bei anderen so bin. Ich fühl mich dann irgendwie "runter gemacht". Hm
LG INA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram