Forum / Liebe & Beziehung

Kontaktabbruch Freundschaft + I Zusammenzug mit Freund

20. September um 18:05 Letzte Antwort: 20. September um 19:41

Hallo zusammen

Vor einiger Zeit habe ich schon mal einen Post gemacht. Nun bin ich wieder am Verzweifeln und brauche eure Meinung:

- mit Freundschaft + hatte ich noch Kontakt (jeweilige Gespräche darüber ob es nur Sex war oder ob wir das mit einer Beziehung ausprobieren möchten). Nun haben wir heute entschieden, kompletten Kontaktabbruch für 2 Monate - einfach zum schauen inwiefern wir uns vermissen und was wir vermissen. Er meint auch, ein Switch von Sexbeziehung zu einer Beziehung sei nicht möglich. Sollten wir füreinander gemacht sein, merken wir das und unsere Zeit wird kommen. Ich habe nur noch geweint nach dem Kontaktabbruch, kompletter Zusammenbruch (heute). Ich habe grundsätzlich Probleme mit Abschieden. 

- mit dem Freund bin ich nun am Zusammenziehen. Es ist toll mit ihm, wir haben eine Ruhe in der Beziehung, die man eigentlich erst nach einer längeren Zeit erreicht. Wir können in aller Ruhe die Wochenenden geniessen und auch in die Familie hat mich voll integriert. Der Sex ist auch besser geworden... 

Nun bin ich aber wieder voll im Loch...ständig ist mir schlecht und ich weine...Das kann daher kommen, dass ich aufgeregt bin vor dem Schritt zu ihm zu ziehen...

Aus meiner Sicht macht es Sinn, dass jetzt auszuprobieren und wenn es nichts wird, wieder auszuziehen - ich habe nicht viele Möbel und schnell eine neue Wohnung. 

Wenn ich mir überlege, die ganze Übung abzubrechen, dann würde ich das sicher mal bereuen... Es gibt nur zwei Varianten:

A) Abbruch, Beziehung beenden, eigene Wohnung (und dann überlegen was mit der F+ ist, eventuell mal ausprobieren=
B) Einziehen und schauen, ob es nach dem Einzug (wenn ich etwas eingewöhnt bin) immer noch so ein hin und her ist.. Falls ja, Auszug...eigene Wohnung. Falls nein, war ich nur aufgeregt....

Was meint ihr? 

Mehr lesen

20. September um 18:44

Ich denke immer noch, dass C) erstmal eine eigene Wohnung zu suchen und schauen, wohin die neue Beziehung geht, die bessere Lösung sein könnte. Du merkst ja selbst, wie es dich doch mehr belastet, als du dir das zugestehst. Erstmal zusammen ziehen und schauen, wie die Beziehung weiterläuft halte ich für eine denkbar schlechte Lösung, zudem ihr erst seit ein paar Monaten zusammen seid. Du machst dich damit auf eine recht ungesunde Weise abhängig und wenn es wirklich nicht klappen sollte, bist du in der schlechteren Position und musst noch finanziell einen zweiten Umzug stemmen. Mir erschließt sich auch nicht, warum ihr unbedingt zusammen ziehen müsst. "um mal zu schauen" oder "mehr Möbel" sind kein wirklicher Grund...

Gefällt mir
20. September um 18:51

Du hast nichts zu verlieren.. 

Würd mit dem Freund zusammenziehen, gehen kannst du immer..

Deine F+ würd ich in den Wind schiessen.. der manipuliert dich meiner Meinung nach. Du solltest dich gedanklich von ihm lösen.. jedes mal, wenn du an ihn denkst, denk an was anderes.. ed liegt in deiner Hand.. 

Gefällt mir
20. September um 18:56

Weiß denn dein Freund, dass du im Hintergrund noch mit deiner ehemaligen Sexbeziehung in Kontakt standest? Wenn nein, weiß ich nicht, ob B) eine guteWahl ist, es gibt Männer, egal wie nett, die reagieren da sehr empfindlich drauf und dann stehst du schneller ohne Wohnung da, als dir lieb ist. keine Ahnung, wie ich entscheiden würde... Bei beidem kannst du ordentlich verlieren oder gewinnen... Am Ende musst du entscheiden.

Gefällt mir
20. September um 19:03
In Antwort auf lunaluz

Ich denke immer noch, dass C) erstmal eine eigene Wohnung zu suchen und schauen, wohin die neue Beziehung geht, die bessere Lösung sein könnte. Du merkst ja selbst, wie es dich doch mehr belastet, als du dir das zugestehst. Erstmal zusammen ziehen und schauen, wie die Beziehung weiterläuft halte ich für eine denkbar schlechte Lösung, zudem ihr erst seit ein paar Monaten zusammen seid. Du machst dich damit auf eine recht ungesunde Weise abhängig und wenn es wirklich nicht klappen sollte, bist du in der schlechteren Position und musst noch finanziell einen zweiten Umzug stemmen. Mir erschließt sich auch nicht, warum ihr unbedingt zusammen ziehen müsst. "um mal zu schauen" oder "mehr Möbel" sind kein wirklicher Grund...

Und wenn das finanzielle und ein zweiter Umzug kein Problem sind?

Gefällt mir
20. September um 19:04
In Antwort auf lacaracol

Du hast nichts zu verlieren.. 

Würd mit dem Freund zusammenziehen, gehen kannst du immer..

Deine F+ würd ich in den Wind schiessen.. der manipuliert dich meiner Meinung nach. Du solltest dich gedanklich von ihm lösen.. jedes mal, wenn du an ihn denkst, denk an was anderes.. ed liegt in deiner Hand.. 

Denkst du also mit dem gedanklichen Loslösen geht es mir dann auch besser? Aktuell tut es mir weh... war doch ein halbes Jahr... 

Gefällt mir
20. September um 19:10
In Antwort auf engelchen89

Und wenn das finanzielle und ein zweiter Umzug kein Problem sind?

Ja warum dann eben nicht erstmal eine eigene Wohnung? Eure Beziehung könnt ihr dennoch weiterführen und eine Trennung kann so besser abgewickelt werden. Du merkst ja selbst, dass es dir psychisch eben nicht so wirklich gut damit geht und uch verstehe nicht, warum du so gegen dich selbst arbeitest. Glück kann man nicht erzwingen... 

Gefällt mir
20. September um 19:23
In Antwort auf lunaluz

Ja warum dann eben nicht erstmal eine eigene Wohnung? Eure Beziehung könnt ihr dennoch weiterführen und eine Trennung kann so besser abgewickelt werden. Du merkst ja selbst, dass es dir psychisch eben nicht so wirklich gut damit geht und uch verstehe nicht, warum du so gegen dich selbst arbeitest. Glück kann man nicht erzwingen... 

Ich frage mich warum ich so reagiere...vielleicht reagiere ich einfach über?

hatte letztes Jahr eine Depression und hatte nun einige Zeit gebraucht alleine Leben zu können...

vielleicht ist es die Angst das aufzugeben? Aber das wäre ja dann immer so bei ernsteren Beziehungen...

Gefällt mir
20. September um 19:28
In Antwort auf engelchen89

Ich frage mich warum ich so reagiere...vielleicht reagiere ich einfach über?

hatte letztes Jahr eine Depression und hatte nun einige Zeit gebraucht alleine Leben zu können...

vielleicht ist es die Angst das aufzugeben? Aber das wäre ja dann immer so bei ernsteren Beziehungen...

Vllt auch einfach Panik... Jetzt hast du dich grade ans Alleinleben gewöhnt und gibst es wieder auf.. Angst vor einer wieder neuen Situation, evtl auch Erinnerungen an vergangene Beziehungen etc und Angst, am Ende wieder neu anfangen zu müssen... das kann vieles sein. Aber überreagieren ist das mE nicht (aber ich bin natürlich keine Expertin, nur selbst von Depressionen betroffen) und wie gesagt, deshalb würde ich eine eigene Wohnung nicht komplett ablehnen. Vielleicht brauchst du einfach mehr Zeit allein.

Gefällt mir
20. September um 19:41

Nein das wäre nicht immer so!!!

Aber JETZT passt es eben nicht. Warum auch immer,  das ist nicht zentral. 

Das wichtigste jetzt ist,  auf deine körpersignale zu hören! DEine Angst ernstzunehmen. 

Sei auch ehrlich zu dir und deinem Freund. Vielleicht löst sich ein Knoten dadurch. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers