Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kopf, Bauch, Herz oder doch alle nur unreal?

Kopf, Bauch, Herz oder doch alle nur unreal?

4. April 2008 um 1:10

Ob es nun daran liegt, dass ich zuviel Alkohol im Blut habe oder daran das ich es mir selber nie eingestehen möchte wie ich denke, sei mal dahingestellt.
Natürlich steckt hinter meinen folgenden Formulieringen eine Geschichte. Diese aber geteilgetreu nachzustellen währe zu langatmig und ich werde versuchen es etwas zu verallgemeinern.

Mal angenommen, man lebt in einer Beziehung, einer Vernunftsbeziehung (aus welchen Gründen auch immer). Liebe existiert nicht.
Und dann tritt ein Mensch in dein Leben der dich reizt, bei dem du dich wohl fühlst und einfach alle gut zu sein scheint. Du sagst dir, ich werde alles auf mich zukommen lassen, werde sehen was so passiert aber werde mich weder für die eine noch für die aandere Partei entscheiden.
Du bist der Ansicht sonst klare Wege zu gehen, schwarz oder weiss, grau ist keine Entscheidung. Befindet man sich nihct schon in dem Moment, indem man alles auf sich zukommen lässt in einer grauphase, weil man sich nicht für die eine oder andere Seite entscheiden kann?
Nur weil einem das Umfeld darstellt, dass es normal ist sich nicht zu entscheiden und aus allem das beste zu ziehen auch wenn es dann zu ener Dreiecksbeziehung führt.
kann man wirklich der Ansicht sein das es so der beste Weg ist nur weil es der leichtere zu sein scheint. Muss man immer den Weg des geringsten Wiederstaamdes gehen?
Haben die Menschen verlernt auchmal den schweren Weg zu wählen und andere Menschen zu verletzen um seinen Gefühlen lauf zu lassen?
Wenn man beides hat, warum sollte man sich für das eine entscheiden, warum sollte man sich für einen Menschen entscheiden wenn einer mitspielt und der andere nichts weiß? Warum sollte man eine Lebensverändernde entscheidung treffen wenn man beides haben kann? Kann man sich sicher sein beides auf Dauer zu haben? Muss man sich erst für eines entscheiden um etwas anderes sicher zu haben? Sollte man sich nicht viel eher für etwas entscheiden um sich selbst einen Gefallen zu tun?
Sind einige Menschen so blind oder tun sie nur so? Lügen sie sich selbst etwas vor solange bis die es selber glauben?
Oder bin ich total plem plem im Kopf und mache mir Gedanken über Dinge die nicht existent sind?

Ihr seht, totales Chaos im Kopf, Bauch und Herz...

Gibt es überhaupt eine Antwort darauf?

Mehr lesen

4. April 2008 um 18:42

Ja sehe ich auch so...
Was ist denn aber wenn es sich hierbei um einen Man handelt und 2 Frauen.
Männer machen sich es so einfach.
Einfach alles auf sich zukommen lassen bla bla bla

Warum können sie nicht einfach die eine Sache beenden befor sie mit der anderen anfangen oder fortfahren, warum mpssen sie sich anscheinend erst sicher sein, dass das mit der anderen Frau klappt.

Ich empfinde das wie du schon sagtest als verarschung. Aber viele Männer scheinen das eher als "normal" anzusehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram