Home / Forum / Liebe & Beziehung / Könnt Ihr mir einen Ratschlag geben?

Könnt Ihr mir einen Ratschlag geben?

15. November 2008 um 16:17

Ich bin seit 9 Jahren verheiratet,habe 2 Töchter,8 Jahre und 11 Monate.Eigentlich dachte ich,wir wären glücklich.Mein Mann wünschte sich unbedingt das 2. Kind.Vor 4 Monaten im urlaub las ich eine Sms auf seinem Handy von einer Frau.Nach vielem Gerede und Geschrei kam heraus,dass er jemanden trifft.Nur zum Kaffe...als ich irgendwann auch e-mails las,kam heraus dass es wohl etwas mehr war.ich nagelte ihn an die Wand bis er gestand,er hätte sich mit ihr geküsst.Sie trafen sich einige Male.Er liebt mich und unsere Kinder,das weiss ich,also versuchten wir es nocheinmal.Wir gingen auch zu einer Therapie,allerdings nur 2 Mal.Es half unds nicht wirklich weiter.Wir waren auf einem guten Weg,nahmen uns viel Zeit,soweit möglich,er ist Anwalt und steht unter einem enormen Druck beruflich,auch finanziell.Wir haben vor 2 Jahren gebaut.Das Leben ist momentan nicht einfach,die Kids sind sehr anstrengend zur Zeit.In letzter Zeit lief eigentlich alles besser,auch Sex,der war in letzter Zeit etwas eingeschlafen.Wenn er abends heimkam,waren die Kinder oft noch wach,er möchte öfters Sport machen,was mich manchmal nervt,da ich abends auch etwas Zeit für mich brauche....Mit Babysitter konnten wir nun auch etwas Sport zusammen machen,ich dachte,wir wären auf einem guten Weg,obwohl ich oft an die Sache denken musste und wir uns auch manchmal anstressten deswegen.Gestern abend ging ich ins Bett,kam kurze Zeit später runter und sah,dass er ihr wieder eine sms schrieb.Sie hatte vor einiger zeit wieder Kontakt zu ihm aufgenommen und er traf sie wieder und telefonierte mit ihr(angeblich alles ohne Sex und ohne Verliebtsein...)
Er erklärte mir,er wäre wie fremdgesteuert,er wüsste nicht,was mit ihm passiert,Die Arbeit wäre so anstrengend und die ganze Verantwortung die auf ihm liegt,finanziell und für die Kinder zu sorgen.Er würde manchmal denken,was das Leben noch für ihn bereithielte,ob nicht noch irgendwas passiert.Sein Leben wäre schön,aber es würde ihn auch unheimlich erschöpfen,er wäre manchmal soooo fertig und einfach traurig,obwohl er mich und die Kinder liebtManchmal wüsste er morgens nicht,wie er wieder den Alltag ihm Büro durchsteht und die ganzen Zahlungen leisten kann....Er ist jetzt 41,ist das wie eine m idlife crisis???Mit ihr hätte er wie eine unbeschwerte Nische gefunden,sie wäre wie eine Ablenkiung in seinem Dasein.Er will sich nicht von mir trennen,er will bei uns bleiben,er will auch keinen Kontakt mit ihr,obwohl er selbst sagt,das höre sich wie Phrasen an,da er mir ja vor 4 Monaten versprach,sie nie wieder zu treffen.Ich weiss nicht mehr weiter,was soll ich tun???Ich liebe ihn,aber er hat anscheinend 2 Gesichter und kommt mit sich selbst nicht mehr klar.Er ist irgendwie in allem führend,ein richtiges Alphatier,im Job,im Sport,im Freundeskreis,jeder mag ihn,jeder zollt ihm Bewunderung,nur ich anscheined nicht genug.Ich bin halt abends oft gestresst und fertig und kann ihm nicht auch noch seinen Alltagsstress abnehmen.Wie soll ich mich verhalten,wieviel Chancen kann man einem Mann geben ohne sich selbst zu verlieren??
Ich dachte,wir wären auf einem guten Weg,aber was will er eigentlich?Er sagte,er wolle auch mal Sport machen ohne schlechtes gewissen oder einen Freund treffen ohne,dass ich deswewgn auer bin.Das Problem ist,dass er halt recht viel Aktivitäten hat und durch die Viele Arbeit wenig Zeit für uns bleibt.Könnt Ihr m ir einen Ratschlag geben?Unsere große Tochter hat heute morgen so geweint,als sie das alles mitbekam.Anscheinend gibt sie ihm irgendeinen Kick und er fühlt sich bewundert/verstanden und das alles ohne Stress mit Kindern oder Alltag.Sorry für den langen Text,ich bin sehr fertig,kann allerdings kaum weinen,habe mich vor 4 Monaten schon so ausgeweint,jetzt war es nur wie aufgewärmt,ich kann es irgendwie nicht fassen,dass er einfach weiter machte nach einer Pause...es scheint mir fast,er wollte gestern abend beim sms schreiben erwischt werden,als würde ihn jemand befreien von dem was er tut...

Mehr lesen

15. November 2008 um 16:46

oh Gott
hier ist guter Rat teuer,das ist von beiden Seiten her betrachtet so das man
für den jeweiligen Verständnis aufbringen könnte,vielleicht kommt bei deinem
Mann ein Burn-Out-Syndrom in Frage bei der Belastung die er hat,kommt mir
zumindest sehr bekannt vor das ganze ,unsere Situation war sehr ähnlich,mein
Mann erklärte mir im nachhinein das es für ihn damals einfach wie eine Flucht
war vor dem ganzen Druck und es nichts mit Sex zu tun hatte,er wollte einfach
mit jemanden reden (war ganz wichtig nie über unsere Familie ),jemand außenstehenden,allerdings geht so eine Freundschaft zwischen Mann und
Frau denke nie gut,früher oder später kommt es zum Sex,davon bin ich über-
zeugt!So war es bei uns auch und dann steht man da vor nem Scherbenhaufen.
wir haben auch 2 Kinder der große ist 9 Jahre hat ADHS und ich bin abends
dann auch platt und kann nicht immer aufmerksam und verständnisvoll den
ganzen Kummer von meinem Mann anhören . hm weiß jetzt auch nicht wie
du handeln sollst,aber ich würde im Gespräch mit deinem Mann bleiben,gib
ihm das Gefühl für ihn da zu sein,wenn ihr euch entfremdet dann hat die
andere freie Bahn und leider gibt es Frauen die genau so einen Mann wollen,und dafür bereit sind einiges zu tun,glaube mir!!!!!!!!!Viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 17:01
In Antwort auf curly135

oh Gott
hier ist guter Rat teuer,das ist von beiden Seiten her betrachtet so das man
für den jeweiligen Verständnis aufbringen könnte,vielleicht kommt bei deinem
Mann ein Burn-Out-Syndrom in Frage bei der Belastung die er hat,kommt mir
zumindest sehr bekannt vor das ganze ,unsere Situation war sehr ähnlich,mein
Mann erklärte mir im nachhinein das es für ihn damals einfach wie eine Flucht
war vor dem ganzen Druck und es nichts mit Sex zu tun hatte,er wollte einfach
mit jemanden reden (war ganz wichtig nie über unsere Familie ),jemand außenstehenden,allerdings geht so eine Freundschaft zwischen Mann und
Frau denke nie gut,früher oder später kommt es zum Sex,davon bin ich über-
zeugt!So war es bei uns auch und dann steht man da vor nem Scherbenhaufen.
wir haben auch 2 Kinder der große ist 9 Jahre hat ADHS und ich bin abends
dann auch platt und kann nicht immer aufmerksam und verständnisvoll den
ganzen Kummer von meinem Mann anhören . hm weiß jetzt auch nicht wie
du handeln sollst,aber ich würde im Gespräch mit deinem Mann bleiben,gib
ihm das Gefühl für ihn da zu sein,wenn ihr euch entfremdet dann hat die
andere freie Bahn und leider gibt es Frauen die genau so einen Mann wollen,und dafür bereit sind einiges zu tun,glaube mir!!!!!!!!!Viele liebe Grüße

Danke für Deinen Rat,Curly
Hallo Curly,vielen Dank für Deine Antwort,ja es scheint mir auch wie ein Burnout....er sagte mir auch,daß er nie mit ihr über unsere familie gesprochen hat,sondern über seine Arbeit,Alltäglichkeiten,wie Politik etc.Ich glaube,ihm gefällt total,daß sie ihn irgendwie anhimmelt(obwohl sie angeblich nicht geäussert hat,daß sie in ihn verliebt sei).Ich war auf dem Weg ihm zu verzeihen,aber er hat mein Vertrauen schon wieder mißbraucht.Ich habe es zuhause ja auch nicht leicht,das weiß er auch...Hausaufgaben mit der Großen,während das Baby weint,das Haus ist groß,die Wäsche viel etc.
Ich stecke momentan sowieso zurück,kann noch nicht in den Beruf,wollte jetzt einen Vormittag wieder anfangen,um mal wieder etwas anderes zu machen ausser Mutterdasein.
Leider war das Vertrauen sowas von unten und jetzt natürlich ganz weg.Das schlimmste ist,er kann sich anscheinend selbst nicht mehr trauen,wie gesgt,er fühle sich wie ferngesteuert,als würde er in einem Videospiel mitspielen.Wenn er vom Kaffeetrinken mit ihr ins Büro geht,würde er sich immer erleichtert fühlen,daß es wieder vorbei sei.Sie wäre äusserlich gar nicht sein Typ,nur nett(sie ist nicht nett,ich schickte ihr damals eine sms,ob ihr denn bewußt sei,dass wir verheiratet seien und wir 2 kinder von damals 7 Monaten und 8 Jahren hätten)Sie hat darauf nie geantwortet.Sie ist noch nicht mal der sexy Typ,ich habe ein Bild von ihr im Internet gesehen,auch nicht viel jünger als ich,sie lebt nur ein völlig anderes Leben.Arbeitet ganztags,hat keine Kinder,weiß also auch nicht,wie es ist,den Kindern den Vater zu nehmen.Ich könnt sie für die Tränen meiner großen Tochter umbringen....ich fühle mich einfach nur soooo leer,muß jetzt irgendwie meinen Frust vor meinen Kindern verbergen.Ich stamme aus einer Familie,wo immer Streit herschte,das war so furchtbar für mich als Kind.Ich leide heute noch unter meiner unglücklichen Kindheit,ausserdem starb meine Mutter noch vor 2 Jahren an Krebs.Wann wird mein Leben einfach nur wieder normal????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 23:18
In Antwort auf ffraid_12735722

Danke für Deinen Rat,Curly
Hallo Curly,vielen Dank für Deine Antwort,ja es scheint mir auch wie ein Burnout....er sagte mir auch,daß er nie mit ihr über unsere familie gesprochen hat,sondern über seine Arbeit,Alltäglichkeiten,wie Politik etc.Ich glaube,ihm gefällt total,daß sie ihn irgendwie anhimmelt(obwohl sie angeblich nicht geäussert hat,daß sie in ihn verliebt sei).Ich war auf dem Weg ihm zu verzeihen,aber er hat mein Vertrauen schon wieder mißbraucht.Ich habe es zuhause ja auch nicht leicht,das weiß er auch...Hausaufgaben mit der Großen,während das Baby weint,das Haus ist groß,die Wäsche viel etc.
Ich stecke momentan sowieso zurück,kann noch nicht in den Beruf,wollte jetzt einen Vormittag wieder anfangen,um mal wieder etwas anderes zu machen ausser Mutterdasein.
Leider war das Vertrauen sowas von unten und jetzt natürlich ganz weg.Das schlimmste ist,er kann sich anscheinend selbst nicht mehr trauen,wie gesgt,er fühle sich wie ferngesteuert,als würde er in einem Videospiel mitspielen.Wenn er vom Kaffeetrinken mit ihr ins Büro geht,würde er sich immer erleichtert fühlen,daß es wieder vorbei sei.Sie wäre äusserlich gar nicht sein Typ,nur nett(sie ist nicht nett,ich schickte ihr damals eine sms,ob ihr denn bewußt sei,dass wir verheiratet seien und wir 2 kinder von damals 7 Monaten und 8 Jahren hätten)Sie hat darauf nie geantwortet.Sie ist noch nicht mal der sexy Typ,ich habe ein Bild von ihr im Internet gesehen,auch nicht viel jünger als ich,sie lebt nur ein völlig anderes Leben.Arbeitet ganztags,hat keine Kinder,weiß also auch nicht,wie es ist,den Kindern den Vater zu nehmen.Ich könnt sie für die Tränen meiner großen Tochter umbringen....ich fühle mich einfach nur soooo leer,muß jetzt irgendwie meinen Frust vor meinen Kindern verbergen.Ich stamme aus einer Familie,wo immer Streit herschte,das war so furchtbar für mich als Kind.Ich leide heute noch unter meiner unglücklichen Kindheit,ausserdem starb meine Mutter noch vor 2 Jahren an Krebs.Wann wird mein Leben einfach nur wieder normal????


Ich kann dich so verstehen,ich hatte damals genau zu der Zeit
als mein Mann diese andere Frau kennenlernte auch wieder
angefangen zu arbeiten es war wirklich ein Spagat,immer zu gucken
das die Kinder gut versorgt sind dann kommst du abends heim
und da gehts dann weiter is halt so wenn der Mann beruflich
stark eingespannt ist,hab dann nach 1Jahr wieder aufgehört ging
leider nicht anders,da kam mein großer in die Schule und er wäre
dann nachm.alleine gewesen.Und mein Mann und ich hatten
damals wirklich nicht sehr viel Zeit für uns,mein Mann ist Workaholic
und es gab keinen Feierabend und kein Wochenende,und da
hat ihm das sagt er heute irgendwie sehr geschmeichelt,das
ihm so eine hübsche Frau so hinterherläuft.Auch das mit deiner
Familie hat mich sehr betroffen gemacht,ich bin auch ein Scheidungskind,bin bei meinem Vater groß geworden und
für mich war es so schlimm ohne Mutter ich war damals 2Jahre
und ihr war der Alkohol wichtiger umsomehr waren
wir so stolz auf unsere kleine Familie,aber wir haben gekämpft
und das mußt du auch.Wenn dein Mann und du gemeinsam auf
besagte Person zugehen und ihr in einem offenen Gespräch
sagt das sie sich bitte aus eurer Ehe raushalten möge,deinem
Mann muß doch klar sein das er mit dem Feuer spielt,wie
gesagt das mit dem sie ist nicht sexy,ich sag da nur,ich kann
mit meinem Mann wirklich über alles reden,und er ist damals
so froh gewesen mir das alles erzählen zu können was da ablief.
Und da war von seiner Seite aus nie sexuelles Interesse,aber
er hat sich eben auch nicht gewehrt, er hat sie einfach machen lassen deswegen sag ich wer weiß ob dein Mann die
Bremse findet wenn sie ihm an die Wäsche geht.Ich würde mich
an deiner Stelle mit ins Spiel bringen,ich denke hätte ich damals
von ihr gewußt hätt ichs gemacht ,und vielleicht kannst du
deinen Mann zu einer Therapie bewegen es gibt schon so viele
professionelle Hilfe bei einem Burn-Out,vielleicht wird ihm dann
klarer was mit ihm los ist.Ich hoffe so für dich das er die Kurve
kriegt,auch wenn wir es geschafft haben und unsere Ehe heute
glücklicher denn je ist der Weg dahin war die Hölle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook