Home / Forum / Liebe & Beziehung / könnt Ihr mir helfen? Brauche Rat...

könnt Ihr mir helfen? Brauche Rat...

18. April 2017 um 16:40

Vor einigen Wochen habe ich einen sehr lieben Mann gennengelernt. Ich befinde mich momentan mitten in der Scheidung. Er ist bereits geschieden und wir haben beide Kinder.
​Bei unserem 1. Date haben wir stundenlang bis mitten in die Nacht geredet. Ich hatte das Gefühl, ich kenne ihn schon ewig. Wir haben uns dann wieder für ein paar Tage später verabredet. Wir sind stundenlang spazieren gegangen. Ich könnte ihm stundenlang zuhören. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Die Natur, das Motorradfahren...
​Es kam das 3. Date. Da hatte er den Vorschlag gemeinsam etwas zu kochen. Er lud mich dazu zu sich nach Hause ein. Es war ein super netter Abend. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen...ich mochte ihn immer mehr. Da ich zum Essen Wein getrunken hatte und ich 100 km von ihm weg wohne, wollte er, dass ich nicht mehr heim fahre und schlug mir vor, das Gästezimmer für mich herzurichten. Ich fand das richtig sympatisch. Dann blieb es natürlich nicht bei dem einen Glas Wein. Wir haben es uns im Wohnzimmer gemütlich gemacht, bei einem weiteren Glas Wein und einem netten Film. Na, ja, und wie es so oft passiert, ist es dann eben passiert. Wir hatten Sex. Wunderschön.......Am nächsten Tag dachte ich schon darüber nach, ob es nicht zu früh dafür war, miteinander zu schlafen. Aber ich habe den Gedanken schnell wieder zu Seite geschoben. Von da an haben wir uns eigentlich sehr regelmäßig gesehen. Da wir eben so eine Entfernung haben, blieb ich auch meistens über Nacht.
​Etwa 4 Wochen später hat er mich angesprochen und meinte, er mache sich große Gedanken, wie es mit uns weitergehen würde. Da ich ja noch mitten in der Scheidung stecke und noch etliche Probleme auf mich zukommen würden, was er ja schon hinter sich hat. Und ja diese Entfernung zwischen uns liegt. Er hätte eine 3 Jährige Beziehung hinter sich, die eine reine Wochenendbeziehung war. Und er meinte, er hätte darunter gelitten. Er wünscht sich eine Partnerin, die an seiner Seite ist. Die mit ihm einschläft und die mit ihm aufwacht. Und dass er unsere Entfernung daher als Problem ansieht. Da wir uns durch unsere Kinder ja auch nur jedes 2. Wochenende sehen könnten. Er mich aber auf der Anderen Seite sehr lieb hat.
​Aber er hat sich wieder mit mir verabredet und so lief es weiter mit dem WE-Besuchen.
Ich bin auch öfters nach der Arbeit unter der Woche zu ihm gefahren und blieb dann über Nacht.
​Am Grün-Donnerstag hat er mich gefragt, ob ich nicht bis Freitag zu ihm kommen möchte. Wir sind dann ins Kino und haben uns einen sehr netten Abend gemacht. Er hat mich dann für Oster Sonntag zum Frühstücken eingeladen. Meine Freude war groß.
​Am Oster-Samstag hat er mich am Nachmittag angeschrieben und gemeint, es brennt ihm was auf der Seele und er möchte am Sonntag mit mir darüber reden. Ich fragte nach....wollte es natürlich gleich wissen. Aber er meinte, er möchte in Ruhe mit mir darüber reden, und es sei kein Thema für das Telefon. Er wolle mir den Tag nicht versauen und ich soll einfach am Sonntag kommen.
​Gesagt, getan. Aber mit einem sehr mulmigen, komischen Bauchgefühl. Wir haben toll gefrühstückt, wir haben dann einen Ausflug auf eine Bergruine gemacht. Beim Spazieren gehen dann hat er gemeint, er müsse mir was sagen. Die Entfernung sei ein Problem, es sei alles viel zu schnell gegangen. Es würde ihm etwas fehlen, er wisse aber nicht genau was es ist. Ob es seine Ex-Beziehung ist, die vielleicht noch nicht verarbeitet ist, die Entfernung zu mir und das Problem damit. Er wisse es nicht. Und hat daher mir gegenüber ein schlechtes Gewissen.
​Er wolle uns erst mal auf Eis legen, aber auf keinen Fall den Kontakt abbrechen. Er wolle weiter hin mit mir telefonieren oder sich treffen, aber auf einer anderen Basis.
​Jetzt eben meine Frage, was soll ich davon halten? Wie soll ich seine Aussagen verstehen.
Und vor allen Dingen, was soll ich jetzt tun, um keinen Fehler zu machen.
​Ich weiß, dass er mich gern hat. und ich möchte ihn jetzt auch nicht so einfach verlieren.
Aber wie handle ich richtig.
Könnt ihr mir einen Rat geben.
​Ich habe mir vorgenommen, ihm auf keinen Fall die nächste Zeit zu schreiben oder überhaupt Kontakt aufzunehmen. Aber wie lange soll ich warten. und vor allem, wie reagiere ich am Besten, wenn er sich wieder meldet?

​Bitte helft mir. Ich mag diesen Menschen wirklich sehr.

Mehr lesen

18. April 2017 um 19:27

Meinst Du? Aber die Trennung ist ja auch schon über ein halbes Jahr her. Da hätte er ja schon genügend Zeit dafür gehabt.
​Aber danke für die Antwort.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 21:24

Hi, danke für Deine Antwort.
​Nein, unsere Kinder sind noch nicht erwachsen. Er hat eine Tochter mit 7 Jahren, die lebt bei Ihrer Mutter und ist jedes zweite WE bei ihm. Ich habe drei Kinder, die bei Ihrem Vater leben und auch jedes zweite WE bei mir sind.
​Dadurch meinte er, würden auch irgendwan die Probleme entstehen, wenn ich es in Erwägung ziehen würde, zu ihm zu ziehen, und daher noch mehr von meinen Kindern entfernt wäre, und seine Angst wäre, ich hätte damit Probleme und würde es vielleicht dann irgendwann beräuen und unsere Beziehung würde in die Brüche gehen.
​Würde ich nicht zu ihm ziehen, würde es ja eine Fernbeziehung bleiben, was er ja eigentlich nicht möchte.
​Er meinte auch, durch dass, das wir so schnell so früh Sex hatten, haben wir das Kennenlernen aus den Augen verloren. Vielleicht, meinte er, hat er daher das Gefühl im würde etwas fehlen. Er meinte, dadurch steht die Erwartung miteinander zu schlafen bereits im Raum und der Sex würde dann im Vordergrund, also vor dem eigendlichen Kennenlernen stehen. Und dass wir uns noch nicht richtig kennen liegt ja auf der Hand.Weil wir uns ja erst vor ein paar Wochen kennen gelernt haben.
​Aber was meinte er damit, er wolle das mit uns auf s Eis legen, mich aber dennoch kontaktieren und treffen??? Meint er damit, dass es für ihn jetzt nicht konkret beendet ist, es nur auf einer anderen Ebene (also ohne Übernachtungen und ohne Sex) weitergehen soll?
Es ist alles ein bisschen werwirrend.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 22:17
In Antwort auf bonny1971

Hi, danke für Deine Antwort.
​Nein, unsere Kinder sind noch nicht erwachsen. Er hat eine Tochter mit 7 Jahren, die lebt bei Ihrer Mutter und ist jedes zweite WE bei ihm. Ich habe drei Kinder, die bei Ihrem Vater leben und auch jedes zweite WE bei mir sind.
​Dadurch meinte er, würden auch irgendwan die Probleme entstehen, wenn ich es in Erwägung ziehen würde, zu ihm zu ziehen, und daher noch mehr von meinen Kindern entfernt wäre, und seine Angst wäre, ich hätte damit Probleme und würde es vielleicht dann irgendwann beräuen und unsere Beziehung würde in die Brüche gehen.
​Würde ich nicht zu ihm ziehen, würde es ja eine Fernbeziehung bleiben, was er ja eigentlich nicht möchte.
​Er meinte auch, durch dass, das wir so schnell so früh Sex hatten, haben wir das Kennenlernen aus den Augen verloren. Vielleicht, meinte er, hat er daher das Gefühl im würde etwas fehlen. Er meinte, dadurch steht die Erwartung miteinander zu schlafen bereits im Raum und der Sex würde dann im Vordergrund, also vor dem eigendlichen Kennenlernen stehen. Und dass wir uns noch nicht richtig kennen liegt ja auf der Hand.Weil wir uns ja erst vor ein paar Wochen kennen gelernt haben.
​Aber was meinte er damit, er wolle das mit uns auf s Eis legen, mich aber dennoch kontaktieren und treffen??? Meint er damit, dass es für ihn jetzt nicht konkret beendet ist, es nur auf einer anderen Ebene (also ohne Übernachtungen und ohne Sex) weitergehen soll?
Es ist alles ein bisschen werwirrend.....

haha, der typ ist ja echt von den geilsten!

ja sorry, aber kerle, denen NACH dem poppen die bedenken kommen wegen 'umständen', die doch vorher schon so klar und deutlich auf der hand lagen, kloppt man am besten kommentarlos in die tonne.
du solltest es gar nicht persönlich nehmen, dass er jetzt plötzlich so 'zaudert'. offensichtlich bist du einfach nicht die frau, die er sich erträumt hat. warum auch immer.
allerdings solltest du dir auch zu schade dafür sein, dass er dich einerseits jetzt von sich schiebt, dich andererseits aber doch noch warmhalten will, weil sich evtl. nix besseres findet.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 16:17

Seine Trennung ist schon fast ein 3/4 Jahr her.
​Ich befinde mich mitten in der Scheidung.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen