Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krank und Freund ist ein Arsch

Krank und Freund ist ein Arsch

22. März 2015 um 15:53

Also mal zur Erklärung meines Namens: Laut meinem Freund bin ich eine Dauernörglerin und nie zufrieden zu stellen. Langsam bin ich unschlüssig ob er Recht hat oder ob ich gar nicht so schlimm bin sondern er nur ein mieser Freund.

Warum wir gerade streiten: Eigentlich war ein Wochenende bei ihm zuhause geplant (was ich eigentlich gar nicht so mag weils bei ihm langweilig ist (er hat keine Freunde, dementsprechend kann man da nur was gemeinsam machen bzw wohnt er daheim und seine Eltern sind IMMER anwesend) und das wir nach Tschechien fahren. Daher hat er meinen Trolley samt Laptop mit zu sich genommen (damit ich Ihn nicht mit in die Firma schleppen muss). Mit samt Laptop deshalb, weil ich oft Serien streame und er nicht will das ich das auf seinem Laptop mache (er ist ziemlich paranoid was sowas angeht, könnte ja sein das Obama sieht das ich Pretty Little Liars auf seinem PC streame). Der Laptop ist zugleich meine einzige Form des Entertaiments zuhause. Ich hab keinen Fernseher und keinen Radio da ich keine Gis bezahlen will (Österreichische Leserinnen werden sich auskennen ) und deshalb ist der laptop sehr wichtig für mich.

Also fuhr er am FR in der Früh zu sich heim und ich in die Arbeit. Leider merkte ich im Verlauf des Tages das es mir immer schlechter ging und das ich krank werde. Also fingen wir an zu diskutieren, was wir jetzt machen sollten, da er wegen einer OP die nächsten Donnerstag stattfindet nicht krank werden darf. Natürlich versteh ich das, aber meiner Meinung nach wird man nicht krank nur weil man sich im selben Haushalt aufhält. Anfangs meinte er ich soll nicht kommen, dann das ich kommen soll ich kann mich ja in seinem Zimmer verbarikadieren.
Das wär ok gewesen für mich denn so würde er sich nicht anstecken und ich wäre nicht ganz alleine (wohn alleine in Wien). Anscheinend dürfte er seinen Eltern erzählt haben das ich krank bin. Diese meinten dann ich soll nicht kommen da sie am Dienstag auf Urlaub fahren und nicht riskieren wollten das sie sich anstecken... Ich kam mir vor wie eine Aussetzige, echt nicht normal.

Nach ewigen Hin und Her bei dem mein Freund nicht die Eier hatte mir zu sagen ich soll daheim bleiben sagte ich dann entkräftet und entnervt das ich eh zuhause bleibe, aber das er mir bitte meinen Trolley bringen sollte wegen dem Laptop. Da war er genervt. Obwohl er weis ich verbringe ein Wochenende krank alleine zuhause hat er noch den Nerv genervt zu sein weil er mir meinen Laptop bringen soll...
Im Endeffekt tat er es dann trotzdem, war genervt, hat mir genervt einen Tee gemacht, mir genervt eine Suppe gemacht, hat sich nicht auf die Sofa gesetzt weil ich scherzhaft meinte ich bin vorher drauf gesessen, sondern nur auf die Lehne, hat mir 3 mal gesagt das er eigentlich was anderes zu tun hätte als hier zu sein, mir zig mal gesagt das er sich nicht anstecken will, mir die Sachen am Boden gelegt und mit dem Fuß in meine Richtung geschubst, nichts mehr angegriffen von dem er wusste ich hatte es in der hand, usw.... Er meinte wohl es ist Lustig. Mir war nicht zu lachen. Zwischenzeitlich schlief ich immer wieder ein, da ich total enkräftet war. Ich hab sogar gefragt ob er mir vorlesen könnte (wollte zu seiner Stimme einschlafen) da meinte er nur: du bist krank, nicht blind. Als ich schüttelfrost hatte bat ich ihn drum, mir den Pullover der am Boden liegt zu geben, da mir kalt war. Leider lagen mehrere Sachen am Boden und er konnte zw. 2 Leggings und einem Pullover nicht unterscheiden was was is also warf er alles auf mich und war lästig das ich Ihm nicht genaue Anweisungen gab was der Pullover ist. Hier sei angemerkt alle 3 Sachen die am Boden lagen sind schwarz, wie soll ich da bitte sagen was was ist?... Nach 4 Stunden war er dann endlich entlassen... Wohlgemerkt mit Zickereien und seinem in meine Augen arschigem Verhalten. Seitdem bin ich natürlich Sauer und er meint ich meckere immer nur und bin nie zufrieden.

Meine Frage daher: wenn ihr das so lest, is das wirklich das Verhalten was man sich von Männern zu erwarten hat und mit dem man zufrieden sein muss? Ist alleine die Tatsache das er gekommen ist, obwohl mit meckern und jammern, genug, um zu sagen er ist ein guter Partner?

Ich weiß es ist scheiß viel zu lesen, aber ich würde gerne wissen ob das Problem ich bin, mit meiner "Zickerei" und meinen "hohen Erwartungen" und das man sich von Männern nicht mehr erwarten kann oder das ich doch nicht so verrückt bin wie er mich glauben lassen will und das er einfach nur ein unterdruchschnittliches Exemplar eines Mannes ist (kann man mit 23 schon Mann sagen???)

Danke für eure Antworten!
Liebe Grüße

Mehr lesen

22. März 2015 um 16:00

Vier Stunden?
Das hätte ich schneller hin gekriegt.

Sag mal, angenommen er würde tatsächlich krank und müsste die OP verschieben oder irgendwas würde schief gehen, würdest Du Dir dann Vorwürfe machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:04

Soll ja nicht krank werden, übertreiben kann mans aber auch
Natürlich würde ich mir Vorwürfe machen, aber als ich zuhause wohnte waren wir auch nicht immer alle zur gleichen Zeit krank. Und ich hab Ihn ja nicht gebeten sich zu mir zu kuscheln oder mich zu küssen!
Aber ich wüsste nicht wo er sich beim Suppe kochen oder Vorlesen anstecken sollte. Btw ich hätte das für Ihn auch getan!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:14
In Antwort auf mariel_875131

Soll ja nicht krank werden, übertreiben kann mans aber auch
Natürlich würde ich mir Vorwürfe machen, aber als ich zuhause wohnte waren wir auch nicht immer alle zur gleichen Zeit krank. Und ich hab Ihn ja nicht gebeten sich zu mir zu kuscheln oder mich zu küssen!
Aber ich wüsste nicht wo er sich beim Suppe kochen oder Vorlesen anstecken sollte. Btw ich hätte das für Ihn auch getan!

Prioritäten und Kreativität
OP schlägt Erkältung, sorry, aber da verstehe ich Deinen Freund. Klar hat ers übertrieben, aber grundsätzlich hat er Recht. (Kommt allerdings auch ein bisschen auf die Art der OP an)

Und vorlesen kann man jemandem auch am Telefon, Freisprecheinrichtungen sind ein wunderbare Erfindung.
DIe Suppe hätte ich mitgebracht und den Schleppi auch, mehr hätte ich wohl nicht getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:20
In Antwort auf bellis0815

Prioritäten und Kreativität
OP schlägt Erkältung, sorry, aber da verstehe ich Deinen Freund. Klar hat ers übertrieben, aber grundsätzlich hat er Recht. (Kommt allerdings auch ein bisschen auf die Art der OP an)

Und vorlesen kann man jemandem auch am Telefon, Freisprecheinrichtungen sind ein wunderbare Erfindung.
DIe Suppe hätte ich mitgebracht und den Schleppi auch, mehr hätte ich wohl nicht getan.

Naja, jedem das seine
Und ich hab nicht gesagt er muss mir bei mir zuhause eine Suppe machen und auch nicht gesagt er darf mich nicht anrufen etc.! Es geht drum das ich mich vernachlässigt fühle und das wir beide ein Studium absolvieren bei dem man eine Ahnung von Ansteckung und Inkubationszeit hat. Und wenn er den Tag davor wo ich noch keine Symptome hatte auch schon da war und wir Zärtlichkeiten ausgetauscht haben dann hat er sich, falls es was ansteckendes ist, sowieso schon angesteckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:43
In Antwort auf mariel_875131

Naja, jedem das seine
Und ich hab nicht gesagt er muss mir bei mir zuhause eine Suppe machen und auch nicht gesagt er darf mich nicht anrufen etc.! Es geht drum das ich mich vernachlässigt fühle und das wir beide ein Studium absolvieren bei dem man eine Ahnung von Ansteckung und Inkubationszeit hat. Und wenn er den Tag davor wo ich noch keine Symptome hatte auch schon da war und wir Zärtlichkeiten ausgetauscht haben dann hat er sich, falls es was ansteckendes ist, sowieso schon angesteckt

Okay
aber dann weißt Du auch, dass das kein echtes Argument ist.

Es gibt nun mal Leute, die können dieses "Betudeln" von Kranken einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:48
In Antwort auf bellis0815

Okay
aber dann weißt Du auch, dass das kein echtes Argument ist.

Es gibt nun mal Leute, die können dieses "Betudeln" von Kranken einfach nicht.

Soll das heißen das es das ist was ich glaube?
Das er das Argument des nicht krank werden wollen nur hernimmt weil er keinen Bock hat mich zu pflegen? Diesen Gedanken hatte ich eigentlich von Sekunde eins. Ich hab Ihn auch drauf angesprochen, er verneint wehement. Aber ich glaub wirklich das er einfach gar keinen Bock auch mich und meine Krankheit hatte. Das macht mich irgendwie jetzt noch trauriger als sein Verhalten am Freitag...

Ich weiß du/ihr die vlt noch mitlesen kennt mich nicht, aber ich finde nicht das ich so ein Verhalten verdient habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:05

Könntest glatt er sein
Das war auch das was er meinte. Anscheinend gibts mehr so paranoide Menschen die glauben das man rein durchs Wissen das wer anderer Krank ist krank wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:11

Besserwisser
wie du nerven mich. Ich bin nämlich gar keine Wienerin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:24

Nein, um Objektiv antworten zu bekommen
von Leserinnen die auch zwischen den Zeilen lesen und nicht nur: Er Op, Sie Krank, er recht!

Da gehts um mehr als nur das. Wenn er denn schon kommt und bleibt, muss er dann so ein Arsch sein?

Aber anscheinend habe ich mich in diesem Forum geirrt, ich dacht es gibt aufmerksame Leserinnen hier. Bzw gibts die wohl auch aber anscheinend nicht in meinem Beitrag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:41

Ich weis zwar nicht
ob du in einer Beziehung bist.
Aber hätte es dir gepasst wenn er wegen allem nörgelt?

Und wie schon geschrieben, ich hab ja nicht verlangt das er bei mir bleibt. Aber er hat genörgelt das er mir den Laptop bringen sollte. Dürfte ich bei Ihm seinen benutzen (er hat 2) wäre der gar nicht bei Ihm gewesen und er hätte gar nicht erst kommen müssen. Das hab ich ihm auch so erklärt.

Er hat dann gemerkt ich will mir eine Suppe machen aber das ich nicht die Kraft habe. Dann macht er sie für mich und ist nur am nörgeln. Dann sage ich lass es doch bleiben wenn du es nicht gerne machst. Er macht sie trotzdem... und dann wundert er sich das ich unzufriegen bin?

Und ihr wundert euch wieso ich angfressen bin? Aber ja, vlt bin ich ja wirklich so psycho und er hat sich richtig verhalten. Das waren mal 2 meinungen, sollten noch paar mehr damen & herren hier der selben meinung sein werde ich revidieren und meine Fehler zugeben.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:07

Danke dir!
Endlich mal wer der sich Zeit nimmt und länger Antwortet.

Ich kann ja das alles verstehen. Bin deswegen auch nicht zu ihm gefahren und bin zuhause geblieben. Und wie bereits erwähnt, wenn er nicht den Laptop hätte, hätte er auch gar nicht kommen müssen. Aber sich dann so anzustellen versteh ich halt in keinster Weise!

Natürlich ist es riskant. Aber die Nacht davor war er auch bei mir und am Morgen auch. Sprich wenn er sich angesteckt hätte, dann sowieso schon den Tag davor, am Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:25

Legal illegal schnurzegal
Er sieht auf meinem Kaptop genauso Top Gear, es geht nur drum das es nicht auf seinem Laptop passieren darf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:29

Naja
Wenn ich einen Freund habe, der am Do eine OP hat und sich nicht anstecken darf, dann such ich mir andere Krankenschwestern.
Es ist ein ziemlich egoistisch von Dir gewesen. Hast Du Eltern? Deine Ma hätte ja kommen können? Für ihn ist es ja ein Risiko gewesen und bleibt weiterhin ein Risiko, denn eine OP mit Krankheit kann gefährlich sein.

Von ihm wars aber auch nicht sehr nett, wie er sich dann gegenüber Dir verhalten hat. Genervt sein und blöde Antworten geben, wenn jemand krank ist.
Du hast von ihm liebevolle Zuwendung erwartet und er hat dich behandelt, als wärst Du ihm lästig.

Ihr seid beide noch sehr jung, oder?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:38
In Antwort auf mariel_875131

Soll das heißen das es das ist was ich glaube?
Das er das Argument des nicht krank werden wollen nur hernimmt weil er keinen Bock hat mich zu pflegen? Diesen Gedanken hatte ich eigentlich von Sekunde eins. Ich hab Ihn auch drauf angesprochen, er verneint wehement. Aber ich glaub wirklich das er einfach gar keinen Bock auch mich und meine Krankheit hatte. Das macht mich irgendwie jetzt noch trauriger als sein Verhalten am Freitag...

Ich weiß du/ihr die vlt noch mitlesen kennt mich nicht, aber ich finde nicht das ich so ein Verhalten verdient habe.

Nein
ich meinte das Gestern-Habe-Ich-Ihn-Nicht-Angesteckt-Dann-Steckt-Er-Sich-Auch-Heute-Nicht-An Argument. Das ist nun wirklich Unfug.

Was das mit Kranken nicht können angeht - es gibt solche, die meiszens senber seltenst krank werden und nicht wissen, wie sie mit Kranken klar kommen können, egal, wie sie sehr sie sie mögen. Da fehlt irgendwie das Verständnis.
Eventuell ist ihm auch nicht klar, wie sehr Du ihn gebraucht hast.

Aber, versuch bitte auch seinen Standpunkt zu verstehen, wie gesagt, ich weiß ja nun nicht, was die an ihm herumoperieren werden, ob es nun eine OP am offenen Herzen wird oder ob sie ihm ein Furunkel aufschneiden, aber jede OP ist Angstbehaftet und wenn man mögliche Risiken schon im Vorfeld ausschließen kann, dann sollte man das auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:50

Vorlesen, sowas kindisches
Es gibt Leute die Lesen gerne. Und wenn man krank ist schmerzen die Augen, also kann man nicht lesen. Deswegen hätte ich dann drum gebeten ob er mir vorliest... Aber anscheinend ist sowas lächerlich wenn ma nicht im Grundschulalter ist. Werds mir merken.

Und ich wollt nur zu ihm weil er so ein hin und her veranstaltet hat ich soll kommen, ich soll nicht kommen, ich soll kommen aber in seinem Zimmer bleiben, ich soll nicht kommen. Ich soll nicht kommen aber er kommt usw. Aber das wollt ich nicht so ausführlich schreiben da der Post sowieso schon lang genug war!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:52

Voll ins Schwarze getroffen!
Ich glaube du hast vollkommen recht... Ich sollte vlt drüber nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:57
In Antwort auf fizza_12644670

Naja
Wenn ich einen Freund habe, der am Do eine OP hat und sich nicht anstecken darf, dann such ich mir andere Krankenschwestern.
Es ist ein ziemlich egoistisch von Dir gewesen. Hast Du Eltern? Deine Ma hätte ja kommen können? Für ihn ist es ja ein Risiko gewesen und bleibt weiterhin ein Risiko, denn eine OP mit Krankheit kann gefährlich sein.

Von ihm wars aber auch nicht sehr nett, wie er sich dann gegenüber Dir verhalten hat. Genervt sein und blöde Antworten geben, wenn jemand krank ist.
Du hast von ihm liebevolle Zuwendung erwartet und er hat dich behandelt, als wärst Du ihm lästig.

Ihr seid beide noch sehr jung, oder?


Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich hab schon geschrieben das ich alleine in Wien bin. Und nein, meine Mutter kann nicht über zwei Stunden zu mir her fahren. Und was alle anscheinend überlesen ist das er eigentlich nur gekommen ist wegen des Laptops. Wär der Laptop nicht gewesen hätte er gar nicht kommen müssen. Aber ich finde nicht das eine bevorstehende OP dann so ein Verhalten rechtfertigt wenn er kommt! Für was bleibt er denn, wenn er sowieso nur arschig ist?
Zwingt ihn ja keiner. Und man muss vorsichtig sein. Aber wenn er dann schon bleibt könnt er sich anders verhalten. Aber na eh klar, ich hätte natürlich auf den Laptop verzochten sollen und ein ganzes Wochenende versauern weil er nicht krank werden darf. Das aber dieser scheiß Laptop erst bei ihm war, weil ich seinen nicht verwenden darf und weil er zu sich will umbedingt obwohl mir da fad ist und ich deswegen den laptop mitschleppe, damit mir nicht fad wird das ist egal. Hauptsache Männchen wird nicht krank vor seiner OP

Würd wirklich gerne wissen ob ihr alles wirklich agieren würdet wie ihr schreibt an meiner Stelle oder ob es einfach einfacher ist sich am besten Darzustellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:59

Wenn er nicht geht!
Ich hab ihn ja heim geschickt. Er meinte dann nur wenn er eh schon da ist kann er das auch noch machen. Aber so wie er es gemacht hat hat er mich zusätzlich zu meiner krankheit es geschafft das ich mich noch schlechter fühle....
Frage: Ist er dann krank geworden und sind deine Kinder die im selben Haushalt wohnen auch krank geworden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:02

Jetzt kann ich eh nimmer ändern
den Namen.

Alle lesen irgenwie nur das er gekommen ist. Wieso er überhaupt gekommen ist das liest irgendwie keiner?!

Wenn man zu viel schreibt überlest jeder die Hälfte, wenn man zu wenig schreibt heißts: zu wenig informationen, man kanns ned beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:09
In Antwort auf mariel_875131

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich hab schon geschrieben das ich alleine in Wien bin. Und nein, meine Mutter kann nicht über zwei Stunden zu mir her fahren. Und was alle anscheinend überlesen ist das er eigentlich nur gekommen ist wegen des Laptops. Wär der Laptop nicht gewesen hätte er gar nicht kommen müssen. Aber ich finde nicht das eine bevorstehende OP dann so ein Verhalten rechtfertigt wenn er kommt! Für was bleibt er denn, wenn er sowieso nur arschig ist?
Zwingt ihn ja keiner. Und man muss vorsichtig sein. Aber wenn er dann schon bleibt könnt er sich anders verhalten. Aber na eh klar, ich hätte natürlich auf den Laptop verzochten sollen und ein ganzes Wochenende versauern weil er nicht krank werden darf. Das aber dieser scheiß Laptop erst bei ihm war, weil ich seinen nicht verwenden darf und weil er zu sich will umbedingt obwohl mir da fad ist und ich deswegen den laptop mitschleppe, damit mir nicht fad wird das ist egal. Hauptsache Männchen wird nicht krank vor seiner OP

Würd wirklich gerne wissen ob ihr alles wirklich agieren würdet wie ihr schreibt an meiner Stelle oder ob es einfach einfacher ist sich am besten Darzustellen.

Na oarg!
Na du bist ja arg drauf!
Mich zwingt ja auch keiner dir zu antworten, du bist ja ganz schön undankbar!
Ich nehme mir Zeit um mich in deine Situation reinzuversetzen und schreibe dir meine Ansicht der Dinge und du paffst mich an!
Also wenn du das bei allem Menschen so machst, dann wundert es mich nimmer, daß sie dich als Dauersuderin bezeichen.

Ich hätte mehr Rücksicht auf die OP von meinem Freund genommen, eindeutig!

Wünsche noch ein schönes Leben, baldige Besserung und alles Gute für Deinen Freund, er kann es brauchen, bei so einer egoistischen Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:20
In Antwort auf fizza_12644670

Na oarg!
Na du bist ja arg drauf!
Mich zwingt ja auch keiner dir zu antworten, du bist ja ganz schön undankbar!
Ich nehme mir Zeit um mich in deine Situation reinzuversetzen und schreibe dir meine Ansicht der Dinge und du paffst mich an!
Also wenn du das bei allem Menschen so machst, dann wundert es mich nimmer, daß sie dich als Dauersuderin bezeichen.

Ich hätte mehr Rücksicht auf die OP von meinem Freund genommen, eindeutig!

Wünsche noch ein schönes Leben, baldige Besserung und alles Gute für Deinen Freund, er kann es brauchen, bei so einer egoistischen Freundin.

Sensibelchen?
Oder kannst du mir erklären wo du dich angegriffen fühlst?
Btw nennt mich bis auf Ihn keiner so Und ich hab genug freunde, ob du mir glauben magst oder nicht.

Und ich nehm rücksicht auf Ihn und hab mir sogar frei genommen um ihn vom spital zu holen usw. Das könnten ja dann in diesem Fall ja eigentlich auch seine Verwandten übernehmen wenn mich auch meine Eltern pflegen könnten?

Ich glaub einfach das viele hier den Partner vor sich selbst stellen. Wenn ihr alle hier so verständnisvoll und selbstlos seit dann kann ich euch nur gratulieren! Hut ab!

Ich bins nunmal nicht und hab gewisse erwartungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:27

Vielleicht
bin ich das. Kompliment wenn ihr alle immer so gelassen seit. Würde mir viel Ärger ersparen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:29

Hmm
es ist zwar nicht nett WIE er reagiert hat.. aber voll verständlich. Wenn du nicht mal in der Lage bist deinen Pulli selbst aufzuheben, weil es dir ja sooo schlecht geht und du dauernd einnickst, wozu brauchst du dann den Laptop so dringend. Lies doch ein Buch.. die Strahlen tun in den Augen weh wenn man krank ist. Ich glaube du übertreibst es schon ein wenig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:32

Sag ich ja!
Mich ärgert auch das viele Damen hier anscheinend überlesen wieso er überhaupt gekommen ist. Die stellen sich an wie wenn ich ihn gezwungen hätte. Klar wollte ich meinen Laptop, da ich nicht tagelang ohne jegliche Form der kommunikation nur im Bett liegen kann. Ich hab ja auch nicht darauf bestanden das er das ganze Wochenende bleibt oder das er sich zu mir legt, mich in den Arm nimmt usw.
Wenn er zu nahe kam, hab ich mich sogar unter der Decke versteckt damit er nicht angesteckt wird. Klar könnte es eine Tropfcheninfektion sein, aber wenns so wäre würde er mittlerweile auch schon liegen, da er 1h vor meinen Symtomen noch bei mir war...

Eigentlich weiß ich gar nicht mehr was ich hier wollte. Die Mehrzahl der Damen hier bestätigen eigentlich meine Freund... Was mich wunder, da ich ja sehr ausführlich geschrieben habe was alles war: wie wieso der laptop bei ihm war, wieso ich ihn gebraucht habe, wieso ich jetzt angebissen bin...

Trotzdem ists anscheinend meine Schuld und ich erwarte mir zu viel und bin zu zickig. Keine Ahnung... Vielleicht sollte ich mich ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:35

Unsympathisch
Ich bin auch nicht hier um mir freundinnen zu suchen.

Glaub mir, ich weiß mehr über Ansteckungsgefahr wie du! Oder bist du zufällig Ärztin und kennst alles Krankheitsbilder?
Ich hab das alles im Studium gelernt... Und er genau so.

Und ich soll einsicht für so eine Meldung haben? na du bist mir ja eine! Mit dir kann man anscheinend als typ alles machen was man will weil du hast für alles verständnis! Cool

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:39
In Antwort auf bellis0815

Nein
ich meinte das Gestern-Habe-Ich-Ihn-Nicht-Angesteckt-Dann-Steckt-Er-Sich-Auch-Heute-Nicht-An Argument. Das ist nun wirklich Unfug.

Was das mit Kranken nicht können angeht - es gibt solche, die meiszens senber seltenst krank werden und nicht wissen, wie sie mit Kranken klar kommen können, egal, wie sie sehr sie sie mögen. Da fehlt irgendwie das Verständnis.
Eventuell ist ihm auch nicht klar, wie sehr Du ihn gebraucht hast.

Aber, versuch bitte auch seinen Standpunkt zu verstehen, wie gesagt, ich weiß ja nun nicht, was die an ihm herumoperieren werden, ob es nun eine OP am offenen Herzen wird oder ob sie ihm ein Furunkel aufschneiden, aber jede OP ist Angstbehaftet und wenn man mögliche Risiken schon im Vorfeld ausschließen kann, dann sollte man das auch tun.

Inkubationszeit
Inkubationszeit nennt man die Zeitspanne, in der man sich bereits angesteckt hat, aber noch keine Symptome aufgetreten sind. Da ist man bereits infektiös, da man sich ja schon ansgesteckt hat.

So, wenn man das nun weiß, kann man sehr wohl argumentieren das es sowieso schon zu spät wäre. Denn es gibt keine Krankheit die ich kenne die eine Inkubationszeit von wenigen Minuten hat...

Und ich nehm ja rücksicht, sonst würde hier ja stehen wie arm ich nicht bin weil er mich nicht umarmt und geküsst hat... Mach ich das? Nein. Ich beschwere mich das er sich so verhalten hat wie er es getan hat!

Aber gut, anscheinend besitze ich nicht die Gabe mich richtig auszudrücken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:41

Also
ich finde das Verhalten von ihm ja völlig assozial. Wenn du meine Freundin wärst, fände ich süss, dass du zu meiner Stimme einschlaffen willst. Und ja, finde auch gemein, dass er sich, trotzdem, dass du krank bist so wenig um dich kümmert. und ich meine du könntest dich ja ohne weiteres in seinem Zimmer verbarikatieren. Finde auch echt unnötig, dass er dich nicht zu sich liess und naja finde nicht, dass er sich gut verhäldt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:48

Streamen ist nicht gleich illegaler Download.
Streamen ist eine rechtliche Grauzone... Das er meine Laptop dafür genau so nehmen darf wenn er bei mir ist, das ist ok. Aber man darf nicht gleiches zurückverlangen, oder? Hab ich das jetzt so richtig verstanden?

Das ich nur einen Streit angezettelt hab, weil er dann so agiert hat wie er agiert hat, das ist unverständlich? Ich sollte also damit zufrieden sein das er überhaupt die güte bessesen hat, mir mein Dasein bisschen zu erleichtern indem er mir den Laptop gebracht hat? Hab ichs jetzt richtig verstanden?

Und das er dann was gemacht hat, auch wenn nur unter stänkern und lästern und ärgern das ist dan legitim, weil er mir ja den laptop bringen MUSSTE, obwohl er OP hat und nicht krank werden darf? bin ich jetzt voll im bilde?

Na klar wenn ihr das so seht dann viel spaß damit. ich seh eigentlich nicht so viel was ich falsch gemacht hätte.

Wenn ihr hier lesen würdet das ich ihn gezwungen habe zu bleiben, obwohl er krank ist usw. dann würd ich euch verstehen. Aber so kann und werde ich das nicht verstehen...

Denn in meine Augen gibts nur 2 Möglichkeiten wie das ohne Streit hätte ablaufen können: 1) Mir den Trolley bringen, mir gute besserung wünschen und dann wieder gehen oder 2) das was er gesagt hat machen, ohne zu sudern und zu jammern und mich nicht wie eine Aussetzige zu behandeln...

Aber ihr scheint alle so eine niedrige Erwartung an Männer zu haben das es euch fasziniert das er überhaupt so weit war mir den Laptop zu bringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:54
In Antwort auf emi_12044830

Hmm
es ist zwar nicht nett WIE er reagiert hat.. aber voll verständlich. Wenn du nicht mal in der Lage bist deinen Pulli selbst aufzuheben, weil es dir ja sooo schlecht geht und du dauernd einnickst, wozu brauchst du dann den Laptop so dringend. Lies doch ein Buch.. die Strahlen tun in den Augen weh wenn man krank ist. Ich glaube du übertreibst es schon ein wenig...

Warst du schon mal krank?
Wenn ja, warst du da die ganze Zeit fiebrig und hattest Schüttelfrost oder ist dann eher am Anfang des krank sein und am nächsten Tag gehts dir zwar nicht so gut aber kannst wieder fernsehn, musik horchen etc?

Ich hab auch nicht gesagt er muss ihn mir sofort bringen. Das hat er dann so entschieden um es möglichst schnell hinter sich zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:58
In Antwort auf ramonbenz

Also
ich finde das Verhalten von ihm ja völlig assozial. Wenn du meine Freundin wärst, fände ich süss, dass du zu meiner Stimme einschlaffen willst. Und ja, finde auch gemein, dass er sich, trotzdem, dass du krank bist so wenig um dich kümmert. und ich meine du könntest dich ja ohne weiteres in seinem Zimmer verbarikatieren. Finde auch echt unnötig, dass er dich nicht zu sich liess und naja finde nicht, dass er sich gut verhäldt..

Danke
für eine lieben worte. ich geh mal davon aus du bist ein mann. Darf ich dich dann fragen ob ich mir von meinem Freund zu viel erwarte? Wie ich bereits vorher schon öfter geschrieben habe (ich weiß jetzt auch nicht wie viel du hier verfolgt hast) habe ich ihn ja nicht gezwungen mich in den Arm zu nehmen, sich neben mich zu legen oder so etwas. Ich hab ihn nur darum gebeten mir den Laptop zu bringen und dann als er nicht gleich ging und sich anbot wegend er suppe das er eben liest, mir den pullover zu geben etc.

ich würde gerne wissen wieso er dann freiwillig überhaupt bleibt wenn er angst hat sich anzustecken aber mich dann im gegenzug aus (was ich glaube) trotz so assozial behandelt... aus rache? machen das männer so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:03

Natürlich bin ich gereizt!
Ich bin noch immer krank (nicht mehr so wie am freitag aber halli galli machen kann ich auch noch nicht), bin noch gereizt und der Streit ist noch immer nicht geklärt...

Ich werd ihm sowieso nicht sagen das ich mir im Internet rat geholt habe. Da ich eigentlich rat auch von meinen Freundinnen holen kann. Diese aber alle auf meiner Seite sind (eh klar, die kennen mehrere sachen, die kennen ihn, die kennen mich) und sind vermutlich auch oft unfairer weise auf meiner seite... deswegen auch jetzt der weg der anonymität und der ratsuche im internet...

ich würd halt nur gern wissen im bezug auf was ich jetzt hier anscheinend so viele fehler gemacht habe. Mal davon abgesehen das es anscheinend ein NO GO ist seinen Partner zu bitten kurz was vorbeizubringen wenn man Krank ist und der andere OP hat... wo war sonst noch mein fehler? kannst du mir das sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:08

Warum ist das Vorlesen denn lächerlich?
Ich verstehe irgendwie nicht, was die meisten so schlimm daran finden, wenn man den Anderen darum bittet, dass er einem etwas vorliest.
Ein Ehepaar aus dem engeren Bekanntenkreis meiner Eltern macht das auch hin und wieder, dass sie sich vorlesen.

Heutzutage hören immer mehr Leute Hörbücher mit Stimmen, zu deren Inhabern sie 0 Beziehung haben. Und wenn jemand, den ich mag, gut vorlesen kann und eine schöne Stimme hat, warum sollte man dann nicht mal darum bitten?

Da wird völlig überflüssiger Weise eine Staatsaffäre draus gemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:10

Sie sehen es anders...
Mich beunruhigt das es eben fast 80% anders sehen. Bin ich also der Fehler in der Beziehung?
Die anderen Frag ich nicht weil deren Antwort weiß ich ja bereits! ^^ ich bin di zicke weil ich trotz seiner op den laptop wollte...

Ich werd ihn eh nicht im KH besuchen, denn so wies aussieht ist unsere beziehung am ende... Er wollte mir nicht vorlesen denn er hatte andere sorgen, nämlich die FH. Die ist immer seine Sorge... ist auch ein extremer Streitpunkt bei uns... Was man vermutlich auch nicht rauslesen kann (aber ich konnte nicht alles schreiben heute) ist das ich vermutlich schnell gereizt bin, vlt zu schnell, aber weil eben schon so viel war... Ich weiß auch nicht, vermutlich wollte ich hier hören das er ein schlechter freund ist und das ich mich trennen sollte...

ich les aber nur raus das sein verhalten eigentlich ok war so weit, weil er eine OP hat und das ich mich mal abreagieren soll. Die frage ist nur: ist deren erwartung so gering an männer oder ist meine zu hoch? was meinst du, liebe magicflair?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:11
In Antwort auf mariel_875131

Danke
für eine lieben worte. ich geh mal davon aus du bist ein mann. Darf ich dich dann fragen ob ich mir von meinem Freund zu viel erwarte? Wie ich bereits vorher schon öfter geschrieben habe (ich weiß jetzt auch nicht wie viel du hier verfolgt hast) habe ich ihn ja nicht gezwungen mich in den Arm zu nehmen, sich neben mich zu legen oder so etwas. Ich hab ihn nur darum gebeten mir den Laptop zu bringen und dann als er nicht gleich ging und sich anbot wegend er suppe das er eben liest, mir den pullover zu geben etc.

ich würde gerne wissen wieso er dann freiwillig überhaupt bleibt wenn er angst hat sich anzustecken aber mich dann im gegenzug aus (was ich glaube) trotz so assozial behandelt... aus rache? machen das männer so?

Naja
ist schwer zu sagen, für was sollte er sich überhaupt rächen? Bin im übrigen ein Mann. Ich finde, das gehört zu einem liebenswürdigen Mann, dass er der Freundin hilft, wenn es ihr schlecht geht. Und das mit dem Zuwerfen ist ja auch echt kindisch und einfach der falsche Moment. Er hätte doch schauen können, was der Pullover ist und den über dich leben, das würde ich zumindest tun. Das ist doch auch was schönes, sich um jemanden zu kümmern, dass sie sich geborgen fühlt und das andere finde ich einfach unverschämt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:12
In Antwort auf lastofus

Warum ist das Vorlesen denn lächerlich?
Ich verstehe irgendwie nicht, was die meisten so schlimm daran finden, wenn man den Anderen darum bittet, dass er einem etwas vorliest.
Ein Ehepaar aus dem engeren Bekanntenkreis meiner Eltern macht das auch hin und wieder, dass sie sich vorlesen.

Heutzutage hören immer mehr Leute Hörbücher mit Stimmen, zu deren Inhabern sie 0 Beziehung haben. Und wenn jemand, den ich mag, gut vorlesen kann und eine schöne Stimme hat, warum sollte man dann nicht mal darum bitten?

Da wird völlig überflüssiger Weise eine Staatsaffäre draus gemacht...

Schön
sowas mal von wem anderen zu hören. Aber anscheinend hat in unserer Gesellschaft das Lesen so eine geringe Bedeutung, dass das Vorlesen bzw etwas vorgelesen zu bekommen wollen, als lächerlich erachtet wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:14
In Antwort auf mariel_875131

Warst du schon mal krank?
Wenn ja, warst du da die ganze Zeit fiebrig und hattest Schüttelfrost oder ist dann eher am Anfang des krank sein und am nächsten Tag gehts dir zwar nicht so gut aber kannst wieder fernsehn, musik horchen etc?

Ich hab auch nicht gesagt er muss ihn mir sofort bringen. Das hat er dann so entschieden um es möglichst schnell hinter sich zu haben...

Ah
und du haltest es nicht mal 1, 2 Tage ohne Laptop aus?! Und jaa..... ich war nicht nur 1 mal krank in meinem Leben. Du erträgst auch keine Kritik.. du kommst mir schon recht anstrengend bzw. dauersudernd vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:14
In Antwort auf mariel_875131

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich hab schon geschrieben das ich alleine in Wien bin. Und nein, meine Mutter kann nicht über zwei Stunden zu mir her fahren. Und was alle anscheinend überlesen ist das er eigentlich nur gekommen ist wegen des Laptops. Wär der Laptop nicht gewesen hätte er gar nicht kommen müssen. Aber ich finde nicht das eine bevorstehende OP dann so ein Verhalten rechtfertigt wenn er kommt! Für was bleibt er denn, wenn er sowieso nur arschig ist?
Zwingt ihn ja keiner. Und man muss vorsichtig sein. Aber wenn er dann schon bleibt könnt er sich anders verhalten. Aber na eh klar, ich hätte natürlich auf den Laptop verzochten sollen und ein ganzes Wochenende versauern weil er nicht krank werden darf. Das aber dieser scheiß Laptop erst bei ihm war, weil ich seinen nicht verwenden darf und weil er zu sich will umbedingt obwohl mir da fad ist und ich deswegen den laptop mitschleppe, damit mir nicht fad wird das ist egal. Hauptsache Männchen wird nicht krank vor seiner OP

Würd wirklich gerne wissen ob ihr alles wirklich agieren würdet wie ihr schreibt an meiner Stelle oder ob es einfach einfacher ist sich am besten Darzustellen.

Eine Frage..
warum ist dir denn bitte langweilig,wenn du was mit deinem Freund machst? Es gibt viele Sachen die man zu zweit machen kann.
Du nimmst deinen Laptop mit zu ihm, machst deine Serie an und schaust sie an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:16
In Antwort auf ramonbenz

Naja
ist schwer zu sagen, für was sollte er sich überhaupt rächen? Bin im übrigen ein Mann. Ich finde, das gehört zu einem liebenswürdigen Mann, dass er der Freundin hilft, wenn es ihr schlecht geht. Und das mit dem Zuwerfen ist ja auch echt kindisch und einfach der falsche Moment. Er hätte doch schauen können, was der Pullover ist und den über dich leben, das würde ich zumindest tun. Das ist doch auch was schönes, sich um jemanden zu kümmern, dass sie sich geborgen fühlt und das andere finde ich einfach unverschämt.

OP!
Das mit der OP hast du eh nicht überlesen, oder?
Ich weiß ja selbst das eine OP wichtig ist. Aber sich deswegen so zu Verhalten das kann ich nicht verstehen...

Ich bin jetzt einfach voll verwirrt weil anscheinend 80% der Leserinnen hier finden ich stell mich an und das der Freund gar nicht hätte kommen brauchen bzw das er nur den laptop vor die Türe stellen hätte können, dass das auch vollig gereicht hätte...

Darf man sich vom Durchschnittsmann nicht mehr erwarten? Wie siehst du das als Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:18
In Antwort auf emi_12044830

Ah
und du haltest es nicht mal 1, 2 Tage ohne Laptop aus?! Und jaa..... ich war nicht nur 1 mal krank in meinem Leben. Du erträgst auch keine Kritik.. du kommst mir schon recht anstrengend bzw. dauersudernd vor.

1,2 tage
Du liegst tagelang krank im bett ohne fernseher, radio, laptop etc. sondern nur mit büchern ohne menschlichen kontakt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:20
In Antwort auf mariel_875131

OP!
Das mit der OP hast du eh nicht überlesen, oder?
Ich weiß ja selbst das eine OP wichtig ist. Aber sich deswegen so zu Verhalten das kann ich nicht verstehen...

Ich bin jetzt einfach voll verwirrt weil anscheinend 80% der Leserinnen hier finden ich stell mich an und das der Freund gar nicht hätte kommen brauchen bzw das er nur den laptop vor die Türe stellen hätte können, dass das auch vollig gereicht hätte...

Darf man sich vom Durchschnittsmann nicht mehr erwarten? Wie siehst du das als Mann?

Nein
hab das gelesen mit der op, aber das heisst einfach er sollte dich dann vielleicht nicht drücken oder küssen, auch wenns schön wäre. Ka, ich denke ich bin eher von den sensibleren fürsorglichen Männern, weiss nicht wie der Durchschnitt ist. Aber ja verstehe dich da total, man liegt da so schwach im Bett und der Freund ist sich zu fein um vorzulesen oder was aufzulesen. Ich finde, das sollte man als Freund doch liebend gern machen, seine Freundin in den Schlaf lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:21
In Antwort auf kleinegedankenwelt

Eine Frage..
warum ist dir denn bitte langweilig,wenn du was mit deinem Freund machst? Es gibt viele Sachen die man zu zweit machen kann.
Du nimmst deinen Laptop mit zu ihm, machst deine Serie an und schaust sie an?

Weil er
wie erwähnt keine Freunde hat. Wenn wir bei ihm sind kann ich ca. die Hälfte der Zeit nehmen ihm sitzen und ihm gesellschaft leisten wenn er was für die FH macht. Da ist er sehr ehrgeizig und macht immer was für. Hat auch nur 1sen und so. Und klar wird mir da langweilig. Den Fernseher beanspruchen seine Leute, was auch ihr recht ist da er ihr zuhause ist also lenke ich mich mit dem Laptop solange ab, bis er dann irgendwann mal zeit hat für mich. Ich beschwer mich auch nicht darüber... Aber das ist halt der Grund wieso der Laptop bei ihm war... Da ich seinen nicht benutzen kann obwohl er 2 hat und ich mich sonst zu tode langweile... Klar könnt ich lesen, mach ich auch ab und zu... aber immer nur lesen wird mir, auch wenn ich lesen liebe, irgendwann zu fade und anstrengend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:25
In Antwort auf mariel_875131

Inkubationszeit
Inkubationszeit nennt man die Zeitspanne, in der man sich bereits angesteckt hat, aber noch keine Symptome aufgetreten sind. Da ist man bereits infektiös, da man sich ja schon ansgesteckt hat.

So, wenn man das nun weiß, kann man sehr wohl argumentieren das es sowieso schon zu spät wäre. Denn es gibt keine Krankheit die ich kenne die eine Inkubationszeit von wenigen Minuten hat...

Und ich nehm ja rücksicht, sonst würde hier ja stehen wie arm ich nicht bin weil er mich nicht umarmt und geküsst hat... Mach ich das? Nein. Ich beschwere mich das er sich so verhalten hat wie er es getan hat!

Aber gut, anscheinend besitze ich nicht die Gabe mich richtig auszudrücken...

Jein
Nicht jedeKrankheit ist in der Inkubationszeit ansteckend und ob man sich selber infiziert hängt auch mit der Zeitspanne und Intesität zusammen, in der man einem Erreger ausgesetzt ist.
Bei Erkältungen hast Du aber Recht, da ist man auch in der Inkubationszeit ansteckend.

Und ich glaube, wir teilen das Fehlen dieser Gabe des richtig ausdrückens.

Mir ist schon klat, dass Du Dich darüber aufregst, dass er so wenig Mitgefühl und Verständnis gezeigt hat. (Hoffe ich jedenfalls)

Was hätte er denn besser machen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:26
In Antwort auf ramonbenz

Nein
hab das gelesen mit der op, aber das heisst einfach er sollte dich dann vielleicht nicht drücken oder küssen, auch wenns schön wäre. Ka, ich denke ich bin eher von den sensibleren fürsorglichen Männern, weiss nicht wie der Durchschnitt ist. Aber ja verstehe dich da total, man liegt da so schwach im Bett und der Freund ist sich zu fein um vorzulesen oder was aufzulesen. Ich finde, das sollte man als Freund doch liebend gern machen, seine Freundin in den Schlaf lesen.

Ich seh das auch so!
Keine Ahnung, vlt sind hier die meisten schon so emanzipiert das sie sich nichts mehr von männern erwarten.

Eigentlich würde ich mich auch als emanzipiert ansehen. Aber ich finde auch es gibt momente da sollte man sich an eine starken mann lehnen dürfen. Und ich wär auch anders gewesen, auch wenn ich eine OP hätte... Ich würde ihn nicht angreifen und ihm nicht zu nahe kommen. Aber ich hätte ihm liebend gern den Pullover gegeben oder wenn ich wirklich nicht in der lage bin den zu erkennen einen anderen gegeben, hätte auch suppe gemacht, nur mit dem unterschied das ich nicht gesudert hätte und hätte ihm vorgelesen. Und hätte nich verlauten lassen das ich eigentlich was für die Uni machen müsste. Denn ich wüsste sobald ich fertig bin und gehe kann ich ja dann den rest des wochenendes vollkommen in ruhe verbringen und meine sachen erledigen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:31
In Antwort auf ramonbenz

Nein
hab das gelesen mit der op, aber das heisst einfach er sollte dich dann vielleicht nicht drücken oder küssen, auch wenns schön wäre. Ka, ich denke ich bin eher von den sensibleren fürsorglichen Männern, weiss nicht wie der Durchschnitt ist. Aber ja verstehe dich da total, man liegt da so schwach im Bett und der Freund ist sich zu fein um vorzulesen oder was aufzulesen. Ich finde, das sollte man als Freund doch liebend gern machen, seine Freundin in den Schlaf lesen.

Jetzt
mal im ernst.. wenn mich mein Mann fragen würde ob ich ihm vorlesen würde, würde ich ihn auch fragen ob er irgendwo in der Kindheit hängen geblieben ist wo in Mama gesund pflegt. Wenn ich jemanden kurz einen Zeitungsartikel vorlese ja.. aber Geschichten? Also ich weiß ja nicht ob du in der Realität auch so kitschig bist.. aber das ist schon übertrieben. Vonwegen liebkosen, verhätscheln.. Sie liegt ja nicht im Sterben und er will gesund bleiben wegen einer OP. Ich zB brauch auch nur in einem Raum mit einer kranken Person sein und ich werde es auch.. da brauch ich nicht mal ein Bussi oder so. Es ist halt nicht sicher ob man sich nicht doch ansteckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:33
In Antwort auf mariel_875131

Schön
sowas mal von wem anderen zu hören. Aber anscheinend hat in unserer Gesellschaft das Lesen so eine geringe Bedeutung, dass das Vorlesen bzw etwas vorgelesen zu bekommen wollen, als lächerlich erachtet wird!

Das will ich so pauschal nicht behaupten.
Ich glaube, dass das Lesen per se noch von genug Leuten mit Freude praktiziert wird.
Das Problem könnte eher sein, dass viele Menschen es nicht mehr kennen, dass man einfach mal eine Zeit lang zuhört ohne, dass man etwas Anderes tut.
Die meisten Hörbücher werden ja beim Autofahren, bei der Hausarbeit etc. pp. gehört. Das heißt, da wird nebenbei etwas gemacht.
Beim Vorlesen durch einen Partner geht das in der Regel nicht, da der Vorlesende sich sonst schnell verar*cht fühlt.
Ich glaube, gerade dieses reine Zuhören fällt unheimlich vielen Menschen inzwischen sehr schwer.

Aber das sind natürlich nur Spekulationen.
Warum jeder Einzelne etwas gegen das Vorlesen hat, darüber maße ich mir nicht an, eine tiefere Kenntnis zu haben.
Ich kann nur nicht verstehen, warum so viele Leute so ein Brimborium um etwas machen, was eigentlich etwas tolles sein kann.
Als Kind habe ich es geliebt, wenn meine Großmutter mir etwas vorgelesen hat... das hat sie sehr oft.
Heute, wo sie bettlägerig und vollständig dement vor sich hin vegetiert, sind unter anderem das die Erinnerungen, die mir immer wieder vor Augen führen, was für ein toller Mensch meine Oma war und wie froh ich sein kann, sie als Kind an meiner Seite gehabt zu haben.
Ich verbinde NUR Positives mit dem Vorlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:34
In Antwort auf mariel_875131

1,2 tage
Du liegst tagelang krank im bett ohne fernseher, radio, laptop etc. sondern nur mit büchern ohne menschlichen kontakt?

Nein
denn Fieber habe ich nicht tagelang.. da kann man ebenso spazieren gehen, lesen.. Mit jemandem telefonieren?! Ich brauche nicht unbedingt einen Laptop oder einen Fernseher. Was glaubst du haben die Menschen vor 30 Jahren getan..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:45

Ich seh das so:
Ich kann dich sehr gut verstehen. Sein Verhalten war unter respektlos und ätzend. Andererseits kann ich ihn auch ein wenig verstehen - im Bezug auf die bevorstehende OP.

Ich hätte ja versucht einen Kompromiss zu finden: Er bringt dir den Lappi, macht dir kurz einen Tee oder kocht dir eine Suppe auf und geht wieder. Das ist eine Sache von maximal 15 Minuten, eher weniger. Kein Küssen, kein Körperkontakt, keine direkte Nähe. Damit wäre er dir gegenüber respektvoll gewesen und hätte sich aber gleichzeitig vor Ansteckung geschützt.

Ich finde nicht, dass du dauernörgelst. Ich finde eher, dass dein Freund keine Ahnung hat, was ein Kompromiss ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:22
In Antwort auf bellis0815

Jein
Nicht jedeKrankheit ist in der Inkubationszeit ansteckend und ob man sich selber infiziert hängt auch mit der Zeitspanne und Intesität zusammen, in der man einem Erreger ausgesetzt ist.
Bei Erkältungen hast Du aber Recht, da ist man auch in der Inkubationszeit ansteckend.

Und ich glaube, wir teilen das Fehlen dieser Gabe des richtig ausdrückens.

Mir ist schon klat, dass Du Dich darüber aufregst, dass er so wenig Mitgefühl und Verständnis gezeigt hat. (Hoffe ich jedenfalls)

Was hätte er denn besser machen können?

Einiges
Er hätte, wenn er schon da bleibt, einfach ohne murren sachen machen können. Ich weiß zwar nicht wies bei dir ist, aber mir bringts nichts wenn man etwas mach, nur um es zu machen, aber es dann mit lästern und zuwider macht. dann macht man lieber gar nix für mich. das weiß er aber auch, das hab ich ihm schon gesagt...

Oder er hätte einfach nach dem vorbeibringen gehen können... Dann hätten wir halt telefoniert oder was auch immer...

Meiner Meinung nach hätte es einige Szenarien gegeben die besser wären wie die, die sich am Freitag zugetragen haben.

Und Zeitspanne und Intensität ist noch so ein Stichwort. Vermutlich hätte er sich angesteckt, wenn er das ganze Wochenende geblieben wäre, sich mir genähert hätte, wir gekuschelt, geknutscht etc. hätten. Aber wenn die reine Anwesenheit eines kranken Menschen den anderen Krank macht dann dürfte nie jemand krankes (und ich meine ansteckende Krankheiten, die durch aerosole Übertragen werden) einen Arzt aufsuchen. Dann wäre jeder Arzt dauerkrank!

Oder haben Ärzte Superkräfte von denen ich noch nichts wusste die sie gemeinsam mit ihrem Abschluss verliehen bekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:52
In Antwort auf mariel_875131

OP!
Das mit der OP hast du eh nicht überlesen, oder?
Ich weiß ja selbst das eine OP wichtig ist. Aber sich deswegen so zu Verhalten das kann ich nicht verstehen...

Ich bin jetzt einfach voll verwirrt weil anscheinend 80% der Leserinnen hier finden ich stell mich an und das der Freund gar nicht hätte kommen brauchen bzw das er nur den laptop vor die Türe stellen hätte können, dass das auch vollig gereicht hätte...

Darf man sich vom Durchschnittsmann nicht mehr erwarten? Wie siehst du das als Mann?

Also
laptop-bringen find ich ok bzw. selbstverständlich.

seine ansteckungs-paranoia wg. OP: akzeptabel.

ein bisschen prinzessinnenhaft find ich dein verhalten in bezug auf "pullover reichen" wegen "enttkräftung". hat bissl was von drama-queen.

seine aussage "ktank, aber nicht blind" zum thema vorlesen: leiblos, aber nicht dramatisch.

ergo: schuld ist niemand, aber übertreiben tutst du schon ein bisschen.

meine meinung. vielleicht bist du auch nur etwas ang'rührt wegen deiner derzeitigen gesundheitlichen verfassung. kurier dich aus. aber dreh ihm keinen strick daraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen