Home / Forum / Liebe & Beziehung / Krach mit der Freundin

Krach mit der Freundin

28. Oktober 2009 um 14:01

Mich belastet zur Zeit die Funkstille mit einer guten Freundin, und da die Situation mich ziemlich ratlos und traurig macht, interessieren mich ein paar Meinungen dazu.
Ich kenne meine Freundin schon ewig, wir waren auf der gleichen Schule, und gerade in den letzten Jahren hatten wir engen Kontakt. Vor drei Jahren waren wir beide solo und wohnten quasi um die Ecke, haben täglich telefoniert, gechattet und jedes Wochenende was zusammen unternommen. Inzwischen leben wir beide in einer Beziehung, ich seit zwei Jahren, sie seit einem. Dadurch ist der Kontakt natürlich weniger geworden, war aber immer noch relativ eng.
In den letzten Monaten hat sie sich allerdings stark verändert. Bevor sie ihren Freund kennengelernt hat, war sie einige Jahre lang (unfreiwillig) Single. Sie ist eine bildhübsche, lebenslustige und liebenswerte Frau, leider oft sehr unsicher, komplexbeladen und stand sich oft selber im Weg, wenn sie Männer kennengelernt hat.
Ihr jetziger Freund ist nett und lieb, allerdings optisch überhaupt nicht ihr Typ und eine ziemliche Couchpotatoe, und ich bin mir ganz sicher, dass es für sie nicht die "große Liebe" ist, sondern "Torschlusspanik" eine Rolle spielte und sie es einfach satt hatte, alleine zu sein.
Vor einigen Monaten sind die beiden zusammengezogen, und wohnen jetzt ziemlich weit ab vom Schuss (wir wohnen in Berlin), hauptsächlich wegen seiner Arbeit und weil ER dort hinziehen wollte.
Seitdem sie mit ihm zusammen ist, hat sie etwa 15-20kg zugenommen, hat keine Lust mehr, was zu unternehmen am Wochenende, hat kaum noch Kontakt zu Freunden außer mir und wirkt sehr unglücklich und irgendwie resigniert. Hinzu kommen Probleme im Job und finanzielle Sorgen bei beiden. Auch im Bett läuft bei den beiden kaum noch was. Sie mag sich auch mit ihrer Figur selbst nicht mehr leiden, hat aber meine wiederholten Angebote, mal zusammen ins Fitnesstudio zu gehen, abgelehnt.
Seit etwa anderthalb Monaten hat sie jedes geplante Treffen kurzfristig per sms abgesagt. Einmal hatte sie Kopfschmerzen, dann hatte sie ne Erkältung, dann war dieses oder jenes... Vorletztes WE waren wir für Fr verabredet, und ich hab mich echt gefreut, sie endlich zu sehen. Tja, Donnerstag abend kommt eine sms von ihr: sie muss leider absagen, ihr Kater ist frisch kastriert, und sie muss die beiden Katzen trennen, ihr Freund schafft das nicht alleine, weil er krank ist. Ich war diesmal wirklich enttäuscht und auch sauer, verständnislos, warum sie sich nicht 2 oder 3 Std. loseisen kann und hab ihr das auch so geschrieben, und auch, dass es ganz sicher nicht glücklich macht, die ganze Zeit nur mit dem Freund aufeinanderzuhocken. Am nächsten Tag schrieb ich ihr dann eine versöhnliche sms, dass ich sie nicht angreifen wollte, und einfach nur enttäuscht war, und entschuldigte mich für meinen Ton.
Seitdem - Funkstille. Keine Reaktion auf eine weitere versöhnliche Mail von mir.
Werde jetzt erstmal keine weiteren Versuche mehr machen, mit ihr Kontakt auftzunehmen. Verstehe ihr Verhalten nicht, lässt man wegen einer "undiplomatischen" (aber keineswegs ausfallenden) sms eine langjährige Freundin fallen? Was sagt ihr dazu?



Mehr lesen

28. Oktober 2009 um 14:20

Schade
Was immer da passiert ist - bitte nicht auf Funkstille machen. Mensch, ruf Sie doch an und rede mit ihr. Was ist schon so ein bisschen Stolz gegen eine Freundschaft.
Sonst machst Du Dir später vielleicht mal Vorwürfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club