Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krank oder unzufrieden? Mann stalkt nach Frauen

Krank oder unzufrieden? Mann stalkt nach Frauen

4. April 2012 um 13:05

Hallo zusammen
Mich beschäftigt dieses Thema nun schon eine ganze Weile, und ich möchte einfach mal einige meinungen dazu hören.

Erst mal kurz zu mir :
ich bin 34, mein Freund 41, wir haben zusammen zwei Kinder, eins ist gerade ein paar Monate alt.
Wir haben uns vor ca 4 jahren im Internet kennengelernt, ich habe wegen ihm meine "heimat" verlassen, ca. 600km bin ich von dort weg und zu ihm gezogen.
Anfangs war es für mich sehr schwer mich hier einzuleben, nun haben wir ein eigenes Haus mit garten, und drei Kinder dazu.
Eine große Tochter habe ich mit in die Beziehung gebracht.

jetzt zum Thema (Vorsicht sehr lang) :
Ich habe zu anfang unserer beziehung zum größten teil seinen Pc benutzt, und wie frau so ist, ist sie manchmal doch auch irgendwie neugierig (ja ich gebe zu, ich habe mir mal seinen verlauf angesehen,) und mir ist dabei aufgefallen, dass er auf bestimmten seiten surft, wie "wer-kennt-wen" angesagter.de, etc.
Im grunde nichts verwerfliches, wäre ich nicht dahinter gekommen, dass er ein paar Tage bevor er mich abgeholt hat, sich mit einer von dort auf ein eis getroffen hat - 300km von ihm entfernt.
Eine relativ hübsche frau, dessen Bilder er auch während meines da seins noch regelmäßig auf der seite verfolgt hat. Auch hatte er via ICQ immer noch haufenweise Kontakte, überwiegend weiblich, mit denen er immer noch geschrieben hat.
Ok, es war ja noch frisch zwischen uns, trotzdem hab ich ihn wissen lassen, dass ich das nicht toll finde, da er nun eine freundin hat, die mit sack und pack bei ihm eingezogen ist.
urplötzlich hat er damit aufgehört, bekam überhaupt keine nachriichten mehr.
All das von mir gesehene hat mich dennoch neugierig gemacht, ich habe weiter gesucht, und wurde fündig in seinen Emails.
Zugegeben, es war teilweise vor meiner zeit, dennoch hat es mich schockiert, wie viele Frauen er vor allem in seiner Firma, via Email schon als Traumfrau betitelt hat, und an ihnen "rumbaggerte" - natürlich alle sehr hübsch und selbstbewusst - dennoch hat er den Wink der Frauen nie verstanden, denn sie wollten nichts von ihm.
teilweise mussten die Frauen den Kontakt zu ihm abbrechen oder sehr deutlich werden, und selbst dann war er noch der meinung, es wäre nur nicht der richtige zeitpunkt für sie gewesen, glaubte diplomatische Ausreden, wie "ich will momentan keine beziehung, etc."
Er ist nun auch wirklich kein Typ von Welt, nachdem sich Frau direkt umschauen würde, und hätte ich ihn damals so auf der Straße getroffen, wäre ich an ihm vorbeigelaufen ohne ihn zu bemerken. Optisch war er nie mein Fall, das kam erst mit der zeit, nachdem ich mich in ihn verliebt habe, allerdings hat das sehr lang gedauert, nachdem wir uns kennenlernten.
das mag ein bisschen arrogant klingen, jedoch war es damals so, dass ich auf austrahlung und optik immer sehr viel wert legte, ich war nun mal auch eine Frau, die sich zurecht gemacht hat, und hatte auch dementsprechende ansprüche an einen mann.


Einige Schicksalsschläge später, hatte ich ein paar Kilos mehr auf den Rippen, ich fühlte mich nicht mehr so attraktiv wie vorher, und schraubte meine Ansprüche etwas runter.So kam ich irgendwann zu ihm.

Wie gesagt, ich verliebte mich auch in ihn, auch wenn ich länger dafür brauchte als er.
Ich nahm einiges ab, ich wollte mich ja auch wieder wohl fühlen, und dachte der sex (der mir vorher immer sehr sehr wichtig war) wird besser, wenn ich mich wohler fühler und auch ansehnlicher bin.Dem war leider nicht so (bis heute nicht). damals wäre schlechter sex noch ein trennungsgrund für mich gewesen, aber ich redete viel mit ihm darüber, und er meinte, ihm wäre sex gar nicht so wichtig wie mir.
ich hatte die erfahrung vorher auch noch nie gemacht, dass ein mann tatsächlich nach 2 minuten fertig ist, und kaum interesse an den höhepunkt der frau hat.
Aber ich hatte Hoffnung....
dann wurde ich schwanger. natürlich hab ich einiges dabei wieder zugelegt.

So wurden wir zur familie.
Wir kauften ein haus, und kaum hatte ich wieder eine ansehnliche Figur, wurde ich zum 2. mal schwanger.
das bei einem einzigen mal sex in einem monat!!
er freute sich sehr und meinte scherzhaft wir hätten noch genug zimmer für weitere kinder.
Ich habe also auch bezgl sex meine ansprüche herunter geschraubt, was mir sehr schwer fiel.
Aber ich habe mich damit abgefunden, dass er da nicht viel interesse an mir, bzw an meine bedürfnisse hat, es sei denn es gab mal momente in denen er beinahe platzte.

Im grunde, hatte ich schon irgendwie das gefühl angekommen zu sein, ich fühlte mich wohl in dem haus, dem garten, und auch teilweise in der rolle als hausfrau und mutter.
was mir fehlte war unser liebesleben, wir unternahmen kaum etwas miteinander - wenns hoch kommt waren wir zweimal in einem jahr miteinander ausgegangen - ins Kino und einmal in die eisdiele.Er machte aber nicht den eindruck, als wenn es ihm fehlte.
Für ihn war es halt so, es würde ja nicht mehr so funktionieren, wegen der Kinder.
Wenn ich ihn darauf ansprach, dass mir das sehr fehlt, vor allem kleine gesten, wie mal badewasser einlassen, eine flasche sekt aufmachen, musik hören, miteinander flirten etc. dann meinte er, er wäre in dieser hinsicht ein kalter fisch und unkreativ.
Ich wollte das nicht so hinnehmen und war immer auf der suche nach irgendwas, womit ich ihn aus der reserve locken konnte.
Doch trotz vieler bemühungen bin ich immer auf grundeis geestoßen.
Spiele, wie "In Love" oder "Hot affair" waren verzweifelte versuche von mir, dass wir uns weigstens wieder ein bisschen "miteinander" beschäftigen, doch eines davon ist bis heute noch unberührt, und das andere sagte ihm nicht zu.
Ich will gar nicht so weit ausholen ....

Vor ca. einem dreivierteljahr, erfuhr ich (leider nicht von ihm selbst) dass er seiner Exfreundin, die früher in seiner Firma arbeitete, ihn nach zwei jahren aber betrogen hat und weit in den norden gezogen ist, dazu verholfen hat, in seiner firma wieder anzufangen.
Er meinte, er hatte dabei keinerlei hintergedanken, er wäre nur gutmütig, und wollte ihr einfach nur helfen, er hätte NUR die unterlagen für sie an seinen chef weitergeleitet.
meine antwort war, sie hätte überall woanders auch einen job bekommen, warum ausgerechnet bei ihm?
Vor allem ohne mir etwas davon zu sagen.

natürlich wurde ich immer misstrauischer, ist mir das wirklich zu verdenken?
ich meine, er ist nun mal auch kein typ, der an hübschen frauen vorbeiläuft ohne dass sein Blick regelrecht "haften" bleibt. Wenn wir einen Film zusammen schauen und er mich dabei streichelt, hört er schlagartig auf, wenn eine leicht bekleidete dame darin vorkommt, und macht erst weiter wenn die szene vorbei ist.
Komischerweise passiert das nie wenn ein schickes auto darin vorkommt.
Ein beate Uhse Katalog von mir, ist auch irgendwann einfach mal auf mysteriöse Weise spurlos aus dem briefkasten verschwunden, er wusste aber nie etwas von einem. Vor allem wusste er nicht, dass ich ihn gesehen aber nur noch nicht mit hochgenommen habe.
Wenn er mit dem Rücken zu mir am laptop arbeitet, ist er völlig versunken in seinen excel tabellen, wenn ich nebendran fernsehen schaue, dreht er dennoch jedesmal dann den Kopf wenn gerade eine erotische Stimme erklingt oder der Ton einfach andeutet dass es gerade um eine Frau geht.
es brauchen nur dameschritte (Stiefel oder Pumps) zu hören sein, schon steht er am fenster.


Okay, ich denke damit bin ich jetzt an dem Punkt angelangt, wo viele sagen werden/wollen, ich übertreibe, es liegt an meinem eigenen selbstwertgefühl, und es ist völlig normal.

Dann komme ich jetzt zu dem eigentlichen problem.
Er arbeitet im büro in einer größeren Firma, mit ca. 500 Mitarbeitern.
Er fängt gegen 9h an, und ist um 18:30h zuhause.
Vor meiner zeit, ist er noch relativ häufig mit einigen seiner selbst so via Email betitelten "Traumfrauen" in der Mittagspause essen gegangen, seltsamerweise aber wirklich nur mit denen, an denen er auch via Email rumbaggerte.
ich habe ihm auch dazu damals gesagt, dass ich es nicht gerade toll finde, dass er mit frauen essen geht ( wo wir das zusammen doch schon nie hinkriegen) für die er schwärmt. (Er betonte er HABE DAMALS von ihnen geschwärmt) aber er meinte auch, er könne das verstehen, und würde es akzeptieren.
Ob ich ihm das glauben kann, weiß ich nicht.

herausgefunden habe ich nun, dass er täglich, seit langer langer zeit, während seiner arbeitszeit auf facebook und diversen Flirtseiten herumsurft, um sich Frauen anzuschauen.
Nicht mal nur nackte Frauen, nicht nur Pornos, damit hätte ich wahrscheinlich weniger ein problem, und würde es als noch normal bezeichnen. Aber es sind einfach nur sehr gutausehende Frauen, durch die er sich stundenlang hindurchklickt.Sogar meine 15 jährige tochter hat er zwischendrin gegoogelt.
er verlocht stunden dafür, und sagt mir dann am abend häufig mal, er müsse länger arbeiten, weil er einfach zu nichts käme, und fertig werden müsse.
Er hat es nun aber zugegeben, nachdem ich ihn mit beweisen konfrontiert habe, und gemeint, es läge auf keinen Fall an mir. Nicht an meinem aussehen. Er wüsste nicht so genau warum er das mache, wahrscheinlich wäre er unzufrieden mit sich selbst oderhätte langeweile, und er habe diese Frauen nach 3 sekunden wieder vergessen.
Bei mir erweckte es eher den Eindruck, er sucht etwas, was er weder hat noch jemals hatte.

was mir jedoch wirklich heftig auf der Seele brennt, ist, dass er Frauen googlet, die er kennt.
Ex-Traumfrauen (und das sind einige), für die er vor 4 jahren noch geschwärmt hat, bei denen er abgeblitzt ist.
Er googlet nicht einal im monat nach ihnen, sondern dauernd &häufig.
Eine attraktive Dame war nur einmal kurz bei ihm im büro, sie wird vermutlich bei ihnen in der Firma anfangen.
Sie war kaum aus der Tür, schon hat er ihren namen gegoogelt.
Eine andere Firma mit attraktiven sehr jungen Frauen (zwischen 22 und 25) sind zweimal im jahr für ca. eine Woche in seiner Firma, und er hat viel mit ihnen zu tun. Auch nach dieser kleinen blonden Schönheit hat er fast täglich gegoogelt.
Ende januar habe ich in seiner gegenwart entbunden unter anleitung einer hübschen hebamme.
Sie war attraktiv, aber ätzend zu mir, ich habe das erste mal unter einer geburt so gelitten, nicht nur wegen der schmerzen, sondern wegen ihrer unsensiblen art. es war die Hölle für mich und ich habe diese Frau gehasst. Im gespräch hat er erfahren, dass sie aus der Nähe kommt, und nach zwei Wochen urlaub zuhause, hat er nichts besseres zu tun, als an seinem ersten Arbeitstag direkt um 9h nach ihr zu googlen.
ich liege da, und bringe unser Kind zu welt, 23 stunden wehen, heulkrämpfe weil mich die hebammen unter druck setzten, er hat sogar noch unter der geburt mit mir gestritten.
nach 23 Stunden hölle gab es eine plötzliche Sturzgeburt, unser Kind musste auf die Intensivstation.
Als wir bei der hebamme einige STunden später unsere Unterlagen abholten, hat er sie regelrecht angehimmelt.
ich habe ihn darauf angesprochen, dass mir das auffiel, und dass ich es verletztend finde, doch er stritt es ab sie in irgendeiner hinsicht interessant gefunden zu haben.
Am abend, - ich habe ambulant entbunden und unser Kind musste noch auf der intensiv bleiben, geht ihm plötzlich diese Frau durch den Kopf und erzählt mir, dass er sie ja eigentlich kennen müsse, da sie in seinem heimatort wohnen würde. Er überlegte laut, ob er sie aus "damaligen zeiten" kennen könnte.

das war mir too much. Angesichts der ganzen situation, fand ich es geschmacklos, dass er diese Frau im Kopf hatte.
Und weil er gar kein interesse hegte, goggelt er direkt an seinem ersten arbeitstag nach ihr ???

fakt ist, dass er generell, nach Frauen googelt, die er nur einmal gesehen hat, wenn er den namen kennt und sie attraktiv auf ihn wirken.
Mir zeigt es eigentlich dass er nach was "besserem sucht".


Er hat, wie gesagt, erst nachdem ich es ihm beweisen konnte, alles zugegeben, beteuert es läge nicht an mir, und er hege keinerlei interesse an den frauen.
Er habe auch keinen kontakt zu denen gesucht oder wieder auufgebaut.
Er würde niemals fremd gehen.
nachdem ich meine Tasche vor einigen tagen gepackt habe und ihm mitgeteilt habe dass ich mich trennen werde, meint er nun er wolle mich nicht verlieren, er würde es nicht mehr tun und es würde ihm auch nicht schwer fallen darauf zu verzichten.

Eine seiner damaligen Traumfrauen,nach denen er dauernd gegoogelt hat, arbeitet nun wieder in seiner Firma seit januar, und eine andere blonde schönheit, wird kommende woche für eine woche in seiner firma sein.
Immerhin ist sie eine von denen, der er am meisten via google hinterher gestalkt hat.

gestern abend habe ich ihn nochmal gefragt, warum??? Warum er so nach ihr googlet, immer wieder, und was er an ihr findet - sie ist 24.
Sie hätte halt ihren reiz, wäre gutausehend, aber mehr stecke nicht dahinter.
Soll ich das glauben?
Falls es hier ein paar Männer gibt, macht ihr das auch? Ohne Hintergedanken?
Wenn es eine Sucht ist, ist es heilbar, bzw. was ratet ihr mir ?
ich habe hier eigentlich mein zuhause gefunden, ich liebe ihn auch, aber irgendwie überkommt mich ein gewisser ekel vor ihm.
Alles anzugraben oder zu googlen was halbwegs attraktiv ist.
Ist das nicht wirklich definitiv ein beweis dafür, dass er sucht??

Mehr lesen

5. April 2012 um 15:37

Unzufriedenheit
ich glaube auch, das maus072 im wesentlichen recht hat. ansonsten ist unzufriedenheit sicher ein grund, sich derart intensiv in fantasien ueber die 'weiblichen reize' seiner umgebung zu fluechten. und ich glaube auch nicht, dass da die ernsthafte suche nach "was besserem" dahinter steckt. ihm muesste ja auch klar sein, dass das alles wenig aussicht auf realisierung hat. und so wie du euer liebesleben schilderst, gibt es ja auch einigen grund (auch mit sich selber) unzufrieden zu sein. er wird das kaum toll finden so wie es ist, auch wenn er vielleicht was anderes sagt. wie waere es denn, an seinen fantasien und schwaermereien teilzuhaben, statt diesen mit vorwuerfen und misstrauen gegenueber zu stehen? frag doch einfach mal, was genau er denn an den jeweiligen frauen so faszinierend findet, aus interesse, ohne vorwurf. gemeinsam filme gucken ist doch vielleicht auch gut, und an der stelle, wo er aufgrund visueller reize das weiterstreicheln vergisst , waere vielleicht der passende moment deinerseits damit anzufangen. ich glaube, wenn ihr es schafft wieder mehr spass miteinander zu haben, wird das mit diesem an besessenheit grenzenden interesse an anderen frauen weniger schlimm werden. auch wenn "kleine schwaermereien" (oder auch mittelgrosse) dazugehoeren duerften.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen