Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krise

Krise

12. November um 14:25

Hallo zusammen, ich stecke momentan in einer echten Krise und hoffe auf objektive Meinungen von Euch. Ich war seit 3 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, er hat seine Eigenheiten aber ist ein toller Mensch. Seit 1,5 Jahren plagt mich meine Innere Uhr. Ich wünsche mir zu heiraten und eine Familie zu gründen. Er will jedoch nicht, er hat hier in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. Meint es aber nicht böse. Jetzt haben wir uns getrennt ( er sagte ich soll mir wen anders suchen wenn ich sicher sein will mit Heiraten und Kinder und so ), meine Enttäuschung war einfach zu groß. Und plötzlich denkt er an Heiraten, Kinder und gibt sich unglaublich Mühe um mich. Problem bei der Sache: Ich habe jemanden kennengelernt, den ich nicht vergessen kann. Dieser andere Mann hat die gleichen Zukunftswünsche wie ich und behandelt mich so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihm wirklich sehr glücklich werden könnte. Aber da ist immer noch der andere, 3 Jahre und ein Zukunftswunsch den ich mit ihm hatte, die Trennung ist erst ene Woche her und wir sehen uns jeden Tag. Wir wohnen noch zusammen in einem Haus, dieses würde ich ebenfalls verlieren ( so ein Angebot bekommt man vermutlich nur einmal im Leben ). Hier steckt jegliche Leidenschaft drin. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr sowas schonmal erlebt? Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben? Hört die Innere Uhr irgendwann auf einen so stark zu quälen? 

 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

12. November um 14:46
In Antwort auf frau89

Hallo zusammen, ich stecke momentan in einer echten Krise und hoffe auf objektive Meinungen von Euch. Ich war seit 3 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, er hat seine Eigenheiten aber ist ein toller Mensch. Seit 1,5 Jahren plagt mich meine Innere Uhr. Ich wünsche mir zu heiraten und eine Familie zu gründen. Er will jedoch nicht, er hat hier in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. Meint es aber nicht böse. Jetzt haben wir uns getrennt ( er sagte ich soll mir wen anders suchen wenn ich sicher sein will mit Heiraten und Kinder und so ), meine Enttäuschung war einfach zu groß. Und plötzlich denkt er an Heiraten, Kinder und gibt sich unglaublich Mühe um mich. Problem bei der Sache: Ich habe jemanden kennengelernt, den ich nicht vergessen kann. Dieser andere Mann hat die gleichen Zukunftswünsche wie ich und behandelt mich so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihm wirklich sehr glücklich werden könnte. Aber da ist immer noch der andere, 3 Jahre und ein Zukunftswunsch den ich mit ihm hatte, die Trennung ist erst ene Woche her und wir sehen uns jeden Tag. Wir wohnen noch zusammen in einem Haus, dieses würde ich ebenfalls verlieren ( so ein Angebot bekommt man vermutlich nur einmal im Leben ). Hier steckt jegliche Leidenschaft drin. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr sowas schonmal erlebt? Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben? Hört die Innere Uhr irgendwann auf einen so stark zu quälen? 

 

Bleib beim neuen
 
der alte lodert nur ganz kurz auf.  Er macht dich nicht glücklich. 

sei klug.

6 LikesGefällt mir

12. November um 14:35

"Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. "

allein diese 2 sätze sagen doch schon alles.
kannst du die nächsten 10 bis ?? jahre so leben? dagegen nützt auch kein haus und keinerlei materielle güter, wenn die aufmerksamkeit des partners fehlt.

4 LikesGefällt mir

12. November um 14:46
In Antwort auf frau89

Hallo zusammen, ich stecke momentan in einer echten Krise und hoffe auf objektive Meinungen von Euch. Ich war seit 3 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, er hat seine Eigenheiten aber ist ein toller Mensch. Seit 1,5 Jahren plagt mich meine Innere Uhr. Ich wünsche mir zu heiraten und eine Familie zu gründen. Er will jedoch nicht, er hat hier in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. Meint es aber nicht böse. Jetzt haben wir uns getrennt ( er sagte ich soll mir wen anders suchen wenn ich sicher sein will mit Heiraten und Kinder und so ), meine Enttäuschung war einfach zu groß. Und plötzlich denkt er an Heiraten, Kinder und gibt sich unglaublich Mühe um mich. Problem bei der Sache: Ich habe jemanden kennengelernt, den ich nicht vergessen kann. Dieser andere Mann hat die gleichen Zukunftswünsche wie ich und behandelt mich so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihm wirklich sehr glücklich werden könnte. Aber da ist immer noch der andere, 3 Jahre und ein Zukunftswunsch den ich mit ihm hatte, die Trennung ist erst ene Woche her und wir sehen uns jeden Tag. Wir wohnen noch zusammen in einem Haus, dieses würde ich ebenfalls verlieren ( so ein Angebot bekommt man vermutlich nur einmal im Leben ). Hier steckt jegliche Leidenschaft drin. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr sowas schonmal erlebt? Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben? Hört die Innere Uhr irgendwann auf einen so stark zu quälen? 

 

Bleib beim neuen
 
der alte lodert nur ganz kurz auf.  Er macht dich nicht glücklich. 

sei klug.

6 LikesGefällt mir

12. November um 17:16
In Antwort auf frau89

Hallo zusammen, ich stecke momentan in einer echten Krise und hoffe auf objektive Meinungen von Euch. Ich war seit 3 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, er hat seine Eigenheiten aber ist ein toller Mensch. Seit 1,5 Jahren plagt mich meine Innere Uhr. Ich wünsche mir zu heiraten und eine Familie zu gründen. Er will jedoch nicht, er hat hier in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. Meint es aber nicht böse. Jetzt haben wir uns getrennt ( er sagte ich soll mir wen anders suchen wenn ich sicher sein will mit Heiraten und Kinder und so ), meine Enttäuschung war einfach zu groß. Und plötzlich denkt er an Heiraten, Kinder und gibt sich unglaublich Mühe um mich. Problem bei der Sache: Ich habe jemanden kennengelernt, den ich nicht vergessen kann. Dieser andere Mann hat die gleichen Zukunftswünsche wie ich und behandelt mich so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihm wirklich sehr glücklich werden könnte. Aber da ist immer noch der andere, 3 Jahre und ein Zukunftswunsch den ich mit ihm hatte, die Trennung ist erst ene Woche her und wir sehen uns jeden Tag. Wir wohnen noch zusammen in einem Haus, dieses würde ich ebenfalls verlieren ( so ein Angebot bekommt man vermutlich nur einmal im Leben ). Hier steckt jegliche Leidenschaft drin. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr sowas schonmal erlebt? Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben? Hört die Innere Uhr irgendwann auf einen so stark zu quälen? 

 

die Trennung ist erst eine Woche her und da hast du schon Gefühle für einen anderen?

1 LikesGefällt mir

12. November um 17:41

Zuerst solltest Du Dich Deinem selbst gemachten Druck widmen. Der ist hinderlich und führt zu falschen Entscheidungen. Aber: Ich bin keine Frau und kann das eh nicht soooo gut nachvollziehen .

War die Beziehung vorher denn gut? Diese hast Du beendet, so what? Das hatte doch seine Gründe, auch wenn diese nicht gut erläutert worden sind. Scheiterte es nur an Deiner tickenden Uhr, also Deinem Druck? Ich meine, er muss ja sowieso Farbe bekennen: Will er heiraten und Kinder? Jetzt schon... ja, wann denn??

Und der neue ist schon da... das ging ja schnell. Den hast Du bereits aufgewärmt vorher, getroffen vorher und war er ein Mitgrund für die Trennung? Der Neue... da brauchts aber schon ne Aufbauphase. Man sollte keinesfalls in einer neuen Beziehung bereits von Heiraten reden oder sofort Kinder machen. Die Verliebtheitsphase ist durchzustehen, dann lernt man sich dann für den Alltag kennen. Den Neuen kennst Du ja nicht besonders gut. Worte sind ja schnell gesagt.

Woran scheiterte genau die erste Beziehung? An den unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen? Diese sind schon zu definieren im Sinne von, passt man zusammen?

Irgendwie macht Dich der Druck unfrei. Sklave seiner eigenen Vorstellungen, pointiert ausgedrückt. Oder Du bist gar nicht so weit und willst eigentlich doch noch etwas leben, darum der Neue. Auch wenn Du das gerade etwas anders darstellst. Aber das ist jetzt unterstellend und damit fragend gemeint.

2 LikesGefällt mir

12. November um 19:04
In Antwort auf frau89

Hallo zusammen, ich stecke momentan in einer echten Krise und hoffe auf objektive Meinungen von Euch. Ich war seit 3 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, er hat seine Eigenheiten aber ist ein toller Mensch. Seit 1,5 Jahren plagt mich meine Innere Uhr. Ich wünsche mir zu heiraten und eine Familie zu gründen. Er will jedoch nicht, er hat hier in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beziehung war nicht übermäßig romantisch oder sowas, wenig Zärtlichkeiten, wenig bis keine Aufmerksamkeiten von seiner Seite. Er ist da nicht so der Typ für. Meint es aber nicht böse. Jetzt haben wir uns getrennt ( er sagte ich soll mir wen anders suchen wenn ich sicher sein will mit Heiraten und Kinder und so ), meine Enttäuschung war einfach zu groß. Und plötzlich denkt er an Heiraten, Kinder und gibt sich unglaublich Mühe um mich. Problem bei der Sache: Ich habe jemanden kennengelernt, den ich nicht vergessen kann. Dieser andere Mann hat die gleichen Zukunftswünsche wie ich und behandelt mich so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ihm wirklich sehr glücklich werden könnte. Aber da ist immer noch der andere, 3 Jahre und ein Zukunftswunsch den ich mit ihm hatte, die Trennung ist erst ene Woche her und wir sehen uns jeden Tag. Wir wohnen noch zusammen in einem Haus, dieses würde ich ebenfalls verlieren ( so ein Angebot bekommt man vermutlich nur einmal im Leben ). Hier steckt jegliche Leidenschaft drin. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Habt ihr sowas schonmal erlebt? Kann man zwei Menschen gleichzeitig lieben? Hört die Innere Uhr irgendwann auf einen so stark zu quälen? 

 

Ein bisschen schwierig zu beurteilen nach dem knappen Text, andererseits ziemlich einfach.
Mir scheint auch dein Selbstbewusstsein endlich erwacht zu sein. Du hast gemerkt, dass dir deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche doch sehr wichtig sind und dass du mit diesem unsicheren Status im Grunde unglücklich warst.

Warum auch sollte eine Frau alles machen und tun wie eine Ehefrau? Es aber aus ganz bestimmten Gründen nicht sein?
Manchmal läuft das schlicht auf Einseitigkeit hinaus, und zwar meistens haben die Männer die Freiheit, aber die einseitig gebundenen Frauen ziehen sich die Pflichten an Land. Das kann übel ausgehen, erst recht, wenn Kinder kommen.

Es kann schon möglich sein, dass dein bisheriger Freund vorwiegend deshalb so reagiert, weil er nun doch Verlustängste hat. Gekränkter Stolz, da ist auch gleich die Konkurrenz zur Stelle usw. ... das spielt bestimmt auch eine Rolle. 
Da er jetzt aber erkannt hat, dass auch du mehrere Möglichkeiten hast und dass er sich auch um dich bemühen muss, würde ich sagen: Nimm ihn beim Wort und bleibe da. Wenn ihr den Schritt dann wirklich gewagt habt und sogar gemeinsame Kinder habt, ist das Gefühl dann noch einmal etwas anders. Jedenfalls soll es schon Männer gegeben haben, deren Liebe zu Kindern erst dann erwachte, als sie dann da waren. Aber kläre auch mit ihm, ob das wirklich seine Entscheidung ist, damit er dir nicht irgendwann etwas wie Erpressung vorwerfen kann.

Den Zustand des Bemühens um dich möchtest du nach Möglichkeit aufrecht erhalten. Man kann z.B. einfach nichts tun, wenn keine Aktivität des Mannes kommt. 

Mache nicht den Fehler, das große Baby zu füttern, bevor es überhaupt "Hunger!" geschrien hat.

Zu dem Neuen schreibe ich nur das: Neue Besen kehren gut.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen