Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kontrollwahn nach Seitensprung

Kontrollwahn nach Seitensprung

5. Oktober um 10:09

Hallo Zusammen,

ich wende mich heute an Euch, da ich die Hoffnung habe so neutrale Meinung zu hören.

Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit ca. einem Jahr leben wir gemeinsam in einer Wohnung.
Zwei Wochen nachdem wir den Mietvertrag unterschrieben hatten, brach für mich eine Welt zusammen. Mich hat eine Frau kontaktiert und mir offenbart, dass mein Freund auf einer Sex-Dating Seite (Joyclub) seit über einem Jahr (inkl. Veröffentlichung von Nacktbildern von sich) angemeldet ist und die zwei zusammen Sex hatten. Ich habe diesen Seitensprung noch nicht mal von ihm selbst erfahren, im Gegenteil als ich ihn darauf ansprach, hat er es zunächst abgestritten. Da der Mietvertrag soeben unterzeichnet war, habe ich gesagt, dass wir es weiter versuchen werden.

Im Oktober letzten Jahres war ich alleine mit meiner Familie in Urlaub. Als ich wieder kam, hatte ich ein komisches Bauchgefühl. Ich habe dann sein Handy durchstöbert und wieder Nacktbilder von ihm gefunden. Also habe ich mir auf dieser Dating Seite ein Fake Account gemacht und ihn gefunden. Er war wieder dort angemeldet. Ich habe ihn konfroniert und es wieder verziehen.

Einen Monat später schaute ich wieder in sein Handy und habe entdeckt, dass er sich nun zum dritten mal einen Account angelegt hat. Auch das habe ich verziehen, da er mir betonte wie sehr er mich liebt.

Mittlerweile ist er sehr auf Instagram aktiv, liket Bilder von fremden Frauen und schreibt ihnen Nachrichten. Er versteht nicht, dass ich nach der Vorgeschichte ein Problem damit habe. Vor 5 Monaten habe ich ihm gesagt, dass ich so nicht mehr leben kann. Dass ich Angst habe er wird wieder rückfällig und mich betrügen. Ich bin 25 Jahre alt und mache mir Sorgen um meine Zukunft. Ich bin in einen regelrechten Kontrollwahn gefallen, weil er aus meiner Sicht mir keine Unterstützung in dieser Zeit geboten hat. In seinen Augen wäre es meine Aufgabe gewesen ihn nach dem Seitensprung näher an sich zu ziehen.

Komme ich aus diesem Kontrollwahn wieder raus oder ist es das beste endlich einen Schlussstrich zu ziehen? Mir fällt es trotz allem schwer mich von ihm zu trennen.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Oktober um 10:22

hallo jasmin2412,

ein Kontrollwahn ist auch nur ein Wahn, also solltest du das besser bleiben lassen. Vielmehr solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass du deinen ach so geliebten Partner, der dich ja so so sehr liebt, wohl demnächst wirst verlassen müssen. Müssen ist natürlich das falsche Wort, denn wir müssen nur sterben und Steuern zahlen (und ab und zu aufs Klo, damit kein Unglück passiert), aber trotzdem solltest du dich dringend von dem Kerl lossagen. Mit deinen 25 bist du in einem Alter, wo Frau noch täglich oder wöchentlich mehr oder weniger ernst gemeinte Angebote bekommt und musst nicht befürchten, längere Zeit alleine zu bleiben.

Was machen wir also?
1.) Rückabwicklung Mietvertrag (falls das Geld kosten sollte: Pech gehabt, so ist das Leben)
2.) Sachen packen, und zwar die EIGENEN
3.) Ausziehen, dahin wo es schön(er) ist
4.) Falls es dir ein Bedürfnis sein sollte, kannst du ihm noch einen Brief schreiben (das sind diese Papierdinger mit Buchstaben drauf)
5.) Von diesem Schnuckelchen am Tresen in deiner Lieblingsbar lässt du dich zu einem Drink einladen und erzählst ihm, dass alle Männer Scheiße sind
6.) Du buchst dir ein paar Schweigetage in einem dieser neumodischen Klöster, wo auch normale Menschen reindürfen und kommst mit dir selbst ins Reine und wieder etwas runter.
7.) Wenn alles vorbei ist, schreibst du mir einen Dankesbrief und erzählst mir, dass du das alles schon viel früher hättest machen sollen und es nur noch meines letzten Anstoßes bedurfte (und setzt mich vor lauter Dankbarkeit als Universalerben ein)

Diese Ratschläge sind alle, wenn schon nicht komplett sinnlos, dann doch wenigstens gebührenfrei.

Ich wünsche dir ein schönes WE!
Freundliche Grüße, Christoph

6 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 10:22

hallo jasmin2412,

ein Kontrollwahn ist auch nur ein Wahn, also solltest du das besser bleiben lassen. Vielmehr solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass du deinen ach so geliebten Partner, der dich ja so so sehr liebt, wohl demnächst wirst verlassen müssen. Müssen ist natürlich das falsche Wort, denn wir müssen nur sterben und Steuern zahlen (und ab und zu aufs Klo, damit kein Unglück passiert), aber trotzdem solltest du dich dringend von dem Kerl lossagen. Mit deinen 25 bist du in einem Alter, wo Frau noch täglich oder wöchentlich mehr oder weniger ernst gemeinte Angebote bekommt und musst nicht befürchten, längere Zeit alleine zu bleiben.

Was machen wir also?
1.) Rückabwicklung Mietvertrag (falls das Geld kosten sollte: Pech gehabt, so ist das Leben)
2.) Sachen packen, und zwar die EIGENEN
3.) Ausziehen, dahin wo es schön(er) ist
4.) Falls es dir ein Bedürfnis sein sollte, kannst du ihm noch einen Brief schreiben (das sind diese Papierdinger mit Buchstaben drauf)
5.) Von diesem Schnuckelchen am Tresen in deiner Lieblingsbar lässt du dich zu einem Drink einladen und erzählst ihm, dass alle Männer Scheiße sind
6.) Du buchst dir ein paar Schweigetage in einem dieser neumodischen Klöster, wo auch normale Menschen reindürfen und kommst mit dir selbst ins Reine und wieder etwas runter.
7.) Wenn alles vorbei ist, schreibst du mir einen Dankesbrief und erzählst mir, dass du das alles schon viel früher hättest machen sollen und es nur noch meines letzten Anstoßes bedurfte (und setzt mich vor lauter Dankbarkeit als Universalerben ein)

Diese Ratschläge sind alle, wenn schon nicht komplett sinnlos, dann doch wenigstens gebührenfrei.

Ich wünsche dir ein schönes WE!
Freundliche Grüße, Christoph

6 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 10:39
In Antwort auf jasmin2412

Hallo Zusammen,

ich wende mich heute an Euch, da ich die Hoffnung habe so neutrale Meinung zu hören.

Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit ca. einem Jahr leben wir gemeinsam in einer Wohnung.
Zwei Wochen nachdem wir den Mietvertrag unterschrieben hatten, brach für mich eine Welt zusammen. Mich hat eine Frau kontaktiert und mir offenbart, dass mein Freund auf einer Sex-Dating Seite (Joyclub) seit über einem Jahr (inkl. Veröffentlichung von Nacktbildern von sich) angemeldet ist und die zwei zusammen Sex hatten. Ich habe diesen Seitensprung noch nicht mal von ihm selbst erfahren, im Gegenteil als ich ihn darauf ansprach, hat er es zunächst abgestritten. Da der Mietvertrag soeben unterzeichnet war, habe ich gesagt, dass wir es weiter versuchen werden.

Im Oktober letzten Jahres war ich alleine mit meiner Familie in Urlaub. Als ich wieder kam, hatte ich ein komisches Bauchgefühl. Ich habe dann sein Handy durchstöbert und wieder Nacktbilder von ihm gefunden. Also habe ich mir auf dieser Dating Seite ein Fake Account gemacht und ihn gefunden. Er war wieder dort angemeldet. Ich habe ihn konfroniert und es wieder verziehen.

Einen Monat später schaute ich wieder in sein Handy und habe entdeckt, dass er sich nun zum dritten mal einen Account angelegt hat. Auch das habe ich verziehen, da er mir betonte wie sehr er mich liebt.

Mittlerweile ist er sehr auf Instagram aktiv, liket Bilder von fremden Frauen und schreibt ihnen Nachrichten. Er versteht nicht, dass ich nach der Vorgeschichte ein Problem damit habe. Vor 5 Monaten habe ich ihm gesagt, dass ich so nicht mehr leben kann. Dass ich Angst habe er wird wieder rückfällig und mich betrügen. Ich bin 25 Jahre alt und mache mir Sorgen um meine Zukunft. Ich bin in einen regelrechten Kontrollwahn gefallen, weil er aus meiner Sicht mir keine Unterstützung in dieser Zeit geboten hat. In seinen Augen wäre es meine Aufgabe gewesen ihn nach dem Seitensprung näher an sich zu ziehen.

Komme ich aus diesem Kontrollwahn wieder raus oder ist es das beste endlich einen Schlussstrich zu ziehen? Mir fällt es trotz allem schwer mich von ihm zu trennen.

Gabs denn irgenwann mal irgeneine Konsequenz für ihn, fürs lügen, für den Sex mit der anderen Frau und für die ganzen Fremdgehaccounts?
Was hast du zu ihm in diesen Fällen gesagt?

ich lese nur, dass du ihm die ganze Zeit verziehen hast.. 

Da bleibt ein Lerneffekt natürlich aus.. 

Du hast in diesem Thema alles falsch gemacht.. und ich glaube nicht, dass der Resoekt widder hergestellt werden kann, wenn er es bereits gewohnt ist so auf dir rumzutrampeln..

Oben wurde schon alles gesagt.. 


 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 10:58

Liebe Jasmin,
die Szenerie die Du beschreibest ist echt hart.
Aber eins sei versichert. Du hast keinen Kontrollwahn, sondern er hat ein sexuelles Problem.

Bitte wäge aber im Vorfeld ab, was Du willst und und was Du bereit bist zu akzeptieren:
Du wirst Deinen Freund nicht ändern, er mag Dich lieben, wird Dir aber definitiv sexuell nicht treu bleiben. Also mußt Du Dir die Frage stellen, bist Du bereit eine offene Beziehung zu akzeptieren. Und das über zig Jahre mit immer mehr finanziellen Verbindungen, als nur einem Mietvertrag. 

Lass mich noch meinen Eindruck darstellen. wie Du Dich und die Situation beschreibst
Es scheint nicht, dass Du die offene Beziehung willst, auch wenn Du den Seitensprung schon 4mal überwunden hast.
Vielmehr glaube ich, dass Du sogar darunter leidest . Du hast die Hoffnung ihn zu ändern oder dass er sich ändern wird. Never ever - beim ersten Mal kann es passieren, aber ab dem zweiten Mal ....?
Und ehrlich, da ist der radikale Schnitt, den Christoph beschrieben hat - auch wenn ich diese bevormundende Art einfach grässlich finde  - die sinnvollste Lösungsvariante.

Aber wie gesagt, werde Dir klar, was Du willst und bereits bist zu akzeptieren.
Ich wünsche Dir viel Stärke bei Deiner Entscheidung
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 11:04
In Antwort auf emea1969

Liebe Jasmin,
die Szenerie die Du beschreibest ist echt hart.
Aber eins sei versichert. Du hast keinen Kontrollwahn, sondern er hat ein sexuelles Problem.

Bitte wäge aber im Vorfeld ab, was Du willst und und was Du bereit bist zu akzeptieren:
Du wirst Deinen Freund nicht ändern, er mag Dich lieben, wird Dir aber definitiv sexuell nicht treu bleiben. Also mußt Du Dir die Frage stellen, bist Du bereit eine offene Beziehung zu akzeptieren. Und das über zig Jahre mit immer mehr finanziellen Verbindungen, als nur einem Mietvertrag. 

Lass mich noch meinen Eindruck darstellen. wie Du Dich und die Situation beschreibst
Es scheint nicht, dass Du die offene Beziehung willst, auch wenn Du den Seitensprung schon 4mal überwunden hast.
Vielmehr glaube ich, dass Du sogar darunter leidest . Du hast die Hoffnung ihn zu ändern oder dass er sich ändern wird. Never ever - beim ersten Mal kann es passieren, aber ab dem zweiten Mal ....?
Und ehrlich, da ist der radikale Schnitt, den Christoph beschrieben hat - auch wenn ich diese bevormundende Art einfach grässlich finde  - die sinnvollste Lösungsvariante.

Aber wie gesagt, werde Dir klar, was Du willst und bereits bist zu akzeptieren.
Ich wünsche Dir viel Stärke bei Deiner Entscheidung
 

Ich glaube ich sollte noch erwähnen, dass er nur bei seiner ersten Anmeldung tatsächlich fremdgegangen ist. So viel ich zumindest weiß.. Bei den weiteren Male haben (noch) keine Treffen zu anderen Frauen stattgefunden. Vielleicht weil ich ihn zu früh erwischt habe?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 11:14
In Antwort auf jasmin2412

Ich glaube ich sollte noch erwähnen, dass er nur bei seiner ersten Anmeldung tatsächlich fremdgegangen ist. So viel ich zumindest weiß.. Bei den weiteren Male haben (noch) keine Treffen zu anderen Frauen stattgefunden. Vielleicht weil ich ihn zu früh erwischt habe?
 

..und das hat ER dir gesagt?

warum hat er sich mit der ersten getroffen und warum hat sie es dir erzählt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 11:19
In Antwort auf jasmin2412

Hallo Zusammen,

ich wende mich heute an Euch, da ich die Hoffnung habe so neutrale Meinung zu hören.

Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit ca. einem Jahr leben wir gemeinsam in einer Wohnung.
Zwei Wochen nachdem wir den Mietvertrag unterschrieben hatten, brach für mich eine Welt zusammen. Mich hat eine Frau kontaktiert und mir offenbart, dass mein Freund auf einer Sex-Dating Seite (Joyclub) seit über einem Jahr (inkl. Veröffentlichung von Nacktbildern von sich) angemeldet ist und die zwei zusammen Sex hatten. Ich habe diesen Seitensprung noch nicht mal von ihm selbst erfahren, im Gegenteil als ich ihn darauf ansprach, hat er es zunächst abgestritten. Da der Mietvertrag soeben unterzeichnet war, habe ich gesagt, dass wir es weiter versuchen werden.

Im Oktober letzten Jahres war ich alleine mit meiner Familie in Urlaub. Als ich wieder kam, hatte ich ein komisches Bauchgefühl. Ich habe dann sein Handy durchstöbert und wieder Nacktbilder von ihm gefunden. Also habe ich mir auf dieser Dating Seite ein Fake Account gemacht und ihn gefunden. Er war wieder dort angemeldet. Ich habe ihn konfroniert und es wieder verziehen.

Einen Monat später schaute ich wieder in sein Handy und habe entdeckt, dass er sich nun zum dritten mal einen Account angelegt hat. Auch das habe ich verziehen, da er mir betonte wie sehr er mich liebt.

Mittlerweile ist er sehr auf Instagram aktiv, liket Bilder von fremden Frauen und schreibt ihnen Nachrichten. Er versteht nicht, dass ich nach der Vorgeschichte ein Problem damit habe. Vor 5 Monaten habe ich ihm gesagt, dass ich so nicht mehr leben kann. Dass ich Angst habe er wird wieder rückfällig und mich betrügen. Ich bin 25 Jahre alt und mache mir Sorgen um meine Zukunft. Ich bin in einen regelrechten Kontrollwahn gefallen, weil er aus meiner Sicht mir keine Unterstützung in dieser Zeit geboten hat. In seinen Augen wäre es meine Aufgabe gewesen ihn nach dem Seitensprung näher an sich zu ziehen.

Komme ich aus diesem Kontrollwahn wieder raus oder ist es das beste endlich einen Schlussstrich zu ziehen? Mir fällt es trotz allem schwer mich von ihm zu trennen.

Tja, da hat er nun freie Bahn, da du ihm ja andauernd verzeihst. Warum sollte er also etwas ändern?! Es hat ja offensichtlich keinerlei Konsequenzen für ihn 🤷‍♀️

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 11:37
In Antwort auf lacaracol

..und das hat ER dir gesagt?

warum hat er sich mit der ersten getroffen und warum hat sie es dir erzählt?

Sie hat es mir erzählt, weil sie verletzt war, dass er sich als Single ausgegeben hat. Ich glaube tatsächlich, dass er bei den weiteren Anmeldungen "nur" geguckt und geschrieben hat. Aber ist das nach so einer Geschichte nicht schon zu viel? Wenn ich meine Partner wegen sowas fast verloren habe, melde ich mich doch nicht erneut an. Oder habe ich eine naive Sichtweise?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 11:44
In Antwort auf jasmin2412

Sie hat es mir erzählt, weil sie verletzt war, dass er sich als Single ausgegeben hat. Ich glaube tatsächlich, dass er bei den weiteren Anmeldungen "nur" geguckt und geschrieben hat. Aber ist das nach so einer Geschichte nicht schon zu viel? Wenn ich meine Partner wegen sowas fast verloren habe, melde ich mich doch nicht erneut an. Oder habe ich eine naive Sichtweise?

Du glaubst, dass er Dir alles gesagt hat, weil er etappt wurde!?
Du glaubst, dass er nur "gucken"wollte!?
Und doch glaubst Du es nicht, denn ansonsten hättest Du die Frage hier nicht gestellt!?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:02
In Antwort auf jasmin2412

Ich glaube ich sollte noch erwähnen, dass er nur bei seiner ersten Anmeldung tatsächlich fremdgegangen ist. So viel ich zumindest weiß.. Bei den weiteren Male haben (noch) keine Treffen zu anderen Frauen stattgefunden. Vielleicht weil ich ihn zu früh erwischt habe?
 

Nein, wenn er noch nicht wieder auswärts aktiv war dann weil die willigen Damen die im Joyclub(wo man auch durchaus nur diskutieren kann) aktiv sind die nahezu freie Auswahl an Gespielen haben. Deshalb sind die Mädels dort auch ziemlich sauer wenn einer Theater spielt. 
Nur weiß dein Typ natürlich auch dass er mit einer anderen Geschichte als seiner trostlosen eigenen nicht so gut bei den Damen ankommt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:03
In Antwort auf jasmin2412

Sie hat es mir erzählt, weil sie verletzt war, dass er sich als Single ausgegeben hat. Ich glaube tatsächlich, dass er bei den weiteren Anmeldungen "nur" geguckt und geschrieben hat. Aber ist das nach so einer Geschichte nicht schon zu viel? Wenn ich meine Partner wegen sowas fast verloren habe, melde ich mich doch nicht erneut an. Oder habe ich eine naive Sichtweise?

Es ist VIEL ZU VIEL! 

Merke dir wirklich für die Zukunft, dass für so etwas, spätestens nach der "2. Chance" Konsequenzen folgen müssen.. 

Es liegt an dir das duchzuziehen.. du wirst nicht glücklich mit ihm.. er hat dir ja noch nicht mal etwas von sich aus gesagt, immer erst, wenn du ihn mit Beweisen konfrontiert hast.. Da hätte ich bereits nach dem ersten mal, keine Lust auf ihn, weil dieses Urvertrauen einfach zerrütet ist.. Und genau dieses Vertrauen macht in meinen Augen eine Beziehung aus... 

Da könnte ich, bei aller Liebe, dennoch einen Schlussstrich ziehen, weil sie faktisch keinen Sinn mehr macht.. Man kann als Paar ja immerwieder mal Differenzen haben, aber fehlendes vertrauen ist immer der Anfang vom Ende oder der Anfang vom Schrecken ohne Ende..


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:04
In Antwort auf emea1969

Liebe Jasmin,
die Szenerie die Du beschreibest ist echt hart.
Aber eins sei versichert. Du hast keinen Kontrollwahn, sondern er hat ein sexuelles Problem.

Bitte wäge aber im Vorfeld ab, was Du willst und und was Du bereit bist zu akzeptieren:
Du wirst Deinen Freund nicht ändern, er mag Dich lieben, wird Dir aber definitiv sexuell nicht treu bleiben. Also mußt Du Dir die Frage stellen, bist Du bereit eine offene Beziehung zu akzeptieren. Und das über zig Jahre mit immer mehr finanziellen Verbindungen, als nur einem Mietvertrag. 

Lass mich noch meinen Eindruck darstellen. wie Du Dich und die Situation beschreibst
Es scheint nicht, dass Du die offene Beziehung willst, auch wenn Du den Seitensprung schon 4mal überwunden hast.
Vielmehr glaube ich, dass Du sogar darunter leidest . Du hast die Hoffnung ihn zu ändern oder dass er sich ändern wird. Never ever - beim ersten Mal kann es passieren, aber ab dem zweiten Mal ....?
Und ehrlich, da ist der radikale Schnitt, den Christoph beschrieben hat - auch wenn ich diese bevormundende Art einfach grässlich finde  - die sinnvollste Lösungsvariante.

Aber wie gesagt, werde Dir klar, was Du willst und bereits bist zu akzeptieren.
Ich wünsche Dir viel Stärke bei Deiner Entscheidung
 

Ach Christoph ist in Wirklichkeit nicht so arg wie er manchmal rüber kommt 🤣

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 12:26
Beste Antwort

Vllt solltest du dich mal an die eigene nase fassen udn überlegen warum er das macht. bist sicherlich nciht ganz unschuldig

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 13:33

Wie kommt denn die gute Dame aus dem Club an deine Adresse und warum macht sie so einen Aufriss, wenn sie dort selbst nur Spaß sucht? Diese Querverbindung macht irgendwie wenig Sinn.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 13:45
In Antwort auf jasmin2412

Ich glaube ich sollte noch erwähnen, dass er nur bei seiner ersten Anmeldung tatsächlich fremdgegangen ist. So viel ich zumindest weiß.. Bei den weiteren Male haben (noch) keine Treffen zu anderen Frauen stattgefunden. Vielleicht weil ich ihn zu früh erwischt habe?
 

Reicht das denn noch nicht? Mir würde schon einmal reichen, um .
So hat er doch jeden Respekt vor dir verloren. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 14:50
In Antwort auf hasi2004

Vllt solltest du dich mal an die eigene nase fassen udn überlegen warum er das macht. bist sicherlich nciht ganz unschuldig

Sorry Hasi - ist schon eine unangebrachte Antwort, oder?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 15:33

 Warum wird die Tatsache, wenn ein Mensch (Frau oder Mann) mit einem anderen (also nicht festem Partner) Menschen Sex hat, dass als Katastrophe angesehen? Ich habe mich von diesen (verklemmten) Ansichten schon vor vielen Jahren getrennt. Mit einem vertraten anderen Menschen schönen Sex zu haben, ist doch eine wunderbare Sache. Diese Zufriedenheit überträgt sich auf den Lebenspartner. Der hat auch etwas Positives davon. Ist dieses „Verbot“ nicht viel zu oft nur eine Verletzung des „Eigenbesitzes“ (Besitzanspruch). Wer Freiheit gibt lebt mit Sicherheit zufriedener.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 15:47

Dein Kontrollwahn, wie du es nennst, ist in meinen Augen völlig normal. Du hast das Vertrauen in ihn verloren (was aufgrund eurer Geschichte bzw. seines Verhaltens kein Wunder ist). Dein Bauchgefühl sagt dir wahrscheinlich schon lange, dass eure Beziehung auf einer völlig falschen Basis aufgebaut ist, der Kopf/ Verstand tut jetzt seinen Job und nun siehst du das Problem tatsächlich schwarz auf weiss. 

Für mich ist Respekt und Vertrauen unabdingbar in jeder Beziehung. Bei euch sehe ich beides nicht. Was hält dich bei ihm? 

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 16:50
In Antwort auf mel_brit69

Dein Kontrollwahn, wie du es nennst, ist in meinen Augen völlig normal. Du hast das Vertrauen in ihn verloren (was aufgrund eurer Geschichte bzw. seines Verhaltens kein Wunder ist). Dein Bauchgefühl sagt dir wahrscheinlich schon lange, dass eure Beziehung auf einer völlig falschen Basis aufgebaut ist, der Kopf/ Verstand tut jetzt seinen Job und nun siehst du das Problem tatsächlich schwarz auf weiss. 

Für mich ist Respekt und Vertrauen unabdingbar in jeder Beziehung. Bei euch sehe ich beides nicht. Was hält dich bei ihm? 

 

Widerspuch! Frau und Mann sollten sich Regeln für IHRE Zeisamkeit aufstellen und nich alle, was andere für richtig halten, einfach voraussetzen. Mit einander  bedeutet nich: Du darft keinen anderen Menschen mehr anpacken. Toleranz und die Zügel los lassen, dann macht das Miteinander viel mehr Spass.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 16:57
In Antwort auf jasmin2412

Ich glaube ich sollte noch erwähnen, dass er nur bei seiner ersten Anmeldung tatsächlich fremdgegangen ist. So viel ich zumindest weiß.. Bei den weiteren Male haben (noch) keine Treffen zu anderen Frauen stattgefunden. Vielleicht weil ich ihn zu früh erwischt habe?
 

Und bei so vielen Lügen glaubst du ihm auch noch dass er dich nur einmal betrogen hat??  oje oje da hat er mit dir wohl die richtige gefunden die brav die Augen verschließt....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 16:59
In Antwort auf mel_brit69

Dein Kontrollwahn, wie du es nennst, ist in meinen Augen völlig normal. Du hast das Vertrauen in ihn verloren (was aufgrund eurer Geschichte bzw. seines Verhaltens kein Wunder ist). Dein Bauchgefühl sagt dir wahrscheinlich schon lange, dass eure Beziehung auf einer völlig falschen Basis aufgebaut ist, der Kopf/ Verstand tut jetzt seinen Job und nun siehst du das Problem tatsächlich schwarz auf weiss. 

Für mich ist Respekt und Vertrauen unabdingbar in jeder Beziehung. Bei euch sehe ich beides nicht. Was hält dich bei ihm? 

 

nein ist er nicht!   dann muss sie gehen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 17:11

Zur Versachlichung empfele ich folgenden Aufsatz zu lesen:
https://mitvergnuegen.com/2019/emotionale-affaere/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 17:14
In Antwort auf heinzkoel

Widerspuch! Frau und Mann sollten sich Regeln für IHRE Zeisamkeit aufstellen und nich alle, was andere für richtig halten, einfach voraussetzen. Mit einander  bedeutet nich: Du darft keinen anderen Menschen mehr anpacken. Toleranz und die Zügel los lassen, dann macht das Miteinander viel mehr Spass.

Stattgegeben 😉 Wenn - BEIDE - das so wollen. Ist im vorliegenden Fall jedoch nicht gegeben. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 17:23
In Antwort auf jasmin7190

nein ist er nicht!   dann muss sie gehen!!

Natürlich wird sie gehen (müssen). Ihr Kontrollwahn ist ein Signal ihres Körpers, auf den sie hören muss (Selbstschutz).

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 0:05
In Antwort auf mel_brit69

Stattgegeben 😉 Wenn - BEIDE - das so wollen. Ist im vorliegenden Fall jedoch nicht gegeben. 

 Meiner Meinung nach wird das Fremdgehen viel zu viel überbewertet. Dir positiven Seiten werden verschwiegen, weil man darüber öffentlich nicht spricht. In jedem Film wir der Mann (oder dir Frau) rausgeschmissene. Das setzt sich in den Köpfen fest. Ich finde das sollte die Entscheidung jedes Individuums bleiben, wie er mit seiner Sexualität umgeht. Wenn er mehrere Partner braucht, dann soll es auch dürfen. Der Partner hat kein Recht, das zu unterbinden. Ich glaube nicht, dass Gott verboten hat mehrer Menschen gleichzeitig zu lieben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 8:37
In Antwort auf heinzkoel

 Meiner Meinung nach wird das Fremdgehen viel zu viel überbewertet. Dir positiven Seiten werden verschwiegen, weil man darüber öffentlich nicht spricht. In jedem Film wir der Mann (oder dir Frau) rausgeschmissene. Das setzt sich in den Köpfen fest. Ich finde das sollte die Entscheidung jedes Individuums bleiben, wie er mit seiner Sexualität umgeht. Wenn er mehrere Partner braucht, dann soll es auch dürfen. Der Partner hat kein Recht, das zu unterbinden. Ich glaube nicht, dass Gott verboten hat mehrer Menschen gleichzeitig zu lieben.
 

Lassen wir Gott mal aussen vor - wir können ihn zu diesem Thema nicht befragen. Die Kirche vertritt zum Thema Ehe eine eindeutige Haltung, aber die kennst du sicher. Hier geht es um die TE, die mit dem Verhalten ihres Partners Probleme hat. Sie ist 25 Jahre alt. Möchte vielleicht heiraten, eine Familie gründen... Was du beschreibst, ist Polyamorie. Hierfür müssen beide Partner bereit sein, ehrlich kommunizieren und verantwortungsvoll gegenüber allen Beteiligten (sich z. B.  als Single ausgeben) handeln. All das sehe ich im vorliegenden Fall als nicht gegeben, tut mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen