Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Kriminelle Vergangenheit & Co.

Letzte Nachricht: 29. Juli 2013 um 10:10
L
leah_12660866
28.07.13 um 21:37

Hallo zusammen,...

folgendes möchte ich mal kurz nachfragen bei euch..
bin zwar ein mann, aber hoffe das stört nicht =)

alsooo... bin 21, und mache mir derzeit irgendwie gedanken über meine bisherigen partnerschaften, und meine evtl. zukünftigen

ich war bis 19 jahren noch kriminell. habe massiven internetbetrug, urkundenfälschung, kreditkartenbetrug und den ganzen kram durchgezogen. bin leider in eine scene gerutscht in der das alles möglich ist.... bin der gier verfallen, und wurde dann eines tages gepackt. festgenommen mit spezialeinheit von BKA & co. ihr könnt euch vorstellen.....denke ich mal was ich meine.
habe auch meine strafe bekommen, bewährung zwar, aber mit auflagen etc. da erststrafe und nicht vorbestraft davor gewesen.

nun ist es so, das mir das noch im kopf rumschwirrt, sowas wird man nicht einfach los.. und ich habe gemerkt, jedem mädchen, was ich mag, und ich ihr es nach einer gewissen zeit erzähle - meidet dann kontakt zu mir. ich mache das nicht mehr, wirklich nicht mehr - und bin stolz darauf.

sollte ich sowas lieber in zukunft einfach nicht aussprechen und verheimlichen?

oder könnten das "manche" frauen von euch auch akzeptieren? mal so als frage direkt an euch frauen. was denkt ihr darüber? was würde euch dazu treiben, mich zu meiden?

ich werde als sehr humorvoll, liebevoll, attraktiv bezeichnet, aber was bringt mir das, wenn mir die frauen wegen sowas davon laufen?!

würde gerne eure meinungen mal dazu hören.. was ihr denkt.

grüße..

Mehr lesen

K
kasey_12924274
28.07.13 um 22:02

Hm,
es geht so. Dass man es nicht gutheißen kann ist ja klar. Und vielleicht glauben sie dir nicht, dass du das nicht mehr machst. Bereust du es denn aufrichtig und zeigst du das auch?
Aber eigentlich hat meiner Meinung nach (fast) jeder eine zweite Chance verdient..

Gefällt mir

N
noah_12558288
28.07.13 um 22:06

Betrug ist nun mal nicht sexy
Wärest Du Bankräuber oder hättest jemanden tot geprügelt, dann sähe die Sache schon ganz anders aus...

Nein, mal im Ernstu hast das Pech, nicht sagen zu können, "in meiner Jugend, da war ich..." Du bist einfach noch zhu jung, um Deine Verbrechen als Jugendsüden darzustellen und glaubhaft zu versichern, Du habest Dich geändert. 21 ist viel zu dicht an 19 dran.
Wenn man Ausbildung & festen, "sicheren" Job hat, so richtig mit beiden Beinen im Leben steht, dann sieht das schon ganz anders aus. Ich fürchte, Du wirst Dich "beweisen" müssen.

Gefällt mir

N
noah_12558288
28.07.13 um 22:14
In Antwort auf noah_12558288

Betrug ist nun mal nicht sexy
Wärest Du Bankräuber oder hättest jemanden tot geprügelt, dann sähe die Sache schon ganz anders aus...

Nein, mal im Ernstu hast das Pech, nicht sagen zu können, "in meiner Jugend, da war ich..." Du bist einfach noch zhu jung, um Deine Verbrechen als Jugendsüden darzustellen und glaubhaft zu versichern, Du habest Dich geändert. 21 ist viel zu dicht an 19 dran.
Wenn man Ausbildung & festen, "sicheren" Job hat, so richtig mit beiden Beinen im Leben steht, dann sieht das schon ganz anders aus. Ich fürchte, Du wirst Dich "beweisen" müssen.

Wo kommt der Smily her?
Da sollte keiner hin!

Gefällt mir

Anzeige
A
anis_12852480
28.07.13 um 22:16

Ist noch zu Zeitnahe.
Mit 30 oder 40 kann man es als Jugendsünde abtun. 2 Jahre danach ist einfach zu dicht und die Entwicklung der Persönlichkeit dauert ja auch etwas.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
leah_12660866
28.07.13 um 22:20

Topic
@pfeffer.. schön, wie du mich sofort darstellst. kennst mich ja sehr gut privat. eben nicht. der komplette schaden, ist bezahlt, aus eigener tasche - da ich fest im berufsleben stehe. punkt.

reue für die geschädigten habe ich, muss ich deswegen jetzt hier einen emotionalen aufsatz schreiben, das so jemand wie du mir das abnimmt? glaub es mir oder nicht - dir überlassen. aber halte dich bitte mal bisschen zurück.

Gefällt mir

S
sorrel_12696918
28.07.13 um 22:31

Hmmm
ich war noch nie in so einer situation, daher kann ich nur mutmaßen....
hätte mir jemand nach den ersten treffen sowas gebeichtet, wäre es sicherlich ein gewaltiger schock gewesen....ist ja nun kein kleines vergehen....

wichtig wäre mir, ob derjenige es ernsthaft bereut und daraus gelernt hat. nur dann würde ich es als wirklich dumme, dumme jugendsünde ansehen.
die zeitspanne bei dir ist allerdings noch sehr gering, was es nicht grad leicht macht

jemanden nun auf ewig deswegen zu verurteilen, der es wirklich bereut und daraus gelernt hat, würde ich nicht. jeder baut mal mist...die einigen weniger großen, die anderen verdammt großen haufen

Gefällt mir

Anzeige
C
cleena_12151486
28.07.13 um 22:59

Es gibt 3 Moeglichkeiten:
1. Die Ehrlichste: Mittel bzw. Unmittelbar in der Kennenlernphase kommt es auf den Tisch. Dein Herzblatt entscheidet dann, ob sie damit leben kann oder nicht.

2. Der Abwartende: Du erzaehlst es deinem Herzblatt erst, wenn ihr fest zusammen seid, nach einigen Wochen, Monaten, Jahren. Entweder sie findet es schlimm - dann macht es dieser Vertrauensmissbrauch noch schlimmer. Oder sie kann damit leben und alles ist prima.

3. Der Mund wird verschlossen und der Schluessel weggeworfen: Wenn sie es nicht herausfindet, ist es unabhaengig davon, wie sie es empfindet. Wenn es doch irgendwann mal herauskommen sollte - und da gibt es unzaehlige Szenarien, ueber alte Freunde, Bekannte, Verwandte, ueber Post oder weil du durch eine Vorstrafe haerter bestraft wirst als normal - dann wird das noch ein Stueck weit problematischer sein als bei Punkt zwei.

Na, letztendlich ist es dir selbst ueberlassen, deine Entscheidungen musst du selbst treffen. Allerdings ist Option eins letztendlich die beste, weil du so sofort weißt, dass sie trotz allem bei dir bleibt. Und sie weiß natuerlich auch woran sie ist. Es ist wahrscheinlich die fairste Moeglichkeit. Nimm es rational-sportlich... Deine absolute Traumfrau hat jetzt ein weiteres Kriterium: Sie muss deine Vergangenheit akzeptieren koennen. Damit engt sich deine Auswahl ein, aber hey, sonst waers doch auch langweilig, nicht wahr?

Du sagst du stehst voll im Job? Was machst du denn momentan?

Gefällt mir

J
jilly_12761592
29.07.13 um 10:10

Persönlich...
... kann ich sehr gut verstehen, wenn einer einen Rückzug macht, sobald er von der kriminellen Vergangenheit hört. Ich würde mir auch sehr gut überlegen, ob ich Kontakt zu einer solchen Person möchte. Es geht dabei ja nicht nur um die Taten an sich, sondern auch um die Geisteshaltung dahinter. Wenn ich mich schon verliebt hätte, wäre das erstmal ein echtes Problem. Ich denke, ich würde den Mann auf Herz und Nieren "prüfen", also mir genau anschauen, wie er sich so gibt, welche Ansichten er hat, einfach um herauszufinden, ob er jetzt tatsächlich Integrität besitzt, ob er authentisch ist mit seiner Aussage, dass "sowas nicht mehr für ihn in Frage kommt". Ich würde versuchen, nachzuvollziehen, warum die Kriminalität für ihn damals offenbar der einzige Weg war. Will sagen, wenn er offen darüber reden würde, wäre es klar von Vorteil. Würde er abblocken, schweigen, hätte ich das Gefühl, er hätte noch nicht damit abgeschlossen, ergo besteht womöglich die Gefahr der Rückfälligkeit.

Ich kann nicht pauschal für andere Frauen sprechen - zumindest aber wären das meine Gedanken.

LG

Gefällt mir

Anzeige