Home / Forum / Liebe & Beziehung / KORANSUREN heftig heftig...

KORANSUREN heftig heftig...

23. Januar 2008 um 1:28

Hey mich würde mal interessieren wie Muslime folgende Suren auslegen:

http://europenews.dk/de/node/3990

Zusammenfassung:
die Unterwerfung der Frau ist gerechtfertigt und alle Ungläubigen müssen getötet werden.

Vermeidet ein Imam darüber zu reden oder sagt er das diese Regeln nicht ganz so zeitgemäß sind?

Mehr lesen

23. Januar 2008 um 1:31

HEy
Koran-Experten haben 204 Verse gegen Nicht-Muslime gezählt.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 1:45
In Antwort auf silas_12166720

HEy
Koran-Experten haben 204 Verse gegen Nicht-Muslime gezählt.




..
Das ist unterschiedlich manche Hochas predigen es so manche eben nicht das liegt an der persönlichen welt-anschauung....
Was zb aber immer gesagt wird, ist das die nicht moslems in die Hölle kommen und alle moslems ins Paradies

in der Bibel geht es auch nicht viel harmloser zu....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 10:08
In Antwort auf charo_12718555

..
Das ist unterschiedlich manche Hochas predigen es so manche eben nicht das liegt an der persönlichen welt-anschauung....
Was zb aber immer gesagt wird, ist das die nicht moslems in die Hölle kommen und alle moslems ins Paradies

in der Bibel geht es auch nicht viel harmloser zu....

Aber
aber das Alte Testament ist nicht die Glaubensgrundlage!!!
Und selbst da stehen nicht so crasse Sachen drinn wie Schlage deine Frau etc.

Für den Christlichen Glauben ist nur das neue Testament relevant.
Das alte ist nur unter historischen Aspekten interessant.
Im neuen Testament stehen meiner Erinnerung nach (lang net reingeguckt)
kaum Grausamkeiten.

Besonders wichtig ist zu bemerken, dass die Bibel meines Wissens keinen Hass gegen andere Religionen predigt.

Im Koran werden die Christen und Juden als Ungläubige der anderen Schriften oder so bezeichnet.
Und es wird zu Mord aufgerufen.



Kannst das ja mal stringent beweisen dass die Bibel net viel besser ist =)
sei aber korekt und benutze nur das Neue Testament

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 10:15
In Antwort auf silas_12166720

Aber
aber das Alte Testament ist nicht die Glaubensgrundlage!!!
Und selbst da stehen nicht so crasse Sachen drinn wie Schlage deine Frau etc.

Für den Christlichen Glauben ist nur das neue Testament relevant.
Das alte ist nur unter historischen Aspekten interessant.
Im neuen Testament stehen meiner Erinnerung nach (lang net reingeguckt)
kaum Grausamkeiten.

Besonders wichtig ist zu bemerken, dass die Bibel meines Wissens keinen Hass gegen andere Religionen predigt.

Im Koran werden die Christen und Juden als Ungläubige der anderen Schriften oder so bezeichnet.
Und es wird zu Mord aufgerufen.



Kannst das ja mal stringent beweisen dass die Bibel net viel besser ist =)
sei aber korekt und benutze nur das Neue Testament

D
Im alten Testament steht zB steinige deine Kuh wenn sie jemand stößt sodass er stirbt.
Die Grausamkeiten im Alten Testament stehen zumeist in Geschichten und nicht in Geboten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 13:45
In Antwort auf silas_12166720

D
Im alten Testament steht zB steinige deine Kuh wenn sie jemand stößt sodass er stirbt.
Die Grausamkeiten im Alten Testament stehen zumeist in Geschichten und nicht in Geboten.

....
die meisten grausamkeiten oder generell irgendwelche sachen sind in geschichten geschrieben weil diese einfacher zu verstehen sind...

Es gibt in der Bibel rund 600 Stellen, die von menschlicher Gewalt sprechen und rund 1000 Stellen, bei denen Gott Gewalt ausübt. Hass, Rache, Eroberung: Wer die Bibel wörtlich nimmt, macht ausgesprochen irritierende Erfahrungen. (gegoogelt)

zb eine Geschichte lehrt das fremde Männer mehr wert sind als die eigene Tochter...
(erst selbst vor paar wochen inn der Bibel gelesen)
da war Ein Mann (namen weiß ich leider nicht mehr) und Fremde Männer klopften an der Tür und baten um Unterkunft und der Mann gewehrte diese auch und später kamen mehrere andere Männer und forderten den Hausherren auf die Männer frei zugeben, da diese Schulden oder so hatten aber derr Hausherr sagte das er die Männer nicht freigeben würde weil er ihnrn noch vor paar stunden versprach schutz zu gewehren...
also sagte er das die Männer seine Tochter nehmen sollen und sie können mit ihr tun was sie wollen.....

oder die ganze inzucht und verrat und betrug das ist doch überall das selbe egal ob bibel oder koran
jeder legt die geschichten oder gleichungen aus wie er will...

was ist zb mit der Hexenverbrennung das waren damals die ungläubigen das waren die christen...
früher gab es halt nicht mehrere religionen sodas in der Bibel drin stehen kann das man diese jeweiligen religionen "ausrotten" soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 15:20
In Antwort auf charo_12718555

....
die meisten grausamkeiten oder generell irgendwelche sachen sind in geschichten geschrieben weil diese einfacher zu verstehen sind...

Es gibt in der Bibel rund 600 Stellen, die von menschlicher Gewalt sprechen und rund 1000 Stellen, bei denen Gott Gewalt ausübt. Hass, Rache, Eroberung: Wer die Bibel wörtlich nimmt, macht ausgesprochen irritierende Erfahrungen. (gegoogelt)

zb eine Geschichte lehrt das fremde Männer mehr wert sind als die eigene Tochter...
(erst selbst vor paar wochen inn der Bibel gelesen)
da war Ein Mann (namen weiß ich leider nicht mehr) und Fremde Männer klopften an der Tür und baten um Unterkunft und der Mann gewehrte diese auch und später kamen mehrere andere Männer und forderten den Hausherren auf die Männer frei zugeben, da diese Schulden oder so hatten aber derr Hausherr sagte das er die Männer nicht freigeben würde weil er ihnrn noch vor paar stunden versprach schutz zu gewehren...
also sagte er das die Männer seine Tochter nehmen sollen und sie können mit ihr tun was sie wollen.....

oder die ganze inzucht und verrat und betrug das ist doch überall das selbe egal ob bibel oder koran
jeder legt die geschichten oder gleichungen aus wie er will...

was ist zb mit der Hexenverbrennung das waren damals die ungläubigen das waren die christen...
früher gab es halt nicht mehrere religionen sodas in der Bibel drin stehen kann das man diese jeweiligen religionen "ausrotten" soll

Hi
Könnteste du direkte Stellen im neuen Testament nennen?

Der Bösartige RAchegott ist eigentlich altes Testament!
Die Geschichte mit der Frau kenne ich net.
Ich vermute sie ist auch aus dem Alten Testament.

Hexenverbrennung hat nix mit Bibel zu tun. Ich sehe dort keine Stelle in der steht töte Ungläubige.

Und zum Thema Hass gegen andere Religionen.
Ich zähle mal nur die großen auf:

1200 vor Chr Hinduismus

600 vor Chr Judentum

0 Christentum

600 nach CHr Islam


Man hätte in der Bibel also durchaus Hass predigen können.
Besonders gegen die Juden wegen der Ermordung des Messiah (Jesus).
Hat man aber nicht gemacht.
Der Islam hat dagegen kein Grund auf Hass. Predigt ihn im Koran aber trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 15:22
In Antwort auf silas_12166720

Hi
Könnteste du direkte Stellen im neuen Testament nennen?

Der Bösartige RAchegott ist eigentlich altes Testament!
Die Geschichte mit der Frau kenne ich net.
Ich vermute sie ist auch aus dem Alten Testament.

Hexenverbrennung hat nix mit Bibel zu tun. Ich sehe dort keine Stelle in der steht töte Ungläubige.

Und zum Thema Hass gegen andere Religionen.
Ich zähle mal nur die großen auf:

1200 vor Chr Hinduismus

600 vor Chr Judentum

0 Christentum

600 nach CHr Islam


Man hätte in der Bibel also durchaus Hass predigen können.
Besonders gegen die Juden wegen der Ermordung des Messiah (Jesus).
Hat man aber nicht gemacht.
Der Islam hat dagegen kein Grund auf Hass. Predigt ihn im Koran aber trotzdem.

Inzucht
Inzucht -->Adam Eva

KAin ABel
Samson etc

ist alles altes Testament und somit nicht die Glaubensgrundlage des CHristen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 15:37
In Antwort auf silas_12166720

Inzucht
Inzucht -->Adam Eva

KAin ABel
Samson etc

ist alles altes Testament und somit nicht die Glaubensgrundlage des CHristen.

...
welches testament das war weiss ich nicht aber kann sein das es altes testament war...

es steht aber auch in der bibel man soll sein joch nicht mit einem fremden ochsen teilen oder so
und diese passage ist auf andere relligionen bezogen...

und für mich ist egal ob alt oder neu wenn ich die bibel lese dann lese ich das und denk mir dann nicht aber das ist ja das alte testament also interessiert mich nicht....

und warum ist das alte testament nicht die glaubensgrundlage davon hab ich keine ahnung erklär mir das mal bitte....

und im koran ist es nicht so schlimm das schlimmste steht in den hedithen aber es gibt glaubwürdige und welche es nicht sind und daran hält sich auch sogut wie keiner außer extremisten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 14:08

.
http://www.diewahrereligion.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 13:49

Hallo Optimist...
... das ganz grosse Problem ist doch, dass die Suren und das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland nicht miteinander zu verbinden sind. Diese Suren sind extrem verfassungswidrig.

Ich sehe schon seit Jahren ganz ganz grosse Probleme auf uns zukommen, habe immer gesagt, dass es irgendwann einen Bürgerkrieg deshalb geben wird.

Nachdem was ich in jüngster Zeit so in der Zeitung lese, glaube ich, dass er bereits begonnen hat.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 15:56

@ROXANNE
@ROXANNE

das alte Testament ist deshalb net Glaubensgrundlage der Christen weil
es bereits vor Jesu Geburt im Judentum als eine Teilschrift existierte.

Erst nach Jesu tot begann man dann nach und nach dessen Lehren im neuen Testament zu verarbeiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2008 um 0:18
In Antwort auf silas_12166720

Aber
aber das Alte Testament ist nicht die Glaubensgrundlage!!!
Und selbst da stehen nicht so crasse Sachen drinn wie Schlage deine Frau etc.

Für den Christlichen Glauben ist nur das neue Testament relevant.
Das alte ist nur unter historischen Aspekten interessant.
Im neuen Testament stehen meiner Erinnerung nach (lang net reingeguckt)
kaum Grausamkeiten.

Besonders wichtig ist zu bemerken, dass die Bibel meines Wissens keinen Hass gegen andere Religionen predigt.

Im Koran werden die Christen und Juden als Ungläubige der anderen Schriften oder so bezeichnet.
Und es wird zu Mord aufgerufen.



Kannst das ja mal stringent beweisen dass die Bibel net viel besser ist =)
sei aber korekt und benutze nur das Neue Testament

HALLOOOOOOO???
Also ich dachte, wir wären uns schon seit laaaanger Zeit einig darüber, dass der Koran von Männern FUER Männer geschrieben wurde!!!!!
Der Koran ist nicht nur diskriminierend gegenüber anderen REligionen, sondern in erster Linie diskriminierend für die eigenen Frauen, die ja eignetlich heilig sind. Arschlöcher sind das,die den Koran zu ihren Gunsten ausgelegt haben.
Immerhin Leute, bis ins 19. Jahrhundert hinein war es sogar den deutschen Mädchen verboten, Bücher zu lesen. Warum wohl, hääää? Weil die Männer Angst hatten, sie könnten ihren Frauen dann nichts vom grossen Wolf erzählen und nicht mehr den Macker raushängen lassen. Was ja nun endlich auch so ist.
Und der Koran, besser gesagt, die Völker, in denen der Islam am meisten verbreitet ist, sind auch die frauenfeindlichsten, zumindest fürs öffentliche Auge. Ihr könnt mir doch nicht erzählen, dass es kurz nach Mohammed die Frauen waren, die den Koran zusammengestellt haben. Ausserdem wurde der Koran weit später geschrieben, als Mohamed ja gestorben ist. D.h. vom HörenSagen und ach ja, "da hab ich mir noch was gemerkt, ich glaub, das ging so...!!?? Schreib mal auf, vielleicht glauben es ja die Menschen"!!
Alles, was vom Menschen gemacht wurde, ist fehlerhaft. Abgesehen von der Wissenschaft...
Da fühlen sich ein paar verlauste, verfilzte Männer berufen, "Gottes Wort" niederzuschreiben, und die Frauen haben es einfach zu glauben, ansonsten steht ja im Koran drin, dass ER die Frau schlagen kann.
Ich habe auch schon mit meinem "Supergläugiben Onkel" Diskussionen darüber gehabt, wieso im Koran nicht auch das GEgenstück drin steht: "Die Frau darf den Mann in ihre Gemächer führen und dort züchtigen". Aber da war der Horizont schon erreicht. Er sagte einfach nur, dass die Frau zu gehorchen habe. HAHAHAHAHAHAA sehr lustig.

Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2008 um 1:28

Und zwar:
Zwar bin ich nicht muslimisch, aber ich interessiere mich für die Thematik.
Also erstens mal ist zu sagen, dass der Koran auf arabisch geschrieben wurde und niemals originalgetreu ins Deutsche übersetzt werden kann.
Zweitens wurde der Koran vor ewiger Zeit verfasst, daher auch die altmodischen Aussagen, denn man halte fest:
Auch in der Bibel stehen und standen solche Aussagen(z.B. 'Homosexuelle müssen auf ewige Zeit im Feuer brennen um für ihre Sündennatur zu büßen'), auch hier liegt es daran, dass auch die Bibel vor einer Ewigkeit geschrieben wurde.
Also: Nicht an einzelnen Textstellen hochziehen, es ist nunmal ein Fakt dass vieles daran veraltet ist.
Was man sonst so vom Islam hält, spielt da meiner Meinung nach keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2008 um 0:11

@reddahlia
@ reddahlia

SORRY aber kannst du das exakt belegen? Im neuen Testament?
Welches Buch? ich würds gern nachlesen. von so Pauschalaussagen haben wir hier genügend. Also FAKTEN FA... =)
Alles andere ist wischiwaschi habichmalgehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2008 um 23:27
In Antwort auf silas_12166720

@reddahlia
@ reddahlia

SORRY aber kannst du das exakt belegen? Im neuen Testament?
Welches Buch? ich würds gern nachlesen. von so Pauschalaussagen haben wir hier genügend. Also FAKTEN FA... =)
Alles andere ist wischiwaschi habichmalgehört...

...
da kannst jeden pfarrer fragen, die werden dir auch sagen, dass zb "frauenfeindliche/-unterdrückende" texte in der bibel stehen oder eher standen. oft sind die texte schöner umschrieben. wenn du dich ja so gut mit dem koran und der bibel befasst hast (was ich nicht glaube) würdest du wissen wo sollche texte zu finden sind und wie man sie auch richtig! versteht. unser pfarrer hat uns mal solche wiedersprüchlichen texte aus der bibel gezeigt und erklärt man muss die komlette bibel erstmal lesen und nicht nur einzellne texte, weil es zu bestimmten texten immer noch zusatztexte für die bessere verständnis, was dieser text oder besser die bibel eigentlich aussagt, gibt. wenn man das nicht macht kann man manche texte sehr falsch verstehen/interpretieren. und so ist es auch mit dem koran. im koran zb steht nicht, dass die muslimische frau ihren kopf bedecken soll. die christinen hab ihren kopf schon bedeckt/ sich verschleiert bevor es den islam überhaupt gab. es gibt auch christen die sich heute noch verschleiern. zb orthodoxe, sie dürfen nicht in die kirche ohne kopftuch. die frauen dürfen nicht schwimmen gehen, nicht mal joggen oder auffällige kleidung tragen, weil eine frau in der öffentlichkeit nicht auffallen darf. es wird halt nicht mehr immer so extrem praktiziert und da kenn ich mich gut da meine mutter und ihre familie orthodox sind. und was sagst jetzt?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2008 um 23:32
In Antwort auf silas_12166720

@ROXANNE
@ROXANNE

das alte Testament ist deshalb net Glaubensgrundlage der Christen weil
es bereits vor Jesu Geburt im Judentum als eine Teilschrift existierte.

Erst nach Jesu tot begann man dann nach und nach dessen Lehren im neuen Testament zu verarbeiten.

...
also das alte und neue testament sind sehr ähnlich. und das alte testament ist keine teilschrift! und außerdem hat jesus auch nach dem alten testament gelebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2008 um 23:37
In Antwort auf ikea14

HALLOOOOOOO???
Also ich dachte, wir wären uns schon seit laaaanger Zeit einig darüber, dass der Koran von Männern FUER Männer geschrieben wurde!!!!!
Der Koran ist nicht nur diskriminierend gegenüber anderen REligionen, sondern in erster Linie diskriminierend für die eigenen Frauen, die ja eignetlich heilig sind. Arschlöcher sind das,die den Koran zu ihren Gunsten ausgelegt haben.
Immerhin Leute, bis ins 19. Jahrhundert hinein war es sogar den deutschen Mädchen verboten, Bücher zu lesen. Warum wohl, hääää? Weil die Männer Angst hatten, sie könnten ihren Frauen dann nichts vom grossen Wolf erzählen und nicht mehr den Macker raushängen lassen. Was ja nun endlich auch so ist.
Und der Koran, besser gesagt, die Völker, in denen der Islam am meisten verbreitet ist, sind auch die frauenfeindlichsten, zumindest fürs öffentliche Auge. Ihr könnt mir doch nicht erzählen, dass es kurz nach Mohammed die Frauen waren, die den Koran zusammengestellt haben. Ausserdem wurde der Koran weit später geschrieben, als Mohamed ja gestorben ist. D.h. vom HörenSagen und ach ja, "da hab ich mir noch was gemerkt, ich glaub, das ging so...!!?? Schreib mal auf, vielleicht glauben es ja die Menschen"!!
Alles, was vom Menschen gemacht wurde, ist fehlerhaft. Abgesehen von der Wissenschaft...
Da fühlen sich ein paar verlauste, verfilzte Männer berufen, "Gottes Wort" niederzuschreiben, und die Frauen haben es einfach zu glauben, ansonsten steht ja im Koran drin, dass ER die Frau schlagen kann.
Ich habe auch schon mit meinem "Supergläugiben Onkel" Diskussionen darüber gehabt, wieso im Koran nicht auch das GEgenstück drin steht: "Die Frau darf den Mann in ihre Gemächer führen und dort züchtigen". Aber da war der Horizont schon erreicht. Er sagte einfach nur, dass die Frau zu gehorchen habe. HAHAHAHAHAHAA sehr lustig.

Gruss, Lola

Also...
die bibel wurde auch von männern geschrieben und immerhin bis ins 19 jahrhundert und eigentlich auch heute noch oft zu gunsten der männer ausgelegt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2008 um 23:44

..
zu der zeit der kreuzritter wurde auch nach der bibel gelebt und man hat die andersgläubigen getötet und verfolgt, weil gott es ja so wollte!?. wie erklärst du das? da wurden die moslems auch als ungläubige bezeichnet und im zeichen den kreuzes getötet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2008 um 23:45
In Antwort auf laryn_12323774

..
zu der zeit der kreuzritter wurde auch nach der bibel gelebt und man hat die andersgläubigen getötet und verfolgt, weil gott es ja so wollte!?. wie erklärst du das? da wurden die moslems auch als ungläubige bezeichnet und im zeichen den kreuzes getötet.

Ach ja...
da kannst jetzt nicht das alte testament vorschieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2008 um 0:03

...
Der Koran behauptet wiederholt, daß die Schrift der Christen und Juden - insbesondere Thora und Evangelium - eine Offenbarung von demselben Gott sei, der auch der "Allah" des Korans ist.

"Sagt: Wir glauben an Allah und an das, was er uns und was er Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und den Stämmen offenbarte und an das, was Mose, Jesus und den Propheten von ihrem Herrn gegeben wurde. Wir kennen unter diesen keinen Unterschied."
(Sure 2,136)

"Allah ist Allah ! Es gibt keinen Gott außer ihm......Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit..."
(Sure 3,2-3)

"O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."
(Sure 4,136)

"Wir haben die Thora offenbart, die Leitung und Licht enthält...."
(Sure 5,44)

"Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."
(Sure 5, 46-47)

"Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."
(Sure 5,48)

"Oh ihr Schriftbesitzer, ihr gründet euch auf nichts, bis ihr die Thora und das Evangelium beachtet und was euch sonst von eurem Herrn offenbart ist."
(Sure 5,68)

"Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."
(Sure 10,37)

"Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben." (gemeint: Christen und Juden)
(Sure 10,94)

"Wir glauben an das, was uns, und an das, was euch offenbart worden ist. Allah, unser Gott und euer Gott, ist nur einer, und wir sind ihm ganz ergeben. Wir haben dir nun die Schrift offenbart; auch die, welchen wir ehedem die Schrift gegeben haben, glauben daran."
(Sure 29,46)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2008 um 0:10
In Antwort auf laryn_12323774

...
Der Koran behauptet wiederholt, daß die Schrift der Christen und Juden - insbesondere Thora und Evangelium - eine Offenbarung von demselben Gott sei, der auch der "Allah" des Korans ist.

"Sagt: Wir glauben an Allah und an das, was er uns und was er Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und den Stämmen offenbarte und an das, was Mose, Jesus und den Propheten von ihrem Herrn gegeben wurde. Wir kennen unter diesen keinen Unterschied."
(Sure 2,136)

"Allah ist Allah ! Es gibt keinen Gott außer ihm......Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit..."
(Sure 3,2-3)

"O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."
(Sure 4,136)

"Wir haben die Thora offenbart, die Leitung und Licht enthält...."
(Sure 5,44)

"Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."
(Sure 5, 46-47)

"Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."
(Sure 5,48)

"Oh ihr Schriftbesitzer, ihr gründet euch auf nichts, bis ihr die Thora und das Evangelium beachtet und was euch sonst von eurem Herrn offenbart ist."
(Sure 5,68)

"Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."
(Sure 10,37)

"Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben." (gemeint: Christen und Juden)
(Sure 10,94)

"Wir glauben an das, was uns, und an das, was euch offenbart worden ist. Allah, unser Gott und euer Gott, ist nur einer, und wir sind ihm ganz ergeben. Wir haben dir nun die Schrift offenbart; auch die, welchen wir ehedem die Schrift gegeben haben, glauben daran."
(Sure 29,46)

...
und nochwas ich bin keine muslima, bin evangelisch. und stehe auch einigen sachen kritisch gegenüber. aber oft sind es traditionen der muslime und nicht pflicht im koran. ich bin eh der meinung über religion lässt sich nicht streiten, jeder hat seinen glauben und seine ansichten, hauptsache sie sind glücklich damit. man muss niemanden "bekehren", ihr wollt das bestimmt auch nicht oder auch das schlecht über religionen geredet/geschrieben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 23:43
In Antwort auf judi_12184518

Und zwar:
Zwar bin ich nicht muslimisch, aber ich interessiere mich für die Thematik.
Also erstens mal ist zu sagen, dass der Koran auf arabisch geschrieben wurde und niemals originalgetreu ins Deutsche übersetzt werden kann.
Zweitens wurde der Koran vor ewiger Zeit verfasst, daher auch die altmodischen Aussagen, denn man halte fest:
Auch in der Bibel stehen und standen solche Aussagen(z.B. 'Homosexuelle müssen auf ewige Zeit im Feuer brennen um für ihre Sündennatur zu büßen'), auch hier liegt es daran, dass auch die Bibel vor einer Ewigkeit geschrieben wurde.
Also: Nicht an einzelnen Textstellen hochziehen, es ist nunmal ein Fakt dass vieles daran veraltet ist.
Was man sonst so vom Islam hält, spielt da meiner Meinung nach keine Rolle.

Nur so zur Info
Man kann Religionen nicht veralten oder updaten! Religion ist an alle Zeiten angepasst, weil Gott allmächtig ist und nicht altmodisch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 23:56
In Antwort auf silas_12166720

Inzucht
Inzucht -->Adam Eva

KAin ABel
Samson etc

ist alles altes Testament und somit nicht die Glaubensgrundlage des CHristen.

Also...
adam und eva gehört zur schöpfung und gehört damit auch zu den christen. du solltest dich erst mal richtig informieren (mit pfarrer reden) und nicht einfach schreiben. vieles was du schreibst stimmt so nicht!!! altes testament zählt net und so weiter... so ein schwachsinn!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 18:46

Uuhhh...
gebt acht,der böse koran kommt über europa^^
scharfmacher sind echt das letzte...such dir ein anderes hobby..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2008 um 4:16

Meine meinung
ist dass immer mehr menschen Kultur mit Glauben verwechseln, ich denke zum Beispiel nicht dass irgendwo im Koran steht,dass eine Frau weniger wert ist als ein Mann,zumahl im Koran steht dass ein Mann seine Frau wie Gold behandeln soll,also wertschätzen usw.
Und man muss den Koran auch nicht auswendig können um zu begreifen, dass ein Glaube das GUTE im Menschen hervorheben soll und mehr um die Person selbst geht als einen Glauben zu verbreiten und die die nicht damit einverstanden sind "abzuschlachten".
Ich versuche einfach ein guter Mensch zu sein,niemandem sein Recht zu nehmen und Allah für alles zu danken was ich habe und was mir erspart geblieben ist,durch Gebete und Fasten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2008 um 14:57

Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt
http://de.youtube.com/watch?v=7-IqLRO-EyE&feature=-PlayList&p=99E0F92555A89FC9&index=3

[190] "Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten.

[191] Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

[192] Wenn sie aber aufhören, so ist Allah Allverzeihend, Barmherzig.

Diese Verse sind aus dem Krieg. Der Islam erlaubt die Verteidigung.

In diesem Film wird über diese Verse gesprochen:
http://de.youtube.com/watch?v=7-IqLRO-EyE&feature=-PlayList&p=99E0F92555A89FC9&index=3

Islamhetzer nehmen diese Verse nur allzu gerne ... Man sollte nicht alles nachplappern sondern sich erst mal informieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 21:15

Was ist daran bitte krank?!
Der Koran ist ein altes Buch in arabischer Sprache und arabisch kann man NICHT eins zu eins auf deutsch übersetzen. Viele Sätze kann man verschieden auslegen.
Und selbst wenn solche Sätze im Koran stehen- na und? Das ist ein altes Buch.
Genau wie die Bibel. Da stehen nämlich mindestens genauso ''kranke'' und brutale Dinge drin.
Beispiel(Sinngemäß): ''Alle Frauen, die ich zu Frauen hingezogen fühlen und alle Männer, die sich zu Männern hingezogen fühlen, versündigen sich und werden ewig im Höllenfeuer brennen.''
Also was?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram