Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kontrollsüchtige Mutter hasste alle Partner - neuen Partner vorstellen - WIE?

Kontrollsüchtige Mutter hasste alle Partner - neuen Partner vorstellen - WIE?

8. Januar um 15:49 Letzte Antwort: 8. Januar um 17:26

Liebe Community,

seit 3 Jahren wohne ich nun 400km von meiner Mutter und ihrem Mann entfernt, vor allem, weil meine Mutter eine Helikopter-Mutter ist und mich immer kontrollieren wollte. Den täglichen Anrufen und der Kontrollversuchen bin ich durch den Umzug nun nicht mehr so häufig ausgesetzt.

Seit ich 18 war, hatte ich nur 2 langjährige Beziehung und nun, mit 26, seit ca. einem Jahr eine Fernbeziehung mit 150km Unterschied.

Da meine Großeltern bald einen großen Hochzeitstag haben, würde ich gerne zu Besuch kommen, u.a weil ich sie selten besuche (Mutter + Großeltern 2x im Jahr für 2-3 Tage und nie an Feiertagen, hat o.g. Gründe).

Natürlich wäre es eine Chance, dabei meinen neuen Partner vorzustellen - jetzt, da man schon mal so weit fährt. 

Immerhin hat er unbekannterweise zu Weihnachten ein Buch über meine Heimatstadt und deren Dialekt bekommen. 

Ich frage mich jedoch, ob das so sinnvoll ist.

Meine Angst: Bisher hat meine Mutter meine Partner grundsätzlich abgelehnt und mit kalten Lächeln und sehr mechanischen Reaktionen behandelt. Entweder sie waren zu ungebildet, zu dick, zu ärmlich, hatten keine reiche Familie, haben nicht ins Bild gepasst ... waren kein älterer Doktor, kein Neureicher, kein Autofahrer, kein Sportler. 
Mein neuer Freund entspricht also auch nicht der Erwartungshaltung meiner Eltern.

Da meine Eltern kaum Hobbies haben (keine Kulturveranstaltungen, keine Politik, keine Medien, kein Sport, keine kreativen Hobbies - nur irgendwie über die Runden kommen und arbeiten, essen, schlafen), fällt es selbst mir schwer, Gesprächsthemen mit ihnen zu finden...
Sie sind immer sehr besorgt und negativ, können nichts Positives mehr sehen - und alle versuche, sie aus dieser Gedankenspirale herauszuholen, schlagen meistens fehl. Das birgt "Schweige"- oder Streitpotenzial...

Habt ihr Ideen, wie sich ein Kennenlernen unter diesen Umständen halbwegs "normal" gestalten könnte? 
Oder es lieber gleich lassen, um Streit und Belastungen auf Seiten aller zu Vermeiden? 

Ich danke euch!

Mehr lesen

8. Januar um 15:54

Wie steht denn Dein Partner dazu, will er Deine Eltern kennenlernen?
Hast Du zu Deinen Großeltern ein besseres Verhältnis? Hast Du noch Kontakt zu alten Freunden?
Denn dann könntest Du ja einen Teil der Zeit mit Deinen Großeltern und auch mit den Freunden verbringen.
Wenn es Dein Freund schafft, dass ihm Anerkennung der "Schwiegereltern" nicht so wichtig ist und er auch mal auf Durchzug stellen kann, dann wird das doch irgendwie machbar sein

1 LikesGefällt mir
8. Januar um 15:57

Ich glaube, Deine Mutter ist eher eine "Fassaden-Mutter".
Nach aussen hin alles schick, wie es innen aussieht, ist egal.

Darum ist ihr auch ein Doktortitel Deines Mannes wichtiger als Dein eigentliches Glück.
Ich mag solche Leute nicht.

Du kannst ihr höchstens mal ordentlich die Meinung sagen, was Du davon hältst, wage aber zu bezweifeln, dss sie sich daraufhin ändert.

1 LikesGefällt mir
8. Januar um 17:26

weiß sie dass du einen Partner hast? 

will er denn mitfahren?

Gefällt mir