Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kontakt abbrechen? (sehr lang)

Kontakt abbrechen? (sehr lang)

7. Oktober 2002 um 11:21 Letzte Antwort: 7. Oktober 2002 um 13:28

Hi Ihr Lieben,

habe ja schon einige Beiträge zu den Problemen mit meiner Schwester geschildert und stehe nun vor dem größten.
Denn ich bin ehrlich gesagt fix und fertig und überlege mir, den Kontakt abzubrechen. Nicht weil ich ihr nicht helfen kann, aber ich komme mit so vielem bei ihr nicht klar.
Sie hatte vor einigen jahren mal von heute auf morgen den Kontakt zu mir abgebrochen, einfach so, ohne Grund, sie hat auf nichts mehr reagiert, ich konnte machen was ich wollte, sie sagte nur, es hat nichts mit mir zu tun und fertig.
Klar akzeptiert man das, kann das auch teilweise nachvollziehen, aber stellt euch vor, von ständigem wirklich liebevollem Kontakt und gegenseiter beteuerung, wie lieb man sich hat auf einmal nichts mehr, absolut aus.
Das hat mich sehr erschüttert , aber ich konnte es ja nicht ändern. Dieses jahr war sehr lang und traurig für mich, es war so, als würde ich Abschied nehmen, niemals hätte ich gedacht, daß sie das so durchzieht, ohnen Streit (den wir nie hatten) und ohne Grund, wenigstens einen Anhaltspunkt, sie hat sich ja nicht mal mehr interessiert , ob ich lebe oder was auch immer mit mir ist. Völige Stille.

Auf einmal rief sie wieder an, der Grund waren plötzliche sehr große probleme mit ihrem damaligen mann, sie brauchte Geld und meine moralische Unterstützung, ich war baff und wie geplättet. Gab ihr beides und ab da hatten wir wieder Kontakt. es begann eine schreckliche Zeit für sie und ich war wieder immer und gerne für sie da, ehrlich!
Ich habe sie mal gefragt, warum sie sich ein jahr nicht mehr gemeldet hat, das wäre ihr garnicht so aufgefallen, sagt sie. das fand ich erneut bestürzend, trotz Probleme die man mal hat und seine Ruhe will, das kann mal Wochen dauern, ich hätte Verständnis gehabt, aber 1 jahr?? kein geburtstag, kein Weihnachten, kein Gruß.

Von da an war ich einerseits froh, sie wieder zu haben, aber ich merkte auch, mein Vertrauen ist stark geschädigt. Egal, ich habe das Thema nicht mehr angeschnitten.

Wir hatten dann wieder über ein jahr Kontakt, ihr leben ging bergauf und sie fand einen neuen Freund. Auf einmal hörte der Kontakt wieder auf, sie meldete sich teilweise wieder wochenlang nicht, ich dann aber auch nicht mehr, hatte einfach keine Lust mehr auf diese Phasen.

Vor einigen Monaten nun ging diese Beziehung zu dem freund zuende, meine beiträge hier begannen, denn ich wußte bald nicht mehr, wie ich ihr helfen kann (wer nachlesen mag)

Ich war wieder auf einmal gut genug, tag und nacht angerufen zu werden, was ich gerne tat aber immer mit dem bitteren beigeschmack, nur geholt zu werden, wenn sie geld oder beistand braucht. Egal, habe ich alles gemacht, wie ich es konnte.

Nun sind wir wieder da angelangt, daß sie sich nicht meldet, sie redet, wenn ich sie anrufe, nur über Alltägliches, nachdem sie mir die Exbeziehung in allen Höhen und Tiefen mehrfach geschildert hat, bis ins detail, wir haben alles auseinandergepflügt, sie wollte immer meine meinung hören zu allem, hat oft angerufen etc.
Nun wieder Eisestille, auf einmal, ohne ersichtlichen grund. ich habe sie gefragt, ob sie sauer ist auf mich, habe ich was falsches gesagt oder getan?? Nein, beteuert sie, sie will einfach nicht drüber reden und Lust auf Smalltalk hat sie nicht.

Also gut, es bleibt mir nichts, als das zu akzeptieren, ich tue das auch, aber ich sage euch auch, ich habe einfach keine Lust mehr auf diesen ganzen Kram, es beschäftigt mich so oft und ich bin einerseits traurig, daß sie so reagiert und andererseits auch sauer, was sollen diese heiß- und kaltphasen???
Ich will nicht mehr, mir geht es ohne den Kontakt einfach besser, merke ich. Ich habe das vertrauen echt komplett verloren, auch weil ich merke, sie hat mich öfter mal angelogen (warum?? sie kann doch machen was sie will) niemals, ehrlich, habe ich ihr irgendwelche Vorwürfe gemacht, denn trotz Ratschläge ist es ganz allein ihr leben!! Ich habe ihr einfach nur immer ein offenes Ohr gegebn und Geld.

Nun läßt sie mich wieder völlig außen vor...okay, ich kann damit leben. Aber ich will ihr eigentlich am liebsten sagen/schreiben, wie mich das beschäftigt und daß ich am liebsten keinen Kontakt mehr will. Der Grund ist, daß ich durch diese "Lossagung" einfach das alles abgeschlossen empfinden würde, sie weiß dann, was mit mir ist, versteht Ihr?
Es hat nur bedingt was mit Kränkung zu tun, denn ich bin schließlich nicht so naiv und reagiere nicht wie eine beleidgite leberwurst, aber ich sehe meine grenze und sehe, alles weitere in diese Richtung tut mir nicht gut.

Ich will mich nicht mehr damit befassen müssen und ich würde den konsequenten Schritt nicht bereuen, dessen bin ich sicher.
Es ist einfach für mich ein Thema gewesen, daß aus Verpflichtung herrührt, aus trauriger Kindheit, die wir teilten und ich hätte mich eher geschämt, den Kontakt abzubrechen, das macht man einfach nicht, aber das ist doch Käse. Von unserer Familie sind nur wir beide übrig, das war sicher auch ein Grund, aber soll das so ausschlaggebend sein?

Ich fühle mich benutzt, ausgenutzt und könnte nie wieder ein normals Verhältnis aufbauen, wie es früher mal war.

Wie würdet Ihr das sehen?

Egosistisch von mir oder lieblos?

Tausend Dank für Eure hoffentlich erscheinenden Antworten!!!
Natasha

Mehr lesen

7. Oktober 2002 um 12:35

Liebe Natasha
Es tut mir grad selber weh, wenn ich Deine Zeilen lese. Ich kann mich gut in Dich hineinversetzen. Hatte ich doch nicht unlängst einen grossen Streit mit meinem Bruder, welcher 2 Wochen Funkstille zur Folge hatte. Jetzt sind wir wieder ein Herz und eine Seele. Doch schlimm war das.
Niemand steht einem doch näher, als Geschwister.

Es ist schade, dass Deine Schwester das nicht so sieht und Dich nicht schätzt. Du bist bestimmt ein wundervoller, gütiger Mensch. Ich bin noch nicht so lange im Forum dabei und weiss darum nichts über die Vorgeschichte. Drum kann ich nur über diesen Beitrag urteilen.
Also wäre sie nicht Deine Schwester, so würde ich Dir raten, sofort den Kontakt abzubrechen. Dich nicht mehr ausnutzen und belügen lassen! Ich würde Dir sagen, dass Du zu gut zu ihr bist und sie das gar nicht verdient hat.

Aber "leider" ist sie Deine Schwester... Trotzdem, sie macht Dir weh und Dich kaputt. Das ist nicht gut. Und dass Du nach einer Lösung für Dich suchst, ist bestimmt nicht egoistisch oder gar lieblos!! Rede Dir das ja nicht ein! Es muss sich etwas ändern, unbedingt!!! Sowas darfst Du Dir nicht gefallen lassen.

Aber bevor Du ihr die "Schwesterschaft" kündigst, würde ich selber einfach Abstand nehmen. Lass es für Dich gut sein. Schliesse innerlich Frieden mit ihr. Merke Dir, was sie Dir angetan hat und hilf ihr konsequent nicht mehr. Versuch nicht mehr dran zu denken.

Ein totaler Bruch würde doch noch viel mehr weh tun. Du würdest sie ganz und womöglich für immer verlieren.

Versuch sie mit ihren Fehlern zu nehmen und Dein eigenes Leben zu leben. Ruft sie das nächste Mal an und fordert wieder Deine Unterstützung, dann sag ihr, dass Du grad selbst genug am Hals hast, sie solle Dir aber nicht böse sein. Basta.

Ich weiss, Du möchtest jetzt quasi eine Entscheidung, eine Reaktion von ihr. Aber so wie Du sie schilderst, merkt sie gar nicht, wie weh sie Dir tut. Sie ist wohl ein sehr egoistischer Mensch.

Lass Dich nicht mehr ausnutzen und Du wirst mit Dir wieder zufrieden sein.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Schicke Dir ganz viel Kraft und Glück.

Das
Tränchen2



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2002 um 13:28
In Antwort auf an0N_1291090399z

Liebe Natasha
Es tut mir grad selber weh, wenn ich Deine Zeilen lese. Ich kann mich gut in Dich hineinversetzen. Hatte ich doch nicht unlängst einen grossen Streit mit meinem Bruder, welcher 2 Wochen Funkstille zur Folge hatte. Jetzt sind wir wieder ein Herz und eine Seele. Doch schlimm war das.
Niemand steht einem doch näher, als Geschwister.

Es ist schade, dass Deine Schwester das nicht so sieht und Dich nicht schätzt. Du bist bestimmt ein wundervoller, gütiger Mensch. Ich bin noch nicht so lange im Forum dabei und weiss darum nichts über die Vorgeschichte. Drum kann ich nur über diesen Beitrag urteilen.
Also wäre sie nicht Deine Schwester, so würde ich Dir raten, sofort den Kontakt abzubrechen. Dich nicht mehr ausnutzen und belügen lassen! Ich würde Dir sagen, dass Du zu gut zu ihr bist und sie das gar nicht verdient hat.

Aber "leider" ist sie Deine Schwester... Trotzdem, sie macht Dir weh und Dich kaputt. Das ist nicht gut. Und dass Du nach einer Lösung für Dich suchst, ist bestimmt nicht egoistisch oder gar lieblos!! Rede Dir das ja nicht ein! Es muss sich etwas ändern, unbedingt!!! Sowas darfst Du Dir nicht gefallen lassen.

Aber bevor Du ihr die "Schwesterschaft" kündigst, würde ich selber einfach Abstand nehmen. Lass es für Dich gut sein. Schliesse innerlich Frieden mit ihr. Merke Dir, was sie Dir angetan hat und hilf ihr konsequent nicht mehr. Versuch nicht mehr dran zu denken.

Ein totaler Bruch würde doch noch viel mehr weh tun. Du würdest sie ganz und womöglich für immer verlieren.

Versuch sie mit ihren Fehlern zu nehmen und Dein eigenes Leben zu leben. Ruft sie das nächste Mal an und fordert wieder Deine Unterstützung, dann sag ihr, dass Du grad selbst genug am Hals hast, sie solle Dir aber nicht böse sein. Basta.

Ich weiss, Du möchtest jetzt quasi eine Entscheidung, eine Reaktion von ihr. Aber so wie Du sie schilderst, merkt sie gar nicht, wie weh sie Dir tut. Sie ist wohl ein sehr egoistischer Mensch.

Lass Dich nicht mehr ausnutzen und Du wirst mit Dir wieder zufrieden sein.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Schicke Dir ganz viel Kraft und Glück.

Das
Tränchen2



Liebes Tränchen
ich danke Dir sehr herzlich für diese lieben Worte!!!
Ich werde es auch erst mal genauso tun, das ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Ich werde mich von mir aus nicht melden und schau mal, ob und was passiert.

Nun hat sie sich seit 2 Wochen garnicht mehr gemeldet, bis vorhin auf einmal und warum? Sie braucht Geld. Ich sende es ihr, es ist nur eine kleine Summe, aber ich war ganz kurz angebunden und sie fragte gleich was denn los sei. ich habe gemeint, ich erkläre es ihr sicher irgendwann mal ausführlicher und das werde ich bestimmt auch mal tun. Momentan denke ich noch zu emotional und werde erst mal noch ein bissel nachdenken.

Wir haben uns so furchtbar lieb gehabt und daher finde ich es so sehr traurig, daß sie so ist, wie sie ist. Ich bin sicher ein wenig zu gutmütig, aber bei mir ist jetzt eben der Punkt, wo ich zapp sagen muß, das hat lange genug gedauert.
Immer muß ich für sie Verständnis haben, ohne daß sie mal nachdenkt, was das für andere bedeutet, zum wiederholten male ständig ausharren zu müssen, bis sie mal wieder der Floh beißt.
Ich wünsche ihr von ganzem herzen alles erdenklich Gute, keine Frage und wenn sie mal Hilfe braucht, weiß ich, es wird schwer abzusagen, je nachdem um was es geht, aber ich springe sicher nicht mehr sofort zu ihr, das ist einfach vorbei.

Liebes Tränchen, nochmals besten Dank und Dir eine gute zeit!
Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club