Home / Forum / Liebe & Beziehung / Könnt ihr eine Affäre verzeihen?

Könnt ihr eine Affäre verzeihen?

13. Juni 2005 um 23:44 Letzte Antwort: 7. Juli 2005 um 12:55

Ich habe mich gerade nach 2 Jahren von meinem Freund getrennt, da ich erfahren habe, das er mich betrogen hat. Er hatte 2 Monate eine andere nebenbei. Es ist nur rausgekommen, da Freunde es mitbekommen haben. Er hat immer behaupet, treu zu sein. Jetzt bereut er alles und will mich zurück. Es war doch "nur" Sex. Geliebt hat er immer nur mich.Wenn ich ihn mal zurückgewiesen habe, konnte er sich ihn bei einer anderen holen.Ich schaffe es auch noch nicht wirklich mich von ihm loszulösen. Eigentlich war alles so perfekt. Na ja, auf jeden Fall schien es so. Er meint auch, er würde sich ändern und es kommt nie wieder vor. Aber kann man das glauben? Kann man nach so einer Geschichte je wieder glücklich werden?

Mehr lesen

14. Juni 2005 um 0:02

Ich habe
mir ist auch sowas passiert: meine geschichte war auch so ähnlich wie deine:ist unter "ERFAHRUNGSBERICHTE BETROGENER FRAUEN;ES WR EIN ZUFALL UND ES WAR EIN ZUFALL "" zu finden.ich bin wieder mit ihm zusammen aber ich kann dir sagen es ist nicht einfach mann denk ständig dran wenn er alleine weg ist, was macht er, wo ist er und usw .es gibt viel streit darüber .Und ob man es glauben kann ich weiß es nicht ich hoffe es bei mir auch nur: Und bis jetzt ist auch noch nichts wider passiert.Glücklich werden jetzt nach zwei jahren wird es so langsam wieder . Es ist viel arbeit vorallem an einem selber den das vertrauen ist futsch und das kommt nicht so schnell wieder.

Das kann ich dazu nur sagen ob du ihm verzeihen kannst mußt du selber Entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 9:14

Frage Dich ehrlich!
Glaube mir, fehlendes Vertrauen zerstört die Grundfeste jeder Beziehung. Frage Dich ehrlich, ob Du die Kraft hast, ihm dieses Vertrauen wieder entgegen zu bringen und Du hast Deine Antwort, so schmerzlich oder hoffnungsvoll sie auch sein mag.
Werde glücklich, Valentiene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 10:06

Glauben?
nein das Vertrauen ist hin, zumindest bei dir. Auch wenn er verspricht sich zu ändern er wird es nicht tun.warum auch??
Klar kann man sich selbst auch nie freisprechen von nur "Sex" , aber ich weiß das ich bei jeder Frau die ihn ansprechen würde kein Wort mehr glauben würde das da nichts ist....
Aber ich kenn eure ganzen Umstände nicht ,wie der Rest eurer Beziehung ist. Man sollte sich natürlich immer überlegen, alles hinzuschmeißen was man sich aufgebaut hat nur wegen einem Seitensprung, dann kann man auch noch mal glücklich werden...
Aber sieh es doch mal so hätten deine Freunde es dir nicht gesagt wäre es wahrscheinlich noch Monate oder Jahre nebenbei gelaufen.
Ich glaub in jeder Beziehung gibt es Phasen, wo man nicht mehr so häufig miteinander schläft, da muß man das gesunde Mittelmaß finden um nicht als Bruder und Schwester zu enden.
Aber viele Beziehungen gehen daran kaputt, meine eigene ist auch daran gescheitert. Ich hab auch keine Lust nur einen großen Bruder zu haben...
Deine Entscheidung hast du glaub ich aber schon getroffen....weil du es selbst anzweifelst wieder glücklich mit ihm zu werden , also laß es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 10:10

Kann der Zicke nur zustimmen!!!
Wer einmal betrügt, wird es immer wieder machen!
Wer einmal betrogen wurde, wird es schwer haben wieder vertrauen zu können!

Wenn ich von einer Affäre meines Partners erfahren würde, dann gäbe es für mich nur den einen Schritt: Ar5chtritt und Trennung! Ich hätte nicht die Kraft es noch mal zu versuchen.... Käme für meinen Stolz einfach auch nicht in Frage! Mich hat keiner zu belügen und zu betrügen!!!


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 13:19

Wie stehts mir Dir ???
erinnere dich mal zurück. Gab es für dich Momente in deinem Leben, in denen du dich einen Typen verschossen hast ? Bei dem die Knie weich wurden und ein klarer Gedanke schwer zu finden war ? Wenn es so eine Situation gegeben hat, wirst du auch Gedanken an eine körperliche Beziehung mit diesem Typen gehabt haben. Nehmen wir mal an, der Typ hätte so großen Einfluß auf dich gehabt, daß du der Versuchung und dem Reiz erlegen wärst. Du bist fremdgegangen. Und zu allem Überfluß war es auch noch gut. Du bist süchtig. Dein Freund erfährt davon, du gelobst den Typen nie wieder zu treffen.

Würde er Dir verzeihen, oder Dich verlassen ??

Lg
Der Exraucher


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 13:36

Wenn ich meinem Partner nicht mehr vertrauen kann...
...kann ich auch nicht mehr mit ihm zusammensein.
In Deinem Fall würde ich vermuten, daß es schwierig bis unmöglich ist, wo doch das Fremdgehen der Grund für die Trennung war.
Wenn Du ihm jedoch wieder richtig vertraust und die "Geschichte" wirklich verzeihen kannst, ihm also nichts nachträgst (die Gedanken daran also nicht mit in Konflikte hineinnimmst, in denen sie nichts zu suchen haben) dann könnt Ihr eine Chance haben.
Für mich persönlich wäre das jedoch nicht möglich. Ein "bißchen vertrauen" geht für mich gar nicht.
LG Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 16:45
In Antwort auf micah_12463732

Wie stehts mir Dir ???
erinnere dich mal zurück. Gab es für dich Momente in deinem Leben, in denen du dich einen Typen verschossen hast ? Bei dem die Knie weich wurden und ein klarer Gedanke schwer zu finden war ? Wenn es so eine Situation gegeben hat, wirst du auch Gedanken an eine körperliche Beziehung mit diesem Typen gehabt haben. Nehmen wir mal an, der Typ hätte so großen Einfluß auf dich gehabt, daß du der Versuchung und dem Reiz erlegen wärst. Du bist fremdgegangen. Und zu allem Überfluß war es auch noch gut. Du bist süchtig. Dein Freund erfährt davon, du gelobst den Typen nie wieder zu treffen.

Würde er Dir verzeihen, oder Dich verlassen ??

Lg
Der Exraucher


Ich glaube schon
Tja, ich denke mal schon, das er das könnte. Da ja eine Beziehung was anderes ist als Sex. Na ja, auf jeden Fall sagt er das. Wer weiß, ob es wirklich so ist. Man kann viel sagen, wenn man selber betroffen ist, ist das was ganz anderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2005 um 16:50
In Antwort auf kinga_12381943

Glauben?
nein das Vertrauen ist hin, zumindest bei dir. Auch wenn er verspricht sich zu ändern er wird es nicht tun.warum auch??
Klar kann man sich selbst auch nie freisprechen von nur "Sex" , aber ich weiß das ich bei jeder Frau die ihn ansprechen würde kein Wort mehr glauben würde das da nichts ist....
Aber ich kenn eure ganzen Umstände nicht ,wie der Rest eurer Beziehung ist. Man sollte sich natürlich immer überlegen, alles hinzuschmeißen was man sich aufgebaut hat nur wegen einem Seitensprung, dann kann man auch noch mal glücklich werden...
Aber sieh es doch mal so hätten deine Freunde es dir nicht gesagt wäre es wahrscheinlich noch Monate oder Jahre nebenbei gelaufen.
Ich glaub in jeder Beziehung gibt es Phasen, wo man nicht mehr so häufig miteinander schläft, da muß man das gesunde Mittelmaß finden um nicht als Bruder und Schwester zu enden.
Aber viele Beziehungen gehen daran kaputt, meine eigene ist auch daran gescheitert. Ich hab auch keine Lust nur einen großen Bruder zu haben...
Deine Entscheidung hast du glaub ich aber schon getroffen....weil du es selbst anzweifelst wieder glücklich mit ihm zu werden , also laß es!

Schon richtig
Ja, da hast du schon recht, wenn wir wieder zusammen kommen, wäre trotzdem was zerbrochen. Aber ich kann mir momentan auch kein Leben ohne ihn vorstellen. Er war ja auch gleichzeitig mein bester Freund. Ich habe zwar schon Freundinnen zum reden, aber nicht so gut wie zum ihn. Ich konnte mit allem zu ihm kommen. Aber eine Freundschaft ist da wohl auch nicht mehr drin. Ich hoffe mal, das ich stark genug bin das alles zu verkraften,aber ich Zweifel da dran. Na ja, ich muß wohl erstmal abwarten und hoffen das die Zeit die Wunden heilt. Aber mein Vertrauen in die Männerwelt ist so erschüttert. Kann mir auch nicht vorstellen einen neuen Freund zu haben und ihm wieder vertrauen zu können. Wie kann man jemanden, den man doch angeblich liebt so etwas antun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2005 um 17:24

Ich
...weiß es nicht, aber ich denke nicht. Ich bin zwar noch nie betrogen worden (Gott sei Dank), aber ich bin der festen Ansicht, daß man das Vertrauen nicht wieder herstellen kann. Ich könnte meinem Partner nicht mehr in die Augen sehen, ich würde anfangen zu kontrollieren und ganz furchtbar eifersüchtig und unsicher werden.
Verzeihen geht vielleicht schon, vergessen aber nicht. Nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2005 um 17:37

NEIN
Niemals könnte ich eine Affäre verzeihen! Wenn er nicht treu sein kann, ist es aus und vorbei! Das Vertrauen ist weg und zerstört, kann somit nie wieder aufgebaut werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2005 um 22:08

Glücklich werden
Ob man nach dieser geschichte wieder glücklich werden kann bezweifel ich sehr. Mir geht es im Moment total beschissen. Mein Mann hat mich vier Jahre betrogen und ich blöde Ganz hab es nicht wahr haben wollen. Es gab viele Anzeichen dafür doch hat er mir immer wieder gesagt schau doch wie die aussieht und bestimmt nicht mit ner Kollegin, er hat eine leitende Stellung. Tja ich habe ihm das nicht zugetraut weil die alte wirklich potthäßlich ist aber auf das scheint es wohl nicht anzukommen. Ich bin immernoch mit ihm zusammen haben zwei Kinder ein Haus finanziell geht es uns gut, könnte auch alles so perfekt sein doch es war es wohl nie. Ich stehe jetzt vor dem Nichts und möchte doch nicht gehen obwohl es eigentlich total gegen meine Grundeinstellung geht. Ich lebe hier weiter in einem Leben das irgendwie nicht mehr meins und völlig fremd ist. Glücklich das war ich mal aber habe es nie so gesehen, erst jetzt weiß ich was unglücklich sein heißt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2005 um 10:50

Nur
Sex gibt es nicht !! Ich finde den Spruch von John Gray gut: "Männer lieben wenn sie Sex haben, Frauen haben Sex wenn sie lieben" Es drückt für mich sehr schön das absurde aus, zwischen Sex und Liebe trennen zu wollen. (Käuflichen Sex, Geschwisterliebe, Tierliebe etc. gleich mal ausgeschlossen). Ich glaube nicht das man es so wirklich trennen kann.

Aber zu deinen Fragen, verzeihen vielleicht, vergessen nie. Ob man danach je wieder glücklich wird, hängt warscheinlich davon ab ob und wie man die Beziehung NEU beginnt. Die alte Beziehung wird es nie wieder geben, deswegen erübrigt sich die Frage ob man das glauben kann. Das muss er beweisen, denn du wirst auch nie wieder die Frau sein die du vorher warst.

Gruß
VHM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2005 um 22:40
In Antwort auf rhonda_12689168

Ich
...weiß es nicht, aber ich denke nicht. Ich bin zwar noch nie betrogen worden (Gott sei Dank), aber ich bin der festen Ansicht, daß man das Vertrauen nicht wieder herstellen kann. Ich könnte meinem Partner nicht mehr in die Augen sehen, ich würde anfangen zu kontrollieren und ganz furchtbar eifersüchtig und unsicher werden.
Verzeihen geht vielleicht schon, vergessen aber nicht. Nie.

Vertrauen
Ich hätte bis vor kurzem auch nicht gedacht, dass es mich mal trifft. Mein Mann kam von einer Betriebsfeier (mit reichlich Alkohol für alle) nach Hause und berichtete mir völlig zerknirscht, dass er mit einer Kollegin einen ONS hatte! Und was tat ich? Nur sechs Stunden später hatte ich wunderbaren Sex (mehrmals!) mit ihm und ich habe es bis heute nicht geschafft, ihm ehrlich und lange böse zu sein...Im Gegenteil, unser etwas müde gewordenes Miteinander hat sich zu einer feurigen, emotionsvollen Beziehung verbessert.What happened??? Ich versteh es selber nicht so richtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2005 um 11:20

Wenn Ihr es Euch wert seid!
bin jetzt 2 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen und er war der Grund dafür, daß ich mich vom Vater meines Kindes getrennt habe...es ist die große Liebe für mich (und auch für mein Kind!); er hatte sich auch in der Zeit von seiner Frau getrennt... aber wir Frauen sind einfach konsequenter. Ich habe mich innerhalb von 6 Wochen für ihn entschieden, bin ausgezogen, habe mir ein haus gemietet und alles organisiert. er hat dafür sehr viel länger gebraucht und hat mich in unserem 1. Jahr mit seiner Frau und seiner Ex-Freundin betrogen (!). Er ist 2x ein und wieder ausgezogen und alle Leute haben natürlich auch gesagt, wie man sich so etwas antun kann. Die 2 Frauen, haben mich ständig angemailt und es war fürchterlich. Anfang 2004 kam er zurück nach einem Urlaub, den er alleine gemacht hatte und hatte sich für uns (mich, Kind und Hund) entschieden.
Ich war der glücklichste Mensch auf Erden und wollte über alles nicht mehr reden...aber das alles holt einen ein. Ich war nahezu krankhaft und kontrollsüchtig. Handy, Mailbox, PC, Navigationssystem usw. wurde von mir kontrolliert. Es ist super schwierig wieder Vertrauen zu fassen. Allerdings (ich weiß ja nicht wie das bei Deinem Freund ist) muss man auch sagen, daß ja nicht nur ich gelitten haben, er auch. Ich will ihn damit nicht in Schutz nehmen, aber wenn man im Leben an einem Punkt ist, wo man gar nicht mehr weiß, wo man hingehört und was man will, ist das denke ich auch problematisch.
Eigentlich sind wir wieder super glücklich und ich weiß, daß er nichts mehr macht. Und trotzdem kontrolliere ich ihn noch, was ihn natürlich wieder sauer macht. Man kommt in einen Kreislauf, der total krank ist. Auch nach 2 Jahren ist es bei einem harmlosen Streit noch so, daß wir wieder auf alte Sachen kommen. Ich muß ehrlich sagen, daß es häufig meine Schuld ist. Denn man hätte sich entweder trennen sollen, oder das Thema irgendwann abschließen sollen. Ich habe immer das Gefühl, er ist mir was schuldig. Bei Streit, indem es um ganz andere Sachen geht, ist das dann auch nicht richtig von mir, und er sagte noch vor 3 Tagen, daß er es satt ist von mir ständig wie ein Hund "durchs Dorf geprügelt zu werden"...er könnte nicht sein ganzes leben lang bereuen. Stimmt eigentlich, aber trotzdem ist es so schwer. Bei unseren Nachbarn war gerade so etwas ähnliches. Die Frau hat sofort ihre Koffer gepackt und ist gegangen. Ihr bleibt viel erspart...Aber ich denke auch, daß es sich lohnt zu kämpfen. Ich habe jetzt 1 Jahr lang gekämpft und bin froh, daß wir heute da sind, wo wir jetzt sind. ich denke, er würde sich das nicht mehr antun, sondern wenn etwas wäre, gehen. Den ganzen Stress nochmal zu erleben wäre auch für ihn nicht zu ertragen. Wenn man weiterhin die beziehhung möchte, muss man auch irgendwann aufhören an allem zu zweifeln. mir gelingt das oft nicht, und das ist das Problem...Das dumme ist, daß wenn er abends im Hotel (Außendienst) ist, ich wirklich überhaupt kein schlechtes Gefühl habe, oder denke er wäre woanders. Ich habe 1 Jahr seine E-mails und Mailbox kontrolliert und die SMS auf dem Handy und nie was gefunden...manchmal denke ich ich bin echt bescheuert, was will ich denn finden? und wenn ich was finde? was dann? von der Vernunft her sage ich mir, wenn ich 1 Jahr nichts gefunden habe, ist auch nichts...und trotzdem überfallen mich manchmal noch Attacken, wo ich mich in Sachen herein steigere und damit wieder viel kaputt mache.
Also, es ist ein langer Weg, aber wenn ihr Euch liebt, lohnt er sich doch. Bei uns ist es so, daß wir leider schon zu Anfang unserer Beziehung so viel Scheiße hatten, daß wir jetzt eigentlich sagen: Was kann uns noch passieren, wenn wir das alles überstanden haben...
Wünsche Euch viel viel Glück und denke nicht, daß Du nur leidest. Wenn er kein A...loch ist, ging es ihm auch nicht nur gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2005 um 9:58
In Antwort auf dee_12853583

Wenn Ihr es Euch wert seid!
bin jetzt 2 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen und er war der Grund dafür, daß ich mich vom Vater meines Kindes getrennt habe...es ist die große Liebe für mich (und auch für mein Kind!); er hatte sich auch in der Zeit von seiner Frau getrennt... aber wir Frauen sind einfach konsequenter. Ich habe mich innerhalb von 6 Wochen für ihn entschieden, bin ausgezogen, habe mir ein haus gemietet und alles organisiert. er hat dafür sehr viel länger gebraucht und hat mich in unserem 1. Jahr mit seiner Frau und seiner Ex-Freundin betrogen (!). Er ist 2x ein und wieder ausgezogen und alle Leute haben natürlich auch gesagt, wie man sich so etwas antun kann. Die 2 Frauen, haben mich ständig angemailt und es war fürchterlich. Anfang 2004 kam er zurück nach einem Urlaub, den er alleine gemacht hatte und hatte sich für uns (mich, Kind und Hund) entschieden.
Ich war der glücklichste Mensch auf Erden und wollte über alles nicht mehr reden...aber das alles holt einen ein. Ich war nahezu krankhaft und kontrollsüchtig. Handy, Mailbox, PC, Navigationssystem usw. wurde von mir kontrolliert. Es ist super schwierig wieder Vertrauen zu fassen. Allerdings (ich weiß ja nicht wie das bei Deinem Freund ist) muss man auch sagen, daß ja nicht nur ich gelitten haben, er auch. Ich will ihn damit nicht in Schutz nehmen, aber wenn man im Leben an einem Punkt ist, wo man gar nicht mehr weiß, wo man hingehört und was man will, ist das denke ich auch problematisch.
Eigentlich sind wir wieder super glücklich und ich weiß, daß er nichts mehr macht. Und trotzdem kontrolliere ich ihn noch, was ihn natürlich wieder sauer macht. Man kommt in einen Kreislauf, der total krank ist. Auch nach 2 Jahren ist es bei einem harmlosen Streit noch so, daß wir wieder auf alte Sachen kommen. Ich muß ehrlich sagen, daß es häufig meine Schuld ist. Denn man hätte sich entweder trennen sollen, oder das Thema irgendwann abschließen sollen. Ich habe immer das Gefühl, er ist mir was schuldig. Bei Streit, indem es um ganz andere Sachen geht, ist das dann auch nicht richtig von mir, und er sagte noch vor 3 Tagen, daß er es satt ist von mir ständig wie ein Hund "durchs Dorf geprügelt zu werden"...er könnte nicht sein ganzes leben lang bereuen. Stimmt eigentlich, aber trotzdem ist es so schwer. Bei unseren Nachbarn war gerade so etwas ähnliches. Die Frau hat sofort ihre Koffer gepackt und ist gegangen. Ihr bleibt viel erspart...Aber ich denke auch, daß es sich lohnt zu kämpfen. Ich habe jetzt 1 Jahr lang gekämpft und bin froh, daß wir heute da sind, wo wir jetzt sind. ich denke, er würde sich das nicht mehr antun, sondern wenn etwas wäre, gehen. Den ganzen Stress nochmal zu erleben wäre auch für ihn nicht zu ertragen. Wenn man weiterhin die beziehhung möchte, muss man auch irgendwann aufhören an allem zu zweifeln. mir gelingt das oft nicht, und das ist das Problem...Das dumme ist, daß wenn er abends im Hotel (Außendienst) ist, ich wirklich überhaupt kein schlechtes Gefühl habe, oder denke er wäre woanders. Ich habe 1 Jahr seine E-mails und Mailbox kontrolliert und die SMS auf dem Handy und nie was gefunden...manchmal denke ich ich bin echt bescheuert, was will ich denn finden? und wenn ich was finde? was dann? von der Vernunft her sage ich mir, wenn ich 1 Jahr nichts gefunden habe, ist auch nichts...und trotzdem überfallen mich manchmal noch Attacken, wo ich mich in Sachen herein steigere und damit wieder viel kaputt mache.
Also, es ist ein langer Weg, aber wenn ihr Euch liebt, lohnt er sich doch. Bei uns ist es so, daß wir leider schon zu Anfang unserer Beziehung so viel Scheiße hatten, daß wir jetzt eigentlich sagen: Was kann uns noch passieren, wenn wir das alles überstanden haben...
Wünsche Euch viel viel Glück und denke nicht, daß Du nur leidest. Wenn er kein A...loch ist, ging es ihm auch nicht nur gut...

Danke
Hallo!
Danke für deine lange Antwort!
Ich weiß immer noch nicht genau, ob ich das überhaupt verzeihen will/kann. Ich lasse erstmal ein bißchen Zeit verstreichen. Klar, er leidet auch. Aber manche Sachen muß man sich auch vorher überlegen. Aber schön, dass es bei euch wieder gut läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2005 um 19:36

Nicht beziehungsfähig
ich habe mich vor 4monaten auf den ersten blick verliebt.wir hatte geschäftlich mieeinander zutun.ich gab ihm meine handynr.und dann ging es lod.wir schrieben uns über std.erst süss dann doch pikant.am nächsten tag war ich im siebten himmel.ich schrieb ihm hilfe was ist nur los.da schrieb er mir zurück,hey süsse wuvor hast du angst.ich suche nichts für eine nacht,will mein freizeit sooooft es geht mit dir verbringen.und wenn es auch geht ausgiebig sex mit dir haben .wow.tja........was sollte ich darauf antworten.meine erste frage war..bist du verh, oder lebst du in einer beziehung.er verneinte alles.er war alsofrei. er liess mich 4monate in den glauben,bis wir in paris waren.....da sagte er mir das er mit einer frau zusammenleben würde.und ich auch nicht die einzige wäre mit der er ein verhältniss hätte.wieder ein wow.verhältniss.ich war derr meinung das zwischen uns mehr als nur ein plupp ist .tja ,ich fragte ihn ob das die anderer frauen denn wüsster, er sagt nein.er hätte es mir gesagt weil ihm etwas an mir liegen würde.selbst nach dieser sache liebe ich ihn mehr als alles andere auf dieser welt,obwohl ich weiss das wir nie eine gemeinsame zukunft haben werden.was soll ich nur tun?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2005 um 19:45

Finde ich auch, ihr habt immer noch Probleme
wie lange wollt ihr das noch durchhalten? Irgendwann willst du dich doch auch wohlfühlen und dich vertrauensvoll an eine starke Schulter lehnen, oder? Ihr macht euch immer noch fertig, also kann nicht alles verarbeitet worden sein.
Ich habe auch eine solche Beziehung gehabt. Ich weiß im nachhinein, dass mein Instinkt ihm NICHT zu vertrauen nicht krankhaft, wie er es mir die ganze Zeit glauben machen wollte, sondern ganz vernünftig gewesen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2005 um 21:22

Er hat Dich belogen!
Wo kein Vertrauen mehr - da keine Liebe.

2 Mon. Sex mit einer anderen, weil Du mal keine Lust hattest. Der spinnt wohl. Was ist das denn für eine Argumentation????

Wenn Du selbst Deine Achtung nicht verlieren willst, dann weißt Du selbst, dass er ein A.... ist. Weg damit. Nieten findest Du an jeder Ecke. Erhol Dich erstmal von dem Schock und dann finde einen ehrlichen, aufrichtigen Mann.

Es ist leichter loszulassen als immer misstrauisch und verletzt zu sein.

Ich würde ihm nicht mehr glauben und für die schräge Argumentation den Tritt verpassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2005 um 21:25
In Antwort auf mai_11886573

Nicht beziehungsfähig
ich habe mich vor 4monaten auf den ersten blick verliebt.wir hatte geschäftlich mieeinander zutun.ich gab ihm meine handynr.und dann ging es lod.wir schrieben uns über std.erst süss dann doch pikant.am nächsten tag war ich im siebten himmel.ich schrieb ihm hilfe was ist nur los.da schrieb er mir zurück,hey süsse wuvor hast du angst.ich suche nichts für eine nacht,will mein freizeit sooooft es geht mit dir verbringen.und wenn es auch geht ausgiebig sex mit dir haben .wow.tja........was sollte ich darauf antworten.meine erste frage war..bist du verh, oder lebst du in einer beziehung.er verneinte alles.er war alsofrei. er liess mich 4monate in den glauben,bis wir in paris waren.....da sagte er mir das er mit einer frau zusammenleben würde.und ich auch nicht die einzige wäre mit der er ein verhältniss hätte.wieder ein wow.verhältniss.ich war derr meinung das zwischen uns mehr als nur ein plupp ist .tja ,ich fragte ihn ob das die anderer frauen denn wüsster, er sagt nein.er hätte es mir gesagt weil ihm etwas an mir liegen würde.selbst nach dieser sache liebe ich ihn mehr als alles andere auf dieser welt,obwohl ich weiss das wir nie eine gemeinsame zukunft haben werden.was soll ich nur tun?????

Wir sind einfach frauen...
ich kenne dieses gefühl, mein mann hat mich vor 1 1/2 jahren betrogen und daraus ist ein kind entstanden. obwohl ich fast 1 jahr durch die hölle gegangen bin und ich das gefühl hatte einen riesen fehler zu machen, wollte ich ihn zurück und habe es auch gemacht. mir und auch meinem kind zuliebe. alles war besser als alleine sein. aber glaube mir, so sehr ich mir beweisen will das sowas möglich ist, umso mehr habe ich das gefühl, das sowas nicht gut geht auf dauer. liebe ohne vertrauen kanns nicht geben. und ist doch viel schöner einen kerl für sich alleine zu haben der es wert ist, oder ? ich weiß das ist richtig aber schwer umzusetzen, aber vielleicht fällt uns ja irgendwann der groschen.... wir sind eben frauen und die lieben anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2005 um 8:49

Ohne vertrauen keine beziehung
hallo zusammen,
ich würde meinem freund keine zweite chance geben, auch wenn ich ihn noch liebe und die beziehung bis dahin gut war. weil ich ganz genau weiss, daß ich ihm nie wieder trauen würde und die beziehung dann eben langsam sterben würde, dann lieber ein ende mit schrecken als.....mein letzter freund ist auch fremd gegangen, als ich es erfahren habe, konnte er gar nicht so schnell gucken, wie seine sachen eingepackt waren. die beziehung war allerdings sowieso schon kaputt und von daher ist es mir nicht schwer gefallen. aber selbst wenn, davon stirbt man nicht und kommt irgendwann drüber weg. schade ist nur, daß man solche erfahrungen in die nächste beziehung mitnimmt und von grundauf nicht mehr so gutgläubig, sondern eher mißtrauisch ist. das kann richtig stressen...
liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2005 um 10:27

Verzeihen?
kann dir nachfühlen. mein freund hat vor 3 jahren mit mir schluss gemacht weil er eine andere hatte. dieses jahr ostern kam er an und meinte es ist aus mit ihr, er hätte sich geändert, er würde nur mich lieben und wollen. hab mich drauf eingelassen. letztes we hatt ich einen anruf von seiner angeblichen ex. sie waren die ganze zeit noch zusammen. er hat bei ihr und mit ihr geschlafen und hat mir erzählt er wäre bei freunden. mein vertrauen ist dahin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2005 um 11:53

2 monate nebenbei
ist nicht ohne, dass hätte er sich vorher überlegen können. nacher ist man immer gescheiter. so perfekt ist ein warnzeichen, weil sowas perfektes gibt es nicht.
solche geschichten belasten einen und man kann auch wenn man noch so will, es nicht vergessen. deshalb würde es zwischen euch stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2005 um 13:11
In Antwort auf gabe_891237

Verzeihen?
kann dir nachfühlen. mein freund hat vor 3 jahren mit mir schluss gemacht weil er eine andere hatte. dieses jahr ostern kam er an und meinte es ist aus mit ihr, er hätte sich geändert, er würde nur mich lieben und wollen. hab mich drauf eingelassen. letztes we hatt ich einen anruf von seiner angeblichen ex. sie waren die ganze zeit noch zusammen. er hat bei ihr und mit ihr geschlafen und hat mir erzählt er wäre bei freunden. mein vertrauen ist dahin.

Was wollen die typen denn eigentlich...
das spiel kenne ich auch. mein mann hat sich ja leztes jahr wieder bei mir einquatiert. ich bin ja doch die beste etc.
hab mich bereit erklärt all das mit ihm durchzustehen. ein seitensprungkind kind etc. ist eh schon ne bürde fürs leben. aber da hat er doch die frechheit heimlich noch mit der zu sms und sich das kind anzusehen und es mir nicht mal zu sagen. hab immer wieder solche geschichten rausbekommen und zoff gehabt bis zum dorthinaus. mittlerweile stumpf ich immer mehr ab. hätte damals mein wissen von heute gut gebrauchen können. eine beziehung (ehe) ohne vertrauen, oder eines was ständig missbraucht wird kann doch nicht das wahre sein. aber es ist schwer als junge mutter einfach so zu gehen. hab es ja bereits kurz erlebt und das ist die kette die mich hält...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2005 um 12:32

Es ist schwer, aber möglich
zu verzeihen - aber vergessen wirst Du es nie. Und immer wieder wird es Momente geben, in denen Du zweifeln wirst - aber mit der Zeit (so war es bei mir) werden die weniger (wenn sie aber kommen, diese Zweifel, dann richtig). Eine Chance sollte jeder haben - sollte ich aber irgendwie herausbekommen, dass meine Frau wieder was mit einem anderen hat, gibt es einen Tritt in den A.... und ich bin weg, denn nochmals mache ich eine solche Scheiße nicht mehr mit. Dafür war es einfach nur zu heftig - insbesondere die Verarschung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2005 um 12:49

???
ich kann dir nachfühlen. meld dich doch mal bei mir unter nikkyschr@web.de .. dann kann ich dir auch mal meine geschichte erzählen - will das hier nicht ausbreiten. ich bin nämlich momentan in genau der selben lage/verfassung wie du. würd mich freuen von dir zu hören bzw zu lesen. bis dahin, liebe grüße joy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2005 um 12:55

Kommt drauf an ..
Hey valentiene,
ich finde, es kommt ganz drauf an unter welchen umständen es passiert. Damals habe ich mir auch immer gesagt, ich könnte nie einen seitensprung verzeihen und nun habe ich es doch getan, allerdings nur nach reichlicher überlegung aus diesen gründe:
1. er hat es mir selbst gesagt zwei tage danach weil er mit dem schlechtem gewissen nicht leben konnte
2. es war kein sex und nur einmal
und 3. wir waren noch nicht lange zusammen und man konnte noch nicht direkt sagen, ob das wirklich eine richtig feste beziehung werden könnte.
Ich will damit nicht sagen, dass man sowas den kerlen durchgehen lassen soll. Aber ich für meinen teil bin sehr froh dass ich das gemacht hab, mittlerweile sind wir 1 1/2 jahre zusammen, er interssiert sich absolut nicht für andere mädels und bereut es immernoch zutiefst.
Allerdings würde ich in deinem fall sagen, dass es die richtige entscheidung war. ich finde dein freund hat sich sehr feige benommen und dich über einen längeren zeitraum betrügen können, wie sollte das dann in zukunft klappen?nach zwei jahren hätte sowas nicht passieren dürfen, nicht, wenn du so glücklich warst. er hat dich anscheinend nicht verdient, also mach dir keinen kopf mehr, ich bin sicher in ein paar jahren wirst du stolz darauf sein gleich deine konsequenzen gezogen haben.
ich weiß, dass du bestimmt gerne mit ihm zusammenbleiben würdest, da liebe nicht von einem zum anderen tag verschwindet und es sehr sehr weh tut ohne ihn, aber ich da musst du jetzt durch. schnapp dir am besten deine beste freundin und lenk dich etwas ab. Wichtig: Sag ihm deutlich deine meinung und was du jetzt willst. ich denke mal, ihr könnt auch nicht gleich eine freundschaft aufbauen. abstand wär sicher das beste. ich wünsch dir viel glück
lg Mandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook