Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kreise nach einem Jahr

Kreise nach einem Jahr

5. April 2017 um 22:12 Letzte Antwort: 6. April 2017 um 19:35

Heute Leute, ich habe ein Problem und weiß nicht weiter. Ich versuche es so knapp wie möglich zu halten. Ich m(23) und Sie(23) sind seit ca. einem Jahr zusammen und ich bin auch vor ca. 4 Monaten bei ihr eingezogen. Zu meiner Freundin muss ich sagen, dass die ein ziemlich schlaues Mädchen ist, jedoch hat sie in ihrem Leben was Typen angeht immer nur Pech gehabt, wurde jedes Mal betrogen, wodurch die kalt und verschlossen wurde.  Sie war halt mit typischen arschlöchern zusammen, so wie ich auch eins war, nur ich mich für sie ändern wollte. Wir hatten in den letzten Monaten öfters das Problem, dass ich mir mehr Nähe und Zuneigung von ihr wünsche, da alle Annäherungsversuche, Zärtlichkeiten, Sex immer von mir aus kamen und mich das auf Dauer ziemlich verletzt hat. Seit dem ich bei ihr eingezogen bin, war sie ständig eklig zu mir und hat mich ungerecht behandelt, was ihr später auch bewusst war, nur sie selbst wusste nicht warum sie so ist, es tat ihr aber auf jeden Fall leid. Ich habe sie mal gefragt, wie würdest du dich beschrieben? Darauf kam nur die Antwort "kaltherzig" und "verschlossen". Ich weiß nicht warum, aber ich hatte das Bedürfnis, alles gerade zu biegen was andere versaut haben und ihr zeigen, dass wir zusammen glücklich sein können. Sie hat mir des Öfteren aber auch gesagt, dass es ihr zu viel sei und sie so nicht ist. Ich habe aber glaube ich jetzt im Nachhinein, ihr Zuviel Druck gemacht und sie mit liebe überschüttet, in der Hoffnung ihren Panzer zu durchbrechen, nur ich glaube dass ich sie damit von mir getrieben habe. Wir haben vor paar Tagen geredet, da hat sie dann so Sachen gesagt, dass sie nie der Mensch war der sich geöffnet hat usw. so war sie nur hei ihrem ersten Freund. Dann hat sie mir gesagt, dass sie bei ihrem letzten Partner angefangen hat sich zu öffnen, er sie aber betrogen hat und das wie ein Messerstich in ihr Herz war, und sie auch denkt dass sie sich diesbezüglich niemals ändern wird. Sie sagt dass sie mich liebt, dass ich der beste Mann bin den sie jemals hatte usw aber sie das Gefühl hat, sie würde mir nicht genügen, ich würde sie mehr lieben als sie mich (was sie in jeder Beziehung hatte) und sie kann mir niemals das zurück geben was ich ihr gebe und was ich auch verdienen würde. Sie sagt dass kein Gleichgewicht mehr da ist, dass ich nur gebe und sie nicht, was nicht normal sei und sie aber auch nicht wisse warum das so ist. Es macht sie fertig und sie wird traurig wenn sie mich sieht, da sie denkt sie kann mir das nicht geben was ich brauche. Ich denke ebenfalls, dass ich sie eingeengt und sie mit Zuneigung und liebe überschüttet, mich aber dabei totaler vergessen habe. Ich habe auf meine eigenen intrrressen verzichtet und glaube ich stark geklammert. Auf jeden fall weiß sie nicht mehr was sie will und was richtig und was falsch ist. Ich verstehe die Welt nicht mehr, ich wollte alles besser machen als die anderen, ich wollte dass sie das Gefühl hat, ich liebe sie und sie sei das wichtigste auf Erden, und jetzt bekomme ich so einen Arschtritt. Wir haben ausgemacht, dass wir uns ca ne Woche nicht sehen. Ich habe Uhr jedoch geschrieben und gefragt wann sie zu Hause sei, da ich noch paar Sachen brauche und ihr etwas mitteilen möchte. Als ich dann bei ihr war, habe ich ihr gesagt was ich davon halte und warum ich denke ich so geklammert habe, warum sie aufhören soll zu denken sie kann mir nich ät bieten was ich brauche und dass ich einen Neuanfang will. Als Antwort kam dann, sie hat das Gefühl, ich sage immer nur das was sie hören will usw. Ich habe dann gefragt, was nun sei; daraauf hin hat sie mir gesagt, dass sie dachte ich will ihr nur was sagen und jetzt will ich ne Antwort was jetzt mit uns ist. Um ehrlich zu sein hat mich das ziemlich verletzt und wütend gemacht, da ich nie etwas schlimmes in der Beziehung getan habe und mir den arsch aufgerissen habe. Ich habe sie dann gefragt, ob wir nun zzsammmen sind oder nicht, da ich einfach nur wissen will wie ich mich verhalten soll (ich habe es so formuliert, nach dem Motto ich würde gleich ne Stunde später ne andere Frau besteigen) worauf sie nur gesagt hat, dass wenn ich schon so rede ich gar nichts erst fragen soll und das wir auch nicht Schluss gemacht haben. Wir haben dann noch kurz über andere Dinge geredet und ich habe zur gesagt, dass ich Freitag wieder nach Hause komme (ich war eine Woche bei meinem besten Freund bzw bin immer noch da). Am Ende haben wir uns umarmt, ich habe ihr einen Kuss auf die Wange geben und bin gegangen. Ich habe in der Zei festgestellt, dass ich sie einfach zu sehr eingeengt und mit liebe überschüttet, mich aber dabei total vergessen habe. Es war teilweise schon zwanghaft, aber so war ich noch nie und ich habe gemerkt dass ich auch so nicht sein will, ich dachte nur dass sie das braucht um aus sich hinauszukommen, was sie auch getan hat, nur ich denke ich habe es einfach übertrieben. Ich weiß nicht wo ich bei ihr stehe und wie ich mich verhalten soll, wenn ich zu ihr nach Hause komme, es macht mich einfach nur fertig, ich will doch einfach nur, dass die Beziehung läuft und wir zusammen bleiben.

Mehr lesen

5. April 2017 um 22:49

Ich glaube auch, dass wir Zuviel aufeinander gehockt haben, ich habe ihre Freunde öfters gesehen als meine und wir waren fast jeden Tag seit dem ich bei ihr bin den größten Teil des Tages zusammen. Sie hat mich überall mitgenommen und ich Sie, was glaube ich im Nachhinein nicht gut war. Ich habe auch teilweise Sachen gesagt wie "du stellst deine Freunde über mich " usw, was eigentlich nicht der Fall war und was ich auch eingesehen und ihr gesagt habe. Ich habe mich in gewissen Dingen verstellt, nur will sie mir das nicht glauben. Ich weiß nicht was in ihr vorgeht und das zerreißt mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2017 um 22:59

Hey mrpain441,

ich bin der Meinung, dass das Ungleichgewicht automatisch dazu führt, dass du dich (zu sehr) annäherst und sie letztlich in die Ecke drängst. Dafür kannst du nichts, es ist eine Interaktion: Der Partner geht zurück, du kommst näher, er geht weiter zurück...

Ich kann auch deinen Wunsch verstehen, dass du magst, dass sie sich öffnet. Wärme und Licht allerdings braucht es für die meisten Blüten auf jeden Fall.

Es ist wohl richtig, dass du dich selbst nicht vergessen solltest, vielleicht kannst du versuchen erst einmal mit weniger Druck zu lieben und zu schauen, was passiert, so schwer es ist.

Ich hoffe, dass ihr das hinbekommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2017 um 23:44
In Antwort auf psilove

Hey mrpain441,

ich bin der Meinung, dass das Ungleichgewicht automatisch dazu führt, dass du dich (zu sehr) annäherst und sie letztlich in die Ecke drängst. Dafür kannst du nichts, es ist eine Interaktion: Der Partner geht zurück, du kommst näher, er geht weiter zurück...

Ich kann auch deinen Wunsch verstehen, dass du magst, dass sie sich öffnet. Wärme und Licht allerdings braucht es für die meisten Blüten auf jeden Fall.

Es ist wohl richtig, dass du dich selbst nicht vergessen solltest, vielleicht kannst du versuchen erst einmal mit weniger Druck zu lieben und zu schauen, was passiert, so schwer es ist.

Ich hoffe, dass ihr das hinbekommt.

Danke für deine Antwort, ich hoffe auch sehr dass wir dss hinbekommen, nur wie gesagt weiß ich nicht was in ihr vorgeht. Ich weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Ich habe sie gefragt ob sie will dass ich bleibe, sie weiß es nicht kam nur als Antwort. Ich möchte die Tage einfach nur nach Hause zu ihr. Sie soll begreifen, dass wir zusammen alles schaffen können und das sie sich damit selber alles versaut. Sie hat mir mal gesagt,dass sie erst weiß was sie hatte, wenn der andere weg ist, was mir auch sehr zu denken gegeben hat. Ich will sie nicht verlieren, obwohl sie mich unzählige male mit ihrem Verhalten verletzt hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 8:24
In Antwort auf mrpain441

Danke für deine Antwort, ich hoffe auch sehr dass wir dss hinbekommen, nur wie gesagt weiß ich nicht was in ihr vorgeht. Ich weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Ich habe sie gefragt ob sie will dass ich bleibe, sie weiß es nicht kam nur als Antwort. Ich möchte die Tage einfach nur nach Hause zu ihr. Sie soll begreifen, dass wir zusammen alles schaffen können und das sie sich damit selber alles versaut. Sie hat mir mal gesagt,dass sie erst weiß was sie hatte, wenn der andere weg ist, was mir auch sehr zu denken gegeben hat. Ich will sie nicht verlieren, obwohl sie mich unzählige male mit ihrem Verhalten verletzt hat. 

Ich kann dir nur noch einmal raten, sie nicht unter Druck zu setzen und dich auf dich selbst zu konzentrieren - auch was Planung, was Freizeit, was Wünsche (unabhängig von der Beziehung) sind. Du sagst selbst, dass du dich vernachlässigt hast. Fang jetzt damit an, das zu ändern, aber NICHT für die Beziehung oder den Wunsch, dass dies alles gerade biegt. Sie scheint Zeit zu brauchen, um sich über sich selbst und ihre Wünsche klar zu werden. Das Problem ist natürlich, dass es letztlich nicht in deiner Hand liegt, was sie fühlt. Aber weniger einengende Nähe ist weniger emotionaler Stress für sie, vielleicht hilft das ja.

Wenn sie erst weiß, was sie hatte, wenn du weg bist, dann frage ich mich, worauf ihre Liebe aufbaut. Mir persönlich wäre das zu hart, aber ich habe auch schon Erfahrung mit einer jungen Frau machen müssen, die eher dann auf mich zugegangen ist, wenn ich nicht da war. Vermutlich eben auch wegen eines Ungleichgewichts.

Fang aber bitte nicht an Spiele zu Spielen in Bezug auf Abstand und Nähe. Meine Vorschläge beziehen sich einfach darauf, dass es wichtig ist, dass du der unabhängig Mensch bleibst und (wieder) wirst, in den sie sich mal verliebt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 9:49

Hmmm. Ich weiß gerade nicht was richtig und was falsch ist. Das Problem ist, dass ich meine Wohnung für die aufgegeben habe und auch nicht weiß wohin. Ja habe zu allem ja und Amen gesagt, nur sie hat meiner Meinung nach auch nicht viele Gründe gegeben um nein zu sagen. Ich bin wie gesagt Mega verwirrt, vllt sollte ich einfach gehen und die Sache vergessen? Sie denkt warscheinlich, dass sie mich jederzeit haben kann, und das ist denke ich das Problem. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 19:35

Wir schrieben seit gestern wieder und ich werde die Tage nach Hause gehen - aber warscheinlich nur abends und die nächsten Tage werde ich nicht in der Stadt sein. Wie soll ich mich verhalten wenn ich wieder nach Hause gehe und wir in der Wohnung zusammen sind? Sie hat auch meine letzte Nachricht gelesen war auch online hat aber nicht mehr geschrieben. Wie soll ich den Spieß umdrehen und das mit dem "arsch pudern" wieder rückgängig machen m?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club