Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kontaktsperre - Ein "Tagebuch"

Kontaktsperre - Ein "Tagebuch"

3. September 2016 um 17:36

Hey ihr,

mein Freund hat sich jetzt morgen vor genau fünf Wochen von mir getrennt. Ich konnte danach nicht sofort die Kontaktsperre "einleiten", da ich erstens emotional dazu nicht in der Lage war, aber wir auch eine gemeinsame Wohnung hatten. Dazu muss man sagen, dass ich letzten Herbst aus beruflichen Gründen weggezogen bin, wir aber wochenends immer noch oft in unserer gemeinsamen Wohnung waren, in der wir zuvor auch schon fünf Jahre zusammen gelebt hatten. Nach 3 1/2 Wochen nach unserer Trennung hatten wir dann endlich alle Sachen auseinander dividiert und haben seit dem keinen Kontakt. Heute ist der 10 Tag der Kontaktsperre und ich hab manchmal das Gefühl verrückt zu werden. Daher hab ich beschlossen, dass ich hier schreiben möchte, mich mitteilen möchte, wenn ich wieder einmal in ein Loch falle oder auch meine Entwicklung. Mein Freund und ich waren fast neun Jahre zusammen (ich bin 25 Jahre alt)...ich weiß, wir sind sehr jung zusammen gekommen, aber dadurch das wir so lange, in meinen Augen in der meisten Zeit glücklich, zusammen waren, ist mir wirklich erst einmal der Boden unter den Füßen weggezogen worden als er Schluss gemacht hat und jetzt sitze ich hier alleine in meiner Wohnung und weiß nicht so recht wohin mit mir. Er fehlt mir furchtbar.

Eure Luzifel

Mehr lesen

4. September 2016 um 1:08

Fühl dich doll gedrückt!
Halt den Kopf hoch. Ich stecke in einer ähnlichen Situation. 9 Jahre ist Hammer lange, natürlich vermisst du ihn da. Wenn du dir aber sicher bist, dass eine Trennung das richtige war, dann stehst du das durch. Lenk dich ab, so viel es geht. Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 11:10

Tag 11
Hey stilleswasser,

darf ich fragen, du sagst, du steckst in einer ähnlichen Situation. Wie ist es denn bei Dir?
Und nein, ich glaube nicht, dass die Trennung das richtige war, ich war ja auch glücklich - er hat sich ja getrennt. Allerdings hält er sich momentan alle Türen offen und sagt, dass er mir weder "ja noch nein" sagen kann, ob wir nochmal eine Chance haben und als ich ihm gesagt habe, dass eine Freundin von uns meinte, dass ich mir überhaupt keine Hoffnung mehr machen soll, da hat er gesagt, wie sie denn bitte darauf kommt? Und hat mich ganz erschrockend angesehen. Zudem hat er gesagt, dass er sich jetzt im September meldet...das macht meine "Warteposition" natürlich nicht besser, jetzt guck ich jeden Tag in den Briefkasten, ob ein Brief von ihm angekommen ist. Er fehlt mir furchtbar. Heute ist Tag 11.
Habt ihr Erfahrung mit der Kontaktsperre? Vielleicht sogar positive, sodass ihr wieder zusammen gefunden habt? Ich hab schon viel gelesen und weiß manchmal nicht wie lange ich warten soll, bis ich mich bei ihm melde. Ich hab mir jetzt als "Frist" eigentlich 3 Wochen gesetzt, allerdings muss er ja eigentlich das Bedürfnis haben sich bei mir zu melden, sonst hat das ja alles keinen Sinn. Ich liebe ihn. Aber was mir auch bewusst geworden ist, dass ich nur ihm und uns gerecht werden kann, wenn ich mich selbst noch besser kennen lerne und mich ohne ihn auch nicht alleine fühle. Er soll ja kein Lückenfüller sein, sondern das i-Tüpfelchen. Aber nach neun Jahren ist das alles ja nicht so einfach, schließlich war er ein Großteil meines Lebens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen