Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kopf gegen gefühl wie werfe ich ihn raus

Kopf gegen gefühl wie werfe ich ihn raus

25. März 2004 um 15:00

leute bitte ich brauch nochmal eure Meinung.

hatte hier schon zwei- oder dreimal gepostet da ich zum ersten mal in ner beziehung mit nem mann bin der das verantwortungsloseste und unreifeste geschöpf ist mit dem ich je zu tun hatte. vielleicht erinnern sich einige von euch noch an mein letztes posting die sms die nicht für mich war?

leider hab ich mich aber nunmal in diesen kerl verliebt und wie ihr wisst ist es echt verdammt schwer da wieder auf vernünftigen boden zu kommen. wir sind jetzt noch nicht einmal ein jahr zusammen, komme mir aber um jahre gealtert vor. immer wieder, mit schöner regelmäßigkeit, versetzt er mir im übertragenen sinn schläge in die magengrube durch sein gedankenloses verhalten.

ein egoist erster sorte, obwohl er sich zugegeben echt mühe gibt sich da zu ändern. er ist halt keine richtigen beziehungen gewohnt und ich verstehe auch sehr gut, warum die nie lange halten bei ihm.

vor einer woche hab ich meinen letzten versuch gestartet und ihm gesagt dass ich mit ihm bei null anfangen möchte um ihm bzw. uns noch ne chance zu geben. und was macht er? bringt einige tage später den nächsten hammer ich hatte ihm geld gegeben da er ne arbeitsplatte für mich im baumarkt besorgen wollte, aber er geht damit zum friseur und kauft sich ne cd. und das obwohl ich zur zeit superknapp bei kasse bin. das ist für mich der berühmte tropfen gewesen.

gestern schrieb er mir ne sms er hätte nen altes ehepaar gesehen dass ihre liebe frisch gehalten hätte. das wäre ein total schöner anblick gewesen und man könnte ja dann nur hoffen dass so was einem selber passiert.

das ist typisch für ihn ... passiert. ich meine, so was passiert nicht, dafür muss man was tun. aber das kapiert er offensichtlich nicht. seit wir zusammen sind drücke ich immer wieder ein auge zu, ohne mich wär die beziehung überhaupt nicht mehr am laufen weil ich ihn schon längst hätte vor die tür setzen sollen.

und das möchte ich nun auch tun. ich weiß nur noch nicht so genau wie, da ich wie gesagt emotional immer noch sehr an ihm hänge. als ich bei meinem ex auszog hatte er schon alle gefühle in mir kaputtgemacht, sodass mir das damals leicht fiel. jetzt sagt mein kopf besser heute als morgen aber ich schaffe das einfach vom emotionalen her noch nicht.

seit einigen tagen bin ich meinem freund gegenüber extrem kühl und abweisend, obwohl mir selbst dieses verhalten gar nichts bringt und selbst nur noch mehr frustriert. ich versuche auch allmählich meinen alltag von ihm abzukoppeln. zum beispiel werde ich ab jetzt meinen sohn konsequent wieder jeden tag selbst in die kita bringen. das dumme ist der kleine hängt total an ihm. aber was soll ich machen, er hat ja nix davon wenn die mama vor die hunde geht.

hatte überlegt vielleicht bis nächste woche zu warten bis ich ihn rauswerfe. da ist mein kleiner eine woche bei seinem echten papa und wenn er dann wiederkäme könnte er das vielleicht besser verdauen als so. außerdem würde er dann keine hässlichen szenen mitbekommen und zuschauen müssen wie mein freund seine sachen aus meiner wohnung räumt und so.

bin für jede meinung dankbar. ich weiß das war jetzt sehr allgemein gehalten aber wenn ich anfangen würde die einzelnen sachen aufzuzählen die er sich schon geleistet hat dann würde es kein ende geben.

lieben dank, glen

Mehr lesen

25. März 2004 um 15:06

HI Glen,
seine Sachen könntest Du auch in diverse Müllsäcke oder Kartons verpacken und vor die Tür stellen.

Mir sträuben sich die Nackenhaare,als ich das gelesen habe,nur offensichtlich hast Du das ja länger mit Dir machen lassen? (
Gut,wenn Du Deinem Sohn das ersparen willst,verstehe ich die Woche Verzögerung.

Nur,Schlüssel abnehmen und raussetzen,länger würde ich nicht warten.

Und wenn Dein Sohn die konsequenten Entscheidungen seiner Mutter miterlebt,lernt er doch für später,als Verhaltensvorbild.
Eine Mutter,die sich "treten",ich meine,mies behandeln lässt,....??
Das schmälert den Respekt vor Frauen,den er doch auch mitkriegen sollte,vielleicht,oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 15:23

Himmel noch eins...
du klingst soooo verdammt selbstgerecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 15:29

Innerleiche Frist
Hallo Glen,

na da hast Du Dir ja einen angelacht!!!
Mein Ex war auch so ein 100%iger Griff ins Klo!!! Der Lügenbaron Münchhausen war nichts gegen ihn, echt!
Und ich war auch eine ganze Zeitlang so doof und habe mich frechgrinsend anlügen lassen.....
Und glaube mir: solche Leute werden sich niiiie im Leben ändern. Nicht für sich und erst recht nicht für andere Menschen!
Ich habe meinen Ex-Knaller auch mehrere 2. Chancen gegeben - ausgesprochen und gedanklich. Aber dann kann wieder was, was die "Hoffnung" zerstört hat, dass er sich ändern könnte. Die Lügerei saß so tief drin, dass er selber gar nicht wusste Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Er glaubte wohl das, was er für einen Scheiß erzählte!!!
Dann war er chronisch pleite, hat sich bei mir durchgefressen und wenn er dann mal Geld hatte, hat er es für Scheiß-Kram ausgegeben....

Aber ich brauchte auch meine Zeit, um mich seelisch darauf vorzubereiten ihn zu verlassen. Und deswegen finde ich Dein Idde nicht so schlecht bis nächste Woche zu warten, bis Dein Sohnemann nicht da ist.
In der Zwischenzeit kannst Du Dir die Worte gedanklich schon so zu recht legen, wie Du es ihm sagen willst und somit Deinen Willen kräftigen!
Willst Du Deinem Sohn so einen Ersatzvater weiterhin zumuten? Bis jetzt verletzt er "nur" Dich. Aber eine Kinderseele verarbeitet die Taten eines solchen Schweinehundes nur sehr schwer!....


Drücke Dir die Daumen! Und halte uns auf dem Laufenden, gell?


Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 16:32

Danke für eure schnellen antworten ...
@nonsparkling:
mag sein dass ich selbstgerecht klinge. saß aber schon oft genug in ner ecke und hab mir die augen aus dem kopf geheult wegen dem kerl. und ich hab echt schon ne menge für ihn getan, ihn unterstützt und bin immer für ihn da. ich finde einfach dass unsere beziehung bisher seeeehr einseitig verlaufen ist. natürlich versuche ich jetzt auch ihn extra schlechtzureden da ich es sonst sicher noch weniger schaffe nen schlusstrich zu ziehen.

@brunhilde:
aber ja, ich hab das schon monatelang mit mir machen lassen. und seit monaten überleg ich mir dass ich eigentlich besser schluss machen sollte. werde auch das dumme gefühl nicht los dass ich in dieser beziehung keinen stolz an den tag lege. ich glaube nicht dass mein sohn das direkt mitbekommt da unser umgang miteinander sehr ruhig und friedlich ist, also da gibts kein geschrei oder szenen oder so was (zumindest wenn er dabei ist nicht), aber ich denke auch dass mein sohn wenn schon nicht direkt das doch auch unterschwellig mitkriegt.

@pluster:
hm das klingt wirklich so wie bei mir. mist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 16:58

Liebe Glen,
das was Du da mitmachst, kennt bestimmt jede Frau. Ich denke, Du bist noch unter 25, oder?

Versuche doch jetzt einfach wie ein Mann zu denken (oder eine etwas reifer gewordene Frau). Deine Hormone fahren mit Dir Achterbahn, weil Du im Grunde noch mit ihm schlafen willst - OBWOHL Du weisst, er ist ein *rsch**ch! Nimm Dir doch einfach das was Du brauchst, schütze Deinen Besitz und Deine Seele und sobald Du ihn satt hast, wirf ihn raus. Das kann in 2 Monaten sein, das kann in einem Jahr sein - wann DU willst und wannimmer es DIR passt. Verstehst Du was ich meine? Dreh den Spieß um und mach mit ihm rum, solange es Dir gefällt. Nutz ihn aus! Und schau Dich schon mal nach einem neuen um. Der hier ist nur Rubbish. Wenn Du ihn auch körperlich nicht mehr ertragen kannst, wird es Dir sehr leicht fallen, ihm einen Tritt zu verpassen. Und den hat er verdient.

Viele Grüße

Anne



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 17:17
In Antwort auf myf_11895328

Liebe Glen,
das was Du da mitmachst, kennt bestimmt jede Frau. Ich denke, Du bist noch unter 25, oder?

Versuche doch jetzt einfach wie ein Mann zu denken (oder eine etwas reifer gewordene Frau). Deine Hormone fahren mit Dir Achterbahn, weil Du im Grunde noch mit ihm schlafen willst - OBWOHL Du weisst, er ist ein *rsch**ch! Nimm Dir doch einfach das was Du brauchst, schütze Deinen Besitz und Deine Seele und sobald Du ihn satt hast, wirf ihn raus. Das kann in 2 Monaten sein, das kann in einem Jahr sein - wann DU willst und wannimmer es DIR passt. Verstehst Du was ich meine? Dreh den Spieß um und mach mit ihm rum, solange es Dir gefällt. Nutz ihn aus! Und schau Dich schon mal nach einem neuen um. Der hier ist nur Rubbish. Wenn Du ihn auch körperlich nicht mehr ertragen kannst, wird es Dir sehr leicht fallen, ihm einen Tritt zu verpassen. Und den hat er verdient.

Viele Grüße

Anne



Danke für den tipp ...
hallo liebe anne. na ich hatte auch schon in die richtung überlegt, also zu versuchen den spieß umzudrehen und ihn auszunutzen, aber erstens fällt mir sowas schwer weil ich schlicht und ergreifend überhaupt nicht der typ bin um sowas mit anderen zu machen, zweitens hab ich nen problem mit weil ich ihm ja wohl kaum was vorwerfen kann was ich dann selber tue (?)

es ist mir auch peinlich zu gestehen dass ich älter bin als du vermutest. allerdings werde ich zumeist auf mitte zwanzig geschätzt *g* klar ich komme mir auch vor wie ein teenie zur zeit. keine ahnung wo die frau geblieben ist die ich war BEVOR ich mit dem typen zusammenkam. deshalb bin ich ja auch gerade so hilflos und bestimmt ein jämmerlicher anblick von außen gesehen ... haben mir auch schon einige kopfschüttelnd gesagt wieso ich mit dem überhaupt zusammen wär ... so von wegen das hätt ich doch nicht nötig und so.

hab seit etwa einem jahr sowieso das gefühl dass ich mich irgendwie in einzelteile aufgelöst habe und nun dabei bin mich wieder zusammenzusetzen. hab ja auch nicht nur diese komische beziehung am hals sondern so ziemlich in jedem lebensbereich ging/geht immer noch alles drunter und drüber (job, geld, familie, gesundheit ...) . vielleicht wie so ne art häutung. kennt das jemand von euch? hoffe ja nur dass ich schlauer geworden bin wenn ich aus diesem tief wieder rausgefunden hab.

lg glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 18:32
In Antwort auf glen

Danke für den tipp ...
hallo liebe anne. na ich hatte auch schon in die richtung überlegt, also zu versuchen den spieß umzudrehen und ihn auszunutzen, aber erstens fällt mir sowas schwer weil ich schlicht und ergreifend überhaupt nicht der typ bin um sowas mit anderen zu machen, zweitens hab ich nen problem mit weil ich ihm ja wohl kaum was vorwerfen kann was ich dann selber tue (?)

es ist mir auch peinlich zu gestehen dass ich älter bin als du vermutest. allerdings werde ich zumeist auf mitte zwanzig geschätzt *g* klar ich komme mir auch vor wie ein teenie zur zeit. keine ahnung wo die frau geblieben ist die ich war BEVOR ich mit dem typen zusammenkam. deshalb bin ich ja auch gerade so hilflos und bestimmt ein jämmerlicher anblick von außen gesehen ... haben mir auch schon einige kopfschüttelnd gesagt wieso ich mit dem überhaupt zusammen wär ... so von wegen das hätt ich doch nicht nötig und so.

hab seit etwa einem jahr sowieso das gefühl dass ich mich irgendwie in einzelteile aufgelöst habe und nun dabei bin mich wieder zusammenzusetzen. hab ja auch nicht nur diese komische beziehung am hals sondern so ziemlich in jedem lebensbereich ging/geht immer noch alles drunter und drüber (job, geld, familie, gesundheit ...) . vielleicht wie so ne art häutung. kennt das jemand von euch? hoffe ja nur dass ich schlauer geworden bin wenn ich aus diesem tief wieder rausgefunden hab.

lg glen

Genau Glen,
und ich glaube ganz fest: zum 'schlauer werden' gehört, genau zu erkennen, wann Notwehr angesagt ist. In meinem oberen Posting war ich ziemlich kalt, das ist mir eben auch aufgefallen, als ich es nochmal durchgelesen habe. Aber genau das ist das Fünkchen Härte, das zur Selbsterhaltung notwendig ist. Sonst machen diese Deppen Kleinholz aus einem.

Schau, ich glaube nicht an Untreue, habe noch nie einen Mann betrogen. Genauso wenig glaube ich an Gewalt, an Kriminalität oder sonstwas. ABER: Geht es darum, dass man mir Unrecht tut, nehme ich das keinesfalls hin. Ein Mann, der mich betrügt wird, dann ebenfalls zum Betrogenen, weil ich keine Lust mehr hätte, ihm weiterhin die doofe Treue vorzuleben. Schlägt mich jemand, kann er sich auf ein gewaltiges Echo gefasst machen. Klaut mir einer was, hole ich mir den Wert von ihm zurück.

Und kommt dann noch jemand und behauptet: Du stellst Dich auf die gleiche Stufe, dann ist mir das ebenfalls völlig egal. Es ist Notwehr.

Mensch, zeig Stärke, dann werden die ganzen Schmarotzer abgehalten, Dir das Leben so schwer zu machen. Denk doch mal ein ganz klein bisschen: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Du musst Dich doch wehren, Dich verteidigen...

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2004 um 10:05

Update
gestern abend. er kommt nachhause und als ich ihn sehe ist mir einfach nur klar dass ich in ihn immer noch total verliebt bin und gerne mit ihm zusammensein möchte. habe dann später nochmal versucht nen gespräch mit ihm zu führen. er machte dicht, reagierte genervt und zur sache kam wie üblich von ihm nichts. ich hab ihn dann kurz vor dem einschlafen noch gebeten mir nen gefallen zu tun. einfach mal irgendwann über das nachzudenken was ich gesagt hab.

heute nacht hat er sehr unruhig geschlafen. heute morgen war er dann sehr wortkarg und kühl. ich war nur noch verzweifelt und hätte am liebsten geheult, hab aber versucht mir nix anmerken zu lassen. meinen sohn hab ich heute früh wie ich es mir vorgenommen habe wieder selbst in die kita gebracht. kaum war ich aus der tür sind mir dann die tränen gelaufen. hab mich dann irgendwie zusammengerissen und dachte mein kleiner hätte nix gemerkt. auf dem weg zur kita fragt mich mein sohn warum ich eigentlich so traurig wär wenn ich meinen freund doch loswerden will. bingo.

ich meinte zu ihm natürlich wär ich traurig weil ich ihn ja sehr gern hätte, aber sein verhalten mir gegenüber wär halt so dass das nicht okay wäre. er meinte er will aber nicht dass ich dann nur noch rumheule. da meinte ich das ist dann irgendwann auch vorbei und dann ist gut. mein sohn meinte er möchte aber trotzdem nicht dass mein freund geht und er würde dann tagelang heulen.

ja ich weiß das sagte ich deshalb überleg ich doch auch schon die ganze zeit was ich machen soll. dann meinte mein sohn: wenn nur wir beide zusammen wären, er und ich, ob das denn nicht auch reichen würde. da musste ich erstmal schlucken. klar hab ich gesagt, natürlich reicht das. und in diesem moment hab ich zum ersten mal auch verstanden dass das wirklich so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2004 um 1:18
In Antwort auf glen

Update
gestern abend. er kommt nachhause und als ich ihn sehe ist mir einfach nur klar dass ich in ihn immer noch total verliebt bin und gerne mit ihm zusammensein möchte. habe dann später nochmal versucht nen gespräch mit ihm zu führen. er machte dicht, reagierte genervt und zur sache kam wie üblich von ihm nichts. ich hab ihn dann kurz vor dem einschlafen noch gebeten mir nen gefallen zu tun. einfach mal irgendwann über das nachzudenken was ich gesagt hab.

heute nacht hat er sehr unruhig geschlafen. heute morgen war er dann sehr wortkarg und kühl. ich war nur noch verzweifelt und hätte am liebsten geheult, hab aber versucht mir nix anmerken zu lassen. meinen sohn hab ich heute früh wie ich es mir vorgenommen habe wieder selbst in die kita gebracht. kaum war ich aus der tür sind mir dann die tränen gelaufen. hab mich dann irgendwie zusammengerissen und dachte mein kleiner hätte nix gemerkt. auf dem weg zur kita fragt mich mein sohn warum ich eigentlich so traurig wär wenn ich meinen freund doch loswerden will. bingo.

ich meinte zu ihm natürlich wär ich traurig weil ich ihn ja sehr gern hätte, aber sein verhalten mir gegenüber wär halt so dass das nicht okay wäre. er meinte er will aber nicht dass ich dann nur noch rumheule. da meinte ich das ist dann irgendwann auch vorbei und dann ist gut. mein sohn meinte er möchte aber trotzdem nicht dass mein freund geht und er würde dann tagelang heulen.

ja ich weiß das sagte ich deshalb überleg ich doch auch schon die ganze zeit was ich machen soll. dann meinte mein sohn: wenn nur wir beide zusammen wären, er und ich, ob das denn nicht auch reichen würde. da musste ich erstmal schlucken. klar hab ich gesagt, natürlich reicht das. und in diesem moment hab ich zum ersten mal auch verstanden dass das wirklich so ist.

Den klarsten Durchblick,
hat Dein Sohn.

Hör doch auch ihn, er empfindet die Spannungen auch und reagiert authentisch,da ist nichts verstellt
viel Glück
schmeiss ihn endlich raus
ne schlimme Beziehung ist doch keine Alternative, die Angst vor dem Alleinsein zu kompensieren,oder?

Und wenn Du um 30 oder älter bist,glaube ich bald nicht,was ich hier von Dir lese.
Das soll jetzt nicht beleidigend rüberkommen,ich bin nur verwundert über Deinen getrübten Blick für die Realität
Lg
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen