Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krebsmann...stur, wenn er Schluss gemacht hat?

Krebsmann...stur, wenn er Schluss gemacht hat?

24. Juli 2012 um 8:36 Letzte Antwort: 24. Juli 2012 um 21:39

hallo, ich (45) brauche dringend Hilfe, ich komme gar nicht klar: Habe vor guten 2 Monaten einen Krebsmann ( 45) über das internet kennengelernt, er ist zweimal hintereinander sehr enttäuscht worden und hatte von Anfang an Angst vor einer Beziehung, wir haben ausgemacht, es langsam angehen zu lassen...dennoch ging er meistens nach 1 Schritt nach vorn erstmal 2 gleich wieder zurück. Da wir nun beide urlaub haben, waren wir jetzt aber doch 5 Tage hintereiander relativ viel zusammen, wir haben ein gemeinsames Hobby - Tischtennis und genau dabei hat es jetzt geknallt: Wir spielen bei schönem Wetter im Park mit anderen Leuten, so auch diesen Sonntag, er war morgens schon ein bissel ruhiger als sonst und ich habe mir schon gedacht, ohweh...ich glaube er braucht heute eine Pause von mir/uns...er hat ein bischen gestichelt - das macht er sowieso gerne, aber eigentlich immer lustig, aber ihr kennt das vielleicht, manchmal ist es dann einfach zu viel, und er hat diesen Punkt leider überschritten, das ging den ganzen Tag so. Er spielt sehr viel besser tischtennis als ich und hat mir praktisch die ganze zeit bälle zugespielt, wo er weiß, dass ich die nicht kriegen kann, dann hat mich jemand anders nett auf einen Fehler hingewiesen und der krebs meinte augenrollend, das hätte er mir schon oft gesagt...das tut schon weh, ich war also angepiekt nach der Stichelei...irgendwann habe ich dann vor allen anderen mehr oder weniger laut gesagt: "Man D., mach doch mal vernünftige Anschläge, das ist richtig gemein, so fies spielst du bei anderen doch auch nicht." ich konnte richtig sehen, wie sein Gesicht sich verändert hat, er hat mich nicht mehr angeguckt, nicht mehr mit mir geredet und wir sind kurz danach zu ihm nach hause, ich hatte noch meine Sachen dort, ich habe ihn auf dem Weg dahin gefragt, ob seine Reaktion nicht ein bischen übertrieben ist...er meinte nein, ich hätte ihn vor allen Leuten zurechtgewiesen...ich habe mich dafür entschuldigt, wenn er sich zurrechtgewiesen gefühlt hat, das war nicht meine Absicht, ihm aber erklärt, dass er es einfach übertrieben hat den ganzen Tag schon und mich das verletzt hat... Zu hause angekommen habe ich meine Sachen gepackt, ihn nochmal angesprochen...seine Reaktion: er will allein sein jetzt, dann ist er in die Küche gegangen, ich mit meinen Sachen in der hand hinterher und habe gefragt, ob es das jetzt war - und er: "JA, ICH WILL DICH NICHT MEHR WIEDERSEHEN", ich war fassungslos und habe gesagt, ist das dein Ernst, er: JA, GEH JETZT...Wie kann ich den krebs einschätzen, meint er das wirklich ernst oder ist er nur bockig? Mir liegt sehr viel an ihm, vorher war alles wirklich gut und schön, beide haben sich wohlgefühlt, alles hat so schön gepasst, Gefühle seinerseits waren da, auch wenn er Probleme hat, diese zu zeigen, aus angst, sich zu viel und zu schnell zu öffnen. Bitte wer hat Erfahrungen gemacht mit diesen Krebsen??

Mehr lesen

24. Juli 2012 um 8:51

Nachtrag:
Sein Freund hat mir gesagt, ich bin die erste Frau nach seiner letzten Enttäuschung vor ca. 1 jahr, die er näher an sich rangelassen hat,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 21:39

Ha...
..na darauf wäre ich niiie von alleine gekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kompliziert...
Von: hazael_12355660
neu
|
24. Juli 2012 um 16:29
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook