Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krankhafter Kinderwunsch mit 17??????Was kann ich tun

Krankhafter Kinderwunsch mit 17??????Was kann ich tun

5. August 2009 um 14:04

Hey ihr lieben,
ich habe seit Jahren ein Problem .Seit ich ca. 14 bin denke ich ständig daran, wie toll es wäre eine Mutter zu sein.Jetzt bin ich 17 und in den letzten 2 Jahren ist der Wunsch so stark geworden, dass es mich schon quält andere Mütter mit ihren Kindern zu sehen.Ich versuche immer vernünftig zu denken, dass ich erst einmal mein Abi zu machen habe und studieren muss etc etc..Aber langsam weis ich nciht mehr, wie ich damit umgehen soll.Neulich habe ich das meinem Freund erzählt und er hat mich zunächst nicht ernst genommen.Nach einiger Zeit merkte er aber wie mich das belastet und versucht mir das auszureden.Ich würde nie etwas hinter seinem Rücken tun und das weis er auch.Nur ich bin langsam am verzweifeln.Eigentlich bin ich total inteligent und habe mein Leben voll unter Kontrolle.Ich bin auf einem Gymnasium und habe einen Nebenjob und einen lieben Freund.
Ist das normal?Hattet ihr solche ""Phasen"" auch schon mal?Und vor allem so lange Phasen...
Angefangen hat es damals, als mein kleiner cousin auf die Welt kam und ich nichts anderes mehr getan habe, als jedes Wochenende und jede Ferien in NRW zu verbringen und Babyzusitten.
Ich wollte mir das einfach mal von der Seele reden und auf nette Antworten zu hoffen.
LG

Mehr lesen

5. August 2009 um 14:19

Kenne das
Ich kenne das Gefühl und kann Dich sehr gut verstehen! Ich selbst bin deutlich älter und rein was das Later betrifft wäre es kein Problem. Aber meine Lebensituation gibt das derzeit schlichtweg nicht her. Beziehung noch zu jung, Freund dafür noch nicht bereit, Berufsmäßige "Blockaden" usw. ich weiß auch nicht, wie man damit umgehen kann, aber vielleicht hilft es einfach darüber zu reden und zu wissen, dass man nicht alleine ist. ich versuche mir ganz klare Ziele zu setzen und lasse es auch bewusst zu meine Zukunft genau zusammenzuträumen und die Schritte zu planen. Auch wenn ich weiß, dass es ohnehin immer anders kommt, als man denkt. Es hilft aber, wenn man das Gefühl hat sich an etwas orientieren zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 14:19

Krankhaft - ach quatsch..
...so plump es auch klingen mag: so etwas nennt man "Hormone" - bei manchen tritt so etwas früher auf, anderen später oder garnicht.
Bei mir war es z.B. folgendermaßen: bis 16 absolutes "No" zu Kindern. Danach kam ein leiser Wunsch, "sollte doch mal etwas passieren, quasi tropi-mäßig, dann würde ich es behalten" und so ab 22 kann ich sagen, dass ich auf JEDEN FALL mal Kinder haben möchte - mal ist der Wunsch stärker und dann mal wieder etwas weniger..
Versuche Dich auf Deine Schule/Studium zu konzentrieren, setze Dir viell. ein kleines Ziel "anschließend..." (wobei man so etwas ja meist nicht planen kann ) Und wenn es doch vorher passieren sollte - Du schreibst, Du hast eigentlich soweit alles im Griff, dann würdest Du sicherlich auch dann alles hinbekommen
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 14:33

Hey...
...also ich kann deinen Wunsch vollkommen nachvollziehen. Kinder sind das beste Geschenk was man bekommen kann (wie man so schön sagt).

aber wie du ja bereits selber weißt kannst du dem Kind ja noch nichts bieten, also würde ich auch noch ein bisschen warten.

Hört sich zwar doof an, aber wie wärs lieber mit ner Katze oder nem Hund? ich zum beispiel habe jetzt einen jungen Kater und er ist wie mein kleines Baby. Man muss ihn erziehen, kann ihn liebhaben, mit ihm spielen etc. Er ist fast wie ein Mensch. Vielleicht kannst du so ja ein paar Erfahrungen machen. Ist zwar nicht direkt vergleichbar, aber wär n tipp von mir. so bist du auch noch freier in deiner zukunftsplanung. denn mit kind wirds noch schwer genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 15:34

Frage...
Wieso MUSST Du unbedingt studieren? Wenn Dir der Umgang mit (kleinen) Kindern so liegt, warum wählst Du nicht zunächst eine Ausbildung/ein Berufsziel, wo Du viel mit Kindern zu tun hast?
Damit hättest Du auf jeden Fall ein sinnvolles Ziel und am Ende einen erlernten Beruf.
Es würde Dir helfen, die Zeit, bis ein eigenes Kind "dran" ist, zu überbrücken... und...
nicht zu vergessen: täglicher Umgang mit Kindern hilft sicherlich auch zu einer realistischen Einschätzung, wie das Leben mit Kind wirklich aussieht.
Im Übrigen bin ich durchaus jemand, der dafür ist, seine Kinder rechtzeitig in die Welt zu setzen und damit nicht zu warten, bis man 35 oder 40 ist.... ich habe früher immer gesagt: bis ich 25 bin, hab ich alle meine Kinder auf der Welt ... und so kam es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 16:59
In Antwort auf karly_12950367

Frage...
Wieso MUSST Du unbedingt studieren? Wenn Dir der Umgang mit (kleinen) Kindern so liegt, warum wählst Du nicht zunächst eine Ausbildung/ein Berufsziel, wo Du viel mit Kindern zu tun hast?
Damit hättest Du auf jeden Fall ein sinnvolles Ziel und am Ende einen erlernten Beruf.
Es würde Dir helfen, die Zeit, bis ein eigenes Kind "dran" ist, zu überbrücken... und...
nicht zu vergessen: täglicher Umgang mit Kindern hilft sicherlich auch zu einer realistischen Einschätzung, wie das Leben mit Kind wirklich aussieht.
Im Übrigen bin ich durchaus jemand, der dafür ist, seine Kinder rechtzeitig in die Welt zu setzen und damit nicht zu warten, bis man 35 oder 40 ist.... ich habe früher immer gesagt: bis ich 25 bin, hab ich alle meine Kinder auf der Welt ... und so kam es auch.

...
Naja studieren möchte ich gerne, da ich Grundschullehrerin werden will wie meine Mutter...Ich würde am liebsten auch einfach auf mein Herz hören, die Pille absetzen und Mama werden aber das könnte ich nicht, weil ich meinen Freund nie so hintergehen will =( und außerdem weis ich zwar, dass Liebe wichtiger ist als alles andere,aber Geld und Schule gibts ja auch noch und das wäre dnan Mangelware...Danke für die Lieben Antworten ich werde wohl damit leben müssen so schwer das auch für mich ist...Insgeheim hoffe ich ja inständig, dass meine Pille auch i wann mal den Pearlindex knackt aber das ist ja mehr als unwahrscheinlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram