Home / Forum / Liebe & Beziehung / Körperliche Beschwerden durch Verlustängste

Körperliche Beschwerden durch Verlustängste

11. Juli 2008 um 8:20

Ich habe wohl echt ein Problem.
Meine Verlustängste sind so groß, dass ich inzwischen schon körperliche Beschwerden habe (Magenschmerzen, Appetitlosigkeit, Zwischenblutungen...)
Ich müsste eigentlich dringend mit IHM darüber reden, mein Problem ist nur, dass ich nicht weiß WIE.
Ich habe es nie gelernt in einer Partnerschaft Klartext zu reden.
Mir fehlt einfach der Mut und ich habe die Befürchtung, dass ich dann entweder hochrot werde, oder Anfange zu heulen. Letzteres könnte er vielleicht so auslegen, dass ich ihn unter Druck setzen will, da er es nicht ab kann, wenn eine Frau seinestwegen weint.
Am Telefon hätte ich zwar eher den Mut, aber das kommt wohl nicht so gut.

Was soll ich nur machen?
Ich kann doch nicht zulassen, dass mich diese Liebe krank macht.
Aber verlieren, will ich auch nicht.

Mehr lesen

11. Juli 2008 um 8:46

Ich kenne das
die Appetitlosigkeit, die Magenschmerzen und das Gefühl sich übergeben zu müsse habe ich seit gestern nur mein freund möchte zeit zum nachdenken haben und ich möchte ihn nicht verlassen..er ist meine große liebe.....rede mit ihm ....ich mache es auch immer...wenn man in einer Beziehung nicht ehrlich ist dann ist sie zum scheitern verurteilt und das möchtest du sicherlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 8:46

Das schlimme ist...
ich bin 37 Jahre alt. Aber ich fühle mich in dieser Situation, wie ein kleines Mädchen von 5 Jahren.
Ich weiß, dass mir diese Sache im Moment nicht gut tut und nicht gesund ist für mich.
In meinem Kopf habe ich dieses Gespräch schon x-Mal durchgespielt. Aber wenn er dann vor mir steht und mich ansieht, dann bringe ich kein Wort mehr darüber heraus.

Es ist einfach zum kotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 8:47
In Antwort auf liouba_12050555

Ich kenne das
die Appetitlosigkeit, die Magenschmerzen und das Gefühl sich übergeben zu müsse habe ich seit gestern nur mein freund möchte zeit zum nachdenken haben und ich möchte ihn nicht verlassen..er ist meine große liebe.....rede mit ihm ....ich mache es auch immer...wenn man in einer Beziehung nicht ehrlich ist dann ist sie zum scheitern verurteilt und das möchtest du sicherlich nicht

Ich meine
ich möchte ihn nicht verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 8:50
In Antwort auf liouba_12050555

Ich meine
ich möchte ihn nicht verlieren

Das ist es ja....
ich will ihn ja nicht verlieren. nur wir sind ganz frisch zusammen und da ist es leicht zu sagen "wenn die olle so tickt, dann lieber nicht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 8:54

Nicht ganz einfach...
mann muss vorsichtig sein, sowas mit dem partner direkt anzusprechen. ein falsches wort und er/sie (das gilt auch für frauen) fühlt sich unter druck gesetzt und distanziert sich automatisch. das ist eine unbewußte reaktion und kann kaum bewußt gesteuert werden. das ist ganz gut in dem buch beschrieben:

" Ich lieb' dich nicht, wenn Du mich liebst: Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen"

grundsätzlich ist es besser, bei sich selbst anzusetzen, d.h. mehr selbstvertrauen zu gewinnen und die eigene psyche zu stabilisieren. ich bin in einer ähnlichen situation und lese momentan das buch:

"Das Leben annehmen. So hilft die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)"

ich denke, der dort beschrieben ansatz ist ganz sinnvoll. es geht prinzipiell darum, sich von den eigenen gefühlen und gedanken zu distanzieren und eine art "beobachterrolle" einzunehmen.
alternativ kannst du auch eine psychotherapie in erwägung ziehen. deine körperlich symptome sind schon ein warnsignal.

ich wünsch dir alles gute,
lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 8:56

Es sind
gerade mal 2 wochen. kennen tun wir uns seit etwa 7 wochen und es war bei mir die berühmte liebe auf den ersten blick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 9:00
In Antwort auf davena_12734765

Das ist es ja....
ich will ihn ja nicht verlieren. nur wir sind ganz frisch zusammen und da ist es leicht zu sagen "wenn die olle so tickt, dann lieber nicht"

Ich kann dich gut verstehen!
vllt kommt das gespräch besser an wenn du mit ihm auf der couch liegt in ein paar mal küsst er dich in den armen hat und dann sagst du ihm : schatz ich muss dir was sagen xyxyxy etc ich habe angst dich zu verlieren etc ich weiß nicht wie dein freund tickt ist aber eine überlegung wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 9:03

Grins...
ja, um genau den geht es.
schreiben wäre wirklich viel einfacher. ich kann sowas besser, als reden.
aber kann man das in unserem "alter" machen?
ist das nicht eher was für teenies?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen