Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krebsmann; kann ich das ernst nehmen?

Krebsmann; kann ich das ernst nehmen?

9. November um 18:27

Zzzz
Hallo ihr Lieben.
Habe hier schon viel gelesen, dennoch bin ich zu meiner Situation noch nicht so schlau geworden.
Er 41 Krebs, ich 38 Waage, kennengelernt über eine der üblich verdächtigen Dating-Apps. Darüber nur sporadisch geschrieben, vllt. wenn es hochkommt zwei, drei mal. Dann bat er mir WhatsApp an. Dies habe ich dann nach ca. 1 Woche via WhatsApp angenommen und mich dafür entschuldigt, dass ich jetzt erst darauf zurückkomme (war zu dieser Zeit noch mit einem anderem Krebs beschäftigt und zweigleisig fahren ist nicht so meins). Nun gut, wir schrieben also über WhatsApp, das aber auch nicht täglich. Auf Grund eines Bandscheibenvorfalls meinerseits, was er auch zu erfahren bekam, haben wir beschlossen unser erstes Treffen erst stattfinden zulassen, wenn es mir besser geht, es war sein Vorschlag zu warten, weil er wusste wie ich mich fühle und ich solle mich doch wohlfühlen bei unserem 1. Treffen. Ca. 1 Monat nach unserem ersten schriftlichen Kontakt ü. WhatsApp haben wir uns getroffen, er kam mich Zuhause besuchen. Wir haben uns nur unterhalten. Beim zweiten Treffen, wieder bei mir, da habe ich ganze 2 Küsse bekommen. Aber die Gespräche waren sehr tiefgründig, es ging u.a. um ehem. Beziehungen, Vertrauen, Familienangelegenheiten. Natürlich auch um uns... das er bereit ist, eine Reise mit mir antreten zu wollen, er spricht gern durch die Blume, nach Erfragen, was ich daraus schließen solle, ob die Reise eine Beziehung darstellen soll, meinte er "ja". Er sei sich zu 95% sicher, daß ich die richtige Frau bin, so seine Worte während eines Kusses. Nun gut, der Abschied nahte und ich bekam einen Abschiedskuss. Während er auf dem Weg nach Hause war, bekam ich eine Nachricht, dass er es super fand und wir doch nicht länger im Trettbott strampeln sollten, sei auch nicht gut für meinen Rücken und wir doch aufs Motorboot umsteigen mögen, was ihn sehr freuen würde. Ich ging darauf ein. Bis hier her alles wunderschön und das mit einem Krebsmann...
Das ist nun 1 Woche her, in dieser Woche schrieben wir uns fast regelmäßig, ein Guten morgen seinerseits war immer drin, doch tagsüber und auch am Abend ließ es nach, er geht auch immer recht früh schlafen, sodass er sich immer schon gegen 20:15 verabschiedete. Ich bekam auch zu hören, das er nicht gern telefoniert, somit haben wir es auch nie getan. Alles, auch das er in "ferner Zukunft" nichts planen wolle, ebenso seinen Kindern vorerst nichts von uns erzählen möchte, musste ich lesen. Dennoch wiederum will er entspannt mit mir in die gemeinsame Zukunft gehen...
Ich machte ihm schriftlich klar, dass wenn Interesse da sei, er auch etwas mehr Eigeninitiative ergreifen möge, damit der Motor nicht zum stottern kommt und er solle doch bitte seine Prioritäten besser setzten, bzgl. weiterer Treffen (darüber sprachen wir nämlich nicht weiter). Ich hatte das Gefühl mit einem kleinen Jungen zu schreiben, der frisch von der Brust kam...?!

Was will er? Bin ich zu ungeduldig (ja ich bin sehr ungeduldig), er ist sehr geduldig, hatte er auch gesagt, nur irgendwann sollten wir doch mal voran kommen. Das Warten, bis von ihm mal irgendein Vorschlag kommt, die Zeit hab ich nicht und hingehalten werden ist schon mal gar nicht meine Vorstellung. Heute kommt er wieder zu mir, nach langem hin und her... aber eine WE-Beziehung ist nicht meine Absicht, ich denke da besteht auf jeden Fall Klärungsbedarf.
Hier nun; direkt auf Konfrontation gehen, oder mit Samthandschuhen anfassen...? Ist es normal das ein Krebsmann immer so geheimnisvoll und auch sehr bescheiden ist. Sprich, wenn er was vor hat oder ein Problem, dass diese nicht darüber sprechen, bzw. es anschneiden und dann sich schwer tun darüber zu sprechen? Ich mag die offene Kommunikation, aber irgendwie stehe ich da allein da, wenn es um den schriftlichen Akt geht, vor Ort ist das anders, dennoch nicht wirklich klar, sondern "Frau" muss zw.d. Zeilen lesen können.

Was soll ich tun ihr Lieben...?
Sry f.d. langen Text...

Mehr lesen

9. November um 19:42
In Antwort auf kinga99

Zzzz 
Hallo ihr Lieben.
Habe hier schon viel gelesen, dennoch bin ich zu meiner Situation noch nicht so schlau geworden. 
Er 41 Krebs, ich 38 Waage, kennengelernt über eine der üblich verdächtigen Dating-Apps. Darüber nur sporadisch geschrieben, vllt. wenn es hochkommt zwei, drei mal. Dann bat er mir WhatsApp an. Dies habe ich dann nach ca. 1 Woche via WhatsApp angenommen und mich dafür entschuldigt, dass ich jetzt erst darauf zurückkomme (war zu dieser Zeit noch mit einem anderem Krebs beschäftigt und zweigleisig fahren ist nicht so meins). Nun gut, wir schrieben also über WhatsApp, das aber auch nicht täglich. Auf Grund eines Bandscheibenvorfalls meinerseits, was er auch zu erfahren bekam, haben wir beschlossen unser erstes Treffen erst stattfinden zulassen, wenn es mir besser geht, es war sein Vorschlag zu warten, weil er wusste wie ich mich fühle und ich solle mich doch wohlfühlen bei unserem 1. Treffen. Ca. 1 Monat nach unserem ersten schriftlichen Kontakt ü. WhatsApp haben wir uns getroffen, er kam mich Zuhause besuchen. Wir haben uns nur unterhalten. Beim zweiten Treffen, wieder bei mir, da habe ich ganze 2 Küsse bekommen. Aber die Gespräche waren sehr tiefgründig, es ging u.a. um ehem. Beziehungen, Vertrauen, Familienangelegenheiten. Natürlich auch um uns... das er bereit ist, eine Reise mit mir antreten zu wollen, er spricht gern durch die Blume, nach Erfragen, was ich daraus schließen solle, ob die Reise eine Beziehung darstellen soll, meinte er "ja". Er sei sich zu 95% sicher, daß ich die richtige Frau bin, so seine Worte während eines Kusses. Nun gut, der Abschied nahte und ich bekam einen Abschiedskuss. Während er auf dem Weg nach Hause war, bekam ich eine Nachricht, dass er es super fand und wir doch nicht länger im Trettbott strampeln sollten, sei auch nicht gut für meinen Rücken und wir doch aufs Motorboot umsteigen mögen, was ihn sehr freuen würde. Ich ging darauf ein. Bis hier her alles wunderschön und das mit einem       Krebsmann...
Das ist nun 1 Woche her, in dieser Woche schrieben wir uns fast regelmäßig, ein Guten morgen seinerseits war immer drin, doch tagsüber und auch am Abend ließ es nach, er geht auch immer recht früh schlafen, sodass er sich immer schon gegen 20:15 verabschiedete. Ich bekam auch zu hören, das er nicht gern telefoniert, somit haben wir es auch nie getan. Alles, auch das er in "ferner Zukunft" nichts planen wolle, ebenso seinen Kindern vorerst nichts von uns erzählen möchte, musste ich lesen. Dennoch wiederum will er entspannt mit mir in die gemeinsame Zukunft gehen...
Ich machte ihm schriftlich klar, dass wenn Interesse da sei, er auch etwas mehr Eigeninitiative ergreifen möge, damit der Motor nicht zum stottern kommt und er solle doch bitte seine Prioritäten besser setzten, bzgl. weiterer Treffen (darüber sprachen wir nämlich nicht weiter). Ich hatte das Gefühl mit einem kleinen Jungen zu schreiben, der frisch von der Brust kam...?!

Was will er? Bin ich zu ungeduldig (ja ich bin sehr ungeduldig), er ist sehr geduldig, hatte er auch gesagt, nur irgendwann sollten wir doch mal voran kommen. Das Warten, bis von ihm mal irgendein Vorschlag kommt, die Zeit hab ich nicht und hingehalten werden ist schon mal gar nicht meine Vorstellung.  Heute kommt er wieder zu mir, nach langem hin und her... aber eine WE-Beziehung ist nicht meine Absicht, ich denke da besteht auf jeden Fall Klärungsbedarf. 
Hier nun;  direkt auf Konfrontation gehen, oder mit Samthandschuhen anfassen...? Ist es normal das ein Krebsmann immer so geheimnisvoll und auch sehr bescheiden ist. Sprich, wenn er was vor hat oder ein Problem, dass diese nicht darüber sprechen, bzw. es anschneiden und dann sich schwer tun darüber zu sprechen? Ich mag die offene Kommunikation, aber irgendwie stehe ich da allein da, wenn es um den schriftlichen Akt geht, vor Ort ist das anders, dennoch nicht wirklich klar, sondern "Frau" muss zw.d. Zeilen lesen können. 

Was soll ich tun ihr Lieben...?
Sry f.d. langen Text...

Ihr habt ein Kommunikationsproblem. Jetzt schon. Habt ihr denn auch eine gemeinsame Basis außerhalb der Nautik?! Also einfach vielleicht ganz normal sagen was man will? 

Ich würde nicht auf Konfrontation gehen, auf keinen Fall. Lass ihn kommen. Du sollst keine Spielchen spielen, aber mach dich auch mal ein bisschen rar. Lass ihn mal etwas aktiver werden und nimm ihn das nicht ab. Einfach mal wieder dein Ding machen, lenk dich ab, wenn er kommen will, dann kommt er. 

 

Gefällt mir

9. November um 19:56

Schlag doch mal das nächste treffen bei ihm vor... das könnte interessant werden 

1 LikesGefällt mir

9. November um 20:01

sorry, zu dem sternzeichen-gedöns kann ich nichts sagen, das ist in meinen augen der totale humbug.

hab ich das richtig verstanden? ihr kennt euch gerade mal 4 wochen und habt euch 2 mal gesehen?
und er erzählt dir beim 2. treffen, dass er sich sicher ist, du seist die "richtige"?
da hätte er von mir bereits den stempel "spinner" mitten auf die stirn gehauen bekommen. ihr kennt euch nicht, ihr telefoniert nicht, ihr schickt euch lediglich whatsapp-mitteilungen.
und da denkt er, du bist die richtige?

du schreibst, es geht dir zu langsam, da du "die zeit nicht hast, bis sich langsam etwas entwickelt." wieso hast du diese zeit nicht? bist du lebensgefährlich erkrankt?

mach mal halblang, lass es doch mal langsam angehen und nimm den furchtbaren druck da raus. heute muss es immer absolut schnell gehen, man meint, man hat den traumpartner gefunden, ohne sich überhaupt zu kennen.
 

1 LikesGefällt mir

10. November um 11:19
In Antwort auf solina1234

Ihr habt ein Kommunikationsproblem. Jetzt schon. Habt ihr denn auch eine gemeinsame Basis außerhalb der Nautik?! Also einfach vielleicht ganz normal sagen was man will? 

Ich würde nicht auf Konfrontation gehen, auf keinen Fall. Lass ihn kommen. Du sollst keine Spielchen spielen, aber mach dich auch mal ein bisschen rar. Lass ihn mal etwas aktiver werden und nimm ihn das nicht ab. Einfach mal wieder dein Ding machen, lenk dich ab, wenn er kommen will, dann kommt er. 

 

Moin,
wie gesagt, die Kommunikation ist Auge in Auge besser, als beim schreiben. Bedenken habe ich bei dem Gedanken "sich rar" machen, es kann dann durchaus sein, dass das Interesse seinerseits nachlässt und ich ihm kein Desinteresse vermitteln möchte. 

Gefällt mir

10. November um 11:44
In Antwort auf apfelsine8

sorry, zu dem sternzeichen-gedöns kann ich nichts sagen, das ist in meinen augen der totale humbug.

hab ich das richtig verstanden? ihr kennt euch gerade mal 4 wochen und habt euch 2 mal gesehen?
und er erzählt dir beim 2. treffen, dass er sich sicher ist, du seist die "richtige"?
da hätte er von mir bereits den stempel "spinner" mitten auf die stirn gehauen bekommen. ihr kennt euch nicht, ihr telefoniert nicht, ihr schickt euch lediglich whatsapp-mitteilungen.
und da denkt er, du bist die richtige?

du schreibst, es geht dir zu langsam, da du "die zeit nicht hast, bis sich langsam etwas entwickelt." wieso hast du diese zeit nicht? bist du lebensgefährlich erkrankt?

mach mal halblang, lass es doch mal langsam angehen und nimm den furchtbaren druck da raus. heute muss es immer absolut schnell gehen, man meint, man hat den traumpartner gefunden, ohne sich überhaupt zu kennen.
 

Das ist ja das komische, wiederum vielversprechende nach 4 Wochen zu äußern, dass ich die richtige sei. Mit zu langsam meine ich, wenn er schon nach dem 2. Treffen es als Beziehung ansieht, es doch dann auch während dessen schleppend voran geht, hätte er sich von Beginn an Zeit lassen können. So hat er alles relativ zügig zum rollen gebracht und meine Erwartungshaltung ist nun sehr hoch.
ja Geduld war und ist nicht meine Stärke, dennoch mag ich auch kein Hinhalten, erst kann es ihm nicht schnell genug und dann wird so rumgeeiert.

Gefällt mir

10. November um 11:47
In Antwort auf theola

Schlag doch mal das nächste treffen bei ihm vor... das könnte interessant werden 

Das würde er ablehnen und sich lieber zu mir gesellen, da seine Tochter bei ihm wohnt, er sagte ja bereits, dass er sich damit noch etwas Zeit lassen möchte zum Vorstellen seiner Kinder. 

Gefällt mir

10. November um 12:21

Ähm... also du bist dir zu 100 % sicher, dass er wirklich Single ist? Kein telefonieren möglich, du kannst ihn nicht daheim besuchen (kennst du überhaupt seine Adresse?), beim ersten "Date" lädst du ihn schon zu dir nach hause sein, er blubbert was von "die Richtige" nach 2 x sehen. Mal ehrlich, dein Herr möchte mit dem üblichen Gesülze und leeren Versprechungen (feste Beziehung) einfach mal eine Bumsgelegenheit nutzen. Sei doch nicht so blind. Ich sehe da null ernsthaftes Interesse von seiner Seite. Taten zählen, nicht Worte.

1 LikesGefällt mir

10. November um 16:04
In Antwort auf dasmuffin83

Ähm... also du bist dir zu 100 % sicher, dass er wirklich Single ist? Kein telefonieren möglich, du kannst ihn nicht daheim besuchen (kennst du überhaupt seine Adresse?), beim ersten "Date" lädst du ihn schon zu dir nach hause sein, er blubbert was von "die Richtige" nach 2 x sehen. Mal ehrlich, dein Herr möchte mit dem üblichen Gesülze und leeren Versprechungen (feste Beziehung) einfach mal eine Bumsgelegenheit nutzen. Sei doch nicht so blind. Ich sehe da null ernsthaftes Interesse von seiner Seite. Taten zählen, nicht Worte.

Ich weiß wo er arbeitet, seine Adresse kenne ich nicht. Akt. Stand, er War nun das 3. Mal hier, keinerlei Anzeichen von "ich will dich eben mal f...". Haben wieder viel gesprochen und geknutscht, mehr lief da nicht. Obwohl er über Nacht blieb. Er wohnt zwar nur 35km weg, er ist dennoch auf Bus, Bahn oder Rad angewiesen. Diese Strecke ist er beim ersten Date sogar mit Rad angetreten. Am Anfang sprich nach dem 1. Date war es sogar sein Vorschlag, dass wir uns beide bei der App abmelden, was er auch fein eingehalten hat. Er hält mich, soweit es geht mit seinen Unternehmungen auf dem Laufenden, komisch finde ich nur, dass er sich via WhatsApp verabschiedet, wenn er sich zb mit seiner anderen Tochter und den Kids trifft. So viel wie, melde dich bloß nicht, hab wichtigeres zu tun als mit dir zwischendurch zu schreiben. Oder einfach nur weil er den Personen einfach nur seine volle Aufmerksamkeit schenken will und mir nicht das Gefühl geben zu wollen, er möchte nicht antworten, weil er es halt in dem Moment auch nicht kann. Bin da ja immer ein wenig ungeduldig.

Gefällt mir

10. November um 16:06
In Antwort auf dasmuffin83

Ähm... also du bist dir zu 100 % sicher, dass er wirklich Single ist? Kein telefonieren möglich, du kannst ihn nicht daheim besuchen (kennst du überhaupt seine Adresse?), beim ersten "Date" lädst du ihn schon zu dir nach hause sein, er blubbert was von "die Richtige" nach 2 x sehen. Mal ehrlich, dein Herr möchte mit dem üblichen Gesülze und leeren Versprechungen (feste Beziehung) einfach mal eine Bumsgelegenheit nutzen. Sei doch nicht so blind. Ich sehe da null ernsthaftes Interesse von seiner Seite. Taten zählen, nicht Worte.

Wieder mal eine Geschichte wo in ein paar Wochen rauskommen wird dass er sie verarscht hat und seine Freundin schön daheim in der Wohnung sitzt

1 LikesGefällt mir

10. November um 16:18
In Antwort auf kinga99

Zzzz 
Hallo ihr Lieben.
Habe hier schon viel gelesen, dennoch bin ich zu meiner Situation noch nicht so schlau geworden. 
Er 41 Krebs, ich 38 Waage, kennengelernt über eine der üblich verdächtigen Dating-Apps. Darüber nur sporadisch geschrieben, vllt. wenn es hochkommt zwei, drei mal. Dann bat er mir WhatsApp an. Dies habe ich dann nach ca. 1 Woche via WhatsApp angenommen und mich dafür entschuldigt, dass ich jetzt erst darauf zurückkomme (war zu dieser Zeit noch mit einem anderem Krebs beschäftigt und zweigleisig fahren ist nicht so meins). Nun gut, wir schrieben also über WhatsApp, das aber auch nicht täglich. Auf Grund eines Bandscheibenvorfalls meinerseits, was er auch zu erfahren bekam, haben wir beschlossen unser erstes Treffen erst stattfinden zulassen, wenn es mir besser geht, es war sein Vorschlag zu warten, weil er wusste wie ich mich fühle und ich solle mich doch wohlfühlen bei unserem 1. Treffen. Ca. 1 Monat nach unserem ersten schriftlichen Kontakt ü. WhatsApp haben wir uns getroffen, er kam mich Zuhause besuchen. Wir haben uns nur unterhalten. Beim zweiten Treffen, wieder bei mir, da habe ich ganze 2 Küsse bekommen. Aber die Gespräche waren sehr tiefgründig, es ging u.a. um ehem. Beziehungen, Vertrauen, Familienangelegenheiten. Natürlich auch um uns... das er bereit ist, eine Reise mit mir antreten zu wollen, er spricht gern durch die Blume, nach Erfragen, was ich daraus schließen solle, ob die Reise eine Beziehung darstellen soll, meinte er "ja". Er sei sich zu 95% sicher, daß ich die richtige Frau bin, so seine Worte während eines Kusses. Nun gut, der Abschied nahte und ich bekam einen Abschiedskuss. Während er auf dem Weg nach Hause war, bekam ich eine Nachricht, dass er es super fand und wir doch nicht länger im Trettbott strampeln sollten, sei auch nicht gut für meinen Rücken und wir doch aufs Motorboot umsteigen mögen, was ihn sehr freuen würde. Ich ging darauf ein. Bis hier her alles wunderschön und das mit einem       Krebsmann...
Das ist nun 1 Woche her, in dieser Woche schrieben wir uns fast regelmäßig, ein Guten morgen seinerseits war immer drin, doch tagsüber und auch am Abend ließ es nach, er geht auch immer recht früh schlafen, sodass er sich immer schon gegen 20:15 verabschiedete. Ich bekam auch zu hören, das er nicht gern telefoniert, somit haben wir es auch nie getan. Alles, auch das er in "ferner Zukunft" nichts planen wolle, ebenso seinen Kindern vorerst nichts von uns erzählen möchte, musste ich lesen. Dennoch wiederum will er entspannt mit mir in die gemeinsame Zukunft gehen...
Ich machte ihm schriftlich klar, dass wenn Interesse da sei, er auch etwas mehr Eigeninitiative ergreifen möge, damit der Motor nicht zum stottern kommt und er solle doch bitte seine Prioritäten besser setzten, bzgl. weiterer Treffen (darüber sprachen wir nämlich nicht weiter). Ich hatte das Gefühl mit einem kleinen Jungen zu schreiben, der frisch von der Brust kam...?!

Was will er? Bin ich zu ungeduldig (ja ich bin sehr ungeduldig), er ist sehr geduldig, hatte er auch gesagt, nur irgendwann sollten wir doch mal voran kommen. Das Warten, bis von ihm mal irgendein Vorschlag kommt, die Zeit hab ich nicht und hingehalten werden ist schon mal gar nicht meine Vorstellung.  Heute kommt er wieder zu mir, nach langem hin und her... aber eine WE-Beziehung ist nicht meine Absicht, ich denke da besteht auf jeden Fall Klärungsbedarf. 
Hier nun;  direkt auf Konfrontation gehen, oder mit Samthandschuhen anfassen...? Ist es normal das ein Krebsmann immer so geheimnisvoll und auch sehr bescheiden ist. Sprich, wenn er was vor hat oder ein Problem, dass diese nicht darüber sprechen, bzw. es anschneiden und dann sich schwer tun darüber zu sprechen? Ich mag die offene Kommunikation, aber irgendwie stehe ich da allein da, wenn es um den schriftlichen Akt geht, vor Ort ist das anders, dennoch nicht wirklich klar, sondern "Frau" muss zw.d. Zeilen lesen können. 

Was soll ich tun ihr Lieben...?
Sry f.d. langen Text...

So langsam kommt es mir vor, daß whattsapp DER Beziehugskiller Nro. eins geworden ist?

Gefällt mir

10. November um 17:39
In Antwort auf theola

Wieder mal eine Geschichte wo in ein paar Wochen rauskommen wird dass er sie verarscht hat und seine Freundin schön daheim in der Wohnung sitzt

Das befürchte ich auch 

1 LikesGefällt mir

10. November um 17:43
In Antwort auf kinga99

Ich weiß wo er arbeitet, seine Adresse kenne ich nicht. Akt. Stand, er War nun das 3. Mal hier, keinerlei Anzeichen von "ich will dich eben mal f...". Haben wieder viel gesprochen und geknutscht, mehr lief da nicht. Obwohl er über Nacht blieb. Er wohnt zwar nur 35km weg, er ist dennoch auf Bus, Bahn oder Rad angewiesen. Diese Strecke ist er beim ersten Date sogar mit Rad angetreten. Am Anfang sprich nach dem 1. Date war es sogar sein Vorschlag, dass wir uns beide bei der App abmelden, was er auch fein eingehalten hat. Er hält mich, soweit es geht mit seinen Unternehmungen auf dem Laufenden, komisch finde ich nur, dass er sich via WhatsApp verabschiedet, wenn er sich zb mit seiner anderen Tochter und den Kids trifft. So viel wie, melde dich bloß nicht, hab wichtigeres zu tun als mit dir zwischendurch zu schreiben. Oder einfach nur weil er den Personen einfach nur seine volle Aufmerksamkeit schenken will und mir nicht das Gefühl geben zu wollen, er möchte nicht antworten, weil er es halt in dem Moment auch nicht kann. Bin da ja immer ein wenig ungeduldig.

Er sollte mit dir mal was (in der Öffentlichkeit) unternehmen, anstatt dich nur daheim zu besuchen, wenn es ihm angeblich so ernst mit dir ist. Was habt ihr außer in der Bude hocken sonst gemacht?

1 LikesGefällt mir

10. November um 17:45
In Antwort auf silke-von-braun.

So langsam kommt es mir vor, daß whattsapp DER Beziehugskiller Nro. eins geworden ist?

Welche Beziehung?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen