Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krise in der Beziehung - kann man so etwas als "Betrügen" zählen?

Krise in der Beziehung - kann man so etwas als "Betrügen" zählen?

5. November um 11:03

Hallo liebe Community,

Ich hätte hier gerne einige Meinungen, ob man die Krise, die ich derzeit mit meiner Freundin (1 Jahr zusammen) habe als Betrug sehen kann oder nicht:

Es geht darum, dass wir vor ca 2-3 Wochen einen heftigen Streit hatten, den ich nicht nachvollziehen konnte, und sie einen Tag sauer auf mich war. Ich war zu dem Zeitpunkt beruflich extrem unter Druck und im Stress (bin selbständig und wir hatten/haben sehr viele Projekte am Laufen). Wir sind dann im Streit ausseinander gegangen, und am Abend, als ich alleine im Bett lag, habe ich in dieser Situation Tinder gecheckt und dann anschließend mit jemandem geschrieben. Mir war in dieser Situation alleine am Abend danach, eine Konversation mit jemandem zu haben. Der Chatverlauf selber war unspektakulär, ich würde es nicht als Flirt bezeichnen, es war eher smalltalk über belanglose dinge.
Ich habe dann als eher provokative Frage, gefragt ob sie sich auf einen Cafe irgendwann treffen möchte (diese Frage tut mir im Endeffekt schrecklich leid, und ich hätte es real nie getan, es war in dieser Situation einfach provokant von mir, um zu sehen wie sie reagiert). Die Chat Partnerin meinte dann, dass es diese Woche nicht geht, aber ob ich mich am WE treffen möchte. Das habe ich dann im weiteren Verlauf ignoriert und es ging einfach weiter um belanglose Dinge. Der Chat dauerte ein paar Tage, aber vielleicht jeweils 1-2 Nachrichten am Tag, die Großteils von ihr ausgingen, und ich einfach darauf antwortete. Nach ein paar Tagen habe ich den Chat ignoriert und auf garnichts mehr geantwortet.

Nun 2 Wochen später (es lief alles perfekt mit meiner Freundin) hatte mir diese Chatpartnerin auf instagram geschrieben, ob ich auf eine spezielle Party gehen würde (wie gesagt, habe ich seit 2 Wochen nicht mehr auf ihre Nachrichten geanwortet, sprich diese Sache war für mich erledigt, ich würde real meine Freundin nie betrügen. In diesem Moment hat meine Freundin das Handy gesehen und dann natürlich den Chatverlauf gelesen. Sie wirft mir jz vor, ich hätte sie betrogen, und sie könnte mir nicht mehr vertrauen. Mir tut es schrecklich leid, ich liebe meine Freundin, und hätte den Satz mit dem "auf einen Cafe treffen" nicht schreiben sollen, bzw tinder auch nicht checken sollen. Im Endeffekt hab ich jedoch ausser diesen beiden Dingen nichts gemacht, ich habe mich weder getroffen, noch weiter mit ihr geschrieben. Für mich war die Stress und Streitsituation vor 3 Wochen einfach so, dass ich eine Konversation suchte, warum ich Tinder dafür nutzte weis ich im Endeffekt nicht mehr, es war einfach im Affekt.

Nun meine Frage: Würdet ihr ernsthaft sagen, dass man das als "Betrug" werten kann. Sprich, der Satz (der nur provokativ von mir geschrieben wurde) "willst du in nächster Zeit auf einen Cafe gehen?" Ich hätte es nie getan, wollte damals nur die Reaktion darauf wissen. In weiterer Folge habe ich dann den weiteren Chat ignoriert. Wie gesagt liebe ich meine Freundin, und fühle mich auch schlecht, in Wahrheit würde ich mich nie treffen, oder gar mit jemanden eine Affaire anfangen, dafür ist mir meine Freundin zu wichtig. Eure Meinungen?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

5. November um 13:18

betrug nicht....

aber sehr mieses verhalten was du da abziehst wenn ihr euch streitet....
gleich mit ner anderen chaten ...

wüsste nicht ob ich so einen partner an meiner seite haben möchte

10 LikesGefällt mir

5. November um 18:03
In Antwort auf max009200

Hallo liebe Community,

Ich hätte hier gerne einige Meinungen, ob man die Krise, die ich derzeit mit meiner Freundin (1 Jahr zusammen) habe als Betrug sehen kann oder nicht:

Es geht darum, dass wir vor ca 2-3 Wochen einen heftigen Streit hatten, den ich nicht nachvollziehen konnte, und sie einen Tag sauer auf mich war. Ich war zu dem Zeitpunkt beruflich extrem unter Druck und im Stress (bin selbständig und wir hatten/haben sehr viele Projekte am Laufen). Wir sind dann im Streit ausseinander gegangen, und am Abend, als ich alleine im Bett lag, habe ich in dieser Situation Tinder gecheckt und dann anschließend mit jemandem geschrieben. Mir war in dieser Situation alleine am Abend danach, eine Konversation mit jemandem zu haben. Der Chatverlauf selber war unspektakulär, ich würde es nicht als Flirt bezeichnen, es war eher smalltalk über belanglose dinge.
Ich habe dann als eher provokative Frage, gefragt ob sie sich auf einen Cafe irgendwann treffen möchte (diese Frage tut mir im Endeffekt schrecklich leid, und ich hätte es real nie getan, es war in dieser Situation einfach provokant von mir, um zu sehen wie sie reagiert). Die Chat Partnerin meinte dann, dass es diese Woche nicht geht, aber ob ich mich am WE treffen möchte. Das habe ich dann im weiteren Verlauf ignoriert und es ging einfach weiter um belanglose Dinge. Der Chat dauerte ein paar Tage, aber vielleicht jeweils 1-2 Nachrichten am Tag, die Großteils von ihr ausgingen, und ich einfach darauf antwortete. Nach ein paar Tagen habe ich den Chat ignoriert und auf garnichts mehr geantwortet.

Nun 2 Wochen später (es lief alles perfekt mit meiner Freundin) hatte mir diese Chatpartnerin auf instagram geschrieben, ob ich auf eine spezielle Party gehen würde (wie gesagt, habe ich seit 2 Wochen nicht mehr auf ihre Nachrichten geanwortet, sprich diese Sache war für mich erledigt, ich würde real meine Freundin nie betrügen. In diesem Moment hat meine Freundin das Handy gesehen und dann natürlich den Chatverlauf gelesen. Sie wirft mir jz vor, ich hätte sie betrogen, und sie könnte mir nicht mehr vertrauen. Mir tut es schrecklich leid, ich liebe meine Freundin, und hätte den Satz mit dem "auf einen Cafe treffen" nicht schreiben sollen, bzw tinder auch nicht checken sollen. Im Endeffekt hab ich jedoch ausser diesen beiden Dingen nichts gemacht, ich habe mich weder getroffen, noch weiter mit ihr geschrieben. Für mich war die Stress und Streitsituation vor 3 Wochen einfach so, dass ich eine Konversation suchte, warum ich Tinder dafür nutzte weis ich im Endeffekt nicht mehr, es war einfach im Affekt.

Nun meine Frage: Würdet ihr ernsthaft sagen, dass man das als "Betrug" werten kann. Sprich, der Satz (der nur provokativ von mir geschrieben wurde) "willst du in nächster Zeit auf einen Cafe gehen?" Ich hätte es nie getan, wollte damals nur die Reaktion darauf wissen. In weiterer Folge habe ich dann den weiteren Chat ignoriert. Wie gesagt liebe ich meine Freundin, und fühle mich auch schlecht, in Wahrheit würde ich mich nie treffen, oder gar mit jemanden eine Affaire anfangen, dafür ist mir meine Freundin zu wichtig. Eure Meinungen?

Der Betrug besteht darin, dass du dir schon mal eine potenzielle Nachfolgerin klar gemacht hast.

Mein Gott, es ist Tinder! Smalltalk hin oder her  Da suchst man ja wohl keine Freunde...!

9 LikesGefällt mir

5. November um 17:33

Richtig arschig von dir. Jetzt mal im Ernst, ich könnte nicht mehr mit dir, weil ständig die Frage im Raum stehen würde, wenn erneut Streit aufkommt, geht er jetzt zur nächsten? Selber Schuld, du hättest nicht Tinder checken sollen und ieine "Tusse" anschreiben sollen, sondern deine Freundin. Lern daraus

7 LikesGefällt mir

5. November um 13:18

betrug nicht....

aber sehr mieses verhalten was du da abziehst wenn ihr euch streitet....
gleich mit ner anderen chaten ...

wüsste nicht ob ich so einen partner an meiner seite haben möchte

10 LikesGefällt mir

5. November um 16:59

Wieso? Ging doch nur über total belanglose Dinge?
Ich gehe auch hin und wieder mit Frauen Kaffee trinken, einfach weil es was anderes ist sich real zu unterhalten. Meine Ex hat da auch jedesmal Theater gemacht. Bei ihr ist sobald
Mann und Frau zusammen was trinken sofort immer um Sex gegangen.... Ihr Frauen seid das echt komisch. Ich versicher euch die wenigsten Männer haben Affairen. Aus dem ganz einfachen Grund: ein Weibchen ist schon Vollzeitbeschäftigung. Zwei Frauen sind mindestens eine zu viel. Das kann auf Dauer gar nicht gut gehen.
Der zweite Grund (aber das ist nur meine persönliche Einstellung): ein Mann ist kein echter Mann wenn er möglichst viele Frauen ins Bett kriegt, ein echter Mann erobert EINE!!! Frau und legt ihr die Welt zu Füßen. Zumindest versucht er es

1 LikesGefällt mir

5. November um 17:33

Richtig arschig von dir. Jetzt mal im Ernst, ich könnte nicht mehr mit dir, weil ständig die Frage im Raum stehen würde, wenn erneut Streit aufkommt, geht er jetzt zur nächsten? Selber Schuld, du hättest nicht Tinder checken sollen und ieine "Tusse" anschreiben sollen, sondern deine Freundin. Lern daraus

7 LikesGefällt mir

5. November um 18:03
In Antwort auf max009200

Hallo liebe Community,

Ich hätte hier gerne einige Meinungen, ob man die Krise, die ich derzeit mit meiner Freundin (1 Jahr zusammen) habe als Betrug sehen kann oder nicht:

Es geht darum, dass wir vor ca 2-3 Wochen einen heftigen Streit hatten, den ich nicht nachvollziehen konnte, und sie einen Tag sauer auf mich war. Ich war zu dem Zeitpunkt beruflich extrem unter Druck und im Stress (bin selbständig und wir hatten/haben sehr viele Projekte am Laufen). Wir sind dann im Streit ausseinander gegangen, und am Abend, als ich alleine im Bett lag, habe ich in dieser Situation Tinder gecheckt und dann anschließend mit jemandem geschrieben. Mir war in dieser Situation alleine am Abend danach, eine Konversation mit jemandem zu haben. Der Chatverlauf selber war unspektakulär, ich würde es nicht als Flirt bezeichnen, es war eher smalltalk über belanglose dinge.
Ich habe dann als eher provokative Frage, gefragt ob sie sich auf einen Cafe irgendwann treffen möchte (diese Frage tut mir im Endeffekt schrecklich leid, und ich hätte es real nie getan, es war in dieser Situation einfach provokant von mir, um zu sehen wie sie reagiert). Die Chat Partnerin meinte dann, dass es diese Woche nicht geht, aber ob ich mich am WE treffen möchte. Das habe ich dann im weiteren Verlauf ignoriert und es ging einfach weiter um belanglose Dinge. Der Chat dauerte ein paar Tage, aber vielleicht jeweils 1-2 Nachrichten am Tag, die Großteils von ihr ausgingen, und ich einfach darauf antwortete. Nach ein paar Tagen habe ich den Chat ignoriert und auf garnichts mehr geantwortet.

Nun 2 Wochen später (es lief alles perfekt mit meiner Freundin) hatte mir diese Chatpartnerin auf instagram geschrieben, ob ich auf eine spezielle Party gehen würde (wie gesagt, habe ich seit 2 Wochen nicht mehr auf ihre Nachrichten geanwortet, sprich diese Sache war für mich erledigt, ich würde real meine Freundin nie betrügen. In diesem Moment hat meine Freundin das Handy gesehen und dann natürlich den Chatverlauf gelesen. Sie wirft mir jz vor, ich hätte sie betrogen, und sie könnte mir nicht mehr vertrauen. Mir tut es schrecklich leid, ich liebe meine Freundin, und hätte den Satz mit dem "auf einen Cafe treffen" nicht schreiben sollen, bzw tinder auch nicht checken sollen. Im Endeffekt hab ich jedoch ausser diesen beiden Dingen nichts gemacht, ich habe mich weder getroffen, noch weiter mit ihr geschrieben. Für mich war die Stress und Streitsituation vor 3 Wochen einfach so, dass ich eine Konversation suchte, warum ich Tinder dafür nutzte weis ich im Endeffekt nicht mehr, es war einfach im Affekt.

Nun meine Frage: Würdet ihr ernsthaft sagen, dass man das als "Betrug" werten kann. Sprich, der Satz (der nur provokativ von mir geschrieben wurde) "willst du in nächster Zeit auf einen Cafe gehen?" Ich hätte es nie getan, wollte damals nur die Reaktion darauf wissen. In weiterer Folge habe ich dann den weiteren Chat ignoriert. Wie gesagt liebe ich meine Freundin, und fühle mich auch schlecht, in Wahrheit würde ich mich nie treffen, oder gar mit jemanden eine Affaire anfangen, dafür ist mir meine Freundin zu wichtig. Eure Meinungen?

Der Betrug besteht darin, dass du dir schon mal eine potenzielle Nachfolgerin klar gemacht hast.

Mein Gott, es ist Tinder! Smalltalk hin oder her  Da suchst man ja wohl keine Freunde...!

9 LikesGefällt mir

5. November um 18:49
In Antwort auf theola

betrug nicht....

aber sehr mieses verhalten was du da abziehst wenn ihr euch streitet....
gleich mit ner anderen chaten ...

wüsste nicht ob ich so einen partner an meiner seite haben möchte

Ich hätte schon kein Bock auf jemanden, der in einer Beziehung noch auf Tinder rumsurft. 

3 LikesGefällt mir

5. November um 18:53

Ich würde dir nicht glauben und tu es auch von ferne nicht, dass du nicht vorgehabt hast, dich zu treffen. Oder was ist deine sinnvolle Begründung für dein Verhalten?
Ich vermute schon, dass du vorhattest, sie zu betrügen oder zum mindest zu sehen, wohin das führt. Vertrauen würde ich dir nicht mehr.

3 LikesGefällt mir

5. November um 18:57
In Antwort auf max009200

Hallo liebe Community,

Ich hätte hier gerne einige Meinungen, ob man die Krise, die ich derzeit mit meiner Freundin (1 Jahr zusammen) habe als Betrug sehen kann oder nicht:

Es geht darum, dass wir vor ca 2-3 Wochen einen heftigen Streit hatten, den ich nicht nachvollziehen konnte, und sie einen Tag sauer auf mich war. Ich war zu dem Zeitpunkt beruflich extrem unter Druck und im Stress (bin selbständig und wir hatten/haben sehr viele Projekte am Laufen). Wir sind dann im Streit ausseinander gegangen, und am Abend, als ich alleine im Bett lag, habe ich in dieser Situation Tinder gecheckt und dann anschließend mit jemandem geschrieben. Mir war in dieser Situation alleine am Abend danach, eine Konversation mit jemandem zu haben. Der Chatverlauf selber war unspektakulär, ich würde es nicht als Flirt bezeichnen, es war eher smalltalk über belanglose dinge.
Ich habe dann als eher provokative Frage, gefragt ob sie sich auf einen Cafe irgendwann treffen möchte (diese Frage tut mir im Endeffekt schrecklich leid, und ich hätte es real nie getan, es war in dieser Situation einfach provokant von mir, um zu sehen wie sie reagiert). Die Chat Partnerin meinte dann, dass es diese Woche nicht geht, aber ob ich mich am WE treffen möchte. Das habe ich dann im weiteren Verlauf ignoriert und es ging einfach weiter um belanglose Dinge. Der Chat dauerte ein paar Tage, aber vielleicht jeweils 1-2 Nachrichten am Tag, die Großteils von ihr ausgingen, und ich einfach darauf antwortete. Nach ein paar Tagen habe ich den Chat ignoriert und auf garnichts mehr geantwortet.

Nun 2 Wochen später (es lief alles perfekt mit meiner Freundin) hatte mir diese Chatpartnerin auf instagram geschrieben, ob ich auf eine spezielle Party gehen würde (wie gesagt, habe ich seit 2 Wochen nicht mehr auf ihre Nachrichten geanwortet, sprich diese Sache war für mich erledigt, ich würde real meine Freundin nie betrügen. In diesem Moment hat meine Freundin das Handy gesehen und dann natürlich den Chatverlauf gelesen. Sie wirft mir jz vor, ich hätte sie betrogen, und sie könnte mir nicht mehr vertrauen. Mir tut es schrecklich leid, ich liebe meine Freundin, und hätte den Satz mit dem "auf einen Cafe treffen" nicht schreiben sollen, bzw tinder auch nicht checken sollen. Im Endeffekt hab ich jedoch ausser diesen beiden Dingen nichts gemacht, ich habe mich weder getroffen, noch weiter mit ihr geschrieben. Für mich war die Stress und Streitsituation vor 3 Wochen einfach so, dass ich eine Konversation suchte, warum ich Tinder dafür nutzte weis ich im Endeffekt nicht mehr, es war einfach im Affekt.

Nun meine Frage: Würdet ihr ernsthaft sagen, dass man das als "Betrug" werten kann. Sprich, der Satz (der nur provokativ von mir geschrieben wurde) "willst du in nächster Zeit auf einen Cafe gehen?" Ich hätte es nie getan, wollte damals nur die Reaktion darauf wissen. In weiterer Folge habe ich dann den weiteren Chat ignoriert. Wie gesagt liebe ich meine Freundin, und fühle mich auch schlecht, in Wahrheit würde ich mich nie treffen, oder gar mit jemanden eine Affaire anfangen, dafür ist mir meine Freundin zu wichtig. Eure Meinungen?

Finde es etwas widersprüchlich, dass du sie auf einen Kaffee einlädst und sehen magst, wie sie reagiert, du aber beteuerst, deine Freundin ja NIE betrügen zu wollen. 
Du wirst dir von dem Treffen ja etwas erhofft haben. Und als es mit deiner Freundin besser lief hast du den Schwanz eingezogen. 
Betrogen in dem Sinne hast du sie nicht bzw. es ist eine Grauzone. Du hast dir etwas von Tinder erhofft (mal ehrlich, es gibt genug bessere Orte als eine Singlebörse um mit jemandem ins Gespräch zu kommen) und du wolltest dich mit einer anderen Frau treffen. Ich finde du hast das Potential für einen Seitensprung. Warte mal auf den nächsten Streit und lass es mal einen richtig üblen Streit sein. Dann wachst du schneller in einem fremden Bett auf als dir lieb ist.
Aber wie schon erwähnt.... auf jemanden, der in Beziehungen auf Tinder rumsurft, könnte ich getrost verzichten. 

1 LikesGefällt mir

5. November um 21:42

betrug wohl nicht, eher als blöd. wenn du nicht mehr weiter chattest dann lösch den quark.

1 LikesGefällt mir

5. November um 22:56
In Antwort auf max009200

Hallo liebe Community,

Ich hätte hier gerne einige Meinungen, ob man die Krise, die ich derzeit mit meiner Freundin (1 Jahr zusammen) habe als Betrug sehen kann oder nicht:

Es geht darum, dass wir vor ca 2-3 Wochen einen heftigen Streit hatten, den ich nicht nachvollziehen konnte, und sie einen Tag sauer auf mich war. Ich war zu dem Zeitpunkt beruflich extrem unter Druck und im Stress (bin selbständig und wir hatten/haben sehr viele Projekte am Laufen). Wir sind dann im Streit ausseinander gegangen, und am Abend, als ich alleine im Bett lag, habe ich in dieser Situation Tinder gecheckt und dann anschließend mit jemandem geschrieben. Mir war in dieser Situation alleine am Abend danach, eine Konversation mit jemandem zu haben. Der Chatverlauf selber war unspektakulär, ich würde es nicht als Flirt bezeichnen, es war eher smalltalk über belanglose dinge.
Ich habe dann als eher provokative Frage, gefragt ob sie sich auf einen Cafe irgendwann treffen möchte (diese Frage tut mir im Endeffekt schrecklich leid, und ich hätte es real nie getan, es war in dieser Situation einfach provokant von mir, um zu sehen wie sie reagiert). Die Chat Partnerin meinte dann, dass es diese Woche nicht geht, aber ob ich mich am WE treffen möchte. Das habe ich dann im weiteren Verlauf ignoriert und es ging einfach weiter um belanglose Dinge. Der Chat dauerte ein paar Tage, aber vielleicht jeweils 1-2 Nachrichten am Tag, die Großteils von ihr ausgingen, und ich einfach darauf antwortete. Nach ein paar Tagen habe ich den Chat ignoriert und auf garnichts mehr geantwortet.

Nun 2 Wochen später (es lief alles perfekt mit meiner Freundin) hatte mir diese Chatpartnerin auf instagram geschrieben, ob ich auf eine spezielle Party gehen würde (wie gesagt, habe ich seit 2 Wochen nicht mehr auf ihre Nachrichten geanwortet, sprich diese Sache war für mich erledigt, ich würde real meine Freundin nie betrügen. In diesem Moment hat meine Freundin das Handy gesehen und dann natürlich den Chatverlauf gelesen. Sie wirft mir jz vor, ich hätte sie betrogen, und sie könnte mir nicht mehr vertrauen. Mir tut es schrecklich leid, ich liebe meine Freundin, und hätte den Satz mit dem "auf einen Cafe treffen" nicht schreiben sollen, bzw tinder auch nicht checken sollen. Im Endeffekt hab ich jedoch ausser diesen beiden Dingen nichts gemacht, ich habe mich weder getroffen, noch weiter mit ihr geschrieben. Für mich war die Stress und Streitsituation vor 3 Wochen einfach so, dass ich eine Konversation suchte, warum ich Tinder dafür nutzte weis ich im Endeffekt nicht mehr, es war einfach im Affekt.

Nun meine Frage: Würdet ihr ernsthaft sagen, dass man das als "Betrug" werten kann. Sprich, der Satz (der nur provokativ von mir geschrieben wurde) "willst du in nächster Zeit auf einen Cafe gehen?" Ich hätte es nie getan, wollte damals nur die Reaktion darauf wissen. In weiterer Folge habe ich dann den weiteren Chat ignoriert. Wie gesagt liebe ich meine Freundin, und fühle mich auch schlecht, in Wahrheit würde ich mich nie treffen, oder gar mit jemanden eine Affaire anfangen, dafür ist mir meine Freundin zu wichtig. Eure Meinungen?

Das Tiner eine Flirt-App ist muss sich doch nun langsam mal rumgesprochen haben!
Wieso hast Du eine Flirt-App auf Deinem Smarti, wenn Du in einer festen Beziehung bist?

Wenn Du ihr Vertrauen wieder zurück gewinnen willst, gehört als Erstes diese App gelöscht!

Als Zweites empfehle ich Dir, dass Du Dich mal bezüglich Stressbewältigung kundig machst, damit Du nicht wieder im Stressablenkungsmodus anderen Frauen Hoffnung auf nen Kaffee und mehr machst, das ist nämlich auch nicht die feine englische Art. Von den Kollateralschäden, die Du dadurch bei Deiner Freundin, die Du ja so sehr liebst, mal ganz abgesehen.

Du musst ernsthaft an Dir arbeiten, sonst schaffst Du keine Beziehung, die ein kurzfristiges Verfallsdatum hat.

Auch solltest Du Dich mal mit dem Thema "Konfliktfähigkeit" beschäftigen, da gibt es sehr umfangreiche Literatur darüber und das kann man lernen, wenn man es denn will.

Ich finde es immer besonders traurig, wenn man aus "Unachtsamkeit" wegen irgendeinem Online-Scheiß seine "reale" Beziehung auf's Spiel setzt. DAS ist dumm und keine, einigermaßen intelligente Frau will eine Beziehung mit einem dummen Mann.
 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen