Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kriegen was man will?

Kriegen was man will?

5. März um 20:45

Warum will man eigentlich immer was man nicht haben kann? Geht es euch auch so mit etwas/jemand? Und wie kommt man da drüber weg und gibt sich zufrieden mit dem was man hat? Fragen über Fragen 🤔

Mehr lesen

5. März um 20:57
In Antwort auf kerrie_11937163

Warum will man eigentlich immer was man nicht haben kann? Geht es euch auch so mit etwas/jemand? Und wie kommt man da drüber weg und gibt sich zufrieden mit dem was man hat? Fragen über Fragen 🤔

Ich denk man muss da unterscheiden in welchem Gebiet man sich da bewegt. Grundsätzlich find ich es unglaublich wichtig sich nicht zufrieden zu geben. Wenn man kein Verlangen mehr danach hat mehr, besser, größer, erfolgreicher zu sein dann neigt man dazu sich zurück zu lerhnen & nichts neues mehr zu versuchen. Geht zumindest mir so. Zurücklehnen bedeutet Stillstand. Und wenn man stillsteht und sich nur auf der Stelle bewegt kommt man nicht mehr voran - bildlich gesprochen - gerade dann wenn die Zurücklehnphase schon einige Zeit andauert. 
Wenn ich etwas haben möchte oder nach etwas strebe dann hilft es mir persönlich immer mich zu fragen: Warum will ich denn das oder dahin? Was ändert sich dadurch? Macht es mein Leben oder das der anderen besser? Bin ich zufriedener als jetzt grade wenn mein Wunsch sich erfüllt hat? 
Alles nochmal zu überdenken verhindert, dass man aus der Emotion heraus irgend einen Blödsinn macht, der sich im Nachhinein möglicherweise nicht mehr ändern lässt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 21:32
In Antwort auf kerrie_11937163

Warum will man eigentlich immer was man nicht haben kann? Geht es euch auch so mit etwas/jemand? Und wie kommt man da drüber weg und gibt sich zufrieden mit dem was man hat? Fragen über Fragen 🤔

Also, muss es besser schnell erfolgreicher sein? Dummes denken der westlichen welt. Darurch schwindet regelnwald und der planet geht vor die hunde. 

Lies mehr bei den Buddhisten oder richte dich nach ehtnischen völkern. Sie kommen ohne besser und schneller aus. Und unzer ihnen sind weniger menschen mit depressionen oder leiden an vereinsamung ect.

man muss nicht alles haben um zufrieden zu sein. Es gibt studien darüber dass man das große glück gar nicht braucht um zufrieden zu sein.

wenn du jedoch feststellst, dass dir wirklich was fehlt dann überlege was es ist.

warum geht es dir schlecht? Was suchst du?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 21:33
In Antwort auf kerrie_11937163

Warum will man eigentlich immer was man nicht haben kann? Geht es euch auch so mit etwas/jemand? Und wie kommt man da drüber weg und gibt sich zufrieden mit dem was man hat? Fragen über Fragen 🤔

Wenn es um Menschen geht, schwärmen wir gerne mal für das Andere. Wir stellen uns mit der passenden Optik den perfekten Menschen dahinter vor, der uns alle Bedürfnisse befriedigen kann. Und leben in Si. in denen wir in den meisten Fällen nicht über den Zaun springen können, weil vergeben oder oder... Dann wollen wir haben, wenn wir haben und sich unsere Fantasie nicht erfüllt - Ende! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 21:35
In Antwort auf kathrinmali

Wenn es um Menschen geht, schwärmen wir gerne mal für das Andere. Wir stellen uns mit der passenden Optik den perfekten Menschen dahinter vor, der uns alle Bedürfnisse befriedigen kann. Und leben in Si. in denen wir in den meisten Fällen nicht über den Zaun springen können, weil vergeben oder oder... Dann wollen wir haben, wenn wir haben und sich unsere Fantasie nicht erfüllt - Ende! 

Wie meinst du das? Das letzte versteh ich nicht ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 21:42
In Antwort auf murielz

Wie meinst du das? Das letzte versteh ich nicht ganz.

Wenn sich der vermeintlich tolle Mensch am Ende doch nicht als toll rausstellt. Ist doch meistens so. Die ganzen Treads hier, ich habe eine, einen kennengelernt der ist ganz toll besser als meine Frau / mein Mann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 22:11
In Antwort auf n207

Ich denk man muss da unterscheiden in welchem Gebiet man sich da bewegt. Grundsätzlich find ich es unglaublich wichtig sich nicht zufrieden zu geben. Wenn man kein Verlangen mehr danach hat mehr, besser, größer, erfolgreicher zu sein dann neigt man dazu sich zurück zu lerhnen & nichts neues mehr zu versuchen. Geht zumindest mir so. Zurücklehnen bedeutet Stillstand. Und wenn man stillsteht und sich nur auf der Stelle bewegt kommt man nicht mehr voran - bildlich gesprochen - gerade dann wenn die Zurücklehnphase schon einige Zeit andauert. 
Wenn ich etwas haben möchte oder nach etwas strebe dann hilft es mir persönlich immer mich zu fragen: Warum will ich denn das oder dahin? Was ändert sich dadurch? Macht es mein Leben oder das der anderen besser? Bin ich zufriedener als jetzt grade wenn mein Wunsch sich erfüllt hat? 
Alles nochmal zu überdenken verhindert, dass man aus der Emotion heraus irgend einen Blödsinn macht, der sich im Nachhinein möglicherweise nicht mehr ändern lässt. 

Ich finde da hast du absolut recht. Man sollte nicht stillstehen sondern soch weiterentwickeln. Schwierig nur wenn man sich eben weiterentwickelt und das Umfeld nicht mitzieht/nicht mitziehen kann.
Finde die Fragen die du dir stellst sehr hilfreich, werde ich auch probieren. Danke für deine Antwort... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 22:16
In Antwort auf kathrinmali

Wenn es um Menschen geht, schwärmen wir gerne mal für das Andere. Wir stellen uns mit der passenden Optik den perfekten Menschen dahinter vor, der uns alle Bedürfnisse befriedigen kann. Und leben in Si. in denen wir in den meisten Fällen nicht über den Zaun springen können, weil vergeben oder oder... Dann wollen wir haben, wenn wir haben und sich unsere Fantasie nicht erfüllt - Ende! 

Einerseits hast du recht, man stellt einen Menschen gerne auf eine Art Podest und es wäre ach so toll mit ihm/ihr. Andrerseits geh i ich nicht einig was die Optik betrifft, ist für mich nicht an erster Stelle. Habe andere Attribute. Sonst wie gesagt, stimme ich zu, wenn man hat und es ist nicht wie erwartet oder entwickelt sich anders dann wirds wieder langweilig... Doch wie kommt man aus diesem Kreislauf raus...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 23:09
In Antwort auf kerrie_11937163

Ich finde da hast du absolut recht. Man sollte nicht stillstehen sondern soch weiterentwickeln. Schwierig nur wenn man sich eben weiterentwickelt und das Umfeld nicht mitzieht/nicht mitziehen kann.
Finde die Fragen die du dir stellst sehr hilfreich, werde ich auch probieren. Danke für deine Antwort... 

Ich denk, wenn man wirklich eine Veränderung in seinem Leben herbeiführen mag dann muss man dafür auch bereit sein sein Umfeld zu ändern. Ich weiß selber aus Erfahrung, dass sich das alles andere als leicht gestaltet, aber wenn man sich die Frage stellt: Was ist mir wirklich wichtiger? Dann kommt man auch zu dem Entschluss, dass sich eine "Ent-scheidung" immer von etwas weg bewegt. Und sich mit Menschen zu umgeben, die ähnlich denken wie du oder sogar noch besser heute schon dort sind wo du morgen sein magst ist wirklich wichtig wenn man etwas verändern möchte. Egal auf welchen Lebensbereich man das beziehen mag. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 23:12
In Antwort auf kerrie_11937163

Ich finde da hast du absolut recht. Man sollte nicht stillstehen sondern soch weiterentwickeln. Schwierig nur wenn man sich eben weiterentwickelt und das Umfeld nicht mitzieht/nicht mitziehen kann.
Finde die Fragen die du dir stellst sehr hilfreich, werde ich auch probieren. Danke für deine Antwort... 

Kleiner Nachtrag: soll übrigens nicht heißen, dass man diejenigen Menschen aus seinem jetzigen Umfeld für immer aus seinem Leben verbannt. Aber die Zeit mit ihnen sollte eingeschränkt werden & der Fokus sollte auf der Zeit mit den Menschen liegen, die einen mit nach oben ziehen. Aber für einen guten Rat sollte man immer ein offenes Ohr haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 22:32

Na ja weil das was ich will eben nicht zu haben ist, aus verschiedenen Gründen. Ging mir immer schon so, wie ich geschrieben habe. Das was ich wollte, wollte mich nie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 9:32

Nein. Geht mir nicht so. 
Dieses Gefühl nennt man "Neid" und es ist nicht erstrebenswert, führt dazu, das man ständig unglücklich ist.
Sowohl in der christlichen als auch in der buddhistischen Glaubenslehre (andere sind mir nicht so vertraut) wird empfohlen sich davon zu lösen. 
Aus persönlicher Erfahrung macht es unglaublich frei. Der Weg lohnt sich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 9:42
In Antwort auf kerrie_11937163

Einerseits hast du recht, man stellt einen Menschen gerne auf eine Art Podest und es wäre ach so toll mit ihm/ihr. Andrerseits geh i ich nicht einig was die Optik betrifft, ist für mich nicht an erster Stelle. Habe andere Attribute. Sonst wie gesagt, stimme ich zu, wenn man hat und es ist nicht wie erwartet oder entwickelt sich anders dann wirds wieder langweilig... Doch wie kommt man aus diesem Kreislauf raus...?

Ist ne Frage der Sichtweise. Wieso findest du es langweilig, wenn es nicht ist, wie erwartet? Das ist doch eher spannend dann, weil es den Horizont erweitert, neue Sichtweisen eröffnet. Also wenn man dafür offen IST. Kann es sein, dass du innerlich sehr starr bist und nicht flexibel? Also quasi eine Art Tunnelblick hast? Es gibt NIE nur eine Möglichkeit, sondern viele verschiedene.
Langweilig wäre es für mich zum Beispiel, wenn sich etwas genauso entwickelt, wie erwartet. Das wäre sicher, ja, aber an Sicherheit kannst du niemals wachsen und reifen. Es wäre Stillstand. Geht es dir viel um Sicherheit? Diese ist eh eine Illusion.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April um 20:52
In Antwort auf jara

Ist ne Frage der Sichtweise. Wieso findest du es langweilig, wenn es nicht ist, wie erwartet? Das ist doch eher spannend dann, weil es den Horizont erweitert, neue Sichtweisen eröffnet. Also wenn man dafür offen IST. Kann es sein, dass du innerlich sehr starr bist und nicht flexibel? Also quasi eine Art Tunnelblick hast? Es gibt NIE nur eine Möglichkeit, sondern viele verschiedene.
Langweilig wäre es für mich zum Beispiel, wenn sich etwas genauso entwickelt, wie erwartet. Das wäre sicher, ja, aber an Sicherheit kannst du niemals wachsen und reifen. Es wäre Stillstand. Geht es dir viel um Sicherheit? Diese ist eh eine Illusion.

Da hast du absolut recht, und zwar mit jedem Wort. Wenn man im Voraus schon das Ergebnis kennt wo bleibt dann der Spaß oder der Reiz? 

Nach etwas neuem zu streben hat für mich auch nicht zwingend etwas mit mehr besitzen zu tun. Selbst wenn es mehr Geld ist was man anstrebt bleibt es aller höchstens ein Mittel zum Zweck und kein erstrebenswertes Ziel ansich. So ziemlich alles was man mit Geld kaufen kann ist aller höchstens ein vorrübergehender Zeitvertreib. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club